Clicky

Wildgehege Waldshut

Wildgehege Waldshut Das Wildgehege in Waldshut - In natürlicher Umgebung untergebrachte Tiere, Kinderspielplatz und mehr auf 22 Hektar. www.wildgehege-waldshut.de/impressum

Das Wildgehege wurde 1971 mit dem Ziel gegründet, den Bürgern eine stadtnahe Oase der Ruhe und Erholung zu bieten, verbunden mit der Möglichkeit, das Leben unserer heimischen Wildarten zu studieren. Dass im Lauf des Jahres sehr viele Schulklassen aus dem ganzen Landkreis von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, freut uns ganz besonders. Sie finden hier oben neben den auf 22 Hektar Fläche in natürli

Das Wildgehege wurde 1971 mit dem Ziel gegründet, den Bürgern eine stadtnahe Oase der Ruhe und Erholung zu bieten, verbunden mit der Möglichkeit, das Leben unserer heimischen Wildarten zu studieren. Dass im Lauf des Jahres sehr viele Schulklassen aus dem ganzen Landkreis von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, freut uns ganz besonders. Sie finden hier oben neben den auf 22 Hektar Fläche in natürli

21/04/2022

ACHTUNG: Bitte beachten! Grillen ist derzeit, wegen Waldbrandgefahr, nicht möglich!

Danke WT - Tag & Nacht
01/04/2022

Danke WT - Tag & Nacht

(APRIL) April, April! Was waren heute eure besten Aprilscherze? Nein nein, die Eisbären und Pinguine bleiben wo sie sind, und das Wildgehege wie es ist... Klimawandel gibts leider trotzdem 😭 Es braucht aber somit keine Demo von Tierschützern vor dem Wildgehege... Schlimm genug, dass am Montag in Waldshut wohl wieder gegen Coronamaßnahmen demonstriert wird, die am Sonntag doch alle aufgehoben werden, und das ist wohl kein Aprilscherz... 🤷🏻 Auch das Freizeitbad und Facebook Gold gibt es nicht und die Weltstars der Musikszene kommen leider auch nicht in dieser Anzahl zu einem Festival nach Wallbach 😂 Danke an Mimikama Zuerst denken - dann klicken für diesen wirklich wichtigen Hinweis! Wir hoffen, manche von euch konnten ein wenig lachen, in diesen oft traurigen Zeiten 😘 #MakeFactsGreatAgain

01/04/2022

(TIERE) 🐻‍❄️🐧 Der Landkreis Waldshut bekommt eine weitere Attraktion! Warme Luft und dünnes Eis – die Klimaveränderungen in Arktis und Antarktis sind dramatisch. Das Klima an den Polen verändert sich dramatisch. Die Temperaturen in der Antarktis liegen 30 Grad Celsius höher als für diese Jahreszeit üblich. Gleichzeitig treffen Warmlufteinschübe auf die Arktis und bringen starken Regen mit sich. Das hat Auswirkungen auf das Eis, das dortige Klima, aber auch auf unser heimisches Wetter. Aus diesem Grund werden nun einige besonders betroffene Eisbären aus der Arktis und Pinguine aus der Antarktis ausquartiert und bekommen eine neue Heimat. Das Wildgehege Waldshut hat sich dazu entschiedenen, zunächst eine Eisbärenfamilie aufzunehmen, danach ist auch ein eigener Bereich für Pinguine geplant. Sowohl das Bundesamt für Tierschutz und Klimaforschung als auch das Landesamt für Wildtiere haben bereits ihre Unterstützung zugesagt und werden das 10 Millionen Projekt auch finanziell unterstützen.

💙💛🙏🏻 Das Wildgehege Waldshut dankt Besuchern vom Samstag und Sonntag, 5. und 6.03. für ihre großzügige "Eintrittsspende"...
08/03/2022

💙💛🙏🏻 Das Wildgehege Waldshut dankt Besuchern vom Samstag und Sonntag, 5. und 6.03. für ihre großzügige "Eintrittsspende" zu Gunsten des Kinderhilfswerkes Ukraine. Wir konnten heute den Betrag von 1091,53€ dorthin überweisen!

🇺🇦 Auch wir unterstützen die Ukraine in dieser schweren Zeit. Deshalb geht unser kompletter Eintritt dieses Wochenende a...
05/03/2022

🇺🇦 Auch wir unterstützen die Ukraine in dieser schweren Zeit. Deshalb geht unser kompletter Eintritt dieses Wochenende an das Kinderhilfswerk Ukraine. 🇺🇦 Wir freuen uns auf ihren Besuch!

😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭
04/01/2022

😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭

Großes Anliegen! Gerne teilen! Leider kommt es immer wieder vor, dass Besucher des Wildgeheges verschimmeltes Brot in di...
07/10/2021

Großes Anliegen! Gerne teilen! Leider kommt es immer wieder vor, dass Besucher des Wildgeheges verschimmeltes Brot in die Gehege werfen. Das macht die Tiere ernsthaft krank und erfordert medizinische Betreuung. Tödlich kann der auch oft hineingeworfene Müll enden. Erst letzte Woche konnte dem Zuchthirschen im Dammwildgehege in letzter Sekunde ein Luftballon aus dem Maul herausgezogen werden. Hätte er diesen verschluckt wäre er wahrscheinlich verendet. Bitte achtet alle auf die Gesundheit der Tiere und werft keinen Müll in die Gehege. Wir bitten auch den aufmerksamen Gast sich beim Pfleger des Wildgeheges zu melden, sollte er was im Gehege entdecken, was da nicht rein gehört. Die Tiere werden es ihnen danken! Fotos und Infos: Klaus Powroznik

11/11/2020

In den vergangenen Wochen wurde wiederholt glaubhaft von der Sichtung eines #Luchses berichtet. Letztmals hatte ein Jäger am letzten Sonntag (08.11.2020) im Umfeld des Wildgeheges eine Begegnung mit einem Luchs. Ende Juli wurde ein Rotwild-Alttier mit Würgespuren am Hals frühmorgens im Gehege tot aufgefunden. Nach Ausschluss aller anderen Todesursachen kamen wir zum Ergebnis, dass ein Luchs den Hirsch getötet haben muss. So sehr wir uns über die Anwesenheit des Luchses in unserer Region freuen, befürchten wir nun weitere Übergriffe.
Dr. Jockers

Der große Stolz des Wildgeheges ist "Herr Röhm", der Rothirsch. Fast 4 Wochen hat er sich als Platzhirsch um die zahlrei...
11/11/2020

Der große Stolz des Wildgeheges ist "Herr Röhm", der Rothirsch. Fast 4 Wochen hat er sich als Platzhirsch um die zahlreichen Rothirschdamen bemüht, Tag und Nacht geröhrt und in dieser Zeit nahezu keine Nahrung aufgenommen. Nun ist die Brunft vorbei. "Herr Röhm" hat etwa 30 bis 40 kg abgenommen und ist jetzt sehr müde. Dazu geht er lahm. Zur Untersuchung und Behandlung haben wir ihn mit dem Narkosegewehr betäubt und einen Fremdkörper zwischen den Klauen entfernt. Hoffentlich erholt er sich bald.
Dr. Jockers

(y)
25/09/2020

(y)

20/08/2020

Umbesetzung im Wildgehege

In der Jahreshauptversammlung des Vereins am 14.07.2020 wurde Dr. Werner Jockers erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Seit 1. Januar 2020 hat das Waldshuter Wildgehege einen neuen Betreuer, Andreas Armbruster aus St. Blasien. Der bisherige Betreuer, Hubert Rossa, ist nach 13 Jahren „Wildgehege“ vom Vorsitzenden in den Ruhestand verabschiedet worden. Rossa ist weiterhin in Teilbereichen für das Wildgehege tätig. Der 1. Vorsitzende betonte, dass Hubert Rossa im Gehege zu einer Institution geworden sei.

Der Verein habe laut Kassier Otto Straub gut gewirtschaftet, was besonders wichtig sei angesichts der zahlreichen heftigen Sturmschäden an Gebäuden und Zäunen im vergangenen Jahr. Versicherungen decken nur Schäden an Gebäuden, nicht aber solche an Umzäunungen ab.

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt der Stadt Waldshut-Tiengen und Herrn OB Dr. Frank, die das Gehege stets unterstützen. Das Wildgehege sei ein „Sympathieträger für die Stadt, so Bürgermeister Baumert, der die Stadt Waldshut-Tiengen bei der Sitzung vertrat. Ein herzliches Dankeschön galt auch allen Spendern, die mit ihren Spenden einen wesentlichen Beitrag für das Wildgehege leisten.

Das Wildgehege freut sich nach der Corona bedingten Schließung und Wiedereröffnung am 06.05.2020 über die vielen Besucher.

Im Gehege befinden sich derzeit 174 Tiere, darunter zahlreiche Jungtiere, die von den Gästen bewundert werden können.

Die Festhütte kann nun auch wieder angemietet werden.

Der Verein wünscht allen Besuchern eine erholsame Zeit im Gehege, im Einklang mit Natur und Tieren. Das Wildgehege erfährt in Corona -Zeiten eine ganz besonders hohe Wertschätzung, wie von zahlreichen Mitbürgern der Stadt immer wieder zu hören ist.

10/08/2020

:-( Diebstahl

In der Nacht vom 8. auf 9. August 2020 haben Diebe die Eingangstüre des Kaninchenstalles brutal aufgebrochen und die beiden Kaninchen gestohlen.

Die beiden Tiere waren stets Anziehungspunkt für Kinder. Sie werden den Kindern fehlen und wir alle müssen uns fragen, wer sind die Menschen, die zu solch schändlicher Tat fähig sind., m...

04/05/2020

❤️🦉🦌 Ab Mittwoch, den 6. Mai sind das Wildgehege, die Spielplätze und der Kiosk unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften wieder GEÖFFNET! Darf gerne geteilt werden!

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Lage ist das Wildgehege, der Kiosk und der Spielplatz bis auf weiteres geschlossen. Wir ...
18/03/2020

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Lage ist das Wildgehege, der Kiosk und der Spielplatz bis auf weiteres geschlossen. Wir werden sie wieder informieren sobald wir wieder öffnen.

Aber auch etwas positives gibt es zu berichten. Die Firma Schultheiss hat mit ihrer Hochdruckeinrichtung am vergangenen Freitag (13.03.20) das Steinwildgehege einschließlich der Klettterfelsen gereinigt. Wir sind sehr froh, dass das Gehege nun in neuem Glanz erstrahlt und die Tiere vor parasitären Infektionen geschützt sind.

Wechsel im Wildgehege - Zum Jahresende trat der langjährige Betreuer des Wildgeheges, Herr Hubert Rossa, in den Ruhestan...
27/01/2020

Wechsel im Wildgehege - Zum Jahresende trat der langjährige Betreuer des Wildgeheges, Herr Hubert Rossa, in den Ruhestand. Er wird aber weiterhin in geringem Umfang für das Wildgehege tätig sein. Wir danken Herrn Rossa für seine hervorragende Tätigkeit für unsere Tiere, die Besucher und die Einrichtung.

Sein Nachfolger ist seit 1. Januar 2020 Herr Andreas Armbruster. Herr Armbruster ist „vom Fach“. Er hat zuvor über viele Jahre das Wildgehege in St. Blasien betreut. Auch er hat seine Passion zum Beruf gemacht.
Wir wünschen ihm bei seiner verantwortungsvollen Tätigkeit viel Glück und Freude.

Dr. Werner Jockers, 1. Vorsitzender des Vereins Wildgehege e.V.

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Grosse-Ehre-fuer-Dr-Wildgehege-Werner-Jockers-erhaelt-Ehrenn...
29/07/2019
Waldshut: Große Ehre für „Dr. Wildgehege“: Werner Jockers erhält Ehrennadel des Landes

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Grosse-Ehre-fuer-Dr-Wildgehege-Werner-Jockers-erhaelt-Ehrennadel-des-Landes;art372623,10230436?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+suedkurier-waldshut-tiengen+%28suedkurier.de+-+Waldshut-Tiengen%29

Das ehrenamtliche Engagement von Werner Jockers für das Waldshuter Wildgehege hat sich bis nach Stuttgart herumgesprochen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Waldshut-Tiengen überreichte Oberbürgermeister Philipp Frank dem Vorsitzenden des Fördervereins für die Freizeiteinrichtung die Eh...

HEUTE in der Stadtscheuer Waldshut! Seid dabei!
28/06/2019

HEUTE in der Stadtscheuer Waldshut! Seid dabei!

Foto: Die Namen der Mitglieder lauten von links:hintere Reihe Antje Jockers, Erwin Kaiser, Otto Straub, Hubert Rossa, Cl...
10/04/2019

Foto: Die Namen der Mitglieder lauten von links:
hintere Reihe Antje Jockers, Erwin Kaiser, Otto Straub, Hubert Rossa, Claus Schleith, Klaus Reuther
vordere Reihe Eduard Plasa, Simone Straub, Werner Jockers (Vorsitzender)

Der Verein Wildgehege e.V. Waldshut hielt am 02.04.19 in
Anwesenheit von OB Dr. Frank im Wildgehege seine Jahresversammlung ab.

Der Vorsitzende, Werner Jockers, berichtete unter anderem über die vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr, aber auch über die durch Unwetter und Stürme
entstandenen Schäden, den durch die extreme Trockenheit im Sommer entstandenen Mangel an Grünfutter sowie über die beispielhafte Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung.

Die Menschen brachten große Mengen an Fallobst ins Gehege. So konnte der Mangel an Grünfutter überbrückt werden. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende über die noch immer steigende Besucherzahl und die große Nachfrage nach Führungen.

„Die ehrenamtliche Tätigkeit für die Bevölkerung und zum Wohle der Jugend erfüllt uns noch immer mit großer Freude, und das große Lob und die Anerkennung durch
den Stadtrat in der Sitzung am 25.03.019 ganz besonders“, so der Vorsitzende.

Die jährlich stattfindenden Wahlen ergaben keine Veränderung. Der langjährige Vorsitzende, Werner Jockers, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Mit Ende des Kalenderjahres tritt der Gehegewart, Hubert Rossa, in den Ruhestand. Er wird aber weiterhin in Teilbereichen für das Wildgehege tätig sein. Sein Nachfolger wurde durch die Vereinsmitglieder einstimmig bestätigt. OB Dr. Frank hob in seiner Ansprache Bedeutung und Wert der durch Privatinitiative entstandenen Einrichtung für die Stadt und die Region und für die Jugend hervor.

18/08/2018

WOW!!! #DANKE Wir sind so sehr dankbar für die spontane Hilfe aus der Bevölkerung! Unsere Lagerkapazitäten sind jedoch aktuell erschöpft! Wir können deshalb erst in der übernächsten Woche wieder weiteres Fallobst annehmen! Gerne teilen! SÜDKURIER Waldshut-Tiengen WT - Tag & Nacht Partyamigo.de

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Die-grosse-Duerre-betrifft-auch-das-Waldshuter-Wildgehege-So...
15/08/2018
Waldshut: Die hohen Temperaturen in den vergangenen Wochen haben auch dem Waldshuter Wildgehege und dessen Tieren zugesetzt

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Die-grosse-Duerre-betrifft-auch-das-Waldshuter-Wildgehege-So-koennen-Sie-den-Tieren-jetzt-helfen;art372623,9857258

Die Futtersituation im Wildgehege ist aufgrund von verdorrter Futterflächen für die Tiere problematisch. Außerdem herrscht Waldbrandgefahr, weswegen die Grillstellen im Wildgehege vorerst geschlossen bleiben.

(y) Am 04.02.2018 überreichte eine Abordnung der Tiengener Guggenmusiken Die Fidelen Stammtischler - Guggenmusik Tiengen...
04/02/2018

(y) Am 04.02.2018 überreichte eine Abordnung der Tiengener Guggenmusiken Die Fidelen Stammtischler - Guggenmusik Tiengen e.V., Düengemer Stadtbachschränzer e.V., Guggenmusik Zarte Säu Tiengen e.V. und Guggeheimer Betzitlüter Tiengen eine Spende von € 600.- an den Vorsitzenden des Wildghegevereins. Den Betrag hatten die Musiker anläßlich des Fasnachts-Opening Tiengen mit Bewirtung in der Tiengener Innenstadt erwirtschaftet. Werner Jockers bedankte sich herzlich für den hohen Geldbetrag, der zur Beseitigung der gravierenden Sturmschäden verwendet wird!

19/01/2018

Von dem am 3. Januar 2018 wütenden, orkanartigen Sturm sind zahlreiche Tiergehege und Hütten in Mitleidenschaft gezogen worden. Umstürzende Fichten, Tannen und Buchen haben Einzäunungen fast aller Gehege zerstört. Glücklicherweise sind keine Tiere getötet oder verletzt worden und aus einem Gehege entwichenes Wild ist freiwillig zurückgekehrt. Es wird viele Wochen dauern, bis alle Schäden behoben sind.

In der Nacht vom 16/17.01.18 ist wieder eine stattliche Buche umgestürzt und hat breitflächig das Damwildgehege geöffnet, sodass sämtliche Tiere heute früh im Spielplatzbereich umherspazierten. Auch das Damhirschrudel kehrte freiwillig in sein Gehege zurück. Trotz des schlechten Wetters wird auch heute im Wildgehege fleißig gearbeitet, um zumindest die schlimmsten Schäden provisorisch zu beheben.

Vorschüler der Kindertagesstätte Gurtweil und ihre Betreuerinnen besuchen das Wildgehege aus einem ganz besonderen Anlas...
22/10/2017

Vorschüler der Kindertagesstätte Gurtweil und ihre Betreuerinnen besuchen das Wildgehege aus einem ganz besonderen Anlass!

Am 18.10.2017 besuchten Vorschüler der Kindertagesstätte Gurtweil zusammen mit ihren Betreuerinnen das Wildgehege. Der Grund war ein ganz besonderer: Auf Initiative der Betreuerinnen wurden in der Vergangenheit kleine Kuchen gebacken und verkauft. Den Erlös von € 350.- überreichten sie feierlich an den Vorssitzenden des Wildgehges. Auf einem großen Blatt wurden die einzelnen Geldscheine ganz originell angebracht. Werner Jockers versprach, den Betrag zum Wohl der Tiere einzusetzen. Bei einer anschließenden Führung zeigten sich die Kinder sehr interessiert und die Fragen wollten kein Ende nehmen. Allen Beteiligten von der Kindertagesstätte sei an dieser Stelle nochmals herzlich für die originelle Idee und den hohen Geldbetrag zu Gunsten des Wildgeheges gedankt.

Der nächtliche orkanartige Sturm vom 2. auf den 3. August hat auch unser Wildgehege empfindlich getroffen. Ausgeschwemmt...
04/08/2017

Der nächtliche orkanartige Sturm vom 2. auf den 3. August hat auch unser Wildgehege empfindlich getroffen. Ausgeschwemmte, nahezu unbefahrbare Straßen und Wege, ein auf ein Eingangstor gestürzter Strommast und umgestürzte Bäume, die die Umzäunung im Rotwildgehege bodeneben zerstört haben, waren die Folge. Für den Augenblick ein trostloses Bild. Doch schon bald sahen wir wieder Land, denn Hilfe kam und kommt von vielen Seiten. Glücklicherweise haben unsere Tiere keinen Schaden genommen. Wir sind unserem OB, der Stadtverwaltung, dem Baubetriebshof, der Forstverwaltung für ihren schnellen Einsatz dankbar!
Bald wird das Wildgehge über die üblichen Zufahrtswege wieder erreichbar und die schweren Schäden weitgehend beseitigt sein.

Adresse

Waldshut-Tiengen
79761

Allgemeine Information

Google-Maps: http://bit.ly/1eMMPdq GPS-Koordinaten: 47.632376, 8.220532

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Wildgehege Waldshut erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Waldshut-Tiengen

Alles Anzeigen

Bemerkungen

(GUTES TUN) Und hier nochmal der Bericht aus der Zeitung. Danke an Fasnachts-Opening Tiengen bzw. alle 4 Guggenmusiken und wir freuen uns für das Wildgehege Waldshut
..im wahrsten Sinne des Wortes "sauwohl"
Kürzlich im Wildgehege
Wir waren gestern kurz im Ihrem Wildpark. Immer wieder schön wie sie sich in Szene setzen. Richtig gute Fotomodels
Herzlichen Dank für die Möglichkeit die Muflons so erleben zu dürfen.
Einfach schöööö...😊
Begegnung im Wildgehege Waldshut
Ein schöner Nachmittags Spaziergang. Recht Herzlichen Dank an den lieben Herren der die Tiere pflegt. Den heute durfte ich hinter die Gitter schauen und ein paar Fotos von den Tieren machen,so das kein Gitter dazwischen war. Danke nochmal recht herzlich.