Clicky

ARTvanced

ARTvanced ARTvanced - Kunst - und Kulturerlebnis in Kassel

Wie gewohnt öffnen

Donnerstag Abend hatten wir die erste Veranstaltung des Jahres mit den Kunsthistorikerinnen von KUNST + kaviar KUNST + k...
20/02/2022

Donnerstag Abend hatten wir die erste Veranstaltung des Jahres mit den Kunsthistorikerinnen von KUNST + kaviar KUNST + kaviar . Während der Veranstaltung zum Thema „Liebe in der Kunst“ entstanden diese wundervollen Zeichnungen von Bele Bele Kreiß
❤️‍🔥

Wir bedanken uns bei den Vortragenden, bei Bele und bei allen, die dabei waren!

Wir können es kaum erwarten Euch im März wieder on Präsenz zu sehen und wünschen Euch bis dahin ein schönes Wochenende!

Euer ARTvanced Team 🧡

Weiter geht es mit dem zweiten Teil des Interviews mit @paintingpsychologist!Viel Spaß beim Lesen und lasst Euch nicht w...
17/02/2022

Weiter geht es mit dem zweiten Teil des Interviews mit @paintingpsychologist!

Viel Spaß beim Lesen und lasst Euch nicht wegwehen! 🌬🧡

—-

Was beflügelt dich?

Wirklich im Kontakt zu sein - mit mir selbst, mit anderen Menschen, mit der Natur, mit Musik und Worten. Meine Arbeit als Psychologin findet natürlich auch ihren Weg in meine Malerei. Mit Anderen über meine Gemälde zu sprechen - darin kann ich mich regelrecht verlieren. Miteinander zu reden, manchmal natürlich auch ohne Worte, ist für mich allgemein im Leben das Wichtigste. Bei meiner Malerei ist es ein wundervoller Auftrieb, wenn sich jemand auf ein Gespräch über ein Bild oder dessen Wirkung mit mir einlässt.

Was inspiriert dich?

Vor dem Hintergrund meiner psychotherapeutischen Arbeit würde ich sagen, dass mich mein eigenes Unbewusstes beim Malen am stärksten beeinflusst. In den Gesprächen mit meinen Patient*innen verweben sich für diesen Moment manche unserer Anteile und schieben genauso etwas in mir an. Besonders wenn ich Erzählungen folge, die von innerliche Starre und Enge, festgefahrenen Strukturen, verdrängten Bedürfnissen und Unfreiheit handeln, wird mein Bedürfnis nach Selbstverwirklichung und Selbstausdruck umso größer.
Dann male ich und hinterfrage darüber vermeintliche Grenzen, perfektionistische Ansprüche und folge stärker dem, was mich innerlich treibt und nicht bis zuende geplant werden kann. Ich finde Inspiration im Ungeplanten, Unvorhergesehenen, im jeweiligen Im-Moment-Sein.
Aber auch das große Ganze drumherum findet seinen Weg auf die Leinwand: besondere Ereignisse/Phasen/Menschen in meinem Leben, Jahreszeiten, Musik, Worte, die in mir hängen bleiben.

Diese Woche sprachen wir für unsere Reihe „ARTVanced @ Atelier“ mit der wundervollen Mareike von @paintingpsychologist. ...
16/02/2022

Diese Woche sprachen wir für unsere Reihe „ARTVanced @ Atelier“ mit der wundervollen Mareike von @paintingpsychologist. Lest im ersten Teil des Interviews wo sie gern arbeitet und was sie dafür braucht.

—-

Wo arbeitest du am liebsten?

Am liebsten arbeite ich in einer kleinen Mansarde über unserer Wohnung. Dort habe ich alles, was ich brauche.
Dort kann ich "Dreck" machen (es fliegen auch schon mal die Farbkleckse überall durch den Raum) und dort fühle ich mich frei und unbeobachtet.

Und wann?

Es gibt keine wirkliche bevorzugte Zeit. Ich male, wann immer ich kann und ich mich danach fühle.
Besonders im Flow bin ich allerdings am frühen Vormittag oder am späten Nachmittag.

Was brauchst du, um arbeiten zu können?

Neben Leinwand, Acrylfarbe und meinem Lieblingsmalmesser brauche ich in erster Linie ein Gefühl, das "oben liegt" oder dabei ist, sich seinen Weg ins Bewusstsein zu bahnen. Ich brauche die Bereitschaft, dies zu erspüren bzw. frei fließen zu lassen. Am liebsten male ich außerdem mit Musik, die meine jeweilige Stimmung untermalt. Dabei genieße ich das Alleinsein - es ist wie ein Abtauchen, bei dem ich vom Äußeren kaum etwas mitbekomme und mich ganz auf mich und mein Erleben, den Tanz mit der Leinwand und meinen Empfindungen fokussieren kann.

—-

Zum Valentinstag, und an jedem anderen Tag, gibt von uns für all die Verliebten, Verheirateten, Getrennten und Geschiede...
14/02/2022

Zum Valentinstag, und an jedem anderen Tag, gibt von uns für all die Verliebten, Verheirateten, Getrennten und Geschiedenen, Singles und alle die dazwischen sind, einen Strauß Blumen.

Mit diesem besonders schönen Exemplar von Paula Modersohn Becker wünschen wir Euch einen schönen Tag.

Euer ARTvanced Team 💐

Paula Modersohn Becker: Hand mit Blumenstrauß, 1902, Öltempera auf Pappe, Privatbesitz

Unsere Herzen tanzen, weil sich die Sonne endlich blicken lässt! Wir  wünschen Euch einen Tag voller Inspiration, Liebe ...
13/02/2022

Unsere Herzen tanzen, weil sich die Sonne endlich blicken lässt!

Wir wünschen Euch einen Tag voller Inspiration, Liebe und Sonnenschein. Vergesst nicht Euch für unsere Veranstaltung am kommenden Donnerstag anzumelden.

Wir freuen uns darauf Euch bald wiederzusehen.

Euer ARTvanced Team 🌞💝

Wir freuen uns Euch endlich das Thema für unsere nächste Veranstaltung verraten zu können. 🎉Passend zum Valentinstags wi...
11/02/2022

Wir freuen uns Euch endlich das Thema für unsere nächste Veranstaltung verraten zu können. 🎉

Passend zum Valentinstags widmen wir uns mit KUNST + kaviar den schönsten Liebesgeschichten in der Kunst.

Wir sehen wie die Erfindung der Malerei auf eine dramatische Liebesgeschichte zurück geht, klären die Frage wer der größte Liebhaber (und Fremdgeher) der Götterwelt war und warum Liebe gar nicht so einfach darzustellen ist.

Ihr möchtet dabei sein? Dann meldet Euch schnell für den 17.02.2022 um 19 Uhr an. Ohne Maske und Abstand, dafür aber mit einem Glas Wein und ganz viel Liebe.

Ob allein oder mit dem/der Liebsten, wir freuen uns darauf Euch wiederzusehen! 🧡💝

Weil es draußen so nass und windig ist, gibts von uns hier ein paar Sonnenstrahlen und die Erinnerung, dass es bald schö...
07/02/2022

Weil es draußen so nass und windig ist, gibts von uns hier ein paar Sonnenstrahlen und die Erinnerung, dass es bald schöner wird.

Ganz bald ist der Februar vorbei und im März kommt die Sonne bestimmt! Und bis dahin sehne wir uns nochmal am 17.02 bei unserer Onlineveranstaltung, die Euch auch sicher erheitern wird. Und lasst Euch bis dahin nicht wegwehen!🍃

Wir danken Aliaa Aboukhaddour für diese wunderbare Zeichnung und wünschen Euch einen schönen Start in die Woche! 🧡

Euer ARTVanced Team ✨

Wir wollen Euch nur kurz einen schönen Tag wünschen!Wusstet Ihr, dass der Mohn eine Pflanze voller Geheimnisse und Symbo...
02/02/2022

Wir wollen Euch nur kurz einen schönen Tag wünschen!

Wusstet Ihr, dass der Mohn eine Pflanze voller Geheimnisse und Symbolik ist?
Er ist ein Sinnbild für den Gegensatz zwischen Fruchtbarkeit und Verderben, Himmlischen und Dämonischem.

Genießt den Tag und die Sonne, die sich hoffentlich blicken lässt 🧡

Dora Koch-Stetter: Roter Mohn, 1912, Privatbesitz

Endlich ist es soweit! Der erste Termin für unser Veranstaltungsjahr 2022 steht fest! 🎉Und weil mal gute Traditionen bew...
31/01/2022

Endlich ist es soweit! Der erste Termin für unser Veranstaltungsjahr 2022 steht fest! 🎉

Und weil mal gute Traditionen bewahren soll, starten wir auch dieses Jahr mit einer Onlineveranstaltung mit KUNST + kaviar!

Jetzt also schnell den Termin vormerken und die Vorfreude wachsen lassen! Wir freuen uns darauf Euch am 17.02.2022 zu sehen!

Das Thema der Veranstaltung erfahrt Ihr zeitnah 💓

Habt einen schönen Start in die Woche!

Wir haben gute Nachrichten! Wir haben endlich einen Termin für die Veranstaltung im Februar. 🎉Aufgrund der steigenden Za...
28/01/2022

Wir haben gute Nachrichten! Wir haben endlich einen Termin für die Veranstaltung im Februar. 🎉

Aufgrund der steigenden Zahlen wird diese Veranstaltung nochmal digital stattfinden. 👨🏻‍💻👩🏽‍💻

Das Foto zeigt unseren Besuch in dem wundervollen Atelier von Sally Schütz. Und irgendwie erinnern die Ausschnitte an die kleinen Fenster im Zoom Meeting.

Wann genau der Termin ist, erfährt ihr nächsten Post 🙌🏻

Wir freuen uns auf Euch und wünschen Euch ein schönes Wochenende!
Euer ARTVanced🧡

Wir hoffen, dass Ihr alle erfolgreich in die neue Woche gestartet seid.Bald teilen wir Euch endlich mit, wann Euch die n...
25/01/2022

Wir hoffen, dass Ihr alle erfolgreich in die neue Woche gestartet seid.

Bald teilen wir Euch endlich mit, wann Euch die nächste Veranstaltung im Februar erwartet.
Die Lage macht die Planung nicht einfacher aber wir geben unser Bestes🙏

Habt Ihr den Namen Ernst Friedrich August Rietschel gehört? Er war ein deutscher Bildhauer, der unter anderem das Goethe und Schiller Denkmal in Weimar geschaffen hat.

Wie findet Ihr das Zitat? Wir findend, dass da viel wahres dran ist. Schreibt es uns in die Kommentare!👇🏼💌

Euer ArtVanced Team 🧡

Endlich der Winter da! ❄️Und nicht nur vor unserer Haustür, sondern auch in der Neuen Galerie Kassel. Das monumentale We...
21/01/2022

Endlich der Winter da! ❄️

Und nicht nur vor unserer Haustür, sondern auch in der Neuen Galerie Kassel. Das monumentale Werk von Fritz Winter gehört zu den wichtigsten Werken der ersten Documenta und kann jetzt von Euch besucht werden.

Und wusstet Ihr, dass genau dieses Gemälde bei der Eröffnung hinter dem Rednerpult hing? Gegenüber fand sich ein Picasso und so bildeten sie den Rahmen für die erste Documenta 1955.

Auf YouTube findet ihr eine Rekonstruktion des Raums! Den Link findet Ihr hier https://www.youtube.com/watch?v=HeJzESkUskc

oder über YouTube (Fritz Winzer- großer Auftritt auf der Documenta 1955)

Wieso nicht also das schöne Wetter nutzen, um den Winter zu besuchen?

Habt Ihr ihn schon gesehen? Schreibt es uns in die Kommentare!👇🏼💙

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!🧡

Fritz Winter, Komposition vor Blau und Gelb, 1955, hier: Neue Galerie Kassel

Ob Ihr schon erwacht seid, oder immer noch vom Frühling träumt, wir wünschen Euch einen schönen Start in den Tag!Und wel...
13/01/2022

Ob Ihr schon erwacht seid, oder immer noch vom Frühling träumt, wir wünschen Euch einen schönen Start in den Tag!

Und welches Gemälde wäre dafür besser als das von Chagall?
Neben Jugenderinnerungen aus Russland und Motiven aus dem
Alten und Neuen Testament bilden Zirkusszenen einen der wichtigsten Bildinhalte von Chagalls Spätwerk. Ein zentrales Thema ist auch die Hommage an seine Wahlheimat Frankreich. Immer wieder stellt er seine aktuellen Wohnorte dar. Vor dem Krieg lebte er in Paris, 1949
lässt er sich an der Côte d'Azur nieder - erst in Saint-Jean, dann in Vence und ab 1966 im benachbarten Saint-Paul, dessen mittelalterliche Stadtsilhouette in diesem Gemälde zu erkennen ist. Die intensiven Blautöne, die in Chagalls Spätwerk häufig zu finden sind, evozieren hier nicht nur einen südlichen Abendhimmel, sondern symbolisieren
auch die Entrückung der schlafenden Figur in die seelisch-geistige Welt des Traumes.

Habt es schön!

Euer ARTvanced Team

MARC CHAGALL: Schläferin mit Blumen, 1972, ALBERTINA

Im letzten Jahr hatten wir viele spannende Atelierbesuche für ARTvanced @ Atelier.Am Jahresanfang digital, später in Prä...
12/01/2022
Watch this reel by artvanced_ks on Instagram

Im letzten Jahr hatten wir viele spannende Atelierbesuche für ARTvanced @ Atelier.

Am Jahresanfang digital, später in Präsenz. Bei unserem letzten Atelierbesuch haben wir ein paar Momente für Euch einfangen können.🎞

Wir freuen uns auch dieses Jahr auf viele Atelierbesuche und die schönen Momente mit Euch!

Wir wünschen Euch einen schönen Start in den Tag 🧡

ARTvanced shared a video on Instagram: “Im letzten Jahr hatten wir viele spannende Atelierbesuche für ARTvanced @ Atelier. Am Jahresanfang…” • See 269 photos and videos on their profile.

Was war nun zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Nun ja, so oder ähnlich lässt sich auch die Frage nach dem Farbverhältnis b...
10/01/2022

Was war nun zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Nun ja, so oder ähnlich lässt sich auch die Frage nach dem Farbverhältnis bei diesem Werk stellen. In seinen Werken geht der amerikanische Künstler Leon Polk Smith häufig der Frage nach, welchen Einfluss Farben und Flächen aufeinander haben. Was macht Farbe, wenn sie nichts mehr darstellt? Können Farben und Formen trotzdem einen Raum schaffen und wenn ja, wie kann dieser aussehen?
�Grenzt das Orange das Blau ein, oder weitet sich das Blau aus? Treten die Flächen in Komplementärfarben miteinander in Beziehung oder in Konkurrenz? In den 60er Jahren beginnen Künstler:innen sich immer mehr von dem klassischen Kunstbegriff zu distanzieren und sich immer mehr mit der Farbe als Bildträger zu beschäftigen. Das was heute oftmals als „einfach“ abgetan wird, war ein großer Meilenstein in Richtung Zeitgenössische Kunst.

1963 zeigte die New Yorker Stable Gallery erstmals seine "Correspondences", wie Smith seine Werke nannte. Der Titel bezieht sich auf das Verhältnis zweier Farbflächen, aus denen alle Bilder der Serie in immer verschiedenen Farbkombinationen aufgebaut sind. Mit diesen Werken wurde Smith zu einem der wichtigsten Vertreter der sogenannten Hard-Edge-Malerei in Amerika.

Woran müsst Ihr bei diesem Werk denken? Schreibt es uns in die Kommentare!👇🏼🧡

Wir wünschen Euch einen schönen Start in die Woche!

Leon Polk Smith:
Correspondence Orange-Blue, 1965, Öl auf Leinwand, 230,00 cm x 174,00 cm
Leihgabe der Österreichischen Ludwig-Stiftung, Mumok Wien

Und pünktlich zum Wochenende kommt der 2 Teil des Interviews mit  Jörn Peter Budesheim .—Was beflügelt dich?Zusammenarbe...
07/01/2022

Und pünktlich zum Wochenende kommt der 2 Teil des Interviews mit Jörn Peter Budesheim .


Was beflügelt dich?

Zusammenarbeiten mit Kolleg:innen
Zurzeit gehe ich regelmäßig mit einigen Kolleg:innen "nach der Natur" zeichnen. Im vergangenen Jahr hat mich die gemeinsame Ausstellung mit Kathrin Brömse im Hugenottenhaus sehr inspiriert, einige Zeichnungen sind speziell für dieses "Doppelzimmer" entstanden.

Fotos
… die ich im Internet finde oder in Büchern. Fotos, die mich anschauen oder ansprechen. Die sammle ich und manchmal wird etwas daraus.

Ausstellungen
Ein Beispiel dafür sind die Ausstellungen Fridericianum - ich mache fast zu jeder davon die eine oder andere Zeichnung, manchmal sogar ganze Serien.

Träumereien
Fast täglich setze ich mich auf mein Holzbänkchen und mache für 20 Minuten die Augen zu. Manchmal entstehen daraus Zeichnungen.

Krähen
Sie sind fast immer zu sehen und zu hören. Eine Parallelwelt, die mich sehr inspiriert.

Das Leben
Das Virus und das zunehmende Alter haben mich daran "erinnert", dass mein Leben ein Ende hat, das schlägt sich auch in meinen Zeichnungen nieder.

Einladungen
Das kommt zwar nicht oft vor, aber im vergangenen Jahr wurde ich mehrmals eingeladen, etwas zu bestimmten Themen beizutragen. Dabei ist z.b. eine Serie zum Thema Suizid entstanden. Und eine andere Serie zu einer Installation von MiKi Lazar, Herwig Thol und Sebastian Schulze von Hanxleden in der Ausstellung "Licht" am Weinberg in Kassel.

Aktuelle Themen
z. B. der hundertste Geburtstag von Beuys im vergangenen Jahr oder die Diskussion um die Anfänge der documenta.

Eigene ältere Zeichnungen
Eigene Zeichnungen, die ich umformuliere, weiterspinne, negiere.

Die Zeichnung, die ich gerade mache ...
In einer gewissen Hinsicht inspirieren sich die Zeichnungen selbst: ist erst einmal ein Anfang gesetzt, geht es von da aus weiter. Dabei spielen Glück und Zufall eine wichtige Rolle.

Wir bedanken uns bei Jörn für seine Zeit und Offenheit!

Für unseren ersten „ARTvanced@Atelier“ Beitrag für 2022 sprechen wir mit Jörn BudesheimEr wurde 1960 in Marburg geboren,...
06/01/2022

Für unseren ersten „[email protected]“ Beitrag für 2022 sprechen wir mit Jörn Budesheim

Er wurde 1960 in Marburg geboren, lebt und arbeitet in Kassel.
Gegenstand seiner Zeichnungen ist der Mensch. Bilder und Gedanken, die ihm zufliegen, sind ihr Ausgangspunkt. Jörn: „In der Regel gehen die Blätter ihre eigenen Wege. Was geschieht, folgt, wenn es gelingt, der Eigenlogik des Bildes. Irgendetwas ist da draußen, was aufs Papier drängt. Sie sind fertig, wenn sie etwas zeigen und erzählen, was sich nicht nacherzählen lässt, die Idee der Schönheit ist ihr heimliches Gravitationszentrum.“

Viel Spaß beim Lesen!


Lieber Jörn, wo arbeitest du am liebsten?

Ich zeichne fast ausschließlich. Dazu nutze ich handliche DIN A4 Blöcke, die nicht viel Platz wegnehmen. Am häufigsten sitze ich damit vor meinem Schreibtisch. Seit einiger Zeit gehe ich aber auch raus. Einer der schönsten Orte (zumindest im Winter) dafür ist das Gewächshaus in Wilhelmshöhe. Insbesondere, wenn ich dort mit netten Kolleg:innen gemeinsam zeichne.

Und wann?

Mein "Dayjob" limitiert das etwas. Ich zeichne viel, das konzentriert sich aber oft auf das Wochenende. Ob Morgens, Mittags oder Abends ist mir dabei egal. Wenn ich die nötige Zeit habe, zeichne ich fast täglich.

Was brauchst du, um arbeiten zu können?

Block, Stift und wenn möglich Ruhe.

Was beflügelt dich?
Menschen, die meine Zeichnungen anschauen und schön/gelungen finden.

Diese Frage kann ich schwer in wenigen Worten beantworten. Ich hab mal versucht (auch für mich selbst) darauf eine etwas ausführlichere Antwort zu finden. Dabei ist die folgende Liste herausgekommen. Wie vollständig sie ist, weiß ich nicht.

Philosophie/Poesie
Ich lese oft philosophische Bücher, die mich anregen. Manchmal lese ich Gedichte, auch das bleibt nicht folgenlos.

Die Kunstgeschichte
Kunst ist eine historische Angelegenheit. Was ich mache, wäre ohne diesen Hintergrund nicht denkbar.

⏮ Im zweiten Teil erfahrt Ihr was Jörn Peter Budesheim inspiriert, beflügelt und anregt!

Adresse

Am Hilgenberg 21
Kassel
34128

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von ARTvanced erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an ARTvanced senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Kassel

Alles Anzeigen