Theater Freiburg

Wie gewohnt öffnen

// ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEITvon Yasmina Reza mit Robert Hunger-Bühler AM SAMSTAG - 22.01. & SONNTAG - 23.01.22 WIEDER IM ...
18/01/2022
Theaterpremiere in Freiburg: Er ist die Trauer und der Trost

// ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT

von Yasmina Reza mit Robert Hunger-Bühler

AM SAMSTAG - 22.01. & SONNTAG - 23.01.22 WIEDER IM KLEINEN HAUS

„Auf der Bühne war ich manchmal Anne-Marie die Schönheit“ – im wirklichen Leben ist die alternde Schauspielerin Anne-Marie Mille nicht unbedingt mit Schönheit und großem Erfolg gesegnet. Ganz anders als ihre bewunderte Kollegin Gigi in Paris, die mittlerweile schon im ewigen Theaterhimmel ist, wie so manche Weggefährten, auf die Anne-Marie zurückblickt. Alter und Vergänglichkeit sieht Anne-Marie mit kühlem Realismus, ihre Anfänge am Theater sowie die Schauspieler_innen, die wie Halbgötter durch ihre Heimatstadt schritten, erinnert sie zärtlich. Kein Wunder, war das Theater doch eine Gegenwelt zu der repressiven, freudlosen Familie der jungen Frau in der französischen Provinz...

Yasmina Rezas anrührend-komischer Monolog ist ein einfühlsames Porträt einer Frau am Ende ihres Lebens, aber auch eine Hommage an all die Schauspieler_innen, die es nicht auf die ganz großen Bühnen geschafft haben. Anne-Marie wird auf Wunsch von Yasmina Reza von einem Mann, dem Ausnahmeschauspieler Robert Hunger-Bühler, gespielt.

Mehr Infos & Tickets finden Sie unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/anne-marie-die-schoenheit.17109009

Unbezwinglich zarter Widerspruch des Lebens gegen den Tod: Robert Hunger-Bühler spielt Yasmina Rezas Soloabend „Anne-Marie die Schönheit“ am Theater Freiburg.

Eine Übersicht des Programmes dieser Woche: Donnerstag: SPRACHGEWALTFreitag: FACING GENDER-BASHING & DAS KALTE HERZ & HE...
17/01/2022

Eine Übersicht des Programmes dieser Woche:

Donnerstag: SPRACHGEWALT

Freitag: FACING GENDER-BASHING & DAS KALTE HERZ & HEDDA GABLER

Samstag: MADAME BUTTERFLY & ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT

Sonntag: PIPPI LANGSTRUMPF & ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT

15/01/2022
Joy Enjoy Joy Trailer

// JOY ENJOY JOY

von WArd/waRD - Ann Van den Broek (Belgien/Niederlande) // Deutschlandpremiere: 28.01.2022 im Großen Haus

Gemeinsames Lachen, Lebensfreude, gegenseitige Umarmungen und Leichtigkeit – Ann Van den Broek zelebriert in ihrem neusten Werk JOY ENJOY JOY den Fluss des Lebens. In ihren letzten Arbeiten "Accusations" (2017) und "The Memory Loss Collection" (2018-2020) widmete sich die preisgekrönte Choreografin auf meisterhaft einfühlsame Art und Weise den schweren und persönlichen Themen des Lebens. Auch das Freiburger Publikum begeisterte sie in diesem Rahmen mit dem Gastspiel MEMORY LOSS, einer künstlerischen Untersuchung des Phänomens der Demenz. Doch nach all der Dunkelheit ist es nun Zeit für die Hoffnungsschimmer und kleinen Lichtblicke, die uns immer wieder aufs Neue Kraft und Trost spenden. Damit trifft sie besonders nach den Erfahrungen der letzten Jahre genau den Nerv der Zeit: Was lässt uns trotz Rückschlägen oder nach Zeiten der Enttäuschung und des tiefen Schmerzes wieder einen Sinn im Leben finden? Was bringt uns dazu wieder aufzustehen und dem, was wir tun einen positiven Wert beizumessen? Was ist es wert, festgehalten zu werden? Die Fülle des Lebens wird in der transmedialen Inszenierung nicht zuletzt über eine Bandbreite an Kunstformen zum Ausdruck gebracht und die Grenzen zwischen Bewegung, Livemusik, gesprochenem Wort und Video werden konstant überschritten. Dabei ist die Freude von Ann Van den Broek nicht immer unbekümmert und sorglos, es gibt sie niemals allein und sie ist auch nicht von unbegrenzter Dauer. Sie kann nur mit dem Schmerz koexistieren, es gibt keine Sonne ohne Schatten. Aber die ruhelose Seele kann Trost und Geborgenheit finden und sich vom stetigen Strom des Lebens tragen lassen.

Weitere Infos & Tickets unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/joy-enjoy-joy.16985697

Der aus Schopfheim stammende Opernregisseur Benedikt Arnold Im PortraitBenedikt Arnold ist in Schopfheim aufgewachsen un...
15/01/2022
Die Leidenschaft des jungen A.: Der aus Schopfheim stammende Opernregisseur Benedikt Arnold - Theater - Badische Zeitung

Der aus Schopfheim stammende Opernregisseur Benedikt Arnold Im Portrait

Benedikt Arnold ist in Schopfheim aufgewachsen und war seit früher Jugend mit Musik in Berührung. Jetzt inszeniert er am Theater Freiburg Puccinis "Madama Butterfly" von Alexander Dick (Badische Zeitung)

Weitere Informationen zu Madama Butterfly finden Sie unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/madama-butterfly.16985657

Benedikt Arnold ist in Schopfheim aufgewachsen und war seit früher Jugend mit Musik in Berührung. Jetzt inszeniert er am Theater Freiburg Puccinis "Madama Butterfly". Ein Porträt.

// Erste Einblicke in MADAMA BUTTERFLY von Giacomo PucchiniPREMIERE: SAMSTAG - 22.01.2022 IM GROSSEN HAUS Ganze 999 Jahr...
14/01/2022

// Erste Einblicke in MADAMA BUTTERFLY von Giacomo Pucchini

PREMIERE: SAMSTAG - 22.01.2022 IM GROSSEN HAUS

Ganze 999 Jahre läuft die Vertragszeit für das Liebesnest in Nagasaki, das Benjamin Franklin Pinkerton für sich und seinen Schmetterling
hat reservieren lassen. Ganz so lange wird er sicherlich nicht bleiben wollen. Im Gegenteil: Überstürzt verschwindet er aus ihrem Leben
und bricht den Kontakt vollständig ab, während Butterfly in einen Warteraum eingepfercht ihren Illusionen hinterhertrauert. Zuletzt bleibt ihr nur der Schmerz. Und ein Dolch für den rituellen Selbsttod. Im blumenübersäten Liebesnest macht der Komponist das Leiden seiner Protagonistin unverblümt hörbar – und setzt ein jähes Ende für seine berühmte Oper über ein Phänomen, das wir heute als Ghosting bezeichnen.

Der junge Regisseur Benedikt Arnold stammt aus jener Generation Y, von der man sagt, sie hätte es im Ghosting zu einer nie gesehenen Meisterschaft gebracht. Zurück bleiben die
Verlassenen. Butterflys Kind soll in Pinkertons Amerika eine bessere Zukunft haben. Blumen wird es auch dort finden. Auch eine neue
Mutter. Und wahrscheinlich auch ein Zuhause, vielleicht gar für die nächsten 999 Jahre.

Weitere Infos & Tickets hier: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/madama-butterfly.16985657

Fotos: Laura Nickel

// 3. KAMMERKONZERT mit Werken von Franz Danzi, Jean Françaix und Ludwig Thuille KOMMENDEN SONNTAG - 16.01.2022 IM GROSS...
14/01/2022
3. Kammerkonzert

// 3. KAMMERKONZERT
mit Werken von Franz Danzi, Jean Françaix und Ludwig Thuille

KOMMENDEN SONNTAG - 16.01.2022 IM GROSSEN HAUS
BEGINN: 11 UHR

Franz Danzi, der Opernbegeisterte, der Virtuose und Komponist arbeitete in einer Zeit allgemeinen Aufbruchs. Modern und aktuell waren seine Kompositionen für Bläser in der Selbständigkeit, die er den Bläserstimmen zugestand, und in dem Dialog, den sie mit dem Klavier hielten. Die musikalische Unterhaltung zwischen den einzel- nen Instrumenten ist auch bei Jean Françaix charakteristisch, dessen Werke durch ganz eigenen Witz und Leichtigkeit gekennzeichnet sind. Ludwig Thuille verbeugte sich in seinem Sextett vor der Musik von Johannes Brahms und verbindet in ihm eine klassische Aus- richtung mit der modernen Tonsprache seiner Zeit.

Mit: Daniel Lampert (Flöte), Luis Teo (Oboe), Julian Laffaire (Klarinette), Susanne Keck (Fagott), Isabel Forster (Horn),
Katharina Kegler (Klavier)

Franz Danzi: Quintett für Klavier und Bläser op. 54 Jean Françaix: Quartett für Holzbläser Ludwig Thuille: Sextett für Klavier und Bläser op. 6 Franz Danzi, der Opernbegeisterte, der Virtuose und Komponist arbeitete in einer Zeit allgemeinen Aufbruchs. Modern und aktuell waren seine Kompositi...

// TIME TO SHARE MOVEMENTS ONLINEIm neuen Jahr mal was Neues ausprobieren? Wir laden Sie herzlich ein zu einer neuen Ses...
13/01/2022
Time to Share Movements

// TIME TO SHARE MOVEMENTS ONLINE

Im neuen Jahr mal was Neues ausprobieren? Wir laden Sie herzlich ein zu einer neuen Session unseres Bewegungsworkshops TIME TO SHARE MOVEMENT mit den beiden in Freiburg lebendenChoreograf_innen / Tänzer_innen Emi Miyoshi und Unita Galiluyo. Der Workshop findet statt am 21. Januar 2022 von 18-19 Uhr, online via Zoom. Gemeinsam sich zu Musik auf das Erkunden neuer Bewegungen einzulassen ist das Ziel dieses besonderen Formats, das sich an alle Interessierten richtet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Fragen und Anmeldung via mail an [email protected]

Seit 2019 leiten die beiden in Freiburg lebenden freien Choreograf_innen/Tänzer_innen Emi Miyoshi und Unita Galiluyo den beliebten Workshop TIME TO SHARE MOVEMENTS. In diesem Kurs soll es in zwei Schritten zu gemeinsamer Bewegung und Entspannung vom Alltag kommen. Beginnend im Sitzen werden die Tei...

// DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN von Leoš JanáčekMORGEN ZUM LETZTEN MAL IM GROSSEN HAUSVielleicht war es ja dieses eine Bild aus...
13/01/2022

// DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN von Leoš Janáček

MORGEN ZUM LETZTEN MAL IM GROSSEN HAUS

Vielleicht war es ja dieses eine Bild aus der mehr als 200 Bilder umfassenden Sammlung des bekannten Zeichners Stanislav Lolek, das Leoš Janáček den ultimativen Reiz der Füchsin mit einem Schlag vor Augen geführt hat? Da steht sie, die Füchsin, in ausdrucksstarker Pose: keck und kraftvoll, furchtlos herausfordernd, angstbefreit und siegesgewiss. Beeindruckt wird er gewesen sein, von so viel Selbstgewissheit inmitten des dichten Blätter-Waldes. Darauf aufmerksam gemacht hat ihn wohl Marie Stejskalová, seine Haushälterin, so will es jedenfalls die Anekdote: Von einem lauten Auflachen im Nebenzimmer angezogen, soll der ruheliebende Komponist den ersten Hinweis auf die beliebte Bildergeschichte bekommen haben, die seit einiger Zeit in Fortsetzungen in der Brünner Tageszeitung erschienen war. Sein Interesse war geweckt. Janáček setzte einen Comic-Strip in Töne, der unter dem Titel DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN auf den Bühnen der Welt heimisch werden sollte.

Weitere Infos & Restkarten unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/das-schlaue-fuechslein.16985690

Fotos: Rainer Muranyi

12/01/2022
MANON TRAILER

// MANON von Jules Massenet

Sonntag - 16.01.2022 WIEDER IM GROSSEN HAUS
BEGINN: 18 UHR

Raus aus der grauen Vorstadt, rein ins Leben! Manon träumt von Luxus und High Society. Nicht gerade das, was sie am Ziel der ersten Reise ihres Lebens erwarten soll: das Kloster.

Am Bahnhof trifft sie ihren Cousin Lescaut, der von ihr mindestens so angetan ist, wie alle anderen Männer, die ihr begegnen. Ausgerechnet in den jungen Mann namens Des Grieux verliebt sie sich und brennt mit ihm auf der Stelle nach Paris durch. Dort malt er ihr seinen Traum von einem bescheidenen Eheglück aus. Vater Des Grieux urteilt, sein Sohn hat sich in die falsche Frau verliebt und macht der unehrenhaften Beziehung ein Ende, indem er ihn entführen lässt. Nun soll Des Grieux im Priesterseminar zu einem geordneten Lebenswandel finden. Doch die Sehnsucht nach Manon lässt ihn nicht los. Sie genießt inzwischen an der Seite ihres neuen Liebhabers das Leben in materieller Unbeschwertheit. Als sie erfährt, wo Des Grieux zu finden ist, besucht sie ihn. Das Wiedersehen befeuert die Leidenschaften und beide versprechen sich erneut innig ihre Liebe. Um ihren Lebensunterhalt zu sichern, versuchen sie es mit Glücksspiel. Kann Des Grieux nun Manon endlich das Leben bieten, dass sie sich wünscht?

Mehr Infos und Tickets finden Sie unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/manon.16985716

// Sprachgewalt. Missbrauchte Wörter und andere politische KampfbegriffeDiskussion mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré und D...
12/01/2022
Sprachgewalt. Missbrauchte Wörter und andere politische Kampfbegriffe

// Sprachgewalt. Missbrauchte Wörter und andere politische Kampfbegriffe

Diskussion mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré und Dr. David Ranan

DONNERSTAG - 20.01.2022 IM WINTERER-FOYER

Mit Sprache wird manipuliert, Macht und Gewalt ausgeübt. Fake News, über Medien verbreitet, schaffen Verunsicherung. Der Vorwurf Terrorist oder Antisemit kann über Karrieren, selbst über Leben und Tod entscheiden. Kritische Wachsamkeit ist geboten, wenn jemand die Welt mit ein paar Wörtern in Gut und Böse einteilt, Verbrechen entschuldigt, Gegner vernichtet und uns zu seinen Komplizen machen will.

Freiheit, Demokratie, Islamismus oder Elite. Ist klar, was gemeint ist? Der Terrorist des einen ist der Freiheitskämpfer des anderen. Solche und andere politische Begriffe haben reale Wirkungen, obwohl sie unscharf und vieldeutig sind. Sie besitzen ein enormes Charisma. Das macht sie zu attraktiven Waffen im politischen Kampf. Post Truth und Sprachgewalt sind die Feinde der Demokratie. Der Versuch, uns zu täuschen, ist allgegenwärtig.

Autor und Politikwissenschaftler Dr. David Ranan und Slavistin Prof. Dr. Cheauré sprechen über zentrale politische Begriffe, diskutieren ihren Bedeutungsrahmen und untersuchen sie auf ihren Missbrauch. Wer benutzt sie wie, wann und wozu?

Mit Sprache wird manipuliert, Macht und Gewalt ausgeübt. Fake News, über Medien verbreitet, schaffen Verunsicherung. Der Vorwurf Terrorist oder Antisemit kann über Karrieren, selbst über Leben und Tod entscheiden. Kritische Wachsamkeit ist geboten, wenn jemand die Welt mit ein paar Wörtern in G...

// Wie kann die nächste Gesellschaft beginnen?DONNERSTAG - 13.01.2022 // BEGINN: 19.30 UHRUnter dem Namen der »nächsten ...
12/01/2022
Wie kann die nächste Gesellschaft beginnen?

// Wie kann die nächste Gesellschaft beginnen?

DONNERSTAG - 13.01.2022 // BEGINN: 19.30 UHR

Unter dem Namen der »nächsten Gesellschaft« wird zuerst eine Mahnung ausgesprochen.

Peter Drucker ermahnt die Unternehmer*innen der Gegenwart, den digitalen Wandel nicht zu verschlafen: »Ma­naging the Next Society« sei das Gebot der Stunde. Man habe es mit einer epochal neuen Technologie zu tun, die die Gesellschaft von Grund auf ändern werde.

Vor allem Dirk Baecker hat eine ganze Reihe sozio­logischer Fragenan diese Mahnung geknüpft. Vor allem die, ob diese nächste Gesellschaft eine ihr vorausgehende letzte Gesellschaft hinter sich lassen muss, um beginnen zu können.

Wenn technologi­scher Wandel immer mit »schöpferischen Zerstö­rungen« einher geht:
Welche Formen der Gegen­wartsgesellschaft müssten aufgegeben werden, um der nächsten Gesellschaft Platz zu machen?

Wie leicht (und wie schwer) ist es, Gesellschaft zu erneuern?

Referentin: Prof. Dr. Maren Lehmann (Soziologische Theorie, Friedrichshafen)
Studienleiter: Josef Mackert

Weitere Infos & den Link zur Veranstaltung finden Sie hier.

Prof. Dr. Maren Lehmann (Soziologische Theorie, Friedrichshafen) - Online-Vortrag in der Reihe: »Konturen der nächsten Gesellschaft« in Zusammenarbeit mit dem Studium generale der Universität Freiburg und dem Theater Freiburg.

// 3. KAMMERKONZERT mit Werken von Franz Danzi, Jean Françaix und Ludwig Thuille SONNTAG - 16.01.2022 // BEGINN: 11 UHRF...
11/01/2022
3. Kammerkonzert

// 3. KAMMERKONZERT
mit Werken von Franz Danzi, Jean Françaix und Ludwig Thuille

SONNTAG - 16.01.2022 // BEGINN: 11 UHR

Franz Danzi, der Opernbegeisterte, der Virtuose und Komponist arbeitete in einer Zeit allgemeinen Aufbruchs. Modern und aktuell waren seine Kompositionen für Bläser in der Selbständigkeit, die er den Bläserstimmen zugestand, und in dem Dialog, den sie mit dem Klavier hielten. Die musikalische Unterhaltung zwischen den einzel- nen Instrumenten ist auch bei Jean Françaix charakteristisch, dessen Werke durch ganz eigenen Witz und Leichtigkeit gekennzeichnet sind. Ludwig Thuille verbeugte sich in seinem Sextett vor der Musik von Johannes Brahms und verbindet in ihm eine klassische Aus- richtung mit der modernen Tonsprache seiner Zeit.

Mit: Daniel Lampert (Flöte), Luis Teo (Oboe), Julian Laffaire (Klarinette), Susanne Keck (Fagott), Isabel Forster (Horn),
Katharina Kegler (Klavier)

Weitere Infos & Tickets finden Sie unter nachfolgendem Link.

Franz Danzi: Quintett für Klavier und Bläser op. 54 Jean Françaix: Quartett für Holzbläser Ludwig Thuille: Sextett für Klavier und Bläser op. 6 Franz Danzi, der Opernbegeisterte, der Virtuose und Komponist arbeitete in einer Zeit allgemeinen Aufbruchs. Modern und aktuell waren seine Kompositi...

// ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT von Yasmina Reza mit Robert Hunger-BühlerSAMSTAG - 15.01.2022 WIEDER IM KLEINEN HAUS Yasmina...
11/01/2022
Theaterpremiere in Freiburg: Er ist die Trauer und der Trost

// ANNE-MARIE DIE SCHÖNHEIT

von Yasmina Reza mit Robert Hunger-Bühler

SAMSTAG - 15.01.2022 WIEDER IM KLEINEN HAUS

Yasmina Rezas anrührend-komischer Monolog ist ein einfühlsames Porträt einer Frau am Ende ihres Lebens, aber auch eine Hommage an all die Schauspieler_innen, die es nicht auf die ganz großen Bühnen geschafft haben. Anne-Marie wird auf Wunsch von Yasmina Reza von einem Mann, dem Ausnahmeschauspieler Robert Hunger-Bühler, gespielt.

"Es sind solche kleinen und kleinsten Gesten, die den Abend bestimmen, ihm zu einer ungeheuren Dichte und Konzentration verhelfen: eindreiviertel Stunden große Schauspielkunst. Auf der von Kaspar Zwimpfer mit genialer Sparsamkeit eingerichteten Bühne und in der souverän zurückhaltenden Regie des Freiburger Intendanten Peter Carp verneigt sich Robert Hunger-Bühler vor einer Frau, die der Schauspielkunst ihr Leben gewidmet hat, davon träumte, eine Schönheit wie Brigitte Bardot zu sein, aber bis zuletzt an den Provinzgrößen ihrer Kindheit festhält. Anne-Marie, die Treue." (Hubert Spiegel / FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Weitere Infos und Tickets finden Sie hier: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/anne-marie-die-schoenheit.17072620

Unbezwinglich zarter Widerspruch des Lebens gegen den Tod: Robert Hunger-Bühler spielt Yasmina Rezas Soloabend „Anne-Marie die Schönheit“ am Theater Freiburg.

11/01/2022
Das schlaue Füchslein

// DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN

AM KOMMENDEN FREITAG - 14.01.2022 ZUM LETZTEN MAL

"Ein gutes Stichwort, denn an diesem Punkt zeigt sich, weshalb Kateryna Sokolovas und Fabrice Bollons Interpretationen so gut miteinander harmonieren. Der Kunstgriff der Regisseurin besteht eben darin, dass sie die Handlung als Film erzählt. Nicht als Tierfilm, eher als eine Geschichte um das Drumherum, die Welt der Filmschaffenden und deren Macht und Ohnmacht. Das Abhängigkeitsverhältnis der beiden zentralen Protagonisten spiegelt sie in die glamouröse Welt des US-Kinos der 1950er Jahre hinein. Und plötzlich ist auch eine Causa wie jene des wegen sexueller Übergriffe schuldig gesprochenen Harvey Weinstein präsent. Bei Sokolova ist der Förster Autor, Produzent und Regisseur, das Füchslein eine Lo**ta auf dem Weg zum Star." (Alexander Dick // Badische Zeitung)

Weitere Infos & Tickets finden Sie unter: https://theater.freiburg.de/de_DE/spielplan/das-schlaue-fuechslein.16985690

Adresse

Bertoldstraße 46
Freiburg Im Breisgau
79098

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 13:00

Telefon

+497612012853

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater Freiburg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Freiburg im Breisgau

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Auch ich wünsche allen Mitstreitern Des Tempelherrn viel Glück und toi..toi..toi
Bühnentanzabend Tanzimpressionen St. Petersburg - Freiburg Im Rahmen der Russischen Kulturttage 2019 gastiert die St. Petersburger Tanzcompany "Kannon Dance Young" vom 5. bis 10. November in Freiburg. Tanzimpressionen zwischen St. Petersburg und Freiburg“ ist ein gemeinsames Tanzprojekt: Kannon Dance Young aus St. Petersburg und NEO Dance Company - DanceEmotion Academy. Auf Einladung von DanceEmotion und mit der Unterstützung des Zwetajewa-Zentrums besuchen acht russische TänzerInnen Freiburg, um ihre Erfahrungen in Tanzworkshops auszutauschen und einen gemeinsamen Auftritt vorzubereiten. Auf dem Programm stehen sechs unterschiedliche Kompositionen, in denen zwanzig junge TänzerInnen ihre Professionalität, Kreativität und ihr schauspielerisches Talent in einer sehr beeindruckenden Weise dem Freiburger Publikum präsentieren. 2020 ist eine Fortsetzung des Austauschprojekts in St. Petersburg geplant. 8./9. November 2019, 20.00 Uhr im Theatersaal DanceEmotion Humboldtstraße 3 79100 Freiburg Tickets sind im Tanzbüro DanceEmotion erhältlich: Erw./Kinder ab 11J. 15 - 19 € Kinder bis 10 J. 8 € Ermäßigung Stud. 2 € 0761 72524 [email protected] mehr unter: www.danceemotion.de www.zwetajewa-zentrum.de
Danke für einen kurzweiligen Sonntagnachmittag mit und bei dem Sommernachtstraum. Tolle, ausdrucksstarke Schauspieler, die mit ihrem Gesang Gänsehaut und feuchte Augen bei mir ausgelöst haben. Mein Kompliment geht auch an diejenigen, die das Bühnenbild kreiert und erschaffen haben! Ebenso an die Beleuchter, die gekonnt die unterschiedlichsten Stimmungen auf der Bühne unterstrichen haben. Das Klavierspiel ist natürlich auch nicht zu vergessen - ebenso wie die galant gereichte Hand von Theseus bei meinem Platzwechsel über die Stuhlreihe nach der Pause.
Liebe Theaterleute, eine Rückmeldung möchte ich Euch schon geben auf die LATE NIGHT-SHOW am 22.09. im Kleinen Haus: Wenn Ihr denkt, auf diese Weise neue Abonnenten zu gewinnen, bin ich im Zweifel, ob diese Rechnung aufgeht. Die Fäkalsprache und auch ein höchst anzüglicher Männerwitz unterhalb der Gürtellinie, -vorgetragen per Video von Charly Wagner, vielleicht auch in satirischer Absicht aber dadurch nicht besser- und wie Herr Carp selbst feststellen konnte mit einer insgesamt schlecht vorbereiteten Präsentation scheinen kaum brauchbar, ein kulturgewohntes Publikum anzulocken. Ich kam in guter Absicht, aber es tut mir wirklich leid. Ich gönne den Kulturschaffenden und denen, die sich am Ergebnis erfreuen möchten, ein höheres Niveau. Auf bessere Zeiten!
Teilen, teilen, teilen! Unser Architekten-Projektbeitrag fürs Stadtjubiläum 2020: Die B31 soll in einem Teilbereich gesperrt werden, so dass der gesamte Dreisamufer-Innenstadtbereich zusammenwächst und zu einer einzigen großen, bunten Spiel- und Festwiese für unsere Feierlichkeiten wird. Und das Schöne: Wenn erst der Stadttunnel gebaut ist, könnte es immer so sein! Ein Team aus Freiburger Architekten arbeitet an der Idee und hat jetzt diesen tollen Flyer erstellt. Der Projektantrag geht nun in die nächste Phase. Viele Institutionen, Vereine und Bürger haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Seid auch ihr dabei? #Freiburg #Dreisam #Stadtjubiläum #Freiburg2020 #FreiburgandieDreisam #Stadttunnel https://www.facebook.com/architekturforum.freiburg/photos/a.1173560286134444.1073741851.165267383630411/1181334375357035/?type=3&theater
Und Morgen gibts auch ein Premiere im Grossen Haus. Theater Freiburg's geheim tipp. Petruschka und Le Sacre du Printemps. Mit Freiburger für Freiburger. 19.00. Info hier:
Ein fettes TOI toi toi an alle Beteiligten zu "Ein Sommernachtstraum".
I live in Miami Florida......PLEASE post videos of rehearsals or anything concerning your upcoming LOVE LIFE production. I was fortunate to get my hands on a complete conductor's vocal score, was able to play through the whole thing and am probably among its most ardent admirers. I'm so hoping that it's well received and that it will be produced in the US soon. I'm also hoping a recording company such as Jay Records will give it its long overdue complete recording.
Germany Premier from L-E-V Sharon Eyal | G*i Behar · Thank you so much, Montpellier Danse & Julidans for those beautiful premiers of Love Chapter 2! We're back from our vacation & will perform LC2 on October 28th & 29th at the Freiburg Germany - Grosses Haus. Photo: André Le Corre Theater Freiburg