Clicky

Schwankhalle

Schwankhalle Die Schwankhalle ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste in der Die Schwankhalle ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste in der Bremer Neustadt.

Seit August 2022 wird das Haus von Anna K. Becker, Rahel Häseler und Katrin Hylla geleitet. Die Schwankhalle präsentiert die Vielfalt der darstellenden Künste. Aktuelle Positionen aus Performance, Theater, Tanz, Musiktheater und verwandten künstlerischen Formen kommen hier in Eigenproduktionen, in Arbeiten lokaler Künstler*innen, sowie in nationalen und internationalen Gastspielen und Koproduktion

Seit August 2022 wird das Haus von Anna K. Becker, Rahel Häseler und Katrin Hylla geleitet. Die Schwankhalle präsentiert die Vielfalt der darstellenden Künste. Aktuelle Positionen aus Performance, Theater, Tanz, Musiktheater und verwandten künstlerischen Formen kommen hier in Eigenproduktionen, in Arbeiten lokaler Künstler*innen, sowie in nationalen und internationalen Gastspielen und Koproduktion

Wie gewohnt öffnen

An gleich drei Oktober-Wochenenden veranstalten wir das Eins-zu-Eins-Festival »For Your Eyes Only«. Dafür laden wir euch...
27/09/2022

An gleich drei Oktober-Wochenenden veranstalten wir das Eins-zu-Eins-Festival »For Your Eyes Only«. Dafür laden wir euch auf die ehemalige Gallopprennbahn in der Vahr ein. In den einst zur Beobachtung der Pferde­rennen genutzten Türmen, in Gastro-Pavillons und ehemaligen Wett­buden erwarten 15 Bremer Künstler*innen ihr Publikum – mit eigens für das Festival ent­wickelten, 15-minütigen Kurz-Performances für jeweils nur ein*e Zuschauer*in zur Zeit. Die in exklusiver Zwei­samkeit präsentierten Arbeiten sind dabei so vielfältig wie Bremens Künstler*innenszene.

Wer hat Lust auf einen Crashkurs im Baile Funk, eine Runde Glücksrad, einen Balanceakt mit Plexiglasscheibe, ein queeres Familienfest, ein Blind Date mit einer KI oder ein etwas anderes Tarot Reading? Das und noch viel mehr könnt ihr erleben, wenn ihr Euch auf ein kleines Glücksspiel einlasst: Wählt euer bevorzugtes Timeslot und holt Euch das Kombiticket für drei 15-minütige Performances. Welche Arbeiten ihr sehen werdet, entscheidet das Los...

Do 6.10.—So 9.10.
Do 13.10.—So 16.10.
Do 20.10.—So 23.10.
»For Your Eyes Only«
Ein Eins-zu-Eins-Festival auf der Galopprennbahn

Mit Performances von Sophia Bizer, Riccardo Castagnola, Simone Ehlen, Birgit Freitag & Neus Ledesma Vidal, Katharina Greeven, Jan van Hasselt, Rebecca Junghans, Alexandra Llorens, Reza Nouri Arfae, Daniel Riedel, Karl Rummel, Magali Sander Fett, Emilia Sting, Andy Zondag & Janis E. Müller & Julie Savchenko
Und Gastspielen von Jakob Engel & Jan Philipp Stange und Hysterisches Globusgefühl

Alle Infos findet ihr über den Link in der Bio!



.castagnola .jakob .birgit .ledesmavidal .globusgefuehl .bbt

21/09/2022
Am kommenden Sonntag bieten wir zu unserer 16 Uhr-Vorstellung von »Das Baubo Reenactment« einen Betreuungsservice für Ki...
20/09/2022

Am kommenden Sonntag bieten wir zu unserer 16 Uhr-Vorstellung von »Das Baubo Reenactment« einen Betreuungsservice für Kinder ab 3 Jahren an. Das heißt: Die Erwachsenen können die Vorstellung schauen, die Kids unter Aufsicht malen, spielen und basteln. Meldet Euch bzw. die Kinder, die ihr mitbringen möchtet, gerne vorher an, damit wir uns auf die Gruppengröße einstellen können: [email protected] oder 0421 520 80 70.

Zukünftig möchten wir regelmäßiger familien*freundliche Angebote in der Schwankhalle schaffen – nicht nur Kinderbetreuungsangebote, sondern auch generationenübergreifende Vorstellungen sowie Entwicklung von Performances und Theaterstücken mit und für Kinder und Jugendliche. Apropos: Habt ihr schon von der KIPO gehört? In unserem Herbstferien-Workshop »KIPO – Die Kinderpolizei in der Neustadt« sind noch Plätze frei! Infos zur Anmeldung findet ihr über den Link in der Bio.

Sehen und gesehen werden – darum geht es im neuen Performance-Projekt des Zoologen und Performancekünstlers Mamoru Irigu...
20/09/2022

Sehen und gesehen werden – darum geht es im neuen Performance-Projekt des Zoologen und Performancekünstlers Mamoru Iriguchi. Im Mittelpunkt stehen Cyclops, ein pelziges Monster, das die Welt zweidimensional sieht, und Mamoru, ein Mensch, der durch gleich vier Augen schaut. Alle Beteiligten – Darsteller, Techniker*innen und Publikum – erleben buchstäblich völlig unterschiedliche Blickwinkel auf das Bühnengeschehen. Vor der Uraufführung des Stücks, die im November in der Schwankhalle stattfindet, zeigen Mamoru Iriguchi und sein Team nach einwöchiger Residenz in der Schwankhalle, woran sie gearbeitet haben und laden zum informellen Gespräch über zoologische Theorien, Bildhauerei, Popkultur und Accessibility.

Fr 23.9. 18:00
Mamoru Iriguchi: »What You See When Your Eyes Are Closed / What You Don't See When Yor Eyes Are Open«
Preview & Künnstlergespräch – Teilnahme kostenlos!


JA! Unsere Outdoor-Veranstaltungen »Bootsballet mit Blechmusik« und »Ja, ich bin da im Shantychor« finden trotz bescheid...
17/09/2022

JA! Unsere Outdoor-Veranstaltungen »Bootsballet mit Blechmusik« und »Ja, ich bin da im Shantychor« finden trotz bescheidener Wetterbedingungen statt!
Die Shantys ziehen bei starkem Regen in den Alten Saal um und das Bootsballett-Ensemble findet, es gäbe kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung.

Packt Eure Regenmontur ein und lasst uns gemeinsam dem Mistwetter trotzen!

Rotz & Wasser
here we go!

Jetzt anmelden zum Herbstferienworkshop! Wir suchen 9 bis 12 jährige Menschen, die Lust haben, mit uns in Polizei-Krach-...
13/09/2022

Jetzt anmelden zum Herbstferienworkshop!
Wir suchen 9 bis 12 jährige Menschen, die Lust haben, mit uns in Polizei-Krach-Orchester zu gründen, Uni-Formen in Multi-Formen zu verwandeln und sich ganz neue Regeln und Rechte für die Neustadt auszudenken! Wir wollen mit Euch die erste Kinder-Polizeiwache in der Neustadt eröffnen – für alle Fälle!

Der Theatermacher Roland Siegwald, der Musiker Tim Schomacker, die Figurenspielerin Johanna Pätzold und Katrin Hylla aus dem künstlerischen Leitungs­team der Schwankhalle wollen mit Euch über Polizei diskutieren und darüber, was Macht bedeutet. Wer hat eigentlich Macht und wie wird sie eingesetzt? Gemeinsam gehen wir auf Streife, regeln den Verkehr um und sorgen für Recht und Ordnung. Kurzum: Wir erfinden die Polizeiarbeit neu. Außerdem bauen wir Musik­instrumente und verschaffen uns ordentlich Gehör für das, was wir zu sagen haben!

Die Teilnahme ist kostenlos, Verpflegung ist inbegriffen!
Meldet Euch an unter [email protected] oder 0421 520 80 70
Mehr Infos findet ihr über den Link in der Bio!

🗯 Reminder 🗯Noch bis zum 18. September könnt ihr Euch für das OUTNOW! Festival  2023 bewerben, das wir in Kooperation mi...
02/09/2022

🗯 Reminder 🗯

Noch bis zum 18. September könnt ihr Euch für das OUTNOW! Festival 2023 bewerben, das wir in Kooperation mit dem Theater Bremen veranstalten.
Das Festival präsentiert Künstlerinnen, Gruppen und Kollektive aus ganz Europa, die sich am Beginn ihrer professionellen Laufbahn befinden. Einzelkünstlerinnen, Regisseurinnen, Gruppen und Kollektive, die noch nicht wesentlich länger als fünf Jahre eigene Arbeiten produzieren, sind eingeladen, ihre aktuellen Produktionen einzureichen.

Alle Infos unter:
https://www.schwankhalle.de/de/outnow-23-open-call

+++

Until September 18, you can apply for the OUTNOW! Festival 2023, which we are organizing in cooperation with Theater Bremen. The festival presents artists, groups and collectives from throughout Europe who have just set off on their professional careers. Individual artists, directors, groups and collectives who have been producing their own works for not much longer than five years are invited to submit their current productions to the OUTNOW! Festival 2023 until September 18.

All Info here:
https://www.schwankhalle.de/en/outnow-23-open-call

01/09/2022
Website Relaunch

Wir sind online! 💦
Scrollt, klickt, lest und schaut Euch durch unsere Webseite – und wenn jemand noch irgendwo Batterien (AA) herumliegen hat: Unsere ÖA-Abteilung könnte welche für die Mäuse gebrauchen.

Wir schicken glückliche Grüße an die großartigen Zweifel (zweifel.jetzt) für Design und Umsetzung, sowie an Bianca Seidel (biancaledies.de), deren Schrift »Softie« einfach das perfekte Match für die Schwankhalle ist.

🗯  🗯(english version below)Bewerbt Euch jetzt für das OUTNOW! Festival 2023!Vom 26. bis 29. Mai 2023 veranstalten wir er...
05/07/2022

🗯 🗯
(english version below)

Bewerbt Euch jetzt für das OUTNOW! Festival 2023!
Vom 26. bis 29. Mai 2023 veranstalten wir erneut das Performing Arts Festival .festival in Kooperation mit dem . Das Festival präsentiert Künstler*innen, Gruppen und Kollektive aus ganz Europa, die sich am Beginn ihrer professionellen Laufbahn befinden. Beiträge aus anderen Disziplinen, die einen performativen oder theatralen Bezug aufweisen, sind dabei ebenso willkommen wie Performances im öffentlichen Raum und ortsspezifische Projekte. Neben Produktionen möchten wir in dieser Ausgabe einen besonderen Fokus auf Prozesse legen. Auswahlkriterium ist neben der eingereichten Arbeit auch eine Auseinandersetzung mit der eigenen künstlerischen Praxis, Formen des Zusammenarbeitens und das Teilen von Forschungsständen. Bewerbungsschluss ist der 18. September 2022.

Alle Infos und die Ausschreibungsunterlagen in Deutsch und Englisch findet ihr unter www.outnowbremen.de

________________

Apply now for OUTNOW! Festival 2023!

From May 26 to 29, 2023, we’ll again host the Performing Arts Festival OUTNOW! In cooperation with Theater Bremen. The festival presents artists, groups and collectives from throughout Europe who have just set off on their professional careers. Contributions from other disciplines that are related to performance or theater are just as welcome as performances in public space and site-specific projects. In this edition, we would like to place the focus not only on the productions themselves but also on processes. Selection criteria besides the submitted works therefore include the engagement with one’s own artistic practice and forms of collaboration and the sharing of current states of research. Application deadline is September 18, 2022.

All info & application documents can be found at www.outnowbremen.de

Das war es nun, das Fest ohne Ende... und was für ein Fest das war!„Wir hatten ein unglaubliches Konzert, eine durchtanz...
24/06/2022

Das war es nun, das Fest ohne Ende... und was für ein Fest das war!

„Wir hatten ein unglaubliches Konzert, eine durchtanzte Nacht, viele großartige performative Geschenke unserer Weggefährt*innen und eine volle Hütte. Ein Tag, an dem auf schönste Weise alles enthalten war, was für uns die Schwankhalle ausmacht. Wir hätten uns keinen schöneren Abschluss vorstellen können. Wir danken allen die mit uns am Samstag gefeiert und durch 5+2 dicke und dünne Jahre begleitet haben. Und wir danken unserem liebevollen und tollen Team!“

Mit diesem Gruß verabschiedet sich unser Leitungsteam Marta Hewelt und Florian Ackermann nun auch auf diesem Kanal. Und auch der Rest der Schwankies trudelt nach und nach in die Sommerpause. Im September sehen wir uns in neuer Konstellation wieder. Bis dahin macht's gut, genießt den Sommer und vergesst uns nicht!



Fotos

Im Rahmen des ›Fest ohne Ende‹ spielt die großartige Mandhla ein Konzert bei uns. Die trans*feminine Multimedia-Performa...
14/06/2022

Im Rahmen des ›Fest ohne Ende‹ spielt die großartige Mandhla ein Konzert bei uns. Die trans*feminine Multimedia-Performancekünstlerin ist in Simbabwe geboren und aufgewachsen. Aktuell lebt und arbeitet sie in Berlin. In Mandhlas Shows treffen experimentelle R&B- und Soul-Sounds auf Videoprojektionen und Voguing-Performances. Ihre Musik erzählt von den Herausforderungen, die Trans*-, Non-Binary- und Femme*-Migrant*innen täglich erleben. Mandhla entführt ihr Publikum in eine Welt der Schönheit und versprüht ihre Schwarze Femme*-Power auf diversen Bühnen und Festivals, wie zuletzt dem Whole Festival, den Münchner Kammperspielen, dem Berliner Gropius Bau, der Kulturbrauerei und dem HAU.

SA 18.6. / 21 Uhr
MANDHLA / Konzert
Tickets (10 EURO) unter www.schwankhalle.de/mandhla

Seit Jahren pendelt das Syndikat Gefährliche Liebschaften  nach Quakenbrück, eine Kleinstadt im Fleischgürtel Niedersach...
04/06/2022

Seit Jahren pendelt das Syndikat Gefährliche Liebschaften nach Quakenbrück, eine Kleinstadt im Fleischgürtel Niedersachsens. Hier leben Metzger*innen aus Osteuropa, die dänische Schweine für Fleischexporte nach China zerlegen. Und Forscher*innen, die Wege in die Zukunft von Fleisch entwickeln. Für ›Grilling Me Softly‹ hat das Syndikat Expert*innen am Grill, am Fließband, im Stall, auf dem Hochsitz, im Labor und in der Wurstküche getroffen. Ihre Perspektiven und Geheimrezepte kommen an diesem bunten Abend zwischen Theater, Schlachtfest, Hörspiel und Grillparty zusammen. An der Feuerstelle oder im Festzelt geht es um alles, was schmeckt – aber auch um die Fleisch-Kreisläufe, in die wir alle verstrickt sind. Fleisch ist Muskelmasse, Metzelsuppe und Identität. Fleisch ist eine Einladung, sich zu verhalten. Höchste Zeit, das Thema auf den Grill zu legen!

FR 10.6. + SA 11.6. / 20 Uhr
Syndikat Gefährliche Liebschaften
›Grilling Me Softly‹
Ein bunter Abend über Fleisch
Am FR 10.6. mit After-Show-Grillen
Geeignet für Alle ab 14

Alle Infos zum Stück und zur Barrierefreiheit & Tickets unter www.schwankhalle.de/grillingmesoftly

In der Aufführung kommt ihr ausschließlich mit fleischloser Kost in Berührung. Beim After-Show-Grillen Am FR 10.6. werden sowohl vegane als auch tierische Fleisch-Produkte angeboten.



Foto © Mim Schneider

Adresse

Buntentorsteinweg 112
Bremen
28201

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Schwankhalle erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Schwankhalle senden:

Videos

Our Story

Die Schwankhalle Bremen ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste. Das Gebäude auf dem Areal der ehemaligen Remmer-Brauerei in der Bremer Neustadt wurde 2003 eröffnet und bis Sommer 2015 von verschiedenen Akteur_innen und Vereinen aus der Bremer Szene betrieben und bespielt. Seit der Wiedereröffnung unter neuer Leitung im September 2015 firmiert die Schwankhalle als Labor und Arbeitsraum für lokale, nationale und internationale Projekte und Kooperationen. Das neue Konzept baut auf der Idee und Tradition eines Künstlerhauses auf, das Künstler_innen Zeit, Raum und Unterstützung für transdisziplinäre und selbstbestimmte Recherche, Fortbildung und Entwicklung in einem inspirierenden Umfeld gibt. Die Schwankhalle hat zwei voll ausgestattete Theatersäle mit einer Platzkapazität von 120 bzw. 80 Sitzen, ein Radiostudio, Probebühnen und Gästewohnungen. Seit 2012 wird der Trägerverein Neugier e.V. als Betreiber und Veranstalter institutionell durch den Bremer Senator für Kultur mit 755.800 Euro jährlich gefördert. Die Schwankhalle ist Mitglied von vis-a-vis Neustadt, dem Clubverstäker Bremen, Stadtkultur Bremen und Klub Dialog und kooperiert mit klangpol. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ The Schwankhalle Bremen is a performance and production venue for the independent performing arts. The building on the grounds of the former Remmer brewery in the Bremer Neustadt opened in 2003 and was operated by various actors and associations of the Bremen scene until the summer of 2015. Since its reopening under a new direction in September 2015, the Schwankhalle has become a laboratory and working space for local, national and international projects and co-operations. The new concept is based on the idea and tradition of the artists’ residency providing artists with time, space and support for transdisciplinary and self-determined research, advanced training and development in an inspiring environment. The Schwankhalle offers two fully equipped theatre halls with a capacity of 120 and 80 seats, a radio studio, rehearsal stages and accommodations for guests. Since 2012, the supporting association Neugier e.V. as the operator and organiser has been funded with 755,800 euros annually from Bremen’s Senator of Culture. Schwankhalle is part of vis-a-vis Neustadt, Clubverstäker Bremen, Stadtkultur Bremen and Klub Dialog and cooperates with klangpol.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Bremen

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Pierwsza część trasy ,,Unreleased Album SOLO TOUR 2022''!

28.04 - Echoraum - Wiedeń (AT)
https://www.facebook.com/events/5277354182308891
3.05 - Malý Berlín - Trnava (SK)
https://www.facebook.com/events/648651216372443
*7.06 - Schwankhalle - Brema (DE)
*8.06 - MS Stubnitz - Hamburg (DE)

* Dzięki Instytut Adama Mickiewicza za wsparcie!

We wrześniu ciąg dalszy... m.in Francja, Szwajcaria, Hiszpania, Portugalia - prawdopodobnie ;) Więcej informacji wkrótce!
An Ostern denken - Tickets verschenken!
Was ist noch schöner, als zu Ostern Schoki zu bekommen? Genau: Tickets für ein Kultur-Tête-à-Tête. Wir empfehlen natürlich Karten für eine oder mehrere TANZ Bremen-Veranstaltungen. Vom 4. bis zum 15. Mai habt ihr die große Auswahl beim internationalen Tanzfestival in Bremen. Wie wäre es mit einer Europapremiere aus Kanada? Die Kanadier sind seit vielen Jahren stilprägend in Sachen zeitgenössischer Tanz. Wir zeigen fünf Europapremieren und eine deutsche Erstaufführung. Neben vielen anderen Programmhighlights. Karten über unsere Homepage oder im Theater Bremen, bei Nordwest Ticket und Schwankhalle
Foto: RUBBERBAND - EVER SO SLIGHTLY, 6.5., 19.30 Uhr, Theater Bremen © Marie-Noële Pilon
Good news!!! 🧐🎉
After almost a year without any news from labels about my new recording session I thougt unreleased album🔥 is a great occasion to play concerts 😅😎🙃🎧

Soon more dates from ,, Unreleased Album SOLO TOUR 2022"
hopefully...
First gigs :)
28.04 - Echoraum - Vienna ( AT)
3.05 - Malý Berlín - Trnava ( SK)
7.06 - Schwankhalle - Bremen (DE)
8.06 - MS Stubnitz - Hamburg (DE)

Take care and more news soon!


.of.racism at Freischwimmen Labor

INTENSE DAYS OF SHARING AND CONNECTING WITH THE ARTISTS AND PRODUCTION HOUSES OF NETZWERK.

Thank you to the netzwerk for organizing! Shout out to Sandix, Melmun, Cariba and Julia for the all day support!


Im Bild: Judith von Gruppe CIS

HochX Theater und Live Art Schwankhalle Sophiensaele FFT Düsseldorf
Sandra Chatterjee
Wurstfüllmaschine im Scheinwerferlicht an der Schwankhalle Bremen. Wir starten in die Endproben für unsere Produktion
„Grilling Me Softly - Ein bunter Abend über Fleisch“, für die wir in uns in den vergangenen Tagen im Zubereiten der perfekten Wurst geübt haben. Mit uns gewurstet werden kann ab dem 22.04. in Leipzig, Tickets bekommt ihr auf der Website des LOFFTs. 💞 Wir freuen uns auf euch!
Die -Residenzförderung des Fonds Darstellende Künste wird in Deutschland für aus der Ukraine ankommende Künstler*innen geöffnet. Auch wir als Netzwerk Freier Theater werden uns beteiligen und mit unseren Netzwerkhäusern und assozierten Häusern, die -Stipendien vergeben, in den Austausch über die Umsetzung gehen.


WUK Theater Quartier
TD Berlin
studio NAXOS
LOT-Theater
LICHTHOF Theater
Theater Rampe
zeitraumexit
PATHOS München
Schwankhalle
Theaterwerkstatt Pilkentafel
LOFFT - DAS THEATER
Ballhaus Ost
Heute ehrt die GEMA in zehn Kategorien Musikautor*innen für ihre herausragenden Kompositionen und Textdichtungen. Ab 18:30 Uhr wird der Deutsche Musikautor*innenpreis im Livestream vergeben. Wir freuen uns ganz besonders mit Ole Hübner, der in der Kategorie „Nachwuchs Sparte Ernste Musik" geehrt wird! Der junge Komponist hat uns auch hier in Bremen mit seinem vielfältigen und genreübergreifenden Schaffen überzeugt und gewann 2020 den Bremer Komponistenpreis und damit einen Kompositionsauftrag vom Landesmusikrat. Mit dem Neustädter Shanty-Chor Bremen e.V. fand Ole Hübner genau das richtige Ensemble für sein neues Werk. Gerade wird die Uraufführung vorbereitet und wir sind schon SEHR gespannt auf das Ergebnis, das im Rahmen der Saisoneröffnung der Schwankhalle Bremen im September zu erleben sein wird!

Hier geht's zum Livestream der Preisverleihung:
https://www.youtube.com/watch?v=cYQh_8Olruk
„Sie sind fast schon eine Legende in der Szene.“ (DrehPunktKultur)
Am Wochenende (12. & 13.3.) sind sie noch einmal unsere Gäste:

Markus&Markus: DIE BERUFUNG – nach IBSEN: GESPENSTER bereits die zweite Arbeit des Dokumentartheater-Kollektivs Markus&Markus, die in der ARGEkultur zu Gast ist – sucht im analogen Leben nach kreativen Formen antifaschistischen Aktivismus' - und findet diese im Alltag, auf einer hoffnungsvollen Reise quer durch die Republik.

Eine Koproduktion mit LOT-Theater, ROXY Birsfelden, Schwankhalle Bremen, Sophiensaele Berlin, Theater Rampe Stuttgart, LICHTHOF Theater Hamburg, Pavillon Hannover und WUK Performing Arts Wien

Tickets gibt's unter www.argekultur.at

Die gesamten Einnahmen werden gespendet an Nachbar in Not.

Die Fotos sind von Andreas Greiner-Napp.



Studis for free!!
Für den Doppelabend IN FUGA (Part I) / SONGS OF LOVE AND BONES von Samir Calixto und Helge Letonja gilt das Kultursemester-Ticket.

FR 11.03., SA 12.03., SO 13.03., jeweils um 19:30 Uhr
Schwankhalle

Mit dem Kultursemester-Ticket können Studierende der Universität Bremen, der Hochschule Bremen, der HfK Bremen und der HKS Ottersberg die Vorstellungen kostenfrei besuchen- die Karten sind ab 3 Tage vorher online und an der Abendkasse erhältlich.

Onlinetickets unter: https://schwankhalle.de/steptext/infugaloveandbones#tickets

Fotos: Marianne Menke
In Fuga (Part I) / Songs of Love and Bones
Samir Calixto / Helge Letonja
Of Curious Nature

11./12./13. März 2022
jeweils um 19.30 Uhr
Schwankhalle

Tickets unter: https://schwankhalle.de/steptext/infugaloveandbones

Foto: Marianne Menke
Vom 18.-20.02. könnt ihr die Tänzer*innen von OCN in der faszinierenden Welt der Virtuellen Realität erleben!
Zusammen mit den CyberRäubern, Experten für VR-Kunst haben wir für die Tänzer*innen Avatare geschaffen, die den virtuellen Raum mit vielfältiger Bewegung beleben und zu tänzerischer Erfahrung einladen. Via VR-Brille seid ihr hautnah dabei: DIGITAL MOTIONS ist eine inspirierende Mischung aus Tanz und Technik, bei der die Besucher*innen auch selbst kreativ werden können.
Bucht euch jetzt einen Slot in der Schwankhalle!
Infos und Buchungsmöglichkeiten über folgenden Link:
https://www.of-curious-nature.de/production/of-curious-nature-cyberraeuber/

Oder direkt per Mail an: [email protected]
Das Netzwerk Freier Theater sucht Verstärkung!
Die bisher bestehende Geschäftsführung in Halle (Saale) soll in ein Leitungsteam aus zwei Personen umgewandelt werden. Wir suchen daher eine weitere Geschäftsführung mit dem Schwerpunkt Netzwerkarbeit & Kommunikation.

Als bundesweiter Zusammenschluss professioneller Theater und Produktionshäuser agiert das NFT seit 2015 zum Zweck des Austauschs von Wissen und Produktionen. 2020 folgte die Vereinsgründung und die erfolgreiche Einwerbung von Bundesmitteln für die überregionale Netzwerkarbeit im Programm VERBINDUNGEN FÖRDERN des Bundesverband Freie Darstellende Künste, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das NFT realisiert Workshops und Pop-Up-Akademien sowie zahlreiche Gastspiele und Koproduktionen innerhalb des Netzwerks. Über die Residenzförderung werden an insgesamt 220 Künstler*innen Residenzen ausgelobt. Mit all diesen Maßnahmen vernetzen wir Theaterhäuser und Künstler*innen der Freien Szene.

Aktuell sind folgende frei produzierenden Theaterhäusern Teil des NFT: LICHTHOF Theater Hamburg, LOT-Theater Braunschweig, Pathos München, studioNaxos Frankfurt (Main), Theater Rampe Stuttgart, Schwankhalle Bremen, TD Berlin, WUK Theater Quartier Halle und zeitraumexit Mannheim.
Die Produktionshäuser zeichnen sich durch eine starke lokale Verbindung in die Stadtgesellschaft und Szene der Freien Darstellenden Künste hinein aus.

Wer sich also für die Freien Darstellenden Künste, kulturpolitische Arbeit und Netzwerk-Arbeit begeistert, ist bei uns genau richtig!
Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Die komplette Stellenausschreibung findet Ihr unter: www.netzwerkfreiertheater.de

---------------------------------------------------------------

HARD FACTS
* Arbeitsbeginn (frühestmöglich): 15. März oder 1. April bevorzugt
* Stellenumfang: Teilzeit mit min. 20 Stunden erwünscht, befristet bis 31.12.2023, eine Verlängerung wird angestrebt
* Vergütung in Anlehnung an TVöD 13 (Bund)
* Anwesenheit im Büro in Halle an mind. 2 Tagen pro Woche
* selbstständiges Arbeiten in einem engagierten kollegialen Team
* familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung möglich
* Bewerbungsfrist: 28.02.
* Vorstellungsgespräche ab KW 9 (in Halle oder per Zoom)

---------------------------------------------------------------
AUFGABEN
* Formulierung von Zielen, Entwicklung und Umsetzung der bundesländerübergreifende Netzwerkarbeit in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Gremien des Vereins,
* Erkennen und Erfassen von Bedürfnissen, Problemfeldern und noch zu hebenden Potentialen der Netzwerkarbeit im Austausch und in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern,
* enge Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation in Konzeption und Koordination, sowie kritisch-konstruktiver Dialog mit Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung auf Bundesebene
* Konzeption sowie inhaltliche und organisatorische Durchführung der Projekte des Netzwerks,
* Ausbau/Weiterentwicklung einer funktionierenden Arbeitsstruktur im Rahmen der Module
* Organisation und Optimierung vereinsinterner Arbeits- und Kommunikationsabläufe
* Repräsentation des Netzwerks nach innen und außen

---------------------------------------------------------------
Wir freuen uns über Bewerber*innen mit:
* Liebe zu den darstellenden Künsten, kulturpolitischer Begeisterung und Vergnügen an der Arbeit in einem Netzwerk der Freien Szene,
* mehrjähriger beruflicher Erfahrung in leitender Funktion, bevorzugt im Bereich Konzeption, Veranstaltungs- bzw. Kulturmanagement, Produktionsleitung oder Netzwerkarbeit,
* sehr gutem Verständnis von Themen der freien darstellenden Künste, Kulturpolitik und Kulturfördersystem in der Bundesrepublik Deutschland,
* ausgeprägten analytischen Fähigkeiten
* Erfahrungswissen im Zuwendungs- und Vergaberecht und in der Verwendung und Verwaltung von Projektförderungen (von Vorteil, können ggf. vermittelt werden)
* Kenntnissen der freien darstellenden Künste und guter Vernetzung in die freie Kulturszene
* einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Studium oder vergleichbaren beruflichen Qualifikationen,
* Englischkenntnissen, weitere Fremdsprachen von Vorteil,
* guten Kenntnisse in Office-IT Anwendungen und digitalen Tools (wünschenswert)

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben und einem Lebenslauf bis spätestens 28. Februar 2022 an Sarah Peglow, die Geschäftsführerin des NFT:
[email protected]

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an o.g. Emailadresse oder per Telefon an 0345-68287279 oder 0152 27059155.






WUK Theater Quartier
TD Berlin
studio NAXOS
LOT-Theater
LICHTHOF Theater
Theater Rampe
zeitraumexit
PATHOS München
Schwankhalle
Theaterwerkstatt Pilkentafel
Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.
flausen +
x

Andere Theater in Bremen (alles anzeigen)

steptext dance project Of Curious Nature Schnürschuh Theater Packhaustheater Bremen Komödie Bremen im Packhaustheater Theater Bremen Musik im Ohr - Konzerte und Workshops in der Glocke • Bremen Bremer Stadttheater Lila Eule Ms - Loretta 1/4 - Das Viertel in Bremen AMS-Theater Bremer Metal Festival 11theatercompany Fliegende Funken Improfestival Bremen