Schwankhalle

Schwankhalle Die Schwankhalle ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste in der Seit August 2022 wird das Haus von Anna K.
(18)

Die Schwankhalle ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste in der Bremer Neustadt. Becker, Rahel Häseler und Katrin Hylla geleitet. Die Schwankhalle präsentiert die Vielfalt der darstellenden Künste. Aktuelle Positionen aus Performance, Theater, Tanz, Musiktheater und verwandten künstlerischen Formen kommen hier in Eigenproduktionen, in Arbeiten lokaler Künstler*inn

en, sowie in nationalen und internationalen Gastspielen und Koproduktionen auf die Bühne. Auch Konzerte, Diskursveranstaltungen und andere Versammlungsformen sind Teil des Programms – vom Bootsballett auf dem Werdersee bis zum Nachbarschafts-Chor. Dabei schwärmt die Schwankhalle auch immer wieder an andere Orte aus und entwickelt Formate für verschiedene Räume in der Stadt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Performances und Theaterstücken mit und für Kinder und Jugendliche. Generationsübergreifende Aufführungsformate und familien*freundliche Angebote sind Bestandteil des Spielplans. Die Schwankhalle steht für das Spielen, für neu gedachte Versammlungsformen, für Begegnungen aller Art und nicht zuletzt: Für Vergnügen und Überraschungen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

The Schwankhalle is a performance and production venue for the independent performing arts located in Bremen’s Neustadt that has been under the direction of Anna K. Becker, Rahel Häseler and Katrin Hylla since August 2022. The Schwankhalle showcases the diversity of performing arts. Current productions from the fields of performance, theater, dance, music theater, and related art forms are staged here as in-house productions, works by local artists, as well as national and international guest performances and co-productions. The program also includes concerts, discursive events and other forms of assembly—from the boat ballet on the Werdersee to the neighborhood choir. The Schwankhalle repeatedly fans out to other places and develops formats for various spaces in the city. A further focus is on the development of performances and plays with and for children and youths. Cross-generational performance formats and family-friendly offers also belong to the program. The Schwankhalle stands for playing, for conceiving new forms of gathering, for encounters of all kinds, and not least: for fun and surprises!

Erwischt – der Schnee ist gephotoshoppt. Macht's Euch trotz Regenwetter gemütlich, habt eine erholsame Zeit und kommt gu...
21/12/2023

Erwischt – der Schnee ist gephotoshoppt. Macht's Euch trotz Regenwetter gemütlich, habt eine erholsame Zeit und kommt gut rüber ins neue Jahr! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen ab dem 16. Januar und verabschieden uns in eine kleine Winterpause. 🌧💛

📢 Unterstützung für die Geschäftsführung gesucht! 📢Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, idealerweise zum 1.2.2024, ...
14/12/2023

📢 Unterstützung für die Geschäftsführung gesucht! 📢

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, idealerweise zum 1.2.2024, eine Person zur Unterstützung im Bereich Finanzen und Verwaltung als Krankheitsvertretung. Umfang: 20-25 Stunden pro Woche, Vergütung auf Honorarbasis. Die Zusammenarbeit ist befristet bis zum 31.07.24. Eine Verlängerung ist eventuell möglich. Bewerbungsfrist: Fr 5.1.2024

Alle Infos zum Job: https://www.schwankhalle.de/de/haus/jobs

It‘s that time of the year again! Am So 17.12. von 12:00–16:00 werden unsere Säle und das Foyer wieder zum Umschlag­plat...
11/12/2023

It‘s that time of the year again! Am So 17.12. von 12:00–16:00 werden unsere Säle und das Foyer wieder zum Umschlag­platz für all die kost­baren Dinge, die kurz vorm Jahres­ende noch schnell ihre Besitzer*innen wechseln wollen. Von Second­ Hand bis DIY, von Klamotte bis Kuchen­gabel, von Schrauben- bis Vinyl­sammlung, von Kunst bis Kitsch. Das Siebdruckkollektiv DruckiZucki (ehemals 3B) ist wieder an Bord und wird gekaufte/ mitgebrachte Textilien vor Ort bedrucken. Kuchen, Snacks & Glühwein gibt's natürlich auch.

Unsere Stände sind alle ausgebucht und die Anmeldung bereits geschlossen.

Morgen! Anachronism 12 586 269 025 mit , ,  & DJ-Set von@jeanne.d.art_kunstgedoens aka Muckef**k. Tickets wie immer 5 € ...
11/12/2023

Morgen! Anachronism 12 586 269 025 mit , , & DJ-Set [email protected]_kunstgedoens aka Muckef**k.
Tickets wie immer 5 € (nur Abendkasse) – Drinks & Musik ab 19:00, Konzertbeginn 20:00.

Es ist wieder so weit: Das jährliche Festival der Musikerinitiative Bremen zeigt, was die Bremer Jazzszene zu bieten hat...
06/12/2023

Es ist wieder so weit: Das jährliche Festival der Musikerinitiative Bremen zeigt, was die Bremer Jazzszene zu bieten hat. Mit Ingen Navn Trio, Kemaca Kinetic, Golden Green, Joern and the Michaels, Mirna Bogdanović Band, Malstrom & vielen weiteren Acts!

Fr 8.12. + Sa 9.12. ab 20:00
Tickets unter www.schwankhalle.de und ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse

Christiane Büchners Film »Family Business« begleitet zwei Familien: In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht...
29/11/2023

Christiane Büchners Film »Family Business« begleitet zwei Familien: In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen. Jowitas Familie wohnt im polnischen Lubin seit Jahren in der Baustelle ihres Hauses. Die Küche fehlt, die Schlaf­zimmer sind noch im Rohbau. Es fehlt an Geld und Jowita braucht dringend Arbeit. Als in Bochum der Mann der 88-jährigen Anne stirbt, müssen ihre Töchter erkennen, dass die Mutter dement wird und nicht länger alleine leben kann. Jowita zieht als Betreuerin bei Anne ein und übernimmt die Aufgabe, die Annes berufs­tätige Töchter nicht leisten können: Rund um die Uhr für die Mutter da zu sein.

»Family Business« portraitiert die beiden Familien, die sich rund um das Wohl von Anne organisieren. Sie tauschen Zeit gegen Lohn und machen so Familie zu einem Arbeits­platz. Ohne simple Zuschreibungen folgt der Film dieser Spur der Ökonomie tief in den Alltag dieser Familien hinein. Wo gibt es Gewinn? Worin besteht der Verlust? Eine Bilanz, die immer mehr von uns früher oder später werden ziehen müssen.

Filmvorstellung am So 3.12. 18:00 im CITY46 – Im Rahmen des Themenschwerpunkts .
Alle Infos & Tickets unter: www.schwankhalle.de/de/klassenarbeit

»What’s classy if you’re rich, but trashy if you’re poor?« In der Installation »Fashionshow: Working Class Daughters« ge...
28/11/2023

»What’s classy if you’re rich, but trashy if you’re poor?«

In der Installation »Fashionshow: Working Class Daughters« geht es um Erfahrungen von Klasse und Klassismus. Karolina Dreit, Kristina Dreit und Anna Trzpis-McLean betrachten Strukturen von Ungleichheit und ihre subtilen Zwänge (wie eine spricht, was eine trägt…). Wie sind Habitus und Geschmack mit der eigenen Lebens­geschichte verwoben? In fiktiven Gesprächen, die so nie statt­gefunden haben, aber hätten statt­finden können, werden biografische, persönliche und strukturelle Dimensionen von Klasse hör- und sichtbar gemacht. Eine Einladung zum gemein­samen Hören auf aus­gebauten Autositzen.

Fr 1.12. und Sa 2.12. jeweils 18:00—22:00
Die Installation läuft im Loop (30 Min.) und ihr könnt jederzeit rein- oder rausgehen.
Der Eintritt ist frei!

»Fashionshow: Working Class Daughters« ist Teil unseres Themenschwerpunkts und wird mit freundlicher Unterstürzung der Arbeitnehmerkammer Bremen realisiert.

Alle Infos zum Thmenschwerpunkt hier: www.schwankhalle.de/de/klassenarbeit

26/11/2023

»Semiotiken der Drecksarbeit« von Nuray Demir – am kommenden Wochenende (Fr 1.12. + Sa 2.12. 20:00) als Teil unseres Themenschwerpunkts »Klassenarbeit«.

Alle Infos & Tickets unter www.schwankhalle.de/de/klassenarbeit

Alle zwei Monate laden wir am Sonntag Nachmittag zu Kaffee, Kuchen und Konzert ins Foyer der Schwankhalle: Kostenlos, ve...
23/11/2023

Alle zwei Monate laden wir am Sonntag Nachmittag zu Kaffee, Kuchen und Konzert ins Foyer der Schwankhalle: Kostenlos, verspielt und kalorien­reich.
In dieser Ausgabe (So 26.11.) lädt Riccardo Castagnola das Publikum auf eine klangliche Wanderung ein. Der Bremer Komponist, Performer und Multimedia-Künstler nimmt verschiedene Instrumente und Objekte unter seine elektro­akustische Lupe und kombiniert bestehende Kompositionen mit freier Improvisation.

Konzertbeginn um 16:00 — Kaffee & Kuchen ab 15:00
Eintritt frei!

Liebe Freund*innen von Harald,von vielen unbemerkt hat sich Harald im August von dieser Welt verabschiedet. Wir wissen n...
16/11/2023

Liebe Freund*innen von Harald,

von vielen unbemerkt hat sich Harald im August von dieser Welt verabschiedet. Wir wissen nicht genau wie, wann und wo er gestorben ist.

Wir werden ihn sehr vermissen und möchten zum Vollmond am 27.11. ein Gedenkfest für alle veranstalten, die ihm auf den Straßen und Plätzen Bremens begegnet sind.

Im Foyer der Schwankhalle und auf dem Peter-Zadek-Platz werden von 18:00-21:00 eine Reihe von Ereignissen stattfinden, von denen wir denken, dass sie Harald gefallen hätten:

Christoph Ogiermann vertont zwei von Haralds Liedern. Vom Turm wird es leuchten. Ein Beitrag von Lukas Zerbst, der mit Harald im letzten Sommer an einer Lichtinstallation ko-laborierte. Im Hof wird ein Feuer angezündet, in dem Ihr ein mitgebrachtes Stöckchen in Gedenken an Harald verbrennen könnt. (Harald sammelte Stöckchen, die von Hunden am Wegrand vergessen wurden.)

Es gibt Espresso und Kuchen. Der ein oder die andere teilt eine Erinnerung an Harald mit uns. Wir freuen uns auf Euch!

Florian Ackermann, Jan van Hasselt, Kathrin Schäfer, Lukas Zerbst und das Team der Schwankhalle

Foto: Jan van Hasselt

.koopmann .barcafe

14/11/2023

Ein Verbrechen ist geschehen. Doch niemand außer dem Kommissar im Ruhestand scheint das verstanden zu haben…

In der multimedialen Lecture Performance »Beweise« präsentieren Jan van Hasselt und Ensemble Aktenfragmente und Notizen, Verhörprotokolle und Tonbandmitschnitte, Tagebucheinträge und Einkaufslisten. In fragmentarischen Film-Szenen tauchen die Schlüsselelemente eines Krimis auf.

Ein Abend zwischen Neo-Noir und Montageroman – mit Live-Musik von Bono Rita (Ogiermann/ Brandt/ van Hasselt).

Premiere 24.11. 20:00
& 25.11. 20:00 + After Show mit Winkhorst Reisen

Alle Infos und Tickets unter:
https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/jan-van-hasselt-beweise

Good News für alle Tanz-Fans mit Kindern, die das erst noch werden wollen! Am kommenden Sonntag 12.11. um 16:00 gibt's e...
06/11/2023

Good News für alle Tanz-Fans mit Kindern, die das erst noch werden wollen! Am kommenden Sonntag 12.11. um 16:00 gibt's eine familien*freundliche Vorstellung von Magali Sander Fett / TanzKollektivBremen »Chorus«.

Das heißt: Parallel zur Vorstellung steht eine kostenlose Kinderbetreuung (ab 3 Jahren) zur Verfügung. Diese findet direkt im Foyer statt und natürlich können die Kids bei Bedarf jederzeit dort abgeholt werden.

Aufgrund Eures Feedbacks haben wir uns entschieden, die Kinderbetreuung ab sofort auch ohne Anmeldung anzubieten. Also kommt auch gern spontan vorbei. Wir bitten Euch aber, mindestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn da zu sein, damit ein entspanntes Ankommen möglich ist.

Wir freuen uns, wenn ihr zahlreich kommt – sagt's auch gerne weiter!

Mehr Infos zum Stück findet ihr hier:
https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/magali-sander-fett-tanzkollektivbremen-chorus

Am 18. und 19. November findet der Selbst-Audiodeskriptions-Workshop „A Wall That is Not There“ bei uns statt. Der Works...
02/11/2023

Am 18. und 19. November findet der Selbst-Audiodeskriptions-Workshop „A Wall That is Not There“ bei uns statt. Der Workshop wird von der sehenden Künstlerin Britt Hatzius und der blinden Tänzerin Krishna Washburn durchgeführt. Krishna wird nicht vor Ort in Bremen sein, sondern digital dazugeschaltet.

Das kostenlose Angebot richtet sich an sehende, blinde und sehbehinderte Menschen jeden Alters, mit und ohne Tanzerfahrung. Die Teilnehmenden sind eingeladen, Tanz und Bewegung von innen heraus erkunden. In Beschreibungen von eigenen Körper-empfindungen und Bewegungen wird dabei jegliches visuelle Verständnis von Tanz außen vor gelassen. Sprache, Stimme, Ton und Bewegung werden spielerisch zu Anleitungen, die von anderen Körpern nach¬empfunden und neu interpretiert werden können.

Im Laufe der zwei Workshoptage werden die Teilnehmenden persönlichen Körpererfahrungen nachgehen, Möglichkeiten untersuchen, ihnen Ausdruck zu verleihen und lernen, sie zu arti-kulieren, um sie so mit der Gruppe teilen zu können.

Anmeldung bis 10.11. unter [email protected] oder 0421-5208070.

Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob ihr eine Begleitperson und/oder einen Assistenzhund mitbringen möchtet – diese sind herzlich willkommen.

Möchtet Ihr für Euren Besuch an der Haltestelle (Linie 4 BSAG, Haltestelle »Schwankhalle«) abgeholt werden? Dann gebt das gerne bei Eurer Anmeldung an.

Am Samstag, den 18.11. wird ein Mittagessen in der Schwankhalle bereitgestellt.

Weitere Infos zum Workshop und den Workshop-Leiterinnen sowie zur Barrierefreiheti findet ihr hier:
https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/britt-hatzius-a-wall-that-is-not-there

Die nächste Tanz-Premiere steht schon in den Startlöchern! Der Opernchor als Gemein­schaft von Individuen fasziniert die...
26/10/2023

Die nächste Tanz-Premiere steht schon in den Startlöchern! Der Opernchor als Gemein­schaft von Individuen fasziniert die Choreografin Magali Sander Fett (TanzKollektivBremen) schon seit langem. In »Chorus« nimmt sie den Chor als Gemein­schaft in den Blick. Wie lässt sich die Erfahrung des gemein­samen Singens auf eine Choreografie übertragen?

Premiere am Fr 10.11., weitere Vorstellungen Sa 11.11. und So 12.11. – am Sonntag inklusive Kinderbetreuung!

Alle Infos & Tickets unter:

Das TanzKollektivBremen begibt sich in »Chorus« auf eine künstlerische Reise in die Welt der Oper. Choreografin Magali Sander Fett nimmt den Chor als Gemeinschaft in den Blick. Niemand darf hier die Stimme über die anderen erheben, denn Harmonie ist das oberste Gebot. Wie funktioniert diese Geme...

Am kommenden Sonntag gibt's endlich eine neue Ausgabe von »Krach mit Sahne«- unserer kostenlosen, verspielten und kalori...
24/10/2023

Am kommenden Sonntag gibt's endlich eine neue Ausgabe von »Krach mit Sahne«-
unserer kostenlosen, verspielten und kalorienreichen Konzertreihe.

Dieses Mal ist das Bremer Mandolinen­orchester zu Gast, das seit 110 Jahren leiden­schaftlich zusammen musiziert. Gespielt wird ein dynamisches Programm – von klassischer Zupf­orchester­literatur bis hin zu neueren Stücken.

Dazu gibt's wie immer Kaffee, Kuchen und reichlich Sahne!
So 29.10. – Konzertbeginn 16:00, Foyer samt Kuchenbuffet bereits ab 15:00 geöffnet.

Am Fr 20.10. feiert Yolanda Morales mit »The Garden« bei uns Premiere. Bereits in ihrer vorherigen Arbeit »The Garden of...
10/10/2023

Am Fr 20.10. feiert Yolanda Morales mit »The Garden« bei uns Premiere. Bereits in ihrer vorherigen Arbeit »The Garden of Falling Sands« beschäftigte sich die in Hamburg lebende, mexikanische Choreografin mit der Cumbia Colombiana – einer Form der lateinamerikanischen Musik, die sich in den 1950er Jahren in der mexikanischen Grenzstadt Monterrey entwickelt hat.

Die Tänze der Cumbia Colombiana mit ihren charakteristischen, verlangsamten Rhythmen werden vorwiegend von marginalisierten Communities praktiziert. Es sind lebendige, traditionsreiche Tänze, die sich stetig verändern und als Identitäts- und Ermächtigungsritual dienen.

Yolanda Morales und Team bringen uns an einen utopischen, magischen Ort: Einen in warmes Licht getauchten Garten, der in die karge, ökologisch und politisch krisenhafte Wüsten-Landschaft Nordmexikos eingebettet ist. Auf dieser Bühne werden die Körper der Performenden selbst zu Elementen der Natur und es entsteht eine Choreografie, die eine konsequent dekolonisierende Haltung einnimmt.

Nach »2666« (2021) und »Horses« (2023) ist »The Garden« die dritte Produktion, die Yolanda Morales in der Schwankhalle zeigt.

Alle Infos & Tickets hier:
https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/yolanda-morales-the-garden

28/09/2023

Am 29. & 30.09 präsentiert Studio Urbanistan auf der Brachfläche im Kornquartier das audiovisuelle Ballettstück BAGGERN über Mutterschaft.

Aufruf zum Ferienworkshop »Das Kindergericht« – der Bildtext aller Slides steht auch in der Bildunterschrift»Das Kinderi...
28/09/2023

Aufruf zum Ferienworkshop »Das Kindergericht« – der Bildtext aller Slides steht auch in der Bildunterschrift

»Das Kindericht« ist ein kostenloses Ferien-Angebot für Kinder und junge Erwachsene (8–21) mit und ohne Behinderung.

Es geht darum, wie (und von wem) eigentlich entschieden wird, was gerecht ist und was ungerecht.

Gemeinsam besuchen wir ein Gerichtsgebäude und lernen echte Fälle kennen. Wir fragen uns: War die Anklage gerecht? War das Urteil gerecht?

Wir spielen Fälle nach und tauschen uns aus. Dabei ist jede Einzelheit wichtig. Und zum Schluss fällen wir ein eigenes Urteil.

Der erste Teil des ist ein 3-tägiger Schnupper-Workshop vom 14.10. bis 16.10. (10:00-16:00). Danach können alle entscheiden, ob sie weiter mitmachen möchten.

Für alle, die weitermachen möchten, schließt sich vom 17.10. bis 27.10. (10:00-16:00) eine zweite Workshop-Phase an. Am Fr 27.10. gibt es eine interne Abschlusspräsentation.

Das »Kindericht« ist kostenlos, inklusive Mittagessen.

Anmeldung & Fragen: [email protected] oder 0421 520 80 70.

Mehr Infos hier: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/das-kindergericht

Ihr habt richtig Lust auf Performance und Theater, kriegt das aber selten mit Care-Arbeit und Familienzeit unter einen H...
26/09/2023

Ihr habt richtig Lust auf Performance und Theater, kriegt das aber selten mit Care-Arbeit und Familienzeit unter einen Hut? Mit unseren familien*freundlichen Angeboten wollen wir mithelfen, dass es öfter klappt!

Am Samstag bieten wir parallel zur Vorstellung von STUDIO URBANISTANs »Baggern« eine kostenlose Kinderbetreuung durch Jokes - Die Circusschule. Geeignet für Clowns, Akrobat*innen und Löwenbändiger*innen von 4-8 Jahren.

Alle Infos unter www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/studio-urbanistan-baggern

Zur Feier der Spielzeiteröffnung laden wir am Fr 22.9. um 18:00 zum   auf dem Peter-Zadek-Platz: Eine lange Tafel zum ge...
12/09/2023

Zur Feier der Spielzeiteröffnung laden wir am Fr 22.9. um 18:00 zum auf dem Peter-Zadek-Platz: Eine lange Tafel zum gemeinsamen Essen, Anstoßen und Plaudern, das ein oder andere Ständchen vom inklusive.
Du hast Lust dabei zu sein? Dann melde Dich unter [email protected] oder 0421 520 80 710 – first come, first serve!

Es wird ein vegetarisches Abendessen, Wein und Wasser serviert (Spendenempfehlung 7-14 €), bei schlechtem Wetter verlegen wir das Schwankett in den Saal.

Ein Ballett für drei Mütter in Baggern auf einer Brach­fläche – in diesem rauen Setting mit großen Maschinen fragt STUDI...
05/09/2023

Ein Ballett für drei Mütter in Baggern auf einer Brach­fläche – in diesem rauen Setting mit großen Maschinen fragt STUDIO URBANISTAN nach dem Platz von Eltern in der (Arbeits-) Welt.

In O-Tönen kommen Schicht­arbeiterinnen, Selbst­ständige und Vollzeit­mütter aus Ost- und West­, aus der Stadt und vom Land, jung und alt, allein­erziehend und im Patch­work zu Wort. Es geht um Konstrukte von Mutter­schaft, Momente der Über­forderung, unsichtbare Care-Arbeit und Kämpfe um Vereinbarkeit und Geschlechter­gerechtig­keit. Was ändert sich eigentlich, wenn man Kinder bekommt?

Studio Urbanistan: »Baggern«
Fr 29.9. 17:30
Sa 30.9. 14:30 (familien*freundlich mit Kinderbetreuung) + 17:30
Alle Infos & Tickets unter: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/studio-urbanistan-baggern

An unserem Eröffnungswochenende gibt's auch endlich wieder ein  ! Nalan aka Slimgirl Fat, die ihr auch als Sängerin der ...
01/09/2023

An unserem Eröffnungswochenende gibt's auch endlich wieder ein ! Nalan aka Slimgirl Fat, die ihr auch als Sängerin der Gaddafi Gals und Teil des DJ Kollektivs SLIC Unit kennt, bringt ihr Solo-Debütalbum »I'm Good. The Crying Tape« mit, das mit einer Bandbreite von Indie-Sounds bis 90ies-Jungle-Breakbeats in keine Schublade passt. In der Schwankhalle trifft sie auf die neue Pop-Entdeckung aus Bremen: Josefine 💕. Sie besingt das Überwinden der Gegenwart und queere Liebe – sanft und ehrlich.

Mehr Infos & Tickets unter https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/nalan-josefine

In ihrer lakonisch aus der Hüfte geschossenen Tanzperformance »OFFEN« schneiden Jenni Pergament und Mateng Pollkläsener ...
30/08/2023

In ihrer lakonisch aus der Hüfte geschossenen Tanzperformance »OFFEN« schneiden Jenni Pergament und Mateng Pollkläsener mit den Mitteln der Collage die eigene Sprache auseinander. Jenni kommt aus dem Tanz, Mateng aus dem Schauspiel. Ihre Lebenserfahrung speist sich aus unterschiedlichen Generationen, aber sie teilen auch gemeinsame Geschichte. Auf der Bühne finden sie zusammen und bringen ihre körperlichen Eigenarten durch Choreografie, Klebeband und Musik von Johannes Haase in eine strahlende Komposition.

Premiere zur Spielzeiteröffnung!
Fr 22.9. 20:00
Sa 23.9. 20:00
So 24.9. 18:00 (mit Audiodeskription & haptischer Tour)

Alle Infos und Tickets unter
www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/pergament-pollklaesner-offen

Yes, we're open – oder zumindest fast! Am 22. September ist Spielzeiteröffnung. Tragt's Euch im Kalender ein und checkt ...
29/08/2023

Yes, we're open – oder zumindest fast! Am 22. September ist Spielzeiteröffnung. Tragt's Euch im Kalender ein und checkt schonmal unseren Spielplan (www.schwankhalle.de). Die Halle freut sich auf Euch!

Vom 25. — 27.8.2023 bringt das li:tz Festival 3 Tage lang FLINTA*powered Literatur in die Schwankhalle. Das heißt: Lesun...
16/08/2023

Vom 25. — 27.8.2023 bringt das li:tz Festival 3 Tage lang FLINTA*powered Literatur in die Schwankhalle. Das heißt: Lesungen und Gespräche in Sofalandschaften und auf Bühnen, rundherum Ausstellungen, Konzerte und Party!

li:tz steht für Literatur aus der Gegenwart, für Literatur für die Zukunft, für emanzipatorische Perspektiven. Für neue Formen des Erzählens, voneinander Lernen und spannende Gespräche. Durch das Eintauchen in Geschichten eröffnen sich Räume der Reflexion und des Perspektivwechsels.

Das Festivalprogramm findet ihr ab sofort auf unserer Website und natürlich auch beim Li:tz - festival für literatur im je:tzt.

Fetsival- und Tagestickets zum solidarischen Preissystem sind schon erhältlich – also sichert Euch schnell Eure Eintrittskarte für dieses einzigartige Event in Bremen! Wir können es kaum erwarten! 🤩

Wir machen Sommerpause! Bis zum 25.8. gibt's in der Schwankhalle keine öffentlichen Veranstaltungen. Wir wünschen Euch e...
04/07/2023

Wir machen Sommerpause! Bis zum 25.8. gibt's in der Schwankhalle keine öffentlichen Veranstaltungen. Wir wünschen Euch eine super Zeit — egal ob in Bremen oder weit weg, am Lagerfeuer oder am Wasser... Macht's gut & bis ganz bald!

Die Entwicklung von sozial verträglichen, inklusiven und entschleu­nigenden Arbeitsmodellen spielen in künstlerischer Ar...
15/06/2023

Die Entwicklung von sozial verträglichen, inklusiven und entschleu­nigenden Arbeitsmodellen spielen in künstlerischer Arbeit und Institutionen eine immer größere Rolle. Aber ist da nicht noch Luft nach oben? Wie wollen wir arbeiten? Wie schaffen wir es, nicht auch in der Kunst Arbeits­formen zu reproduzieren, die wir eigentlich loswerden wollen? Im Anschluss an Oblivias Musik­theaterstück »Pleasure« sprechen wir über konkrete Ansätze und neue Strategien.

Es unterhalten sich Martin Seeliger (Arbeits-und Organisationssoziologe, Universität Bremen ), Annika Tudeer (Künstlerin, OBLIVIA), Aidan Riebensahm und Rebekka Pattinson ( für Solidarität am Theater) und Katrin Hylla (Leitungsteam Schwankhalle)

So 18.6. um 18:00
Gespräch »Vergnügen & Arbeit«
Im Anschluss an die Vorstellung von Oblivias Musiktheater-Performance »Pleasure«
Eintritt frei!

Mehr dazu: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/vergnuegen-arbeit

Kind Reminder! Am Sonntag gibt's wieder eine familien*freundliche Nachmittagsvorstellung mit Kinderbetreuung für Kids ab...
14/06/2023

Kind Reminder!
Am Sonntag gibt's wieder eine familien*freundliche Nachmittagsvorstellung mit Kinderbetreuung für Kids ab 3 Jahren. Während ihr Euch Oblivias Musiktheater-Performance »Pleasure« im Saal anschaut, gibt's direkt nebenan im Foyer Vergnügen, Spiel und Bastelei. Natürlich mit einer qualifizierten Betreuungsperson.

Die Vorstellung beginnt um 16:00, ein entspanntes Ankommen und Kennenlernen ist ab 15:00 möglich.

Meldet Euch und Eure Kids noch schnell an unter ticket@schwankhalle. de oder ruft uns unter Tel 0421 520 80 70 an, wenn ihr Fragen zum Angebot habt.

Alle Infos zum Stück findet ihr hier: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/oblivia-pleasure

Das letzte Gastspiel für diese Spielzeit steht vor der Tür und verspricht noch einmal  jede Menge Vergnügen: Die finnisc...
12/06/2023

Das letzte Gastspiel für diese Spielzeit steht vor der Tür und verspricht noch einmal jede Menge Vergnügen: Die finnische Kult-Kompanie OBLIVIA spielt am kommenden Wochenende (Fr 16.6.—So 18.6.) drei Vorstellungen ihrer neuen Musiktheater-Performance »Pleasure«

Am Samstag mit Audiodeskription, am Sonntag mit Kinderbetreuung (3+) während der Show.

Alle Infos unt Tickets unter: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/oblivia-pleasure

Am 20.6. gibt's eine neue Ausgabe der Konzertreihe »Anachronism« mit musikalischen Ausuferungen von Improvisation bis zu...
09/06/2023

Am 20.6. gibt's eine neue Ausgabe der Konzertreihe »Anachronism« mit musikalischen Ausuferungen von Improvisation bis zu konzeptueller Klangkunst, von experimentellen Klängen und fluiden Soundstrukturen bis Noise-Geballer.

Lineup: Chebedajha / chance2tliwosc / Fließgewässer / kskefk & Winkhorst Reisen (DJ) — mehr Infos unter https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/anachronism-4-807-526-976

Beginn 20:00, Einlass ab 19:00
Tickets 5 € – nur Abendkasse!

Jede*r sucht es, alle sehnen sich danach und ganze Gesellschaften sind darauf aufgebaut:  ! Gemeinsam mit zwei Musiker*i...
06/06/2023

Jede*r sucht es, alle sehnen sich danach und ganze Gesellschaften sind darauf aufgebaut: ! Gemeinsam mit zwei Musiker*innen macht sich die finnische Kompanie OBLIVIA mit der Musiktheater-Performance »Pleasure« auf, das lebende Lustprinzip Mensch zu erkunden.

In eingängigen Liedern irgendwo zwischen Musical und Punkrock, körpergemachten Sounds und den (Elektro-) Klängen der mehrfach ausgezeichneten Komponistin Yiran Zhao nähert sich Oblivia den unterschiedlichen Aspekten all dessen, was »Pleasure« ausmachen kann. Die Songs erzählen von profanem Schönheitskult, ewigem Wachstumsversprechen, Freizeitstress und Self-Care-Trends. Aber auch von den großen Sinnfragen unseres Daseins. Denn am Ende bleibt doch nur ein großes Nichts – oder?

Fr 16.6. 20:00
Sa 17.6. 20:00 (mit Audiodeskription)
So 18.6. 16:00 (familien*freundlich)

Alle Infos und Tickets hier: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/oblivia-pleasure

Im Rahmen ihrer Freischwimmen-Residenz an der Schwankhalle gibt Donya Ahmadifar gemeinsam mit Nam Nguyen The und Lydia T...
02/06/2023

Im Rahmen ihrer Freischwimmen-Residenz an der Schwankhalle gibt Donya Ahmadifar gemeinsam mit Nam Nguyen The und Lydia Tesfai einen Breaking & Popping Workshop. Die Teilnehmer*innen lernen verschiedene Stile aus den Tänzen der Street Culture kennen – von Toprocks und Footworks bis hin zu Popping und Waving ist alles dabei. Sowohl Anfänger*innen als auch Menschen mit Vorerfahrung sind herzlich eingeladen!

Der Workshop findet am So 11.6. von 12:00–14:30 im Alten Saal Statt. Die Teilnahme ist kostenlos!

Mehr Infos & Anmeldung: https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/workshop-donya

Die öffentliche Ringvorlesung »Critical P()rn Studies — Künstlerisch-mediale Positionen und neue Perspektiven« des Insti...
31/05/2023

Die öffentliche Ringvorlesung »Critical P()rn Studies — Künstlerisch-mediale Positionen und neue Perspektiven« des Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik der Universität Bremen befasst sich mit einem selten wissenschaftlich und kritisch betrachteten Gegenstand: Dem P()rno. Dafür verlässt die Vorlesungsreihe auch immer wieder die Universität und lädt Künstler*innen und Expert*innen an verschiedene Bremer Orte ein – und natürlich sind auch nicht studierende Menschen herzlich eingeladen!

Am Di 6.6. gastiert die Ringvorlesung bei uns und beschert uns ein Wiedersehen mit Lea-Sophie Schiel, die als Teil des Performancekollektivs Hysterisches Globusgefühl schon häufiger auf unserer Bühne stand.

In ihrem Vortrag »Performing P()rn? Sexuelle Skripte und die Performances des Sex« geht es darum, wie P()rnographien, insbesondere heterosexuelle Mainstream-P()rnographien, die »sexuellen Skripte« prägen, nach denen wir sexuelle Handlungen wahrnehmen, interpretieren und vollziehen. Ausgehend von der Analyse einer Performance von Blonde und Rob Rider untersucht die Theater¬wissenschaft¬lerin, Performance¬künstlerin und Philosophin Lea-Sophie Schiel, was diese Skripte uns über Sexualität erzählen – und was sie verschweigen. In ihrem Vortrag fragt sie, wie im Schlachtfeld der »P()rn Wars« ein feministischer Umgang mit P()rnographien praktiziert werden kann.

Di 6.6. 18:30
Lea-Sophie-Schiel: » Performing P()rn? Sexuelle Skripte und die Performances des Sex« Eintritt frei – Reservierung erforderlich
https://www.schwankhalle.de/de/veranstaltungen/lea-sophie-schiel-performing-porn

Eine Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung »Critical P**n Studies - Künstlerisch-mediale Positionen und neue Perspektiven« des Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik der Universität Bremen (FB 9) in Kooperation mit dem Steegmann Institut. Kunst & Gender

Die letzte Runde OUTNOW! Festival 2023 ist im Gang und wie gewohnt findet die zweite Hälfte des Festivaltages bei uns in...
29/05/2023

Die letzte Runde OUTNOW! Festival 2023 ist im Gang und wie gewohnt findet die zweite Hälfte des Festivaltages bei uns in der Schwankhalle statt:

Wir starten um 19:00 mit Saki Aslans Performance »Retour-Kilams an Kofferkinder«. Zwischen Listening-Session und Live-Konzert bringt die yezidisch-deutsche Performancekünstlerin eine erstaunliche orale Tradition ans Licht.
Für die Vorstellung stehen eine Audiodeskription und eine haptische Tour zur Verfügung. Treffpunkt für die haptische Tour um 18:15 im Foyer.

Anschließend lädt Saki Euch in ihrem Workshop »Volume up!« (19:45) dazu ein, Euch anhand von Objekten und Storytelling – durchaus auch mit Eurer eigenen – »theirstory from below« auseinander­zusetzen.

Um 21:30 verbindet sich die Schwankhalle für Kiana Rezvanis »Cyber Ghosts« mit einem ländlichen Haus im Iran. Kiana Rezvani und Roham Amiri Far treffen sich online in einer Umgebung, die sich unsicher, instabil und bisweilen bedrohlich anfühlt. Anhand von Tänzen und Liedern erkunden sie Gefühle, die bislang unterdrückt und stigmatisiert wurden und entwickeln gemein­same Überlebens­strategien.

19:00
Saki Aslan: »Retour-Kilams an Kofferkinder«
Performance
https://www.outnowbremen.de/de/veranstaltungen/outnow-saki-aslan-kilams

19:45
»Volume up!«
Storytelling-Worlshop mit Saki Aslan
https://www.outnowbremen.de/de/veranstaltungen/outnow-rezvani-cyber-ghosts

21:30
Kiana Rezvani »Cyber Ghosts«
Tanz
https://www.outnowbremen.de/de/veranstaltungen/outnow-rezvani-cyber-ghosts

Adresse

Buntentorsteinweg 112
Bremen
28201

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Schwankhalle erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Schwankhalle senden:

Videos

Teilen

Our Story

Die Schwankhalle Bremen ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste. Das Gebäude auf dem Areal der ehemaligen Remmer-Brauerei in der Bremer Neustadt wurde 2003 eröffnet und bis Sommer 2015 von verschiedenen Akteur_innen und Vereinen aus der Bremer Szene betrieben und bespielt. Seit der Wiedereröffnung unter neuer Leitung im September 2015 firmiert die Schwankhalle als Labor und Arbeitsraum für lokale, nationale und internationale Projekte und Kooperationen. Das neue Konzept baut auf der Idee und Tradition eines Künstlerhauses auf, das Künstler_innen Zeit, Raum und Unterstützung für transdisziplinäre und selbstbestimmte Recherche, Fortbildung und Entwicklung in einem inspirierenden Umfeld gibt. Die Schwankhalle hat zwei voll ausgestattete Theatersäle mit einer Platzkapazität von 120 bzw. 80 Sitzen, ein Radiostudio, Probebühnen und Gästewohnungen. Seit 2012 wird der Trägerverein Neugier e.V. als Betreiber und Veranstalter institutionell durch den Bremer Senator für Kultur mit 755.800 Euro jährlich gefördert. Die Schwankhalle ist Mitglied von vis-a-vis Neustadt, dem Clubverstäker Bremen, Stadtkultur Bremen und Klub Dialog und kooperiert mit klangpol. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ The Schwankhalle Bremen is a performance and production venue for the independent performing arts. The building on the grounds of the former Remmer brewery in the Bremer Neustadt opened in 2003 and was operated by various actors and associations of the Bremen scene until the summer of 2015. Since its reopening under a new direction in September 2015, the Schwankhalle has become a laboratory and working space for local, national and international projects and co-operations. The new concept is based on the idea and tradition of the artists’ residency providing artists with time, space and support for transdisciplinary and self-determined research, advanced training and development in an inspiring environment. The Schwankhalle offers two fully equipped theatre halls with a capacity of 120 and 80 seats, a radio studio, rehearsal stages and accommodations for guests. Since 2012, the supporting association Neugier e.V. as the operator and organiser has been funded with 755,800 euros annually from Bremen’s Senator of Culture. Schwankhalle is part of vis-a-vis Neustadt, Clubverstäker Bremen, Stadtkultur Bremen and Klub Dialog and cooperates with klangpol.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Bremen

Alles Anzeigen

Sie können auch mögen