Bremer Metal Festival

Bremer Metal Festival Außerhalb der sonst üblichen Metal-Saison verkürzt dieses Festival die lange Zeit bis zum nächsten Sommer. und 05. November 2022 zum 12. Male statt.
(30)

Der November ist hinlänglich bekannt als grau, trüb und feucht…
… und der Metal-Train dampft auch regelmäßig an Bremen vorbei…

Und so reifte in uns die Idee, wie man diesen grauen Schwaden entkommen kann: Headbangen, Pommesgabel-Metal-Gruß, Crowdsurfing und Stagediving ist angesagt – höllisch metallisch und über 2 Tage kreist beim Bremer Metal Festival in Bremens angesagtem Live-Club „Blues

club Meisenfrei“ Thors Hammer.
12 Bands aus Deutschland, Schweden, Dänemark, Brasilien, Holland, Estland und Rumänien erfreuen das Metaller-Herz! Genau dieses Konzept hat der Veranstaltung ihren Erfolg gebracht. Mittlerweile ist das „B:M:F“ zu einer festen Größe herangewachsen findet am 04. In der Zeit der Spaltung der Gesellschaft in „Reich oder Arm“ haben wir uns zur Aufgabe gemacht, ein Festival zu erstellen, das auch für einen schmalen Geldbeutel erschwinglich ist. Die teilnehmenden Bands spielen für „Ruhm und Ehre“ und die Headliner gehen mit ihren Gagen-Forderungen sehr vorsichtig um - und dafür zollen wir den Musikern unseren Respekt ! Die Tagestickets kosten jeweils 14.-- € an der Abendkasse und im Vorverkauf je Ticket 3.-- € weniger. Welcome Metalheads! Alle Informationen zum Bremer Metal Festival gibt es hier:
http://www.local-radio.de/forum/board.php?boardid=91

30/11/2023
Velvet Viper mit der Viets Apfelgitarre
30/11/2023

Velvet Viper mit der Viets Apfelgitarre

30/11/2023
DANKE METALHEADS!WOW – was ‘ne fantastische Metal-Party  - und ein gelungenes „Familientreffen“ in Sachen Metal !Wir möc...
06/11/2023

DANKE METALHEADS!

WOW – was ‘ne fantastische Metal-Party -
und ein gelungenes „Familientreffen“ in Sachen Metal !

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei:
den Bands
den Fans
dem Backliner
dem Mischer
den Sponsoren
dem Team vom Blues Club Meisenfrei
den Fotografen

Stay metal!
Euer Local Radio Team Brain & Locke

Und schon sind wir beim 2. Tag des Bremer Metal Festivals!Heute auf der Bühne: Source of Rage   Metal aus Sarstedt /Hann...
04/11/2023

Und schon sind wir beim 2. Tag des Bremer Metal Festivals!

Heute auf der Bühne:

Source of Rage Metal aus Sarstedt /Hannover

Ländphil HardRock /Heavy Metal aus Bremen

Unchained Horizon Heavy Metal aus Wilhelmshaven

Velvet Viper Dramatic Metal aus Hamburg

Squealer Power Metal aus Schwalmstadt / Hessen

Einlass 17:00 Uhr
Beginn ca. 18:30 Uhr

WELCOME METALDEADS !!!

Gleich geht's los - ab in den Club, Backline aufbauen..... und Merch-Tische aufstellen, Getränke parat stellen, Catering...
03/11/2023

Gleich geht's los - ab in den Club, Backline aufbauen..... und Merch-Tische aufstellen, Getränke parat stellen, Catering im Backstage auftischen und noch viel mehr.

Ab 17:00 Uhr heißt es:

WELCOME METALHEADS !!!

Nur noch 2 Tage...Hier ein Überblick / eine Running Order für beide Festival-Tage:Freitag, 03.11.2318:00 - 18:45 Uhr:   ...
01/11/2023

Nur noch 2 Tage...

Hier ein Überblick / eine Running Order für beide Festival-Tage:

Freitag, 03.11.23

18:00 - 18:45 Uhr: GVLA Black Metal aus Bremen
19:00 - 19:45 Uhr: Wichita Falls Melodic Thrash Metal / Nordholz 20:00 - 21:00 Uhr: Acid Head Nu Metal aus Hamburg
21:15 - 22:15 Uhr: Torture Pit Death/Thrash/Core aus Berlin
22:30 - 23:30 Uhr: Clear Sky Nailstorm Melodic Thrash Metal / HB
23:45 - 00:45 Uhr: Witticism Black Metal/Death Metal aus Mainz

https://www.facebook.com/GVLA-104223057783227
https://www.youtube.com/channel/UCE8BwMLBtppT-G02n1QZCtQ

https://wichitafalls-metal.de/
https://www.youtube.com/channel/UCryjADWkAv9WB_5io1EirZA

https://www.acid-head.de/
https://www.youtube.com/channel/UCjj0ONki4rAiMhRDsbBNefw

https://clearskynailstorm.de/
https://www.youtube.com/user/ClearSkyNailstorm

https://torturepit.com/
https://www.youtube.com/channel/UCd0fSeryVFIqGlOfmtAX_mw

http://www.witticism.de/
https://www.youtube.com/user/WitticismBand


Samstag, 04.11.23

19:00 - 19:45 Uhr: Source of Rage Metal / Sarstedt /Hannover
20:00 - 21:00 Uhr: Ländphil HardRock /Heavy Metal aus Bremen
21:15 - 22:15 Uhr: Unchained Horizon Heavy Metal aus WHV
22:30 - 23:30 Uhr: Velvet Viper Dramatic Metal aus Hamburg
23:45 - 00:45 Uhr: Squealer Power Metal aus Schwalmstadt

https://www.sourceofrage.de/
https://www.youtube.com/channel/UCUzUQVFukPQbMly7FmNlqTg

https://www.facebook.com/Laendphil
https://www.youtube.com/

http://www.unchained-horizon.de/
https://www.youtube.com/user/UnchainedHorizonTV

https://www.velvet-viper.net/
https://www.youtube.com/channel/UCCKc05M0vRLZELXG8fb06Wg

https://www.squealer.de/
https://www.youtube.com/

WELCOME METALHEADS!

Local Radio’s Rocknight 160am 28.10.2023 von 20:00 – 24:00 Uhr In dieser  4stündigen Sondersendung beschäftigt sich der ...
27/10/2023

Local Radio’s Rocknight 160

am 28.10.2023 von 20:00 – 24:00 Uhr

In dieser 4stündigen Sondersendung beschäftigt sich der Moderator mit dem „13. Bremer Metal Festival“

Am 03. + 04. November 2023 geht im Blues Club die Post ab:
2 Tage Metal vom Feinsten – wir stellen in dieser Rocknight die teilnehmenden Bands vor. Dazu gibt es eine Menge Infos über die Bands und natürlich zum Festival…

Wie lautet unser Lieblings-Spruch? Nackenmuskeln ölen und Mähne kämmen…

Lehnt euch zurück, gönnt euch einen leckeren Wein oder Whisky und geniesst die Show:
„Local Radio’s Rocknight - Wir machen die Musik, ihr die Party“

Empfang:

Antenne: UKW 92.5 MHz
im Großraum Bremen, Bremerhaven, Nordenham, Verden und Oldenburg

Kabel: UKW 101.85 MHz
im Kabelnetz Bremen

Livestream: weltweit via Radio Weser TV
http://www.local-radio.de/-sondersendungen.html

…auch zu hören über DAB+ / Digitales Audio Broadcasting

nähere Informationen auf www.local-radio.de

Es gab eine Änderung im LineUp -leider haben "Mind Patrol" aus Luzern abgesagt.Dafür haben wir jetzt die Hamburger Nu-Me...
24/10/2023

Es gab eine Änderung im LineUp -
leider haben "Mind Patrol" aus Luzern abgesagt.
Dafür haben wir jetzt die Hamburger Nu-Metaller von "Acid Head" in der Running Order.
Hier die aktualisierten Infos:
13. Bremer Metal Festival


03.11.23 - 1. Festival-Tag:
Einlass 17:00 Uhr / Beginn 18:00 Uhr
Vorverkauf 12.- € / Abendkasse 15.- €

04.11.23 - 2. Festival-Tag:
Einlass 17:00 Uhr / Beginn 18:00 Uhr
Vorverkauf 12.- € / Abendkasse 15.- €

Freitag, 03.11.23

18:00 – 18:45 Uhr: GVLA (Black Metal) Bremen

Formed in 2019 by Filious and Hellzabet GVLA is a black metal duo from the northern
German city Bremen.
Originally from Mexico and Portugal they met within the Punk/Metal scene at local DIY
shows. In the midst of the pandemic in the beginning of 2020, the band made their
first live appearance at “Kultur im Bunker“ in Bremen. The pair embraces the aesthetics
and sound of 90’s black metal as well as well the attitude of nihilism as the fundament of
their craft.
They have realeased two Albums until now „Gvla“ July 2021 and „Ira“ December 2022.
Both digitally and physical released in the form of Cds and Cassettes.
“GVLA is an experiment of cavernous compositions with atmospheric textures, and
a layer of doomness. Recorded at the “Caverna”, a decrepit, squatted, selfrestored,
hand-locked room in an old house in the city center. The somber vocals of Filious echo
ancient rituals of the Aztec blended with praises for lust, debauchery and prays to the
gods of metal.” [Anonymous]
https://www.facebook.com/GVLA-104223057783227
https://gvla.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/channel/UCcBLboJxP1tZkMf0qhdnMyw

19:00 – 19:45 Uhr: Wichita Falls (Melodic Thrash Metal) Nordholz

Wolfram Burda (vcls/kbrds), Matthias "Matze" Büsing (gtr), Jan Mielcke (drms)

Der Grundstein von WICHITA FALLS wurde bereits im Jahre 2006 gelegt.
Unter dem Namen Category V nahm die im Cuxland ansässige Band in Eigenregie das Album
„Enter The Tornado“ auf.
Aufsetzend auf dem bereits vorhandenen Songmaterial wurde der individuelle Stil von WICHITA FALLS weiterentwickelt: moderner, melodischer Thrash-Metal, der aber nie die Wurzeln des Genres vergisst. Nach der Umbenennung erschien im April 2009 das Album „Landfall“. Dieses wurde unter der Regie von Lasse Lammert in dem renommierten LSD-Studio in Lübeck aufgenommen. Damit stießen WICHITA FALLS in neue, professionelle Regionen vor. Die Rezensionen waren einhellig positiv und die Band konnte sich mit diesem Werk im Gepäck auch endlich einem breiteren Publikum präsentieren. So kam es zu zahlreichen Auftritten in der norddeutschen Clubszene, sowie zu diversen Festivalteilnahmen, wie dem „Burning Q“ oder dem „Rock For Animal Rights“.
Die Wege der Musiker trennten sich aber im 2011 und es wurden verschiedene Richtungen eingeschlagen. Ende 2021 besannen sich die zwei Gründungs-Mitglieder Wolfram Burda und Matthias Büsing aber wieder auf ihre alten Stärken und taten sich zusammen. Ohne Umschweife war die alte Magie zurück und es wurde sofort eifrig an neuen Songs gearbeitet. Sehr schnell fand man dann mit Jan Mielke (Drums) die perfekte Ergänzung, so dass nun die Zeichen sprichwörtlich wieder auf Sturm stehen!
https://wichitafalls-metal.de/
https://www.facebook.com/WichitaFallsMetalOfficial
https://www.youtube.com/channel/UCryjADWkAv9WB_5io1EirZA

20:00 – 21:00 Uhr: Acid Head (Nu Metal) Hamburg

Thomas Madejewski (vcls), Torben Burmeister (gtr), Robin de Winter (bss), Tobias Kohl (drms)

Düster, poetisch, hart - Gegensätze, die sich anziehen und die Acid Head aus Hamburg zu einem einzigartigen musikalischen Genremix vereinen. Die Vier-Mann-Combo überzeugt mit Spielfreude und brachialer Live-Show, die finsterer und hypnotisierender nicht sein könnte. So hat sich die Band im Norden Deutschlands schon einen Namen gemacht und sich durch diverse Clubs gespielt. Mit Torben Burmeister an der Gitarre, Tobias Kohl an den Drums, Robin de Winter am Bass und Thomas Madejewski als Stimme und Poet haben sich erfahrene, leidenschaftliche Musiker mit einem Ziel gefunden: Dem Zuhörer eine unvergessliche Unterhaltung zu bieten. Mit der Mischung aus harten, melodischen Riffs und tiefgründigen, deutschen Texten ist Acid Head eine Band, die erst Live ihr volles Potential ausspielen kann.
Begeisterte Pressestimmen geben Acid Head in ihrer Arbeit recht.
https://www.acid-head.de/
https://www.facebook.com/acidheadmusic
https://www.youtube.com/channel/UCjj0ONki4rAiMhRDsbBNefw


21:15 – 22:15 Uhr: Torture Pit (Death Metal) Berlin

Lars (vcls), Adrian (gtr/bckvcls), Dennis (bss), Ulf (drms)

Torture Pit is a death metal band from Berlin, Germany and was founded in 2007. We are now on the best way to maintain a steady 6-years release cycle since 2009. Back then there were a several gigs with changing positions on the instruments. Dennis joined the three founding members Ulf, Adrian and Lars as a bass player in 2010.
A few gigs later Torture Pit was invited to play at Metal Days 2014 and we did. Further milestones include multiple times support for Illdisposed (DK) as well as Cripper (DE) and Uada (US).
Starting in 2014 there were several years of lineup changes until in 2016 Torture Pit reunited to how it is now.
https://torturepit.com/
https://www.facebook.com/torturepit/
https://www.youtube.com/channel/UCd0fSeryVFIqGlOfmtAX_mw

22:30 – 23:30 Uhr: Clear Sky Nailstorm (Melodic Thrash Metal) Bremen

Thomas (vcls/gtr), Jojo (gtr), Alex (bss), Oliver (drms)

Good friendly violent fun – the hanseatic way, always straight ahead!
Der seit 2008 aktive Vierer lässt auf seinem neuen Output keinen Stein auf dem anderen.
Hier wird abwechslungsreicher Thrash-Metal serviert, veredelt mit Zutaten aus der Bay Area und dem Ruhrpott, ohne dabei seine klare eigene Note zu verlieren.
Zusätzlich gewürzt mit einer Prise verschiedener Metal-Genres abseits des Thrash entstand so ein unwiderstehlicher Bastard aus alter und neuer Schule.
Wütende Vocals, sägende Riffs und rasante Soli bilden mit dem treibenden Power-Fundament aus Bass und Drums einen kurzweiligen Trip in eine Welt voll sozialer Missstände und menschlicher Abgründe.
Clear Sky Nailstorm nehmen hierbei kein Blatt vor den Mund und halten der heutigen Gesellschaft den Spiegel vor.
Aufgenommen, produziert und gemastert wurde erneut im Gernhart-Studio in Troisdorf unter der Regie von Martin Buchwalter, der auch schon Bands wie Destruction, Tankard, Accuser, Suidakra und Reactory mächtigen Sound verpasste.
Nach der Debüt-EP „Marching Through Darkness“ (2012) sowie den Alben „Clear Sky Nailstorm“ (2014) und „The Inner Abyss“ (2016) liefern Clear Sky Nailstorm mit „The Deep Dark Black“ (2020) erneut ordentlich ab, sind dabei angriffslustiger als je zuvor und bringen mit mächtig Attacke die Boxen zum Beben.
http://www.clearskynailstorm.de/
https://www.facebook.com/clearskynailstorm/
https://www.youtube.com/user/ClearSkyNailstorm

23:45 – 00:45 Uhr: Witticism (Black Metal/Death Metal) Mainz

Stefan Zenkert (vcls/gtr), Feliks Weber (drms/synth), Valery Engelhardt (vcls/gtr)
WITTICISM (a.k.a. German Death Metal Platoon) was founded in 2004 in Ilmenau, Germany by Stefan Zenkert, Feliks Weber and Valery Engelhardt. Throughout the years they shared the stage with bands like HEAVEN SHALL BURN, ILLDISPOSED, LAY DOWN ROTTEN, Drone and many many more. Hardened in battle and grim experiences during the (almost) 2 decades the platoon is still spearheaded by this dedicated three men task force.
After a brief break the GERMAN DEATH METAL PLATOON is finally back on full duty as „Once Upon A War“ has been released in August 2022.
WITTICISM’s HQ is currently located in the general vicinity of Cologne, Germany. However, THE PLATOON has established various COPs across Germany for maximum effect. Hence, we’re always able to deploy and strike from the most ideal location.
http://www.witticism.de/
www.facebook.com/witticism.band
www.youtube.com/user/WitticismBand

Samstag, 04.11.2023


18:00 – 18:45 Uhr: Rockwark (HardRock op Platt) Bremen

Karin Dittmers (vcls), Andreas Gemballa Martin Olding (gtr) und Benny Rossmann

Hardrock op Platt - geiht dat?
Un wo dat gohn deit!
ROCKWARK mokt genau dat un wiest, dat PLATT mehr is, as norddüütsche Kommodigkeit.
PLATT kann ok mol lue ween!
För us is von Belang, dat PLATT einfach dor is – överall. Wi mookt kein' plattdüütsche Musik, wi mokt Hardrock mit plattdüütsche Texten, ganz so, as wi ok to Huus snacken doot. In use Modersprok, ohn den sonst so gebüklichen tradischonell – folkloristischen Anstreek.
ROCKWARK - Rock-Crossover op Platt mit deepe Gitarren un knallige Riffs.
DAT GEIHT!
https://www.rockwark.de/
https://www.facebook.com/RockwarkBand/


19:00 – 19:45 Uhr: Source of Rage (Metal) Sarstedt/Hannover

Marko Krause (vcls), Oliver Roffmann (gtr), Thilo Krause (bss/gtr), Riko Krause (drms)

Melodic Groove Metal, was will man mehr? Source of Rage aus der Region Hildesheim stehen genau hierfür. Für tanzbaren Nackenbruch samt der nötigen technischen Finesse und griffigen Melodien – eben das, was bei einem Kaltgetränk Feierlaune sowie Emotionen überschwappen lässt.
Oliver Roffmann und die drei Brüder Marko, Thilo und Riko Krause ergänzen sich passgenau. So entstanden 2015 die EP antagonize und zwei Jahre später das Debütalbum Realise the Scope, welches im Institut für Wohlklangforschung in Hannover aufgenommen wurde. Es geht um Reibung, Aggressionen, verschiedene Denkansätze und daraus resultierende positive Energie. Dieser Mix bescherte Source of Rage 2019 den Gewinn des Deutschlandfinales des Wacken Open Air Metal Battles. Neben dem Wacken Open Air und dem D**g Open Air wurden zahlreiche kleinere und größere Festivalgigs absolviert und dabei mit Größen wie Kataklysm, Alestorm, Insomnium und vielen weiteren namhaften Bands die Bühne geteilt. Es wurden internationale Live-Erfahrungen gesammelt und mehrere Musik- und Livevideos zu Songs vom aktuellen Album veröffentlicht.
2021 markiert mit der Veröffentlichung der ersten Video-Single des noch unbetitelten neuen Albums den nächsten wichtigen Schritt für Source of Rage. Aware wurde von dem weltweit renommierten Produzenten Lasse Lammert in dessen LSD-Studios in Lübeck aufgenommen und produziert. Die Songs des neuen Albums zeigen sich ausgereifter. Sie sind mit der Absicht versehen, das eigene Subgenre weiter zu etablieren und sich mit dem eigenen Sound sowie auch den inhaltlichen Themen der Songs ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten, dass es erlaubt, aus der großen Masse an guten modernen Metal-Bands herauszustechen.
https://www.sourceofrage.de/
https://www.facebook.com/sourceofrage/
https://www.backstagepro.de/sourceofrage

20:00 – 21:00 Uhr: Ländphil (HardRock/Heavy Metal) Bremen
Dennis (vcls/gtr), Tim (bss/bckvcls), Jannik (drms)
Man könnte Ländphil als eine Band wie eine Eckkneipe beschreiben – von außen ganz
schön dreckig, aber wenn man erstmal da ist, ganz charmant… und Bier gibt es bei Jungs auch.
Drei Freunde aus Kindheitstagen frönen gemeinsam dem Rock n‘ Roll, der klassisch, laut und ohne Schnick Schnack daherkommt. Die englischen Texte erzählen zumeist vom feuchtfröhlichen Nachtleben und werden von eingängigen, dreckigen Gitarrenriffs begleitet.
https://www.facebook.com/Laendphil
https://www.instagram.com/laendphil_band/
https://www.youtube.com/

21:15 – 22:15 Uhr: Unchained Horizon (Heavy Metal) Wilhelmshaven

Sascha (vcls/ gtr), André (gtr), Christian (gtr), Andreas (bss/ bckvcls), Arne (drms)
Unchained Horizon, die mittlerweile wohl bekannteste klassische Metalband aus dem Nordwesten Deutschlands, ist bereit, die Bühnen beben zu lassen.
Gegründet 2009 direkt an der Küste in Wilhelmshaven, hat sich die Band über die Jahre den Ruf einer unschlagbaren Liveband hart erarbeitet. Überschwängliche Reviews und Kritiken sowie Interviews in
den nationalen und internationalen Szenemagazinen (Deaf Forever, Rockhard, Metal Hammer, Time For Metal, Stormbringer) und Konzerte mit u.a. Night Demon, Brainstorm, Screamer, Assassin, Holy Moses oder Victory zeigen die über die letzten Jahre stetig gewachsene Relevanz in der Metalszene. Unchained Horizon gehört zum Norden und der Norden zu Unchained Horizon.
Die Band unterzeichnete 2022 einen internationalen Plattenvertrag bei Pure Steel Records und einen nicht-exklusiven Bookingdeal bei Redlion Music im gleichen Jahr.
https://unchained-horizon.com/
https://www.facebook.com/UnchainedHorizon
https://www.youtube.com/user/UnchainedHorizonTV

22:30 – 23:30 Uhr: Velvet Viper (Dramatic Metal) Hamburg

Jutta Weinhold (vcls), Holger Marx (gtr/vcls), Johannes Horas Möllers (bss/vcls), Micha Fromm (drms)
Velvet Viper stehen für energiegeladenen, schweren und atmosphärischen Heavy Rock mit charismatischem und melodischem Gesang. Gegründet wurde die Band von Jutta Weinhold 1990, nachdem ihre bis dahin sehr erfolgreiche Formation Zed Yago auseinandergebrochen war. Nach zwei Alben („Velvet Viper“ 1990 und „Fourth Quest for Fantasy“ 1992) lag die Band längere Zeit auf Eis.
2015 begannen mit Gitarrist Holger Marx die Arbeiten am Comeback-Album „Respice Finem“ (erschienen 2018 über GMR Music), das in zahlreichen Magazinen und Organen der Metal-Szene beste Reaktionen bekam, auch erfolgreich auf die Bühne gebracht wurde und die Band 2019 unter anderem auf das Headbanger’s Open Air und das Wacken Open Air geführt hat, wo sie überaus positivaufgenommen wurde.
2019 folgte das zweite Album der neuen Band-Ära mit dem Titel „The Pale Man is holding a broken Heart“, das über Massacre Records erschienen ist. Die Touraktivitäten zu diesem Album wurden durch die Corona-Pandemie unterbrochen, so dass die Band stattdessen viel Zeit in das neueste Album investieren konnte, das 2021 unter dem Titel „Cosmic Healer“ ebenfalls über Massacre Records veröffentlicht wurde und sehr wohlwollend bis begeistert in der Szene aufgenommen wurde.
Das Songwriting-Team Jutta Weinhold / Holger Marx hat seinen Stil nach zahlreichen gemeinsamen Konzerten noch besser auf den Punkt gebracht und zugleich mit mehreren Uptempo-Nummern den Bogen zum ersten Velvet-Viper-Album von 1990 geschlagen. Die Band hat „Cosmic Healer“ gemeinsam im gut belüfteten Studio eingespielt und selbst produziert. Den Mix hat Ralf Basten
übernommen, der bereits das legendäre Debütalbum von Zed Yago soundtechnisch veredelt hatte. So sind 10 mitreißende Epic-Metal-Stampfer entstanden, die auf jeder Konzertbühne die klassische Metal-Atmosphäre heraufbeschwören können.
Im Juli 2023 veröffentlichte Massacre Records das neue Album „Nothing Comepares To Metal“
https://www.velvet-viper.net/
https://www.facebook.com/people/Velvet-Viper-/100071062088859/
https://www.youtube.com/watch?v=5VqYoThtnnM

23:45 – 00:45 Uhr: Squealer (Power -Metal) Schwalmstadt/Hessen

Sebastian Werner (vcls), Lars Döring (gtr), Michael Schiel (gtr), Manuel Rot (bss),
Peter Schäfer (drms)
Angefangen in den 1980er Jahren als reine Power Metal-Band klassischer Machart hat sich bei Squealer aus Nordhessen seitdem viel getan und verändert.
So verschmelzen heute viele (Metal-)Elemente in der Musik von Squealer und über die Jahre hinweg ergab sich so ein einzigartiger und abwechslungsreicher Mix aus melodischem Thrash Metal (welcher mittlerweile die Basis für einen jeden Squealer-Song liefert), groovigem Rock und natürlich nach wie vor Heavy-, Speed- und Power Metal-Einflüssen.
Nach acht Studioalben und vielen „Hochs“ wie den großen Sommerfestivals, Supportgigs mit Motörhead, Rage, Blind Guardian u.v.a., 5-stelligen Verkaufszahlen der Scheibe Under The Cross und einer Tour mit ihren Helden von Judas Priest, gab es auch nicht wenige Tiefen im Hause Squealer. Eine der größten Niederlagen war sicherlich der Unfalltod von Sänger und Gründungsmitglied Andreas „Henner“ Allendörfer im Jahr 2005.
Nach einer wütenden, sehr aggressiven Scheibe (Confrontation Street – 2006), welche mit Gus Chambers (Grip Inc.) an den Vocals aufgenommen wurde, fanden Squealer erst in 2008 mit The Circle Shuts wieder ihren roten Faden. Zahlreiche Besetzungswechsel machten es der Band aber fast unmöglich professionell weiter zu arbeiten. So lagen Squealer eine Zeit lang auf Eis, um entweder mit dem passenden Line Up wieder richtig anzugreifen, oder eben nur sehr sporadisch in kleinerem Rahmen zu musizieren.
Anno 2015 ist diese Durststrecke endlich überwunden und die Band meldet sich mit einem sympathischen und ultrastarken Line-Up zurück. Diverse Testgigs mit der neuen Besetzung in 2014 bestätigten, dass Squealer das Publikum mit einer sehr abwechslungsreichen und energiegeladenen Live-Show mehr denn je begeistern konnten und mit dieser Bestätigung stehen nun alle Zeichen wieder auf Sturm. Auch außerhalb Deutschlands stehen Squealer wieder auf der Bühne, sogar in internationalen Gewässern, denn die Hessen stechen in See und sind Teil des Billings der 70,000 Tons of Metal 2016.Im Februar 2018 erscheint mit „Behind Closed Doors“ das lang erwartete neue Album, das mit darauffolgenden Konzerten in Deutschland, Polen, und Belgien die Jahre 2018 und 2019 für Squealer bestimmt. Bereits im Jahr 2019 beginnt das Songwriting für das Nachfolgealbum „Insanity“, das Mitten in der COVID-Zwangspause im Dezember 2020 veröffentlicht wird. Als Gastmusiker sind hierauf Bernhard Weiss (Axxis), Zak Stevens (Circle II Circle, ex-Savatage) und Gitarrist Roland Grapow (Masterplan, ex-Helloween) zu hören.
https://www.squealer.de/
https://www.facebook.com/SquealerOfficial
https://squealer.bandcamp.com/

KOMPAKT UND KOMPLETT - ALLE INFOS ZUM  13. BREMER METAL FESTIVALWelcome Metalheads!03.11.23 - 1. Festival-Tag:Einlass 17...
23/09/2023

KOMPAKT UND KOMPLETT - ALLE INFOS ZUM 13. BREMER METAL FESTIVAL

Welcome Metalheads!

03.11.23 - 1. Festival-Tag:
Einlass 17:00 Uhr / Beginn 18:00 Uhr
Vorverkauf 12.- € / Abendkasse 15.- €

04.11.23 - 2. Festival-Tag:
Einlass 17:00 Uhr / Beginn 18:00 Uhr
Vorverkauf 12.- € / Abendkasse 15.- €

Freitag, 03.11.23

18:00 – 18:45 Uhr: GVLA (Black Metal) Bremen

Formed in 2019 by Filious and Hellzabet GVLA is a black metal duo from the northern
German city Bremen.
Originally from Mexico and Portugal they met within the Punk/Metal scene at local DIY
shows. In the midst of the pandemic in the beginning of 2020, the band made their
first live appearance at “Kultur im Bunker“ in Bremen. The pair embraces the aesthetics
and sound of 90’s black metal as well as well the attitude of nihilism as the fundament of
their craft.
They have realeased two Albums until now „Gvla“ July 2021 and „Ira“ December 2022.
Both digitally and physical released in the form of Cds and Cassettes.
“GVLA is an experiment of cavernous compositions with atmospheric textures, and
a layer of doomness. Recorded at the “Caverna”, a decrepit, squatted, selfrestored,
hand-locked room in an old house in the city center. The somber vocals of Filious echo
ancient rituals of the Aztec blended with praises for lust, debauchery and prays to the
gods of metal.” [Anonymous]
https://www.facebook.com/GVLA-104223057783227
https://gvla.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/channel/UCcBLboJxP1tZkMf0qhdnMyw

19:00 – 19:45 Uhr: Wichita Falls (Melodic Thrash Metal) Nordholz

Wolfram Burda (vcls/kbrds), Matthias "Matze" Büsing (gtr), Jan Mielcke (drms)

Der Grundstein von WICHITA FALLS wurde bereits im Jahre 2006 gelegt.
Unter dem Namen Category V nahm die im Cuxland ansässige Band in Eigenregie das Album
„Enter The Tornado“ auf.
Aufsetzend auf dem bereits vorhandenen Songmaterial wurde der individuelle Stil von WICHITA FALLS weiterentwickelt: moderner, melodischer Thrash-Metal, der aber nie die Wurzeln des Genres vergisst. Nach der Umbenennung erschien im April 2009 das Album „Landfall“. Dieses wurde unter der Regie von Lasse Lammert in dem renommierten LSD-Studio in Lübeck aufgenommen. Damit stießen WICHITA FALLS in neue, professionelle Regionen vor. Die Rezensionen waren einhellig positiv und die Band konnte sich mit diesem Werk im Gepäck auch endlich einem breiteren Publikum präsentieren. So kam es zu zahlreichen Auftritten in der norddeutschen Clubszene, sowie zu diversen Festivalteilnahmen, wie dem „Burning Q“ oder dem „Rock For Animal Rights“.
Die Wege der Musiker trennten sich aber im 2011 und es wurden verschiedene Richtungen eingeschlagen. Ende 2021 besannen sich die zwei Gründungs-Mitglieder Wolfram Burda und Matthias Büsing aber wieder auf ihre alten Stärken und taten sich zusammen. Ohne Umschweife war die alte Magie zurück und es wurde sofort eifrig an neuen Songs gearbeitet. Sehr schnell fand man dann mit Jan Mielke (Drums) die perfekte Ergänzung, so dass nun die Zeichen sprichwörtlich wieder auf Sturm stehen!
https://wichitafalls-metal.de/
https://www.facebook.com/WichitaFallsMetalOfficial
https://www.youtube.com/channel/UCryjADWkAv9WB_5io1EirZA

20:00 – 21:00 Uhr: Clear Sky Nailstorm (Melodic Thrash Metal) Bremen

Thomas (vcls/gtr), Jojo (gtr), Alex (bss), Oliver (drms)

Good friendly violent fun – the hanseatic way, always straight ahead!
Der seit 2008 aktive Vierer lässt auf seinem neuen Output keinen Stein auf dem anderen.
Hier wird abwechslungsreicher Thrash-Metal serviert, veredelt mit Zutaten aus der Bay Area und dem Ruhrpott, ohne dabei seine klare eigene Note zu verlieren.
Zusätzlich gewürzt mit einer Prise verschiedener Metal-Genres abseits des Thrash entstand so ein unwiderstehlicher Bastard aus alter und neuer Schule.
Wütende Vocals, sägende Riffs und rasante Soli bilden mit dem treibenden Power-Fundament aus Bass und Drums einen kurzweiligen Trip in eine Welt voll sozialer Missstände und menschlicher Abgründe.
Clear Sky Nailstorm nehmen hierbei kein Blatt vor den Mund und halten der heutigen Gesellschaft den Spiegel vor.
Aufgenommen, produziert und gemastert wurde erneut im Gernhart-Studio in Troisdorf unter der Regie von Martin Buchwalter, der auch schon Bands wie Destruction, Tankard, Accuser, Suidakra und Reactory mächtigen Sound verpasste.
Nach der Debüt-EP „Marching Through Darkness“ (2012) sowie den Alben „Clear Sky Nailstorm“ (2014) und „The Inner Abyss“ (2016) liefern Clear Sky Nailstorm mit „The Deep Dark Black“ (2020) erneut ordentlich ab, sind dabei angriffslustiger als je zuvor und bringen mit mächtig Attacke die Boxen zum Beben.
http://www.clearskynailstorm.de/
https://www.facebook.com/clearskynailstorm/
https://www.youtube.com/user/ClearSkyNailstorm

21:15 – 22:15 Uhr: Torture Pit (Death Metal) Berlin

Lars (vcls), Adrian (gtr/bckvcls), Dennis (bss), Ulf (drms)

Torture Pit is a death metal band from Berlin, Germany and was founded in 2007. We are now on the best way to maintain a steady 6-years release cycle since 2009. Back then there were a several gigs with changing positions on the instruments. Dennis joined the three founding members Ulf, Adrian and Lars as a bass player in 2010.
A few gigs later Torture Pit was invited to play at Metal Days 2014 and we did. Further milestones include multiple times support for Illdisposed (DK) as well as Cripper (DE) and Uada (US).
Starting in 2014 there were several years of lineup changes until in 2016 Torture Pit reunited to how it is now.
https://torturepit.com/
https://www.facebook.com/torturepit/
https://www.youtube.com/channel/UCd0fSeryVFIqGlOfmtAX_mw

22:30 – 23:30 Uhr: Mind Patrol (Dystopian Thrash Metal) Luzern/Schweiz

Yves (vcls), Christian (gtr), Leonie (gtr), Fäbu (bss), Mat (drms)

Swiss Thrash band MIND PATROL unleashed their sizzling hot second album Feb. 18th 2022 celebrating the arrival of a dystopian future!
The Corona crisis stopped further activities in the tracks und the band decided to use the time off in 2020 to record their new album "Milking The Masses" with Toni Watzinger as producer at Music Passion Studio in Biel, Switzerland. Four single releases between 2020 and 2022 bridged the time inbetween albums and helped to consolidate the Metal fan base with four powerful videos which accompanied the singles "Liars To Impale" (2020) followed by "Hell On Earth" (spring 2021), "Habits Over Ethics" (fall 2021) and "S.O.S. (spring 2022).
The album "Milking The Masses" shows MIND PATROL in their prime presenting powerful thrash metal with catchy hooklines and progressive influences.
The lyrics are a mirror of scary times where the old system we have been living under is shaken to its core. The album adresses the dystopian tendencies we are all facing now, threatening a future of digital slavery modeled on the chinese way of people control. The album cover art of "Milking The Masses" reflects this and S.O.S., the pre-album release single, delivers a visual punch showing people chained like farm animals and connected to tubes and other high tech atrocities,aptly visualising a horrifying future.
With "Milking The Masses", MIND PATROL have come to stay, and as regular live shows are possible again the five Swiss will blow your head off live!
https://www.mindpatrol.ch/
https://www.facebook.com/mindpatrolofficial/

23:45 – 00:45 Uhr: Witticism (Black Metal/Death Metal) Mainz

Stefan Zenkert (vcls/gtr), Feliks Weber (drms/synth), Valery Engelhardt (vcls/gtr)
WITTICISM (a.k.a. German Death Metal Platoon) was founded in 2004 in Ilmenau, Germany by Stefan Zenkert, Feliks Weber and Valery Engelhardt. Throughout the years they shared the stage with bands like HEAVEN SHALL BURN, ILLDISPOSED, LAY DOWN ROTTEN, Drone and many many more. Hardened in battle and grim experiences during the (almost) 2 decades the platoon is still spearheaded by this dedicated three men task force.
After a brief break the GERMAN DEATH METAL PLATOON is finally back on full duty as „Once Upon A War“ has been released in August 2022.
WITTICISM’s HQ is currently located in the general vicinity of Cologne, Germany. However, THE PLATOON has established various COPs across Germany for maximum effect. Hence, we’re always able to deploy and strike from the most ideal location.
http://www.witticism.de/
WITTICISM
www.youtube.com/user/WitticismBand

Samstag, 04.11.2023


18:00 – 18:45 Uhr: Rockwark (HardRock op Platt) Bremen

Karin Dittmers (vcls), Andreas Gemballa Martin Olding (gtr) und Benny Rossmann

Hardrock op Platt - geiht dat?
Un wo dat gohn deit!
ROCKWARK mokt genau dat un wiest, dat PLATT mehr is, as norddüütsche Kommodigkeit.
PLATT kann ok mol lue ween!
För us is von Belang, dat PLATT einfach dor is – överall. Wi mookt kein' plattdüütsche Musik, wi mokt Hardrock mit plattdüütsche Texten, ganz so, as wi ok to Huus snacken doot. In use Modersprok, ohn den sonst so gebüklichen tradischonell – folkloristischen Anstreek.
ROCKWARK - Rock-Crossover op Platt mit deepe Gitarren un knallige Riffs.
DAT GEIHT!
https://www.rockwark.de/
https://www.facebook.com/RockwarkBand/


19:00 – 19:45 Uhr: Source of Rage (Metal) Sarstedt/Hannover

Marko Krause (vcls), Oliver Roffmann (gtr), Thilo Krause (bss/gtr), Riko Krause (drms)

Melodic Groove Metal, was will man mehr? Source of Rage aus der Region Hildesheim stehen genau hierfür. Für tanzbaren Nackenbruch samt der nötigen technischen Finesse und griffigen Melodien – eben das, was bei einem Kaltgetränk Feierlaune sowie Emotionen überschwappen lässt.
Oliver Roffmann und die drei Brüder Marko, Thilo und Riko Krause ergänzen sich passgenau. So entstanden 2015 die EP antagonize und zwei Jahre später das Debütalbum Realise the Scope, welches im Institut für Wohlklangforschung in Hannover aufgenommen wurde. Es geht um Reibung, Aggressionen, verschiedene Denkansätze und daraus resultierende positive Energie. Dieser Mix bescherte Source of Rage 2019 den Gewinn des Deutschlandfinales des Wacken Open Air Metal Battles. Neben dem Wacken Open Air und dem D**g Open Air wurden zahlreiche kleinere und größere Festivalgigs absolviert und dabei mit Größen wie Kataklysm, Alestorm, Insomnium und vielen weiteren namhaften Bands die Bühne geteilt. Es wurden internationale Live-Erfahrungen gesammelt und mehrere Musik- und Livevideos zu Songs vom aktuellen Album veröffentlicht.
2021 markiert mit der Veröffentlichung der ersten Video-Single des noch unbetitelten neuen Albums den nächsten wichtigen Schritt für Source of Rage. Aware wurde von dem weltweit renommierten Produzenten Lasse Lammert in dessen LSD-Studios in Lübeck aufgenommen und produziert. Die Songs des neuen Albums zeigen sich ausgereifter. Sie sind mit der Absicht versehen, das eigene Subgenre weiter zu etablieren und sich mit dem eigenen Sound sowie auch den inhaltlichen Themen der Songs ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten, dass es erlaubt, aus der großen Masse an guten modernen Metal-Bands herauszustechen.
https://www.sourceofrage.de/
https://www.facebook.com/sourceofrage/
https://www.backstagepro.de/sourceofrage

20:00 – 21:00 Uhr: Ländphil (HardRock/Heavy Metal) Bremen
Dennis (vcls/gtr), Tim (bss/bckvcls), Jannik (drms)
Man könnte Ländphil als eine Band wie eine Eckkneipe beschreiben – von außen ganz
schön dreckig, aber wenn man erstmal da ist, ganz charmant… und Bier gibt es bei Jungs auch.
Drei Freunde aus Kindheitstagen frönen gemeinsam dem Rock n‘ Roll, der klassisch, laut und ohne Schnick Schnack daherkommt. Die englischen Texte erzählen zumeist vom feuchtfröhlichen Nachtleben und werden von eingängigen, dreckigen Gitarrenriffs begleitet.
https://www.facebook.com/Laendphil
https://www.instagram.com/laendphil_band/
https://www.youtube.com/

21:15 – 22:15 Uhr: Unchained Horizon (Heavy Metal) Wilhelmshaven

Sascha (vcls/ gtr), André (gtr), Christian (gtr), Andreas (bss/ bckvcls), Arne (drms)
Unchained Horizon, die mittlerweile wohl bekannteste klassische Metalband aus dem Nordwesten Deutschlands, ist bereit, die Bühnen beben zu lassen.
Gegründet 2009 direkt an der Küste in Wilhelmshaven, hat sich die Band über die Jahre den Ruf einer unschlagbaren Liveband hart erarbeitet. Überschwängliche Reviews und Kritiken sowie Interviews in
den nationalen und internationalen Szenemagazinen (Deaf Forever, Rockhard, Metal Hammer, Time For Metal, Stormbringer) und Konzerte mit u.a. Night Demon, Brainstorm, Screamer, Assassin, Holy Moses oder Victory zeigen die über die letzten Jahre stetig gewachsene Relevanz in der Metalszene. Unchained Horizon gehört zum Norden und der Norden zu Unchained Horizon.
Die Band unterzeichnete 2022 einen internationalen Plattenvertrag bei Pure Steel Records und einen nicht-exklusiven Bookingdeal bei Redlion Music im gleichen Jahr.
https://unchained-horizon.com/
https://www.facebook.com/UnchainedHorizon
https://www.youtube.com/user/UnchainedHorizonTV

22:30 – 23:30 Uhr: Velvet Viper (Dramatic Metal) Hamburg

Jutta Weinhold (vcls), Holger Marx (gtr/vcls), Johannes Horas Möllers (bss/vcls), Micha Fromm (drms)
VELVET VIPER
…… is an enchanted princess!
Why?
Far back in time in the Egyptian era. The last Pharaoh Cleopatra went to the river Nile to catch a few vipers. She didn`t want to live any more. She wanted to commit su***de to die in fast way. Dead set on doing so she put the snake box into her vault built of hundreds of stones. All the serpents bit her to death but only one didn`t. This viper took the crown from Cleopatra’s brow and put it on his tiny head. It took her several days to dig herself through the cold stone grave into the light and into freedom.
https://www.velvet-viper.net/
https://www.facebook.com/people/Velvet-Viper-/100071062088859/
https://www.youtube.com/watch?v=5VqYoThtnnM

23:45 – 00:45 Uhr: Squealer (Power -Metal) Schwalmstadt/Hessen

Sebastian Werner (vcls), Lars Döring (gtr), Michael Schiel (gtr), Manuel Rot (bss),
Peter Schäfer (drms)
Angefangen in den 1980er Jahren als reine Power Metal-Band klassischer Machart hat sich bei Squealer aus Nordhessen seitdem viel getan und verändert.
So verschmelzen heute viele (Metal-)Elemente in der Musik von Squealer und über die Jahre hinweg ergab sich so ein einzigartiger und abwechslungsreicher Mix aus melodischem Thrash Metal (welcher mittlerweile die Basis für einen jeden Squealer-Song liefert), groovigem Rock und natürlich nach wie vor Heavy-, Speed- und Power Metal-Einflüssen.
Nach acht Studioalben und vielen „Hochs“ wie den großen Sommerfestivals, Supportgigs mit Motörhead, Rage, Blind Guardian u.v.a., 5-stelligen Verkaufszahlen der Scheibe Under The Cross und einer Tour mit ihren Helden von Judas Priest, gab es auch nicht wenige Tiefen im Hause Squealer. Eine der größten Niederlagen war sicherlich der Unfalltod von Sänger und Gründungsmitglied Andreas „Henner“ Allendörfer im Jahr 2005.
Nach einer wütenden, sehr aggressiven Scheibe (Confrontation Street – 2006), welche mit Gus Chambers (Grip Inc.) an den Vocals aufgenommen wurde, fanden Squealer erst in 2008 mit The Circle Shuts wieder ihren roten Faden. Zahlreiche Besetzungswechsel machten es der Band aber fast unmöglich professionell weiter zu arbeiten. So lagen Squealer eine Zeit lang auf Eis, um entweder mit dem passenden Line Up wieder richtig anzugreifen, oder eben nur sehr sporadisch in kleinerem Rahmen zu musizieren.
Anno 2015 ist diese Durststrecke endlich überwunden und die Band meldet sich mit einem sympathischen und ultrastarken Line-Up zurück. Diverse Testgigs mit der neuen Besetzung in 2014 bestätigten, dass Squealer das Publikum mit einer sehr abwechslungsreichen und energiegeladenen Live-Show mehr denn je begeistern konnten und mit dieser Bestätigung stehen nun alle Zeichen wieder auf Sturm. Auch außerhalb Deutschlands stehen Squealer wieder auf der Bühne, sogar in internationalen Gewässern, denn die Hessen stechen in See und sind Teil des Billings der 70,000 Tons of Metal 2016.Im Februar 2018 erscheint mit „Behind Closed Doors“ das lang erwartete neue Album, das mit darauffolgenden Konzerten in Deutschland, Polen, und Belgien die Jahre 2018 und 2019 für Squealer bestimmt. Bereits im Jahr 2019 beginnt das Songwriting für das Nachfolgealbum „Insanity“, das Mitten in der COVID-Zwangspause im Dezember 2020 veröffentlicht wird. Als Gastmusiker sind hierauf Bernhard Weiss (Axxis), Zak Stevens (Circle II Circle, ex-Savatage) und Gitarrist Roland Grapow (Masterplan, ex-Helloween) zu hören.
https://www.squealer.de/
https://www.facebook.com/SquealerOfficial
https://squealer.bandcamp.com/

Adresse

Hankenstraße 18
Bremen
28195

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 17:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Bremer Metal Festival erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Bremer Metal Festival senden:

Videos

Teilen

Kunst & Unterhaltung in der Nähe