Clicky

das fenster

das fenster das fenster ist ein Projekt für zeitgenössische Kunst Im November 2011 wurde "das fenster" im Schaufenster von stattreisen köln e.V. anläßlich des Kölner Krippenweges mit der Ausstellung "Auf der Flucht" von Nikola Dicke eröffnet.

Im „fenster“ sind in regelmäßigen Abständen die Arbeiten zeitgenössischer Künstler zu sehen, ohne dass eine programmatische Festlegung auf bestimmte künstlerische Gattungen erfolgt. Vielmehr wird es eine Auseinandersetzung mit dem Standort geben, in der vielfältige Ausdrucksformen zum tragen kommen. „das fenster“ versteht sich in diesem Sinne als eine Bühne für zeitgenössische künstlerische Überlegungen und Positionen, die sensibel auf den Ort reagieren und ihn reflektieren.

Wie gewohnt öffnen

Im Fenster...
06/06/2019

Im Fenster...

Ausstellungstip:Matthias Surges "mein Standort"Kunstverein Sundern4.11. -15.12.2018
08/11/2018

Ausstellungstip:
Matthias Surges "mein Standort"
Kunstverein Sundern
4.11. -15.12.2018

Blick aus dem fenster
08/10/2018

Blick aus dem fenster

das fenster's cover photo
08/10/2018

das fenster's cover photo

Ausstellungstip von der fenster-Redaktion:Miroslaw Balka "Die Spuren", Museum Morsbroich Leverkusen24.9.2017 - 7.1.2018
22/09/2017

Ausstellungstip von der fenster-Redaktion:
Miroslaw Balka "Die Spuren", Museum Morsbroich Leverkusen
24.9.2017 - 7.1.2018

das fenster
08/09/2017

das fenster

das fenster hat zwar seinen alten Ort im Schaufenster verlassen, ist aber nicht geschlossen!
auf der Suche nach einem neuen Fensterplatz in Köln nehmen wir gerne und dankend Hinweise entgegen.

das fenster hat zwar seinen alten Ort im Schaufenster verlassen, ist aber nicht geschlossen!auf der Suche nach einem neu...
08/09/2017

das fenster hat zwar seinen alten Ort im Schaufenster verlassen, ist aber nicht geschlossen!
auf der Suche nach einem neuen Fensterplatz in Köln nehmen wir gerne und dankend Hinweise entgegen.

06/09/2017
Ruhrtriennale

Mal wieder lange aus dem Fenster gucken... 😉

3 Teile, 9 Stunden, 16 SchauspielerInnen des Thalia Theater und eine Familiengeschichte rund um Ehrgeiz und Erneuerung in Zeiten von Industrialisierung und Frühkapitalismus: Am 15. und 17.9. zeigt die #Ruhrtriennale bei einem einzigartigen Theaterevent alle drei Teile der Schauspiel-Trilogie „Liebe + Geld + Hunger. Trilogie meiner Familie“ (ruhr3.com/tri) an einem Abend. Damit auch Entspannung und Bewegung während des Theatermarathons nicht zu kurz kommen, sorgt ein Rahmenprogramm aus Massagen, Bewegungs-Sessions und einer Industriekultur-Führung durch den Landschaftspark Duisburg-Nord für Abwechslung.

Artblog Cologne
02/12/2016
Artblog Cologne

Artblog Cologne

Trisha Donnelly erhält den Wolfgang-Hahn-Preis 2017 der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig

Bundeskunsthalle
02/12/2016
Bundeskunsthalle

Bundeskunsthalle

„Wenn man mich fragt, würde ich immer sagen: ich interessiere mich überhaupt nicht für Räume. Es geht um den unsichtbaren Raum.“ – Gregor Schneider

Martina Conrad (SWR2) sprach mit Gregor Schneider über WAND VOR WAND. Seit gestern Abend ist die Ausstellung in der Bundeskunsthalle eröffnet.

GREGOR SCHNEIDER. WAND VOR WAND
bis 19. Februar 2017
Alle Informationen: http://bit.ly/GregorSchneider

Rencontres Internationales Paris/Berlin
27/07/2016

Rencontres Internationales Paris/Berlin

Good news! Please share
OPEN CALL. EXTENDED DEADLINE: JULY 31
The call for entries for the next Rencontres Internationales in Paris is extended until July 31, 2016.
New cinema and contemporary art | Submit your films, videos and multimedia works.
More info on http://art-action.org/call

Kunstmuseum Bonn
27/07/2016

Kunstmuseum Bonn

BE PART OF THE ART!
Der Konzeptkünstler KRIS MARTIN hat für seine Arbeit "Mandi XII" seit 2006 Hunderte und Tausende gebrauchter Armbanduhren angehäuft. Die Zahl dieser kleinen Zeitmesser, die ihre eigentliche Funktion verloren haben, wächst weiter und mit ihnen die verbrauchte Zeit, die sie symbolisieren, und der Konsummüll, den sie verkörpern.
In der Ausstellung EchtZEIT kann die Uhreninstallation betrachtet - und erweitert - werden. Hol deine alte Uhr aus der Schublade und verewige dich als Teil dieses Kunstwerks!

Abb.: Ausstellungsansicht; Im Vordergrund Kris Martin, Mandi XII, 2006, Angehäufte Armbanduhren, Herkunft, Zustand, Qualität unterschiedlich, Maße variabel; Galerie König, Courtesy Sies + Höke, Düsseldorf; Foto: David Ertl

Kunsthochschule für Medien Köln
11/02/2016

Kunsthochschule für Medien Köln

HEROINES

Die Arbeit „Heroines“ der Künstlerin Johanna Reich ist im Rahmen des Projektes "Kunst an Kölner Litfasssäulen" bis zum 28. Februar 2016 an 200 Kölner Säulen zu sehen!

Die zentrale These des Kulturanthropologen René Girar lautet, dass der Mensch durch Nachahmung lerne und die Kultur ein einziger Prozess der mimetischen Vermittlung sei. Durch das Begehren eines anderen Menschen wird ein Objekt erst begeherenswert und es entsteht Rivalität.
In ihrem Projekt „HEROINES“ fragt Johanna Reich junge Mädchen in bildnerischen Experimenten nach ihren Rolemodels.

http://www.khm.de/nocache/presse/pressemitteilung/article/4199-heroines/nCall/344/

Intermediality in Theatre and Performance (Themes in Theatre 2) (Themes in Theatre: Collective...
05/08/2015
Intermediality in Theatre and Performance (Themes in Theatre 2) (Themes in Theatre: Collective...

Intermediality in Theatre and Performance (Themes in Theatre 2) (Themes in Theatre: Collective...

Intermediality: the incorporation of digital technology into theatre practice, and the presence of film, television and digital media in contemporary theatre is a significant feature of twentieth-century performance. Presented here for the first time is a major collection of essays, written by th...

Ruhrtriennale
05/08/2015

Ruhrtriennale

Noch 14 Tage dann startet endlich die diesjährige #Ruhrtriennale!! Wir können es kaum erwarten und freuen uns auf Musiktheater, Musik, Tanz, Schauspiel und Installationen in den ehemaligen Industriehallen des Reviers! Unter www.ruhrtriennale.de/de/produktionen könnt ihr das Programm durchstöbern. Wisst ihr schon, was ihr euch dieses Jahr anschaut?

Museum Ludwig Köln
26/07/2015

Museum Ludwig Köln

Auch wenn Hochsommer anders aussieht, unsere #sommerserie geht weiter: Walde Huth machte sich in den 50er und 60er Jahren zunächst als Modefotografin einen Namen. Nebenbei entstanden mehrere fotografische Zyklen, in denen sie mit inszenierter Fotografie und gefundenen Objekten experimentierte. Einer davon sind die "Hundert ungeschriebenen Briefe", aus dem wir euch hier den "33. Brief" von 1979 zeigen. Spürt ihr auch die sommerliche Brise, die durch die Vorhänge weht?

Sommerfenster
26/07/2015

Sommerfenster

Fenster des Agnes Fröhlich Hauses am Kölner Alter Markt
21/04/2015

Fenster des Agnes Fröhlich Hauses am Kölner Alter Markt

so ist es ;-)

Opportunities: Open Call - Young theatre companies wanted! Ruhrtriennale (Germany)
27/02/2015
Opportunities: Open Call - Young theatre companies wanted! Ruhrtriennale (Germany)

Opportunities: Open Call - Young theatre companies wanted! Ruhrtriennale (Germany)

Application deadline: 5th April 2015 The Ruhrtriennale in collaboration with Ringlokschuppen Ruhr, Schauspiel Essen and Theater Oberhausen invites young theatre artists to reflect their own artistic visions in the context of a masterclass, to develop these further in exchange with fellow artists and to present them as projects within the programme of the Ruhrtriennale. Young theatre companies may apply to take part in the masterclass; former participants in the Campus programme (since 2012) are particularly welcome to form teams and submit a concept together.

Der Schrein füllt sich mit Skizzen,  Ideen, Gedanken und Anregungen! Am Dreikönigstag (6.1.) wird die Künstlerin das all...
24/12/2014

Der Schrein füllt sich mit Skizzen, Ideen, Gedanken und Anregungen!
Am Dreikönigstag (6.1.) wird die Künstlerin das alles in einer Performance vor Ort umsetzten.

Der Schrein von Keike Twisselmann hat einen neuen Platz und ist dem Dreikönigsschrein im Dom damit erheblich näher gekom...
09/12/2014

Der Schrein von Keike Twisselmann hat einen neuen Platz und ist dem Dreikönigsschrein im Dom damit erheblich näher gekommen: er steht als Exponat der Sonderausstellung inmitten italienischer Krippen im Kölner Rathaus, Spanischer Bau! Und gemäß seiner Funktion als "Schachtel der Erinnerungen" ist er auch schon in Benutzung! :-)

Der Schrein ist am Wochenende von Berlin nach Köln gereist und wohlbehalten angekommen. Hier schonmal ein paar erste Ein...
17/11/2014

Der Schrein ist am Wochenende von Berlin nach Köln gereist und wohlbehalten angekommen. Hier schonmal ein paar erste Eindrücke:

Projektskizze für die "Schachtel der Erinnerungen"
12/11/2014

Projektskizze für die "Schachtel der Erinnerungen"

Vorankündigung:In Kürze wird die interaktive Installation "Schachtel der Erinnerung" von Keike Twisselmann, welche die K...
11/11/2014

Vorankündigung:

In Kürze wird die interaktive Installation "Schachtel der Erinnerung" von Keike Twisselmann, welche die Künstlerin anläßlich des diesjährigen Dreikönigsjubiläums als Beitrag für den 19. Kölner Krippenweg gefertigt hat, zu sehen sein. Vom 30.11. 2014 bis zum 6.01.2015 im Carmelädchen in Köln in der Bonnerstraße 80.

09/10/2014

Danke für alle eingesendeten Beiträge für unsere Kooperation mit dem Krippenweg! Wir haben ein ungewöhnliches und ambitioniertes Projekt ausgewählt.... Diesmal wird es eine Performance geben, so viel sei schon verraten!

Ruhrtriennale
18/09/2014

Ruhrtriennale

Konzert im Maschinenhaus, Zeche Carl © Ruhrtriennale 2014 / Michael Kneffel

Ruhrtriennale
09/09/2014

Ruhrtriennale

KUNSTMUSEUM von Gregor Schneider, Kunstmuseum Bochum © Ruhrtriennale 2014 / Sebastian Drüen

Kölner Krippenweg
22/08/2014

Kölner Krippenweg

Nein, das sind natürlich nicht die Domspitzen, die da herausgucken. Auch in diesem Jahr werden auf dem 19. Kölner Krippenweg wieder Krippen aus verschiedenen Epochen und Kulturen zu sehen sein. Bei dieser handelt es sich um eine funkelnde Krakauer Krippe.

22/08/2014
Kölner Krippenweg

Nicht vergessen: das "fenster" kooperiert auch dieses Jahr wieder mit dem Kölner Krippenweg. Vorschläge für eine zeitgenössische Krippenidee sind jederzeit willkommen!

Die Vorbereitungen für den 19. Kölner Krippenweg, der vom 24.11.2014 - 6.01.2015 stattfinden wird, haben begonnen! Mehr Infos in Kürze hier...

das fenster's cover photo
12/08/2014

das fenster's cover photo

Timeline Photos
12/08/2014

Timeline Photos

07/08/2014

Es ist zwar erst August – aber die Planungen für den diesjährigen Krippenweg (24.11.2014 – 6.1. 2015) haben begonnen! Das „fenster“ möchte sich nach bereits drei Jahren erfolgreicher Teilnahme mit Beiträgen von Nikola Dicke, Alice Musiol und Uli Wössner auch dieses Jahr wieder mit einer zeitgenössischen Darstellung beteiligen und ist noch für Ideen und Projekte (Skulptur, Video, Zeichnung, Installation … ) offen.
Vorschläge, Skizzen etc. bitte bis spätestens Anfang Oktober 2014 an die angegebene Postadresse senden.

Ein schönes Auftaktfoto zum Planungsbeginn des diesjährigen Krippenweges :-)
07/08/2014

Ein schönes Auftaktfoto zum Planungsbeginn des diesjährigen Krippenweges :-)

„Eher fährt ein Kamel mit dem Lastentaxi, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“ - frei nach Markus 10,25 ... :-)

Adresse

Amsterdamer Str. 79
Cologne
50735

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 18:00
Dienstag 09:00 - 18:00
Mittwoch 09:00 - 18:00
Donnerstag 09:00 - 18:00
Freitag 09:00 - 18:00

Telefon

0177/6412643

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von das fenster erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an das fenster senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Cologne

Alles Anzeigen