Wild- & Freizeitpark Ostrittrum

Wild- & Freizeitpark Ostrittrum Unterhaltung für die ganze Familie bietet der regional bekannte Familienbetrieb der Familie Riesmei
(1)

Wie gewohnt öffnen

Wichtig !!!
25/08/2021

Wichtig !!!

Wichtig !!!

🙏🏻 Danke an die Mitarbeiter vom Edeka Uphoff in Kirchhatten und ihren Kunden, die ihre Leergut Bons gespendet haben. Uns...
20/08/2021

🙏🏻 Danke an die Mitarbeiter vom Edeka Uphoff in Kirchhatten und ihren Kunden, die ihre Leergut Bons gespendet haben. Unsere tierischen Bewohner werden sich sehr über das Futter freuen 🐾🐾🙏🏻🙂

🙏🏻 Danke an die Mitarbeiter vom Edeka Uphoff in Kirchhatten und ihren Kunden, die ihre Leergut Bons gespendet haben. Unsere tierischen Bewohner werden sich sehr über das Futter freuen 🐾🐾🙏🏻🙂

Sonne & Regen, genau das braucht unser Wald und die Beete. Aber Regen nur in der Nacht wäre besser ;-) auf in ein schöne...
20/08/2021

Sonne & Regen, genau das braucht unser Wald und die Beete. Aber Regen nur in der Nacht wäre besser ;-) auf in ein schönes norddeutsches Wochenende mit Sonnenbrille und Regenschirm

Sonne & Regen, genau das braucht unser Wald und die Beete. Aber Regen nur in der Nacht wäre besser ;-) auf in ein schönes norddeutsches Wochenende mit Sonnenbrille und Regenschirm

Photos from Ich liebe Oldenburg's post
15/08/2021

Photos from Ich liebe Oldenburg's post

Danke Marina für das tolle Foto 📸 da muss man ja gute Laune bekommen. Sehen wir uns heute?
15/08/2021

Danke Marina für das tolle Foto 📸 da muss man ja gute Laune bekommen. Sehen wir uns heute?

Danke Marina für das tolle Foto 📸 da muss man ja gute Laune bekommen. Sehen wir uns heute?

06/08/2021

Hallo, leider wurde während unseres Besuches am Mittwoch (04.08.) unser Auto auf dem Parkplatz von einem anderen Auto (vermutlich blau) beschädigt. Wir fahren einen grauen Skoda Octavia. Vielleicht findet sich ja hier jemand, der etwas gesehen hat oder der/die Verursacher/in liest es selbst und meldet sich bei uns?

Bitte meldet Euch beim Park, wir leiten dann die Daten weiter. Wäre toll, wenn der Schaden nicht bei der o. g. Familie getragen werden muss. Tierische Grüße aus Ostrittrum
Familie Riesmeier

Wie freut sich der Wald und die Beete über den Regen 🌧… hier mal eine kleine Auswahl über nicht durstige Blumen 🌺
01/08/2021

Wie freut sich der Wald und die Beete über den Regen 🌧… hier mal eine kleine Auswahl über nicht durstige Blumen 🌺

Endlich Wochenende 🎊Foto von Kai Malter
30/07/2021

Endlich Wochenende 🎊

Foto von Kai Malter

Endlich Wochenende 🎊

Foto von Kai Malter

Photos from Kindertagespflege Haasenland's post
26/07/2021

Photos from Kindertagespflege Haasenland's post

Neuer Termin für den Foto Workshop bei uns im Park. Vielleicht könnt Ihr Euch dieses Mal einen Platz sichern 📸
25/07/2021

Neuer Termin für den Foto Workshop bei uns im Park. Vielleicht könnt Ihr Euch dieses Mal einen Platz sichern 📸

Neuer Termin für den Foto Workshop bei uns im Park. Vielleicht könnt Ihr Euch dieses Mal einen Platz sichern 📸

Vielen Dank für diesen gut geschriebenen Bericht. Wir sind als Wild- und Freizeitpark komplett privat, auch die Gastrono...
10/07/2021
Deutschlands Tierparks in der Krise - was Kommunen jetzt tun können

Vielen Dank für diesen gut geschriebenen Bericht. Wir sind als Wild- und Freizeitpark komplett privat, auch die Gastronomie und die Ferienhaus Vermietung bewirtschaften wir selber. Die bisherige Corona Zeit überstehen wir mit einem blauen Auge. Investitionen sehen wir für die Saison 2022 leider noch nicht.

Neben den großen Zoos gibt es in Deutschland zahlreiche kleine Tierparks - viele sind kommunal organisiert - Experten erklären, wie sie wieder auf die Beine kommen können

Danke an alle die ihren Leergut Bon gespendet haben beim Edeka in Kirchhatten. Nun haben unsere Tierpark Bewohner viele ...
02/07/2021

Danke an alle die ihren Leergut Bon gespendet haben beim Edeka in Kirchhatten. Nun haben unsere Tierpark Bewohner viele Leckereien auf dem Speiseplan 😋🐾

Danke an alle die ihren Leergut Bon gespendet haben beim Edeka in Kirchhatten. Nun haben unsere Tierpark Bewohner viele Leckereien auf dem Speiseplan 😋🐾

Gestern war der Fotokurs von Kai Malter (astaterra) bei uns im Park. Eine Teilnehmerin hat mir Fotos zur Verfügung geste...
27/06/2021

Gestern war der Fotokurs von Kai Malter (astaterra) bei uns im Park. Eine Teilnehmerin hat mir Fotos zur Verfügung gestellt. Unser kleiner Sika Nachwuchs wurde von Marina einfach zuckersüß fotografiert. Findet Ihr nicht auch?

Gestern war der Fotokurs von Kai Malter (astaterra) bei uns im Park. Eine Teilnehmerin hat mir Fotos zur Verfügung gestellt. Unser kleiner Sika Nachwuchs wurde von Marina einfach zuckersüß fotografiert. Findet Ihr nicht auch?

Es gab schon einige brenzlige Situationen beim queren der Straße, um vom Parkplatz zum Tierpark zu kommen. Wir gucken un...
25/06/2021

Es gab schon einige brenzlige Situationen beim queren der Straße, um vom Parkplatz zum Tierpark zu kommen. Wir gucken uns das heute Abend genau an und überlegen wie wir das entschärfen können. Habt Ihr Vorschläge?

Bei unserem morgigen Vor-Ort-Termin beim @freizeitpark_ostrittrum zusammen mit dem #bürgermeisterkandidat @andreas_krems wird es vor allem um die Verkehrsproblematik gehen. Was wären eure Ideen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Straße vor dem Eingang und der begrenzten Parkplätze? #bürgerbefragungen #euremeinungzählt #fürdötlingen #kommunalwahl #hinguckenstattweggucken #wirkümmernuns

Tierarzneimittelgesetz laut Zoos unzureichend für TierschutzDessau, 21. Juni 2021. Die Deutsche Tierparkgesellschaft e.V...
24/06/2021

Tierarzneimittelgesetz laut Zoos unzureichend für Tierschutz

Dessau, 21. Juni 2021. Die Deutsche Tierparkgesellschaft e.V. (DTG), Deutschlands mitgliederstärkster Zooverband, weist auf die großen, noch ungeklärten Lücken im neuen Entwurf des Tierarzneimittelgesetzes hin. „Eine möglichst fach- und damit tierschutzgerechte Behandlung unserer Tiere ist nach diesem Entwurf nicht möglich!“ so der Präsident der DTG, Gert Emmrich. „Der Entwurf des Ministeriums ist völlig unzureichend!“
Dabei haben die Zootierärzte schon in den letzten Jahren immer wieder auf die Missstände hingewiesen.

Den Zoos geht es dabei vor allem um zwei Dinge:
Erstens muss aus Zoosicht die Verfügbarkeit von hocheffektiven Narkosemitteln für Tiere sichergestellt werden. Die Verträglichkeit und Wirkung der verschiedenen Mittel im Tierreich ist dabei von Art zu Art sehr unterschiedlich. Was bei der einen Tierart wirkt, wirkt bei anderen Tieren nicht oder nur sehr eingeschränkt. Dabei steht nicht die Qualität der Medikamente im Gesetz im Fokus, sondern lediglich deren Herkunft. Eines der wichtigsten Narkosemittel für Zootiere, Etorphin, wird beispielsweise in Südafrika hergestellt. Deutsche Tierärzte können dieses auch nach der Neufassung des Gesetzes nicht bekommen.
„Ein professionelles und tierschutzgerechtes Narkosemittel steht den Zootierärzten dann nicht zur Verfügung!“ so DTG-Vizepräsident, Dr. Nils Kramer, selbst Tierarzt. „Statt die fachlich besten, wirksamsten und tiergerechtesten Medikamente einsetzen zu können, müssen risikoreichere und unpassendere Medikamente eingesetzt werden. Ein Unding!“
Zweitens geht es um die Einteilung einiger Zootierarten als sogenannte „lebensmittelliefernde Tiere“. Die Idee hinter dieser Einteilung wird grundsätzlich auch von der Zoowelt geteilt. Denn diese „lebensmittelliefernden Tiere“ dürfen nicht mit bestimmten Medikamenten behandelt werden, wenn sie später für den menschlichen Verzehr genutzt werden sollen. Dadurch soll die Medikamentenübertragung über das Fleisch verhindert werden.
Der Nachteil ist dabei, dass damit ein Großteil veterinärmedizinisch notwendiger Medikamente zur Behandlung nicht mehr zur Verfügung steht. Dies geht nach Ansicht der DTG aber an der Realität vorbei. Gerade Zootiere werden sehr alt und haben, genau wie Menschen, mit typischen Alterserkrankungen wie Arthrosen zu kämpfen. Hier gibt es durch die vorgeschlagene Regelung kaum Medikamente, die Abhilfe schaffen können. Dadurch müssen ältere Zootiere unnötig leiden, da deren Alterswehwechen von den Zootierärzten nicht adäquat behandelt werden können, da diese Medikamente nur für „nicht-lebensmittelliefernde Tiere“ verwendet werden dürfen.
Schon jetzt gibt es allerdings Ausnahmen. Bei Pferden kann zum Beispiel der Besitzer im Equidenpass das Pferd zum „nicht-lebensmittelliefernden Tier“ erklären. Das Pferd darf dann zwar nicht mehr geschlachtet werden, es stehen dem Tierarzt aber eine ganze Bandbreite weiterer Medikamente zur Verfügung, die er sonst nicht einsetzen dürfte.
So eine Regelung fordert die DTG auch für die deutschen Zoos. „Mit kleinen Änderungen am Gesetzentwurf kann ein riesiger Fortschritt für fachgerechte Behandlung und Tierwohl geschafft werden!“ so der DTG-Präsident.

Tierarzneimittelgesetz laut Zoos unzureichend für Tierschutz

Dessau, 21. Juni 2021. Die Deutsche Tierparkgesellschaft e.V. (DTG), Deutschlands mitgliederstärkster Zooverband, weist auf die großen, noch ungeklärten Lücken im neuen Entwurf des Tierarzneimittelgesetzes hin. „Eine möglichst fach- und damit tierschutzgerechte Behandlung unserer Tiere ist nach diesem Entwurf nicht möglich!“ so der Präsident der DTG, Gert Emmrich. „Der Entwurf des Ministeriums ist völlig unzureichend!“
Dabei haben die Zootierärzte schon in den letzten Jahren immer wieder auf die Missstände hingewiesen.

Den Zoos geht es dabei vor allem um zwei Dinge:
Erstens muss aus Zoosicht die Verfügbarkeit von hocheffektiven Narkosemitteln für Tiere sichergestellt werden. Die Verträglichkeit und Wirkung der verschiedenen Mittel im Tierreich ist dabei von Art zu Art sehr unterschiedlich. Was bei der einen Tierart wirkt, wirkt bei anderen Tieren nicht oder nur sehr eingeschränkt. Dabei steht nicht die Qualität der Medikamente im Gesetz im Fokus, sondern lediglich deren Herkunft. Eines der wichtigsten Narkosemittel für Zootiere, Etorphin, wird beispielsweise in Südafrika hergestellt. Deutsche Tierärzte können dieses auch nach der Neufassung des Gesetzes nicht bekommen.
„Ein professionelles und tierschutzgerechtes Narkosemittel steht den Zootierärzten dann nicht zur Verfügung!“ so DTG-Vizepräsident, Dr. Nils Kramer, selbst Tierarzt. „Statt die fachlich besten, wirksamsten und tiergerechtesten Medikamente einsetzen zu können, müssen risikoreichere und unpassendere Medikamente eingesetzt werden. Ein Unding!“
Zweitens geht es um die Einteilung einiger Zootierarten als sogenannte „lebensmittelliefernde Tiere“. Die Idee hinter dieser Einteilung wird grundsätzlich auch von der Zoowelt geteilt. Denn diese „lebensmittelliefernden Tiere“ dürfen nicht mit bestimmten Medikamenten behandelt werden, wenn sie später für den menschlichen Verzehr genutzt werden sollen. Dadurch soll die Medikamentenübertragung über das Fleisch verhindert werden.
Der Nachteil ist dabei, dass damit ein Großteil veterinärmedizinisch notwendiger Medikamente zur Behandlung nicht mehr zur Verfügung steht. Dies geht nach Ansicht der DTG aber an der Realität vorbei. Gerade Zootiere werden sehr alt und haben, genau wie Menschen, mit typischen Alterserkrankungen wie Arthrosen zu kämpfen. Hier gibt es durch die vorgeschlagene Regelung kaum Medikamente, die Abhilfe schaffen können. Dadurch müssen ältere Zootiere unnötig leiden, da deren Alterswehwechen von den Zootierärzten nicht adäquat behandelt werden können, da diese Medikamente nur für „nicht-lebensmittelliefernde Tiere“ verwendet werden dürfen.
Schon jetzt gibt es allerdings Ausnahmen. Bei Pferden kann zum Beispiel der Besitzer im Equidenpass das Pferd zum „nicht-lebensmittelliefernden Tier“ erklären. Das Pferd darf dann zwar nicht mehr geschlachtet werden, es stehen dem Tierarzt aber eine ganze Bandbreite weiterer Medikamente zur Verfügung, die er sonst nicht einsetzen dürfte.
So eine Regelung fordert die DTG auch für die deutschen Zoos. „Mit kleinen Änderungen am Gesetzentwurf kann ein riesiger Fortschritt für fachgerechte Behandlung und Tierwohl geschafft werden!“ so der DTG-Präsident.

23/06/2021
Bei astaterra.org/fotokurs könnt Ihr jetzt noch einen der letzten Plätze buchen. Der Workshop findet bei uns im Park am ...
14/06/2021

Bei astaterra.org/fotokurs könnt Ihr jetzt noch einen der letzten Plätze buchen. Der Workshop findet bei uns im Park am 26. Juni statt 📸🐾

Bei astaterra.org/fotokurs könnt Ihr jetzt noch einen der letzten Plätze buchen. Der Workshop findet bei uns im Park am 26. Juni statt 📸🐾

Morgen könnt Ihr wieder wilde Bratwurst bei uns essen. Ab 11 Uhr 😋
12/06/2021

Morgen könnt Ihr wieder wilde Bratwurst bei uns essen. Ab 11 Uhr 😋

Morgen könnt Ihr wieder wilde Bratwurst bei uns essen. Ab 11 Uhr 😋

12/06/2021
06/06/2021

Bitte denkt an das schon zu Hause ausgefüllte Kontaktformular oder an die Installation der Luca App !!! Die Wartezeit am der Kasse verkürzt sich dadurch deutlich

📸 Sichert Euch noch schnell einen Platz für diesen tollen Workshop am 26.06. bei uns im Park. Anmeldung unter http://ast...
05/06/2021

📸 Sichert Euch noch schnell einen Platz für diesen tollen Workshop am 26.06. bei uns im Park. Anmeldung unter http://astaterra.org/fotokurs 📸

📸 Sichert Euch noch schnell einen Platz für diesen tollen Workshop am 26.06. bei uns im Park. Anmeldung unter http://astaterra.org/fotokurs 📸

Wir führen ab sofort wieder unser Ampelsystem am Samstag und Sonntag für Euch ein. Dann habt Ihr eine bessere Orientieru...
04/06/2021

Wir führen ab sofort wieder unser Ampelsystem am Samstag und Sonntag für Euch ein. Dann habt Ihr eine bessere Orientierung, ob Ihr einen Besuch zu uns starten möchtet 🙂🚦

Photos from Wild- & Freizeitpark Ostrittrum's post
02/06/2021

Photos from Wild- & Freizeitpark Ostrittrum's post

01/06/2021

Gästeregistrierung bleibt notwendig!!!

Ihr habt drei Möglichkeiten Eure Daten zu hinterlegen:

🖥 Online Ticket Kauf bzw. 0,- Ticket buchen und dort alle Daten hinterlegen

📱 Zu Hause die Luca App downloaden und alle Daten hinterlegen. Hier vor Ort einfach einchecken

📝 Kontaktformular zu Hause downloaden und ausgefüllt an der Kasse abgeben.

Bitte erledigt das schon zu Hause. An der Kasse kommt es sonst zu unnötigen Wartezeiten. Danke für Eure Mithilfe!

💚
31/05/2021

💚

💚

Am 26. Juni bieten wir Euch einen Fotokurs der besonderen Art. Tierfilmer und Raubkatzenexperte Kai Malter lehrt in dem ...
31/05/2021

Am 26. Juni bieten wir Euch einen Fotokurs der besonderen Art. Tierfilmer und Raubkatzenexperte Kai Malter lehrt in dem eintägigen Workshop nicht nur die Grundlagen der Tier- und Zoofotografie, sondern verrät auch seine Skills wie Ihr zu atemberaubenden Aufnahmen kommt. Unter folgendem Link könnt Ihr Euch schnell einen Platz sichern:

http://astaterra.org/fotokurs

Am 26. Juni bieten wir Euch einen Fotokurs der besonderen Art. Tierfilmer und Raubkatzenexperte Kai Malter lehrt in dem eintägigen Workshop nicht nur die Grundlagen der Tier- und Zoofotografie, sondern verrät auch seine Skills wie Ihr zu atemberaubenden Aufnahmen kommt. Unter folgendem Link könnt Ihr Euch schnell einen Platz sichern:

http://astaterra.org/fotokurs

😎 Macht es wie unsere Otter. Einfach mal den Bauch in die Sonne halten. Schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns ...
28/05/2021

😎 Macht es wie unsere Otter. Einfach mal den Bauch in die Sonne halten. Schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns in Ostritttum?! 🐾

Danke an Vera und Nik für das entspannte Foto 📸

😎 Macht es wie unsere Otter. Einfach mal den Bauch in die Sonne halten. Schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns in Ostritttum?! 🐾

Danke an Vera und Nik für das entspannte Foto 📸

Guck mal, da sind schon die ersten Gäste  🌷 frohe Pfingsten
23/05/2021

Guck mal, da sind schon die ersten Gäste 🌷 frohe Pfingsten

Guck mal, da sind schon die ersten Gäste 🌷 frohe Pfingsten

Eine schöne Erinnerung könnte ein Foto von unserer neuen Fotowand mit Deinem Gesicht sein. Habt Ihr sie schon entdeckt? ...
14/05/2021

Eine schöne Erinnerung könnte ein Foto von unserer neuen Fotowand mit Deinem Gesicht sein. Habt Ihr sie schon entdeckt? 📸

Eine schöne Erinnerung könnte ein Foto von unserer neuen Fotowand mit Deinem Gesicht sein. Habt Ihr sie schon entdeckt? 📸

🥳🥳🥳
09/05/2021

🥳🥳🥳

🥳🥳🥳

Küsschen & Blumen Alles Liebe zum Muttertag 💝 Danke an Vera & Nikolai und Claudia für die Fotos 📸
09/05/2021

Küsschen & Blumen

Alles Liebe zum Muttertag 💝

Danke an Vera & Nikolai und Claudia für die Fotos 📸

Langweilig.....damit es an der Kasse schneller geht, speichert das Testergebnis und das online Ticket bitte in den Fotos...
08/05/2021

Langweilig.....damit es an der Kasse schneller geht, speichert das Testergebnis und das online Ticket bitte in den Fotos auf dem Handy. Wer einen Ausdruck hat, braucht das natürlich nicht machen. Das WLAN und Mobilfunknetz ist bei uns nicht gut ausgebaut und etwas online zu Downloaden dauert ewig......sorry

Danke an Vera & Nikolai für das schöne Foto 📸

Langweilig.....damit es an der Kasse schneller geht, speichert das Testergebnis und das online Ticket bitte in den Fotos auf dem Handy. Wer einen Ausdruck hat, braucht das natürlich nicht machen. Das WLAN und Mobilfunknetz ist bei uns nicht gut ausgebaut und etwas online zu Downloaden dauert ewig......sorry

Danke an Vera & Nikolai für das schöne Foto 📸

Geplante "Lockerungen" bedeuten Zoosterben auf Raten! Zoos fordern Beibehaltung bewährter Regelungen!"Das bedeutet einen...
05/05/2021

Geplante "Lockerungen" bedeuten Zoosterben auf Raten!

Zoos fordern Beibehaltung bewährter Regelungen!

"Das bedeutet einen gravierenden Rückschritt für alle! Besucher und besonders auch Familien müssten weiterhin Einschränkungen und besondere Aufwände hinnehmen, trotz sinkender Infektions-Zahlen!"
"Zoos haben bewährte Hygienekonzepte und das Infektionsrisiko an der frischen Luft ist nahezu Null!" Aus diesem Grund reagieren die Zoovertreter in Niedersachsen auch mit Entsetzen und großer Verwunderung, dass die Landesregierung angesichts der geplanten Lockerungen nun bei den Zoos und Tierparks das genaue Gegenteil umsetzen will. Sah die Landesverordnung seit der Öffnung der Zoos Anfang März keine Testpflicht für das Betreten von Zoos vor, soll dies nun, wo Lockerungen für viele Bereiche eingeführt werden sollen, als völlig neue Maßnahme bei den Zoos aus dem Hut gezaubert werden. Dabei sieht die bundesweite "Notbremse" bereits eine Testpflicht bei Inzidenzen über 100 vor. Im nun vorliegenden Entwurf der geplanten vermeintlichen Lockerungen soll nun plötzlich bei jedem Besuch ein Test vorgeschrieben werden. "Dies ist eine echte und völlig unnötige Verschärfung der Maßnahmen für Zoos zur Unzeit!"
"Diese Maßnahme ist weder angemessen noch verhältnismäßig!" Vor allem stellt sie die Zoos vor unlösbare wirtschaftliche Probleme. Die Erfahrungen in Niedersachsen und in den anderen Bundesländern zeigen, dass mit Einführung der Testpflicht die durch die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung eh schon sehr stark reduzierten Besucherzahlen auf 5 bis 30% zurückgehen. Damit ist kein Zoo wirtschaftlich zu betreiben, zumal die Zoos sich aktuell eigentlich in ihrer Hochsaison befinden und als Saisonbetriebe auch die Reserven für den Winter anlegen müssten. Der Aufwand einen Zoobetrieb zu öffnen ist immens, auch wenn nur ein Besucher kommt. Aufgrund der Vorgaben kommen dann jeden Tag viel zu wenig Gäste und die Zoos und Tierparks haben dadurch keine Chance auch nur den jeweiligen Tag wirtschaftlich zu überstehen.
Deshalb fordern die niedersächsischen Zoos, die bisherigen Regelungen beizubehalten und damit eine wirtschaftliche Perspektive zu geben.
Die Zoos und Tierparks in Niedersachsen brauchen Ihre Unterstützung!

Geplante "Lockerungen" bedeuten Zoosterben auf Raten!

Zoos fordern Beibehaltung bewährter Regelungen!

"Das bedeutet einen gravierenden Rückschritt für alle! Besucher und besonders auch Familien müssten weiterhin Einschränkungen und besondere Aufwände hinnehmen, trotz sinkender Infektions-Zahlen!"
"Zoos haben bewährte Hygienekonzepte und das Infektionsrisiko an der frischen Luft ist nahezu Null!" Aus diesem Grund reagieren die Zoovertreter in Niedersachsen auch mit Entsetzen und großer Verwunderung, dass die Landesregierung angesichts der geplanten Lockerungen nun bei den Zoos und Tierparks das genaue Gegenteil umsetzen will. Sah die Landesverordnung seit der Öffnung der Zoos Anfang März keine Testpflicht für das Betreten von Zoos vor, soll dies nun, wo Lockerungen für viele Bereiche eingeführt werden sollen, als völlig neue Maßnahme bei den Zoos aus dem Hut gezaubert werden. Dabei sieht die bundesweite "Notbremse" bereits eine Testpflicht bei Inzidenzen über 100 vor. Im nun vorliegenden Entwurf der geplanten vermeintlichen Lockerungen soll nun plötzlich bei jedem Besuch ein Test vorgeschrieben werden. "Dies ist eine echte und völlig unnötige Verschärfung der Maßnahmen für Zoos zur Unzeit!"
"Diese Maßnahme ist weder angemessen noch verhältnismäßig!" Vor allem stellt sie die Zoos vor unlösbare wirtschaftliche Probleme. Die Erfahrungen in Niedersachsen und in den anderen Bundesländern zeigen, dass mit Einführung der Testpflicht die durch die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung eh schon sehr stark reduzierten Besucherzahlen auf 5 bis 30% zurückgehen. Damit ist kein Zoo wirtschaftlich zu betreiben, zumal die Zoos sich aktuell eigentlich in ihrer Hochsaison befinden und als Saisonbetriebe auch die Reserven für den Winter anlegen müssten. Der Aufwand einen Zoobetrieb zu öffnen ist immens, auch wenn nur ein Besucher kommt. Aufgrund der Vorgaben kommen dann jeden Tag viel zu wenig Gäste und die Zoos und Tierparks haben dadurch keine Chance auch nur den jeweiligen Tag wirtschaftlich zu überstehen.
Deshalb fordern die niedersächsischen Zoos, die bisherigen Regelungen beizubehalten und damit eine wirtschaftliche Perspektive zu geben.
Die Zoos und Tierparks in Niedersachsen brauchen Ihre Unterstützung!

Adresse

Rittrumer Kirchweg 29
Dötlingen
27801

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Wild- & Freizeitpark Ostrittrum erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Wild- & Freizeitpark Ostrittrum senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Dötlingen

Alles Anzeigen