GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst ist der Kunstverein in Bremen für zeitgenössische Kunst.

Wie gewohnt öffnen

Wir freuen uns sehr, Ihnen und Euch mitzuteilen, dass Annette Hans zum 01. Oktober 2021 die neue Künstlerische Leiterin ...
28/09/2021

Wir freuen uns sehr, Ihnen und Euch mitzuteilen, dass Annette Hans zum 01. Oktober 2021 die neue Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst wird!
________

We are very happy to announce that Annette Hans will be the new artistic and management director of GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst as of 01 October 2021!

// Foto: Franziska von den Driesch

Wir freuen uns sehr, Ihnen und Euch mitzuteilen, dass Annette Hans zum 01. Oktober 2021 die neue Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst wird!
________

We are very happy to announce that Annette Hans will be the new artistic and management director of GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst as of 01 October 2021!

// Foto: Franziska von den Driesch

Jetzt noch bewerben!Deadline: Donnerstag, 30.09.2021Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. D...
24/09/2021

Jetzt noch bewerben!

Deadline: Donnerstag, 30.09.2021

Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. Dezember 2021 ein anderthalb-bzw. zweijähriges Volontariat zur Ausbildung in allen Tätigkeitsbereichen eines Kunstvereins an.

Mehr Infos findet Ihr auf unserer Website unter
https://gak-bremen.de/category/kontakt/

Jetzt noch bewerben!

Deadline: Donnerstag, 30.09.2021

Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. Dezember 2021 ein anderthalb-bzw. zweijähriges Volontariat zur Ausbildung in allen Tätigkeitsbereichen eines Kunstvereins an.

Mehr Infos findet Ihr auf unserer Website unter
https://gak-bremen.de/category/kontakt/

Jetzt noch bewerben! Deadline: Donnerstag, 30.09.2021Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. ...
24/09/2021

Jetzt noch bewerben!

Deadline: Donnerstag, 30.09.2021

Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. Oktober 2021 ein 12-wöchiges Pflichtpraktikum in Vollzeit oder Teilzeit im Rahmendes Studiums der Kunstgeschichte oder Kunst-und Kulturwissenschaften an.

Mehr Infos findet ihr auf unserer Website unter
https://gak-bremen.de/category/kontakt/

Jetzt noch bewerben!

Deadline: Donnerstag, 30.09.2021

Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet ab dem 1. Oktober 2021 ein 12-wöchiges Pflichtpraktikum in Vollzeit oder Teilzeit im Rahmendes Studiums der Kunstgeschichte oder Kunst-und Kulturwissenschaften an.

Mehr Infos findet ihr auf unserer Website unter
https://gak-bremen.de/category/kontakt/

HINWEIS / TERMINÄNDERUNG________Die VeranstaltungAktion TreibgutKünstlerbuch Release mit Felix Dreesen & Stephan Thierba...
21/09/2021

HINWEIS / TERMINÄNDERUNG
________

Die Veranstaltung

Aktion Treibgut
Künstlerbuch Release mit Felix Dreesen & Stephan Thierbach
und Ausstellungsrundgang mit Marco Clausen

findet am Donnerstag, den 21.10.21 um 19 Uhr statt.
________

Anmeldungen bis zum 19.10.21 an [email protected]

HINWEIS / TERMINÄNDERUNG
________

Die Veranstaltung

Aktion Treibgut
Künstlerbuch Release mit Felix Dreesen & Stephan Thierbach
und Ausstellungsrundgang mit Marco Clausen

findet am Donnerstag, den 21.10.21 um 19 Uhr statt.
________

Anmeldungen bis zum 19.10.21 an [email protected]

UPCOMING:Felix DreesenVon Wolkenschäden28.08.-24.10.2021
03/08/2021

UPCOMING:

Felix Dreesen
Von Wolkenschäden
28.08.-24.10.2021

UPCOMING:

Felix Dreesen
Von Wolkenschäden
28.08.-24.10.2021

GAK Projekte: Effrosyni KontogeorgouSubstrate08.05.-04.07.2021________Die Glasfassade vom Projektraum der GAK Gesellscha...
09/06/2021

GAK Projekte: Effrosyni Kontogeorgou
Substrate
08.05.-04.07.2021
________

Die Glasfassade vom Projektraum der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst ist beschlagen und trübe. Die künstlerische Intervention 'Hemmung' transformiert sie in eine feuchte, blinde Oberfläche, die visuell nach außen kommuniziert und zugleich den Blick in das diffuse Innere versperrt und zerlegt. Kondenswasser legt sich auf die Glasscheiben, formt sich mit der Zeit zu Wassertropfen, die nach und nach in unbestimmten Bahnen an der Scheibe hinunterlaufen. Der Ausstellungsraum schwitzt.

Der Kellerraum ist Teil der Weserburg Museum für moderne Kunst und diente ursprünglich als Leseraum der unmittelbar angrenzenden Bibliothek. Eine Unterhaut, ein Substrat, das einer größeren Einrichtung unterstellt ist. Von diesem Bild ausgehend stellt die konzeptionelle Arbeit Substrate die Frage, wie eine Kunstinstitution anhand der ihr zugrunde liegenden Arbeit und der unsichtbaren physischen Präsenz des Personals symbolisch dargestellt werden kann. Dazu sammelt Kontogeorgou freiwillig und anonym erhobene Schweiß- und Körpergeruchproben von Mitarbeiter*innen des gesamten Hauses, die zu einem Buch gebunden werden, das in seiner Form wiederum abstrakt auf dessen Grundriss verweist. So wird durch das Einfangen der Transpiration zugleich ihr Weg über die Grenze zwischen Raum und Körper verfolgt und assoziativ erfahrbar.

Anders als Schweiß hat Wasser keinen Geruch. Doch Feuchtigkeit löst Gerüche und bakterielles Wachstum aus. Was kann hier im Rahmen einer Duftausstellung gerochen werden? Wie riecht ein "verschwitzter" Ausstellungsraum, wie riecht eine (geschlossene) Institution?
________

Im Rahmen von Smell it - Geruch in der Kunst. - zehn Ausstellungen in acht Museen ab Mai 2021 im Bundesland Bremen. Ein Gemeinschaftsprojekt zum Geruch in der zeitgenössischen Kunst.

26. Videokunst Förderpreis BremenBranka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler 24.04.-27.06.2021In Kooperation mit dem Film...
26/05/2021

26. Videokunst Förderpreis Bremen
Branka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler

24.04.-27.06.2021

In Kooperation mit dem Filmbüro Bremen e.V.
________

Branka Čolić veröffentlichte vom 27. März bis zum 26. April täglich ein Video auf ihrem YouTube-Kanal 'brankart', in dem sie sich Fragen zum Selbstverständnis und zur Selbstoptimierung als Künstler*in stellt. Nach Beginn der Ausstellungslaufzeit werden im Zweiwochentakt neue Videos auf 'brankart' abrufbar sein.
Neben dem Videoblog hat Čolić eine Arbeit im Innen- und Außenraum (Wandvitrinen) der GAK realisiert: Ausgehend von den täglich zur Selbstliebe und Achtsamkeit mahnenden Teebeutel-Weisheiten, wie sie etwa die Marke Yogi-Tee anbietet, präsentiert Čolić Sinnsprüche der etwas anderen Art – im Spannungsverhältnis zwischen Notwendigkeit und Kommerzialisierung von „Self-Care“ und Arbeitsmoral.

26. Videokunst Förderpreis Bremen Branka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler 24.04.-27.06.2021In Kooperation mit dem Fil...
26/05/2021

26. Videokunst Förderpreis Bremen
Branka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler

24.04.-27.06.2021

In Kooperation mit dem Filmbüro Bremen e.V.
________

Isabell Spenglers Videoinstallation 'Voice Elevator' entstand in Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Performer Neo Hülcker. Mit Mitteln des Strukturellen Films und Verfahren queerer Abstraktion werden Konventionen des narrativen Kinos sowie des psychologischen Filmschauspiels untersucht und hinterfragt. Die hochformatige Videoprojektion zeigt Szenen von Fahrstuhlfahrten: Eine musikalische Komposition und ein Dialog für eine Stimme im Stimmbruch erkunden Momente einer Gendertransition. Im Spiel mit den Konzepten „Statuswippe“ und „Elevator Pitch“ wird die genderpolitische Konnotation der Stimmhöhe thematisiert und in ihrer allgemeinen Wirkung hinsichtlich Autorität und Status performativ erprobt. Die Grenzen zwischen Schauspiel und Alltag, zwischen Intimität und Gesellschaftsanalyse verschwimmen.

26. Videokunst Förderpreis BremenBranka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler24.04.-27.06.2021In Kooperation mit dem Filmb...
26/05/2021

26. Videokunst Förderpreis Bremen
Branka Čolić, Jens Pecho, Isabell Spengler

24.04.-27.06.2021

In Kooperation mit dem Filmbüro Bremen e.V.
________

Jens Pecho verbindet in seiner mehrteiligen Arbeit Video, Sound und skulpturale Elemente zu einer komplexen Raumerfahrung zwischen Sakralraum und Einkaufszentrum. Die diesen Orten innewohnenden Versprechungen – Erlösung und Konsum – werden aufgerufen und zugleich enttäuscht. Im Videoessay 'Aah, Awe and Ugh' (2021) verhandelt Pecho die historischen Bedeutungsverschiebungen der Begriffe „awful" und „awesome" und stellt damit „awe“, die Ehrfurcht vor dem Erhabenen, zur Disposition. Über den Ausstellungsraum verteilt finden sich Objekte der Serie 'Throw Away, Do Not Eat' (2021): Sitzkissen, die überlebensgroßen Silica-Trockenmittelsäckchen nachempfunden sind. Sie verleihen dem Ausstellungsraum den Charakter einer Warenpräsentation, in der die Kunst zum Produkt wird.

Der Videokunst Förderpreis des Filmbüro Bremen ermöglicht alle zwei Jahre die Realisierung von neuen Videokunstprojekten...
27/03/2021
brankart - YouTube

Der Videokunst Förderpreis des Filmbüro Bremen ermöglicht alle zwei Jahre die Realisierung von neuen Videokunstprojekten. 2019/2020 wurde der Preis an Branka Čolić, Jens Pecho und Isabell Spengler verliehen, ausgewählt von der Jury bestehend aus Katrin Mundt (Kuratorin, EMAF, Osnabrück), Nadja Quante (Kuratorin, Künstlerhaus Bremen) und Paul Wiersbinski (Künstler). Die Präsentation der drei Neuproduktionen findet in diesem Jahr vom 24. April – 13. Juni 2021 in der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst statt.
________

Die Arbeit "Brankart" der Bremer Künstlerin Branka Čolić (Brank Art) ist Auftakt und Teil der Ausstellung:
Was hat das Jonglieren von Bällen mit Motivationssätzen zu tun? Und wie komme ich von Zustand A in Zustand B (B wie Besser)? Mögliche Antworten darauf gibt es bei Brankart – einem Selbstversuch in Form eines Video-Blogs von Branka Čolić zur Selbstoptimierung als Künstler*in über (mindestens) 30 Tage zwischen Kunstschaffen, Erwerbsarbeit und alltäglichen Herausforderungen. Denn: ein Tag hat 24 Stunden. 6-8 Stunden Schlaf, 8 Stunden Erwerbsarbeit, 2 Stunden Arbeitsweg, Essen, Kinder, Haushalt, Partner, Sport, Freund*innen. Es bleiben: 30 Minuten Zeit für Kunst.

Ab heute, dem 27.03. bis (mindestens) zum 23.04. wird auf dem YouTube-Kanal der Künstlerin jeden Tag ein Video veröffentlicht, in welchem Čolić sich diesen und weiteren Fragen stellt.

Wenn ich schon Künstler*in bin, wie bleibe ich es? Woher nehme ich mir die Zeit, die es braucht, um inspiriert zu sein? Wenn sie knapp ist, im Leben zwischen...

🙌🏻
05/02/2021

🙌🏻

gerlach en koop made 'Was machen Sie um zwei? Ich schlafe': an exhibition that can be considered as a single work. It was closed almost immediately after it was opened to the public. In conversation with the artists Laura van Grinsven finds traces of this invisible work in the space between falling asleep and waking up. There where you will find a distinctive ‘double recollection of the two bodies’. Today on metropolism.com

beeld: Earthenware pillow, 1920-1940, Shanxi (China), courtesy gerlach en koop

#lauravangrinsven #gerlachenkoop #gerlachenkooptentoonstelling

Photos from Galleria Franco Noero's post
05/02/2021

Photos from Galleria Franco Noero's post

Das Team der GAK wünscht Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in's neue Jahr! Wir freuen uns auf ein W...
22/12/2020

Das Team der GAK wünscht Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in's neue Jahr! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2021!
________

The GAK team wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year! We look forward to seeing you again in 2021!
________

Abbildung / Image: Fruit from Fuzhou, 2012, Voebe de Gruyter. Detail. Foto / Photo: Johannes Schwartz

Das Team der GAK wünscht Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in's neue Jahr! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2021!
________

The GAK team wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year! We look forward to seeing you again in 2021!
________

Abbildung / Image: Fruit from Fuzhou, 2012, Voebe de Gruyter. Detail. Foto / Photo: Johannes Schwartz

See you tommorrow!
15/12/2020

See you tommorrow!

Am morgigen Mittwoch, 16.12., findet der Online-Artist Talk mit Alex Beriault zu ihrer vom Filmbüro unterstützten Arbeit „Sometimes a little Sin is good for the Soul“ statt. Sie spricht über die Entstehung des Videos sowie seine Installation als Videoskulptur in GAK Projekte.

Der Talk wird von der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst organisiert, wer teilnehmen will, melde sich bitte (kostenlos und formlos) kurz an und bekommt den Link zugeschickt:
office(at)gak-bremen.de

(Foto: Anhelina Burmaka)

VERLÄNGERUNG / PROLONGATIONUnsere aktuelle Ausstellung "gerlach en koopWas machen Sie um zwei? Ich schlafe." wird bis zu...
15/12/2020

VERLÄNGERUNG / PROLONGATION

Unsere aktuelle Ausstellung "gerlach en koop
Was machen Sie um zwei? Ich schlafe." wird bis zum 28.02.2021 verlängert - die Objekte schlafen also weiterhin in unseren Räumen, bis wir die Türen wieder öffnen. / Our current exhibition "gerlach en koop. Was machen Sie um zwei? Ich schlafe." will be prolonged until 28 Feb 2021 - so the objects continue to sleep in our rooms until we open the doors again.
________

Abbildung / Image: gerlach en koop. Was machen Sie um zwei? Ich schlafe., Ausstellungsansicht / installation view (waking up), GAK Bremen, 2020. Foto/Photo: Johannes Schwartz

VERLÄNGERUNG / PROLONGATION

Unsere aktuelle Ausstellung "gerlach en koop
Was machen Sie um zwei? Ich schlafe." wird bis zum 28.02.2021 verlängert - die Objekte schlafen also weiterhin in unseren Räumen, bis wir die Türen wieder öffnen. / Our current exhibition "gerlach en koop. Was machen Sie um zwei? Ich schlafe." will be prolonged until 28 Feb 2021 - so the objects continue to sleep in our rooms until we open the doors again.
________

Abbildung / Image: gerlach en koop. Was machen Sie um zwei? Ich schlafe., Ausstellungsansicht / installation view (waking up), GAK Bremen, 2020. Foto/Photo: Johannes Schwartz

Nächsten Mittwoch, 16.12.20 um 19 Uhr Online-Artist Talk mit Alex Beriault im Rahmen ihrer Ausstellung in GAK Projekte.>...
11/12/2020

Nächsten Mittwoch, 16.12.20 um 19 Uhr Online-Artist Talk mit Alex Beriault im Rahmen ihrer Ausstellung in GAK Projekte.
> Wir bitten um Anmeldung bis zum 15.12.20.

Nächsten Mittwoch, 16.12.20 um 19 Uhr Online-Artist Talk mit Alex Beriault im Rahmen ihrer Ausstellung in GAK Projekte.
> Wir bitten um Anmeldung bis zum 15.12.20.

Die Ausstellungen der GAK sind bis einschließlich 30. November geschlossen. / Our exhibitions are closed until 30 Novemb...
03/11/2020

Die Ausstellungen der GAK sind bis einschließlich 30. November geschlossen. / Our exhibitions are closed until 30 November.

----------

Daniel Gustav Cramer: Empty Room, 2020.

Die Ausstellungen der GAK sind bis einschließlich 30. November geschlossen. / Our exhibitions are closed until 30 November.

----------

Daniel Gustav Cramer: Empty Room, 2020.

Nicht verpassen: Samstag, 24.10.2020, 12 Uhr: Artist Talk im Rahmen der Ausstellung "GAK Projekte: Alex Beriault". / Don...
20/10/2020

Nicht verpassen:
Samstag, 24.10.2020, 12 Uhr: Artist Talk im Rahmen der Ausstellung "GAK Projekte: Alex Beriault". / Don't miss our next Artist Talk to the exhibiton "GAK Projekte: Alex Beriault" on Saturday, 24.10.2020, 12 am.

------------

Es gelten die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Veranstaltungen. Teilnahme ausschließlich mit Anmeldung unter office(at)gak-bremen.de / The current protection and hygiene rules apply. Attendance only with registration at office(at)gak-bremen.de

------------

Foto / Photo: © Filmbüro Bremen

Nicht verpassen:
Samstag, 24.10.2020, 12 Uhr: Artist Talk im Rahmen der Ausstellung "GAK Projekte: Alex Beriault". / Don't miss our next Artist Talk to the exhibiton "GAK Projekte: Alex Beriault" on Saturday, 24.10.2020, 12 am.

------------

Es gelten die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Veranstaltungen. Teilnahme ausschließlich mit Anmeldung unter office(at)gak-bremen.de / The current protection and hygiene rules apply. Attendance only with registration at office(at)gak-bremen.de

------------

Foto / Photo: © Filmbüro Bremen

Teil 3 / Part 3: Like Jonah, so is this generation now emerging from the whaleWe are pleased to present ‘Like Jonah, so ...
24/09/2020
Like Jonah, so is this generation now emerging from the whale

Teil 3 / Part 3: Like Jonah, so is this generation now emerging from the whale

We are pleased to present ‘Like Jonah, so is this generation now emerging from the whale’, Part 3 of the three-part online series, which stands in for the cancelled concert/conversation between artist Kristina Buch and composer Robert Logan.
Robert Logan and Kristina Buch orbit around questions of speech and language – its vast as well as more narrow territories; its formation, continuities and fragmentations, the unspeakable and the power structures implied.

Teil 3 / Part 3: Like Jonah, so is this generation now emerging from the whale
text and visuals: Kristina Buch
audio: Robert Logan
release date: 20 September 2020
All rights reserved Kristina Buch & Robert Logan

Follow Kristina Buch & Robert Logan on YouTube to be updated on all further collaborative works.

The text by Kristina Buch was originally written in 2016 and was published in in The Wild Book of Inventions. Martínez, Chus (ed.), Berlin: Sternberg Press, 2020.

https://www.youtube.com/watch?v=IaUnkaryXyw&t=3s

text and visuals: Kristina Buch – http://kristinabuch.net audio: Robert Logan – https://robertlogan1.bandcamp.comhttps://www.youtube.com/channel/UCCAh... ...

11/09/2020
A war of words

Teil 2 / Part 2: A war of words

We are pleased to present ‘A war of words’, Part 2 of the three-part online series, which stands in for the cancelled concert/conversation between artist Kristina Buch and composer Robert Logan.

Robert Logan and Kristina Buch orbit around questions of speech and language – its vast as well as more narrow territories; its formation, continuities and fragmentations, the unspeakable and the power structures implied.

Teil 2 / Part 2: A war of words
text and visuals: Kristina Buch
audio: Robert Logan
release date: 6 August 2020
All rights reserved Kristina Buch & Robert Logan

https://www.youtube.com/watch?v=GbexWI89saM

text and visuals: Kristina Buch – http://kristinabuch.net audio: Robert Logan – https://robertlogan1.bandcamp.comhttps://www.youtube.com/channel/UCCAh5d90...

GAK Projekte: Alex Beriault19.09. - 15.11.2020Eröffnung / Opening:Fr, 18.09.20, 19 - 21 Uhr / 7-9 pmWeitere Informatione...
11/09/2020

GAK Projekte: Alex Beriault

19.09. - 15.11.2020

Eröffnung / Opening:
Fr, 18.09.20, 19 - 21 Uhr / 7-9 pm
Weitere Informationen auf unserer Website. / Please check our website for more information.

Abbildung / Image: Alex Beriault: Sometimes a little Sin is good the Soul, 2020. Filmstill

Adresse

Teerhof 21
Bremen
28199

Straßenbahn: Linie 1, 2 und 3 Bus: Linie 26 und 27 Haltestelle Am Brill

Allgemeine Information

Impressum: http://www.gak-bremen.de/kontakt

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Bremen

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Comecomecome! It's worth it!!!
+++ M2C/PS2 Bremen: Phill Niblock und Katherine Liberovskaya 2 Sets +++ 25. July 2017, 9pm, Die Friese in Bremen - Live A/V-Performance Set 1: Liberovskaya/Niblock live A/V mix Katherine Liberovskaya: live video mixing Phill Niblock: live sound collage mixing Set 2: Phill Niblock solo Phill Niblock: music & film 25. July 2017, 9pm Location: Die Friese, Friesenstr. 124, 28203 Bremen, Germany
That was fun! Thank you!