Clicky

Fleetstreet Theater

Fleetstreet Theater Das Fleetstreet Theater ist seit 2011 ein Residenztheater. Künstler_innen und Gruppen aus den Bereichen Theater, Performance, Tanz, Bildende Kunst, Musik oder Film bietet das Residenz Programm Raum und Zeit für Recherchen, Experimente und Produktionen.

Das Fleetstreet Theater liegt im Herzen Hamburgs in der Admiralitätsstraße 71. Es ist wohl das charmanteste Theater Hamburgs. Mit gerade einmal Platz für 100 Besucher bietet es die Möglichkeit experimentelle Kunst und Kultur zu präsentieren. Seit dem 1. Januar 2011 existiert das Fleetstreet Resident Program für Künstlergruppen, die möglichst spartenübergreifend mit Mitteln der performativen Künste

Das Fleetstreet Theater liegt im Herzen Hamburgs in der Admiralitätsstraße 71. Es ist wohl das charmanteste Theater Hamburgs. Mit gerade einmal Platz für 100 Besucher bietet es die Möglichkeit experimentelle Kunst und Kultur zu präsentieren. Seit dem 1. Januar 2011 existiert das Fleetstreet Resident Program für Künstlergruppen, die möglichst spartenübergreifend mit Mitteln der performativen Künste

Wie gewohnt öffnen

Meet our May-Residence-Artists! TAKE ME TO THAT LANDSCAPE@hanna.meteorite.mattes is a performance, sound and visual arti...
06/05/2022

Meet our May-Residence-Artists!
TAKE ME TO THAT LANDSCAPE

@hanna.meteorite.mattes is a performance, sound and visual artist with a background in film making and linguistics. She positions herself as a photographer, writer, director and actor at the same time in many of her projects. In locations ranging from Chile, to New York, to the darkroom, Mattes’s work honors the secret, the undefinable, and the mysterious nested in the experience of life in our ever-shifting world. She has exhibited and held artist residencies across the globe.

@d.rothenberg is a musician, philosopher, and a Distinguished Professor at the New Jersey Institute of Technology. ). As a composer and jazz clarinetist, he has played alongside Pauline Oliveros, Peter Gabriel, and Ray Phiri, among others. His book Why Birds Sing (2006) was published across Europe and Asia, and turned into a feature length documentary.

'Take me to that Landscape' is a sound and poetry collaboration between the two of them. Having worked together since the first lockdown in 2020, which resulted for example in a one hour radio show on Montez Press Radio and an online performance for the New York Art Book Fair, they now are looking to perform live at @Fleetstreet_theater_hamburg and plan to release an album publishing the results of their collaboration.

ANKÜNDIGUNG Abschlussveranstaltung unserer April ResidentenIm Fleetstreet Theater am 29.4.2022 um 19 Uhr – Eintritt frei...
26/04/2022

ANKÜNDIGUNG Abschlussveranstaltung unserer April Residenten
Im Fleetstreet Theater am 29.4.2022 um 19 Uhr – Eintritt frei!


Melanie Kretschmann: Regie, Schauspiel, Autorin.
Kathrin Albrecht: Journalistin, Autorin.
Sergej Buglak: Musik - Songs of Untergang.

STIRB IN FRIEDEN
KlimaTheater gegen die Krise - eine Suche

Unser Klimatheater beginnt in den 80er Jahren. In einer Mietwohnung in Hamburg auf der Fleetinsel. Hier treffen sich Wissenschaftler, Atomgegner und ein paar Künstler, um den Klimawandel in seiner Komplexität zu erfassen. Sie schmieden einen Plan, um die Menschheit zu retten. Sie treten politischen Parteien bei, um im demokratischen Deutschland Bewegung in einer ausweglosen Entwicklung zu generieren.

Diese kleine Gruppe kann sich kein Gehör verschaffen – sie wird von der Politik ausgelacht.
Sie zeugen Kinder und diese Kinder machen den ehemals radikalen Umweltschützern große Vorwürfe.
Ausgehend von einer sehr persönlichen Geschichte, haben wir uns auf die Suche nach den großen Fragen und Antworten unsere Zeit gemacht.

Wie funktioniert der natürliche CO2-Kreislauf? Warum muss Weniger das neue Mehr sein? Haben Sie auch schon bemerkt, dass ihr Smartphone anzeigt „heute ist die Luft in Hamburg nur mäßig.“ Und wenn Sie wissen wollen, warum das so ist - kommen Sie vorbei! Beginnen Sie ein Theaterstück, das noch nachfolgende Generationen weiterschreiben werden. Mit Drinks, Musik und CO2 im festen Zustand. Wir freuen uns!

Das Künstler*innen Duo CLAT.gmbh scrollt durch Internetkultur, Memes, Material-Clash, Drag- und Popkultur und bedient si...
07/03/2022

Das Künstler*innen Duo CLAT.gmbh scrollt durch Internetkultur, Memes, Material-Clash, Drag- und Popkultur und bedient sich dabei spielerisch am Prinzip des Copy&Paste, Dekonstruierens und neu Arrangierens.
Die ‘Instagrammabilityexpert*innen‘ widmen sich dem Mem als Medium in den darstellenden und bildenden Künsten und dessen Bezug zu ihrer Bild- und Raumproduktion. Meme werden Werkzeug und Katalysator, um Inhalte zu generieren, zu transformieren und zu transportieren. Die Prozesshaftigkeit ihres Schaffens zeigt sich in temporären, sich teilweise über die Dauer ihres Bestehens verändernden Rauminstallation. So entstandene Materialien, Objekte und Elemente werden dekonstruiert, umfunktioniert und tauchen in neuen Kontexten, oft mit Verweisen auf vorherige Arbeiten, wieder auf. In Kollaboration mit der Schau- und Puppenspielerin Alina Weber mündet schließlich alles in einer finalen Ausstellung:

Das Fleetstreet Theater wird somit zu einen analogen Raum der Kontextualisierung von unterschiedlichen, darstellenden Ebenen – ein temporäres Labor. Es bedient sich dabei, wie auch das Meme, dem Prinzip der Imitation. Verschiedene Ebenen stehen neben- und zueinander, der analoge Bühnenraum verschmilzt mit dem digitalen Kosmos.


#clatgmbh #lollorosso #mememe #memeyou #generationweb #kunst #fleetstreet-theater #hamburg #fleetstreet

DramaTisch präsentiert:IKARUS von John von DüffelWir freuen uns, am   am Donnerstag, den 17. Februar 2022 um 20.00 Uhr w...
07/02/2022

DramaTisch präsentiert:
IKARUS von John von Düffel

Wir freuen uns, am
am Donnerstag, den 17. Februar 2022 um 20.00 Uhr wieder zu einer Lesung am DramaTisch einladen zu können.

IKARUS
von John von Düffel

im Fleetstreet-Theater, Admiralitätstraße 71, 20459 Hamburg.

Es lesen:

Michael Prelle (Dädalus)
Anja Laïs (Pasiphae)
Stephan Schad (Minos)

Einrichtung:
David Gravenhorst

Karten gibts unter: [email protected] – Kartenpreis 10€/Person
#michaelprelle @anja.lais @stephanschad

#Theater #drama #stage #lesung #kunstundkultur #instatheatre #Merkteuchdas #heuteinhamburg #hamburg #wasgehtinhamburg #hamburgkultur #TheaterHamburg

Olympia Bukkakis nutzte den Fleetstreet-Raum, um das choreografische Potenzial des Cellos zu erforschen. Als Dragqueen u...
12/01/2022

Olympia Bukkakis nutzte den Fleetstreet-Raum, um das choreografische Potenzial des Cellos zu erforschen. Als Dragqueen und Choreografin, die als Kind Cello lernte, interessiert sie sich dafür, wie das Cellospiel als Choreografie gesehen werden kann, die sowohl Bewegung als auch Klang erzeugt.
Diese Recherche war Teil ihres laufenden Projekts The Hidden Gadfly: Mining the Body for Forgotten Knowledges und wurde vom Fleetstreet Theater sowie von DIS/TANZEN (BKM, Neustart Kultur, Dachverband Tanz) unterstützt.

www.olympiabukkakis.com

Ab heute: CLASS MATTERS in der Fleetstreet! Künstlerische Recherche von Verena Brakonier - mit Greta Granderath & Jivan ...
04/01/2021

Ab heute: CLASS MATTERS in der Fleetstreet!
Künstlerische Recherche von Verena Brakonier - mit Greta Granderath & Jivan Frenster!

Katharina Duve coop Galerie Melike Bilir laden herzlich ein! TARNUNG PAROLE ANEIGNUNG - Kleidung als politische Performa...
12/12/2020

Katharina Duve coop Galerie Melike Bilir laden herzlich ein!

TARNUNG PAROLE ANEIGNUNG - Kleidung als politische Performance

Abschlusswochenende der zweimonatigen Recherche-Residenz von Katharina Duve im Fleetstreet Theater - Admiralitätstrasse 71

Open Doors: Samstag & Sonntag, 12. - 13. Dezember 2020, jeweils von 14:00 - 20:00 Uhr

Special: Einwegmasken-Kollektion von eingeladenen Freunden und Gästen (100% Erlös geht an die Künstler:innen)
& Tee to go

*Thomas Baldischwyler
*Mathieu Bessey
*Hans-Christian Dany
*Katharina Duve
*Konstanze Habermann
*Hools of Fashion
*Clemencia Labin
*Michaela Melian
*Franziska Nast
*Timo Roter
*Aleen Solari
*Fynn Steiner
*Malte Struck

mehr zur Residenz: Textilien verbergen und präsentieren zugleich und werden so auf unserem Körper zu Screens, die (im öffentlichen Raum, bei Demonstrationen, in den sozialen Netzwerken, auf Fotos, dem Laufsteg oder bei Performances) Parolen, Wertesysteme, Abgrenzung oder Zugehörigkeit senden. Welche historischen und zeitgenössischen Strategien gibt es im Spiel von Aneignung und Tarnung in der Pop- und Hochkultur zum Zwecke der Selbstermächtigung und wie wird Kleidung dabei zum Interface?
Im Rahmen ihres zweimonatigen Residenz-Stipendiums, hat Katharina Duve sich mit Künstler:innen, Theoretiker:innen, Aktivist:innen und Passant:innen (u.a. Hanna Mittelstädt, Hans-Christian Dany, geheimagentur, Hools of Fashion) zur kollektiven Recherche im Fleetstreet Theater getroffen, um diesen Fragen nachzugehen und mit Mitteln der künstlerischen Forschung zu erproben. Die in diesem Rahmen geführten Gespräche wurden mit Foto- und Audio-Aufnahmen dokumentiert und werden nun in der Fleetstreet präsentiert.
Achtung:
Maskenpflicht im Fleetstreet Theater - bitte eigene Maske mitbringen.
Sicherheitsabstand von 1,5 Meter einhalten im Fleetstreet Theater und vor der Tür.
Bitte bei Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden zu Hause bleiben.
Die maximale Personenanzahl im Fleetstreet Theater beträgt 8 Personen.

TARNUNG PAROLE ANEIGNUNG                                            Kleidung als politische Performance Katharina Duve n...
04/12/2020

TARNUNG PAROLE ANEIGNUNG Kleidung als politische Performance

Katharina Duve

noch bis 15.12.2020
(12.-13.12. open doors und Termine nach Vereinbarung)

Textilien verbergen und präsentieren zugleich und werden so auf unserem Körper zu Screens, die (im öffentlichen Raum, bei Demonstrationen, in den sozialen Netzwerken, auf Fotos, dem Laufsteg oder bei Performances) Parolen, Wertesysteme, Abgrenzung oder Zugehörigkeit senden.
Welche historischen und zeitgenössischen Strategien gibt es im Spiel von Aneignung und Tarnung in der Pop- und Hochkultur zum Zwecke der Selbstermächtigung und wie wird Kleidung dabei zum Interface?

October 17th & 18th, 4pm - 8pm – Shroom! hosts contibutions of artists Nina Kuttler, Phillip Reinhard, Nicl Barbro, Emma...
14/10/2020

October 17th & 18th, 4pm - 8pm – Shroom! hosts contibutions of artists Nina Kuttler, Phillip Reinhard, Nicl Barbro, Emma Wilson & Holly Hunter

17/09 Frieder Butzmann3 performances/concerts for 6 persons7, 8 & 9pmFleetstreet Theater Artist Frieder Butzmann will pe...
14/09/2020

17/09 Frieder Butzmann

3 performances/concerts for 6 persons
7, 8 & 9pm
Fleetstreet Theater

Artist Frieder Butzmann will perform for 6 people on Thursday, September 17th at Fleetstreet Theater.
He will perform 3 times for 30 min at 7, 8 and 9pm. Hygiene measures are provided.
Please register by email here: [email protected], donate for the artists on site and bring your mask. Happy to see you there;-)

Frieder Butzmann was born in 1954 near the Swiss border at the Lake Constance. He has lived in Berlin since 1975 and was the first Post-Punk. Since 1976 he has performed in various venues such as SO 36 in Berlin Kreuzberg and Museum of Modern Art in New York. His works include things like Musik für eine Barocke Party, a Klingon Opera, more than 30 radio plays, Sound art pieces and internet projects such as Spunkkrachlexikon. His third book will be published in autumn 2020: Wunderschöne Rückkopplungen (with lots of pictures)!

One's Company, Two's A Crowd, Six Is A PartyJessica Ekomane3 concerts for 6 persons7, 8 & 9pmFleetstreet Theater Artist ...
31/08/2020

One's Company, Two's A Crowd, Six Is A Party

Jessica Ekomane

3 concerts for 6 persons
7, 8 & 9pm
Fleetstreet Theater

Artist Jessica Ekomane will play seated concerts for 6 people on Friday, September 4th at Fleetstreet Theater.
She will perform 3 times for 30 min at 7, 8 and 9pm. Hygiene measures are provided.
Please register by email here: [email protected], donate for the artists on site and bring your mask. Happy to see you there;-)

Jessica Ekomane is a French-born and Berlin-based electronic musician and sound artist. Her quadraphonic performances, characterized by their physical affect, seek a cathartic effect through the interplay of psychoacoustics, the perception of rhythmic structures and the interchange of noise and melody. Jessica Ekomane was one of the six composers chosen as collaborators by Natascha Süder Happelman for her installation at the German pavilion of the Venice Biennale 2019. She released her debut album, Multivocal, on Important Records in 2019. Her work has been presented in various institutions worldwide such as CTM festival (Berlin), Ars Electronica (Linz), Dommune (Tokyo) or Bemis Center for Contemporary Arts (Omaha)

Adresse

Admiralitätsstr. 71
Hamburg
20459

U3 - RÖDINGSMARKT S1/2/3 - STADTHAUSBRÜCKE

Telefon

04046896972

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Fleetstreet Theater erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Fleetstreet Theater senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

🌈 Some inspiration for the upcoming weeks with Goldrausch alumnae! 🌈 >>>neues bauen sw 61Vor ZeitAnd another witnessLadies and Gentlemen – The Fragile Feminist WeChapter IIInhabitantsSaloon Salon ReduxVoids of Presence – Between Past and Future
***last chance to apply*** OPEN CALL >>> Hamburg/Germany @ Fleetstreet Theater Since 2012 the Fleetstreet Theater Hamburg sets up together with the Free and Hanseatic City of Hamburg and the Rudolf Augstein Foundation a residence program for groups of artists working across all genres by means of performative arts, visual arts, film and/or music. UNTIL
OPEN CALL >>> Hamburg/Germany @ Fleetstreet Theater Since 2012 the Fleetstreet Theater Hamburg sets up together with the Free and Hanseatic City of Hamburg and the Rudolf Augstein Foundation a residence program for groups of artists working across all genres by means of performative arts, visual arts, film and/or music. UNTIL
Fleet Street Residenz HH - nächster Bew.Schluss 30.09.20! Das Fleetstreet Theater Hamburg legt seit 2011 mit der Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung und der Rudolf Augstein Stiftung ein Residenzprogramm für Künstlergruppen und Einzelkünstler*innen auf, die möglichst spartenübergreifend mit Mitteln der performativen Künste, der Bildenden Kunst, des Films und/oder der Musik arbeiten... --- Residency in HH - apply until 30.09.20! Since 2011 the Fleetstreet Theater Hamburg sets up together with the City of Hamburg, the Hamburgische Kulturstiftung and the Rudolf Augstein Stiftung a Residency Program for groups of artists working across all genres by means of performative arts, visual arts, film and/or music.means which is suitable for smaller theatres.
#OPENCALL Fleetstreet Theater invites groups of artists working across all genres by means of performative arts, visual arts, film and/or music to apply for a residency program in #Hamburg. The Fleetstreet Residency Program is designed to support young groups to put up productions with reasonable means which is suitable for smaller theatres. Deadline: 30 September
APOCALYPSE NEVER by and with: Max Gadow, Adrian Ganea, Hannah Müller, Sven Björn Popp, Elizabeth Prentis, Alina Weber Showing and Exhibition of Research Residency Screenings, Performances, Installation With Drinks and Party 21.2.2020 19:30 - late* 22.2.2020 16:00 - late* 23.2.2020 16:00 - late* *free admission Fleetstreet Theater Admiralitätstraße 71 20459 Hamburg The end of the world is looming - and booming! If it is the impending climate armageddon, Corona-Virus or of global financial crashs, even nightmarish sci-fi-dystopias, all of this seems to be strangely exciting for many people in the western world, evidenced by an endless stream of new films and series that deal with it. But what if the worst-case-scenario actually occurs? Under the motto APOCALYPSE NEVER, the performance group virtuellestheater turns the Fleetstreet Theater into their research base - come - multifunctional doomsday shelter. Here, we want to examine possible and impossible endings "of the world as we know it", and take a closer look at all those who arm themselves against it: preppers, conspiracy theorists and survival fanatics. Is there life beyond the heteronormative nuclear family and male white fantasies of omnipotence? #prep #prepper #doomsday #apocalypse #survival #corona #surviver #eotwawki #ruins #endoftheworld #endtimes #tippingpoint #bugout #survivalkit #virus #zombie #totaleclipseoftheheart #humanerror #NoahsArk #darkage #revolution #gau #mad #nofuture #catastrophe #thelastmen #telepathy #collapse #virtuellestheater
APOCALYPSE NEVER! Unter diesem Motto steht unsere Residenz, bei der wir das Fleetstreet Theater Hamburg im Januar und Februar 2020 zu unserer Forschungsbasis und zum multifunktionalen Doomsday Shelter erklären. Untersucht werden hier all die Weltuntergänge, die durch die Köpfe der westlichen Welt geistern, aber auch all jene, die sich dagegen wappnen: Prepper, Verschwörungstheoretiker*innen und Survival-Fanatics. Gibt es ein Überleben jenseits von heteronormativer Schicksalsgemeinschaft und weiß-männlichen Allmachtsfantasien? #prep #prepper #doomsday #apocalypse #survival #survivalist #bunker #ruins #endoftheworld #endtimes #tippingpoint #eventhorizon #NoahsArk #darkage #revolution #gau #mad #nofuture #catastrophe #thelastmen #telepathy #collapse #burstingbubbles
VT occupys Fleetstreet Theater for January / February! Stay tuned for showings, lectures and exhibitions :) tba soon