Clicky

Kommunales Kino Freiburg

Kommunales Kino Freiburg www.koki-freiburg.de Vorbestellungen: 0761-45980022 Der Verein „Arbeitsgemeinschaft Kommunales Kino Freiburg“ wurde 1972 gegründet.

Seit Einzug in den Alten Wiehrebahnhof (1981) mit seinen nahezu idealen Räumlichkeiten bildete sich hier über Jahre ein „anderes Kino“ in Freiburg heraus, das eine große öffentliche und kulturpolitische Akzeptanz erfährt. Sein Einzugsgebiet reicht weit über die Stadt hinaus. Deutlich mehr als 25.000 Zuschauer erreicht das Kommunale Kino jährlich in etwa 750 Vorstellungen mit über 300 verschiedenen

Seit Einzug in den Alten Wiehrebahnhof (1981) mit seinen nahezu idealen Räumlichkeiten bildete sich hier über Jahre ein „anderes Kino“ in Freiburg heraus, das eine große öffentliche und kulturpolitische Akzeptanz erfährt. Sein Einzugsgebiet reicht weit über die Stadt hinaus. Deutlich mehr als 25.000 Zuschauer erreicht das Kommunale Kino jährlich in etwa 750 Vorstellungen mit über 300 verschiedenen

Wie gewohnt öffnen

John Cassavetes begleitet mich seit vielen Jahren. Ich möchte die Gelegenheit der carte blanche für einen Kinoabend nutz...
29/04/2022

John Cassavetes begleitet mich seit vielen Jahren. Ich möchte die Gelegenheit der carte blanche für einen Kinoabend nutzen, um seine seltener gezeigten ersten beiden Filme SHADOWS und FACES zu präsentieren, die wunderbar Zeugnis von der entstehenden, kompromisslosen Cassavetes-Ästhetik ablegen. Cassavetes war ein Regisseur, der weniger von Vision als von Suche getrieben war, der mit nie versiegender Leidenschaft und Geduld seinen AkteurInnen eine Wahrheit im Ausdruck entlocken wollte, die etwas über das Menschsein in der amerikanischen Gesellschaft auszusagen vermochte. So ruchlos Cassavetes manchem erscheinen mochte (und mag), in seiner Hingabe an diese Suche nach einer Wahrheit war er ein großer, poetischer Romantiker, dem meine Bewunderung gilt. (Esther Kinsky)
„To risk everything to express it all“ John Cassavetes
John Cassavetes (1929–1989) gilt mit seinem kompromisslosen Werk als einer der Begründer des unabhängigen amerikanischen Filmschaffens und setzte Maßstäbe in seiner konsequenten Ablehnung künstlerischer Zwänge.

Am Montag wird Esther Kinsky zu Besuch im KoKi sein❕Beide Filme werden an den Abend hintereinander gezeigt.

FACES
📆Wann❔
Mo 02.05., 18:30; zu Gast Esther Kinsky
Do 05.05., 21:30

SHADOWS
📆Wann❔
Mo 02.05., 21:45; zu Gast Esther Kinsky
Mi 04.05., 21:30

The Maple Movies Festival Tour 2021/22: Canada by the Book Die Lehrerin Veronica wird eines sexuellen Übergriffs beschul...
21/04/2022

The Maple Movies Festival Tour 2021/22: Canada by the Book

Die Lehrerin Veronica wird eines sexuellen Übergriffs beschuldigt und verurteilt. Doch obwohl die Beschuldigungen falsch waren, beharrt Veronica darauf, bestraft zu werden – für unausgesprochene Vergehen, die lange zurückliegen. Die Unnachgiebigkeit der inhaftierten Veronica verstört ihren Vater Jim, der als Lebensmittelinspektor arbeitet und vor allem familiengeführte Restaurants kontrolliert. Frustriert und wütend missbraucht Jim zunehmend seine Macht, die er in dieser Funktion innehat.
Verborgene Traumata, ineinander verwobene Geheimnisse und die unabsehbaren Konsequenzen, die daraus resultieren, stehen im Zentrum des wendungsreichen psychologischen Dramas Guest of Honour, mit dem sich Regisseur und Autor Atom Egoyan einmal mehr als ebenso präziser wie empathischer Erforscher der fragilen Conditio humana beweist.

📆Wann❔
Fr 22.04., 19:30
Sa 23.04., 19:30

In der Darstellung der 900-jährigen Geschichte Freiburgs fanden die zahlreichen und teilweise sehr heftigen Auseinanders...
21/04/2022

In der Darstellung der 900-jährigen Geschichte Freiburgs fanden die zahlreichen und teilweise sehr heftigen Auseinandersetzungen um wichtige soziale Themen der letzten Jahrzehnte bislang kaum Berücksichtigung. Eine ganze Themenwoche vor dem 1. Mai 2022, veranstaltet von verschiedenen Initiativen und Gruppen wie Archiv für soziale Bewegungen, Feministisches Archiv, Students for Future, BUND Jugend Freiburg, Medienwerkstatt etc. widmet sich dieser Themen.
Es geht dabei nicht nur um eine historische Rückschau. Vielmehr erhält die Aufarbeitung der Vergangenheit ihren Wert erst durch den gemeinsamen Diskurs über zukünftige politische Strategien. Denn zentrale gesellschaftliche Probleme wie Wohnungsnot, Geschlechterdiskriminierung, Klimakatastrophe und viele mehr sind so akut und aktuell wie je. Deshalb kann diese Woche als generationsübergreifende alternative Ergänzung der 900-Jahrfeier gesehen werden, allerdings ohne selbstgefällig nostalgisches Schulterklopfen, sondern als kritische Auseinandersetzung mit dem Blick nach vorn.
So treffen in den verschiedenen Veranstaltungen zum Beispiel Protagonisten der 68er Generation auf „Students for Future“, begründen Neue Feministische Aktivist*innen den Anspruch, Fragen der Geschlechtergerechtigkeit auch in allen sozialen Bewegungen als integralen Bestandteil zu betrachten oder werden anhand der selbstkritischen Beleuchtung der Rolle der Linken im erfolgreichen Kampf gegen das Atomkraftwerk in Wyhl Lehren aus dogmatischen und sektiererischen Fehlern gezogen. Weitere Themenfelder sind der Kampf um bezahlbaren Wohnraum auf Basis der Erfahrungen im Häuserkampf und das Aufwerfen der Frage, ob der Freiburger Stadttunnel überhaupt als sinnvoller Beitrag zur Lösung der B-31 Problematik und der allgemein notwendigen Verkehrswende betrachtet werden kann. Sämtliche Veranstaltungen werden durch zur Thematik passende Filme oder auch künstlerische Beiträge eingeleitet oder begleitet, um so ausschließlich trockenen Debatten vorzubeugen.
Zu mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen und zum Online-VVK gelangen Sie über unseren Spielplan!

💜💜💜💜

Mikuan und Shaniss sind in einer kleinen Innu-Gemeinde in Quebec aufgewachsen, wenngleich mit unterschiedlichen Vorausse...
20/04/2022

Mikuan und Shaniss sind in einer kleinen Innu-Gemeinde in Quebec aufgewachsen, wenngleich mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Während Mikuan immer eine liebevolle Familie um sich wusste, war Shaniss’ Kindheit von emotionalen Verletzungen und Entbehrungen geprägt. Dennoch oder gerade deswegen sind die beiden seit jeher unzertrennliche Freundinnen. Aber nunmehr, mit fast 17 Jahren an der Schwelle des Erwachsenwerdens angekommen, will Mikuan ihre Kreativität jenseits der kleinen Reservation ausleben und träumt von einem Studium in der Großstadt. Als sie sich obendrein in einen weißen Jungen verliebt, steuert ihre innige Beziehung mit Shaniss auf einen dramatischen Konflikt zu.
Mit ihrer Adaption des Romans von Naomi Fontaine gelang Regisseurin Myriam Verreault ein mitreißendes Spielfilmdebüt über Freundschaft und persönliche wie kulturelle Identität, das beim Quebec City Film Festival den Hauptpreis gewann.

📆Wann❔
Mi 20.04., 19:30
Do 21.04., 21:30
So 24.04., 17:30

Nach der schwierigen pandemischen Situation des Jahres 2020 war Kanada 2021 zum zweiten Mal in Folge Ehrengast der Frank...
20/04/2022

Nach der schwierigen pandemischen Situation des Jahres 2020 war Kanada 2021 zum zweiten Mal in Folge Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Um dies zu feiern, widmet sich die 10. Auflage der alle zwei Jahre in Deutschland stattfindenden Maple Movies Festival Tour unter dem Motto „Canada by the Book“ insbesondere bemerkenswerten Kinoadaptationen von Werken kanadischer AutorInnen.

Die Maple Movies Festival Tour steht auch im Zeichen der Diversität, des kreativen Reichtums und der sich stetig verändernden politischen wie sozialen Realitäten eines Landes mit vielen Sprachen und noch mehr Kulturen.

Kommt vorbei!💋

HEUTE, letzter Tag vom 🛑Cinelatino🛑Film I: JESÚS LÓPEZDer Tod des jungen Jesús hinterließ eine riesige Lücke im Leben se...
14/04/2022

HEUTE, letzter Tag vom 🛑Cinelatino🛑

Film I: JESÚS LÓPEZ

Der Tod des jungen Jesús hinterließ eine riesige Lücke im Leben seiner Angehörigen. Ein schüchterner Teenager versucht, diese zu füllen. Dabei könnten er und sein verstorbener Cousin kaum unterschiedlicher sein: Jesús starb auf seinem Motorrad, die lange Mähne im Wind. Abel dagegen wohnt auf einer Farm. Die Highlights seines Lebens beschränken sich auf die Filmabende mit seiner schwangeren Schwester. Die Welt seines Cousins schien immer unerreichbar und so zögert er nicht, nach dessen Tod in seine Fußstapfen zu treten. Erst leiht er sich die nun unbenutzte Badehose, dann setzt er sich ans Lenkrad eines kleinen Rennwagens und schließlich freundet er sich mit Jesús‘ Ex-Freundin an. Lang vergessen scheint sein altes Leben auf der Farm. Doch wie lange kann das gut gehen? Ein letztes Rennen zu Jesús‘ Ehren wird zeigen, ob ihn das gleiche Schicksal erwartet.

Film II: ZAWXIPERKWER KA’A

Ein Blick durch das Fernglas bestätigt das Ausmaß der Zerstörung. Wie eine große Wunde liegt der Dschungel da, die Viehzüchter haben ihn mit ihren Abholzungen brachial ausgelöscht. Nichts ist übrig vom ursprünglichen Wald, der für alle indigenen Stämme lebensnotwendig ist. „Die Bleichgesichter mögen den Wald nicht, sie mögen nur ihr Vieh. Und nun seht euch die Zerstörung an. Hoffentlich wird das in unseren Wäldern nie passieren.“ Die Guardiões da Floresta, die Wächter des Waldes, versuchen, ihre Heimat zu schützen. Deshalb unternehmen die Caru in Maranhão, Brasilien, und andere indigene Stämme zusammen mit der FUNAI, der nationalen Behörde für Indigene, Patrouillen entlang der Grenzen ihrer angestammten Gebiete Caru, Awá, Alto Rio Guamá und Alto Turiaçu. Doch die Eindringlinge können nicht so einfach verhaftet werden. Und immer wieder treiben bewaffnete Cowboys ihre Rinder über das gerodete Land…

🛑CineLatino 2022🛑

🛑Cinelatino🛑 13. April:Film I:MIS HERMANOS SUEÑAN DESPIERTOS /MEINE BRÜDER TRÄUMEN AM TAGÁngel und sein jüngerer Bruder ...
13/04/2022

🛑Cinelatino🛑
13. April:

Film I:

MIS HERMANOS SUEÑAN DESPIERTOS /
MEINE BRÜDER TRÄUMEN AM TAG

Ángel und sein jüngerer Bruder Franco sind seit einem Jahr in einem Jugendgefängnis inhaftiert. Eine Dummheit hat sie dorthin gebracht. Sie hoffen nicht nur auf ihre baldige Freilassung, sondern auch bei jedem Besuch der Großeltern auf ein Treffen mit ihrer Mutter. Täglich sind sie neuen Herausforderungen und Ungerechtigkeiten ausgesetzt. Das Zusammensein mit den anderen Häftlingen ist nicht immer leicht und von den Gefängniswärtern werden sie permanent von oben herab behandelt. Nur bei der Psychologin finden sie Verständnis und Unterstützung. Trotz ihrer Schwierigkeiten haben sie eine Gruppe von Freunden gefunden, mit denen sie ihre Tage verbringen und von ihrer Freiheit träumen. Alles ändert sich, als ein neuer Häftling eintrifft und über eine Möglichkeit zur Flucht nicht nur fantasiert. Es scheint die einzige Chance, ihre Träume zu verwirklichen… Nach wahren Begebenheiten.

Film II:

EL RUGIR DEL MARAÑÓN /
DAS BRÜLLEN DES MARAÑÓN

Staudämme sollen gebaut werden, um die Wassermassen des Marañón zur Energieerzeugung zu nutzen. Die peruanische Regierung will zu einem großen Energielieferanten Südamerikas aufsteigen und lockt hierfür mit der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen. Die Menschen dort trauen den Versprechungen nicht. Sie sollen umgesiedelt werden, da ihre Dörfer überflutet werden müssen. Der Protest beginnt sich zu formieren. Der Marañón ist einer der sechs größten Flüsse, die die Anden mit dem Amazonasbecken in Brasilien verbinden. Auf seinem Weg schwemmt er fruchtbare Sedimente aus den Anden an und unterstützt so die enorme Biodiversität. Das Kappen dieser uralten Verbindung hätte fatale Folgen für Mensch und Natur. Aktivist*innen unterstützen die Gemeinschaften bei ihrem Kampf für den Erhalt der Dörfer, der Wälder und auch der Felsenmalereien, denen die Überflutung droht.

🛑Cinelatino🛑12. April Film I: SAMICHAY „EN BUSCA DE LA FELICIDAD“ /SAMICHAY, AUF DER SUCHE NACH DEM GLÜCKAuf über 5000 M...
11/04/2022

🛑Cinelatino🛑
12. April

Film I: SAMICHAY „EN BUSCA DE LA FELICIDAD“ /
SAMICHAY, AUF DER SUCHE NACH DEM GLÜCK

Auf über 5000 Metern über dem Meeresspiegel kämpft ein verarmter Bauer ums Überleben. In der Einöde der wolkenverhangenen Anden bebaut er seinen Acker, aus dem doch keine Kartoffeln wachsen wollen. Seine Tochter hält es nicht mehr aus und versucht ein neues Leben in der Stadt, die Schwiegermutter ist alt und krank. Schließlich bleibt ihm nur noch Samichay, eine dürre Kuh, die kaum Milch gibt und keine Kälber austragen kann. So macht sich Celestino auf den Weg, ein letztes Mal sein Glück zu suchen: Über karge neblige Bergketten, durch kaktusbewachsene Täler bis in die staubigen Straßen der Stadt.
Dieser nahezu dokumentarische Film unterstreicht durch das Schwarz-Weiß seiner Bilder die harte Lebensrealität in den Bergen: keine romantisierende Andenkultur, sondern ein Zeugnis von Resilienz, Tradition und Naturverbundenheit im peruanischen Hochland.

Film II: LAS VACACIONES DE HILDA /
HILDAS KURZER SOMMER

Hilda lebt in Concepción, Uruguay. Sie arbeitet in einer Architekturfirma, ist wortkarg und in sich gekehrt. Nachts fährt sie mit dem Auto durch die Straßen der Stadt, raucht eine Zigarette nach der anderen und beobachtet immer wieder ein Haus. Mit ihrer näheren Umgebung hat sie jede emotionale Beziehung abgebrochen, die Verletzungen in ihrer Vergangenheit waren einfach zu groß. Als ihr Sohn nach Jahren seinen Besuch ankündigt, beginnt sie, wieder etwas aufzuleben, und lässt Renovierungsarbeiten an dem Haus vornehmen, in dem sie mit ihrer pflegebedürftigen Mutter lebt. Als ihr Sohn aber die Reise kurzfristig absagt und auf unbestimmte Zeit verschiebt, wird Hilda alles zu viel. Sie träumt sich in einen Sommer ihrer Vergangenheit zurück, in dem alles besser zu sein schien …

#cinelatino2022

Adresse

Urachstraße 40
Freiburg Im Breisgau
79102

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kommunales Kino Freiburg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kommunales Kino Freiburg senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Der Verein „Arbeitsgemeinschaft Kommunales Kino Freiburg“ wurde 1972 gegründet. Seit Einzug in den Alten Wiehrebahnhof (1981) mit seinen nahezu idealen Räumlichkeiten bildete sich hier über Jahre ein „anderes Kino“ in Freiburg heraus, das eine große öffentliche und kulturpolitische Akzeptanz erfährt. Sein Einzugsgebiet reicht weit über die Stadt hinaus. Deutlich mehr als 25.000 Zuschauer erreicht das Kommunale Kino jährlich in etwa 750 Vorstellungen mit über 300 verschiedenen Filmprogrammen und anderen Veranstaltungen. Im Unterschied zum gewerblichen Kino stehen im Kommunalen Kino Unbekanntes und Vernachlässigtes, Wiederzuentdeckendes und Zukunftsweisendes im Vordergrund. Der Spielplan setzt sich zusammen aus Reihen zu Themen, Ländern, Personen der Filmgeschichte, Wieder- und Erstaufführungen und besonderen Einzelveranstaltungen. Es wird darauf Wert gelegt, dass sämtliche Genres des Filmschaffens vertreten sind, der Dokumentarfilm gleichberechtigt neben dem Spielfilm steht und Kurzfilme ihren ständigen Platz haben. Nach Möglichkeit werden die Filme in der Originalfassung (mit Untertiteln) gezeigt. Viele Veranstaltungen finden im Rahmen von Kooperationen statt, pro Jahr mit etwa vierzig Gruppen und Institutionen aus einem breiten gesellschaftlichen Spektrum. Für das interdisziplinäre Arbeiten mit Film ist das Kommunale Kino verlässlicher Ansprechpartner in Freiburg. Ganz besondere Bedeutung hat hierbei die Zusammenarbeit mit dem „Literaturforum Südwest / Literaturbüro Freiburg“, das im Herbst 2003 in den Alten Wiehrebahnhof gezogen ist und diesem Kulturzentrum seitdem in etlichen gemeinsamen Projekten wie z.B. der HörBar für Literatur und Radiokunst und dem gemeinsamen Monatsprogramm ein neues Profil gibt. Zum Kino gehört auch das "Café im alten Wiehrebahnhof" Es bietet nicht nur Kinobesuchern Getränke, Süßes und Salziges. Öffnungszeiten Montag 15.00 bis 00.00 Uhr Dienstag 15.00 bis 00.00 Uhr Mittwoch 13.30 bis 00.00 Uhr Donnerstag 15.00 bis 00.00 Uhr Freitag 15.00 bis 00.00 Uhr Samstag 8.00 bis 00.00 Uhr Sonntag 14.00 bis 00.00 Uhr

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Freiburg im Breisgau

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Kino | 🎬 Nicht verpassen! Der letzte Film in der Agnès Varda-Reihe LES GLANEURS ET LA GLANEUSE (Die Sammler und die Sammlerin). Agnès Varda durchstreift in diesem wunderschönen Filmessay mit einer Digitalkamera Frankreich auf der Suche nach Menschen, die, sei es aus Not, sei es aus Leidenschaft, aufsammeln, was andere wegwerfen. 📍 Kommunales Kino Freiburg ⏰ Freitag, 15. April | 19:30 Uhr, Samstag, 16. April | 21.30 Uhr 👉 Eintritt: €8 | €5 ermäßigt
Ciné-club | 🎬 Annette von Leos Carax "Der Regisseur Leos Carax steht für den Aufruhr der Gefühle. Auch sein Musical "Annette" erzählt eine extreme Liebesgeschichte – mit Marion Cotillard und Adam Driver" (Die Zeit). Leos Carax erhielt für diesen Film den Preis für die beste Regie beim Filmfestival in Cannes. ⏰ Donnerstag, 24. März | 19.30 Uhr 📍 Kommunales Kino Freiburg 👉 Eintritt: €8 | €5 ermäßigt
Kino | 🎬 Am 22. März ist es wieder soweit: Anlässlich der "20 Jahre CCFF" und in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino Freiburg steht ein kino avantgarde-Abend an. Vier Kurzfilme von Henri CHOMETTE (*1896), Claudine EIZYKMAN (*1945) und Christophe GUERIN (*1960) werden gezeigt. Kuratiert und vorgestellt von Telemach Wiesinger. ⏰ Dienstag, 22. März | 19:30 Uhr 📍 Kommunales Kino Freiburg 👉 Eintritt: €8 | €5 ermäßigt
[Veranstaltungstipp] Französische Sommeruniversität (05.-09.09.2022): "Les grandes femmes de l'histoire de France" Seit ein paar Tagen ist das Anmelde-Portal für unsere diesjährige Sommeruniversität geöffnet. Wir freuen uns auf fünf Tage intensives sprachliches und wissenschaftliches Programm rund um das Thema „Les grandes femmes de l’histoire de France“ von und mit französischen Dozent:innen des Centre Culturel Français Freiburg und renomierten Spezialist:innen französischer Universitäten. Alle Frankreich-Interessierten mit mindestens guten Französischkenntnissen sind herzlich eingeladen, sich bis zum 10. Juli zu bewerben! Teilnahmegebühr: 150 € (Normaltarif)/125 € für Fördervereins-Mitglieder/110 € für Studierende und Schüler:innen Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Centre Culturel Français Freiburg und dem Kommunales Kino Freiburg statt. Weitere Infos sowie das Anmelde-Portal finden Sie auf unserer Website 👇: https://www.fz.uni-freiburg.de/de/veranstaltungen/sommeruni #Sommeruniversität
[Weiterdenken] Filmreihe von Agnès Varda im Kommunalen Kino Freiburg Passend zum heutigen Weltfrauentag startet das Kommunales Kino Freiburg eine Filmreihe zur Pionierin, Poetin und Humanistin Agnès Varda. Die Regisseurin war in mehrfacher Hinsicht bahnbrechend: für die Nouvelle Vague, für das Filmschaffen von Frauen und für den essayistischen Dokumentarfilm. Als Filmemacherin sammelte sie vor allem Gesichter und Geschichten von Frauen. Über 50 Filme hat sie in 65 Jahren gedreht und ein Werk geschaffen, das in seiner gedanklichen Freiheit und ästhetischen Verspieltheit einzigartig ist. Das Kommunale Kino Freiburg freut sich, LES PLAGES D’AGNÈS, VARDA PAR AGNÈS und LES GLANEURS ET LA GLANEUSE, zeigen zu können. Drei Filme, die der Seele und dem Geist guttun, wie ein Bad – selbst wenn man (noch) nicht alle ihrer früheren Filme gesehen hat. Spielzeiten: Les plages d'Agnès: 11.03. um 21:30 und 12.03. um 19:30 Varda par Agnès: 16.03 um 19:30 und 17.03. um 19:30 Les glaneurs et la glaneuse : 15.04. um 19 :30 und 16.04. um 21:30. Weitere Informationen zu den einzelnen Filmen finden Sie hier: https://www.koki-freiburg.de/spielplan/
Heute Abend präsentiert das Kommunales Kino Freiburg einen spannenden Film in Kooperation mit dem Greenmotions Filmfestival | 16.02. | 19.30 Uhr | "DIE ZÄHMUNG DER BÄUME" von Salomé Jashis "Ein mächtiger Mann, der auch der ehemalige Premierminister von Georgien ist, kauft alte, bis zu 15 Stockwerke hohe Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen privaten Garten zu verpflanzen. Die mehr als 100 Jahre alten Bäume werden samt Scholle ausgegraben, um sie per Schiff auf sein Anwesen zu bringen". Kommt vorbei und bringt eure Freund*innen!
► 🎬 6.-13. April 2022 - Filmfestival CINELATINO in Tübingen, Reutlingen, Stuttgart und Freiburg Noch vor Ostern kehrt das CINELATINO mit Filmen aus Spanien und Lateinamerika auf die Leinwand zurück. Dieses Jahr liegt der regionale Schwerpunkt auf den Andenländern: Ecuador, Bolivien und Peru. Alle drei Länder sind stark durch ihre geographische Lage geprägt und teilen viele ethnische, sprachliche und kulturelle Gemeinsamkeiten. Thematisch widmet sich die aktuelle Ausgabe des Filmfestivals den „Indigenen Stimmen: Kämpfe um Sichtbarkeit und eine gerechtere Welt.“ Gerade in den andinen Regionen Lateinamerikas leben viele indigene Bevölkerungsgruppen, sodass die beiden Schwerpunktthemen Hand in Hand gehen. Veranstaltet wird das Festival von Filmtage Tübingen e.V. in Zusammenarbeit mit Vereinigte Lichtspiele Tübingen, Delphi Arthaus Kino , Kamino // Programmkino Reutlingen e.G. , Club Voltaire Tübingen, dem Dachverband der Lateinamerikanischen Vereine Stuttgart und dem Kommunales Kino Freiburg . 📯 Save the Date! Alle weiteren Infos inkl. Programm unter www.filmtage-tuebingen.de
"Irgendwo zwischen Scarface, Provinzdisco und Wong Kar-Wai schwebt dieses Szenenbild, authentisch und gleichzeitig künstlich." ZEIT ONLINE 𝐀𝐑𝐄 𝐘𝐎𝐔 𝐋𝐎𝐍𝐄𝐒𝐎𝐌𝐄 𝐓𝐎𝐍𝐈𝐆𝐇𝐓❓ ab HEUTE im Kino! 27.+28.1.+1.-2.2. BAMBERG Lichtspiel Kino & Odeon Kino, Bamberg 27.1-2.2. BERLIN SPUTNIK KINO (Höfe am Südstern) Berlin Kreuzberg 27.1.-2.2. BERLIN fsk Kino 27.+28.+30.+31.1.+1.2. MAGDEBURG Moritzhof 27.1.-2.2. BERLIN Zukunft am Ostkreuz 27.1.-2.2. BERLIN Delphi LUX 27.1. -2.2. BERLIN BABYLON 3.-9.2. & 10.-16.2. BERLIN Kino in der Brotfabrik 27.1.-2.2. BERLIN Ladenkino 28.1.-2.2. BOCHUM Capitol 3.-9.2. & 17.-23.2. DORTMUND Sweetsixteen Kino 28.1.-2.2. DÜSSELDORF Metropol Kino Düsseldorf 28.+29.1. ERLANGEN Lamm Lichtspiele 27.1.-2.2. FRANKFURT Mal Seh'n Kino 2.+4.+9.2. FREIBURG Kommunales Kino Freiburg 10.-16.2. HALLE (SAALE) Puschkino 4.-8.2. HAMBURG 3001 Kino 3.-7.2. HANNOVER Kommunales Kino Hannover 27.+28.1.+4.+6.2. & 19.2. HEIDELBERG KARLSTORKINO 27.-30.1. KIEL Kino in der Pumpe 27.1.+1.2. KARLSRUHE Kinemathek Karlsruhe e.V. 28.+30.1. KLEINMACHNOW Neue Kammerspiele Kleinmachnow 27.1.-2.2. KÖLN Filmpalette Köln 10.-16.2. & 17.-23.2. KONSTANZ Zebra Kino Konstanz 27.+29.1.+1.+2.2. LEIPZIG Luru Kino in der Spinnerei 27.+29.+31.1.+2.2. MAINZ Palatin 27.1.-2.2. MÜNCHEN Werkstattkino 27.-29.1.+31.1.+2.2. MÜNSTER Cinema & Kurbelkiste Münster 10.-16.2. NÜRNBERG Filmhaus Nürnberg 10.-12.2.+14.-16.2. REGENSBURG FILMGALERIE - Kino im Leeren Beutel 27.+30.1.+1.2. TRIER Broadway Filmtheater 3.-5.2.+8.-9.2. WEINGARTEN Kulturzentrum Linse | Weingarten 2.+3.+5.2 WIESBADEN Caligari FILME GUCKEN UND KINOS HELFEN! Unterstützt Eure kommunalen Kinos!
Ein auswärtiger Kultur-Tipp von uns zum Wochenende: Unsere Freunde vom Kommunales Kino Freiburg zeigen am Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr einen zeitgenössischen Klassiker über die politisch bewegte Americana-Szene in der Hippie-Ära, der zwischen den USA und Südafrika an Fahrt aufnimmt und an Brisanz gewinnt: "Searching for Sugarman" von Regisseur Malik Bendjelloul! Die Kritik zeigte sich 2012 von diesem Streifen restlos begeistert. Karten bekommt ihr über die Homepage des Kinos: https://www.koki-freiburg.de/searching-for-sugar-man/ Eine schier unglaubliche Geschichte: Sixto Díaz Rodríguez war in den 70ern ein amerikanischer Folk-Sänger, der vor allem in Südafrika zur musikalischen Stimme der Anti-Apartheid-Bewegung wurde. Aber der Künstler galt seitdem als verschollen. Zwei Fans von einst zweifelten jedoch daran, begaben sich auf die Suche und fanden ihn völlig verarmt wieder. Ein Künstler von immer noch großer Popularität, der aber nichts davon weiß. Spannend wie ein Thriller!
Im Rahmen des diesjährigen Native American History Month bieten wir im und mit dem Kommunales Kino Freiburg heute Abend um 19.30 Uhr eine OmU-Filmvorführung mit Online-Zuschaltung des Regisseurs und mit anschließender Publikumsdiskussion an: Matt Smileys "For Love" ist ein großes Werk der Widerstandsfähigkeit und des Wiederauflebens. Die Kolonisation führte zu vielen negativen Auswirkungen auf die indigene Bevölkerung Kanadas – am stärksten auf familiäre und gesellschaftliche Strukturen. Eintritt: 8€. Aufgrund des Erbes der Kolonialzeit sind indigene Kinder im Kinderfürsorgesystem stark überrepräsentiert. 2018 bezeichnete der Minister für indigene Angelegenheiten das Thema als "humanitäre Krise". Auf Reisen durch das Land erzählen Indigene ihre herzzerreißenden Geschichten, um die Gräueltaten aufzudecken, die das kanadische Kinderfürsorgesystem verursacht. Smileys Film beschreibt die Schrecken der Vergangenheit und zeigt, wie indigene Gemeinschaften die Gerichtsbarkeit über ihre eigenen Familien zurückerobern wollen, um sicherzustellen, dass ihre einzigartigen Kulturen für kommende Generationen erhalten bleiben.
Noah Kohler Schwettmann hat beim diesjährigen Freiburger Jugendfotopreis den 1. Preis gewonnen und kann sich über ein großes Preisgeld freuen mit welcher er seine Fotoausrüstung aufstocken kann.🤩 Wir haben gestern den Preisträger getroffen, ihm ein paar Fragen gestellt und ihn durch die Ausstellung begleitet. Die Ausstellung des FJFP (Freiburger Jugendfotopreis) kann noch bis zum 30.11.2021 in der Galerie des alten Wiehre-Bahnhofs (Urachstr. 40) beim Kommunales Kino Freiburg zu den Öffnungszeiten des Cafés besucht werden.📸📸
Nach einem Jahr Pause findet dieses Jahr die 7. Ausgabe des Greenmotions Filmfestival im Kommunales Kino Freiburg statt! Vom 11.-14. November 2021 gibt es ein buntes Programm aus verschiedenen Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilmen mit diversen Inhalten zu ökologischen Themen. Der Fokus liegt dabei auf dem diesjährigen Sonderthema „Unser Wasser". Mehr Informationen zum Programm gibt es hier: http://greenmotions-filmfestival.de/de/#programm https://www.facebook.com/events/182742120625269