Videokunst Förderpreis Bremen

Videokunst Förderpreis Bremen Der Videokunst Förderpreis, ausgelobt vom Filmbüro Bremen, ermöglicht die Realisierung von Videoarbeiten. Der Videokunst Förderpreis, ausgelobt vom Filmbüro Bremen, ermöglicht seit 1992 die Realisierung von Kunstwerken.

Und er tut dies auf besondere Weise: Prämiert werden keine fertigen Videoarbeiten, sondern Konzepte, die erst mit Hilfe des Preisgeldes umgesetzt werden. Der Bremer Wettbewerb unterscheidet sich damit deutlich von anderen Kunstpreisen. Er honoriert nicht das bereits Gesehene, er setzt auf das Neue und Unbekannte. Mit zwei Förderpreisen ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audio-visuelle Arbeiten, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen. Gefördert werden ausschließlich Konzepte, die noch nicht realisiert wurden. Preisgelder: 1. Preis: 5.000 Euro 2. Preis: 1.500 Euro Die Ausstellung der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte soll in Bremen stattfinden. Hierfür ermöglicht das Filmbüro im Herbst 2014 eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser. Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler_innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einen der beiden Preise vergibt die Jury an Bewerber_innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten. Die Einreichung sollte in deutscher Sprache erfolgen, ist aber auch in englisch zulässig. Es kann jeweils nur ein Konzept vorgelegt werden. Die Preise werden von einer unabhängigen Fachjury vergeben. Der Videokunst Förderpreis Bremen wird unterstützt von: Senator für Kultur Bremen, Bremische Landesmedienanstalt. In Kooperation mit: Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK. Für die Aufnahme in den E-Mail Verteiler bitten wir um eine kurze Benachrichtigung an: vkp(at)filmbuero-bremen.de ---------- Video Art Award Bremen The annual Bremen Award for Video Art supports the production and presentation of two video art projects. We welcome classical, linear, audiovisual work, installations as well as ideas that challenge the boundaries of media art. Only as of yet unrealised projects are eligible for funding. Awards: 1st Prize: 5,000 EUR 2nd Prize: 1,500 EUR The prize money shall be used for the realisation of the artistic concept. The selected works will first be exhibited in Bremen. Towards this means, the Filmbüro helps to organise an exhibition of the award winning works in the fall of 2014. The exhibition will take place in one of Bremen‘s prestigious museums or galleries. Video artists from all German-speaking countries as well as those from Bremen‘s twin cities are invited to apply.Students are welcome. The call is not age-restricted. The jury will award one of the two prizes to an applicant from Bremen, Bremerhaven or their twin cities. Applications must be submitted in German or English. Each applicant may submit only one concept. The prizes will be awarded by an independent jury. The Video Art Award Bremen is supported by: Senator für Kultur, the Bremische Landesmedienanstalt. In cooperation with: Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK.

Wie gewohnt öffnen

24. Videokunst Förderpreis Ausstellungmit den Werken der PreisträgerKenji Ouellet und Hassan Sheidaei/Farzia FallahEröff...
28/02/2017

24. Videokunst Förderpreis Ausstellung

mit den Werken der Preisträger
Kenji Ouellet und Hassan Sheidaei/Farzia Fallah
Eröffnung: Freitag, 03. März 2017 um 19 Uhr, Eintritt frei

04. März – 21. Mai 2017
Weserburg | Museum für moderne Kunst
Teerhof 20, 28199 Bremen

Videokunst Förderpreis Bremen
23/02/2017

Videokunst Förderpreis Bremen

Adresse

Hinter Der Holzpforte 1
Bremen
28195

Allgemeine Information

Der Videokunst Förderpreis, ausgelobt vom Filmbüro Bremen, ermöglicht seit 1992 die Realisierung von Kunstwerken. Und er tut dies auf besondere Weise: Prämiert werden keine fertigen Videoarbeiten, sondern Konzepte, die erst mit Hilfe des Preisgeldes umgesetzt werden. Der Bremer Wettbewerb unterscheidet sich damit deutlich von anderen Kunstpreisen. Er honoriert nicht das bereits Gesehene, er setzt auf das Neue und Unbekannte.

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Videokunst Förderpreis Bremen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Videokunst Förderpreis Bremen senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Foto- und Video-Dienstleistungen in Bremen

Alles Anzeigen