Of Curious Nature

Of Curious Nature TanzRAUM Nord präsentiert das neu gegründete Ensemble OCN - of curious nature unter der künstlerischen Leitung von Felix Landerer & Helge Letonja.

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Newsletter: http://eepurl.com/gPW7tL

Wie gewohnt öffnen

Am 1. Oktober feiert OCN seine nächste Premiere - und dieses Mal erwartet euch mit ADRIFT / THE RESONANCE  ein Double Bi...
30/08/2021

Am 1. Oktober feiert OCN seine nächste Premiere - und dieses Mal erwartet euch mit ADRIFT / THE RESONANCE ein Double Bill Tanzabend mit Choreografien der beiden Künstlerischen Leiter Felix Landerer und Helge Letonja.

Save the Date: Tickets gibt es ab dem 10.9. beim Koproduzenten Theater Bremen.

Bis zur Premiere teilen wir auf unseren Kanälen allerlei Hintergrundinfos, Backstage-Material und vieles mehr mit euch. Meldet euch auch in unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen: http://eepurl.com/gPW7tL

Foto: Marc Seestaedt
Tänzerin: Leila Bakhtali

Am 1. Oktober feiert OCN seine nächste Premiere - und dieses Mal erwartet euch mit ADRIFT / THE RESONANCE ein Double Bill Tanzabend mit Choreografien der beiden Künstlerischen Leiter Felix Landerer und Helge Letonja.

Save the Date: Tickets gibt es ab dem 10.9. beim Koproduzenten Theater Bremen.

Bis zur Premiere teilen wir auf unseren Kanälen allerlei Hintergrundinfos, Backstage-Material und vieles mehr mit euch. Meldet euch auch in unserem Newsletter an, um nichts zu verpassen: http://eepurl.com/gPW7tL

Foto: Marc Seestaedt
Tänzerin: Leila Bakhtali

Wir freuen uns auf das erste Gastspiel der neuen Spielzeit: Am SA 28.8. performt OCN im Rahmen des Theatersommers an der...
24/08/2021

Wir freuen uns auf das erste Gastspiel der neuen Spielzeit:

Am SA 28.8. performt OCN im Rahmen des Theatersommers an der historischen Weiherschleife in Idar-Oberstein die Ensemblestücke "Préludes" und "Songs of Love and Bones" in Choreografien von Helge Letonja.

Mit tänzerischer Intensität werden wahrhaftige, auch überraschende und abgründige Facetten der Liebe offenbart. Ein spannungsreicher Kontrast zwischen Chopins "Préludes" und Evergreens sowie Neuentdeckungen von Love Songs verschiedener Genres.

Alle Infos sowie Tickets findet ihr unter: https://www.ticket-regional.lu/events.php?eventseriesID=679&mysearchEventseries=679

Fotos: Marianne Menke

08/07/2021

Die zweite Vorstellung von "Songs of Love and Bones" heute um 20.30 Uhr muss auf Grund des starken Regens und Gewitters leider kurzfristig abgesagt werden.

Wer schon ein Ticket hat, kann damit morgen in eine der Vorstellungen.

Drückt uns die Daumen, dass das Wetter morgen mitspielt!

# Studis for free*Songs of Love and Bones - Helge Letonja / Of Curious NatureHeute und morgen Abend um 18.30 und 20.30 U...
08/07/2021

# Studis for free*
Songs of Love and Bones - Helge Letonja / Of Curious Nature
Heute und morgen Abend um 18.30 und 20.30 Uhr im Bürgerpark auf der Melcherswiese.

*Studierende der Universität Bremen, der HSB Hochschule Bremen, der Hochschule für Künste Bremen und der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg haben gegen Vorlage des Studierendenausweises an der Abendkasse freien Eintritt - soweit Restkarten vorhanden sind!

Wer vorab ein Ticket sichern möchte, bekommt dieses als Student*in im VVK für 5 Euro (ohne Ermäßigung für 12 Euro) unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/bremer-kultur-sommer-summarum

Foto: Marianne Menke

# Studis for free*
Songs of Love and Bones - Helge Letonja / Of Curious Nature
Heute und morgen Abend um 18.30 und 20.30 Uhr im Bürgerpark auf der Melcherswiese.

*Studierende der Universität Bremen, der HSB Hochschule Bremen, der Hochschule für Künste Bremen und der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg haben gegen Vorlage des Studierendenausweises an der Abendkasse freien Eintritt - soweit Restkarten vorhanden sind!

Wer vorab ein Ticket sichern möchte, bekommt dieses als Student*in im VVK für 5 Euro (ohne Ermäßigung für 12 Euro) unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/bremer-kultur-sommer-summarum

Foto: Marianne Menke

„… der Zyklus, der unterschiedliche Facetten und Zustände erkundet, (nimmt) gefangen. Das liegt zum einen an der starken...
07/07/2021

„… der Zyklus, der unterschiedliche Facetten und Zustände erkundet, (nimmt) gefangen. Das liegt zum einen an der starken Präsenz der Tänzerinnen und Tänzer: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Leila Bakhtali, Oh Changik, Albert Galindo, Jure Gostinčar, Einav Kringel. (...) Letonja erweist sich zudem erneut als Choreograf, der nah dran ist am Thema, der konkret etwas erzählen will." (Weser Kurier, März 21)

Songs of Love and Bones - Helge Letonja / Of Curious Nature
DO 08.7. + FR 09.7. / jeweils 18.30 und 20.30 Uhr
Melcherswiese im Bürgerpark
Tickets unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/bremer-kultur-sommer-summarum

Fotos: Marianne Menke

OCN Outdoor im Bürgerpark Bremen„… der Zyklus, der unterschiedliche Facetten und Zustände erkundet, (nimmt) gefangen. Da...
07/07/2021

OCN Outdoor im Bürgerpark Bremen

„… der Zyklus, der unterschiedliche Facetten und Zustände erkundet, (nimmt) gefangen. Das liegt zum einen an der starken Präsenz der Tänzerinnen und Tänzer: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Leila Bakhtali, Oh Changik, Albert Galindo, Jure Gostinčar, Einav Kringel. (...) Letonja erweist sich zudem erneut als Choreograf, der nah dran ist am Thema, der konkret etwas erzählen will." (Weser Kurier, März 21)

Songs of Love and Bones - Helge Letonja / Of Curious Nature
DO 08.7. + FR 09.7. / jeweils 18.30 und 20.30 Uhr
Melcherswiese im Bürgerpark
Tickets unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/bremer-kultur-sommer-summarum

Fotos: Marianne Menke

#DancingInTheStreets läuft! Kommt gerne vorbei noch, das Programm läuft bis 17:30! Auf dem Ballhofplatz in Hannover.
03/07/2021

#DancingInTheStreets läuft! Kommt gerne vorbei noch, das Programm läuft bis 17:30! Auf dem Ballhofplatz in Hannover.

#DancingInTheStreets läuft! Kommt gerne vorbei noch, das Programm läuft bis 17:30! Auf dem Ballhofplatz in Hannover.

morgen (Sa,3.7.) bei DANCING IN THE STREETS auf dem Ballhofplatz in Hannover dabei: „Dance Interaction” mit @kossisebast...
02/07/2021

morgen (Sa,3.7.) bei DANCING IN THE STREETS auf dem Ballhofplatz in Hannover dabei: „Dance Interaction” mit @kossisebastien Aholou-Wokawui

Nach der Vielfalt an tänzerischen Eindrücken auf der Bühne hält es das Publikum vermutlich kaum noch auf den Stühlen! Unser Tänzer Kossi Sebastien Aholou-Wokawui lädt zum Ausklang des vollgepackten Outdoor-Festival-Tages zum Mittanzen ein und teilt mit Ihnen und Euch seine Erfahrungen aus der Arbeit mit der Kompanie und seine Leidenschaft für den Afro-Urban-Dance... Viel Spaß!

Foto: Marianne Menke

morgen (Sa,3.7.) bei DANCING IN THE STREETS auf dem Ballhofplatz in Hannover dabei: „Dance Interaction” mit @kossisebastien Aholou-Wokawui

Nach der Vielfalt an tänzerischen Eindrücken auf der Bühne hält es das Publikum vermutlich kaum noch auf den Stühlen! Unser Tänzer Kossi Sebastien Aholou-Wokawui lädt zum Ausklang des vollgepackten Outdoor-Festival-Tages zum Mittanzen ein und teilt mit Ihnen und Euch seine Erfahrungen aus der Arbeit mit der Kompanie und seine Leidenschaft für den Afro-Urban-Dance... Viel Spaß!

Foto: Marianne Menke

am Samstag mit dabei bei Dancing In The Streets: “She opened her clenched fist and fell into the midst of everything” vo...
30/06/2021

am Samstag mit dabei bei Dancing In The Streets:
“She opened her clenched fist and fell into the midst of everything” von Cristina Commisso

Das Solostück von Cristina Commisso ist eine poetische Erkundung der Natur dessen, was wir unser Selbst nennen, und dessen Beziehung zu den Elementen. Ausgehend von dem Sinnbild des eigenen Lebensweges als Überquerung eines Ozeans, übersetzt die ausdrucksstarke Tänzerin den Dialog in uns selbst mit unserem Verhältnis zur Welt: Ein Körper, der von Gefühlsströmen umweht, von inneren Tornados geschüttelt und dann von den Fluten der Gezeiten neu geordnet wird.

DANCING IN THE STREETS, diesen Samstag, 3. Juli 2021 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Ballhofplatz in Hannover

Volles Programm: https://www.of-curious-nature.de/production/dancing-in-the-streets

Bitte MELDET EUCH AN unter 0421-704216 oder [email protected]

Es gibt 3 Teile bzw. Zeitslots, Teil 1 (13-14 Uhr), Teil 2 (14:30-15:45) und Teil 3 (15:45-17:30). Bitte gebt bei der Anmeldung als Corona-Kontaktnachweis euren vollständigen Namen, Adresse, eine Kontaktmöglichkeit und gewünschte Zeitslots (Teil 1, 2, 3) an. Pro Teil gibt es 50 verfügbare Sitzplätze. Eine spontane Anmeldung vor Ort ist möglich, wenn es freie Plätze gibt. Gerne einen Schirm mitbringen für den Fall, dass die Sonne brennt oder es etwas regnet, die Stühle sind nicht überdacht. Das Programm ist kostenfrei.

Foto: Marianne Menke

am Samstag mit dabei bei Dancing In The Streets:
“She opened her clenched fist and fell into the midst of everything” von Cristina Commisso

Das Solostück von Cristina Commisso ist eine poetische Erkundung der Natur dessen, was wir unser Selbst nennen, und dessen Beziehung zu den Elementen. Ausgehend von dem Sinnbild des eigenen Lebensweges als Überquerung eines Ozeans, übersetzt die ausdrucksstarke Tänzerin den Dialog in uns selbst mit unserem Verhältnis zur Welt: Ein Körper, der von Gefühlsströmen umweht, von inneren Tornados geschüttelt und dann von den Fluten der Gezeiten neu geordnet wird.

DANCING IN THE STREETS, diesen Samstag, 3. Juli 2021 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Ballhofplatz in Hannover

Volles Programm: https://www.of-curious-nature.de/production/dancing-in-the-streets

Bitte MELDET EUCH AN unter 0421-704216 oder [email protected]

Es gibt 3 Teile bzw. Zeitslots, Teil 1 (13-14 Uhr), Teil 2 (14:30-15:45) und Teil 3 (15:45-17:30). Bitte gebt bei der Anmeldung als Corona-Kontaktnachweis euren vollständigen Namen, Adresse, eine Kontaktmöglichkeit und gewünschte Zeitslots (Teil 1, 2, 3) an. Pro Teil gibt es 50 verfügbare Sitzplätze. Eine spontane Anmeldung vor Ort ist möglich, wenn es freie Plätze gibt. Gerne einen Schirm mitbringen für den Fall, dass die Sonne brennt oder es etwas regnet, die Stühle sind nicht überdacht. Das Programm ist kostenfrei.

Foto: Marianne Menke

Dancing In The Streetsdiesen Samstag, 3. Juli 2021 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Ballhofplatz in Hannover verlegen wir das...
29/06/2021

Dancing In The Streets

diesen Samstag, 3. Juli 2021 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Ballhofplatz in Hannover verlegen wir das Probenstudio nach draußen und bringen Tanz in die City!

Bitte MELDET EUCH AN unter 0421-704216 oder [email protected]

Es gibt 3 Teile bzw. Zeitslots, Teil 1 (13-14 Uhr), Teil 2 (14:30-15:45) und Teil 3 (15:45-17:30). Bitte gebt bei der Anmeldung als Corona-Kontaktnachweis euren vollständigen Namen, Adresse, eine Kontaktmöglichkeit und gewünschte Zeitslots (Teil 1, 2, 3) an. Pro Teil gibt es 50 verfügbare Sitzplätze. Eine spontane Anmeldung vor Ort ist möglich, wenn es freie Plätze gibt. Gerne einen Schirm mitbringen für den Fall, dass die Sonne brennt oder es etwas regnet, die Stühle sind nicht überdacht. Das Programm ist kostenfrei.

PROGRAMM

TEIL 1

13:00 - 14:00 Uhr
Outdoor-Training des Ensembles Of Curious Nature
Eine besondere Gelegenheit, einen Einblick in die tägliche Arbeit der Tänzer*innen zu erhalten: Wie bereiten sie sich auf die Anforderungen eines Probentages vor? Wie aktivieren sie ihre Körper? Die Tänzer*innen beginnen mit langsamen Dehnungen und Übungen am Boden zur Mobilisation ihrer Gelenke, um ihre Beweglichkeit und Kraft zu fördern. Die anschließenden Übungen führen die Tänzer*innen im Wechsel von Bewegungen im Stand und am Boden in ein Spiel mit der Balance um die Ausdruckskraft und den Variantenreichtum ihrer Bewegungsqualitäten zu erweitern.

TEIL 2

14:30 - 14:45 Uhr
Solo “She opened her clenched fist and fell into the midst of everything” von Cristina Commisso
Das Solostück von Cristina Commisso ist eine poetische Erkundung der Natur dessen, was wir unser Selbst nennen, und dessen Beziehung zu den Elementen. Ausgehend von dem Sinnbild des eigenen Lebensweges als Überquerung eines Ozeans, übersetzt die ausdrucksstarke Tänzerin den Dialog in uns selbst mit unserem Verhältnis zur Welt: Ein Körper, der von Gefühlsströmen umweht, von inneren Tornados geschüttelt und dann von den Fluten der Gezeiten neu geordnet wird.

14:45-14:50 Uhr
Interview Helmut Jochheim von choreography 35 (35. Internationaler Wettbewerb für Choreographie Hannover 2021)
Bereits zum 35. Mal findet der Internationale Wettbewerb für Choreographie in Hannover statt. Die Ballett Gesellschaft Hannover gibt mit diesem Wettbewerb jungen Choreographen die Möglichkeit, ihre Arbeiten öffentlich einer Fachjury zu präsentieren, die Vorzüge einer professionellen Bühnentechnik zu genießen und ein Forum zum Meinungsaustausch untereinander und mit dem Publikum zu finden.

15:00-15:20 Uhr
MAR ADENTRO von Monica Garcia Vicente
“To swim out to sea and to not be able to come back. my memories burned inside of me. I am in the prison, the water is my prison, the water is my freedom. One day i will be able to come back.”

15:30-15:45 Uhr
Interview mit dem Tanzpunkt Hannover
Der Tanzpunkt Hannover ist ein Verein i. G. mit dem Ziel, Hannover als Standort für Zeitgenössischen Tanz weiterzuentwickeln und hannoversche Tanzschaffende zu unterstützen. Seit Sommer 2020 veranstaltet der Tanzpunkt ein regelmäßiges offenes Training für Profitänzer*innen, sowie Workshops und zuletzt auch kleinere Performances. Gleichzeitig steht der Austausch zwischen Tanz und Musik, sowie die Förderung von Nachwuchstalenten im Fokus. Das Projekt Profitraining und Workshops werden gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

TEIL 3

15:45-16:05 Uhr
Offene Probe ADRIFT (Felix Landerer / Of Curious Nature)
Die Offene Probe gewährt Einblicke in den Probenprozess der aktuellen Produktion von Felix Landerer. Mit ADRIFT erarbeitet der Choreograf ein hochdynamisches Stück, das eine Gruppe im Zustand der Auflösung geglaubter Stabilität beschreibt. Der Verlust von Halt, der Wegfall feststehender Glaubens- und Wissensstände, lösen körperlich einen Alarmzustand aus und rufen zwischenmenschliche Dynamiken hervor: Ein Balanceakt zwischen destruktiven und kreativen Elementen, die diese aus der Ordnung geratene Situation bereit hält.

16:05-16:15 Uhr
Interview über die kommende Double-Bill-Produktion ADRIFT / THE RESONANCE von Felix Landerer und Helge Letonja

16:15-17:00 Uhr
Tanzstück: Songs of Love and Bones (Helge Letonja / Of Curious Nature)
Mit dem Ensemble Of Curious Nature präsentiert Helge Letonja seine jüngste Choreografie „Songs of Love and Bones“. Die Tänzer*innen offenbaren in künstlerischer Intensität wahrhaftige, auch überraschende Facetten der Liebe. Sie tanzen zu Evergreens und Neuentdeckungen von Love Songs. Mit ihren ausdrucksstarken und individuellen Tanzsprachen und in der besonderen Kombination gegenwärtiger, populärer Musik der Genres Jazz, Soul und Pop erreichen sie nicht nur das tanzbegeisterte Publikum, sondern öffnen auch einen unmittelbaren Zugang für all jene, die bislang noch kaum Berührungspunkte hatten.

17:00-17:10 Uhr
Interview mit dem Choreografen Helge Letonja über die Produktion “Songs of Love and Bones”

17:10-17:30 Uhr
Ausklang: “Dance Interaction” mit Kossi Sebastien Aholou-Wokawui
Nach der Vielfalt an tänzerischen Eindrücken auf der Bühne hält es das Publikum vermutlich kaum noch auf den Stühlen! Unser Tänzer Kossi Sebastien Aholou-Wokawui lädt zum Ausklang des vollgepackten Outdoor-Festival-Tages zum Mittanzen ein und teilt mit Ihnen und Euch seine Erfahrungen aus der Arbeit mit der Kompanie und seine Leidenschaft für den Afro-Urban-Dance... Viel Spaß!

Foto: Marianne Menke

Dancing In The Streets

diesen Samstag, 3. Juli 2021 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Ballhofplatz in Hannover verlegen wir das Probenstudio nach draußen und bringen Tanz in die City!

Bitte MELDET EUCH AN unter 0421-704216 oder [email protected]

Es gibt 3 Teile bzw. Zeitslots, Teil 1 (13-14 Uhr), Teil 2 (14:30-15:45) und Teil 3 (15:45-17:30). Bitte gebt bei der Anmeldung als Corona-Kontaktnachweis euren vollständigen Namen, Adresse, eine Kontaktmöglichkeit und gewünschte Zeitslots (Teil 1, 2, 3) an. Pro Teil gibt es 50 verfügbare Sitzplätze. Eine spontane Anmeldung vor Ort ist möglich, wenn es freie Plätze gibt. Gerne einen Schirm mitbringen für den Fall, dass die Sonne brennt oder es etwas regnet, die Stühle sind nicht überdacht. Das Programm ist kostenfrei.

PROGRAMM

TEIL 1

13:00 - 14:00 Uhr
Outdoor-Training des Ensembles Of Curious Nature
Eine besondere Gelegenheit, einen Einblick in die tägliche Arbeit der Tänzer*innen zu erhalten: Wie bereiten sie sich auf die Anforderungen eines Probentages vor? Wie aktivieren sie ihre Körper? Die Tänzer*innen beginnen mit langsamen Dehnungen und Übungen am Boden zur Mobilisation ihrer Gelenke, um ihre Beweglichkeit und Kraft zu fördern. Die anschließenden Übungen führen die Tänzer*innen im Wechsel von Bewegungen im Stand und am Boden in ein Spiel mit der Balance um die Ausdruckskraft und den Variantenreichtum ihrer Bewegungsqualitäten zu erweitern.

TEIL 2

14:30 - 14:45 Uhr
Solo “She opened her clenched fist and fell into the midst of everything” von Cristina Commisso
Das Solostück von Cristina Commisso ist eine poetische Erkundung der Natur dessen, was wir unser Selbst nennen, und dessen Beziehung zu den Elementen. Ausgehend von dem Sinnbild des eigenen Lebensweges als Überquerung eines Ozeans, übersetzt die ausdrucksstarke Tänzerin den Dialog in uns selbst mit unserem Verhältnis zur Welt: Ein Körper, der von Gefühlsströmen umweht, von inneren Tornados geschüttelt und dann von den Fluten der Gezeiten neu geordnet wird.

14:45-14:50 Uhr
Interview Helmut Jochheim von choreography 35 (35. Internationaler Wettbewerb für Choreographie Hannover 2021)
Bereits zum 35. Mal findet der Internationale Wettbewerb für Choreographie in Hannover statt. Die Ballett Gesellschaft Hannover gibt mit diesem Wettbewerb jungen Choreographen die Möglichkeit, ihre Arbeiten öffentlich einer Fachjury zu präsentieren, die Vorzüge einer professionellen Bühnentechnik zu genießen und ein Forum zum Meinungsaustausch untereinander und mit dem Publikum zu finden.

15:00-15:20 Uhr
MAR ADENTRO von Monica Garcia Vicente
“To swim out to sea and to not be able to come back. my memories burned inside of me. I am in the prison, the water is my prison, the water is my freedom. One day i will be able to come back.”

15:30-15:45 Uhr
Interview mit dem Tanzpunkt Hannover
Der Tanzpunkt Hannover ist ein Verein i. G. mit dem Ziel, Hannover als Standort für Zeitgenössischen Tanz weiterzuentwickeln und hannoversche Tanzschaffende zu unterstützen. Seit Sommer 2020 veranstaltet der Tanzpunkt ein regelmäßiges offenes Training für Profitänzer*innen, sowie Workshops und zuletzt auch kleinere Performances. Gleichzeitig steht der Austausch zwischen Tanz und Musik, sowie die Förderung von Nachwuchstalenten im Fokus. Das Projekt Profitraining und Workshops werden gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

TEIL 3

15:45-16:05 Uhr
Offene Probe ADRIFT (Felix Landerer / Of Curious Nature)
Die Offene Probe gewährt Einblicke in den Probenprozess der aktuellen Produktion von Felix Landerer. Mit ADRIFT erarbeitet der Choreograf ein hochdynamisches Stück, das eine Gruppe im Zustand der Auflösung geglaubter Stabilität beschreibt. Der Verlust von Halt, der Wegfall feststehender Glaubens- und Wissensstände, lösen körperlich einen Alarmzustand aus und rufen zwischenmenschliche Dynamiken hervor: Ein Balanceakt zwischen destruktiven und kreativen Elementen, die diese aus der Ordnung geratene Situation bereit hält.

16:05-16:15 Uhr
Interview über die kommende Double-Bill-Produktion ADRIFT / THE RESONANCE von Felix Landerer und Helge Letonja

16:15-17:00 Uhr
Tanzstück: Songs of Love and Bones (Helge Letonja / Of Curious Nature)
Mit dem Ensemble Of Curious Nature präsentiert Helge Letonja seine jüngste Choreografie „Songs of Love and Bones“. Die Tänzer*innen offenbaren in künstlerischer Intensität wahrhaftige, auch überraschende Facetten der Liebe. Sie tanzen zu Evergreens und Neuentdeckungen von Love Songs. Mit ihren ausdrucksstarken und individuellen Tanzsprachen und in der besonderen Kombination gegenwärtiger, populärer Musik der Genres Jazz, Soul und Pop erreichen sie nicht nur das tanzbegeisterte Publikum, sondern öffnen auch einen unmittelbaren Zugang für all jene, die bislang noch kaum Berührungspunkte hatten.

17:00-17:10 Uhr
Interview mit dem Choreografen Helge Letonja über die Produktion “Songs of Love and Bones”

17:10-17:30 Uhr
Ausklang: “Dance Interaction” mit Kossi Sebastien Aholou-Wokawui
Nach der Vielfalt an tänzerischen Eindrücken auf der Bühne hält es das Publikum vermutlich kaum noch auf den Stühlen! Unser Tänzer Kossi Sebastien Aholou-Wokawui lädt zum Ausklang des vollgepackten Outdoor-Festival-Tages zum Mittanzen ein und teilt mit Ihnen und Euch seine Erfahrungen aus der Arbeit mit der Kompanie und seine Leidenschaft für den Afro-Urban-Dance... Viel Spaß!

Foto: Marianne Menke

Adresse

Butentorsteinweg 112
Bremen
28201

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Of Curious Nature erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Of Curious Nature senden:

Videos

Kategorie

Of Curious Nature

OCN betritt die Bühne!

Im Rahmen des von TANZPAKT Stadt-Land-Bund geförderten Projektes TanzRAUM Nord betritt das neue 10-köpfiges Ensemble of curious nature unter der künstlerischen Leitung von Felix Landerer (Hannover, Niedersachsen) und Helge Letonja (Bremen) die Bühne der zeitgenössischen Tanzszene. of curious nature vereint 10 herausragende Tänzerpersönlichkeiten, die im Aufeinandertreffen und der gemeinsamen künstlerischen Arbeit neue Impulse und Dynamik zwischen Bremen und Hannover entfalten.

of curious nature ist das Herzstück des Tanzentwicklungskonzeptes TanzRAUM Nord, das sich die Stärkung des Tanzes in Norddeutschland zum Ziel gesetzt hat. Im Verbund freier sowie städtischer Partner und Bühnen entsteht ein breitgefächertes Netzwerk dem Tanz zugewandter Akteure.

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Stiftung Niedersachsen, Senator für Kultur Bremen, Theater Bremen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

Zwei Karten für morgen. Ich bin gespannt....