Clicky

Atelierhaus Quartier Am Hafen

Wie gewohnt öffnen

03/05/2022

Kim Collmer im Portrait

@kimcollmer wuchs in den USA und in Deutschland auf. Sie studierte an der School of the Art Institute of Chicago und verließ die Einrichtung mit einem Master of Fine Arts. Danach zog es sie zurück nach Deutschland, genauer gesagt nach Köln, wo sich ihre weiter Arbeit auf Malerei, Video- und Installationskunst und auch viele weitere Bereiche der Kunst konzentrierte.

Das Videoportrait von Kim Collmer öffnet euch die Tür zu ihrem Atelier und gibt euch einen Einblick in ihre vielfältige Arbeit. Wir wünschen euch viel Spaß!

#kimcollmer #quartieramhafen #portrait #artist #multimediaartist

OPEN CALL!!For the continuation of the already started German-Israeli cooperation between Quartier am Hafen (QaH) and Su...
15/04/2022

OPEN CALL!!

For the continuation of the already started German-Israeli cooperation between Quartier am Hafen (QaH) and Suzanne Dellal Centre for Dance and Theatre (SDC) in Tel Aviv, QaH offers to a professional dance maker or choreographer (all genders/ages) based in NRW with at least 3 years of professional experience a residence period of one month at Suzanne Dellal Center. This exchange program is meant to support the artistic practice and to strengthen the international artistic profile and network. We are looking for someone who would like to work and develop a research/idea.

What the program offers?

- Get to know the Suzanne Dellal Centre.
- 4 weeks period in Tel Aviv with 2 weeks studio space in SDC, 4- 6 hours per day.
- Professional networking with local (Israeli) professionals.
- A public engagement: open rehearsal/artist talk, etc.
- Sharing your practice in a workshop format or similar formats.


What will we cover?

- Travel expenses
- Accommodation
- Per diem
- Monthly fee
- All necessary visas
- Covid tests


When: 23rd of October until 24th of November 2022
Deadline for applications: 20th of May 2022

How to apply: Applicants must register only via online to [email protected] with the follow information in ENGLISH:

1. Recent CV.
2. Links to some of your previous works.
3. Motivation letter with a concept/idea/research for the studio time in SDC (max. 2 pages).

Find more information about Suzanne Dellal Centre for Dance and Theatre here: https://suzannedellal.org.il/en/summary/

Upcoming "Dancing Donnerstag"Open to all levelsWith @_brig_hz , sharing her artistic dance practise within her dance res...
27/03/2022

Upcoming "Dancing Donnerstag"
Open to all levels
With @_brig_hz , sharing her artistic dance practise within her dance residency in the Quartier am Hafen
#paradisticipation #danceresidency

21/03/2022

Hans Diernberger im Portrait

@hansiplus studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln bevor er für den Master in Fine Art am Goldsmiths College nach London zog. Fünf Jahre lang arbeitete er in der britischen Hauptstadt, bevor es ihn zurück nach Köln verschlug.
Hier in seinem Atelier bei uns im Quartier am Hafen kommt der freischaffende Videokünstler und Fotograf, der sich selbst als q***r bezeichnet, seiner künstlerischen Tätigkeit zwischen Videokunst und Fotografie nach. Zusammen mit seinem Mann @flirty_flautist entstehen die meisten seiner Arbeiten und Ausstellungen.

#quartieramhafen #hansdiernberger #portrait #artistportrait

22/02/2022

Guillermo Heinze im Portrait

Dieses Jahr geht es weiter mit unseren Künstlerportraits aus dem Quartier am Hafen. Den Beginn macht @guillermo_heinze. Der gebürtige Argentinier hat ursprünglich Film- und Fernsehen studiert, bevor er in Köln an der Kunsthochschule für Medien noch ein Studium in Medienkunst anschloss. In seiner künstlerischen Arbeit hat Guillermo die Lichtkunst in Form von Hologrammen für sich entdeckt und sich auf sie spezialisiert. Im Videoportrait erzählt er von seiner Faszination für Licht, den Umgang mit Licht in seinen Hologrammen und welchen Einfluss die Wahrnehmung der Betrachter:innen auf die Interpretation seiner Arbeit hat.

#quartieramhafen #guillermoheinze #artistportrait #hologram

Sehnsucht nach dem Paradies ist die erste Ausgabe der vierteiligen AusstellungsreiheReiseBüro des Kuratorenteams Julia M...
31/01/2022

Sehnsucht nach dem Paradies ist die erste Ausgabe der vierteiligen Ausstellungsreihe
ReiseBüro des Kuratorenteams Julia Möbus-Puck und Elisabeth Windisch im Quartier am
Hafen.
Vernissage : 18.02.2022 von 18-21Uhr
Finissage: 12.03.2022 von 15-18Uhr
Öffnungszeiten: samstags 14-18Uhr

Führungen: [email protected]üro.de
Www.super-reisebüro.de

#katjatönnissen #sarahoffmann #christophstallkamp #kristinwenzel

Wir heißen unser Kuratorenteam:Das ReiseBüroJulia Moebus-Puck & Elisabeth Windisch herzlich willkommenElisabeth Windisch...
21/12/2021

Wir heißen unser Kuratorenteam:

Das ReiseBüro
Julia Moebus-Puck & Elisabeth Windisch

herzlich willkommen

Elisabeth Windisch ist Künstlerin und Ausstellungsmacherin zugleich. In Wien lebend und im Rheinland studiert, fühlt sie sich in vielen Disziplinen der bildenden Kunst zuhause. Julia Moebus-Puck ist Kuratorin und Kunstwissenschaftlerin mit Fokus auf Performative Kunst und Wiener Aktionismus. Gemeinsam sind die beiden Das ReiseBüro.
Elisabeth und Julia verbindet das Denken über Kunst, die Distanz zwischen Ihnen, verschiedene Wege dorthin und somit das Reisen ganz allgemein. Die verschiedenen Facetten des Reisens wird Das ReiseBüro mit zahlreichen Künstler:innen, Wissenschaftler:innen, Autor:innen und euch in vier Ausstellungen nebst Rahmenprogramm 2022 unter die Lupe nehmen.

We welcome Andrew Kayser in our guest studio at Quartier am Hafen#andrewkayser #painting #johannesburg #artist #thkgalle...
30/11/2021

We welcome Andrew Kayser in our guest studio at Quartier am Hafen
#andrewkayser #painting #johannesburg #artist #thkgallery

Literatur in den Häusern der Stadt#Robert Prosser " Gemma Habibi"#kunstsalon #quartieramhafen
26/09/2021

Literatur in den Häusern der Stadt
#Robert Prosser " Gemma Habibi"
#kunstsalon #quartieramhafen

Our dance resident artist #annabelledvir performing with the great dancer #adieytan and #layilgoren. New residency progr...
06/09/2021

Our dance resident artist #annabelledvir performing with the great dancer #adieytan and #layilgoren. New residency program of #quartieramhafen and #suzannedellalcentre.
#artistinresidence #Dance #performance #exchange #cologne #telaviv
Foto:@alessandrodematteis

Open studios 2021 - Quartier am Hafen
30/08/2021
Open studios 2021 - Quartier am Hafen

Open studios 2021 - Quartier am Hafen

Once again this year, the Quartier am Hafen will take part in the Open Studios 2021, organized by BBK Cologne, from Sept. 24-26 th of 2021. About 30 artists

02/07/2021

Kuratorenförderprogramm Q18/Quartier am Hafen 2022

Das Atelierhaus Quartier am Hafen zeigt vierteljährlich kuratierte Einzel- und
Gruppenausstellungen eingeladener Künstler verschiedener Sparten.
Seit 2013 vergibt das Quartier am Hafen die kuratorische Konzeption seines Ausstellungsraums
Q18 an junge, sich etablierenden Kuratoren, um ihnen die Möglichkeit zu geben sich zu entwickeln
und zu positionieren. Der Zeitraum umfasst ein Jahr und beinhaltet 4 Ausstellungen in freier
Mitarbeit. Die Reihe präsentiert hauptsächlich externe Künstler, um den künstlerischen Austausch
im Quartier zu stärken.

Gesucht werden frische, innovative Konzepte, die gerne auch Wagnisse eingehen, neue Wege ausprobieren, Ausstellung evtl. anders denken und Grenzen zu anderen Disziplinen aufweichen/überschreiten können. Deshalb richtet sich diese Ausschreibung nicht nur an Kuratoren der Bildenden Kunst. Konzepte, die Musik, Tanz, Klangkunst, Design, etc. beinhalten sind auch besonders willkommen.
°°Innovation entsteht dort, wo Kontroverse gelebt wird.°°

Ausschreibung:
Kuratorische Reihe von einem Jahr mit vier Ausstellungen
Die 4 Ausstellungen sind jeweils gefördert von der Stadt Köln und dem Quartier am
Hafen (das Budget kann gerne erfragt werden)

Voraussetzungen:
Erfahrung mit kuratorischer Tätigkeit
Kenntnisse über Projektanträge, Kostenfinanzplänen und Abrechnungen
Textsicherheit für Dokumentation und Pressetexte
Teamfähigkeit
regional tätig

Die Bewerbung sollte beinhalten:
CV (max. 1 Din A4 Seite)
Motivationsschreiben (max. 1 Din A4 Seite)
Konzept der Ausstellungsreihe (max. 2 Din A 4 Seite)
evtl. Bilddokumentation vergangener kuratorischer Tätigkeiten

!!!! Bitte ausschließlich per Mail bewerben !!!!

Bewerbungsfrist ist der 15.08.2021 an [E-Mail-Adresse verborgen]

Gerne kann der Q18 im Vorfeld kennengelernt werden. Für Fragen Termine etc. schreiben
Sie mir bitten oben o.g. eMail-Adresse.
Des Weiteren können Sie sich unter
http://qah.koeln/de/ausstellungsraum-q18/archiv/ Eindrücke der Ausstellungen der letzten
Jahre verschaffen, sowie eine Kurzbeschreibung der vergangenen/aktuellen Kuratorinnen.

19/06/2021
AIC ON Festival 18.-20.06.21#quartieramhafen #sanazstarcic #evelinemarkstein #Michaeldouglaskollektiv #FEELTHEHOUSE
14/06/2021

AIC ON Festival 18.-20.06.21
#quartieramhafen #sanazstarcic #evelinemarkstein #Michaeldouglaskollektiv #FEELTHEHOUSE

10/06/2021

AIC proudly presents .... Q18 / Quartier am Hafen

Kölner StadtanzeigerDanke an Florian Eßer#10jahrejubiläum #quartieramhafen #atelierhaus #kunst #multidisziplinär
07/04/2021

Kölner Stadtanzeiger
Danke an Florian Eßer
#10jahrejubiläum #quartieramhafen #atelierhaus #kunst #multidisziplinär

08/01/2021

TODAY TODAY TODAY
virtual opening:

Date me Digital - Olga Fedorova, Robert Olawuyi, Pascal Sender - Virtual Body

at 6 pm : vitualbody.qah.koeln

Upcoming exhibition: Date me Digital - Olga Federova, Robert Olawuyi, Pascal Sender - Virtual Body08.01. - 24.01.21 #q18...
09/12/2020

Upcoming exhibition:
Date me Digital - Olga Federova, Robert Olawuyi, Pascal Sender - Virtual Body

08.01. - 24.01.21 #q18 #wilkoaustermann #olgafederova #robertolawuyi #pascalsender #digitalart #digitalartist #exhibition #quartieramhafen

Irgendwas geht immer ein bisschen kaputt.Künstlerinnen:Anica Kehr, Jody Korbach, Jennifer Lubahn, Anna-Lena Meisenberg, ...
12/11/2020

Irgendwas geht immer ein bisschen kaputt.

Künstlerinnen:
Anica Kehr, Jody Korbach, Jennifer Lubahn, Anna-Lena Meisenberg, Morgaine Schäfer und Julia Gruner

Vom 10.–22.11.2020 auf Instagram unter @irgendwas_geht_immer_kaputt

In der Ausstellung ‚Irgendwas geht immer ein bisschen kaputt.‘ zeigen die Künstlerinnen Anica Kehr, Jody Korbach, Jennifer Lubahn, Anna-Lena Meisenberg, Morgaine Schäfer und Julia Gruner Arbeiten, die allesamt mit dem Scanner entstanden sind. Dabei wird das Scannen als Medium auf seine vielfältigen Möglichkeiten hin untersucht. So arbeiten Anica Kehr, Jennifer Lubahn und Morgaine Schäfer zum Beispiel mit Verzerrungen und bewusst herbeigeführten Fehlern, die während des Scan-Prozesses entstehen und so eigene, digitale Bildwelten erschaffen. Jody Korbach und Anna-Lena Meisenberg benutzen den Scanner, um aus Zeichnungen, Textskizzen, Fotos, transparenten Papieren oder auch dreidimensionalen Objekten digitale Collagen zu erstellen. Auch wird der Scanner benutzt, um temporäre, teils flüchtige Zustände verschiedener Materialien festzuhalten und deren Beschaffenheit sichtbar zu machen, wie bei Julia Gruners und Anica Kehrs Bildern.

Die Ausstellung sollte ursprünglich im Q18 stattfinden, darf aber nun aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen leider nicht für Besucher geöffnet werden. Die Ausstellung kann aber auf dem Instagram-Account @irgendwas_geht_immer_kaputt ab dem 10.11. angesehen werden. Dort werden während des Ausstellungszeitraums jeden Tag neue Arbeiten vorgestellt.

Stilllegung eines ÖltanksEine performative Installation von Helen Brecht und Tanja Kodlin im Q18 / Quartier am Hafen#hel...
04/11/2020

Stilllegung eines Öltanks
Eine performative Installation von Helen Brecht und Tanja Kodlin im Q18 / Quartier am Hafen
#helenbrecht #tanjakodlin #kunst #performance #video #q18 #quartieramhafen

Performative Installation von #helenbrecht und #tanjakodlin Freitag 16.10.20 #q18 #quartieramhafen
15/10/2020

Performative Installation von #helenbrecht und #tanjakodlin Freitag 16.10.20 #q18 #quartieramhafen

RUNNERS 4.10.20 UM 15 uhr. Die Tanz- und Zirkuscompanie #hippana zeigen Auschnitte aus ihrer neuen Produktion innerhalb ...
30/09/2020

RUNNERS
4.10.20 UM 15 uhr. Die Tanz- und Zirkuscompanie #hippana zeigen Auschnitte aus ihrer neuen Produktion innerhalb der Tanzresidens des #quartieramhafen
#zeitgenössischerzirkus #tanz #studioshowing #zaik

30/09/2020

DATE ME DIGITAL - STORY #loukiaalavanou #dominikgeis #johannareich
Kuratiert von #wilkoaustermann
Last change to see!
4.10.20 von 14-17 Uhr im #q18 mit einem Screening von #phaidonasgialis

Kuratorenförderprogramm 2021 #deadline #15.08.20 #kurator/in #Q18 #2021 #Ausstellungen
28/07/2020

Kuratorenförderprogramm 2021 #deadline #15.08.20 #kurator/in #Q18 #2021 #Ausstellungen

Kuratorenförderprogramm Q18/Quartier am Hafen 2021Das Atelierhaus Quartier am Hafen zeigt vierteljährlich kuratierte Ein...
25/06/2020

Kuratorenförderprogramm Q18/Quartier am Hafen 2021

Das Atelierhaus Quartier am Hafen zeigt vierteljährlich kuratierte Einzel- und Gruppenausstellungen eingeladener Künstler verschiedener Sparten.
Seit 2013 vergibt das Quartier am Hafen die kuratorische Konzeption seines Ausstellungsraum Q18 an junge, sich etablierenden Kuratoren, um ihnen die Möglichkeit zu geben sich zu entwickeln und zu positionieren. Der Zeitraum umfasst ein Jahr und beinhaltet 4 Ausstellungen in freier Mitarbeit. Die Reihe präsentiert hauptsächlich externe Künstler, um den künstlerischen Austausch im Quartier zu stärken.
Das Jahr 2020 war der Anlass unseren Fokus stärker auf Digitalisierung, neue Formate, neue Fragestelllungen und den Dialog darüber zu richten. Dies würden wir gerne mit dem kuratorischen Ausstellungskonzept für 2021 erweitern und ergänzen. Deshalb suchen wir nach Konzepten, die sich im weitesten Sinne damit auseinandersetzen.

Ausschreibung:
Kuratorische Reihe von einem Jahr mit vier Ausstellungen
Die 4 Ausstellungen sind jeweils gefördert von der Stadt Köln und dem Quartier am Hafen (das Budget kann gerne erfragt werden)

Vorraussetzungen:
Erfahrung mit kuratorischer Tätigkeit
Kenntnisse über Projektanträge, Kostenfinanzplänen und Abrechnungen
Textsicherheit für Dokumentation und Pressetexte
Teamfähigkeit
regional tätig

Die Bewerbung sollte beinhalten:
CV (max. 1 Din A4 Seite)
Motivationsschreiben (max. 1 Din A4 Seite)
Konzept der Ausstellungsreihe (max. 2 Din A 4 Seite)
evtl. Bilddokumentation vergangener kuratorischer Tätigkeiten

!!!! Bitte ausschließlich per Mail bewerben !!!!

Bewerbungsfrist ist der 15.08.2020 an [email protected]

Gerne kann der Q18 im Vorfeld kennengelernt werden. Für Fragen Termine etc. schreiben Sie mir bitten oben o.g. eMail-Adresse. Des Weiteren können Sie sich unter http://qah.koeln/de/ausstellungsraum-q18/archiv/ Eindrücke der Ausstellungen der letzten Jahre verschaffen, sowie eine Kurzbeschreibung der vergangenen/aktuellen Kuratorinnen.

Adresse

Poller Kirchweg 78-90
Cologne
51105

Linie 7, Raiffeisenstrasse

Telefon

+4915256190502

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Atelierhaus Quartier Am Hafen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Atelierhaus Quartier Am Hafen senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Exhibition opening at the Quartier am Hafen this Saturday from 1700 to 2000 with Kim Collmer and Jennifer Hope Davy.