Ausstellungszentrum Pyramide

Ausstellungszentrum Pyramide wechselnde Ausstellungen mit begleitenden Veranstaltungen: Lesungen, Vorträge, Diskussionen, Filmvorführungen, Konzerte, Kunstaktionen; Eintritt frei
(3)

am Sonntag, 14.06.2020 ist es soweitKUNST: offen! Tag der offenen Ateliers, Werkstätten und Galerien in Marzahn-Hellersd...
09/06/2020
Künstler öffnen ihre Ateliers: „Kunst: offen“ trotz Corona

am Sonntag, 14.06.2020 ist es soweit
KUNST: offen! Tag der offenen Ateliers, Werkstätten und Galerien in Marzahn-Hellersdorf

Der diesjährige Tag der offenen Ateliers findet am Sonntag, 14. Juni, statt. Künstler laden von 10 bis 18 Uhr in ihre Werkstätten und Galerien ein.

28/04/2020

Ab Montag, dem 11. Mai 2020, wird das Ausstellungszentrum Pyramide unter Berücksichtigung der aktuellen Situation und den entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsregeln wieder öffnen.

Unsere aktuellen Ausstellungen "Im Wandel - 24. Kunstwerkstätten Marzahn-Hellersdorf" und "Lebensräume - Zwischen Platte und Idylle" werden bis zum 29. Mai 2020 verlängert.

Wir freuen uns auf Sie!

pyramidale
19/04/2020

pyramidale

Die nächste pyramidale#19 | L U F T findet, so die Corona-Einschränkungen es zulassen, am 24. und 26. September 2020 in Berlin Marzahn-Hellersdorf statt.

AKTUELLE MITTEILUNGIm Ergebnis der aktuellen Pandemieentwicklung bleibt unser Haus weiterhin für den Publikumsverkehr ge...
17/04/2020
AUSSTELLUNGSZENTRUM PYRAMIDE: kultur-marzahn-hellersdorf

AKTUELLE MITTEILUNG

Im Ergebnis der aktuellen Pandemieentwicklung bleibt unser Haus weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen.

Diese präventive Maßnahme gilt vorerst bis zum 03.05.2020.

Im Ergebnis der aktuellen Pandemieentwicklung und, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu hemmen, sowie das Gesundheitssystem vor massiven Belastungen zu bewahren und insbesondere gefährdete Menschen vor Ansteckung zu schützen, schließen alle bezirklichen Einrichtungen für Kultur und Weiterbild...

13/03/2020

‼️CORONA-VIRUS - Alle bezirklichen Einrichtungen für Kultur und Weiterbildung schließen für den Publikumsverkehr ab dem 14.03.2020‼️

Aktuelle Mitteilung zum Umgang mit der Corona-Pandemie im Fachbereich Kultur

Im Ergebnis der aktuellen Pandemieentwicklung und, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu hemmen, sowie das Gesundheitssystem vor massiven Belastungen zu bewahren und insbesondere besonders gefährdete Menschen vor Ansteckung zu bewahren, schließen alle bezirklichen Einrichtungen für Kultur und Weiterbildung für den Publikumsverkehr ab dem 14.03.2020.

Diese präventive Maßnahme gilt vorerst bis zum 19.04.2020.

Im Auftrag
Jan Frontzek
Fachbereichsleiter Kultur Marzahn-Hellersdorf

Im Rahmen des Aktionstages "Berlin sagt Danke", haben wir morgen am Samstag, den 07.03.2020 von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
06/03/2020

Im Rahmen des Aktionstages "Berlin sagt Danke", haben wir morgen am Samstag, den 07.03.2020 von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Aufruf zur Beteiligung an KUNST: offen 2020!
07/01/2020
KUNST: OFFEN: kultur-marzahn-hellersdorf

Aufruf zur Beteiligung an KUNST: offen 2020!

Der Fachbereich Kultur Marzahn-Hellersdorf ruft alle Künstlerinnen und Künstler im Bezirk auf, am Sonntag, den 14. Juni 2020, ihre Ateliers und Werkstätten für interessierte Besucherinnen und Besucher zu öffnen. Flankiert wird das Angebot von kostenlos geöffneten Galerien. Die Öffnungszeiten ...

Wir verlängern die aktuelle Ausstellung bis zum 17.02.2020!
02/01/2020

Wir verlängern die aktuelle Ausstellung bis zum 17.02.2020!

23/12/2019

Öffnungszeiten der Pyramide über die Feiertage und dem Jahreswechsel:

23.12.2019 von 10 bis 18 Uhr
24.12.2019 geschlossen
25.12.2019 geschlossen
26.12.2019 geschlossen
27.10.2019 von 10 bis 18 Uhr
30.12.2019 von 10 bis 18 Uhr
31.12.2019 geschlossen
01.01.2020 geschlossen
02.01.2020 von 10 bis 18 Uhr
03.01.2020 von 10 bis 18 Uhr

22/12/2019
Kommende Veranstaltung in der Ausstellung30.11.2019, 17 UhrGeschichte schreiben mit der KameraIm Gespräch mit Aram Radom...
21/11/2019

Kommende Veranstaltung in der Ausstellung

30.11.2019, 17 Uhr
Geschichte schreiben mit der Kamera
Im Gespräch mit Aram Radomski
Eintritt frei

Aram Radomskis Fotoinstallation [Die Fixierung des Flüchtigen] ist Teil der aktuellen Ausstellung „Wandel und Annäherung“. Über 70 Schwarz/Weiß-Fotografien aus der Zeit 1985 - 1992 werden in Bezug gesetzt zu persönlichen Texten aus den 90ern und lassen die Betrachter eintauchen in die Stimmung und Verfasstheit der Jahre vor und nach dem Mauerfall.

Im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung erzählt der Fotograf, Filmemacher, Theatermann, Kulturmanager, Unternehmer, Bürgerrechtler und Bundesverdienstkreuzträger Radomski am Samstag, den 30. November 2019, um 17 Uhr, von Hintergründen und Begleitumständen der Entstehung seiner Bilder. Auch von seinen wohl berühmtesten Aufnahmen von der Leipziger Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989, als er zusammen mit Siegbert Schefke trotz Stasiüberwachung heimlich nach Leipzig fuhr und die sensationellen Filmaufnahmen vom „Tag der Entscheidung“ drehte: 70.000 friedlich demonstrierenden Menschen, die nicht mehr durch Sicherheitskräfte aufzuhalten waren. Via Tagesthemen ging das Signal in die Welt. Einen Monat später fiel die Mauer.

Ausschnitt aus [Die Fixierung des Flüchtigen]

pyramidale
18/11/2019

pyramidale

SAVE THE DATE:
Die nächste pyramidale#19 findet am 19. und 26. September 2020 in Berlin Marzahn-Hellersdorf statt.

Im Ausstellungszentrum Pyramide ist ab dem 9. November 2019 die Ausstellung „Wandel und Annäherung. Fotografie & Install...
12/11/2019

Im Ausstellungszentrum Pyramide ist ab dem 9. November 2019 die Ausstellung „Wandel und Annäherung. Fotografie & Installation“ anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls zu sehen. Auf eine Veranstaltung des umfangreichen Begleitprogramms möchten wir besonders hinweisen:

Am Samstag, den 16.11.2019, um 17 Uhr werden die beiden Dokumentarfilme „Heim-Weh“ und „Entlassen“ gezeigt. Der Regisseur Ralf Marschalleck und Zeitzeugen werden anwesend sein um mit dem Publikum zu diskutieren.

Ralf Marschalleck war in der DDR ein gestandener Dokumentarfilmer, als er Anfang 1989 vom Leiter des Kinderheims „Pawlik Morosow“ (Heim I in Marzahn), die Erlaubnis bekam, einen Film über das Leben der Kinder und Jugendlichen im Heim zu machen. Es ergab sich eine Zusammenarbeit mit der ältesten Gruppe. Die Jugendlichen zeigen ihren Alltag und äußern sich zu ihren Sehnsüchten. Sie bereiten sich auf ihre Entlassung vor und unterstützen sich dabei.

In dem Moment ereilt alle der Mauerfall und der Systemwechsel. Der Film „Heim-Weh“ wurde unabhängig gedreht. D.h., er ist ohne offiziellen Auftrag entstanden und nur der guten Zusammenarbeit im Heim I Marzahn zu verdanken. Ralf Marschalleck und sein Partner Frank Reinold waren frei von politischen oder fachlichen Vorgaben.

Drei Jahre später kommen die Filmemacher zurück und schauen, was aus ihren Protagonisten geworden ist, deren Weg ins Leben gleichsam ein Weg in eine sich rasant verändernde Gesellschaft ist. Die Filme „Heim-Weh“ „Entlassen“, wurden im Fernsehen ausgestrahlt. Bei der bisherigen Aufarbeitung der DDR-Jugendhilfe kam dieser unabhängige Blick auf das Leben der Jugendlichen im Heim bislang jedoch kaum vor.

Foto: Szenenfoto Abschiedsrunde Heimmutter von ihren Kindern in „Heimweh“ von Ralf Marschalleck

31/10/2019

Ein wunderschöner Abend mit einer tollen Finissage geht zu Ende. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Das Ausstellungszentrum Pyramide bleibt nun bis zum 08.11.2019 wegen Ab-/Umbau geschlossen und öffnet wieder zur Vernissage der Ausstellung: WANDEL und ANNÄHERUNG

am 09. November 2019, 18 Uhr

Finissage der aktuellen Ausstellung am Donnerstag, den 31. Oktober 2019, um 17 Uhr 15.09. - 31.10.2019ZEITKREISE - Chris...
16/10/2019

Finissage der aktuellen Ausstellung am Donnerstag, den 31. Oktober 2019, um 17 Uhr

15.09. - 31.10.2019
ZEITKREISE - Christel Bachmann
Malerei und Grafik

Zum Abschluss der Ausstellung im Ausstellungszentrum Pyramide gibt es noch ein ganz besonderes Angebot für Liebhaber*innen und alle, die es bis dahin nicht in die Schau geschafft haben: Einen musikalischen Rundgang durch die Ausstellung mit der Malerin Christel Bachmann begleitet von der Geigerin Angelika Steinbeck.
Christel Bachmann führt das Publikum durch ihre Personalausstellung von über 80 Bildern und berichtet von Hintergründen und Motivationen, die ihren Werken zugrunde liegen.
Viele ihrer Bilder sind zu klassischer und neuer Musik entstanden. Angelika Steinbeck, die selbst auch von Christel Bachmann portraitiert wurde, spielt dazu auf der Bratsche. Bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein kann man dann gerne miteinander ins Gespräch kommen.

Eine Veranstaltung des Fachbereichs Kultur Marzahn-Hellersdorf.

Weitere Informationen zur Kultur in Marzahn-Hellersdorf finden Sie im Internet unter:
http://www.kultur-marzahn-hellersdorf.de/

Abb. Christel Bachmann: Bratsche 2, 2011, Öl auf Leinwand
© Christel Bachmann

pyramidale
10/09/2019

pyramidale

Die pyramidale #18 ist vorbei! Herzlichen Dank an alle wunderbaren Musiker*innen und Künstler*innen, herzlichen Dank auch an alle Mitwirkenden hinter der Bühne - und ein großes Dankeschön ans Publikum, welches uns zahlreich besucht hat! Hier erste Eindrücke...

Fotos von Wolfgang Strack

pyramidale
07/09/2019
pyramidale

pyramidale

1. Festivaltag Samstag, 7. September 2019

17.00 Uhr TRAMOPHONIE
Mobiles Konzert in der Straßenbahn

18.30 Uhr FOKUSSIEREN + ERINNERN
Kompositionen + Performances im Ausstellungszentrum Pyramide

www.pyramidale-berlin.de

pyramidale
05/09/2019

pyramidale

Abfahrt der Tramophonie Samstag, 7. September um 17.00 Uhr von der Tramhaltestelle Große Präsidentenstraße, direkt hinter dem S-Bahnhof Hackescher Markt

Mobiles multi-akustisches Konzert in der Straßenbahn
Weitere Informationen unter https://www.pyramidale-berlin.de/

114 ÜBER MARZAHN
31/08/2019

114 ÜBER MARZAHN

Wer ganz besonders nach Marzahn fahren will, der nimmt am 7. September um 17 Uhr die M6 am Hackeschen Markt in Richtung Riesaer Str. Dann geht's mit dem Tramkonzert von Benoît Maubrey musikalisch in den Osten!

Die TRAMOPHONIE ist eine Sonderfahrt der pyramidale in Kooperation mit der BVG.

Fahrt: Samstag, 7. September 2019
Start: 17 Uhr am Hackeschen Markt (Endhaltestelle Große Präsidentenstraße)
Linie: M6 Richtung Riesaer Str.

30/08/2019

Heute Abend um 18 Uhr endet diese wunderschöne Ausstellung:
RAUM WELTEN
Fotografie Grafik Installation Malerei

In der nächsten Woche haben wir wegen Abbau und Vorbereitungen zur pyramidale#18 geschlossen.

nächste Veranstaltung:
pyramidale#18 am 07. September ab 18 Uhr

pyramidale
26/08/2019

pyramidale

L‘homme machine - Der Maschinenmensch hat Georg Katzer für den sprechenden und agierenden Kontrabassisten Matthias Bauer geschrieben. 1998 wurde es bei den Randspielen in Zepernick uraufgeführt. Die Komposition erlebte seither unzählige Aufführungen. Bei der pyramidale am 7. September gibt es eine Version des Stückes mit Video und elektroakustischen Zuspielen.

Foto: Peter Gannushkin

pyramidale
24/08/2019

pyramidale

Neža Torkar - accordionist - macht das ensemble via nova komplett. Sie spielt Akkordeon, kommt aus Slowenien und lebt in Weimar. Darüber hinaus tritt sie bei der pyramidale am 8. September auch als Solistin auf. Wir freuen uns!

Foto: Nik Bertoncelj

pyramidale
23/08/2019

pyramidale

Und weiter geht's mit Daniel Gutiérrez. Er spielt Violoncello, stammt aus Ecuador und lebt in Weimar. Bei der pyramidale kann man ihn hören im Konzert von ensemble via nova am 7. September 2019.

Foto: René-T. Kusche

pyramidale
22/08/2019

pyramidale

Das ensemble via nova aus Weimar gastiert zum ersten Mal bei der pyramidale am 7. September 2019. Mit dabei ist die Violinistin Lola Rubio. Sie stammt aus Paris und spielt auch bei der Internationale Ensemble Modern Akademie - IEMA
Foto: Sonja Werner

pyramidale
19/08/2019

pyramidale

Und weiter geht’s mit unserer Vorstellungsrunde. Das ensemble via nova aus Weimar gastiert zum ersten Mal bei der pyramidale am 7. September 2019. Mit dabei: Moritz Schneidewendt. Er spielt Klarinette, lebt in Frankfurt am Main und war bei der Internationale Ensemble Modern Akademie - IEMA

Foto: René-T. Kusche

pyramidale
17/08/2019

pyramidale

Das ensemble via nova aus Weimar gastiert zum ersten Mal bei der pyramidale am 7. September 2019. Wer ist dabei? Marianna Schürmann spielt Flöte und lebt in Berlin und Weimar.
Foto: René-T. Kusche

pyramidale
17/08/2019

pyramidale

Das ensemble via nova aus Weimar gastiert zum ersten Mal bei der pyramidale am 7. September 2019.

Foto: Caren Pauli

pyramidale
02/08/2019

pyramidale

Die pyramidale flyer sind da!

pyramidale
10/07/2019
pyramidale

pyramidale

Am ersten Festivaltag der kommenden pyramidale, am 7. September 2019, gedenken wir mit dem Programm "ERINNERN" des im Mai diesen Jahres verstorbenen Berliner Komponisten Georg Katzer. Zur Einstimmung empfehlen wir den aktuell auf Deutschlandfunk Kultur hörbaren Beitrag zum Tod des Komponisten.
Weitere Infos zum pyramidale Programm unter: https://www.pyramidale-berlin.de/

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zum-tod-des-komponisten-georg-katzer-geschlagene-zeit.3819.de.html?dram:article_id=448162

pyramidale
09/07/2019

pyramidale

04/07/2019

Adresse

Riesaer Str. 94
Hellersdorf
12627

U5 Hellersdorf, Tram M6 oder 18 Jenaer Str.

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Ausstellungszentrum Pyramide erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Architektur

Das Ausstellungszentrum Pyramide wurde von den Architekten Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte entworfen. Das weit über Berlin hinaus bekannte Architektenehepaar (unter anderem verantwortlich für das Internationale Congress Centrum - ICC am Berliner Messegelände und den Steglitzer Bierpinsel) gewann Anfang der 1990er Jahre den Wettbewerb des neuen Rathausgebäudes für den Bezirk Berlin-Hellersdorf.

Auf dem Gelände Riesaer Str./Ecke Jenaer Str. stand damals der unvollendete Rohbau des noch zu DDR-Zeiten geplanten Hellersdorfer Polizeipräsidiums. Spannend war, dass dieser Rohbau in die Planung des Neubaus mit einbezogen werden musste. Als Rathaus wurde das Gebäude dann doch nie genutzt, da sich das Bezirksparlament anders entschied und sein Rathaus in der "Hellen Mitte", dem Mitte der 1990er Jahre gebauten Bezirkszentrum Hellersdorfs, bezog. Der ursprüngliche Entwurf wurde infolgedessen den Erfordernissen eines Bürodienstgebäudes angepasst, die Pyramide jedoch blieb.

Sie öffnete 1994 als kommunales Ausstellungszentrum mit einer Schau Berliner Bildhauer ihre Türen. Seitdem wurden hier rund 200 Ausstellungen präsentiert und Konzerte und Performances veranstaltet. Die expressive Innenarchitektur der Pyramide spielt dabei immer eine ganz eigene und anspruchsvolle Rolle. Nach Außen hat die Pyramide die Funktion eines "architektonischen Ausrufezeichens": Schaut her! Kommt her! Hier ist es interessant!

Barrierefreiheit: Zu den regulären Öffnungszeiten sind das komplette Erdgeschoss sowie die Galerie (über den Fahrstuhl Jenaer Str.) barrierefrei zugänglich. Die anderen Ausstellungsräume sind über Treppen erreichbar. Behindertengerechte Toiletten stehen im benachbarten Dienstgebäude Riesaer Str. 94 zur Verfügung. (Text: Carolina Winkler, Foto: Jan Frontzek)

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Hellersdorf

Alles Anzeigen