Clicky

Forum Theater Stuttgart

Forum Theater Stuttgart Gymnasiumstraße 21 70173 Stuttgart

Tickets und Informationen unter: www.forum-theater.de

Abendkasse: 1 Std. vor Vorstellungsbeginn

Kartentelefon rund um die Uhr: 0711/4400749-99

Das Forum Theater ist eine gGmbH und wird vom Kulturamt der Stadt Stuttgart sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Das Forum Theater ist eine gGmbH und wird vom Kulturamt der Stadt Stuttgart sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Wie gewohnt öffnen

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine ist eine furchtbare Katastrophe!Nein zum Krieg!Nein zum Krieg in der Ukraine!Aus Sol...
12/03/2022

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine ist eine furchtbare Katastrophe!
Nein zum Krieg!
Nein zum Krieg in der Ukraine!
Aus Solidarität mit der Ukraine veranstalten wir zwei Lesungen mit Stücken zweier ukrainischer Autorinnen.
Wir wollen ein Zeichen setzen:
Ein Zeichen für die Kraft der Worte, für die Kraft des Theaters, für die Kraft des Geistes.

Am 09.April zeigen wir „Timetraveler's Guide to Donbass“ von Anastasiia Kosodii:
Zwei Zeitreisende aus dem Jahr 2036 machen sich auf den Weg ins Jahr 2013, auf der Suche nach dem Ursprung des Krieges im Donbass. Kosodii beschreibt in einem surrealen Roadmovie die Reise durch ein zerrissenes Land.
Das Stück entstand für das Projekt „Krieg im Frieden“ des Internationalen Dramatiker*innenlabors in Berlin.

Am 05.Mai folgt das Stück „Zerstörte Straßen“ von Natalia Vorozhbyt:
In der ukrainischen Provinz Donbass herrscht Krieg. Eine Autorin begibt sich auf eine Recherchereise an die Front und verliebt sich dort in einen Soldaten. Um sie herum Szenen des Krieges: Ein Schulleiter gerät in eine Kontrolle und wird dort schikaniert. Eine Sanitäterin trauert um ihren im Kampf getöteten Geliebten, dessen Leichnam sie im Auto transportiert.
Natalia Vorozhbyt hat Berichte aus dem ukrainischen Kriegsgebiet aufgegriffen und in einer Kette von Geschichten verarbeitet. „Zerstörte Straßen“ ist eine Auftragsarbeit für das Royal Court Theatre London und wurde dort 2017 uraufgeführt.

Auch wir sammeln Spenden in unserem Theater, die über STELP - supporter on site ukrainischen Bürgern zukommen sollen.

#standwithukraine #saynotowar #NeinzumKrieg

DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS (UA)Roman von Ismail Fahd Ismail Theaterfassung und Regie: Dieter Nelle Bühne und Kostüme: S...
12/03/2022

DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS (UA)
Roman von Ismail Fahd Ismail

Theaterfassung und Regie: Dieter Nelle
Bühne und Kostüme: Stefan Morgenstern
Mit Schirin Brendel, Axel Brauch, Irfan Kars, Udo Rau und Christopher Wittkopp

»[...] Das Land befindet sich mitten im Krieg gegen den Iran. Gegen alle Vernunft entscheidet sie sich dennoch zu bleiben – und pflanzt daraufhin nicht nur einen Gemüsegarten, sondern eine Spur Menschlichkeit mitten in die raue Logik des Krieges. Für dieses Spannungsfeld findet Dieter Nelles Bühnenfassung teils starke Bilder. Während der zwei Stunden Laufzeit holt er den Horror des Krieges immer wieder wirksam auf die Bühne. Schwer atmend kauern sich Soldaten, die man eben noch als Individuen lieb gewonnen hat, dann hinter Mauervorsprüngen. Einschläge erschüttern den Raum. Grelle Explosionen zucken in der Dunkelheit. Der Schrecken des Angriffs wirkt unangenehm nah.
Auch die naive Nahbarkeit der Protagonistin Umm Kasim (Schirin Brendel) wird in Nelles Inszenierung zum eindrücklichen Stilmittel. Mit ihrem Wunsch, die alte Heimat wieder aufzubauen, steht sie der kalten Funktionsweise des Kriegsregimes gegenüber – und hebelt sie dabei immer effektiver aus. Aus Soldaten werden wieder Menschen mit Geschichten. Aus starren Befehlsstrukturen reflektierte Anpassungen. Aus einem öden Strich wieder fruchtbares Land. [...]» Stuttgart Zeitung/Nachrichten

Nur noch heute und morgen!

Weitere Infos unter https://www.forum-theater.de/vorstellung/die-alte-frau-und-der-fluss-urauffuehrung-2022-03-13/

»[...]„Die alte Frau und der Fluss“ ein Statement für die Kraft Menschlichkeit mitten im Krieg – ein Thema, das mit dem ...
10/03/2022

»[...]„Die alte Frau und der Fluss“ ein Statement für die Kraft Menschlichkeit mitten im Krieg – ein Thema, das mit dem Kriegsbeginn in der Ukraine mit einem Mal erschreckend aktuell wird. Das Stück, das im Forum Theater seine Premiere feierte, basiert auf dem gleichnamigen Roman des arabischen Autors Ismail Fahd Ismail. Darin erzählt er die Geschichte einer Frau, die auf eigene Faust ins irakisch-iranische Grenzgebiet zurückkehrt, um in der verlassenen Heimat die Überreste ihres Ehemanns beizusetzen. Allein: ihr Haus gehört inzwischen zur militärischen Sperrzone. Denn das Land befindet sich mitten im Krieg gegen den Iran. Gegen alle Vernunft entscheidet sie sich dennoch zu bleiben – und pflanzt daraufhin nicht nur einen Gemüsegarten, sondern eine Spur Menschlichkeit mitten in die raue Logik des Krieges.
Für dieses Spannungsfeld findet Dieter Nelles Bühnenfassung teils starke Bilder. [...]« Stuttgarter Zeitung/Nachrichten

Letzte Vorstellungen im März: 10.03./11.03./12.03./13.03.

Weitere Infos: https://www.forum-theater.de/vorstellung/die-alte-frau-und-der-fluss-urauffuehrung-2022-03-13/

»Erschreckend aktuell: Welchen Platz hat Menschlichkeit in der Logik des Krieges? „Die alte Frau und der Fluss“ im Forum...
03/03/2022
Die alte Frau und der Fluss

»Erschreckend aktuell: Welchen Platz hat Menschlichkeit in der Logik des Krieges? „Die alte Frau und der Fluss“ im Forum Theater beantwortet diese Frage mit eindrucksvollen Bildern.«, Stuttgarter Zeitung/Nachrichten.

Ab heute wieder auf dem Spielplan. Ein Theaterabend voller Hoffnung...

Uraufführung. Bühnenfassung von Dieter Nelle nach dem Roman „Die alte Frau und der Fluss“ von Ismail Fahd Ismail.

Heute ist Premiere!DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS#UraufführungRoman von Ismail Fahd IsmailÜbersetzung von Christine Batterm...
24/02/2022
Die alte Frau und der Fluss

Heute ist Premiere!
DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS
#Uraufführung
Roman von Ismail Fahd Ismail
Übersetzung von Christine Battermann
Bühnenfassung* von Dieter Nelle
Regie: Dieter Nelle
Bühne und Kostüme: Stefan Morgenstern
Mit Schirin Brendel, Axel Brauch, Irfan Kars, Udo Rau und Christopher Wittkopp

Wir wünschen allen Beteiligten ein herzliches TOI TOI TOI ❤️

Uraufführung. Bühnenfassung von Dieter Nelle nach dem Roman „Die alte Frau und der Fluss“ von Ismail Fahd Ismail.

Das Forum Theater präsentiert als Uraufführung einen modernen arabischen Autor aus Kuwait / Irak: Ismail Fahd Ismail. Se...
23/02/2022

Das Forum Theater präsentiert als Uraufführung einen modernen arabischen Autor aus Kuwait / Irak: Ismail Fahd Ismail. Seine Geschichte von der alten Frau und dem Fluss haben wir für das Theater adaptiert und es ist eine Geschichte, in der das Klima ebenso eine Rolle spielt wie der Krieg. Wie in einem Brennglas erzählt Ismail mit den Mitteln des modernen Märchens die Geschichte einer menschengemachten Umweltvernichtung, die dank einer tatkräftigen Frau rückgängig gemacht wird.

Uraufführung am 24.02. #DiealteFrauundderFluss #Uraufführung

Umm Kasim ist eine starrsinnige, starke Frau; sie alt zu nennen eigentlich eine Frechheit. Bei Ausbruch des Krieges zwis...
21/02/2022

Umm Kasim ist eine starrsinnige, starke Frau; sie alt zu nennen eigentlich eine Frechheit. Bei Ausbruch des Krieges zwischen dem Iran und dem Irak wird sie mit ihrer Familie aus dem Grenzgebiet vertrieben. Auf dem Weg in eine neue Heimat stirbt ihr Mann und kann nur notdürftig begraben werden. Als die übrige Familie sich in einem Dorf nahe Basra im Irak niederlässt, bleibt Umm Kasim einsam und beschließt nach einiger Zeit, die sterblichen Überreste ihres Mannes auszugraben und in ihrem Heimatdorf zu beerdigen. Zusammen mit ihrem Esel Glückshuf macht sie sich auf....

Uraufführung am 24.02.
DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS
Roman von Ismail Fahd Ismail
Theaterfassung und Regie: Dieter Nelle
Bühne und Kostüme: Stefan Morgenstern
Mit Schirin Brendel, Axel Brauch, Irfan Kars, Udo Rau und Christopher Wittkopp

👉Weitere Infos: https://www.forum-theater.de/vorstellung/die-alte-frau-und-der-fluss-urauffuehrung/

Das ist schon sehr besonders. Nicht nur deswegen ist unsere Vorfreude diesmal besonders groß. Am 24.02.2022 bringen wir ...
10/02/2022

Das ist schon sehr besonders. Nicht nur deswegen ist unsere Vorfreude diesmal besonders groß. Am 24.02.2022 bringen wir die Uraufführung des Romans von Ismail Fahd Ismail DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS auf die Bühne. Die Bühnenfassung stammt von unserem Co-Intendanten Dieter Nelle, der auch Regie führt.

DIE ALTE FRAU UND DER FLUSS
Roman von Ismail Fahd Ismail
Übersetzung von Christine Battermann
Bühnenfassung* von Dieter Nelle
Regie: Dieter Nelle
Bühne und Kostüme: Stefan Morgenstern
Mit Schirin Brendel, Axel Brauch, Irfan Kars, Udo Rau und Christopher Wittkopp

*Bühnenfassung nach dem Roman „Die alte Frau und der Fluss“ von Ismail Fahd Ismail, in deutscher Übersetzung von Christine Battermann, hrsg. von Rafik Schami in der Reihe Swallow Edition; © 2019 Verlag Schiler und Mücke

Weitere Infos: https://www.forum-theater.de/vorstellung/die-alte-frau-und-der-fluss-urauffuehrung/

#ismailfahdismail #RafikSchami #dieternelle #diealtefrauundderfluss #uraufführung

#Bauprobe - Achtsam morden -Krimikomödie nach dem Bestseller-Roman von Karsten DusseBearbeitung: Bernd SchmidtRegie, Büh...
09/02/2022

#Bauprobe

- Achtsam morden -
Krimikomödie nach dem Bestseller-Roman von Karsten Dusse
Bearbeitung: Bernd Schmidt

Regie, Bühne und Kostüme: Marcel Keller
Mit: Schirin Brendel, Andreas Petri, Udo Rau

Die Premiere ist am 23. April 2022

Infos unter: https://www.forum-theater.de/vorstellung/achtsam-morden/

Wir wünschen Martina Guse mitsamt der Regisseurin Karin Eppler und dem Technik-Team eine wundervolle Vorstellung beim Ga...
06/02/2022

Wir wünschen Martina Guse mitsamt der Regisseurin Karin Eppler und dem Technik-Team eine wundervolle Vorstellung beim Gastspiel am Theater Reutlingen Die Tonne im Rahmen des Monospektakel-Festivals, mit EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE!

MONOSPEKTAKEL REUTLINGEN
Dieses Solo-Festival, in seiner deutschlandweiten Einzigartigkeit längst zur festen Institution geworden, präsentiert zwei Wochen lang eine abwechslungsreiche Palette ausgewählter unterschiedlichster Solostücke aus dem deutschsprachigen Raum.
Die Forum Theater-Produktion mit @martina_guse EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE von Peter Hacks, wurde zum "Monospektakel XI Reutlingen" eingeladen. Die Vorstellung am @theaterreutlingendietonne findet am Sonntag, den 6.2. statt. Wir freuen uns sehr darauf!

Vorher habt Ihr die Möglichkeit die Inszenierung von Karin Eppler nochmal in Stuttgart zu sehen. Die Vorstellungen am Forum Theater sind am 2./3./4.2.

#eingespräch #peterhacks #monospektakel
Theater Reutlingen Die Tonne

MONOSPEKTAKEL REUTLINGEN Dieses Solo-Festival, in seiner deutschlandweiten Einzigartigkeit längst zur festen Institution...
01/02/2022

MONOSPEKTAKEL REUTLINGEN
Dieses Solo-Festival, in seiner deutschlandweiten Einzigartigkeit längst zur festen Institution geworden, präsentiert zwei Wochen lang eine abwechslungsreiche Palette ausgewählter unterschiedlichster Solostücke aus dem deutschsprachigen Raum.
Die Forum Theater-Produktion mit @martina_guse EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE von Peter Hacks, wurde zum "Monospektakel XI Reutlingen" eingeladen. Die Vorstellung am @theaterreutlingendietonne findet am Sonntag, den 6.2. statt. Wir freuen uns sehr darauf!

Vorher habt Ihr die Möglichkeit die Inszenierung von Karin Eppler nochmal in Stuttgart zu sehen. Die Vorstellungen am Forum Theater sind am 2./3./4.2.

#eingespräch #peterhacks #monospektakel
Theater Reutlingen Die Tonne

Adresse

Gymnasiumstr. 21
Stuttgart
70173

Öffentliche Verkehrsmittel: S1 - S6 Haltestelle Stadtmitte U2, U4, U14 Haltestelle Rotebühlplatz/Stadtmitte Bus 43, 92 Haltestelle Rotebühlplatz/Stadtmitte Parkmöglichkeiten: Tiefgarage Deutsche Bank, (Calwerstraße), Tiefgarage Baden-Würtembergische Bank (Kienestraße), Tiefgarage im Kronprinzenbau (Calwerstraße), Geöffnet jeweils bis 24.00 Uhr Be

Allgemeine Information

Kartentelefon rund um die Uhr: 0711/4400749-99 Kartenvorverkauf: Mo: 17:00 - 19:00 Di: 17:00 - 19:00 Mi: 11:00 - 13:00 Do - Sa: 17:00 - 19:00 Abendkasse: 1 Std. vor Vorstellungsbeginn Öffentliche Verkehrsmittel: S1 - S6 Haltestelle Stadtmitte U2, U4, U14 Haltestelle Rotebühlplatz/Stadtmitte Bus 43, 92 Haltestelle Rotebühlplatz/Stadtmitte Parkmöglichkeiten: Tiefgarage Deutsche Bank, (Calwerstraße), Tiefgarage Baden-Würtembergische Bank (Kienestraße), Tiefgarage im Kronprinzenbau (Calwerstraße), Geöffnet jeweils bis 24.00 Uhr

Telefon

+49711440074999

Produkte

Glückliche Zuschauer.

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Forum Theater Stuttgart erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Forum Theater Stuttgart senden:

Videos

Forum Theater - Im Herzen Stuttgarts!

Das Forum Theater liegt im Zentrum von Stuttgart, mit bester Verkehrsanbindung. Es hat 120 Plätze. Rechtsträger war bis 2008 der Forum 3 e.V., seither ist das Forum Theater eine gGmbH und wird vom Kulturamt der Stadt Stuttgart sowie dem sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Das Forum Theater verfügt über einen großen Stamm an freien, professionellen Schauspielern, Regisseuren und Bühnenbildnern mit hohem künstlerischem Niveau. Pro Spielzeit kommen in der Regel drei Eigenproduktionen zur Premiere. Ergänzt wird der Spielplan durch Gastspiele und Produktionen freier Gruppen, die im Haus entstehen. Gezeigt wird ein breites Spektrum, das von der Thematisierung aktueller gesellschaftlicher Probleme über allgemein-menschliche Fragestellungen, insbesondere ethischer Art, bis zu anspruchsvoller, teils clownesk-circensischer Unterhaltung reicht. Die dramatische Umsetzung großer literarischer Werke bildet dabei einen Schwerpunkt. Aber auch die Musik kommt nicht zu kurz, mit gelegentlichen Chanson-Abenden oder sogar einem Musical. Allen Inszenierungen ist gemeinsam, dass Fragen und Situationen zur Darstellung kommen, die über den Tag hinaus Gültigkeit haben. Dem entspricht eine Ästhetik, die zeitgemäß aber nicht zeitgeistig ist. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bald in unserem Theater begrüßen dürfen!

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Stuttgart

Alles Anzeigen

Bemerkungen

◇◇ LIFT LIEBT ... Weihnachtliches auf der Bühne. Das Forum Theater Stuttgart zeigt die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens mal anders: mit Masken, Akrobatik und Tanz. Am Wochenende gastiert das PerpetuoMobileTeatro mit seinem Stück "Scrooge" in Stuttgart und bringt weihnachtliche Stimmung mit.
Ehrlich? Ich liebe diese Schauspieler und deren intensives Spiel. Das ist der Oberhammer!
Endlich wieder Theater♥️
SOUND ON! Heute gibts was auf die Ohren! Denn wir stellen Euch ein weiteres Team Mitglied vor. Jeder Festspielbesucher kennt ihre Stimme - Angela Neis, Schauspielerin, Sprecherin, Moderatorin. Sie ist die Stimme die Euch begrüßt, Euch aus der Pause zurückholt und Euch über die Wetterlage informiert. Angelas Stimme begleitet uns seit der ersten Aufführung im Jahr 2018 und wir bekommen immer noch jedes mal Gänsehaut wenn mit ihrer Stimme eine neue Aufführung beginnt. Übrigens: Wir sind bereits in der letzten Woche der diesjährigen Festspielsaison. #werhatanderuhrgedreht Also schnell noch Karten sichern unter http://spielplan.langenargener-festspiele.de BIOGRAFIE: Angela Neis wurde 1977 in Bonn geboren und wuchs in Südbaden auf. 1998 machte sie ihr Abitur in Bad Säckingen. Anschließend absolvierte sie eine Schauspielausbildung in Stuttgart und machte eine Gesangsausbildung bei Tina Häussermann. Danach stand sie unter anderem auf der Bühne des Studio Theater Stuttgart, Theater Rampe und Forum Theater. Außerdem stand sie u. a. für Soko Stuttgart, Fuchs und Gans und Nikola vor der Kamera. Seit 2008 arbeitet sie als Fernseh- und Rundfunksprecherin u. a. für „Zur Sache Baden-Württemberg!“, SWR2 Wissen und SWR1 Baden-Württemberg Pop und Poesie. Regelmäßig moderiert sie auf dem indischen Filmfest Stuttgart, die Filmschau Baden-Württemberg und das Kikife - Internationales Kinderkinofestival Schwäbisch Gmünd. #lafestspiele #theater #langenargen #bodensee #marktwain #tomsawyer #familienzeit #teamwork #ohmyjuliet #romeoundjulia #shakespeare Foto: Rainer Liebrecht
Oh my Juliet #OMJ! Habt Ihr Euch auch schonmal gefragt, wer unsere wunderschönen Kostüme und die Ausstattung für «Romeo und Julia» gemacht hat? Catrin Brendel hat bereits bei «Der Räuber Hotzeplotz» ihre unglaubliche Fantasie auf die Bühne gebracht. Für Romeo und Julia hat sie sich erneut selbst übertroffen. Ich meine...wie wundervoll sind diese Kostüme? Welches Kostüm gefällt Euch am Besten? BIOGRAFIE: Die gebürtige Stuttgarterin machte zunächst eine Ausbildung als Schauwerbegestalterin. Seit 1995 ist sie freiberuflich in den Bereichen Bühnen- & Kostümbild tätig. Zudem war sie von 2007-2016 Inhaberin der Ladenboutique Artevika mit eigener Werkstatt im Stuttgarter Westen. Bis heute hat sie an über 70 Theater- und Tanzproduktionen die Ausstattung an verschiedenen Häusern im Raum Baden-Württemberg übernommen. Dazu zählen in Entwurf und Umsetzung Produktionen u.a. im Studio Theater Stuttgart, Forum Theater, Theater Ravensburg, Freies Theater Stuttgart, Theatergruppe der Firma Bosch Global. Zu ihren ausgestatteten Stücken zählen u.a. die Klassiker Schillers Kabale und Liebe, Shakespears Sommernachtstraum, Dürenmatts Besuch der alten Dame, Lessings Nathan der Weise, Camus Missverständnis, Kleist Der zerbrochene Krug u.v.m. Im Theater für und mit Kindern, (mit und ohne Behinderung) hat sie die Ausstattung und Maske an folgenden Theatern und Produktionen übernommen: Kinder- & Jugendtheater Karlskaserne Ludwigsburg, Nikolauspflege Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen Stuttgart, Michael Bauer Werkhof Möhringen. Darunter die Stücke: König der Diebe von Cornelia Funke, Konrad aus der Konservenbüchse, von Ottokar Runuze, Rico & Oskar von Andreas Steinhöfel, sowie Grimms Bremer Stadtmusikanten, der gestiefelte Kater sowie Lindgrens Mio mein Mio u.v.m. Außerdem ist Catrin Brendel Mitbegründerin von TIL - Theater inklusiv in Ludwigsburg. Das Theater setzt den Schwerpunkt in der künstlerischen Bildung und Förderung von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Geflüchteten und Menschen mit Behinderung. #lafestspiele #theater #langenargen #bodensee #marktwain #tomsawyer #familienzeit #premierenfieber #wirspielen #draußengehts #kostüme #fashionislove #kunst #premierenfieber #teamwork Fotos: Broell [email protected]
Yippie! Heute öffnen wir im Rahmen der 09. Privattheatertage endlich unsere Türen - für die Vorstellung "Ein Waldspaziergang" des Forum Theater Stuttgart in der Kategorie "(Zeitgenössisches) Drama". Anbei eine Übersicht der geltenden Schutzmaßnahmen. Detaillierte Infos gibt es außerdem auf unserer Webseite: https://www.harburger-theater.de/programm/theater-corona/ Wir freuen uns auf euch! #privattheatertage #festival #harburgertheater #harburg #hamburg #theaterhamburg #endlich #theater #Kultur #schutzmaßnahmen
◇◇ LIFT SCHAUT HOCH Heute von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr einfach mal in den Himmel schauen! Vielleicht entdeckt ihr dann ein Flugzeug mit dem Slogan "Stuttgarts Theater sind bereit!". Mit der Aktion möchte die „Solidargemeinschaft Stuttgarter Theater" auf ihre prekäre Situation aufmerksam machen, denn die Institutionen bleiben bis mindesten 18. April geschlossen und ein Ende ist nicht in Sicht. Stuttgarts Theater- und Opernhäuser fordern klare Strategien und neue Öffnungsperspektiven. Sie wollen zeigen, dass sie in den Startlöchern stehen und mit ihren Sicherheits- und Hygienekonzepten bereit für eine Öffnung sind. Solidargemeinschaft der Stuttgarter Theater: Dein Theater - Wortkino, FITZ Theater animierter Formen, Forum Theater, Friedrichsbau Variete Stuttgart, JES Stuttgart, Renitenztheater, Rosenau - Lokalität & Bühne, Schauspielbühnen Stuttgart, Studio Theater Stuttgart, Kindertheater Kruscheltunnel, Theater der Altstadt, Stuttgart, Theater La Lune Stuttgart e.V., Theater Rampe, Theater Tredeschin, Theater tri-bühne, Theaterhaus Stuttgart, Theaterschiff Stuttgart, Wilhelma Theater