Clicky

Frauenkulturzentrum Sarah

Frauenkulturzentrum Sarah Kulturzentrum & Café für Frauen e.V. http://www.das-sarah.de Frauencafé in Stuttgart mit Ausstellungen, Vernissagen, Konzerte, Filme, Lesungen, Workshops, Gruppen, Frauenbücherei und noch so viel mehr!

Wie gewohnt öffnen

Tanzen, Bierchen/Sekt oder Alkoholfreies trinken? 2. SARAH-Hausparty im SARAH am 6. Mai 2022 um 20 Uhr mit der DJ Angela...
21/04/2022

Tanzen, Bierchen/Sekt oder Alkoholfreies trinken?

2. SARAH-Hausparty im SARAH am 6. Mai 2022 um 20 Uhr mit der DJ Angela Giovanna, die für uns die 80/90er auflegen wird!

Kein Eintritt.

Im Kulturzentrum für Frauen SARAH gibt es seit letztem Jahr eine Kooperation zwischen den Spanischsprechenden Frauen in ...
14/04/2022

Im Kulturzentrum für Frauen SARAH gibt es seit letztem Jahr eine Kooperation zwischen den Spanischsprechenden Frauen in Baden-Württemberg e.V., COEXIST e.V., den Afghanischen Frauen in Stuttgart e.V. und dem Kulturzentrum für Frauen SARAH e.V. (Frauen ohne Grenzen - FoG). Ab April gibt es jeden Monat eine gemeinsame Veranstaltung, zu denen Frauen aus allen Ländern eingeladen sind.

Und: Jeden dritten Freitag wird es beim Freien Radio für Stuttgart eine Radiosendung mit Vertreterinnen unserer Vereine und Gästinnen geben von 9-10 Uhr. Hört gerne morgen, am Freitag, den 15. April 2022 um 9 Uhr rein!

Zur ersten Veranstaltung von FoG im SARAH am 30. April 2022 gibt es die Tage hier noch nähere Informationen.

Mujeres Hispanohablantes en Baden-Württemberg e.V.
https://www.freies-radio.de/programm/wochenansicht/heute

Ihr seid so unglaublich mutige Frauen. Wir teilen diesen Artikel gerne und hoffen, dass viele andere das ebenfalls tun. ...
28/03/2022
Feministinnen in Russland protestieren gegen Putins Krieg

Ihr seid so unglaublich mutige Frauen. Wir teilen diesen Artikel gerne und hoffen, dass viele andere das ebenfalls tun. #FeministsAgainstWar

https://jacobin.de/artikel/feministinnen-in-russland-protestieren-gegen-putins-krieg-ukraine-invasion-putin-opposition/

Der Feminismus gehört in Russland zu den wenigen Oppositionsbewegungen, die der staatlichen Repression standgehalten haben. Die Bewegung ruft in diesen Tagen Feministinnen weltweit dazu auf, sich Wladimir Putins Krieg entgegenzustellen.

Martha MosseFriederike WiekingZwei Polizistinnen der Weimarer Republik – zwei LebenswegeOnline-Vortrag von Bianca Walthe...
27/03/2022

Martha Mosse

Friederike Wieking

Zwei Polizistinnen der Weimarer Republik – zwei Lebenswege

Online-Vortrag von Bianca Walther

Freitag, 13. Mai 2022, 19.30 Uhr

1926 und 1927 wurden in Berlin die ersten Polizeibeamtinnen eingestellt. Es war ein langer Weg gewesen, bis Frauen sich diesen Berufszweig erkämpft hatten, und selbst dann blieb ihr Einsatzgebiet meist auf sogenannte „Sittlichkeitsdelikte“ beschränkt. Die Polizistinnen bewegten sich damit in einem heiklen Feld: Gelang es ihnen, Verbesserungen in einem frauenfeindlichen System herbeizuführen? Machten sie sich zu Handlangerinnen eines repressiven Staats? Liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen? Und was passierte, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen?

Bianca Walther stellt uns in einem Online-Vortrag zwei Polizistinnen vor, deren Lebenswege kaum hätten unterschiedlicher ausfallen können: Friederike Wieking, die zur ranghöchsten Kriminalbeamtin des NS-Staats aufstieg, und Martha Mosse, die als Jüdin das Konzentrationslager Teresienstadt überlebte.

Bitte anmelden unter [email protected]

Zoomvortrag

Kosten: 7 Euro

Party im SARAH!Termine: Freitags, 1. April und 06. Mai ab 20 UhrVon den Mieterinnen des SARAH-Hauses kam der Vorschlag, ...
27/03/2022

Party im SARAH!

Termine: Freitags, 1. April und 06. Mai ab 20 Uhr

Von den Mieterinnen des SARAH-Hauses kam der Vorschlag, einmal im Monat eine Party im SARAH-Café zu organisieren, zu denen alle Frauen eingeladen sind, die Lust auf Tanzen, Gespräche, Getränke und belegte Brötchen haben.

Eintritt: 0 €

Wendo mit Andrea DurnerSamstag, 2. April 2021 10.00 – 17.30 h (mit Pause)Oft verfügen wir schon über ein ganz gutes Repe...
21/03/2022

Wendo mit Andrea Durner

Samstag, 2. April 2021 10.00 – 17.30 h (mit Pause)

Oft verfügen wir schon über ein ganz gutes Repertoire - aber ob z.B. Auseinandersetzungen im (beruflichen) Alltag oder Wege in der Dunkelheit: nicht immer fühlen wir uns so wohl und (selbst-)sicher, wie uns das lieb wäre.

Wendo ist kein Kampfsport, sondern ein spezielles Programm für Frauen und geeignet für private wie für berufliche Situationen: Ähnlich wie in einem Erste-Hilfe-Kurs erwerben Sie sich hier ein Basiswissen zum Thema „gesunder Selbstschutz“:

· Wahrnehmung / Intuition und Bewertung einer Situation, persönliche Grenzen

· Atmung, „königliche Haltung“, Selbstbehauptung mit Stimme und Körpersprache

· sich aus der Situation distanzieren, in Sicherheit bringen; Hilfe holen, Öffentlichkeit schaffen

· bis hin zur (manchmal eben doch notwendigen) körperlichen Selbstverteidigung unter Einbeziehung alltäglicher Gegenstände und Tricks, die relativ leicht zu lernen sind, aber sehr effektiv in der Anwendung sein können.

Egal ob `unsportlich´ oder fit, noch jung oder schon etwas älter, mit körperlichen Einschränkungen oder ohne: Jede Frau hat ihre Möglichkeiten der Gegenwehr!

Da wir Corona-bedingt in einer kleinen Gruppe arbeiten werden:

Kurgebühr: 85,- / 100,- Euro (je nach Einkommen; nach Rücksprache evtl. Sozialplatz möglich)

Trainerin: Andrea Durner, Wendo-Trainerin, HP für Psychotherapie, Soz.Päd., Sex.Päd.(isp)

Anmeldung: bitte bis spätestens 28.3. direkt bei der Trainerin ([email protected] – 01577-30 62 044) mit Euren Kontaktdaten (Namen, (Mail-)Adresse, Kursdatum u. Tel.Nr. für evtl. kurzfristige Infos!)

Schnupperkurs Bogenschießenam Samstag, 09. April 2022  von 15-17 Uhr im Feuerbacher TalFür alle, die das intuitive Bogen...
17/03/2022

Schnupperkurs Bogenschießen

am Samstag, 09. April 2022 von 15-17 Uhr im Feuerbacher Tal

Für alle, die das intuitive Bogenschießen kennenlernen und probieren wollen.

Dauer. 2h

Inhalte: Technische Grundkenntnisse und Kennenlernen des intuitiven Zielens, kleine Einführung in die Material-kunde des intuitiven Bogenschießens, sowie erste wich-tige Sicherheitshinweise. Bei diesem Kurs schießen wir auf einfache Ziele in ca. 5-7m Entfernung

Begleitung durch die Trainerin:

Die Teilnehmerzahl liegt bei max 12 Frauen.

Ort: Soweit es die Temperaturen erlauben, finden die Kurse draußen auf der großen Wiese im Feuerbacher Tal (Feuerbacher-Tal-Str. 215 statt.

An nassen Tagen finden die Kurse in einer Halle mit Blick ins Grüne im Waldheim Feuerbacher Tal statt.

Bitte meldet euch bis spätestens 1. April 2022 beim Kulturzentrum für Frauen SARAH über [email protected] an.

Kosten: 30

8. März/ Internationaler Frauentag - Aktion!Anlässlich des Internationalen Frauentages am 08.03. wollen wir auf das wich...
26/02/2022

8. März/ Internationaler Frauentag - Aktion!

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 08.03. wollen wir auf das wichtige Thema Femizide aufmerksam machen. Dabei ist unser Anliegen jede Frau, die von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet wurde durch die Aktion zu repräsentieren und so der hohen Zahl an Femiziden in Deutschland Ausdruck zu verleihen. Geplant ist, dass wir uns im Dorotheenviertel entlang verschiedener Straßen mit mehreren Bannern und Aufklebern zum Thema Femizid in schwarzer Kleidung und roten Regenschirmen aufstellen.

Wann⏰ und Wo:
Am Dienstag, 08.03.22 von 14.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr im Dorotheenviertel

❗Good to know:
 Wir tragen alle Schwarze Kleidung, wenn möglich bitte auch schwarze FFP 2 Maske
 Um die Ansteckungsgefahr von Covid-19 zu vermeiden bitten wir dich, vorher einen
Selbsttest zu machen
 Wenn du einen roten Regenschirm besitzt darfst du diesen gerne mitbringen
 Du möchtest mitmachen? Dann melde dich per E-Mail bis zum 01.03.22 unter [email protected] an, nach der Anmeldung erhältst du nähere Infos zu der Aktion.

Wichtig: Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich!
Sei dabei und bring deine Freundinnen mit!

Liebe Grüße vom AK Autonome Frauenprojekte
(ASH Frauenwohnprojekt, fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum e.V. Stuttgart, Frauen helfen Frauen e.V. Stuttgart, LAGAYA -Verein zur Hilfe suchtabhängiger Frauen e.V., Städtische
Frauenberatungsstelle Stuttgart, Städtisches Frauenhaus Stuttgart, Wildwasser Stuttgart e.V.

Film: The AssistantFreitag, 29. April 2022, 19.30 Uhrim SARAH Ohne je den Namen Harvey Weinstein zu nennen, offenbart TH...
16/02/2022
THE ASSISTANT Trailer German Deutsch (2020)

Film: The Assistant
Freitag, 29. April 2022, 19.30 Uhr

im SARAH

Ohne je den Namen Harvey Weinstein zu nennen, offenbart THE ASSISTANT, wie systematischer Machtmissbrauch funktioniert.

Die fleißige und diskrete Jane (die frischgebackene Emmy-Gewinnerin Julia Garner) ist die neue Assistentin eines mächtigen Filmproduzenten. Ohne eine Miene zu verziehen, reinigt sie das Sofa im Chefbüro, nachdem junge Schauspielerinnen zu einem „Meeting“ dort waren. Zu sehen bekommt sie ihren Boss praktisch nie, doch in der Firma ist die Angst vor ihm allgegenwärtig. Ihre männlichen Kollegen wälzen heikle Chef-Angelegenheiten gerne auf Janes Tisch ab. Doch allmählich erträgt sie das Schweigen über die fragwürdigen Vorkommnisse nicht mehr...

Unkostenbeitrag: 3 Euro

Um Anmeldung über [email protected] wird gebeten.

https://www.das-sarah.de/veranstaltungen/the-assistant-film/

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=LvTOia7YC0w

ab 16.10 im Kino!Filminfo: https://verleih.polyfilm.at/film/the-assistant/Ohne je den Namen Harvey Weinstein zu nennen, offenbart THE ASSISTANT, wie systemat...

Stadtführung mit Andrea WelzZwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-NordSamstag, 12. März 2022, 14-16.30 UhrDas Stadtquartie...
16/02/2022

Stadtführung mit Andrea Welz
Zwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-Nord
Samstag, 12. März 2022, 14-16.30 Uhr

Das Stadtquartier zwischen dem Gleisbogen, zwischen Pragfriedhof und Eisenbahnersiedlung ist in Bewegung. Es gibt viel zu entdecken, ein Stadtteil voller Gegensätze. Der Rebenberg war Stuttgarts „Galgenbuckel“, seit den 1950er Jahren stehen dort architektonisch interessante Wohnhochhäuser. Neben dem Pragfriedhof finden wir Stuttgarts Skaterhalle „Bowl“, eine der besten Anlagen für Skater in Deutschland. Unweit der Backsteinsiedlung „Eisenbahndörfle“ entstand in den letzten Jahren ein Neubauquartier mit rund 470 Wohneinheiten. Wir sehen die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ für die deportierten Menschen jüdischen Glaubens, Sinti und Roma und zum Schluss einen Acker mitten in der Stadt: Die Initiative Stadtacker Wagenhallen hat einen Nachbarschaftsgarten angelegt, ein spannendes Urban-Gardening-Projekt in Stuttgart-Nord bei den frisch sanierten Wagenhallen.

Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Milchhof - Agentur für Arbeit
Kosten: 9 Euro
Mehr Infos unter
Anmeldung bitte über [email protected]
https://www.das-sarah.de/veransta.../f%C3%BChrung-stgt-nord/

Stadtführung mit Andrea WelzZwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-NordSamstag, 12. März 2022, 14-16.30 UhrDas Stadtquartie...
14/01/2022

Stadtführung mit Andrea Welz
Zwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-Nord

Samstag, 12. März 2022, 14-16.30 Uhr

Das Stadtquartier zwischen dem Gleisbogen, zwischen Pragfriedhof und Eisenbahnersiedlung ist in Bewegung. Es gibt viel zu entdecken, ein Stadtteil voller Gegensätze. Der Rebenberg war Stuttgarts „Galgenbuckel“, seit den 1950er Jahren stehen dort architektonisch interessante Wohnhochhäuser. Neben dem Pragfriedhof finden wir Stuttgarts Skaterhalle „Bowl“, eine der besten Anlagen für Skater in Deutschland. Unweit der Backsteinsiedlung „Eisenbahndörfle“ entstand in den letzten Jahren ein Neubauquartier mit rund 470 Wohneinheiten. Wir sehen die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ für die deportierten Menschen jüdischen Glaubens, Sinti und Roma und zum Schluss einen Acker mitten in der Stadt: Die Initiative Stadtacker Wagenhallen hat einen Nachbarschaftsgarten angelegt, ein spannendes Urban-Gardening-Projekt in Stuttgart-Nord bei den frisch sanierten Wagenhallen.

Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Milchhof - Agentur für Arbeit

Kosten: 9 Euro

Mehr Infos unter

Anmeldung bitte über [email protected]

https://www.das-sarah.de/veranstaltungen/f%C3%BChrung-stgt-nord/

„Damenwahl im Violetta!Lesbisches Leben im Berlin der Weimarer Republik"Online-Vortrag von Bianca WaltherFreitag, 04. Fe...
14/01/2022

„Damenwahl im Violetta!
Lesbisches Leben im Berlin der Weimarer Republik"

Online-Vortrag von Bianca Walther

Freitag, 04. Februar 2022, 19.30 Uhr

"Im Berlin der 1920er und 1930er Jahre gab es ein pulsierendes lesbisches Leben. Frauenliebende Frauen gründeten Zeitschriften, trafen sich in Vereinen und feierten gemeinsam in Bars, Clubs und Festsälen. Es wurde diskutiert, geliebt und manchmal auch gelitten. Mit Historikerin Bianca Walther gehen wir auf Kneipentour, blättern in der homoerotischen Presse der Weimarer Republik und besteigen am Schluss den Spreedampfer, um bei Mondschein auf dem Müggelsee in den frühen Morgen zu tanzen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!“

Abbildung: Die Freundin, 19.3.1928 und 3.12.1930

Zoom-Vortrag

Kosten: 7 Euro

Um Anmeldung an [email protected] wird gebeten.
Mehr Infos unter https://www.das-sarah.de/veranstaltungen/20er-berlin-bianca-walther/

Adresse

Johannesstraße 13
Stuttgart
70176

Haltestelle Feuersee S 1- 6; Bus 41, 44, 92 Haltestelle Schloss-/Johannesstr. U 4 + 9; Bus 41

Dienstleistungen

  • Groups
  • Reserve

Spezialitäten

  • Coffee
  • Drinks

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Frauenkulturzentrum Sarah erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Frauenkulturzentrum Sarah senden:

Videos

40 Jahre Frauenkulturzentrum SARAH

Das Kulturzentrum für Frauen SARAH feierte am 10.11.2018 den 40. Geburtstag im Merlin.

Bis 1977 brauchten die Frauen noch die Erlaubnis des Ehemannes, um überhaupt arbeiten zu gehen und es lag bei der Eröffnung des Kulturzentrums für Frauen SARAH am 11.11.1978 (das älteste in Deutschland) noch vieles im Argen. Die Vergewaltigung in der Ehe wurde beispielweise erst 1997 straf-rechtlich verfolgt. Frauenräume waren und sind bis heute wichtig für Frauen, um sich zu vernetzen, auszutauschen, aber auch, um im kulturellen Rahmen Vorträge, Filme, Lesungen, Konzerte, Partys und Vernissagen zu besuchen, die zu größten Teilen einen feministischen Hintergrund hatten und haben. Die Räume waren und sind Treffpunkt für frauenpolitisch interessierte Frauen, die von hier aus Aktionen planten, sich vernetzten und informierten.

Das Kulturzentrum für Frauen SARAH war anfangs ein Arbeits-Wohnprojekt. Ein kom-plettes Haus wurde angemietet und im Erdgeschoss zu einem Café und einem Veran-staltungs-/Gruppenraum umgebaut. Im Keller befanden sich ein Fotolabor und kleine Werkstätten zur Schmuckherstellung oder zum Töpfern. Auch eine Frauenbücherei kam alsbald dazu. Die Wohnungen in den Stockwerken darüber wurden und werden noch immer an Frauen bzw. Frauen-Wohngemeinschaften vermietet. Im Lauf der Zeit änderte sich das insofern, als diejenigen, die im Haus arbeiteten, nicht mehr zwingend im Haus wohnten und diejenigen, die noch in den Wohnungen lebten, nur noch als Gästinnen ins Café kamen.

Die Werkstätten und das Fotolabor sind Geschichte. Dort befindet sich jetzt die Frauen-bücherei mit über 7000 Medien. Ansonsten aber ist vieles unverändert. Frauenräume sind nach wie vor gefragt, vor allem jetzt, in Zeiten der MeToo-Debatte und dem Wiedererstarken rechter Kräfte. Der Verein „Sisters – für den Ausstieg aus der Prostitution! e.V.“ hat seit diesem Jahr seinen Sitz in den SARAH-Räumen, etliche Frauengruppen treffen sich während der Woche im Café, für geflüchtete Frauen ist das SARAH-Haus ein Treffpunkt, bei dem sie Unterhaltung und Informationen und zusätzlichen Deutschunterricht bekommen.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Stuttgart

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Tanzen, Bierchen/Sekt oder Alkoholfreies trinken? 2. SARAH-Hausparty im SARAH am 6. Mai 2022 um 20 Uhr mit der DJ Angela Giovanna, die für uns die 80/90er auflegen wird! Kein Eintritt.
Im Kulturzentrum für Frauen SARAH gibt es seit letztem Jahr eine Kooperation zwischen den Spanischsprechenden Frauen in Baden-Württemberg e.V., COEXIST e.V., den Afghanischen Frauen in Stuttgart e.V. und dem Kulturzentrum für Frauen SARAH e.V. (Frauen ohne Grenzen - FoG). Ab April gibt es jeden Monat eine gemeinsame Veranstaltung, zu denen Frauen aus allen Ländern eingeladen sind. Und: Jeden dritten Freitag wird es beim Freien Radio für Stuttgart eine Radiosendung mit Vertreterinnen unserer Vereine und Gästinnen geben von 9-10 Uhr. Hört gerne morgen, am Freitag, den 15. April 2022 um 9 Uhr rein! Zur ersten Veranstaltung von FoG im SARAH am 30. April 2022 gibt es die Tage hier noch nähere Informationen. Mujeres Hispanohablantes en Baden-Württemberg e.V. https://www.freies-radio.de/programm/wochenansicht/heute
Ihr seid so unglaublich mutige Frauen. Wir teilen diesen Artikel gerne und hoffen, dass viele andere das ebenfalls tun. #FeministsAgainstWar https://jacobin.de/artikel/feministinnen-in-russland-protestieren-gegen-putins-krieg-ukraine-invasion-putin-opposition/
Martha Mosse Friederike Wieking Zwei Polizistinnen der Weimarer Republik – zwei Lebenswege Online-Vortrag von Bianca Walther Freitag, 13. Mai 2022, 19.30 Uhr 1926 und 1927 wurden in Berlin die ersten Polizeibeamtinnen eingestellt. Es war ein langer Weg gewesen, bis Frauen sich diesen Berufszweig erkämpft hatten, und selbst dann blieb ihr Einsatzgebiet meist auf sogenannte „Sittlichkeitsdelikte“ beschränkt. Die Polizistinnen bewegten sich damit in einem heiklen Feld: Gelang es ihnen, Verbesserungen in einem frauenfeindlichen System herbeizuführen? Machten sie sich zu Handlangerinnen eines repressiven Staats? Liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen? Und was passierte, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen? Bianca Walther stellt uns in einem Online-Vortrag zwei Polizistinnen vor, deren Lebenswege kaum hätten unterschiedlicher ausfallen können: Friederike Wieking, die zur ranghöchsten Kriminalbeamtin des NS-Staats aufstieg, und Martha Mosse, die als Jüdin das Konzentrationslager Teresienstadt überlebte. Bitte anmelden unter [email protected] Zoomvortrag Kosten: 7 Euro
Party im SARAH! Termine: Freitags, 1. April und 06. Mai ab 20 Uhr Von den Mieterinnen des SARAH-Hauses kam der Vorschlag, einmal im Monat eine Party im SARAH-Café zu organisieren, zu denen alle Frauen eingeladen sind, die Lust auf Tanzen, Gespräche, Getränke und belegte Brötchen haben. Eintritt: 0 €
Wendo mit Andrea Durner Samstag, 2. April 2021 10.00 – 17.30 h (mit Pause) Oft verfügen wir schon über ein ganz gutes Repertoire - aber ob z.B. Auseinandersetzungen im (beruflichen) Alltag oder Wege in der Dunkelheit: nicht immer fühlen wir uns so wohl und (selbst-)sicher, wie uns das lieb wäre. Wendo ist kein Kampfsport, sondern ein spezielles Programm für Frauen und geeignet für private wie für berufliche Situationen: Ähnlich wie in einem Erste-Hilfe-Kurs erwerben Sie sich hier ein Basiswissen zum Thema „gesunder Selbstschutz“: · Wahrnehmung / Intuition und Bewertung einer Situation, persönliche Grenzen · Atmung, „königliche Haltung“, Selbstbehauptung mit Stimme und Körpersprache · sich aus der Situation distanzieren, in Sicherheit bringen; Hilfe holen, Öffentlichkeit schaffen · bis hin zur (manchmal eben doch notwendigen) körperlichen Selbstverteidigung unter Einbeziehung alltäglicher Gegenstände und Tricks, die relativ leicht zu lernen sind, aber sehr effektiv in der Anwendung sein können. Egal ob `unsportlich´ oder fit, noch jung oder schon etwas älter, mit körperlichen Einschränkungen oder ohne: Jede Frau hat ihre Möglichkeiten der Gegenwehr! Da wir Corona-bedingt in einer kleinen Gruppe arbeiten werden: Kurgebühr: 85,- / 100,- Euro (je nach Einkommen; nach Rücksprache evtl. Sozialplatz möglich) Trainerin: Andrea Durner, Wendo-Trainerin, HP für Psychotherapie, Soz.Päd., Sex.Päd.(isp) Anmeldung: bitte bis spätestens 28.3. direkt bei der Trainerin ([email protected] – 01577-30 62 044) mit Euren Kontaktdaten (Namen, (Mail-)Adresse, Kursdatum u. Tel.Nr. für evtl. kurzfristige Infos!)
Schnupperkurs Bogenschießen am Samstag, 09. April 2022 von 15-17 Uhr im Feuerbacher Tal Für alle, die das intuitive Bogenschießen kennenlernen und probieren wollen. Dauer. 2h Inhalte: Technische Grundkenntnisse und Kennenlernen des intuitiven Zielens, kleine Einführung in die Material-kunde des intuitiven Bogenschießens, sowie erste wich-tige Sicherheitshinweise. Bei diesem Kurs schießen wir auf einfache Ziele in ca. 5-7m Entfernung Begleitung durch die Trainerin: Die Teilnehmerzahl liegt bei max 12 Frauen. Ort: Soweit es die Temperaturen erlauben, finden die Kurse draußen auf der großen Wiese im Feuerbacher Tal (Feuerbacher-Tal-Str. 215 statt. An nassen Tagen finden die Kurse in einer Halle mit Blick ins Grüne im Waldheim Feuerbacher Tal statt. Bitte meldet euch bis spätestens 1. April 2022 beim Kulturzentrum für Frauen SARAH über [email protected] an. Kosten: 30
8. März/ Internationaler Frauentag - Aktion! Anlässlich des Internationalen Frauentages am 08.03. wollen wir auf das wichtige Thema Femizide aufmerksam machen. Dabei ist unser Anliegen jede Frau, die von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet wurde durch die Aktion zu repräsentieren und so der hohen Zahl an Femiziden in Deutschland Ausdruck zu verleihen. Geplant ist, dass wir uns im Dorotheenviertel entlang verschiedener Straßen mit mehreren Bannern und Aufklebern zum Thema Femizid in schwarzer Kleidung und roten Regenschirmen aufstellen. Wann⏰ und Wo: Am Dienstag, 08.03.22 von 14.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr im Dorotheenviertel ❗Good to know:  Wir tragen alle Schwarze Kleidung, wenn möglich bitte auch schwarze FFP 2 Maske  Um die Ansteckungsgefahr von Covid-19 zu vermeiden bitten wir dich, vorher einen Selbsttest zu machen  Wenn du einen roten Regenschirm besitzt darfst du diesen gerne mitbringen  Du möchtest mitmachen? Dann melde dich per E-Mail bis zum 01.03.22 unter [email protected] an, nach der Anmeldung erhältst du nähere Infos zu der Aktion. Wichtig: Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich! Sei dabei und bring deine Freundinnen mit! Liebe Grüße vom AK Autonome Frauenprojekte (ASH Frauenwohnprojekt, fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum e.V. Stuttgart, Frauen helfen Frauen e.V. Stuttgart, LAGAYA -Verein zur Hilfe suchtabhängiger Frauen e.V., Städtische Frauenberatungsstelle Stuttgart, Städtisches Frauenhaus Stuttgart, Wildwasser Stuttgart e.V.
Film: The Assistant Freitag, 29. April 2022, 19.30 Uhr im SARAH Ohne je den Namen Harvey Weinstein zu nennen, offenbart THE ASSISTANT, wie systematischer Machtmissbrauch funktioniert. Die fleißige und diskrete Jane (die frischgebackene Emmy-Gewinnerin Julia Garner) ist die neue Assistentin eines mächtigen Filmproduzenten. Ohne eine Miene zu verziehen, reinigt sie das Sofa im Chefbüro, nachdem junge Schauspielerinnen zu einem „Meeting“ dort waren. Zu sehen bekommt sie ihren Boss praktisch nie, doch in der Firma ist die Angst vor ihm allgegenwärtig. Ihre männlichen Kollegen wälzen heikle Chef-Angelegenheiten gerne auf Janes Tisch ab. Doch allmählich erträgt sie das Schweigen über die fragwürdigen Vorkommnisse nicht mehr... Unkostenbeitrag: 3 Euro Um Anmeldung über [email protected] wird gebeten. https://www.das-sarah.de/veranstaltungen/the-assistant-film/ Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=LvTOia7YC0w
Stadtführung mit Andrea Welz Zwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-Nord Samstag, 12. März 2022, 14-16.30 Uhr Das Stadtquartier zwischen dem Gleisbogen, zwischen Pragfriedhof und Eisenbahnersiedlung ist in Bewegung. Es gibt viel zu entdecken, ein Stadtteil voller Gegensätze. Der Rebenberg war Stuttgarts „Galgenbuckel“, seit den 1950er Jahren stehen dort architektonisch interessante Wohnhochhäuser. Neben dem Pragfriedhof finden wir Stuttgarts Skaterhalle „Bowl“, eine der besten Anlagen für Skater in Deutschland. Unweit der Backsteinsiedlung „Eisenbahndörfle“ entstand in den letzten Jahren ein Neubauquartier mit rund 470 Wohneinheiten. Wir sehen die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ für die deportierten Menschen jüdischen Glaubens, Sinti und Roma und zum Schluss einen Acker mitten in der Stadt: Die Initiative Stadtacker Wagenhallen hat einen Nachbarschaftsgarten angelegt, ein spannendes Urban-Gardening-Projekt in Stuttgart-Nord bei den frisch sanierten Wagenhallen. Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Milchhof - Agentur für Arbeit Kosten: 9 Euro Mehr Infos unter Anmeldung bitte über [email protected] https://www.das-sarah.de/veransta.../f%C3%BChrung-stgt-nord/
Stadtführung mit Andrea Welz Zwischen dem Gleisbogen – Stuttgart-Nord Samstag, 12. März 2022, 14-16.30 Uhr Das Stadtquartier zwischen dem Gleisbogen, zwischen Pragfriedhof und Eisenbahnersiedlung ist in Bewegung. Es gibt viel zu entdecken, ein Stadtteil voller Gegensätze. Der Rebenberg war Stuttgarts „Galgenbuckel“, seit den 1950er Jahren stehen dort architektonisch interessante Wohnhochhäuser. Neben dem Pragfriedhof finden wir Stuttgarts Skaterhalle „Bowl“, eine der besten Anlagen für Skater in Deutschland. Unweit der Backsteinsiedlung „Eisenbahndörfle“ entstand in den letzten Jahren ein Neubauquartier mit rund 470 Wohneinheiten. Wir sehen die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ für die deportierten Menschen jüdischen Glaubens, Sinti und Roma und zum Schluss einen Acker mitten in der Stadt: Die Initiative Stadtacker Wagenhallen hat einen Nachbarschaftsgarten angelegt, ein spannendes Urban-Gardening-Projekt in Stuttgart-Nord bei den frisch sanierten Wagenhallen. Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Milchhof - Agentur für Arbeit Kosten: 9 Euro Mehr Infos unter Anmeldung bitte über [email protected] https://www.das-sarah.de/veranstaltungen/f%C3%BChrung-stgt-nord/