Cargo-Theater

Cargo-Theater Das Cargo-Theater ein seit 1992 in Freiburg ansässiges Theaterkollektiv, das in diversen Kooperatio
(6)

16/12/2023

Noch 2 Aufführungen von "Ida y vuelta - Hin und zurück"! 🤩
Sa, 16.12. + So 17.12.
Gleichzeitig im SÜDUFER Freiburg und Teatro Yuyachkani Lima.

Danke Badische-Zeitung für die Kritik!„Ida y Vuelta“, noch 3 mal am 15./16./17.12 gleichzeitig im SÜDUFER Freiburg und T...
13/12/2023

Danke Badische-Zeitung für die Kritik!
„Ida y Vuelta“, noch 3 mal am 15./16./17.12 gleichzeitig im SÜDUFER Freiburg und Teatro Yuyachkani!

Zwei Kontinente, eine Premiere! Dos continentes, un estreno! Gracias Freiburg, Danke Lima! Und die Reise geht weiter ¡El...
12/12/2023

Zwei Kontinente, eine Premiere! Dos continentes, un estreno! Gracias Freiburg, Danke Lima! Und die Reise geht weiter ¡El viaje continúa! Am 15./16./17.12. finden die nächsten Aufführungen von "Ida y vuelta - Hin und zurück" gleichzeitig im SÜDUFER Freiburg und im Teatro Yuyachkani in Lima statt. Don't miss it 🔥 Fotos: Silvia Tomotaki, Marc Doradzillo

.espacio .hinundzuruck .siles .wierer

Werde Teil des Theaterexperiments "Ida y vuelta - Hin und Zurück"! Am 8.12.2023 finden im E-Werk (Freiburg, Deutschland)...
28/11/2023

Werde Teil des Theaterexperiments "Ida y vuelta - Hin und Zurück"! Am 8.12.2023 finden im E-Werk (Freiburg, Deutschland) und im Teatro Yuyachkani (Lima, Peru) zwei Theateraufführungen zur gleichen Zeit statt. Dabei treten die Performer*innen in Lima und Freiburg live miteinander in Kontakt, interagieren und laden auch das Publikum in beiden Ländern dazu ein, sich gegenseitig Signale zu geben und miteinander zu kommunizieren. Was liegt alles zwischen uns? 10000 Kilometer, ein Weltmeer und ein Zeitunterschied von 6 Stunden. Wir treffen uns in der Mitte!
Weitere Aufführungen: 9./10.12. +15./16./17.12.).

Ida y vuelta verbindet nicht nur zwei Publikumsgruppen von zwei unterschiedlichen Kontinenten, sondern auch zwei Aufführungsorte mit einem Zeitunterschied von 6 Stunden. Deshalb findet die Aufführung in Lima schon um 15 Uhr und in Freiburg erst um 21 Uhr (bzw. Sonntags 14:30 in Lima und 20:30 Uhr in Freiburg) statt.

Die kooperierenden Künstler:innen von .freiburg, Teatro Yuyachkani und Elgalpon.espacio aus Lima pflegen schon seit mehr als 12 Jahren Kontakt und konnten diesen zuletzt durch mehrfache Austauschformate, Künstlerlabore und ein gemeinsames Stipendium der Kulturstiftung des Bundes ausbauen. Die erste Koproduktion Intercambios wurde 2022 zum Festival der Fr # Darstellenden Künste Baden-Württemberg „6 Tage Frei“ und zum „Favoriten Festival“ in Dortmund eingeladen. Ida y vuelta – Hin und zurück ist nun die zweite gemeinsame Koproduktion der Künstler*innen gemeinsam mit dem und dem .

Stück-Dauer: 90 Min.

Karten: .de und BZ-Ticket

.de .stadtmagazin.freiburg

Du hast Lust Theater zu spielen und suchst eine Gruppe dafür? Bei unserem Theaterkurs für Jugendliche bist du herzlich w...
09/11/2023

Du hast Lust Theater zu spielen und suchst eine Gruppe dafür? Bei unserem Theaterkurs für Jugendliche bist du herzlich willkommen!

Bei unseren Theatertreffen bringen wir die Themen auf die Bühne, die dich
interessieren und dir in deinem Alltag begegnen. Du verbindest Theater mit alten,
verstaubten Klassikern und Geschichten, die nichts mit deinem Leben zu tun
haben? Nicht bei uns! Beim Theater-Projekt erzählen wir deine Geschichten mit
Hilfe zeitgenössischer Theatermethoden. Das können nur Profis? Quatsch! Wir
muten dir und allen Teilnehmer*innen zu, Theater vom aller feinsten zu machen.
Von einer bestimmten Idee für eine Geschichte bis zur Umsetzung auf der Bühne!
Mit oder ohne Kostüm, mit digitalen Tools wie Kamera und Projektionen, mit viel
Spaß und Kreativität, ohne Druck und ohne der Voraussetzung irgendwelcher
Vorerfahrungen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Du hast davor noch Fragen oder willst dich direkt anmelden? Ruf uns an (0761-
807136) oder schreib uns eifach eine Mail ([email protected]).

Wir freuen uns auf alle Teilnehmer*innen!

Hey Freiburg, habt ihr schon Pläne für's Wochenende (Fr 03.11. + Sa 04.11.)??? Wir sind mal wieder mit unserm Krimi "Der...
30/10/2023

Hey Freiburg, habt ihr schon Pläne für's Wochenende (Fr 03.11. + Sa 04.11.)??? Wir sind mal wieder mit unserm Krimi "Der große Coup" im zu Besuch!

Objekttheater + Krimi + Comic =
„ ...Exquisites Kopfkino – das gibt es nicht oft auf einer Bühne.“ ❤️ (Badische-Zeitung).

Karten gibt es auf BZ-Ticket und .de

04/10/2023

Bei unserem Labor "Performing Symbiosis" hatten wir vier Expert*innen in Lima und Freiburg eingeladen, aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Thema "Reisen" zu blicken. Müssen wir uns bewegen um auf Reise zu gehen? Was treibt Menschen an, andere Orte kennenzulernen? Und welche Privilegien sind mit dem Reisen verbunden? Wie präsentieren wir uns auf Reisen und sind diese immer freiwilliger Natur? Einen Ausschnitt der Diskussion im und möchten wir hier mit euch teilen (auch wenn Bild- und Tonqualität an der ein oder anderen Stelle verbesserungswürdig sind). Vielen Dank für die spannenden Beiträge von: LAURA ORTIZ BALLARTA (Technische Assistentin für Community Engagement und Kommunikation bei der Internationalen Organisation für Migration) NADIA ALANYA (Feministin und Umweltschützerin. Arbeitet und fördert Projekte zu Themen des Klimawandels und gefährdeten Bevölkerungsgruppen. Lenkt politische Maßnahmen mit Frauen, Mädchen und Jugendlichen aus indigenen Gemeinschaften, um in jeder Gemeinschaft eine indigene Klimaplattform zu implementieren.) MIRJA RIGGERT (Seit 2018 bis zu diesem Frühjahr war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien“ der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und beendet derzeit ihre Doktorarbeit zu dem Thema Gender im Gepäck: Mediale Repräsentationen weiblicher Identitäten im Reiseblog. Ihre For- schungsschwerpunkte sind Reiseliteratur, Medientheorie und Populärkultur sowie Genderforschung und (queer-)feministische Theorie.) ANDRÈ GRABS (Natur- und Schmetterlings-Guide. Er leitet die BUND-Gruppe Gundelfingen und die BUND Kindergruppe seit nun mehr als 10 Jahren.) Und vielen Dank das wir damals bei euch zu Gast sein durften!

🐢🐢🐢 Am Sonntag um 15:30 Uhr im E-WERK Freiburg  ist es soweit: Marie Dolderer übernimmt in der Rolle der Köchin das erst...
21/09/2023

🐢🐢🐢 Am Sonntag um 15:30 Uhr im E-WERK Freiburg ist es soweit: Marie Dolderer übernimmt in der Rolle der Köchin das erste Mal unser Kindertheaterstück "Tranquilla Trampeltreu", das zuvor über 25 Jahre lang von von Stefan Wiemers gespielt wurde 🥳 Bevor Stefan sich im Oktober noch ein letztes Mal die Kochschürze anzieht, wünschen wir Marie am Sonntag einen tollen ersten Auftritt und freuen uns über euren Besuch in der Küche der neuen Chefköchin!
Karten gibt's bei bz-ticket.de , Reservix und an der Tageskasse...

Auf der "Mediathek" unserer neuen Website könnt ihr jetzt im Bereich "Stage" zum Beispiel den Mitschnitt unserer Podiums...
05/09/2023

Auf der "Mediathek" unserer neuen Website könnt ihr jetzt im Bereich "Stage" zum Beispiel den Mitschnitt unserer Podiumsdiskussion nachschauen, die im Mai im Goethe-Institut Lima und Kulturaggregart Freiburg zum Thema "Reisen - aus verschiedenen Richtungen" stattfand.

Müssen wir uns bewegen um auf Reise zu gehen? Was treibt Menschen an, andere Orte kennenzulernen? Und welche Privilegien sind mit dem Reisen verbunden? Wie präsentieren wir uns auf Reisen und sind diese immer freiwilliger Natur?

Bei unserer Podiumsdiskussion zum Thema "Reisen" unterhielten sich 4 Expert*innen in Lima und Freiburg aus den Bereichen der Literaturwissenschaft, Migration, Umweltpolitik und Natur- und Schmetterlingskunde und nähern sich aus unterschiedlichen Richtungen den beschriebenen Fragen.

Auf dem Podium sprachen:

LAURA ORTIZ BALLARTA (Technische Assistentin für Community Engagement und Kommunikation bei der Internationalen Organisation für Migration)

NADIA ALANYA (Feministin und Umweltschützerin. Arbeitet und fördert Projekte zu Themen des Klimawandels und gefährdeten Bevölkerungsgruppen. Lenkt politische Maßnahmen mit Frauen, Mädchen und Jugendlichen aus indigenen Gemeinschaften, um in jeder Gemeinschaft eine indigene Klimaplattform zu implementieren.)

MIRJA RIGGERT (Seit 2018 bis zu diesem Frühjahr war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien“ der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und beendet derzeit ihre Doktorarbeit zu dem Thema Gender im Gepäck: Mediale Repräsentationen weiblicher Identitäten im Reiseblog. Ihre For- schungsschwerpunkte sind Reiseliteratur, Medientheorie und Populärkultur sowie Genderforschung und (queer-)feministische Theorie.)

ANDRÈ GRABS (Natur- und Schmetterlings-Guide. Er leitet die BUND-Gruppe Gundelfingen und die BUND Kindergruppe seit nun mehr als 10 Jahren.)

Für die Veranstaltung durften wir kurzfristig in die Räumlichkeiten des Kulturaggregat e.V. Freiburg ausweichen, wofür wir uns herzlich bedanken möchten.

Die Veranstaltung war Teil des Labors Performing Symbiosis.

Gefördert durch den Innovationsfonds Kunst aus Mitteln des MWK Baden-Württemberg

Wir starten mit 2 neuen Kolleg*innen im Cargo-Team in die Herbstspielzeit. Herzlich willkommen Marie und Helena! Beide h...
29/08/2023

Wir starten mit 2 neuen Kolleg*innen im Cargo-Team in die Herbstspielzeit. Herzlich willkommen Marie und Helena! Beide haben schon in der Vergangenheit bei verschiedenen Cargo-Projekten mitgewirkt. Helena Steurer unterstützt uns zukünftigen u.a. bei den partizipativen Projekten (Stadtteil- und Jugendprojekte) und Marie Dolderer übernimmt z.B. gleich zum Spielzeitstart am 24.09. die Rolle der Köchin in unserem Kindertheaterstück "Tranquilla Trampeltreu". Außerdem wird sie in der neuen Produktion "Merian", die 2024 Premiere feiert, als Performern dabei sein. Vor ein paar Tagen haben wir uns im Proberaum des Cargo-Theaters getroffen, wo Marie gerade für Tranquilla Trampeltreu probt um die nächste Spielzeit vorzubereiten.

Helena Steurer..arbeitet als Kulturschaffende im Bereich Tanz und Theater und als Shiatsu-Prakitkerin in Freiburg. Studium an der Universität Hildesheim mit den Fächern Theater/Tanz, Bildende Kunst und Philosophie und Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin am ki-College Freiburg. Gründung von zwei studentischen Kollektiven für tanzpraktische Forschung und Entwicklung von drei Tanzprojekten. Forschung zu Präsenz und Körperwahrnehmung im Butoh während eines 6-monatigen Auslandsaufenthalts in Japan und Praktikum beim Kazuo Ohno Dance Studio und Dance Archive Network in Tokio, gefördert durch ein Stipendium des DAAD. Künstlerische Arbeiten im Bereich Performance Art auf Festivals und Konferenzen in Deutschland, der Schweiz und Thailand. Projektassistenz im Bereich Produktion und Vermittlungsformate für das Tanz- und Performance-Kollektiv KOMA&Ko.

Marie Dolderer..absolvierte ihre Schauspielausbildung am Michael Tschechow Studio Berlin (2015-2018). Seitdem steht sie als freischaffende Künstlerin mit unterschiedlichen Ensembles auf der Bühne. Seit 2021 war sie außerdem mit ihrer Stimme regelmäßig in einer Berliner Krimishow zu hören (Dunkelrestaurant). Das Stück „Fragen an Charlotte“, in dem sie als Performerin mitwirkte, wurde zu den 25. Baden-Württembergischen Theatertagen am Theater Heilbronn eingeladen. Mit der Spielzeit 2023/2024 wird sie das Kinderstück „Tranquilla Trampeltreu“ neu übernehmen.

20/08/2023

Wir freuen uns über eine tolle, animierte und interaktive neue Website!!! 🎉 Auf www.cargo-theater.de könnt ihr euch jetzt durch Seiten wie "Stage", "Backstage" oder "News" bewegen :-) Als freies, mobiles "Cargo" Theater haben wir uns für begehbare Kontainer als Leitmotiv entschieden, in denen ihr nach Videos, Fotos und Infos zu unseren nächsten Spieltermine stöbern könnt. Probiert es doch mal aus (und falls es an irgendeiner Stelle noch Probleme geben sollte, schreibt uns gerne!). Vielen lieben Dank an das Team: Andreas Wolf (Programmierung), Karo Schrey (Illustration), Muriel Luzot (Animation), Christophe Mathieu (3D-Räume)!

Du bist zwischen 14-21 Jahre? Lust auf 4 intensive Tage Theater? "zuMUTen" lautet das Motto für den diesjährigen Jugendk...
11/05/2023

Du bist zwischen 14-21 Jahre? Lust auf 4 intensive Tage Theater? "zuMUTen" lautet das Motto für den diesjährigen Jugendkunstparkour Freiburg, bei dem wir auch dabei sind und ein Theateratelier anbieten. Melde dich jetzt noch schnell kostenlos an und sei vom 18-21.05. mit dabei! Der Jugendkunstparkour wird organisiert vom ArTik Freiburg und Kubus3 e. V. Verein für Kunst Bildung & Schule
Mehr Infos unter www.jugendkunstparkour-freiburg.de
Wir freuen uns auf euch!

Performing Symbiosis! Gestern war der 1. Tag unseres Workshops, der im E-WERK Freiburg  und im Goethe-Institut Lima  gle...
29/04/2023

Performing Symbiosis! Gestern war der 1. Tag unseres Workshops, der im E-WERK Freiburg und im Goethe-Institut Lima gleichzeitig stattfindet und über Video- und Audio-Übertragung ist. Was bedeutet es, sich aufeinander zu zubewegen? Wie können sich Menschen von zwei so weit voneinander entfernten Orten treffen, ohne dabei ins Flugzeug steigen zu müssen? Unter anderem diesen Fragen gehen wir beim Workshop nach, der in Freiburg von Sergio Zevallos und in Lima von Diana Collazos geleitet wird. Die Veranstaltung ist Teil des Labors Performing Symbiosis, in dessen Rahmen außerdem der Austausch zweier Schulklassen aus Freiburg und Lima, sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema "Reisen in Zeiten des Klimawandels" stattfindet.

Performing Simbiosis wird gefördert durch den Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg aus Mitteln des MWK Baden-Württemberg.

14/04/2023

Was hast du eigentlich von deinen Großeltern geerbt? Omas Dialekt? Opas Alpträume? Liebes Freiburg, am Fr 21.04. und Sa 22.04. zeigen wir wieder unsere Performance "Böhmische Dörfer" im E-WERK Freiburg. Wir freuen uns auf euern Besuch! 😊
Karten: Reservix und bz-ticket.de

22/03/2023

Zwischen 14-21 Jahren? Lust Theater zu spielen? Dann mach mit bei unserem Jugendtheater-Kurs, den das Cargo-Theater in Zusammenarbeit mit ArTik Freiburg und jeden Montag um 18:30 Uhr anbietet! Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung und weitere Infos: Mail an [email protected]

Darum geht's -->
Alle Menschen spielen Theater, oder? Irgendwie. Naja, zumindest spielt jede*r eine Rolle. Oder mehrere. In der Schule, auf dem Pausenhof, beim Vorstellungsgespräch oder beim Familienessen. In jeder Alltagssituation gibt es Hauptdarsteller*innen, Nebendarstellende, Bühnenbild und Publikum.

Wie lässt sich das Theater des Alltags auf die Bühne bringen, proben und nachspielen? Bei unserem Theaterprojekt bringen wir die Themen auf die Bühne, die euch interessieren und euch in eurem Alltag begegnen. Du verbindest Theater mit alten, verstaubten Klassikern und Geschichten die nichts mit deinem Leben zu tun haben? Nicht bei uns! Beim Theater-Projekt erzählen wir deine Geschichten mit Hilfe zeitgenössischen Theatermethoden. Das können nur Profis? Quatsch! Wir muten dir und allen Teilnehmer*innen zu, Theater vom aller feinsten zu machen. Von einer bestimmten Idee für eine Geschichte bis zur Umsetzung auf der Bühne! Mit oder ohne Kostüm, mit digitalen Tools wie Kamera und Projektionen, mit viel Spaß und Kreativität, ohne Druck und der Voraussetzung irgendwelcher Vorerfahrungen.

Spiel mit uns Theater – machst du ja eh schon jeden Tag!

Das Angebot findet in Kooperation mit dem ArTik Freiburg und dem Kubus³ statt.

Nach 11 Jahren und über 70 Aufführungen in ganz Deutschland, Schweiz, Österreich und in Peru (!), zeigen wir am Wochenen...
01/03/2023

Nach 11 Jahren und über 70 Aufführungen in ganz Deutschland, Schweiz, Österreich und in Peru (!), zeigen wir am Wochenende (Fr 3.3. + Sa 4.3.) das letzte Mal unser Stück "Das Finstere Tal" im E-WERK Freiburg und sagen dann Servus zu den alten Brettern 🥲 Ihr wollt dabei sein? Karten gibt's bei Reservix.de und Bz-Ticket.

Vor 11 Jahren schrieb Marion Klötzer in der Badische Zeitung :
„[…] ein herrlich schräger Mummenschanz, dabei expressiv wie einer dieser grobkörnigen Stummfilme und strotzend vor Spielwitz und Überraschungen. Vor allem schwingt diese Geschichte bei allem Klamauk noch lange zeitlos-nachtschwarz in einem nach.“

In der Regie von: 👉 Matthias Grupp vom Vorstadttheater Basel

10X Liebe in Freiburg!"Welches Wort darf niemals aussterben?" Diese Frage haben wir auch unserem Publikum in Freiburg be...
27/02/2023

10X Liebe in Freiburg!
"Welches Wort darf niemals aussterben?" Diese Frage haben wir auch unserem Publikum in Freiburg bei den 7 Aufführungen von unserer peruanisch-deutschen Koproduktion "Intercambios" gestellt. Das Ergebnis: siehe Fotos. Liebe wurde gleich 10 mal genannt und liegt damit vor "Regenbogen" und "Mama" mit Abstand auf Platz 1.🏆
In Intercambios geht es um ein Archiv der aussterbenden Dinge. Nachdem wir das Stück 2019 am Teatro Yuyachkani erstmals zeigen durften sind wir ganz beglückt, dass wir es nach mehreren coronabedingten Verschiebungen nun endlich auch im SÜDUFER Freiburg spielen konnten! Danke an alle die da waren :-)

E-WERK Freiburg SÜDUFER Freiburg fudder.de Badische Zeitung Szenik

Schön war's gestern bei unserer Podiumsdiskussion "Wie Freiburg und Peru durch den Klimawandel verbunden sind", die im R...
15/02/2023

Schön war's gestern bei unserer Podiumsdiskussion "Wie Freiburg und Peru durch den Klimawandel verbunden sind", die im Rahmen unserer peruanisch-deutschen Koproduktion "Intercambios" stattfand! Vielen Dank an die Informationsstelle Peru e.V. die die Veranstaltung maßgeblich organisiert hat und auch an die so interessanten Gesprächspartner*innen auf dem Podium: Vanessa Schaeffer (Umwelt- und Menschenrechtsanwältin), Julio Monzón (Biologe), Katharina Lempp (Fridays for Future Freiburg) und Joachim Went (Klimaentscheid Freiburg).
Vielen Dank auch an das E-WERK Freiburg als Gastgeber*in...

Wie sind Freiburg und Peru durch den Klimawandel miteinander verbunden? Wir freuen uns auf die heutige Podiumsdiskussion...
14/02/2023

Wie sind Freiburg und Peru durch den Klimawandel miteinander verbunden?
Wir freuen uns auf die heutige Podiumsdiskussion (20 Uhr) im E-WERK Freiburg, die wir zusammen mit der Informationsstelle Peru e.V. organisieren. Mit dem Publikum diskutieren u.a. Vanessa Schaeffer (peruanische Umwelt- und Menschenrechtsanwältin), Julio Monzón (peruanischer Biologe), Katharina Lempp (Fridays for Future Freiburg ) und Joachim Went (Klimaentscheid Freiburg. Es wird also spannend! Der Eintritt ist frei und bedarf keiner Voranmeldung.

Darum geht's: Peru ist mit dem amazonischen Regenwald, der Küsten- und Anden-Region weltweit eines der artenreichsten Länder. Diese Vielfalt und Lebensgrundlage zahlreicher Menschen wird durch die Folgen des Klimawandels massiv bedroht. Was gilt es jetzt zu tun, um diese gefährliche Entwicklung zu stoppen? Und wie hängen die beschriebenen Klimafolgen in Peru konkret mit dem zusammen, wie wir uns heute und zukünftig unser Zusammenleben in Freiburg organisieren? Bei der Veranstaltung „ZUSAMMENHÄNGE“ werden diese Fragen von Expert*innen aus Peru und Freiburg gemeinsam mit dem Publikum diskutiert.

Die Veranstaltung findet im Rahmen unserer peruanisch-deutschen Performance "Intercambios" statt, die noch am 16./17. und 18.02. im SÜDUFER Freiburg zu sehen ist.

Hola Menschen in Freiburg, kaum zu glauben: Vor 4 Jahren 🙀 haben wir mit den Proben unserer peruanisch-deutschen Koprodu...
01/02/2023

Hola Menschen in Freiburg,
kaum zu glauben: Vor 4 Jahren 🙀 haben wir mit den Proben unserer peruanisch-deutschen Koproduktion "Intercambios" begonnen und können diese nach mehreren coronabedingten Verschiebungen endlich auch in Freiburg zeigen: Do09.02. / Fr10.02. / Sa11.02. / So12.02. / Do16.02. / Fr17.02. / Sa18.02. um 20 Uhr im SÜDUFER Freiburg.

"Intercambios" ist eine Koproduktion mit dem Teatro Yuyachkani Lima, elgalpon.espacio Lima, Informationsstelle Peru e.V., -WERK Freiburg und Goethe-Institut Lima. Das Projekt feierte 2019 im Teatro Yuyachkani Peru-Premiere und wurde 2022 beim 6 tage frei Festival in Stuttgart und beim Favoriten Festival in Dortmund gezeigt. Die Freiburg-Premiere des Projekts musste leider wegen der Pandemie mehrfach abgesagt werden.
In der Theaterperformance „Intercambios“ wird das Publikum durch das nachgebaute Archiv und die fantasiereiche Welt der Deutsch-Peruanerin Soledad Bauer geführt, die sich selbst als „Sammlerin aussterbender Dinge“ bezeichnet. Eine Reise durch verschiedene Mikrokosmen, in denen Insekten Manifeste schreiben und Pflanzen ihre untätigen Betrachter*innen zur Aktion auffordern.

Wagner Carvalho (Leiter Ballhaus Naunynstraße Berlin und „6 Tage Frei“ Kurator):
„Das Cargo-Theater Freiburg und das elgalpon.espacio ermutigen die Zuschauer*innen, in einem Raum zu interagieren, in dem jeder Mensch als Objektsammler*in und Architekt*in zum Mikrokosmos von grundlegender Bedeutung für die Dynamik der Arbeit wird. Die Nachbildung von Soledad Bauers Archiv und ihrer fantasiereichen Welt lässt uns die Beziehung zu der Welt, in der wir leben, überdenken. Wir sind eingeladen, dem Plädoyer für den Erhalt der Biodiversität zu folgen. Die Performer*innen und das Publikum befinden sich in einer ständigen Aushandlung von Ideen, Perspektiven und Strategien.“

Am 14.02. organisieren wir mit der Informelle Peru um 20 Uhr im E-Werk eine Podiumsdiskussion: "Wie Freiburg und Peru durch das Thema Klimawandel miteiander verbunden sind". Es diskutieren die peruanische Umwelt- und Menschenrechtsanwältin Vanessa Schaeffer und Vertreter*innen von Fridays for Future Freiburg und dem Klimaentscheid Freiburg.

Fotos: Cargo-Theater, Dominique Brewing

17/01/2023

Hallo Menschen in Berlin....
Am Mittwoch (18.01.) und Donnerstag (19.01.) sind wir mit unserer Performance "Fragen an Charlotte" im sagenhaften TheaterForum Kreuzberg zu Gast! Wollt ihr nicht kommen?

"Etwas ganz Verrückt-Besonderes", schreibt Charlotte Salomon auf ein letztes, nur mit Text beschriebenes Blatt, in Ihrer Erzählung "Leben? Oder Theater?". Als die junge jüdische Künstlerin 1940 zu ihren Großeltern nach Südfrankreich flieht, ist sie gerade einmal 23 Jahre alt. In ihrer einzigartigen Erzählung "Leben? oder Theater?" die aus Bildern, Textfragmenten und Musik besteht, macht sie uns zu Zeug*innen der Geschichten ihrer Familie, ihrer Jugend in Berlin der 30er Jahre und der Zeit im Exil in Südfrankreich.

In der Inszenierung "Fragen an Charlotte" setzen sich vier Künstler*innen, die heute ungefähr im gleichen Alter sind wie damals Charlotte Salomon, mit den Erzählungen aus "Leben? Oder Theater?" auseinander. Dabei bedienen sie sich der künstlerisch reichhaltigen Sprache aus Bildern, Musik und Texten und stellen Fragen an Charlotte, die in einem Ausbruch kreativer Energie gegen Auswegslosigkeit und Verzweiflung kämpfte und zwischen 1940 und 1942 ihre Lebensgeschichte in über 1300 Gouachen malte.

Mit: Carla Wierer, Marie Dolderer, Viola Schmitzer, Rense Hettinga
Regie: Margit Wierer

Carla Holunder Viola Schmitzer Rense Hettinga Dolderer
Video: Jennifer Rohrbacher

Wir hätten da so eine Geschenkidee für Weihnachten 😉🌟🎁Abendprogramm in Freiburg:Intercambios (Premiere)09./10./11./12.Fe...
18/12/2022

Wir hätten da so eine Geschenkidee für Weihnachten 😉
🌟🎁

Abendprogramm in Freiburg:

Intercambios (Premiere)
09./10./11./12.Feb. + 16./17./18.Feb.
E-Werk Freiburg
Karten: www.Reservix.de

Das Finstere Tal (Derniere)
03./04.03.
E-Werk Freiburg
Karten: www.Reservix.de

Kinderprogramm in Freiburg:

Tranquilla Trampeltreu
15.01.
Alter Wiehrebahnhof
Kartenbestellung unter: [email protected]

El Dorado
22.01.
E-Werk Freiburg
Karten: www.Reservix.de

E-WERK Freiburg SÜDUFER Freiburg Reservix

🚀Mit einer Gruppe junger, kreativer Theatermacher*innen im Alter zwischen 13-21 Jahren haben wir in diesem Jahr das Stüc...
14/12/2022

🚀Mit einer Gruppe junger, kreativer Theatermacher*innen im Alter zwischen 13-21 Jahren haben wir in diesem Jahr das Stück "Place to be(am)" entwickelt, das am Freitag (16.12.) und Samstag (17.12.) um 19:30 Uhr im ArTik Freiburg gezeigt wird 🙀! Der Eintritt ist für alle kostenlos.

Stell dir vor: Du kannst dich fu‌r einen Abend an einen Ort beamen, an dem du schon immer einmal gewesen sein wolltest. Der dich irgendwie magisch anzieht. Wohin würdest du gehen? Welcher Ort wu‌rde am besten zu dir passen? Alles begann vor einem Jahr mit einer Gruppe junger Menschen, die sich davor nicht kannten. Alles begann mit dem Wunsch einer Reise. Dem Wusch aus dem Hier und Jetzt auszubrechen, der Sehnsucht nach neuen Ufern. Doch auch hier ist nicht alles so, wie erhofft. Warum kann nicht einfach mal alles perfekt sein? Aber Aufgeben ist auch keine Option. Also geht die Suche weiter. An diesem Abend werden Orte wie Klamotten gewechselt und als gäbe es kein Morgen!

Mit: Anna, Charlie, Finnjo, Ginny, Jonathan, Julia, Julian, Lena, Mariana, Meret

Gefördert durch: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

ArTik Freiburg Das Stadtmagazin Freiburg Freiburg fudder.de

Don't miss it! Der Grosse Coup am Freitag, 9.12 + Samstag, 10.12. E-WERK Freiburg. Karten: Reservix.de  In schnell gesch...
07/12/2022

Don't miss it! Der Grosse Coup am Freitag, 9.12 + Samstag, 10.12. E-WERK Freiburg. Karten: Reservix.de
In schnell geschnittenen Sequenzen, in rasanten Orts- und Perspektivwechseln werden hochkonzentrierte Einbruchszenen, spannende Verfolgungsjagden, tragikomische Road-movieszenen und Rettungsaktionen in letzter Sekunde gespielt. Ein Comic-Theaterstück im Spagat zwischen radikaler Reduktion und verspielter Übertreibung, gewürzt mit jeder Menge Slapstick. Nichts für schwache Nerven….

„ …Man weiß kaum, worüber man sich mehr freuen soll, über den gut gemachten
Slapstick oder über den Witz, mit dem die Geschichte umgesetzt wird. Beste Unterhaltung…“
Annette Hoffmann,

„ …Exquisites Kopfkino – das gibt es nicht oft auf einer Bühne…“
Marion Klötzer, Badische Zeitung

24/11/2022
🙀 Unsere Theaterperformance "Fragen an Charlotte" ist am Wochenende wieder in Freiburg zu sehen! Nachdem das Stück über ...
21/11/2022

🙀 Unsere Theaterperformance "Fragen an Charlotte" ist am Wochenende wieder in Freiburg zu sehen! Nachdem das Stück über die beeindruckende Künstlerin Charlotte Salomon im Sommer bei den Baden-Württembergischen Theatertagen am Theater Heilbronn aufgeführt wurde, freuen wir uns am 25.+26.11. damit im E-WERK Freiburg zu gastieren :-) Karten gibt's bei Reservix.de und bz-ticket.de.

Darum geht's im Stück:

Als die Berliner Künstlerin Charlotte Salomon 1940 im südfranzösischen Exil ihr Werk "Leben? Oder Theater?" begann, war sie gerade 23 Jahre jung. In ihrer Erzählung zeichnet sie expressionistische Welten im Graphic-Novel- oder Comic-Stil, die uns das Zeitgeschehen der 30er Jahre nahe bringen.

Vier Künstler und Künstlerinnen aus den Bereichen Tanz, Musik und Schauspiel lassen die Erinnerungen der jungen Autorin sichtbar werden. Sie tanzen mit den eigenen Schatten durch Projektionen der Gemälde und es scheint fast als schlüpfen sie in die Bilder. Das Ensemble setzt sich forschend mit Charlottes einzigartigem Werk und dessen existentiellen Themen auseinander, die auch heute für viele Menschen hochaktuell sind: Erfahrung von Ausgrenzung, Heimat(losigkeit), Identität.

Charlotte Salomon wurde 1943 in Auschwitz ermordet. Welche Fragen hätten wir heute an sie?

Mit: Carla Wierer, Marie Dolderer, Rense Hettinga, Viola Schmitzer, Regie: Margit Wierer

Termine: Freitag, 25. und Samstag, 26. November, jeweils um 20.30 Uhr im E-Werk Freiburg

Carla Holunder Viola Schmitzer Rense Hettinga fudder.de Das Stadtmagazin Freiburg Badische Zeitung Szenik E-WERK Freiburg

Auf der Suche nach Abendprogramm am Wochenende?Unsere Inszenierung "Böhmische Dörfer" ist am 28.+29.10 im E-WERK Freibur...
25/10/2022

Auf der Suche nach Abendprogramm am Wochenende?
Unsere Inszenierung "Böhmische Dörfer" ist am 28.+29.10 im E-WERK Freiburg zu sehen!

Karten: .de

CARGO-THEATER / BÖHMISCHE DÖRFER
Was könnte ihnen dieser junge Mann, den sie nur von einem alten Foto kennen, alles vererbt haben? Einen bestimmten Gang, eine besondere Art zu denken? Alpträume oder den Granatsplitter, den er aus Stalingrad in seiner Schulter mitbrachte?

Ihr Nichtwissen über ihren Opa und seinen undurchschaubaren Einfluss auf ihre Gegenwart, verstehen die beiden Performer*innen als Auftrag: Sie befragen Verwandte, durchstöbern in langen Nächten skurrile Foren und endlose Archive und nehmen schließlich das Publikum mit auf eine multimediale Recherchereise. Vom böhmischen Dorf Hammern, wo ihr Großvater aufwuchs, geht es in die russische Großstadt Wolgograd, die früher Stalingrad hieß. „Böhmische Dörfer“ ist der anarchisch einkreisende Versuch einer Annäherung an die eigene Familiengeschichte und deren Bedeutung für die Gegenwart.

Für alle Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren: Am Sonntag (23.11.) feiern wir um 15:30 Uhr im E-WERK Freiburg die Premiere ...
20/10/2022

Für alle Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren: Am Sonntag (23.11.) feiern wir um 15:30 Uhr im E-WERK Freiburg die Premiere unseres Sandkasten-Western "El Dorado". Kommt vorbei! Karten gibt's unter Reservix .de und bei bz-ticket.de.

El Dorado – das ist das Versprechen auf grenzenlose Freiheit in den Weiten der Sandberge. Hier lohnt es sich, nach einem Schatz zu graben. El Dorado. Das ist ein Ort fernab aller bekannten Regeln. Seine Helden und Heldinnen haben ihre eigenen Gesetze. Der Weg durch die Wüste ist weit und der Schatz liegt nicht da, wo er vermutet wurde. Nach wilder Verfolgungsjagd reiten die mutigen Schatzsuchenden durch den reißenden Fluss, trotzen endlosen Entfernungen und dem eisigen Gebirgspass. Und am Ende kommt es dann natürlich zum Showdown. Ganz ohne Männer mit Pistolen. Ein Spiel um Gerechtigkeit und Freundschaft.

Fotos: Jennifer Rohrbacher
Spiel: Margit Wierer, Stefan Wiemers
Musik: Holunder
Outside-Eye: Leon Wierer

Gefördert von: Kulturamt Freiburg, LAFT Baden-Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst, Fonds Darstellende Künste

Wie schön! Morgen eröffnen wir die neue Spielzeit 2022/23 mit unserem Dauerbrenner im Kindertheater "Tranquilla Trampelt...
17/09/2022

Wie schön! Morgen eröffnen wir die neue Spielzeit 2022/23 mit unserem Dauerbrenner im Kindertheater "Tranquilla Trampeltreu" im E-WERK Freiburg 🐢🐢🐢 Danach sind wir für eine Woche in Dortmund, mit unserer Peruanisch-Deutschen Koproduktion INTERCAMNBIOS zum Theaterfestival FAVORITEN 2022 eingeladen (Intercambios wird im Februar 2023 endlich auch im SÜDUFER Freiburg zu sehen sein). Unser Abendprogramm in Freiburg startet am 28. und 29. Oktober mit dem Stück "Böhmische Dörfer". Wir hoffen Euch bei der einen oder anderen unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen :-)

12/07/2022

Zwischen 14 und 21 Jahren? Bock mit anderen Jugendlichen in Freiburg Theater zu machen, eigene kreative Ideen zu entwickeln und mit Hilfe professioneller Theatermacher*innen umzusetzen? Mach mit beim Theaterprojekt „Place to be(am)“ vom .freiburg und

Stell dir vor: Du kannst dich für einen Abend an einen Ort beamen, an dem du schon immer einmal gewesen sein wolltest. Der dich irgendwie magisch anzieht. Wohin würdest du gehen? Welcher Ort würde am besten zu dir passen? Welche Konflikte
bringt er mit sich? Wir bewegen uns durch reale und erfundene Geschichten und begeben uns mit den Mitteln von Theater, digitalen Medien und viel Fantasie von der Bühne aus an verschiedene Orte und Welten. Am Ende entsteht daraus ein spannendes Theaterstück,
das ihr mit unserer Hilfe selbst entwickelt und erfindet und im
Dezember 2022 aufführt.

Wann? August - Dezember 2022
Wer? Alle im Alter von 14-21 Jahren.
Wo? ArTik Freiburg

Anmeldung: Mail an [email protected]

Infos: www.cargo-theater.de
Instagram:.freiburg

Adresse

Eschholzstraße 77
Freiburg Im Breisgau
79106

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Cargo-Theater erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Cargo-Theater senden:

Videos

Teilen

Kategorie

Über das Cargo-Theater...

Das Cargo-Theater Freiburg ist ein seit 1992 bestehendes Theaterkollektiv, das in diversen Konstellationen und Kooperationen künstlerische Projekte realisiert. „Cargo“ steht für Bewegung. Die Akteur*innen interessieren sich für einen sich stetig neu ordnenden Theaterbegriff und eine sich ständig transformierende Gesellschaft. Theater wird als ein Ort verstanden, an dem sich Künstler*innen aus verschiedenen Kunstformen gegenseitig inspirieren und weiterentwickeln. Ausgangspunkt dieses Aufeinandertreffens und der Proben für jede Inszenierung ist eine Idee, ein Thema das den Macher*innen am Herzen liegt.

Seit 2015 wird das Cargo-Theater von der Stadt Freiburg institutionell gefördert und erhält seit 2017 für drei Jahre eine Konzeptionsförderung des Landes Baden-Württemberg. Mitglied der ASSITEJ der Bundesrepublik Deutschland, des AK Kinder- und Jugendtheater Ba-Wü sowie im Landesverband Freier Tanz- und Theaterschaffender Ba-Wü. Letzte Preise u. Auszeichnungen: 2017 festgefeiert 1. Preis der Jury und Preis der Studierenden Jury der Heidelberger Theatertage – 2017 Publikumspreis für Der grosse Coup beim Internation. Puppentheaterfestival in Mistelbach, Österreich – 2015 Preisträger "Theaterkreationen" des Conseil Général Bas-Rhin, Strasbourg für DYNAMO/Bakari und der Wind.

www.cargo-theater.de

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Freiburg im Breisgau

Alles Anzeigen