Clicky

TheaterSpielRaum

TheaterSpielRaum Laboratorium für nachhaltige Lebenspraxis Theater // Tanz // Puppenspiel // Clownerie // Artistik
Performance // Straßentheater
Workshops und Kurse // Transnationale Begegnungen // Proberäume

Wie gewohnt öffnen

19/05/2016

Theaterpädagogischer Salon im Theaterspielraum Bethanien
Der theaterpädagogische Salon im Theaterspielraum Bethanien bietet Raum für theoretische Diskurse und praxisbezogenen Austausch. Wir möchten einen Ort etablieren, an dem wir selbstbestimmt und selbstorganisiert unsere Themen bearbeiten und Methoden austauschen können - und einander kennenlernen bzw. organisieren können! Die Treffen sollen als Austauschplattform, als Methoden -fresh up und Inspirationsquelle dienen.
Zum Vorgehen:
Bei jedem Treffen legen wir gemeinsam die Thematik für das nächste Mal fest. Pro Veranstaltung gibt es wechselnde Teams, die diese vorbereiten. Das erste Treffen bereiten wir vor.
Für das Jahr 2016 stehen folgende Termine fest:
Jeweils samstags,
18. Juni
17. September
19. November
von 12:00 – 17:00 Uhr,
bei einem finanziellen Beitrag von 5 Euro pro Person für die Raumnutzung.
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und bitten um Voranmeldung unter: [email protected]
Herzliche Grüße
das Team des Theaterbündnis' Blumenstrauß im Bethanien - Südflügel
Ani, Nadine, Frithjof, Uli

Hinaus zum ersten Mai! Auch wir im TheaterSpielRaum feiern den Tag der Arbeit, und laden euch herzlichst in unsere Räuml...
29/04/2016

Hinaus zum ersten Mai! Auch wir im TheaterSpielRaum feiern den Tag der Arbeit, und laden euch herzlichst in unsere Räumlichkeiten ein. Von 12.00-19.00 Uhr versorgen wir euch gerne mit Getränken und Kuchen. Doch wollen wir nicht vergessen, warum der 1. Mai ein Feiertag ist. Mit einem kleinen Programm zu diesem Thema wollen wir euch die Möglichkeit geben, über die revolutionäre Dimension dieses Tages zu reflektieren und sinnieren.

Es beginnt der Zeckenchor mit politischem Liedgut um 15.00 Uhr, danach wird euch um 16.00 Uhr Ernesto de la Vida aus den "Erinnerungen an das Feuer" von Eduardo Galeano Episoden aus den Arbeiter*innen- und sozialen Kämpfen Lateinamerikas vorlesen. Zuletzt wird um 17.00 Uhr das Essemble KAKTUS mit einer szenischen Lesung aus der Kongress von London aus Paul Lafarques " die Religion des Kapitals" beginnen.
Zudem wartet die Instalation "Steig mit keinem Bullen in die Wanne- fröhliches Pflastersteinewerfen für Alle" auf euch.

Samstag, 19., und Sonntag, 20.März, 20 UhrZusatzvorstellungenDas Spiel von Dina und JovanHaus der Jugend Zehlendorf14163...
02/03/2016

Samstag, 19., und Sonntag, 20.März, 20 Uhr

Zusatzvorstellungen
Das Spiel von Dina und Jovan

Haus der Jugend Zehlendorf
14163 Argentinische Allee 28

Mit Dina und Jovan Rajs, Lisa Haucke und Joshua Engel
Inszenierung: Christian Tietz, Koordination: Gaby Oelrichs

mehr hier... http://is.gd/UIwRrB

Dienstag, 29. März bis Freitag, 1. April,jeweils von 10 bis 15 UhrZirkuswoche – Osterferien 2016Offen für Mädchen & Jung...
20/02/2016

Dienstag, 29. März bis Freitag, 1. April,
jeweils von 10 bis 15 Uhr

Zirkuswoche – Osterferien 2016

Offen für Mädchen & Jungen der Klassen 3 − 6

Liebe Kinder, liebe Eltern,
wir freuen uns, Euch wieder zu einer Zirkuswoche in den Ferien einladen zu können! mehr hier... http://is.gd/pyTDja

Momo - die Ausstellung“Wann ist gleich?”Ein Projekt zum Thema Zeit in der KITAAusgehend von obiger Frage, beschäftigen w...
17/02/2016

Momo - die Ausstellung
“Wann ist gleich?”
Ein Projekt zum Thema Zeit in der KITA
Ausgehend von obiger Frage, beschäftigen wir uns mit dem Phänomen Zeit. Obwohl weder sicht- noch greifbar, existiert sie. Wir nehmen sie wahr im Tages- und Jahreslauf. Wir leben in zeitlichen Strukturen, empfinden Zeitdruck und Langeweile. Die Zeit hinterlässt ihre Spuren an Gegenständen und Lebendigem. mehr...http://www.theaterbuendnis.de/

"Life is a cabaret, old chum, so come to the Melon Rouge!"- Elka Minella -Melon Rouge is a self-organised and emancipato...
09/02/2016

"Life is a cabaret, old chum, so come to the Melon Rouge!"
- Elka Minella -
Melon Rouge is a self-organised and emancipatory project for Artistic Interventions. So come in masses to our next performances either on Saturday, 13., 20h or Sunday, 14. Feb., 17h, to the
AMULATORIUM - RAW Temple
Revaler Str. 99
Entrance fee: 8 - 12 €
for more visit our website http://melonrougeberlin.jimdo.com/
or check us out on FB https://www.facebook.com/melonrougevariete/

Möge uns im neuen Jahr der Friede erhalten bleiben, die Politik des Konflikts- & Kriegsexports in unserm Namen endlich e...
26/12/2015
Theaterbündnis Blumenstrauß e.V.

Möge uns im neuen Jahr der Friede erhalten bleiben, die Politik des Konflikts- & Kriegsexports in unserm Namen endlich eingedämmt und in all den zahllosen Kriegsgebieten der Welt Wege zu nachhaltigem Frieden ersthaft gesucht und auch gefunden werden!
Wir wünschen unsern Mitgliedern & Unterstützer*innen, Nutzer*
Freunden* & Förder*innen ein gesundes, kreatives, erfolgreiches 2016! - Und hier geht zu unserer kleinen Jahresrückschau http://www.theaterbuendnis.de/#2015

Mittwoch, 25.11.2015, 19h im TheaterSpielRaum:International Women's SpaceIn unseren eigenen Worten | In Our Own Words19h...
25/11/2015

Mittwoch, 25.11.2015, 19h im TheaterSpielRaum:
International Women's Space
In unseren eigenen Worten | In Our Own Words
19h VoKü
20h Gemeinsamer Austausch über die Geschichten und Erfahrungen aus dem und über das Buch und darüberhinaus.

Alle, die am Buch und dessen Inhalten − den Lebensgeschichten von geflüchteten Frauen in Deutschland − interessiert sind, sind herzlich zu unserer Veranstaltung eingeladen. Kinder sind auch herzlich eingeladen! Wir freuen uns über Spenden für Vokü & das Buch! Mehr hier http://www.theaterbuendnis.de/

Kultur, Kunst, Theater, Musik & Puppenspiel brauchen kein TTIP! Auch die Leute vom TheaterSpielRaum demonstrierten am 10...
10/10/2015

Kultur, Kunst, Theater, Musik & Puppenspiel brauchen kein TTIP! Auch die Leute vom TheaterSpielRaum demonstrierten am 10.10. natürlich gegen TTIP, CETA, TiSA und fordern Freiheit statt Freihandel!

Kämpfende HüttenUrbane Proteste in Berlin von 1872 bis heuteDie erste Woche liegt hinter uns, die Ausstellung war & wird...
07/10/2015
KÄMPFENDE HÜTTEN › Urbane Proteste in Berlin von 1872 bis heute

Kämpfende Hütten
Urbane Proteste in Berlin von 1872 bis heute
Die erste Woche liegt hinter uns, die Ausstellung war & wird gut besucht, viele kamen zur Vernissage mit dem wunderbaren Weber-Herzog-Musiktheater sowie zur Veranstaltungen 46 Jahre Hausbesetzungen in Berlin, zur Stadtteilarbeit und dem Frauenfilm mit Christina Perincioli.

Diese Woche gibt’s viel Bewegung. Zu Fuß als Stadtführung zur
Hausbesetzungsbewegung 79/80, mit dem Fahrrad auf den Spuren von Protest und Widerstand der Migration, zurück in die Geschichte zu den Anfängen der Berliner Mieter_innenbewegung 1872-1933 und in den Nachbarstadtteil Kunger-Kiez mit einer Dokumentation zur dortigen Verdrängung und der Frage
was macht die Bewegung dort an radikaler Stadtteilarbeit.
Einzelheiten des Programms der 2. Woche findet Ihr hier...

Ausstellung . Veranstaltungen . Filme01.–18. Oktober 2015TheaterSpielRaum . Bethanien-Südflügel . Mariannenplatz 2B10997 Berlin-Kreuzberg

Dienstag, 27., bis Freitag, 30. Oktober Zirkuswoche in den Herbstferien 2015Offen für Mädchen und Jungen der Klassen 3 –...
30/09/2015

Dienstag, 27., bis Freitag, 30. Oktober
Zirkuswoche in den Herbstferien 2015
Offen für Mädchen und Jungen der Klassen 3 – 6
Unter Leitung von Yoka Rapp,
Ulrike Stockburger &
Gina Linde,
im TheaterSpielRaum
mehr hier http://www.theaterbuendnis.de/

Von Do., 1., bis So., 18. Okt. 2015– Kämpfende Hütten – Urbane Proteste in Berlin von 1872 bis heute→ Austellung, Verans...
30/09/2015

Von Do., 1., bis So., 18. Okt. 2015
– Kämpfende Hütten –
Urbane Proteste in Berlin von 1872 bis heute
→ Austellung, Veranstaltungen, Filme ←
eröffnet am Donnerstag, 1. Oktober, ab 16 h mit einer
Vernissage plus Kulturprogramm
"Friede den Hütten, Krieg den Palästen!" (Beginn 19 h)
Musiktheater mit Christa Weber & Christof Herzog sowie
Adi Kantor, Sinje Kätsch und Anneli Echterhoffs.
mehr hier: http://www.theaterbuendnis.de/ und
hier: http://kaempfendehuetten.blogsport.eu/

→ Achtung! Das Event muss wegen plötzlcher Erkrankung eines Hauptprotagonisten leider ausfallen, wird aber zu einem spät...
23/09/2015

→ Achtung! Das Event muss wegen plötzlcher Erkrankung eines Hauptprotagonisten leider ausfallen, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. – Wir bitten um Ihr & Euer Verständnis! ←

Kommt diesen Samstag, 26. September, ab 15 Uhr in den TheaterSpielRaum zum "Happening. Now…not for later!" – ein großes Event mit Dance – Music – Exhibition – Performance Art – Lesung – Buffet – Party etc. Mehr hier: http://www.theaterbuendnis.de/

19/09/2015
Climate Disobedience Center

Climate Disobedience Center

The Climate Disobedience Center supports a growing community of climate dissidents.

“Shoot to kill to protect. Eine vollkommen einleuchtende kausale Kette. Im Grunde sind alle Erwachsenen längst tot, sie ...
08/09/2015

“Shoot to kill to protect. Eine vollkommen einleuchtende kausale Kette. Im Grunde sind alle Erwachsenen längst tot, sie wissen es nur nicht.”
und was sollen wir jetzt machen?
Weiterspielen.
SPIELTRIEB
nach dem Roman von Juli Zeh
in der Textauffassung von Bernhard Studlar
Samstag, 12. & Sonntag, 13. September, jeweils 19:30 Uhr
Ada und Alev sind Prototypen einer Vision. Durch das Spiel setzen sie den Sinn und den Zweck ihres Seins selbst.
Sie erschaffen sich eine Welt. Sie hoffen darin auf Freiheit, Liebe und Nähe.
Dabei überschreiten sie die Grenzen der Moral- und Normvorstellungen ihres Umfelds.
Das Spiel ist ihre Utopie in sinnleerer Zeit. Und das Spiel erzeugt immer Sieger und Verlierer.
Hoftheater Kreuzberg, Naunynstraße 63, im Hof der NaunynRitze
Siehe auch hier http://www.theaterbuendnis.de/ und hierhttp://www.hoftheater-kreuzberg.de/

Workshop, Freitag, 11. September, 9 - 12:30hTalking Things − second lifeIm Rahmen von SOLIKON − Wandelwoche und Kongress...
08/09/2015
Theaterbündnis Blumenstrauß e.V.

Workshop, Freitag, 11. September, 9 - 12:30h
Talking Things − second life
Im Rahmen von SOLIKON − Wandelwoche und Kongress Solidarische Ökonomie & Transformation vom 10.−13.9.’15
Mathematik-Gebäude der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 136 (U2 bis Ernst-Reuter-Platz)
Methoden: Theater, Figurenspiel, Bildungsarbeit.
Alter: ab 15
keine Vorkenntnisse, bequeme Kleidung
Referentin:
Ulrike Stockburger
“Ich bin Puppenspielerin, Theaterpädagogin und Moderatorin für Beteiligungsprojekte. Außerdem trainiere ich Gruppen in Partnerakrobatik.
Die Entwicklung zur Nachhaltigkeit ist mir wichtig. Ich bin davon überzeugt, dass für und mit Menschen das Theater die Möglichkeit und den Freiraum der Gestaltung bietet, Handlungsoptionen zu erschließen − über Phantasie und Wissen hinaus.
Diese Ansätze wirken in der Realität des Einzelnen hinein und bieten die Möglichkeit, Muster zu verändern.
Sieihe auch hier http://www.theaterbuendnis.de/ & hier http://www.solikon2015.org/de

Der gemeinnützige Verein Theaterbündnis Blumenstrauß e.V. versteht sich als kollektives Bündnis von Theaterpädagogen/innen und Künstler/innen zur Förderung

Vor den Ferien leider nicht mehr geschafft, kommen erst jetzt Impressionen von der Uraufführung des Stücks "Nur Räuber i...
08/08/2015

Vor den Ferien leider nicht mehr geschafft, kommen erst jetzt Impressionen von der Uraufführung des Stücks "Nur Räuber im Wald?" im Hoftheater Kreuzberg am 1. Juli mit Uli, Heike, Nadine, Björn und Kindern vom "Kinderhaus Waldemar." - Das Stück dreht sich ums Thema Inklusion und dass Alle, auch wenn von Mängeln, Einschränkungen und Krankheiten geplagt, etwas können und gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft sind.

In Anlehnung ans Märchen von den Bremer Stadtmusikanten, der Auszug angeblich nutzlos gewordener "Nutztiere", sowie der Geschichte der Tierklinik von Mrs. Beeston, die hier im Doppel auftritt und eine Puppenklinik betreiben will, lernen die Kinder die eigenen und die Fähigkeiten der anderen kennen, und am Ende feiern Räuber und die Patient*innen der Puppenklinik mit deren beiden Leiterinnen einträchtig den Geburtstag einer Puppe, nachdem alle zusammen das Haus im Wald instandbesetzt haben.

Der Ausgang des Stücks wurde mit den Kindern gemeinsam entwickelt. Mehr hier http://is.gd/UczRyA und hier http://is.gd/YtEfxe...

...und hier kommen endlich Fotos der Première von 800 Jahre Berlin mit Kindern der Zirkus-AG der Kreuzberger Adolf-Glaßb...
27/06/2015

...und hier kommen endlich Fotos der Première von 800 Jahre Berlin mit Kindern der Zirkus-AG der Kreuzberger Adolf-Glaßbrenner-Schule. Mehr gibt's auf Flickr https://flic.kr/s/aHskf5ScV6

Am Do, 18.6.: 800 Jahre Berlin in Tanz, Ton & TurnenAn- & Aufregendes aus der Kreuzberger Glaßbrenner SchuleMehr auf uns...
17/06/2015
Theaterbündnis Blumenstrauß e.V.

Am Do, 18.6.: 800 Jahre Berlin in Tanz, Ton & Turnen
An- & Aufregendes aus der Kreuzberger Glaßbrenner Schule
Mehr auf unserer Website
http://www.theaterbuendnis.de/

Der gemeinnützige Verein Theaterbündnis Blumenstrauß e.V. versteht sich als kollektives Bündnis von Theaterpädagogen/innen und Künstler/innen zur Förderung

BLICK ZURÜCK AUFS DIESJÄHRIGE SOMMERFESTDas Sommer-Sonne-Südflügel-Fest vergangenen Samstag, womit wir zugleich das fast...
16/06/2015

BLICK ZURÜCK AUFS DIESJÄHRIGE SOMMERFEST
Das Sommer-Sonne-Südflügel-Fest vergangenen Samstag, womit wir zugleich das fast auf den Tag genau zehnjährige Jubiläum der Besetzung der NewYorck feierten, war ungeachtet intermittierender Regenschauer mit nötigem Umbauen, Ab- und wieder Aufdecken ein voller Erfolg, auch was die Kooperation aller beteiligten Projekte angeht: von der ARI über die Heilpraktikschule in Selbsverwaltung (HPS) Berlin Lacht bis zum TheaterSpielRaum.

Trotz aller Unbilden klappte die Organisation des Chaos ganz prima. Besondere Highlights waren die Akrobatik, der Auftritt des Waldemarkiezchors und die Gigs von Kaput Krauts und Guts Pie Earshot, die ebenfalls indoor stattfinden mussten und den TSR nicht zum Einsturz zu bringen vermochten. Laika Lost in Space und die Feuershow von Fuego Rojo fielen leider aus :(

Wir danken ganz herzlich allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben! Wegen der besonderen Umstände konnten wir leider nur ab und an einzelne Schnappschüsse abgeben, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Sommer Sonne Südflügel    - Sommerfest 2015 -Samstag, 13.6., ab 14 UhrDas Programm (vorläufig)    14:30 Clowns    15:00 ...
09/06/2015

Sommer Sonne Südflügel
- Sommerfest 2015 -
Samstag, 13.6., ab 14 Uhr

Das Programm (vorläufig)
14:30 Clowns
15:00 Duo Hot Pulses
15:50 Artistisches Theater
16:50 Geigerzähler
17:45 Dampf in allen Gassen
18:50 Der Kiezchor
19:20 Kaput Krauts
20:40 Guts Pie Earshot bzw. Dubvasion
22.00 Laika Lost in Space
23:00 Fuego Rojo (Feuershow)

→ Umsonst & draußen ←

Gelungene Beiträge zur 17. Langen Buchnacht gab es am 30. Mai im TheaterSpielRaum zu hören! Ernesto della Situazione bre...
31/05/2015

Gelungene Beiträge zur 17. Langen Buchnacht gab es am 30. Mai im TheaterSpielRaum zu hören! Ernesto della Situazione breitete eine beeindruckende, nicht selten tief berührende Sammlung von Fundstücken zu jenem traurig berühmten 2. Juni 1967 aus, zum Mord an Benno Ohnesorg, die von Prosa und Gedichten P.P. Zahls, Christian Geisslers, Erich Fried bis zu Zeitungsartikeln aus jenen Tagen reichte, um einmal mehr zu versuchen, die so bitter nötige Gegen-Öffentlichkeit herzustellen und den marktkonform profitorientierten Medien der veröffentlichten Meinung die Deutungshoheit darüber zu entreißen, was Terror sei und worin seine Ursachen lägen. (Aktuell können wir einer von der Ex-Familienministerin, Kristina Schröder, beauftragten, aus Steuermitteln finanzierten „Studie“ entnehmen, dass allein die Verwendung des Begriffs „Kapitalismus“ zur Beschreibung unserer Wirtschaftsordnung auf „linksextremistische“ Gesinnung schließen lässt!)

Moritz G. las aus der „Goodbye Gender“ betitelten Über-setzung, besser: Nachdichtung von Rae Spoons und Ivan E. Coyotes Gender Failure, die der Verlag w_orten und meer in diesen Tagen veröffentlicht hat. In lockerer Sprache, komisch und tief traurig zugleich, wird von den nicht endenden Problemen berichtet, die Transgender-Personen im Alltag einer Welt begegnen, die nur zwei Geschlechter gelten lässt.

Robert Sand rezitierte die „Predigt der Kurtisane“ aus Paul Lafargues „Religion des Kapitals“, eine bitterböse Persiflage auf die Doppelmoral, zu der die Vergottung des „Mehrwert heckenden Werts“ zwingt, eben des Kapitals, nach einer Definition von Lafargues Schwiegervater, Karl Marx.

Last but not least las Emily Ngubia Kuria aus ihrem Buch „eingeschrieben. zeichen setzen gegen rassismus an deutschen hochschulen“, das von der Odyssee durch einen ungeheuerlichen, strukturell rassistischen Bürokratie-Dschungel handelt, worin der hiesige universitäre Betrieb Menschen nicht-weißer Hautfarbe umherirren lässt.

Hier noch paar Fotos der Ausstellung, die mit Texten, Schagzeilen und Zeitungsartikeln und buchstäblich rotem Faden den ...
02/05/2015

Hier noch paar Fotos der Ausstellung, die mit Texten, Schagzeilen und Zeitungsartikeln und buchstäblich rotem Faden den Bogen schlug von den Gehenkten im Gefolge der Hymarket Riots in Chicago 1886, als es u.a. um den Achstundentag ging, zu ihren Leidensgenossen um den nigerianischen Künstler und Autor Ken Saro-Wiwa vom Volk der Ogoni, deren Heimat von Shells besonders rücksichtsloser Ölförderung im Nigerdelta für Generationen zerstört wurde. Ungeachtet internationalen Protests wurde Saro-Wiwa mit neun seiner Mitstreiter 1995 hingerichtet. Mit nicht mal 100 Mio. Dollar (15 Mio. für die Hinterbliebenen, 75 zur "Beseitigung der Umweltschäden") glaubt sich Shell freigekauft zu haben...

Die mit einfachen Mitteln gruselig beeidruckende Installation, die alle im Kampf um Arbeiter- und Frauerrechte Ermordeten symboliseren sollte, war durch die Erklärung der Menschenrechte der Frauen von Olympe de Gouges 1791 bzw. der Verteidigungsrede Rosa Luxemburgs von 1914 unterlegt.

Unversehens ließ aus dem Probenraum das dreiköpfige Ensemble Kaktus Arbeiterlieder erschallen sowie auf besonderen Wunsch die Internationale gleich zweimal, während sich die Kleinen draußen mit Dosenwerfen der besonderen Art im Wannenbeschmeißen übten...

Adresse

Mariannenplatz 2 B
Kreuzberg
10997

Telefon

030 611 07 402

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von TheaterSpielRaum erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an TheaterSpielRaum senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Kreuzberg

Alles Anzeigen

Bemerkungen

In i had the honor to work with the inclusion ensemble Theater-Delphin under the of Tobias Schilling !
We played DIE PHYSIKER from F. Dürrenmatt at TheaterSpielRaum and Dschungel Wien in vienna. I compose the music for scenography, choreography and songs for singing. It was a split and a put it back together - an interplay on several levels. Thank you so much for this opportunity!
- I started composing for this piece with my 20 year old keyboard. it was my first keyboard instrument that I got.

x

Andere Theater in Kreuzberg (alles anzeigen)

Verband Deutscher Puppentheater dg:starter Hoftheater Kreuzberg Vierte Welt Neu West Berlin TheaterForum Kreuzberg Überbrettl Überbrettl Radialsystem Wodkavariationen GOB SQUAD Expedition Metropolis Kreuzberger Hoffestspiele PHYSICAL DRAMA Impro Embassy