Indaba e.V.

Indaba e.V. Der INDABA e.V. engagiert sich in der Förderung der Jugend, der Entwicklungszusammenarbeit, und der internationalen Gesinnung und Völkerverständigung. Where to?

Once upon a time, there was a terrible ruler in the Kingdom of the Worlds. He planted seeds of darkness into the hearts of his people. Every night before going to sleep, the people watered those seeds by listening to the messages of fear and distrust the ruler spread. Like an infectious disease, darkness grew and made the hearts of the people smaller and smaller. Only little compassion fits into s

mall hearts, so the people became hard and blind. The sensitive ears, eyes and mouths of their hearts shrank into tininess. In their sorrow, people lowered their head and saw the earth. The earth, though, carried not only seeds of hate, but also other, unknown, seeds. Some people were curious about those strange other seeds and picked them up. They carefully put them into the earth and watered them. With their attention, these seeds soon thrived and grew towards the sky. However, the people did not know what to do with those plants. In their continuing curiosity, they started looking for other people that were also growing other seeds. Gathering, they inquired about these special other seeds and, upon their get together, heard a heartbeat of the future throughout the lands of the kingdom. The brave and curious people realized that the pain of the terrible ruler was not everything that the world could offer them, and that there was more inside of them they wanted to look for and find out. They gathered to make their hearts bigger, and make use of them as their ears, their eyes, and their mouths. And you could see it by the shimmer lighting up in people’s eyes when their hearts understood the tone and rhythm speaking to their souls. What did they speak? Hearts listening, hearts seeing, hearts speaking, hearts feeling, where does that take us? Well, this was once upon a time. But could this also be true for now? Where are you and your generation taking this world? What are you making of the future? When you ask yourself these questions, you are at the point of initiating yourself into your own life. You want to know yourself and the possibilities of yours in this life. You want to take responsibility, for your own life, your generation, the generations to come, together with others. And you want to endeavor on a journey. You want to move the mountain. We invite you to practice INDABA.

Ein herzliches Hallo in die Runde. Die Anmeldung für die diesjährige INDABA 3.-10.9.21) ist unter www.indaba.global nun ...
19/06/2021

Ein herzliches Hallo in die Runde. Die Anmeldung für die diesjährige INDABA 3.-10.9.21) ist unter www.indaba.global nun freigeschaltet. Wir freuen uns!

Nach derzeitigem Stand der Corona-Verordnung kann die INDABA-Woche auch unter Pandemiebedingungen stattfinden , sollte die 7-Tagesinzident in Stuttgart zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht über 50 pro 100.000 Einwohner*innen sein. Über alles Weitere halten wir Euch auf dem Laufenden.

We are sending a heartily welcome to you all. The registration for this year's INDABA (3rd of September till 10th of September 2021) is now open: www.indaba.global. We are happy!

According to the current status of the Corona regulation, the INDABA week can also take place under pandemic conditions if the 7-day incident in Stuttgart does not exceed 50 per 100,000 inhabitants at the time of the event. We will keep you up to date on everything else.

INDABA 2021 - Wir freuen uns auf euch!!ZwischenRaumKunst I Wie gehen wir Übergänge?Eine Initiationswoche für junge Mensc...
20/05/2021

INDABA 2021 - Wir freuen uns auf euch!!

ZwischenRaumKunst I Wie gehen wir Übergänge?
Eine Initiationswoche für junge Menschen
Fr 3. September bis Fr 10. September

Eine Einladung an Fragen, die Phantasie, Wandlungen, Bilder von einer Zukunft, die wir wirklich wollen, und an Dich! Wohin gehen wir? Wohin gehst Du? Wovon lässt du Dich leiten?

Dort, wo wir Fragen stellen, dem Anderen begegnen, Träume entwickeln und diese teilen, bewegen wir uns vielleicht an einer Schwelle zu etwas Neuem. Mit Initiation als altes Ritual, das einen Übergang gestaltet, fragen wir nach der Fähigkeit im Leben neue Schritte zu gehen. INDABA ist ein Gespräch, das Zukunft einlädt. Funke übergesprungen? Bald mehr auf www.indaba.global

Zur Einstimmung, welche Denkrichtung wir in der Woche einschlagen werden, möchten wir wärmstens diesen Podcast empfehlen...
13/06/2020
Generator Podcast: Mit Liebe gegen Klimawandel und Pandemie? | BR.de

Zur Einstimmung, welche Denkrichtung wir in der Woche einschlagen werden, möchten wir wärmstens diesen Podcast empfehlen:

„Man muss (…) sagen, dass die Trennung in Mensch und Natur auch eigentlich ein Konzept der westlichen Welt und der Naturwissenschaft ist. Das ist eine kleine Welt in der diese Trennung stattfindet. In der nicht westlichen Welt gibt es die Trennung oft nicht so und in den anderen Wissenssystemen, nämlich in der Kunst, und in der Philosophie gibt es die Trennung zum Teil auch nicht so radikal.“ (Katrin Böhning-Gaese)

Können wir, wenn wir das anders denken, einen anderen Umgang mit der Natur entwickeln?

"The revolution is love!" ( Charles Eisenstein)

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/generator-mit-liebe-gegen-den-klimawandel-und-die-pandemie-100.html

Was der Philosoph Charles Eisenstein fordert, klingt esoterisch und naiv: Eine Revolution der Liebe soll uns aus der Krise führen? Überraschenderweise stützt die Biologie vieles von dem, was er sagt: Vor allem, dass wir unser Verhältnis zur Natur überdenken müssen, wenn wir langfristig überle...

Heute ist der  . Nicht erst seit heute scheint uns klar zu sein, dass die Erde uns braucht und wir sie. Trotzdem hat sic...
22/04/2020

Heute ist der . Nicht erst seit heute scheint uns klar zu sein, dass die Erde uns braucht und wir sie. Trotzdem hat sich in unserem Verhalten gesamtgesellschaftlich betrachtet bisher nur wenig geändert. Orland Bishop, der uns die aus Südafrika stammende Indaba-Praxis übermittelte, schrieb über die Erde folgendes:
„The earth is the school of love. Earth is where we form relationships and learn to connect through service for the sake of the whole. Nowhere else is this possible but on earth. In this sense, Earth is the great evolutionary experiment, upon which the whole universe depends.
Earth and humanity are one, as humanity is one. There is no such a thing as a single being. A human being is always in relation.”
!
Die Ereignisse der letzten Zeit haben uns deutlich gezeigt, dass wir nicht getrennt von der Erde, sondern in innigster Verbundenheit mit ihr existieren. Was, wenn wir in unserem Denken, Fühlen und Wollen immer im Bewusstsein haben, dass wir Teil der Erde und Teil der Menschheit sind?
So fragen wir in unserer kommenden Trainingswoche: „Was, wenn wir die Erde liebten?“

07/04/2020
INDABA – Hosting differences

WHAT IF WE LOVED THE EARTH? | INDABA 2020

Registration is open! https://trainingswoche.de/en/

July 31st through August 7th

FRIDAY JULY 31st THROUGH FRIDAY AUGUST 7th 2020, FORUM 3 IN STUTTGARTYour regular costs contribution is 250 €. Though it is important for us that you can participate in the training independently from your financial situation. Please contact us if we shall find individual ways to cover the costs.

looking forward to going into nature with you during the Training week!
07/06/2017

looking forward to going into nature with you during the Training week!

Adresse

GymnasiumStr. 21
Stuttgart
70173

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Indaba e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Indaba e.V. senden:

Teilen

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe