Clicky

Künstlerhaus Bem Adam

Künstlerhaus Bem Adam Das Künstlerhaus BEM Adam e.V. bietet seinen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit ihre Kunst zu leben.

Wie gewohnt öffnen

Michael Kestner vom „Künstlerhaus BEM Adam“, Soest und Axel Schubert von„Der Bogen“, Neheim stellen gemeinsam im Theater...
14/02/2022

Michael Kestner vom „Künstlerhaus BEM Adam“, Soest und Axel Schubert von
„Der Bogen“, Neheim stellen gemeinsam im Theater Münster
aus. Wir wünschen viel Erfolg!

Mehr Informationen dazu, auf unserer Seite vom Künstlerhaus BEM Adam:
https://bit.ly/3Ls510l

Fotos: Rosel Schubert

Vorsicht Kabelschlangen🐍😉Am Mittwoch war Fa. Stahl bei uns im Haus,um Reparaturarbeiten durchzuführen.Dabei wurden auch ...
21/01/2022

Vorsicht Kabelschlangen🐍😉
Am Mittwoch war Fa. Stahl bei uns im Haus,
um Reparaturarbeiten durchzuführen.
Dabei wurden auch etliche Meter an Altkabel entfernt, die von uns nicht mehr benutzt werden können. Schönes Wochenende!
#workinprogress

Wir sind frisch ins neue Jahr gestartet. Die erste „Montagsrunde“ gab es auch schon, in der Themen und Planungen besproc...
18/01/2022

Wir sind frisch ins neue Jahr gestartet.
Die erste „Montagsrunde“ gab es auch schon, in der Themen und Planungen besprochen werden, die rund um unser Künstlerhaus anliegen.
Etwas können wir schon verraten:
Wir werden uns in diesem Jahr im Rahmen der Soestart - SoARTig!? Aktion beteiligen.
Die Planungen laufen bereits😉
Nähers dazu in kürze!

👉https://soestart.de/so-artig/

30/12/2021

Update:
Unsere Ausstellung MIXART021 ist auch im neuen Jahr geöffnet 😊
Samstag, Neujahr 15 - 17 Uhr
Sonntag, 2.Januar 15 - 17 Uhr

🎄 Hinweis für euren Weihnachtsausflug 🎄Auch am 1. und 2. Feiertag ist die Ausstellung MIXART021 jeweils 15 - 17 Uhr geöf...
24/12/2021

🎄 Hinweis für euren Weihnachtsausflug 🎄

Auch am 1. und 2. Feiertag ist die Ausstellung MIXART021
jeweils 15 - 17 Uhr geöffnet!
📷Petra Pape

Das Künstlerhaus BEM Adam wünscht euch und euren Familien eine erholsame und schöne Weihnachtszeit 🎄 Bleibt gesund und k...
23/12/2021

Das Künstlerhaus BEM Adam wünscht euch und euren Familien eine erholsame und schöne Weihnachtszeit 🎄

Bleibt gesund und kommt gut ins neue Jahr!🎆

Planungstreffen. Wir sind da an was dran!😉 Schönen ersten Advent für euch🕯
28/11/2021

Planungstreffen. Wir sind da an was dran!😉 Schönen ersten Advent für euch🕯

Toller Erfolg für unsere Eröffnung der MIXART021 Gemeinschafts-Ausstellung! Wir haben eine sehr gute Resonanz bekommen, ...
23/11/2021

Toller Erfolg für unsere Eröffnung der MIXART021 Gemeinschafts-Ausstellung! Wir haben eine sehr gute Resonanz bekommen, viele Interessierte sind letzten Samstag im Teinenkamp vorbei gekommen und konnten neben den Exponaten auch Ateliers besichtigen.

Ein ganz besonderer Dank geht an Anita Weyhe und Michael Kestner als ständige Mitorganisatoren der „Kunst im Dialog“ Reihe!

Fotos: Petra Pape

Mit „MIXART021“ haben die Künstler:innen des Künstlerhauses eine erste Gemeinschaftsausstellung. Gleichzeitig ist es auc...
16/11/2021
„MIXART021“ – Abschluss der Ausstellungsreihe im Künstlerhaus BEM Adam – Künstlerhaus BEM Adam

Mit „MIXART021“ haben die Künstler:innen des Künstlerhauses eine erste Gemeinschaftsausstellung. Gleichzeitig ist es auch Abschluss der diesjährigen Austellungsreihe.
Am Nachmittag der Eröffnung können alle Interessierten auch noch einen Blick in einzelne Ateliers werfen.

❗️Für die Teilnahme an der Eröffnung und den Aufenthalt im Haus gelten 2-G-Regel und Maskenpflicht.❗️

Eröffnung: Samstag, 20.11.2021 17:00 Uhr
Ausstellungsende: Samstag, 15.01.2022

Öffnungszeiten:
Samstag 15 - 17Uhr
Sonntag 15 - 17Uhr

Weitere individuelle Besuchstermine:
📧[email protected]

Mehr Infos findet Ihr auf unserer Homepage!

16. November 202119. November 2021Elke Demter Zum Abschluss unserer diesjährigen Ausstellungsreihe laden wir zu einer Gemeinschaftsausstellung  mit dem Titel „MIXART021“ ins Künstlerhaus BEM Adam ein. Im unteren und oberen Foyer, im Glaskasten und Treppenhaus zeigen Künstler:innen nach ART d...

Auch das gehört dazu: Das Künstlerhaus macht sich winterfest! 🍂🧹
13/11/2021

Auch das gehört dazu:
Das Künstlerhaus macht sich winterfest! 🍂🧹

Die Allerheiligenkirmes ist abgebaut und eine neue Ausstellung wird aufgebaut😉Eröffnung am 20.November, um 17.00 Uhr.Meh...
10/11/2021

Die Allerheiligenkirmes ist abgebaut und eine neue Ausstellung wird aufgebaut😉
Eröffnung am 20.November, um 17.00 Uhr.
Mehr dazu in kürze!

Eine Ausstellungseröffnung mit Live-Musik und schönem Wetter! Was will man mehr?! ☺️Vergangenen Samstag konnten unsere M...
27/09/2021

Eine Ausstellungseröffnung mit Live-Musik und schönem Wetter! Was will man mehr?! ☺️
Vergangenen Samstag konnten unsere Musiker ihre Ausstellung „Bands in the Box“ erfolgreich eröffnen.
Die Besucher kamen und es ergaben sich viele interessante Gespräche und Begegnungen.

Drei Bands - eine Auststellung!Mit „Bands in the Box“ geht die Ausstellungsreihe „Kunst im Dialog“ im Künstlerhaus BEM A...
19/09/2021
„Bands in the Box“ Drei Bands – eine Ausstellung! – Künstlerhaus BEM Adam

Drei Bands - eine Auststellung!

Mit „Bands in the Box“ geht die Ausstellungsreihe „Kunst im Dialog“ im Künstlerhaus BEM Adam bereits in die vierte Runde. Nach den bildenden Künstlern stehen jetzt die Musiker des Vereins im Vordergrund: die Formationen
ABER ECHT , How To Loot Brazil und The Lone League präsentieren ein multimediales Erlebnis aus Sounds, Bildern und Exponaten.
Die Eröffnung findet am Samstag, den 25. September ab 17 Uhr statt.

Die Ausstellung findet unter den aktuellen Covid-19 Hygiene-Regelungen statt.

Nach der Eröffnung können sich Interessierte zum Besuch per Mail [email protected] melden: für jeweils Freitag 18-20 Uhr oder für einen Sondertermin. Die Ausstellung endet am 29.10.2021.

Mehr Infos auf: https://www.kuenstlerhaus-bem-adam.de/bands-in-the-box-drei-bands-eine-ausstellung/

19. September 202119. September 2021Elke Demter Eine Ausstellung von den Bands im Künstlerhaus. Die Eröffnung findet am Samstag, den 25. September ab 17 Uhr statt. Mit „Bands in the Box“ geht die Ausstellungsreihe „Kunst im Dialog“ im Künstlerhaus BEM Adam bereits in die vierte Runde. Nac...

Planung für die nächste Ausstellung läuft💪
05/09/2021

Planung für die nächste Ausstellung läuft💪

Nach einer langen Zeit ohne Shows geht’s endlich wieder raus aus dem Proberaum im Künstlerhaus auf die Bühne der Soester...
20/08/2021
Soester Kultur Station - aber echt!

Nach einer langen Zeit ohne Shows geht’s endlich wieder raus aus dem Proberaum im Künstlerhaus auf die Bühne der Soester Kultur Station : ABER ECHT spielen heute in einer Woche (am 27.8.), und zwar Gute-Laune-Deutsch-Poprock-Perlen. Es gibt noch Karten!
Wer vorher reinhören will - hier der Link zu Spotify:
https://open.spotify.com/artist/59icqPsdRNBAzvLEuagRBz?si=ZIt7nDihRQeN2uNoFdz4dA&dl_branch=1

Daniel, Micha, Jens , Holger und Matze machen gemeinsame Sache: Musik! Aus eigener Feder, auf deutsch, mit Herz und Wumms! ABER ECHT!

Tolle Resonanz bei allerbestem Wetter bei der Eröffnung von der Ausstellung „vergehe und werde“ von Petra Pape! Hier sch...
14/08/2021

Tolle Resonanz bei allerbestem Wetter bei der Eröffnung von der Ausstellung „vergehe und werde“ von Petra Pape! Hier schon mal ein paar Impressionen. Wer noch vorbeikommen möchte, kann sich die Ausstellung bis zum 18. Septemper anschauen. Meldet Euch bei [email protected]

Hier schon ein kleiner Ausblick in die Ausstellung von Petra Pape „vergehe und werde“, die am Samstag eröffnet wird.Gäst...
12/08/2021

Hier schon ein kleiner Ausblick in die Ausstellung von Petra Pape „vergehe und werde“, die am Samstag eröffnet wird.
Gäste sind herzlich eingeladen (ein Hygienekonzept haben wir erarbeitet).

Mehr Informationen zu unseren Ausstellungen findet Ihr auf:
https://www.kuenstlerhaus-bem-adam.de/aktuelles/

Die Ausstellungsreihe „Kunst im Dialog“ geht in die nächste Runde. Am 14.8. bespielt die Soester Künstlerin Petra Pape d...
07/08/2021

Die Ausstellungsreihe „Kunst im Dialog“ geht in die nächste Runde. Am 14.8. bespielt die Soester Künstlerin Petra Pape den Ausstellungsraum im Künstlerhaus mit ausgewählten Werken unter dem Titel „vergehe und werde“.
Los geht es ab 17 Uhr (natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Hygienemassnahmen).

Ein ganz besonderer Gruss erreichte uns aus Holland von Chris Rodenburg und Peter Schipper.Den ganzen Artikel findet ihr...
05/08/2021
Grüße an das Künstlerhaus aus Holland – Künstlerhaus BEM Adam

Ein ganz besonderer Gruss erreichte uns aus Holland von Chris Rodenburg und Peter Schipper.
Den ganzen Artikel findet ihr auf unserer Homepage!

29. Juli 202129. Juli 2021Christiane Kling Ein gleicher Name kann Verbindungen schaffen. In Abständen von zwei Jahren organisieren der hiesige Kreiskunstverein und die Stiftungen HazArt und Treff gemeinsame Ausstellungen der ihnen verbundenen Künstlerinnen und Künstler abwechselnd im westfälisch...

16/07/2021
Ausstellung - werden und vergehen -  Petra Pape  14. August 2021 --17:00 Uhr - Künstlerhaus Bem Adam -- Teinenkamp 43 --...
07/07/2021

Ausstellung - werden und vergehen - Petra Pape 14. August 2021 --17:00 Uhr - Künstlerhaus Bem Adam -- Teinenkamp 43 -- 59494 Soest

KUNSTFREUNDE aufgepasst Nachdem sich die Corona-Lage in Hamm gebessert hat, wird im Rahmen der Ausstellungsreihe von Hel...
19/06/2021

KUNSTFREUNDE aufgepasst

Nachdem sich die Corona-Lage in Hamm gebessert hat, wird im Rahmen der Ausstellungsreihe von Hellweg Konkret II die AUSSTELLUNG...

WER:
.....Patrick Alexander Deventer / schräg geschaut
-----Ursula-Lisa Deventer / Lichträume
Wo:
.....in der Galerie des Hammer Künstlerbundes (HKB), Alter Grenzweg 2 in 59071 Hamm endlich öffnen.

Kunstinteressiertes PUBLIKUM ALLER GENERATIONEN ist herzlichst zur Ausstellung bzw Katalogvorstellung für Sonntag, 20. Juni 2021, eingeladen.

BEGINN der besonderen Ausstellung:
- 11.00 Uhr mit der Einführung in die Ausstellung von Peter Paul Berg im Elefanten (Maxipark).
- 12.30 Uhr Einführung in der Ausstellung/ Katalogvorstellung der künstlerischen Werke Ursula-Lisa Deventer & Patrick Alexander Deventer

PROGRAMM abrufbar---->> www.hellweg-konkret.de/hamm

Weiterführende Links:
www.hellweg-konkret.de/hamm-hkb/
www.hellweg-konkret.de/virtuelle-eroeffnung-hkb/

-----------PATRICK ALEXANDER DEVENTER---------------------- schafft ----------------------Farblichtobjekte-----------. S...
13/06/2021

-----------PATRICK ALEXANDER DEVENTER-----------
----------- schafft -----------
-----------Farblichtobjekte-----------.
Sein Werkstoff ist dabei sowohl in der Serie „Lichtstäbe“ als auch „schräg geschaut“ stark durchscheinendes, farbiges Material, das er in den Raum setzt – senkrecht zur Fläche etwa der Wand. Mit Sonnenaufgang tritt der zweite durch den Künstler kalkulierte Werkstoff hinzu. Das Licht nimmt die Farbe vom Träger auf und verteilt sie immateriell und dennoch wahrnehmbar im Raum. Bei den Wandobjekten der Serie „schräg geschaut“ ist zusätzlich eine Projektionsfläche gegeben. Die farbigen Reflexionen in dieser an sich völlig unbunten Trägerplatte sind je nach Stärke des Lichtmaterials so deutlich und auch optisch raumerzeugend, dass sie nahezu materiell erscheinen.

Zwischen den senkrecht zueinanderstehenden Flächen der Platte und der Stege – zwischen den klaren, einerseits materiellen und andererseits reflektierten Farbflächen – spannen sich völlig ungreifbare, aber deutlich wahrnehmbare farbige Lichträume auf, deren Weite sich je nach Perspektive und Lichteinfall ständig verändert. Diese Farblichträume sind der Kern der Werke. Mit der Befreiung der Farbe von Pigment und Bindemittel macht Patrick Deventer sie konkret erfahrbar als Licht im Raum.

Schaut man „schräg“, nimmt man neben den Farblichträumen und den Farbreflexionen auf der Trägerplatte auch die Farbmaterie in den Feldern der Stege wahr, die Patrick Deventer aus einer Vielzahl unterschiedlichster Farbnuancen komponiert. Die Mischung der Farbwerte im Zwischenraum der nebeneinanderstehenden Stege ist in der Konzeption mit berechnet. Die starke Buntfarbigkeit wird durch die Gegenüberstellung von Grauwerten, die in ihrer Helligkeit mit den Farbfeldern korrespondieren, in einigen Werken seit 2016 optisch verstärkt.

Bei exakt frontaler Ansicht sind die Objekte als vertikal rhythmisierte Fläche wahrnehmbar, vor der zart das farbige Licht schwebt. Die Trägerplatte der Werke in „schräg geschaut“ definierte Patrick Alexander Deventer zunächst als quadratische, dann als hoch- oder querrechteckige Fläche und öffnete sie schließlich in der Mitte. Diese Diptychen tragen dem Ausgreifen der Farblichträume über die Platte hinaus – in den Raum, auf die Wand – Rechnung. In den jüngeren Werken hat der Träger den Umriss eines in die Fläche übersetzten räumlichen Körpers, eines Kubus, dessen Raumform durch die Verteilung der bunten und unbunten Farbfelder noch ablesbar ist und schließlich, in den aktuellsten Werken, auch durch die Form der Stege berücksichtigt wird. Sie sind im selben Maße in die Fläche komprimierte Körper wie auch Flächen, die Körper suggerieren, also optisch und geistig Raum „entpacken“.

Das Verhältnis von Fläche und Raum ist nicht nur in der physischen Form der Werke thematisiert. Dem Licht im Raum bieten sie eine besondere Wirkungsfläche. Durch die Farbflächen wird der Raum verändert, Farblichträume entstehen neu. Das Licht ist in den Flächen genauso wenig eingefangen wie die Kuben in den eckigen Flächen, es durchströmt den Raum weiter. Die neu geschaffene Lichtfarbe verlässt schließlich den in den Werken so deutlich wahrnehmbaren Bereich, endet damit aber nicht, sondern ist unendlich in die Welt entlassen. Damit ist auch die Grenze des Werks nicht mehr definierbar. Patrick Deventers Werke sitzen wie eine Membran sowohl zwischen Zwei- und Dreidimensionalität als auch zwischen Materialität und Immaterialität.
Juliane Rogge, Kunsthistorikerin MA, 2021
www.patrick-deventer.de
--------------------------------------
-----------Ursula-Lisa Deventer -----------
-----------Lichträume-----------
Die grundsätzliche Intention der Konzeptkünstlerin Ursula-Lisa Deventer ist die rationale Auseinandersetzung mit den Positionen der Endlichkeit und der Unendlichkeit sowie deren wechselseitigen Beziehungen zueinander. Um dieses Spannungsfeld aus Endlichkeit - Unendlichkeit zu verdeutlichen, geht sie prinzipiell von dem Aspekt der "Endlichkeit" aus, indem sie eine Formensprache nutzt, die allgemein bekannt ist. Durch diverse künstlerische Ausdrucksmittel verändert sie die Impression von Endlichkeit, insofern sie die Grenzen der endlichen Objekte dekonstruiert und somit dem Betrachter die Option unterbreitet, sich in intellektueller Weise der Idee der Unendlichkeit zu nähern.
In ihren frühen, großflächigen Installationen durchschreitet der Betrachter z. B. eine aus blauen Kanthölzern konstruierte ∞-Form, die auf der einen Seite durch eine Wand ausgebildet ist, sich auf der Gegenseite in einzelne Segmente auflöst. Durch die fortschreitende Fragmentierung der "Limes 8" - als Zeichen der mathematischen Unendlichkeit - wird die Unendlichkeit sowohl physisch als auch psychisch intellektuell erfahrbar.
Sie generiert und kreiert quasi mit den Mitteln der Kunst selbst Unendlichkeit.
In ihrem Spätwerk fokussiert sie sich auf Lichtoptionen als Träger der Unendlichkeit. Diese Lichtattribute hat Sie in ihrem Werk wie folgt umgesetzt:
"In meinen Arbeiten wird das Licht gefangen gehalten und so, das ureigenste Merkmal des Lichtes sich auszubreiten konterkariert. Das konzentrierte Licht erstrahlt nun als sichtbarer, unendlicher Farb-Licht-Raum" (Zitat der Künstlerin)
Diese Arbeiten bestehen aus rhythmisch angeordneten, klar konstruierten Formen aus fluoreszierendem Plexiglas oder fluoreszierenden Acrylfarben, die von einem satinierten Plexiglaskasten umhüllt werden. Nach der Vorstellung der Künstlerin, dringt das vorhandene Licht in die Werke ein, kann sich nicht mehr aus diesem Werkraum lösen und wird dort als Lichtintensivierung verdichtet. Als Konsequenz strahlen und leuchten die Werke aus sich selbst heraus und es entwickelt sich somit eine visuell wahrnehmbare "Licht-Materialität".
In den sehr späten Arbeiten unterbricht ein schmaler durchsichtiger Streifen die satinierte Bildoberfläche und erlaubt einen direkten Einblick in die reale konstruktive Welt der Lichtträger, die sie durch ihre deutlich sichtbaren Formen als Synonym der Endlichkeit versteht. Demgegenüber steht ein Farb-Licht-Raum, der durch das "gefangene Licht" im Objekt selbst erschaffen wird, in einer undefinierbaren Weise aus sich selbst heraus strahlt und somit die Grenzen des Bildwerkes bis hin zur Unendlichkeit auflöst. In diesen so geschaffenen Lichträumen scheinen sich die Farben und Konstruktionen in einer Tiefenräumlichkeit des Lichtes im Werkraum aufzuheben und in einer geheimnisvollen Aura - einem unendlichen sich ausbreitenden Lichtnebel - zu schweben.
Christopher Laurin Deventer, Kunsthistoriker M.A., 2021
http://ursula-lisa-deventer.com/

Adresse

Teinenkamp 43
Soest
59494

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Künstlerhaus Bem Adam erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Künstlerhaus Bem Adam senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Soest

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Guten Morgen, guten Morgen, endlich ist unser Klaus aus dem Urlaub zurück - und es gibt somit endlich wieder eine neue Folge #KULTURTaxi! :) https://kulturbuero-soest.de/kulturtaxi/ Habt ihr schon reingehört? u. a. mit #bandsinthebox des Künstlerhaus Bem Adam und dem SchlachthofKino #radio #buergerradio #kultur #kulturtaxi #kulturbuero #soest
Circuszentrum Balloni Künstlerhaus Bem Adam Kunstverein Kreis Soest Musikschule Soest Soester Malschule e.V. Wertstoff-Bühne e.V.STAGE Soest Kulturhaus Alter Schlachthof Soest Stadthalle Soest Wirtschaft & Marketing Soest GmbH
Die frische Woche beginnen wir auf unserer #Kultur-Reise mit einem Besuch bei einer #Soester #Lichtkünstlerin ( - weniger Sonne, mehr Licht... macht Sinn oder? 🙂)... @Christiane Kling - https://www.facebook.com/christiane.kling.1 - wirkt und werkelt seit 2002 - nach ihrer Fotografenlehre und ihrem Industriedesignstudium - in Soest und schafft an den unterschiedlichsten Orten „experimentelle Lichtformung“. Neben ihrem künstlerischen Handwerk, versteht die freischaffende Küsntlerin das Handwerk der Kooperation und Zusammenarbeit, um das optimale Ergebnis ihrer eigenen Konzepte und Konzipierungen anzustreben. Neben Auftragsarbeiten kreiert die #Soester #Kulturschaffende als Mitglied und stellvertretende Vorsitzende des Künstlerhaus Bem Adam freie Arbeiten, die raum- und objektbezogen und -greifend immer wieder in unterschiedlichen Ausstellungen zu bestaunen sind. Darüber hinaus führt @Christiane Kling Dozententätigkeiten in Form von u.a. #Workshops aus. #kunst #bildendekunst #licht #lichtkunst #installation #ausstellung #kultur #kulturerhalten
Sodele, dann suchen wir heute auf unserer #Kultur-Reise durch #Soest mal wieder einen privaten Künstler und keine Institution auf. Waren wir doch schon im Künstlerhaus Bem Adam nehmen wir heute einfach mal ein Mitglied und ehemaligen zweiten Vorsitzenden dieses Vereins, der ebenfalls Mitglied im Kunstverein Kreis Soest - Kunstverein Soest E.V. ist. Sein derzeitiges Atelier finden wir im Herzen unserer schönen #Hansestadt #Soest - direkt neben der St. Maria zur Wiese. @Markus Frede (https://www.facebook.com/art.markusfrede) arbeitet im künstlerischen Bereich unter dem Motto "Muster meiner Seele - das Ehrlichste, was ich zu bieten habe". Mit seinen häufig sehr farbenfrohen Werken schafft er sich in der Zeit der Entstehung ein Gefühl der Freiheit. Die Muster seiner Seele, die sehr vielfältig ausfallen können, entstehen durch das Miteinfließen lassen seiner Gefühle, Gedanken und Empfindungen während des Mal-Prozesses. Vorab ist selbst dem #Künstler nicht bewusst, wie das Werk nach der Fertigstellung aussehen und wirken wird. In seiner 20-jährigen Schaffenszeit hat er in #Soest neben seinem ersten Atelier im eigenen Wohnzimmer drei offizielle Ateliers geführt, die in der ehemaligen #BEM Adam Kaserne, im heutigen Künstlerhaus Bem Adam am Teinenkamp und jetzt in der Rittertraße in Soest gelegen sind. #atelier #bildendekunst #malen #mustermeinerseele #kultur #kulturerhalten #kulturgemeinsam #soest #kulturstadt
Ein paar Impressionen von Samstag, hab leider nicht soviel Zeit gehabt, wie ich wollte zum Fotos machen im Haus.. Da auch unser Studio_16 sehr gut besucht worden ist :-) Alles in Allem ein gelungener Start und Vorstellung des neuen Künstlerhauses :-) Grüße Frank vom Studio 16 Soest - Fotografie Netzwerk oder Zeitriss Fotos by Frank Dicken
Heute, 23. November 2019 ab 15:00 Uhr Aufbau für den -Tag der offenen Ateliers 2019-. Fleißige Hände bauten heute für die Ausstellung am nächsten Samstag auf. Wann: Samstag, 30. November 2019 ab 15:00 Uhr Wo: Künstlerhaus BEM Adam e.V., Teinenkamp 43, 59494 Soest Was: Kunstausstellung Nächste Woche ab 15:00 Uhr, 30. November 2019, erwarten Künstlerinnen und Künstler des Künstlerhauses BEM Adam e.V. viele Besucherinnen und Besucher. In der schönen Hansestadt Soest werden Ihnen an diesem Tag Werke aus dem Bereich der Fotografie vorgestellt, Installationen, Malerei u.a. Dazu gibt es leckere Waffeln, Getränke und Sitzmöglichkeiten für einen angenehmen Plausch, Kunstgespräche und ein gemütliches Beisammensein. Wir freuen uns auf Sie.