Clicky

Making Crises Visible

Making Crises Visible Ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt, zwischen Wissenschaft, Kunst und Design. // An interdisciplinary exhibition project, between science, art and design.

Wie gewohnt öffnen

06/12/2021
OUT NOW: Krisen sichtbar machen führt unterschiedliche Dialoge zwischen Wissenschaft, Kunst und Design fort, welche die ...
06/12/2021

OUT NOW: Krisen sichtbar machen führt unterschiedliche Dialoge zwischen Wissenschaft, Kunst und Design fort, welche die Grundlage des interdisziplinären Ausstellungsprojektes Making Crises Visible im Senckenberg Naturmuseum waren. Den Reflexionen dieser Ausstellung wird nun ein zusätzlicher, das Spektrum in Theorie und Praxis weiter aufspannender Rahmen gegeben.
https://link.springer.com/book/9783658350796

OUT NOW: Krisen sichtbar machen führt unterschiedliche Dialoge zwischen Wissenschaft, Kunst und Design fort, welche die ...
06/12/2021

OUT NOW: Krisen sichtbar machen führt unterschiedliche Dialoge zwischen Wissenschaft, Kunst und Design fort, welche die Grundlage des interdisziplinären Ausstellungsprojektes Making Crises Visible im Senckenberg Naturmuseum waren. Den Reflexionen dieser Ausstellung wird nun ein zusätzlicher, das Spektrum in Theorie und Praxis weiter aufspannender Rahmen gegeben.
https://link.springer.com/book/9783658350796

Jetzt live: Prof. Klaus Hesse – Krisen ohne Ende
13/04/2021
Krisen ohne Ende. Die Rolle von Kunst und Design

Jetzt live: Prof. Klaus Hesse – Krisen ohne Ende

Tagtäglich sind wir mit Krisen in einer unübersichtlichen, globalisierten Welt konfrontiert. Bei vielen gehen damit Gefühle der Überforderung und Hilflosigke...

Photos from Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität's post
29/10/2020

Photos from Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität's post

Photos from mehr als wählen - Initiative für innovative Demokratie's post
30/09/2020

Photos from mehr als wählen - Initiative für innovative Demokratie's post

11/09/2020
DemokratieWagen - Putzaktion

Merkt euch schonmal den 21. + 22. Oktober im Kalender vor!
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität

🤓👍
16/08/2020

🤓👍

Die CLOTHIES wandern von der digitalen Plattform zur Monopol!
31/07/2020
Überflusswesen: "Clothies"-Kleiderskulpturen laufen durch die Stadt

Die CLOTHIES wandern von der digitalen Plattform zur Monopol!

Die Künstlerin Toni Meyer und die Kunsthistorikerin Aileen Treusch lassen menschliche Kleiderberge durch die Städte laufen. Ein Gespräch über unsere Konsumkultur und das Ausmisten während des Lockdowns

Das nächste Making Crises Visible Projekt geht an den Start... :) Partner: Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Re...
15/07/2020

Das nächste Making Crises Visible Projekt geht an den Start... :)

Partner: Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität

Eine Forderung des Frankfurter Demokratiekonvents 2019 war, einen DemokratieWagen ins Leben zu rufen. Dieses Projekt setzen wir momentan um! Der DemokratieWagen ist ein alter, ausrangierter Bus von Verkehrsgesellschaft Frankfurt - VGF, der von uns zu einem mobilen Erfahrungsraum von und für Demokratie in Frankfurt umgebaut wird. Der Bus soll durch Frankfurts Viertel fahren und einen Raum für Austausch bieten. Momentan befinden wir uns in der Gestaltungsphase. Ab 2021 soll der Bus regelmäßig in Frankfurt unterwegs sein.

Ihr wollt bei dem DemokratieWagen mitwirken? Meldet euch bei uns! Hier geht's lang: https://bit.ly/2Vorm6C

Wie entstanden eigentlich die Projekte in der Ausstellung? Hier könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen. Jana B...
02/07/2020
Making Crises Visible: Der Transfer zwischen Wissenschaft und Kunst

Wie entstanden eigentlich die Projekte in der Ausstellung? Hier könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen. Jana Bleckmann und Paul Pape von der Hochschule für Gestaltung Offenbach treffen Stefan Kroll vom Peace Research Institute Frankfurt (PRIF) und diskutieren über den Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft im Projekt.

Weitere Projektpartner: Senckenberg, Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Leibniz-Gemeinschaft

Für das Ausstellungsprojekt "Making Crises Visible" haben sich Jana Bleckmann und Paul Pape von der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach künstlerisch...

Die aktuelle Ausgabe der from beschäftigt sich mit dem Thema Krise und Design. Im Heft findet ihr auch einen Beitrag aus...
18/06/2020

Die aktuelle Ausgabe der from beschäftigt sich mit dem Thema Krise und Design. Im Heft findet ihr auch einen Beitrag aus der Ausstellung von der Illustratorin Verena Mack! Hochschule für Gestaltung Offenbach

03/06/2020

Auch wenn die Ausstellung im Senckenberg vorbei ist, geht das Projekt weiter. Die »Clothies« von Toni Meyer sollten eigentlich zur Nacht der Museen durch das Senckenberg wandern. Nun sind sie Teil der digitalen Plattform »I cleaned out my wardrobe« geworden, auf der das Thema von Kunst und Krise weitergeführt wird. Das Plattform-Projekt wurde von Aileen Treusch und Toni Meyer entwickelt.
https://icleanedoutmywardrobe.com/

Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Hochschule für Gestaltung Offenbach, Leibniz-Gemeinschaft, Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, medico international

Nicht nur, dass es unsere Ausstellung zur Schließung zwang: die Coronavirus-Superkrise überlagert aktuell alle anderen K...
25/05/2020
COVID-19 - Krisenforscher: Corona überlagert andere drängende Probleme

Nicht nur, dass es unsere Ausstellung zur Schließung zwang: die Coronavirus-Superkrise überlagert aktuell alle anderen Krisen, meint Stefan Kroll vom Peace Research Institute Frankfurt (PRIF) im Deutschlandfunk.

Ein Problem müsse erst als echte Gefahr wahrgenommen werden, bevor politisch gehandelt würde, sagte der Krisenforscher Stefan Kroll im Dlf. Beim Klimawandel habe das lange gedauert. Die Coronakrise aber habe schnell drastische Maßnahmen ausgelöst - und die Wahrnehmung anderer Probleme verdrängt...

Wie aktivistisch darf die Wissenschaft sein? Wieder eine dieser Fragen, von denen wir noch nicht ahnen konnten, wie wich...
19/05/2020
Die Rolle der Wissenschaft - Krisen einer globalisierten Welt 4/11

Wie aktivistisch darf die Wissenschaft sein? Wieder eine dieser Fragen, von denen wir noch nicht ahnen konnten, wie wichtig sie im Verlauf dieser Ausstellung und gleichzeitigen Krise werden würden.

Hochschule für Gestaltung Offenbach, Senckenberg, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Leibniz-Gemeinschaft

Dieses Video ist Teil des Films "Krisen einer globalisierten Welt - 11 Perspektiven". In kurzen Interviewsequenzen sprechen elf Wissenschaftler*innen über de...

Leider werden die zentralen Räume unserer Ausstellung nicht zugänglich sein. Die Exponate im Rest des Museums können abe...
11/05/2020

Leider werden die zentralen Räume unserer Ausstellung nicht zugänglich sein. Die Exponate im Rest des Museums können aber ab heute wieder entdeckt werden.

Wir freuen uns unser Naturmuseum in Frankfurt ab Montag wieder für Besucher*innen öffnen zu können. 🤩Wir hoffen sehr, dass Ihr uns unterstützt und aktiv bei der Einhaltung der Vorgaben mitwirkt! 💪

Alle Hygiene- und Abstandregeln findet Ihr unter: http://ow.ly/aSew50zyf4f

Wie lässt sich die Mobilität der Zukunft gestalten? Ein Model von Motus ist auch in der Ausstellung im Projekt TukTuk_No...
06/05/2020

Wie lässt sich die Mobilität der Zukunft gestalten? Ein Model von Motus ist auch in der Ausstellung im Projekt TukTuk_Now im Senckenberg zu sehen. Ab dem 11. Mai ist das Museum unter Auflagen und somit auch ein Teil der Ausstellung wieder für Besucher und Besucherinnen geöffnet.

Motus ist ein fahrerloses Transportsystem, welches sich ortsunabhängig und je nach Bedarf der aktuellen Situation aus einem Verbund mehrerer Fahrzeuge dieses Systems, zu einer dynamischen Haltestation zusammentragen kann.

Gestaltet von Oleg Babitsch in dem Projekt "TUKTUK_NOW" aus dem Jahr 2019.

Hochschule für Gestaltung Offenbach // project-mo.de

Peter Eckart

Krisen lösen – oder: warum es auf uns ankommt. »…›können wir etwas ganz anders gestalten?‹ Das ist das produktive Elemen...
03/05/2020
Krisen lösen - Krisen einer globalisierten Welt 11/11

Krisen lösen – oder: warum es auf uns ankommt.
»…›können wir etwas ganz anders gestalten?‹ Das ist das produktive Element von Krisen.«
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Senckenberg, Leibniz-Gemeinschaft

Dieses Video ist Teil des Films "Krisen einer globalisierten Welt - 11 Perspektiven". In kurzen Interviewsequenzen sprechen elf Wissenschaftler*innen über de...

Der aktuelle Krise konnten wir uns in der Ausstellung nur indirekt stellen. Der Blog des Peace Research Institute Frankf...
01/05/2020
Corona-Krise(n) - PRIF BLOG

Der aktuelle Krise konnten wir uns in der Ausstellung nur indirekt stellen. Der Blog des Peace Research Institute Frankfurt (PRIF) ordnet jedoch weiter ein und zeigt einmal mehr auf, wie Krisen einer globalisierten Welt zusammenhängen.
https://blog.prif.org/reihen/corona-krisen/

Blogreihe zu friedenspolitischen Herausforderungen der Corona-Pandemie Die Corona-Pandemie ist mehr als eine Krise: Sie ist mehr als eine Krise, weil sie sich auffächert in eine ganze Reihe von interdependenten Krisen der Gesundheitssysteme, der Wirtschafts- und Sozialsysteme bis hin zu einer mögl...

Krisen sichtbar machen – oder: warum es sich lohnt, sich der Krise zu stellen! Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peac...
30/04/2020
Krise sichtbar machen - Krisen einer globalisierten Welt 3/11

Krisen sichtbar machen – oder: warum es sich lohnt, sich der Krise zu stellen!
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Senckenberg, Leibniz-Gemeinschaft

Dieses Video ist Teil des Films "Krisen einer globalisierten Welt - 11 Perspektiven". In kurzen Interviewsequenzen sprechen elf Wissenschaftler*innen über de...

24/04/2020
Zehntausende Menschen nehmen an Online-Klimademo teil

Tausende Demonstranten in Berlins Innenstadt? Derzeit undenkbar. Deshalb sind die "Fridays for Future"-Aktivisten ins Internet ausgewichen. Ganz ohne Protestplakate in der realen Welt blieb ihr Klimaprotest aber nicht.

Der zentrale Ausstellungsraum mit Arbeiten des Shanghai Institute for Visual Arts, Chunhua Chen, Tania Felske, Xinyu Che...
11/04/2020

Der zentrale Ausstellungsraum mit Arbeiten des Shanghai Institute for Visual Arts, Chunhua Chen, Tania Felske, Xinyu Chen, Jana Bleckmann, Paul Pape, Verena Mack, Helene Brenner, Jakob de Boer, Jakob Philippsen, Lea Berndorfer, Pia Scharf, Sitha Reis, Marieke Schumann, Timon Osche, Wenyuan Gu, Christos Voutichtis und der Bildungsstätte Anne Frank
📸Robert Schittko

Hochschule für Gestaltung Offenbach, Senckenberg, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Goethe-Universität Frankfurt, Hochschule Darmstadt, HAW Hamburg, Leibniz-Gemeinschaft

05/04/2020
CRISIS CALLS: Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten von Corona - Prof. Dr. Nicole Deitelhoff

Eine Krisenausstellung, die selbst in die Krise kommt. Das zeigt nur, dass die Krisen einer globalen Welt uns alle betreffen und keiner sich vor ihnen abschotten kann.
In den Crisis Calls der Leibniz-Gemeinschaft und vom Peace Research Institute Frankfurt werden Forscherinnen und Forscher zur aktuellen Krise befragt, die auch Teil unserer Ausstellung sind. Die Interviews findet ihr auch auf unserer Homepage unter der Rubrik »CRISIS CALLS«.

Unsere Ausstellung im Senckenberg könnt ihr gerade nicht besuchen. Aber die Videos mit den Forscherinnen und Forschern k...
03/04/2020
Krisen einer globalisierten Welt - 11 Perspektiven

Unsere Ausstellung im Senckenberg könnt ihr gerade nicht besuchen. Aber die Videos mit den Forscherinnen und Forschern könnt ihr euch jetzt auf dem Youtube Kanal von Peace Research Institute Frankfurt (PRIF) anschauen.
Die Filme sind das fantastische Ergebnis der Kollaboration von Manuel Steinert von PRIF und Sophia Igel von der Hochschule für Gestaltung Offenbach! Kudos!

Weitere Partner- & Forschungsinstitutionen:
Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, Senckenberg, Goethe-Universität Frankfurt, Hochschule Darmstadt, HAW Hamburg, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Potsdam Institute for Climate Impact Research, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam / ZZF, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Leibniz Institute of Agricultural Development in Transition Economies IAMO, Leibniz-Gemeinschaft

In kurzen Interviewsequenzen sprechen elf Wissenschaftler*innen über den Begriff der Krise und dessen Bedeutung für ihre Forschung. Perspektiven aus der Agra...

25/03/2020

»Die Kunstwelt postet emsig, was das Zeug hält, um Menschen, Dingen (manchmal Kunst), Institutionen jetzt (jetzt!) virtuelle Sichtbarkeit zu verschaffen. Das klingt erst einmal gut (...). Das Problem dabei: So positiv kulturbejahend kostenfreie Angebote sind, so wenig helfen sie langfristig uns allen, die eigene Arbeit in Lohn zu verwandeln.«

Kunstkritikerin und HfG-Alumna Ellen Wagner analysiert die Folgen der wegen ins Digitale driftenden Kunstwelt.

➡️ https://bit.ly/2QIUhQv

23/03/2020

Ein kurzer Einblick in das Projekt PANDORA, dessen Forschung auch Grundlage für Exponate in unserer Ausstellung war.

Photos from The article's post
23/03/2020

Photos from The article's post

Wollt ihr auch in der Krise einfach mal abschalten? Nehmt doch am Gewinnspiel der Ausstellung teil. Zu gewinnen gibt's e...
16/03/2020
home | meinewebsite

Wollt ihr auch in der Krise einfach mal abschalten? Nehmt doch am Gewinnspiel der Ausstellung teil. Zu gewinnen gibt's eine Trauminsel im Südpazifik. Für ausreichend Klopapier haben wir auch gesorgt. https://www.islanddreams.de/

WIE EXPERT_INNEN IN DIE KRISE KOMMENWährend die Ausstellung leider mindestens bis zum 10. April geschlossen bleiben muss...
14/03/2020
Wie Expert_innen in die Krise kommen – Oliver Ibert, Verena Brinks, Tjorven Harmsen (IRS) – Making Crises Visible

WIE EXPERT_INNEN IN DIE KRISE KOMMEN
Während die Ausstellung leider mindestens bis zum 10. April geschlossen bleiben muss, könnt ihr auf unserer Seite die Forschungsprojekte recherchieren. Zum Beispiel das Forschungsprojekt des Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), das sich mit der Räumlichkeit von Krisen, beispielsweise der Ausbreitung von Erregern, beschäftigt.

Projektpartner:
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Senckenberg, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Goethe-Universität Frankfurt, Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität, HAW Hamburg, Hochschule Darmstadt, Leibniz-Gemeinschaft

Wie Expert_innen in die Krise kommen 14.03.2020 Oliver Ibert, Verena Brinks, Tjorven Harmsen sind Forscher_innen am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung in Erkner.Ihre Forschung beschäftigt sich mit der Räumlichkeit von Krisen, beispielsweise der Ausbreitung von Errergern. Das Forsch...

❤️💙
04/03/2020

❤️💙

The exhibition Making Crises Visible in the Senckenberg-Museum in Frankfurt am Main presents creative visualizations of research results from the Leibniz-Gemeinschaft Research Network Crises in a Globalized World. Open until 2 June 2020. https://bit.ly/2PwjCwg

Meldet Euch zum Social Media Walk mit dem  im Senckenberg an!
02/03/2020

Meldet Euch zum Social Media Walk mit dem im Senckenberg an!

Kriege, Krisen und Konflikte – häufig wird man im Alltag überflutet von beunruhigenden Nachrichten aus der Welt. Die Ausstellung Making Crises Visible lädt ein, auf diese Situation nicht ratlos, sondern aktiv zu reagieren. 💪

🚶‍♀️🚶‍♂️Möchtest Du mit dem Social Media Club Frankfurt die Ausstellung kennenlernen? Felix Kosok von der HFG Offenbach begleitet uns als künstlerischer Projektleiter an dem Abend exklusiv. Die Ausstellung bietet tolle Fotomotive und regt zur Diskussion an. Letztere setzen wir bei einem gemütlichen Get-together zum Ausklang fort!

Bewerbt Euch unter: https://www.senckenberg.de/de/presse/social-media-walk-2020/ 🤩

Goethe-Universität Frankfurt

Unser Rahmenprogramm im März geht weiter! Bewerbt euch jetzt für den Social Media Walk im Senckenberg. 🤳🦖🦕
02/03/2020
Social Media Walk im Senckenberg Museum Frankfurt

Unser Rahmenprogramm im März geht weiter! Bewerbt euch jetzt für den Social Media Walk im Senckenberg. 🤳🦖🦕

Social Media Walk im Senckenberg Museum Frankfurt am Abend des 26. März 2020 Unsere Hashtags: Möchtest Du mit dem Social Media Club Frankfurt die Au…

Adresse

Senckenberganlage 25
Frankfurt
60325

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Making Crises Visible erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Making Crises Visible senden:

Videos

Kategorie

Ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt

Kriege, Katastrophen und Konflikte – die tägliche Flut beunruhigender Nachrichten und ihre Krisenrhetorik könnte uns lähmen. Das interdisziplinäre Ausstellungsprojekt »Making Crises Visible« fordert dagegen dazu auf, genauer hinzuschauen und auf diese Situation nicht ratlos, sondern aktiv zu reagieren. Im Fokus steht die Begegnung von Kunst, Design und Wissenschaft, die als komplementäre Wissensformen ungewohnte Perspektiven auf die Krise des Planeten, der Weltordnung, der Radikalisierung sowie auf Konzepte der Krise und die möglichen Handlungen in einer Krise eröffnen.

Träger des interdisziplinären Forschungs- und Ausstellungsprojekts »Making Crises Visible« ist das Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK/PRIF), die Goethe Universität Frankfurt und das Senckenberg Naturmuseum in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Forschungsverbund »Krisen einer globalisierten Welt« und der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Frankfurt

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Works of faith,hope and love,www.faopal.hu
Works of faith, hope and love, www.faopal.hu 16million year-old wood, lamps crosses mode of opal, wood opal.
Der kommt. Am 21. und 22.10.2020 stellen wir unser neues Projekt zusammen mit unseren Kooperationspartner*innen der Frankfurter Stadtöffentlichkeit vor. Das komplette Programm und alle Infos zu den beiden Tagen findet ihr auf:

https://www.mehralswaehlen.de/demokratiewagen/

Making Crises Visible| FRANKFURT.de | Bildungsstätte Anne Frank | Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) | satis&fy AG
KRISENKOMMUNIKATION: Nikolas Brückmanns und Yuriy Matveevs Diplomarbeit ist die visuelle Identität des interdisziplinären Projekts Making Crises Visible. Das Duo hat das gesamte grafische Kommunikationskonzept inklusive der Grafik für die Ausstellung im Senckenberg Naturmuseum im Frühjahr 2020 gestaltet. Betreuer: Prof. Klaus Hesse.

Mehr zum Diplom
➡️ https://t1p.de/rwzf

Publikationen erhältlich unter
➡️ [email protected]
RASSISMUS UND POLIZEIGEWALT: Zum Abschluss der Ausstellung Making Crises Visible hat unser wissenschaftlicher Mitarbeiter und künstlerischer Leiter Felix Kosok mit Sharon Jamila Hutchinson über ihren Film »TITIA« gesprochen. Darin werden atmosphärische Szenen aus dem Alltag europäischer Großstädte durch zwei Interviews zum Thema Alltagsrassismus und Polizeigewalt gerahmt, die Hutchinson mit Vanessa Thompson und Ewelina Pepiak führte.

Das komplette Gespräch
➡️ https://t1p.de/nmv3

Der Film »TITIA«
➡️ https://t1p.de/klynf
Was tun, wenn im Zuge der Corona-Krise das öffentliche Leben stillsteht? Der Wunsch, künstlerische Inhalte zumindest digital zu teilen, nach Präsenz und Sichtbarkeit der Kulturinstitutionen, wird immer dringlicher. Aber gehen diese Hoffnungen online in Erfüllung?

Die Kunsthistorikerin Ellen Wagner hat sich zu Beginn der Corona-Krise auf Making Crises Visible mit der neuen Flut digitaler Angebote auseinandergesetzt und trifft damit den Kern der Diskussion, die uns auch im Team von Urbane Künste Ruhr umtreibt. Den ganzen Artikel findet ihr hier: https://bit.ly/3axJXSr

© Projekt "Öffnungszeiten" von Nicole Wermers für das Ruhr Ding: Territorien
KRISENINTERVIEWS: Die Ausstellung »Making Crises Visible« im Senckenberg Naturmuseum ist aktuell leider geschlossen. Aber auf dem Youtube-Kanal des Peace Research Institute Frankfurt (PRIF) könnt ihr euch die Videos mit Forscher_innen zum Thema Krisen anschauen. Die Filme hat unsere Studentin Sophia Igel in Kooperation mit Manuel Steinert vom PRIF erstellt.

👇
KRISEN SICHTBAR MACHEN: Unser Team von Making Crises Visible arbeitet aktuell daran, die Ausstellung im Senckenberg online zu bringen. Außerdem gibts Covid-19-Krisentipps. Checkt auch den Insta-Account:

➡️ www.instagram.com/makingcrisesvisible
Kriege, Krisen und Konflikte – häufig wird man im Alltag überflutet von beunruhigenden Nachrichten aus der Welt. Die Ausstellung Making Crises Visible lädt ein, auf diese Situation nicht ratlos, sondern aktiv zu reagieren. 💪

🚶‍♀️🚶‍♂️Möchtest Du mit dem Social Media Club Frankfurt die Ausstellung kennenlernen? Felix Kosok von der HFG Offenbach begleitet uns als künstlerischer Projektleiter an dem Abend exklusiv. Die Ausstellung bietet tolle Fotomotive und regt zur Diskussion an. Letztere setzen wir bei einem gemütlichen Get-together zum Ausklang fort!

Bewerbt Euch unter: https://www.senckenberg.de/de/presse/social-media-walk-2020/ 🤩

Goethe-Universität Frankfurt
The exhibition Making Crises Visible in the Senckenberg-Museum in Frankfurt am Main presents creative visualizations of research results from the Leibniz-Gemeinschaft Research Network Crises in a Globalized World. Open until 2 June 2020. https://bit.ly/2PwjCwg
>> Making Crises Visible

danke Studio069 Institut für Neue Kommunikation Ellen Wagner Hochschule für Gestaltung Offenbach Klaus Hesse

Thanks to all partners:
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), Senckenberg, Goethe-Universität Frankfurt, Hochschule Darmstadt, HAW Hamburg, Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), Leibniz-Gemeinschaft, Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität
„Making Crises Visible“
Einen neuen Blick auf Kriege, Krisen und Konflikte in der Begegnung von Kunst, Design und Wissenschaft bietet die aktuelle Ausstellung „Making Crises Visible“ im Senckenberg-Museum in Frankfurt am Main (bis zum 2. Juni 2020).

Bei Facebook unter Making Crises Visible
Im Netz unter https://makingcrisesvisible.com/

Ein Gemeinschaftsprojekt des Leibniz-Forschungsverbund Krisen einer globalisierten Welt, des Leibniz-HSFK (Peace Research Institute Frankfurt (PRIF), der Goethe-Universität Frankfurt, von Senckenberg und der Hochschule für Gestaltung Offenbach.

x

Andere Kunst in Frankfurt (alles anzeigen)

Office Gallery Westend Papageno Musiktheater am Palmengarten Musikmesse Festival Galli Theater Frankfurt Deutsch-Italienische Vereinigung e.V. H. W. Fichter Kunsthandel form. Design Magazine Festhalle Frankfurt musikmesse Hake's Villa Leonhardi im Palmengarten Foxter Games Frankfurt Tattoo-Royal  Frankfurt The Jazzmadass Radiopage International German Piano Award IGPA