lit.COLOGNE

lit.COLOGNE Diese Seite dient dem respektvollen Informationsaustausch. Es gilt die Netiquette. Accounts, die gege

11/12/2023
07/12/2023

lit.COLOGNE - Das internationale Literaturfestival in Köln

*aus: „Vor einem großen Walde“ von Leo Vardiashvili Am 17.3. spricht der georgische Autor mit Marie-Christine Knop über ...
05/12/2023

*aus: „Vor einem großen Walde“ von Leo Vardiashvili

Am 17.3. spricht der georgische Autor mit Marie-Christine Knop über seinen Roman, aus der deutschen Übersetzung liest Florian Lukas

*aus „Kleine Probleme“ von Nele Pollatschek Am 8.3. spricht die Autorin auf der lit.COLOGNE mit Wolfram Eilenberger über...
04/12/2023

*aus „Kleine Probleme“ von Nele Pollatschek

Am 8.3. spricht die Autorin auf der lit.COLOGNE mit Wolfram Eilenberger über ihren aktuellen Roman

*aus Franz Kafkas Tagebuch Am 11.3. stellt Rüdiger Safranski sein Buch „Kafka. Um sein Leben schreiben“ vor, dazu liest ...
03/12/2023

*aus Franz Kafkas Tagebuch

Am 11.3. stellt Rüdiger Safranski sein Buch „Kafka. Um sein Leben schreiben“ vor, dazu liest Sabin Tambrea Texte von Kafka

*aus „Die Häutungen“ von Lucía Lijtmaer  Die spanische Autorin kommt am 10.3. auf die lit.COLOGNE, aus der deutschen Übe...
02/12/2023

*aus „Die Häutungen“ von Lucía Lijtmaer

Die spanische Autorin kommt am 10.3. auf die lit.COLOGNE, aus der deutschen Übersetzung liest Claudia Michelsen

*aus „Heilung“ von Timon Karl Kaleytas  Der Autor spricht am 13.3. mit Wolfgang M.Schmitt auf der lit.COLOGNE über Schre...
01/12/2023

*aus „Heilung“ von Timon Karl Kaleytas

Der Autor spricht am 13.3. mit Wolfgang M.Schmitt auf der lit.COLOGNE über Schreiben, Traum und Wirklichkeit

*aus „Über das moderne Leben der Tiere“ von Yevgenia Belorusets Die ukrainische Autorin kommt am 13.3. zur lit.COLOGNE, ...
30/11/2023

*aus „Über das moderne Leben der Tiere“ von Yevgenia Belorusets

Die ukrainische Autorin kommt am 13.3. zur lit.COLOGNE, aus der deutschen Übersetzung liest Barbara Auer

Das komplette Programm der lit.COLOGNE findet ihr am 6.12. auf www.litcologne.de.Dann startet auch der Ticketvorverkauf!
24/11/2023

Das komplette Programm der lit.COLOGNE findet ihr am 6.12. auf www.litcologne.de.
Dann startet auch der Ticketvorverkauf!

Die große Gala der lit.COLOGNE am 8.3.2024, dem internationalen Weltfrauentag, widmet sich den schönsten, irrsten, witzi...
23/11/2023

Die große Gala der lit.COLOGNE am 8.3.2024, dem internationalen Weltfrauentag, widmet sich den schönsten, irrsten, witzigsten, funkelndsten, den lautesten und leisesten Texten bewunderter Literatinnen und deren Heldinnen!
Marleen Lohse, Mariele Millowitsch, Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Désirée Nosbusch lesen von Räubertöchtern, Frauenbrigaden, Lastwagenvertreterinnen, von den Müttern von Morgen und den Liebhaberinnen von gestern. Die amerikanische Jazz- und Opernsängerin Jocelyn B. Smith liefert den mitreißenden Soundtrack zum Abend.

8.3.24 | Kölner Philharmonie | 20:00 Uhr

Tickets ab sofort verfügbar!

MOMENTE 03.11.2023⁠⁠Die letzten Veranstaltungen des Jahres! Am letzten Freitag endete die diesjährige lit.COLOGNE Spezia...
06/11/2023

MOMENTE 03.11.2023⁠

Die letzten Veranstaltungen des Jahres! Am letzten Freitag endete die diesjährige lit.COLOGNE Spezial mit zwei tollen Veranstaltungen in der Stadthalle Köln! Zu Gast war die britische Bestsellerautorin Zadie Smith mit ihrem neuen Roman BETRUG (Slide 2). Im Anschluss stellten der isländische Krimiautor Ragnar Jónasson und die amtierende Premierministerin des Inselstaates, Katrin Jakobsdóttir, ihren gemeinsamen Kriminalroman REYKJAVÍK vor (Slide 3). Vielen Dank für diesen schönen Abend! ⁠

Weiter geht es im neuen Jahr mit der lit.COLOGNE 24! Die 24. Ausgabe des Internationalen Literaturfests findet vom 5.-17.03.2024 statt. Der Vorverkauf startet am 06.12.2023.⁠

Bis bald, wir freuen uns auf euch! 🫶⁠

Island ist nicht nur bekannt für erstaunliche Natur, massive Gletscher, ausbrechende Vulkane, eine lebendige Hauptstadt ...
27/10/2023

Island ist nicht nur bekannt für erstaunliche Natur, massive Gletscher, ausbrechende Vulkane, eine lebendige Hauptstadt – sondern auch für große Literatur, insbesondere Spannungsliteratur. Was passiert, wenn die seit 2017 amtierende Premierministerin Islands, Katrin Jakobsdóttir, und einer der bekanntesten Kriminalautoren des Inselstaates, Ragnar Jónasson, gemeinsam einen Krimi schreiben, zeigt REYKJAVÍK – ein „Nordic Noir in beispielloser Form“ (Financial Times). Beide stellen den atmosphärisch dichten und hochspannenden Fall bei ihrem einzigen gemeinsamen Auftritt in Deutschland vor.

Moderation: Angela Spizig
Dt. Text: Gerd Köster
Die Veranstaltung wird in deutsche Gebärdensprache gedolmetscht.

🎟️ Sichert euch jetzt Tickets! ➡️ Link in unserer Bio!

Margaret Laurence (Jg. 1926) gehört neben Margaret Atwood und Alice Munro zu den bedeutendsten kanadischen Schriftstelle...
26/10/2023

Margaret Laurence (Jg. 1926) gehört neben Margaret Atwood und Alice Munro zu den bedeutendsten kanadischen Schriftstellerinnen. Nun erscheint „The Fire Dweller“ von 1969 erstmals auf Deutsch. „Das Glutnest“ ist nach „Der steinerne Engel“ und „Eine Laune Gottes“ der dritte Band der „Manawaka-Reihe“, ein fiktiver Ort in Kanada. Aus dieser Kleinstadt stammt Stacey McAindra, fast vierzig, Ehefrau von Vertreter Mac McAindra, Mutter von vier Kindern. Eigentlich ist alles in bester Ordnung, nur … lebt Stacey nicht das Leben, das sie sich wünscht. Die einzige Kommunikation führt sie unablässig mit sich selbst, in einem ungestümen Gedankenfluss. Innere Monologe, durchsetzt von Selbstzweifeln, Ängsten, Wut und brillant-selbstironischen Erkenntnissen. Immer wieder imaginiert sie anderes, wilderes Leben und verspürt die Versuchung, ihrem Alltag zu entfliehen. Eindrucksvoll, voller gewitzter Details und mit großem psychologischem Einfühlungsvermögen erzählt, ist „Das Glutnest“ ein großartiger und absolut zeitloser Roman.

Margaret Laurence, Das Glutnest. Aus dem kanadischen Englisch von Monika Baark, Eisele Verlag, 26.10.2023, ISBN 978-3-96161-174-4, 361 Seiten, 25,– €

London 1873: Einer der bekanntesten Gerichtsfälle Englands wird verhandelt. Ein Mann behauptet, der seit zehn Jahren ver...
25/10/2023

London 1873: Einer der bekanntesten Gerichtsfälle Englands wird verhandelt. Ein Mann behauptet, der seit zehn Jahren verschollene Sohn der reichen Lady Tichborne zu sein. Der Fall wiegelt Arm gegen Reich auf und fasziniert auch die schottische Haushälterin Eliza Touchet. Sie kommt mit einem der Hauptzeugen des Prozesses ins Gespräch, einem ehemaligen Sklaven aus Jamaika. Die beiden sind der Wahrheit auf der Spur, doch es stellt sich die Frage, wessen Wahrheit überhaupt zählt. Die gefeierte Bestsellerautorin Zadie Smith überrascht mit ihrem faszinierenden neuen Roman BETRUG, der auf realen historischen Ereignissen beruht.

Moderation: Alf Mentzer
Dt. Text: Anja Laïs
Die Veranstaltung wird in deutsche Gebärdensprache gedolmetscht.

🎟️ Sichert euch jetzt Tickets! ➡️ Link in unserer Bio!

Wir feiern heute die Bibliothek – als Hort des Wissens und der Stille, als Begegnungsstätte von Menschen aller Generatio...
24/10/2023

Wir feiern heute die Bibliothek – als Hort des Wissens und der Stille, als Begegnungsstätte von Menschen aller Generationen und Kulturen, als Raum des Lernens und Entdeckens.

Umberto Eco: Der Name der Rose. | | 978-3-446-27074-9 | 816 Seiten |
| 34 Euro

Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes | | 978-3-596-51298-0
771Seiten | 16 Euro

Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre | | 978-3-423-21293-9
| 375 Seiten | 11,95 Euro

Candida Höfer: Bibliotheken | | 978-3-829-60178-8
432 Seiten | nur noch antiquarisch erhältlich

Jorge Luis Borges: Die Bibliothek von Babel | | reclamverlag
94 Seiten | 5,20 Euro

James W. P. Campbell: The Library: A World History | |
978-0-226-09281-2
320 Seiten | 76,50 Euro


Wir feiern heute die Bibliothek – als Hort des Wissens und der Stille, als Begegnungsstätte von Menschen aller Generatio...
24/10/2023

Wir feiern heute die Bibliothek – als Hort des Wissens und der Stille, als Begegnungsstätte von Menschen aller Generationen und Kulturen, als Raum des Lernens und Entdeckens.

Mit folgenden Büchern:

Umberto Eco: Der Name der Rose. | | 978-3-446-27074-9 | 816 Seiten |
| 34 Euro

Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes | | 978-3-596-51298-0
771Seiten | 16 Euro

Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre | | 978-3-423-21293-9
| 375 Seiten | 11,95 Euro

Candida Höfer: Bibliotheken | | 978-3-829-60178-8
432 Seiten | nur noch antiquarisch erhältlich

Jorge Luis Borges: Die Bibliothek von Babel | | reclamverlag
94 Seiten | 5,20 Euro

James W. P. Campbell: The Library: A World History | |
978-0-226-09281-2
320 Seiten | 76,50 Euro


MOMENTE 22.10.2023Bei der gestrigen Matinee präsentierte Florian Illies im Gespräch mit Mona Ameziane sein jetzt erschei...
23/10/2023

MOMENTE 22.10.2023

Bei der gestrigen Matinee präsentierte Florian Illies im Gespräch mit Mona Ameziane sein jetzt erscheinendes Buch über Caspar David Friedrich (Slide 2). Am Abend war Richard Ford in der Flora zu Gast. Er sprach mit Angela Spizig über seinen neuen Roman VALENTINSTAG und Ulrich Noethen las die deutsche Übersetzung (Slide 3).

MOMENTE 21.10.2023Daniel Kehlmann stellte im WDR-Funkhaus seinen neuen Roman LICHTSPIEL vor.                            ...
23/10/2023

MOMENTE 21.10.2023

Daniel Kehlmann stellte im WDR-Funkhaus seinen neuen Roman LICHTSPIEL vor.

Heute erscheint: „Mirjam Zadoff: Gewalt und Gedächtnis“Wie gedenken ethnische und andere Gruppen, Nationen, Opfer und Tä...
23/10/2023

Heute erscheint: „Mirjam Zadoff: Gewalt und Gedächtnis“

Wie gedenken ethnische und andere Gruppen, Nationen, Opfer und Täter:innen der an ihnen oder von ihnen begangenen Verbrechen? Wie kämpfen Opfer gegen das Vergessen der an ihnen verübten Gewalt? Wie erinnern Täter:innen, die auch Opfer waren, und Opfer, die zu Täter:innen wurden, an ihre Verbrechen und an die der anderen? Und wie können wir – angesichts des wachsenden Populismus in Europa, neuer Kriege und zunehmenden Terrors – sicherstellen, dass wir uns an die Verbrechen der Vergangenheit erinnern?

In dreizehn Essays sucht Mirjam Zadoff, Historikerin und Direktorin des NS-Dokumentationszentrums an der Ludwig-Maximilians-Universität München, weltweit Gedenkstätten auf und verdeutlicht eindringlich die Relevanz der Erinnerungskultur einerseits und andererseits die Notwendigkeit zur kritischen Betrachtung dieses Gedenkens, insbesondere dann, wenn die Täter:innen das Erinnern initiierten.

„Gewalt und Gedächtnis“ erscheint am heutigen Tag und ist auch über unsere Festivalbuchhandlung (Link in der Bio) erhältlich.


Mirjam Zadoff: Gewalt und Gedächtnis. Globale Erinnerung im 21. Jahrhundert.
Hanser | 978-3-446-27807-3 | 23. Oktober 2023 | 240 Seiten | 25 Euro


Unser heutiger Buchtipp:Wie gedenken ethnische und andere Gruppen, Nationen, Opfer und Täter:innen der an ihnen oder von...
23/10/2023

Unser heutiger Buchtipp:

Wie gedenken ethnische und andere Gruppen, Nationen, Opfer und Täter:innen der an ihnen oder von ihnen begangenen Verbrechen? Wie kämpfen Opfer gegen das Vergessen der an ihnen verübten Gewalt? Wie erinnern Täter:innen, die auch Opfer waren, und Opfer, die zu Täter:innen wurden, an ihre Verbrechen und an die der anderen? Und wie können wir – angesichts des wachsenden Populismus in Europa, neuer Kriege und zunehmenden Terrors – sicherstellen, dass wir uns an die Verbrechen der Vergangenheit erinnern?

In dreizehn Essays sucht Mirjam Zadoff, Historikerin und Direktorin des NS-Dokumentationszentrums an der Ludwig-Maximilians-Universität München, weltweit Gedenkstätten auf und verdeutlicht eindringlich die Relevanz der Erinnerungskultur einerseits und andererseits die Notwendigkeit zur kritischen Betrachtung dieses Gedenkens, insbesondere dann, wenn die Täter:innen das Erinnern initiierten.

„Gewalt und Gedächtnis“ erscheint am heutigen Tag und ist auch über unsere Festivalbuchhandlung (Link in der Bio) erhältlich.


Mirjam Zadoff: Gewalt und Gedächtnis. Globale Erinnerung im 21. Jahrhundert.
Hanser | 978-3-446-27807-3 | 23. Oktober 2023 | 240 Seiten | 25 Euro


MOMENTE 20.10.2023 Vorgestern ging es in der Flora Köln gleich zwei Mal kriminell zu. Margarete von Schwarzkopf sprach m...
22/10/2023

MOMENTE 20.10.2023

Vorgestern ging es in der Flora Köln gleich zwei Mal kriminell zu. Margarete von Schwarzkopf sprach mit Jean-Luc Bannelec über BRETONISCHER RUHM, Andreas Grötzinger las aus dem neuen Fall von Kommissar Dupin (Slide 2). Im Anschluss waren Sven Stricker und Bjarne Mädel zu Gast und sprachen über den neuen Fall von Kommissar Sörensen (Slide 3).

MOMENTE 19.10.2023Gestern las Christopher Clark im WDR-Funkhaus aus seinem neuen Buch FRÜHLING DER REVOLUTION. Die Veran...
20/10/2023

MOMENTE 19.10.2023

Gestern las Christopher Clark im WDR-Funkhaus aus seinem neuen Buch FRÜHLING DER REVOLUTION. Die Veranstaltung wurde in Deutsche Gebärdensprache gedolmetscht (Slide 2). Anschließend sprach Shelly Kupferberg mit Robert Seethaler über DAS CAFÉ OHNE NAMEN (Slide 3).

Gestern Abend nahm Uwe Timm das Publikum mit auf eine spannende Zeitreise ins Hamburg der 1950er Jahre (Slide 2). Im Ans...
19/10/2023

Gestern Abend nahm Uwe Timm das Publikum mit auf eine spannende Zeitreise ins Hamburg der 1950er Jahre (Slide 2). Im Anschluss las Terézia Mora aus ihrem für den Deutschen Buchpreis 2023 nominierten Roman MUNA ODER DIE HÄLFTE DES LEBENS (Slide 3).

Gestern war Dirk Steffens bei uns im WDR-Funkhaus zu Gast und sprach mit Anja Backhaus über sein Buch EAT IT! (Slide 2) ...
18/10/2023

Gestern war Dirk Steffens bei uns im WDR-Funkhaus zu Gast und sprach mit Anja Backhaus über sein Buch EAT IT! (Slide 2)
Im Anschluss diskutierten Michel Friedman und Harald Welzer über die gesellschaftliche und politische Gegenwart.

Gestern war Navid Kermani bei uns im ausverkauften WDR-Funkhaus zu Gast! Er las aus seinem neuen Roman DAS ALPHABET BIS ...
16/10/2023

Gestern war Navid Kermani bei uns im ausverkauften WDR-Funkhaus zu Gast! Er las aus seinem neuen Roman DAS ALPHABET BIS S und sprach mit Mithu Sanyal darüber. Danke für diesen schönen Abend! 🤩

Die Moderne provoziert die Philosophie! ⁠Der Raum als feste Größe der Physik verliert an Bedeutung, die Frage, was Mater...
12/10/2023

Die Moderne provoziert die Philosophie! ⁠

Der Raum als feste Größe der Physik verliert an Bedeutung, die Frage, was Materie ist, erscheint auf einmal erstaunlich unklar. Ebenso unklar ist die Antwort auf die Frage, was Leben ist, und auch das Bewusstsein wird zunehmend zum Rätsel. Die altehrwürdige Vernunftphilosophie wird herausgefordert. ⁠
Richard David Precht präsentiert den neuesten Band seiner kenntnisreichen und zeitgemäßen GESCHICHTE DER PHILOSOPHIE. In MACHE DIE WELT zeichnet er die Wege des Denkens von Ludwig Wittgenstein bis Martin Heidegger vor dem Hintergrund der radikalisierten Zeitläufte nach – mit ihren weitreichenden Folgen bis hinein in unsere Zeit.⁠

🎟️ Sichert euch jetzt Tickets! ➡️ Link in unserer Bio!⁠

Unser heutiger Buchtipp: Alex Schulman mit dem Roman „Endstation Malma“Der schwedische Schriftsteller Alex Schulman ist ...
12/10/2023

Unser heutiger Buchtipp: Alex Schulman mit dem Roman „Endstation Malma“

Der schwedische Schriftsteller Alex Schulman ist als feinfühliger Seismograph menschlicher Beziehungen und ihrer Abgründe bekannt. Heute erscheint sein neuer Roman „Endstation Malma“, der in Schweden direkt auf Platz 1 der Bestsellerliste sprang. – Ein Zug fährt durch eine Sommerlandschaft. An Bord sind ein Vater mit seiner kleinen Tochter, ein Ehepaar in der Krise und eine Frau, die das Rätsel ihres Lebens lösen will. Sie alle fahren nach Malma, ein kleiner Ort, wenige Stunden von Stockholm entfernt. Keiner von ihnen weiß, wie verwoben ihre Schicksale sind, und ob das, was sie in Malma erwartet, ihren Leben eine neue Wendung geben wird. Und ohne zu viel zu verraten: Es ist zwar derselbe Zug, aber es liegen Jahre, Jahrzehnte zwischen den Reisen. – Kaum jemandem gelingt es, so intensiv über dysfunktionale Familienbeziehungen zu schreiben, wie Alex Schulman. Ein intensiver Familienroman mit enormer Wucht.

Alex Schulman, Endstation Malma, Aus dem Schwedischen von Hanna Granz, dtv, 12.10.2023, ISBN 978-3-423-28353-3, 315 Seiten, 24,– €

dtv Verlagsgesellschaft Alex Schulman - Älska mig

Heute erscheint Daniel Kehlmanns neues Werk „Lichtspiel”. Eine unbedingte Leseempfehlung! Ein neuer Roman von Daniel Keh...
11/10/2023

Heute erscheint Daniel Kehlmanns neues Werk „Lichtspiel”. Eine unbedingte Leseempfehlung!

Ein neuer Roman von Daniel Kehlmann ist immer ein Ereignis; nachdem er sich in „Tyll“ mit dem Dreißigjährigen Krieg auseinandergesetzt hat, spielt sein neuester Roman „Lichtspiel“ in der ersten, dunklen Hälfte des 20. Jahrhunderts.Kehlmann verfolgt die Lebensgeschichte von G.W. Pabst, einem der großen Regisseure der 20er-Jahre: Als die Nationalsozialisten an die Macht kommen, versucht dieser sein Glück in Hollywood, scheitert jedoch mit seinem Kunstwollen bei den großen Studios. Für ein Filmprojekt in Europa überquert er erneut den Atlantik in die entgegengesetzte Richtung der aus Europa fliehenden Emigranten. Zurück in Österreich muss er sich zu den neuen Machthabern, die ihn vereinnahmen wollen, verhalten. Ein wichtiges, ein großes Buch über das Leben, Denken und Kunstschaffen in einem totalitären System und die Verantwortung und die Verführbarkeit des Künstlers. Unbedingte Empfehlung!

Daniel Kehlmann, „Lichtspiel”, Rowohlt Verlag, Erscheinungstermin: 10.10.2023, 978-3-498-00387-6, 480 Seiten, 26,– €

Rowohlt Verlag

Frank Bascombe, die unvergessliche Figur von Richard Ford, ist zurück!  Mit 74 Jahren, wird seine unangefochtene Meister...
09/10/2023

Frank Bascombe, die unvergessliche Figur von Richard Ford, ist zurück!  
Mit 74 Jahren, wird seine unangefochtene Meisterschaft, mit seinem Leben im Reinen zu sein, auf die Probe gestellt. Sein Sohn Paul, 47, ist krank, ihm bleibt nicht viel Zeit. Eng waren beide nie, doch jetzt verbindet sie die Bereitschaft, sich mit ungelenker Liebe auf das Kommende einzulassen. Für ein letztes Abenteuer mieten sie ein Wohnmobil: einmal von Minnesota bis zum Mount Rushmore. 
In VALENTINSTAG schickt Ford, der große Chronist des modernen Amerika, seine Helden auf eine Odyssee durch alle Facetten des amerikanischen Lebens.
Moderation: Angela Spizig 
dt. Text: Ulrich Noethen
🎟️ Sichert euch jetzt Tickets! ➡️ Link in unserer Bio!
 

Ein Highlight des Literatur-Herbsts! 📖LICHTSPIEL von Daniel Kehlamm erzählt die Geschichte des vielleicht größten Regiss...
05/10/2023

Ein Highlight des Literatur-Herbsts! 📖
LICHTSPIEL von Daniel Kehlamm erzählt die Geschichte des vielleicht größten Regisseurs seiner Epoche: Inmitten der politischen Umwälzungen dreht G. W. Pabst in Frankreich, flieht dann vor den Schrecken des aufstrebenden Nazi-Deutschlands nach Hollywood. 🎬 Doch selbst unter der strahlenden Sonne Kaliforniens wirkt der einst weltberühmte Regisseur plötzlich klein. Nicht einmal Greta Garbo, die er unsterblich gemacht hat, kann ihm helfen. Zurück in seiner Heimat Österreich glaubt er, sich dem Werben der Nationalsozialisten entziehen zu können ... 
Moderation: Knut Elstermann
Sichert euch jetzt Tickets (Link in unserer Bio)!
 

Gestern waren Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay mit ANOUK bei uns im COMEDIA Theater zu Gast (Slide 2). Sie beiden la...
04/10/2023

Gestern waren Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay mit ANOUK bei uns im COMEDIA Theater zu Gast (Slide 2). Sie beiden lasen zusammen mit Minnie Sabel ein neues Abenteuer von Anouk vor und Joëlle Tourlonias zeichnete live dazu (Slide 3). 
Im September stellte Elke Heidenreich vor ausverkauftem Haus ihr neues Buch FRAU DOKTOR MOORMANN UND ICH vor (Slide 4). 
Bei David Sedaris und Frank Goosen gab es im Anschluss mit BITTE LÄCHELN viel zu lachen (Slide 5).
Am 15.10. startet mit Navid Kermani und seinem neuen Roman DAS ALPHABET BIS S (20 Uhr im WDR-Funkhaus) dann eine ganze Woche mit neuen Büchern aus dem Herbst! 
Zu den Tickets kommt ihr über den Link in unserer Bio!
 

Unser heutiger Buchtipp: Vigdis Hjorth – Die Wahrheiten meiner Mutter „Ich hatte mit meiner Mutter seit dreißig Jahren n...
03/10/2023

Unser heutiger Buchtipp: Vigdis Hjorth – Die Wahrheiten meiner Mutter

„Ich hatte mit meiner Mutter seit dreißig Jahren nichts geführt, was ein Gespräch genannt werden kann, vielleicht habe ich das noch nie getan.“ 30 Jahre lang hatte Johanna nur sporadischen bis gar keinen Kontakt zu ihren Eltern. Sie hat den aus Sicht ihrer Eltern perfekten Ehemann verlassen, um mit einem anderen nach Utah zu ziehen. Sie hat ihr Jura-Studium abgebrochen, um Künstlerin zu werden. Als die Tochter trotz aller gegenteiligen Erwartungen in der Kunst Erfolg hat, fühlen sich die Eltern „bloßgestellt“, der Kontakt wird kälter und bricht ab, als Johanna nicht zur Beerdigung des Vaters heimkommt.
Dann aber kehrt Johanna wegen einer Retrospektive nach Norwegen zurück. Irgendwann ruft sie die Mutter an. Der Anruf wird weggedrückt.

Ein Buch, das ebenso empört wie es anrührt, das den Brustkorb einschnürt und dennoch Raum zum Atmen gibt. „Die Wahrheiten meiner Mutter“ erschien am 27.9.2023 und ist auch über unsere Festivalbuchhandlung (Link in der Bio) erhältlich.


Vigdis Hjorth: Die Wahrheiten meiner Mutter. Übersetzt von Gabriele Haefs.
S. Fischer | 978-3-10397-512-3 | September 2023 | 400 Seiten | 24 Euro


.fischer

Kommissar Sörensen ist zurück! Während der Ermittler immer noch unter seiner Angststörung leidet, kommt es beim Jubiläum...
02/10/2023

Kommissar Sörensen ist zurück! Während der Ermittler immer noch unter seiner Angststörung leidet, kommt es beim Jubiläumsfest des Einkaufszentrums in Katenbüll zu einem dramatischen Vorfall: Ein Auto rast in die Menschenmenge. Es gehört einem alten Bekannten von Sörensen, doch der Fall ist nicht so klar, wie es zunächst scheint.
Nach der Verfilmung von SÖRENSEN HAT ANGST mit Bjarne Mädel als Hauptdarsteller und Regisseur liegt nun mit SÖRENSEN SIEHT LAND der vierte Roman der Krimi-Reihe von Sven Stricker vor. Mädel und Stricker präsentieren den neuen Fall rund um den kuriosen Kommissar Sörensen – voller Humor, Spannung und psychologischem Scharfsinn.
Sichert euch jetzt Tickets (Link in unserer Bio)!

Ein neuer Fall für Kommissar Dupin 🔍Seit über zehn Jahren ermittelt Kommissar Georges Dupin bereits in der Bretagne. Die...
29/09/2023

Ein neuer Fall für Kommissar Dupin 🔍
Seit über zehn Jahren ermittelt Kommissar Georges Dupin bereits in der Bretagne. Die Flitterwochen führen Dupin und seine Frau Claire nun an die Loire, ins traumhafte Pays de Retz. Dort stehen Weinverkostungen und kulinarische Hochgenüsse auf dem Plan – doch dann wird ein bekannter Winzer ermordet...
Der Erfolgsautor Jean-Luc Bannalec bringt mit BRETONISCHER RUHM, dem zwölften Fall des grundsympathischen Kommissars Dupin, wieder Urlaubsstimmung, Kulinarik und atmosphärische Spannung zusammen.
Moderation: Margarete von Schwarzkopf
Text: Andreas Grötzinger
Die Veranstaltung wird in deutsche Gebärdensprache gedolmetscht.
Sichert euch jetzt Tickets (Link in unserer Bio)!

Heute erscheint Rebecca Makkais neuer Roman „Ich hätte da ein paar Fragen an Sie“. Eine klare Buchempfehlung!Bodie Kane ...
28/09/2023

Heute erscheint Rebecca Makkais neuer Roman „Ich hätte da ein paar Fragen an Sie“. Eine klare Buchempfehlung!

Bodie Kane ist Filmprofessorin und erfolgreiche Podcasterin. Als sie der Einladung ihrer alten, ehrwürdigen Schule „The Granby School“, einem abgeschie- denen Internat in den Wäldern New Hampshires, folgt, wird sie mit einer Vergangenheit konfrontiert, die sie eigentlich verdrängt hatte. Zu ihrer Schulzeit, Mitte der 90er-Jahre, war eine Mitschülerin ermordet im Pool der Schule aufgefunden worden. Wurde damals der richtige Täter gefasst und verurteilt? Je länger Bodie bleibt, desto mehr Erinnerungskorridore öffnen sich. Und desto mehr plausible Tatmotive tun sich auf …
Rebecca Makkai hat mit „Ich hätte da ein paar Fragen an Sie“ vielleicht den ersten Podcast-Roman überhaupt geschrieben, denjenigen mit dem am plausibelsten geschilderten Social-Media-Sh*tstorm in jedem Fall. Sie arrangiert einen klug konstruierten Who-done-it, der geschickt mit Motiven des Campusromans, des klassischen Krimis und True Crime arbeitet.

Rebecca Makkai, "Ich hätte da ein paar Fragen an Sie“, übersetzt von Bettina Abarbanell, Julia Eisele Verlag | 27.9.2023, 978-3-96161173-7, 560 Seiten | 28,– €

Eisele Verlag

Adresse

Maria-Hilf-Str. 15-17
Cologne
50677

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von lit.COLOGNE erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an lit.COLOGNE senden:

Videos

Teilen

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Cologne

Alles Anzeigen