Alte Kapelle - Theater & Performancehaus

Alte Kapelle - Theater & Performancehaus Die ALTE KAPELLE ist die Proben- und Spielstätte des Kinder & JugendTheaters MEINE BÜHNE, sie wurde 2015-2018 saniert, im Oktober 2018 wiedereröffnet und seit dem bespielt.

Das Theater spielte aber auch schon 2013, 2015 und 2017 dort.

Wie gewohnt öffnen

Wieder was geschafft:Außenwerbung hängt, Schaukasten steht!Benefizveranstaltung folgt am Samstag, 30. Oktober 2021:AKTIO...
15/10/2021

Wieder was geschafft:
Außenwerbung hängt, Schaukasten steht!
Benefizveranstaltung folgt am Samstag, 30. Oktober 2021:
AKTION Apfelbaum (16 Uhr) pflanzen & Musikalische Lesung (17 Uhr)!

Info / Platzreservierung & Kursanmeldung / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: MEINE BÜHNE)

Die neue Außenwerbung ist fertig, der Schaukasten steht auch.
Und am 30. Oktober werden Apfelbäume gepflanzt!
Eine Benefizveranstaltung zugunsten der Arbeit des Theaters:
»Den allerschönsten Apfel brach ich…«
Ein literarisch-musikalisches Apfelprogramm mit Antje Schneider und Simon Weinert (Lesung) sowie Angela Stoll (Klavier).

Der Name der Stadt Alma Ata in Kasachstan bedeutet "Vater des Apfels". Von dort aus hat sich die Frucht der Früchte über die halbe Welt verbreitet. In den großen Religionen, in den Mythen der Germanen und der Griechen, in den Märchen und Sagen vieler Länder, überall spielt der Apfel eine bedeutende Rolle. Er ist Sinnbild nicht nur für Schönheit und Jugend, sondern auch für die Welt schlecht- hin (man denke an den Reichsapfel) – und trägt wie diese die Gegensätze von Heil und Unheil, Glück und Unglück in sich. Zu diesem weltumspannenden Thema möchten wir unsere Zuhörer mit Bekanntem und Unbekanntem in Wort und Musik gut unterhalten, mit ihnen auch Neues entdecken. Übrigens: Die Amerikaner sagen "Everything is in apple", wenn sie meinen, "es ist alles in Butter".

Informationen / Reservierung / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: MEINE BÜHNE)

Die XXIII. Spielzeit 2020/21 "BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL" ist nun mit Brechts Stück "Der gute Mensch von Sezuan" erfolgr...
04/10/2021

Die XXIII. Spielzeit 2020/21 "BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL" ist nun mit Brechts Stück "Der gute Mensch von Sezuan" erfolgreich zu Ende gegangen.
Es folgt nun die neue Spielzeit "WEINEN KLAGEN SORGEN ZAGEN!"
Auf ein Neues!

Informationen / Kursvoranmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Unsere Theaterwochen sind am Wochenende erfolgreich zu Ende gegangen. Das Ensemble 16+ hat sie am 11. Juni mit "Leonce und Lena" eröffnet, das Ensemble 7+ zog nach mit seiner Improvisation "Ausfall der Theaterprobe", bevor sich das Ensemble 18+ mit seiner Eigenproduktion "DIE GELEGENHEIT - Revolutionäres Sommertheater" auf etlichen öffentlichen Plätzen tummelte und sehr spielwütig und bravourös aus dem Theater verabschiedete.
Das alles noch vor der Sommerpause.
Danach brachte das Ensemble 9+ seine furiose "TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel" auf die Bühne, gefolgt vom Ensemble 10+, das "König der Hässlichen - Fast ein Märchen." spielte. Und nun zum Schluss spielte das Ensemble 12+ "Der gute Mensch von Sezuan" (Brecht).
Wir sind alle sehr froh, erleichtert und zufrieden, dass wir die Projekte nicht nur erfolgreich und ohne "Coronafälle" geprobt haben, wir sind auch dankbar und beglückt darüber, sie erfolgreich gespielt, vor unser Publikum gebracht zu haben.
Nun ist die XXVIII. Spielzeit 2020/21 "BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL" beendet.
Es lebe die neue Spielzeit! Es ist die XXIX. Spielzeit 2021/22 mit dem neuen Spielzeitmotto "WEINEN KLAGEN SORGEN ZAGEN!"

Wir sind bereits gespannt auf die neuen Gedanken, Ideen, Stücke, Themen der jungen und jüngsten Spieler/innen. Und alle sind tatendurstig und spielwütig, erste Richtungen, Linien, Rahmen und Stücke zeichnen sich bereits ab.

Als nächstes gibt es die AKTION APFELBAUM PFLANZEN!
Am 30. Oktober, 16 Uhr werden an der ALTEN KAPELLE zwei Apfelbäume gepflanzt, in der Hoffnung auf schöne Baumblüte in den folgenden Frühjahren und etwas später auch auf eigene Apfelernte.
Um 17 Uhr folgt eine musikalische Lesung mit Antje Schneider und Simon Weinert (Lesung) sowie Angela Stoll (Klavier):
"Den allerschönsten Apfel brach ich"

Es ist eine Benefizveranstaltung zugunsten der Arbeit des Theaters.
Eintritt ist frei, Spenden werden erhofft und gesammelt.
Wir freuen uns, Sie und Euch alle begrüßen zu können!
Voranmeldungen bitte unter (030) 448 33 54 oder [email protected].
Geimpft / Genesen / Getestet + Maske während der Veranstaltung.

DANKE für EURE und IHRE Unterstützung!

Informationen / Kursvoranmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Letzte Premiere der Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE!DER GUTE MENSCH VON SEZUANBertolt Brecht1./2. Oktober 2021, 18 Uh...
30/09/2021

Letzte Premiere der Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE!
DER GUTE MENSCH VON SEZUAN
Bertolt Brecht

1./2. Oktober 2021, 18 Uhr

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Die letzte Premiere der Theaterwochen!
DER GUTE MENSCH VON SEZUAN
von Bertolt Brecht

1. / 2. Oktober 2021
jeweils 18 Uhr

Vor genau 80 Jahren wurde das Stück von Bertolt Brecht veröffentlicht, 1943 erlebte es seine Uraufführung am Schauspielhaus in Zürich. Es gilt als (ein) Klassiker seines epischen Lehrtheaters. Brecht thematisiert darin den Widerspruch von Moral und Überleben, den (geradezu verzweifelten) Versuch, ethische Grundsätze unter allen Umständen aufrecht erhalten zu wollen.
Drei Götter kommen auf die Welt herab mit dem Auftrag, wenigstens einen GUTEN MENSCHEN ausfindig zu machen, damit die Welt weiterbestehen kann. Finden sie keinen, haben die Welt und die Menschen ihre Daseinsberechtigung verloren. Wang, der arme Wasserverkäufer aus dem Provinzstädtchen Sezuan, erwartet diese Ankunft der Götter sehnsüchtig und macht sich sofort auf die Suche nach einem würdigen Nachtlager für die hohen (anonymen) Gäste, jedoch vergebens. Niemand will die Fremden aufnehmen. Am Ende nimmt die junge Prostituierte Shen Te sie auf, und sagt dafür sogar ihre Freier ab, was auch konkret Einkommensverlust für sie bedeutet. Aus Dank (und nach götterinternen Diskussionen und Querelen) überlassen die Götter der Shen Te 1000 Dollar, die sie sofort in einen kleinen Tabakladen steckt, um nicht mehr als Prostituierte arbeiten zu müssen. Kaum hat sie jedoch ihren Laden eröffnet, füllt er sich mit allerlei Freunden, Bekannten, Nachbarn, Bedürftigen, Schnorrern, Menschen von der Straße, aus den Armenvierteln der engen Stadt. Sie bitten um Arbeit, um Geld, um Reis, um Unterkunft… Und Shen Te will helfen, muss helfen, es entspricht ihrer Natur, ihrer Überzeugung. Aber mit den kärglichen Einnahmen des Ladens kann sie nicht ausreichend geben und sie kann sich auch selbst nicht ernähren, wenn sie alles ausgibt. Sie ist in einer Sackgasse… Um sich Luft zu verschaffen und dem ausufernden Treiben Einhalt zu gebieten, verkleidet sie sich als Mann und tritt als ihr geschäftstüchtiger (geiziger) Vetter Shui Ta auf, der wieder Ordnung in den Laden bringt. Als sich aber Shen Te auch noch unsterblich in den arbeitslosen und durchaus draufgängerisch selbstsüchtigen Flieger Sun verliebt, der dringend Geld braucht, um nach Peking zu kommen und Postflieger zu werden, scheint ihre Welt vollständig aus den Fugen zu geraten…
Auch nach 80 Jahren sind die Fragen, kann man allen Menschen helfen, kann man die ganze Welt retten, muss man jedem Menschen, der vor der Tür steht, Brot und Obdach gewähren, soll man die Maschinerie der Almosen weiter anfeuern, die Barmherzigkeit als Lebensrettungsmodell für einen (geringen) Teil der Bedürftigen weiter lehren und leben, nicht ausreichend beantwortet. Ist es nicht besser, die Welt grundlegend umzuwälzen? Muss man nicht zunächst das SEIN existentiell verändern, damit dadurch das BEWUSSTSEIN neu (und besser) entsteht? Oder ist das alles verlorene Liebesmüh, weil der Mensch sich nicht ändern wird? Bohrende, durchaus schmerzende Fragen, die das Stück stellt, die das Leben uns allen stellt. Sind wir GUTE MENSCHEN?
Der Kurs hat nicht das gesamte Stück geschafft, das war zeitlich nicht möglich (durch die Probenunterbrechung), aber es ist ein Fragment geworden, was den Kern des Stücks freilegt. Es ist ein hartes Stück, es ist ein hartes Stück Arbeit gewesen, sich dem intellektuell und emotional zu nähern, ehe sich das Ensemble am Ende tatsächlich freispielen konnte. Und deswegen ist es dann auch noch sehr unterhaltsam geworden…
Es spielt das Ensemble des Projektkurses 12+.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

5 Premieren der diesjährigen Theaterwochen sind in der ALTEN KAPELLE sehr erfolgreich gelaufen.Nun folgt noch die 6. Pre...
12/09/2021

5 Premieren der diesjährigen Theaterwochen sind in der ALTEN KAPELLE sehr erfolgreich gelaufen.
Nun folgt noch die 6. Premiere der letzten Spielzeit:
"Der gute Mensch von Sezuan" (Brecht) vom Kurs 12+.
Parallel arbeiten alle anderen Kurse schon an ihren neuen Projekten zum Spielzeitmotto "WEINEN KLAGEN SORGEN ZAGEN!".
Zu sehen dann bei den nächsten Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE!

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Rainer Heinze / MEINE BÜHNE)

Die Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE gehen weiter!BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL! lautet das dazugehörige Spielzeitmotto.G...
11/09/2021

Die Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE gehen weiter!
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL! lautet das dazugehörige Spielzeitmotto.
Gestern Abend hatte der Kurs 10+ seine Premiere, es war die 5. der Theaterwochen:
»König der Hässlichen« – Fast ein Märchen.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Rainer Heinze / MEINE BÜHNE)

Die 5. Premiere ist gestern Abend erfolgreich gelaufen!
Der Kurs 10+ "KinderTheaterEnsemble" spielte:
»König der Hässlichen« – Fast ein Märchen.
Ein Stück nach dem Kinderbuch „La bellezza del re“ von Henriette Bichonnier. Aus improvisierten Szenen entlang der Geschichte hat der Kurs eine eigene Bühnenfassung entwickelt und inszeniert.
Heute noch einmal!

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Rainer Heinze / MEINE BÜHNE)

Gelungen!  Erste Premiere der»TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel«vom Spielkurs 9+ ist furios über die Bühne geg...
27/08/2021

Gelungen! Erste Premiere der
»TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel«
vom Spielkurs 9+ ist furios über die Bühne gegangen.
Langer Applaus!
Morgen folgt die zweite Premiere.
Karten gibt es keine mehr.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

"Hoch lebe Fürst Zitrone, hoch-hoch-hoch!"
Die erste Premiere der aktuellen »TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel« vom Spielkurs 9+ ist furios über die Bühne gegangen. Langer Applaus!
Morgen folgt die zweite Premiere.
Karten gibt es keine mehr.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Die im Juni begonnenen Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE  gehen weiter mit Premiere VIER.Der Kurs 9+ zeigt sein Stück »...
26/08/2021

Die im Juni begonnenen Theaterwochen in der ALTEN KAPELLE gehen weiter mit Premiere VIER.
Der Kurs 9+ zeigt sein Stück »TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel« am Fr, 27.08. / Sa, 28.08., jeweils 18 Uhr.
Danach wird daraus der Kurs 10+ "KinderTheaterEnsemble", der sein neues Projekt zum Spielzeitmotto "Weinen Klagen Sorgen Zagen! startet.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützungen
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Die Theaterwochen gehen weiter!
»TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel«
Der Kurs 9+ spielt seine Produktion am
Fr, 27.08. + Sa, 28.08.2021, jeweils 18 Uhr
in der ALTEN KAPELLE.
Karten gibt es leider keine mehr.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Im Dickicht der Städte!Vor der ALTEN KAPELLE (und auch im kleinen Garten dahinter) grünt und blüht es gewaltig. Blumen (...
29/07/2021

Im Dickicht der Städte!
Vor der ALTEN KAPELLE (und auch im kleinen Garten dahinter) grünt und blüht es gewaltig. Blumen (wilde und gesäte), Kräuter, Bohnen und sogar eine Tomate! Passend zur Premiere der "TOMATENOPERETTE - Ein MachtKampfKinderSpiel" Ende August. Ein Kultstück des Theaters, es kommt zum 4. Mal neu auf die Bühne seit 1995 (Uraufführung).
Wir hoffen, die Sonnenblumen (schon mehr als 2 Meter hoch manche) stehen dann noch und blühen gelb und prächtig, und die Tomate, die an der Pflanze hängt (Ritter Tomate!), wird rot und saftig...
Kommt doch mal vorbei und werft einen Blick drauf!
Ab 9. August fängt der Probenbetrieb wieder an, das Kinder & JugendTheater MEINE BÜHNE startet in seine XXIX. Spielzeit 2021/22.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

(Fotos: MEINE BÜHNE)

Hitzeschlacht in der ALTEN KAPELLE!Der Spielkurs 7+ "Vorhang auf!" spielte gestern gleich zweimal hintereinander seine I...
20/06/2021

Hitzeschlacht in der ALTEN KAPELLE!
Der Spielkurs 7+ "Vorhang auf!" spielte gestern gleich zweimal hintereinander seine Improvisation »Ausfall der Theaterprobe«: LIVE & ANALOG!

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

XXVIII. Spielzeit 2020/2021
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!
(Foto: Heiko Marquardt / MEINE BÜHNE)

Hitzeschlacht in der ALTEN KAPELLE!
Bei gefühlten 50 Grad unter Scheinwerfern präsentierte gestern der Spielkurs 7+ "Vorhang auf!" gleich zweimal hintereinander seine Improvisation »Ausfall der Theaterprobe«: LIVE & ANALOG!

Eine echte Herausforderung und Kraftanstrengung für die 11 Mädchen und Jungen, die sie spielerisch meisterten.
Und etliche haben sich schon jetzt für die neue Spielzeit vorgenommen: ICH WILL NOCH MEHR SPIELEN!

Die neuen Kurse starten nach den Sommerferien im August und September.

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

XXVIII. Spielzeit 2020/2021
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!

(Foto: Heiko Marquardt / MEINE BÜHNE)

Das Spiel geht weiter in der ALTEN KAPELLE!"LEONCE und LENA" (G. Büchner) vom Ensemble des Projektkurses 16+ "Die junge ...
12/06/2021

Das Spiel geht weiter in der ALTEN KAPELLE!
"LEONCE und LENA" (G. Büchner) vom Ensemble des Projektkurses 16+ "Die junge Bühne".
(Karten gibt es keine mehr!)

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
www.spiel-doch-selber.de
(030) 448 33 54

XXVIII. Spielzeit 2020/2021
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!

„Leonce und Lena“ von Georg Büchner ist ein Klassiker, ein Stück, nicht totzukriegen; zeitlos, geheimnisvoll, sprachgewaltig, albern, todernst, tieftraurig, trotzig, schrill, sehnsüchtig, philosophisch und hochgradig politisch.
Leonce, Prinz vom Reiche Popo, weiß nicht, wohin mit sich, mit der Welt und auch sonst so…Sein Vater, König Peter, will die Macht abgeben, um zu denken, denn er ist ein großer, großer Denker, aber seine Untertanen erkennen das nicht, denn sie denken ja auch nicht. Deswegen soll Leonce die Prinzessin Lena vom Nachbarreich Pippi heiraten. Leonce hat aber keine Lust, die Macht zu übernehmen und zu heiraten. Gemeinsam mit seinem neu gewonnenen Freund, Valerio, bricht er auf in die Welt, nach Süden, nach Italien, nach Lanzarote… Und Prinzessin Lena? Die sitzt in ihrem Kämmerlein mit ihrer Gouvernante. Und will auch nicht heiraten. Wieso? Einen Mann? (Einen Mann, den man nicht liebt?). Auch sie flieht mit der Gouvernante aus ihrem Schloss. Und unterwegs begegnet sie Leonce, sie begegnen einander… Liebe auf den ersten Blick? Zufall? Vorsehung? Schicksal? Und was sagen eigentlich Rosetta, die tanzende Gespielin von Leonce, und der gesamte Staatsrat, der Präsident, der Zeremonienmeister, das Volk und die Diener dazu…?
Heute 2. Vorstellung! (Keine freien Plätze mehr.)

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
www.spiel-doch-selber.de
(030) 448 33 54

XXVIII. Spielzeit 2020/2021
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!

(Foto: Petra Weller / MEINE BÜHNE)

Geprobt wurde bereits vorher, nun wird auch wieder gespielt in der ALTEN KAPELLE!"LEONCE und LENA" (G. Büchner) vom Ense...
12/06/2021

Geprobt wurde bereits vorher, nun wird auch wieder gespielt in der ALTEN KAPELLE!
"LEONCE und LENA" (G. Büchner) vom Ensemble des Projektkurses 16+ "Die junge Bühne".
(Karten gibt es keine mehr!)

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
www.spiel-doch-selber.de
(030) 448 33 54

XXVIII. Spielzeit 2020/2021
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!

ENDLICH wieder SPIELEN! Live & analog!
Ein tolles Gefühl, endlich wieder eine Generalprobe, mit einem spielwütigen Ensemble, mit Kostümen, mit Maske (aber ohne Masken), mit Licht, Musik, Nebel, mit Pannen und kritischer Auswertung… ENDLICH!
Und dann ENDLICH die PREMIERE! Heute!
Gute 90 Minuten mit einem spielwütigen Ensemble und langem Applaus...
"LEONCE und LENA" von Georg Büchner
Es spielt das Ensemble vom Projektkurs 16+ "DIE JUNGE BÜHNE".
Wir freuen uns wahnsinnig! ENDLICH wieder spielen!
Das Durchhalten hat sich gelohnt...

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützung
www.spiel-doch- selber.de
(030) 448 33 54

XXVIII. Spielzeit 2020/21
BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!

(Foto: Petra Weller / Meine Bühne)

DANKE, Martin, wir denken an Dich!Und wir spielen...
04/06/2021
Felsenstein sagt Ja

DANKE, Martin, wir denken an Dich!
Und wir spielen...

Von den Westreisen kehrte er stets zurück. Nicht wegen des Landes. Wegen der Familie und der Oper.

Noch ist der barrierefreie Zugang nicht fertig, noch wird gebaut in der ALTEN KAPELLE, aber außen wurde nun endlich der ...
27/11/2020

Noch ist der barrierefreie Zugang nicht fertig, noch wird gebaut in der ALTEN KAPELLE, aber außen wurde nun endlich der Wegweiser gut sichtbar montiert.
DANKE an die Firma Artegraph (https://artegraph.de/) und Simone Floßmann & Thomas Schmiedgen (Foto).

Informationen / Anmeldungen / Unterstützungen
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

Die ALTE KAPELLE lebt und spielt weiter!Der Sommerferien-Workshop ist heute mit einer Präsentation vor Eltern und Freund...
03/07/2020

Die ALTE KAPELLE lebt und spielt weiter!
Der Sommerferien-Workshop ist heute mit einer Präsentation vor Eltern und Freunden sehr erfolgreich zu Ende gegangen!
Und ab 10. August 2020 starten alle Kurse und Ensembles in die neue, in die XXVIII. Spielzeit 2021/22:
"BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!"

Wir spielen wieder und weiter!
Mit EURER / IHRER Unterstützung!

Informationen / Anmeldungen / Unterstützung
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

Der Sommerferien-Workshop "Ich sehe was, was Du nicht siehst" ist mit einer sehr schönen, intensiven und verspielten Präsentation heute zu Ende gegangen. Darja, Emily, Isabella, Lelia, Pippa und Morten haben eine Woche zusammen improvisiert, geprobt, gespielt, gelacht, diskutiert, nachgedacht, Probleme gelöst bzw. strittige Fragen abgestimmt und außerdem sehr schmackhafte Pizzen, Flammkuchen und Spaghetti aus der benachbarten Pizzeria "Eatalien" verputzt...

Wir freuen uns auf den Start in die XXVIII. Spielzeit 2020/21 "BÖSE MIENE ZUM GUTEN SPIEL!"
Alle Kurse, Ensembles, Projekte starten wieder ab 10. August 2020!
Und im Herbst gibt es wieder einen Ferien-Workshop!

Informationen / Kursanmeldungen / Unterstützungen
(030) 448 33 54
www.spiel-doch-selber.de

Adresse

Boxhagener Straße 99
Friedrichshain
10245

Telefon

(030) 448 33 54

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Alte Kapelle - Theater & Performancehaus erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Alte Kapelle - Theater & Performancehaus senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Friedrichshain

Alles Anzeigen

Bemerkungen

XXVII. Spielzeit 2019/20 "DIE ÖKONOMIE DER HOFFNUNG!" MEINE BÜHNE - Kinder & JugendTheater Alte Kapelle - Theater & Performancehaus Boxhagener Straße 99, 10245 Berlin - Friedrichshain (030) 448 33 54 www.spiel-doch-selber.de