Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin Komische Oper Berlin

Der Name »Komische Oper« verweist auf die Tradition der französischen Opéra comique und ihren Anspruch eines modernen Musiktheaters. Die Komische Oper Berlin steht für zeitgemäßes und lebendiges Musiktheater. Seit ihrer Gründung ist die Komische Oper Berlin das Haus, wo beide Teile des Wortes Musik-Theater gleich groß geschrieben werden. Im Jahre 2007 wurde die Komische Oper Berlin zum »Opernhaus des Jahres« gewählt und die Chorsolisten des Hauses erhielten den Titel »Opernchor des Jahres«. Seit der Spielzeit 2012/13 ist Barrie Kosky Chefregisseur und Intendant der Komischen Oper.

WE'RE STREAMING!Wenn Ihr gerade nicht zu uns kommen können, kommen wir einfach zu Euch. Verzichtet in der nächsten Zeit ...
08/04/2020

WE'RE STREAMING!
Wenn Ihr gerade nicht zu uns kommen können, kommen wir einfach zu Euch. Verzichtet in der nächsten Zeit nicht auf die Komische Oper Berlin, sondern erlebt uns on Demand! Heute: Debussys ›Pelléas et Mélisande‹ in der gefeierten Inszenierung von Barrie Kosky – ab 19 Uhr im Stream auf OperaVision und www.komische-oper-berlin.de/stream.

07/04/2020

UND JETZT ALLE!
Der Vorverkauf 2020/21 beginnt! Ab jetzt könnt Ihr Karten für alle 11 Premieren, 12 Wiederaufnahmen, 3 Festivals, 7 Sinfoniekonzerte und die zahlreichen kleinen Konzerte und Formate in der kommenden Spielzeit bei uns kaufen – www.komische-oper-berlin.de. #KOBEinefüralle

04/04/2020
#STAYHOMEWITHOPERA | Pelléas et Mélisande

#STAYHOMEWITHOPERA
Rätselhaft für uns – rätselhaft für sich selbst sind die Figuren im mysteriös-hypnotisierenden Traumspiel ›Pelléas et Mélisande‹ – Eigentlich würden wir am kommenden Mittwoch mit euch die Wiederaufnahme der Debussy-Oper feiern. Da das nun leider Corona-bedingt nicht geht, präsentieren wir euch Barrie Koskys Inszenierung kurzerhand im kostenlosen Stream! Seid am 8. April ab 19 Uhr auf www.komische-oper-berlin.de/stream oder OperaVision live dabei!

APRIL, APRIL!Im letzten Jahr noch Aprilscherz – heute Realität!? Wir lassen das in diesem Jahr mit dem Aprilscherz dann ...
01/04/2020

APRIL, APRIL!
Im letzten Jahr noch Aprilscherz – heute Realität!? Wir lassen das in diesem Jahr mit dem Aprilscherz dann mal lieber, wenn er solch eine prophetische Wirkung hat ...

Dem Husten was husten!
In unserer Bronche kommt er häufig vor: Der Theaterhusten – in der Fachsprache »Tussis dramaticus« genannt. Noch ist nicht genau belegt, warum wir als Zuschauer*innen während einer Vorstellung plötzlich unstillbaren Hustenreiz bekommen. Das dabei auch eintretende Phänomen der raschen Übertragung auf andere Personen im Saal führt die Forschung dagegen auf unseren Wunsch nach kollektiven Erlebnissen zurück. Dennoch stören uns die Hustiraden ... deshalb haben wir da etwas: HUSTINOTTE! Das moderne, handliche und schicke Gerät schluckt Hüsteln, Räuspern, Röcheln, Niesen und sorgt für ungestörten Musikgenuss. Es ist ab sofort kostenlos als Leihgabe an unserer Garderobe erhältlich. Damit Sie dem Husten was husten! 😷

30/03/2020
#STAYHOMEWITHOPERA | Frühlingsstürme

#STAYHOMEWITHOPERA
Gestern hätten wir Premiere von Schwanda, der Dudelsackpfeifer gefeiert – ein ebenso komisches wie berührendes Werk von Jaromír Weinberger, das zwischen 1927 und 1933 zu den meistgespielten Opern weltweit zählte. Kein Schwanda, aber immerhin einen Weinberger könnt ihr bei uns derzeit auch auf www.komische-oper-berlin.de/live oder OperaVision als Stream on demand abrufen: Barrie Koskys Frühlingsstürme!

HOPE@HOME!In Zeiten der Vereinzelung und des kulturellen »shutdowns« lädt der Geiger Daniel Hope Künstler*innen und Freu...
28/03/2020
[email protected] - Episode 4 | ARTE Concert

[email protected]!
In Zeiten der Vereinzelung und des kulturellen »shutdowns« lädt der Geiger Daniel Hope Künstler*innen und Freund*innen zu spontaner Musik und Gesprächen nach Hause in sein Wohnzimmer ein. Neben dem Pianisten Christoph Israel wird heute auch Barrie Kosky zu Gast sein. Einschalten!

Zu spontanen Konzerten in Zeiten der Vereinzelung und des kulturellen "shutdowns" lädt Hope KünstlerInnen und FreundInnen zu sich nach Hause in sein Wohnzimmer ein. Mit Musik und Gesprächen will er seinen ganz eigenen Beitrag zur "Krisenbewältigung" leisten. Und sein Repertoire steckt dabei voll...

26/03/2020
#STAYHOMEWITHOPERA | The Bassarids

#STAYHOMEWITHOPERA
Chor, Orchester, Solist*innen, Tänzer*innen und Publikum sind im hell erleuchteten großen Theaterrund miteinander vereint: Barrie Koskys The Bassarids erzählen vom urmenschlichen Konflikt zwischen Trieb und Vernunft, zwischen lustvollem Exzess und rationaler Kontrolle, vom schmalen Grat zwischen animalischem Trieb und Zivilisation. Jetzt anschauen – nur noch bis 14. April im Stream on demand auf OperaVision oder www.komische-oper-berlin.de/live.

24/03/2020

NEUE SPIELZEIT, NEUES GLÜCK!
»In diesen unsicheren und außergewöhnlichen Zeiten erscheint es ein wenig seltsam, die Spielzeit 2020/21 an unserem Haus anzukündigen. Und dennoch: The show must go on! – Das gilt im Theater als ein fast ungeschriebenes Gesetz. Im Augenblick jedoch ist genau das unmöglich. Aber wir können uns mit all unserer Kraft zurufen: The show will go on!« Barrie Kosky präsentiert Euch die Spielzeit 2020/21 ... www.komische-oper-berlin.de/spielzeit-2020-21.

12/03/2020
HÄNDEWASCHEN GEHT AUCH MUSIKALISCH!

HÄNDEWASCHEN GEHT AUCH MUSIKALISCH!
Aus gegebenem Anlass: Die empfohlene Mindestdauer für effektives Händewaschen mit Wasser und Seife beträgt 20 Sekunden. Bevor Ihr jetzt aber anfangt zu zählen, könnt Ihr auch einfach zweimal hintereinander »Happy Birthday« singen. Es muss ja nicht immer gleich ein »Ungarischer Tanz« sein ...

11/03/2020

UPDATE: BLEIBT GESUND (UND MUNTER)!
Liebes Publikum, aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus sehen wir uns bedauerlicherweise veranlasst, alle Vorstellungen bis einschließlich 19. April 2020 abzusagen. Wir folgen damit der Vorgabe des Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, der alle geplanten Vorstellungen der staatlichen Theater, Opern und Konzerthäuser in Berlin vorerst bis zum Ende der Osterferien, also bis einschließlich 19. April 2020, abgesagt hat. Auch Führungen und unser Begleitprogramm sowie Veranstaltungen an anderen Spielorten sagen wir deswegen ab. Wir hoffen, damit auch unseren Beitrag dazu zu leisten, die weitere Verbreitung des Virus aufzuhalten oder doch zumindest zu verlangsamen.

Falls Ihr Eintrittskarten für den genannten Zeitraum erworben habt, können wir Euch unterschiedliche Möglichkeiten für die Kosten-Erstattung anbieten ... Alle Informationen dazu findet Ihr unter www.komische-oper-berlin.de/corona.

Wir danken Euch für Euer Verständnis und bitten um etwas Geduld bei der Bearbeitung Eurer Anfragen. Wir arbeiten stetig daran, Euch auf dem Laufenden zu halten und unseren Service an Eure Bedürfnisse anzupassen.

Herzlich grüßt,
Eure Komische Oper Berlin

SAFETY FIRST! LEIDER KEINE OPER ...Mit dem Ziel, die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu hemmen, hat der Kulturse...
10/03/2020

SAFETY FIRST! LEIDER KEINE OPER ...
Mit dem Ziel, die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu hemmen, hat der Kultursenator entschieden, dass in den staatlichen Theatern, Opern und Konzerthäusern die geplanten Veranstaltungen ab morgen, dem 11. März, vorerst bis zum Ende der Osterferien, also bis zum 19. April 2020, nicht mehr stattfinden. Alle Informationen rund um die Erstattung bereits erworbenen Tickets der Komischen Oper Berlin findet Ihr ab morgen detailliert auf unserer Website und wir Informieren Euch zusätzlich per E-Mail oder Messenger. Wir danken für Euer Verständnis! #COVID19

»Anne Sofie von Otter tastet sich an ihre Grenzen, die Rollen von Mann und Frau changieren zwischen ihr und Wolfram Koch...
09/03/2020
Nimm sie dir, küss sie nur

»Anne Sofie von Otter tastet sich an ihre Grenzen, die Rollen von Mann und Frau changieren zwischen ihr und Wolfram Koch, der hier die Position einnimmt, die Artisten Untermann nennen. Er ist immer da, auch wenn er plötzlich beiseitetritt und seine Abwesenheit den Raum füllt. Als Zugabe singen sie wieder Zarah Leander, ›Merci, mon ami, es war wunderschön‹, Benzwis Orchester scheint zu schweben. Von Otter und Koch legen sich die Arme auf die Schultern, tastend, freundschaftlich, tröstend.«

Von wegen Kostümrausch: Bei dem Liederabend „Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn!“ fallen ganz still die Masken.

08/03/2020

Donna Anna, Semele, Cleopatra, Mimì, Pamina, Königin der Nacht, Tatjana (2x), Mélisande, Gilda, Maria, Violetta Valéry, Kunigunde, Roxy, Golde, Agave, Autonoe, Beroe, Frau Waas, Frau Mahlzahn, Ping Pong, Li Si, Flora Bervoix, Annina, Yvonne, Dschainah Lylo, Musotte, Lydia Pawlowska, Dorota, Königin, Storgè, Iphis, Anne Trulove, Mother Goose, Baba the Turk, Zeitel, Hodel, Chava, Jente, Fruma-Sara, Schandel, Die alte Frau, Paquette, Königin von Eldorado, Pfarrersfrau, Baronin, Dorothy, Die guten Hexen des Nordens und des Südens, Die Königin der Feldmäuse, Glinda, Die böse Hexe des Westens, Ingeborg, Charmian, Papagena, Erste Dame, Zweite Dame, Dritte Dame, Donna Elvira, Zerlina, Manon Cavallini, Lucy, Olga, Larina, Filippjewna, Musetta, Geneviève, Die Gräfin von Ceprano, Maddalena, Giovanna, Aranka von Tötössy, Stubenmädchen, Ilka Pirnitzer, Marika v. Dobossy, Ilonka, Réka Rökk, Ildikó Farkas, Erzébet Kalmán, Krisztina Gabor, Magdolna Horváth, Mónika Bartók, Boglágka Estherhazy, Katalin Tabori, Ino, Juno, Iris, Anita, ... Allen Frauen – egal ob vor, auf oder hinter der Bühne – wünschen wir einen SCHÖNEN INTERNATIONALEN FRAUENTAG! ❤️

Großer Applaus für Anne Sofie von Otter, Wolfram Koch, Adam Benzwi und das #KOBHuhn! 👏🏻🐓✨
06/03/2020

Großer Applaus für Anne Sofie von Otter, Wolfram Koch, Adam Benzwi und das #KOBHuhn! 👏🏻🐓✨

»Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn! Ich hätt' nicht viel zu tun ...«Toitoitoi an Anne Sofie von Otter, Wolfram Koch, Adam Be...
06/03/2020

»Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn! Ich hätt' nicht viel zu tun ...«
Toitoitoi an Anne Sofie von Otter, Wolfram Koch, Adam Benzwi und alle Beteiligten für die heutige Premiere unseres neuen Berlin-Abends! Zur hören gibt's Musik von Kurt Weill, Paul Dessau, Peter Kreuder, Theo Mackeben u. a.

WORK WITH US! Wir suchen zur Zeit eine*n Projektleiter*in für Digitale Transformation, Sänger*innen für unsere Chorsolis...
05/03/2020

WORK WITH US!
Wir suchen zur Zeit eine*n Projektleiter*in für Digitale Transformation, Sänger*innen für unsere Chorsolisten, ein*e Assistent*in der Pressesprecherin, ein*e Kostümbildassistent*in und und und ... www.komische-oper-berlin.de/jobs

03/03/2020
Staatsballett Berlin

HAARIG!
Ab heute haben wir wieder das Staatsballett Berlin für fünf Vorstellungen von Ekman | Eyal bei uns am Haus. Toitoitoi für die Komische-Oper-Berlin-Premiere, nachdem dieser bewegende Doppelabend bereits in der Staatsoper Unter den Linden zu erleben war!

EKMAN | EYAL ist zurück! Nach der Premiere in der Staatsoper Unter den Linden ist der Doppelabend mit neuen Choreographien von Alexander Ekman und L-E-V Sharon Eyal | Gai Behar ab dem 3. März an der Komische Oper Berlin zu sehen. Und danach nur noch am 30. März, 10. und 24. Mai sowie am 7. Juni. Tickets: https://bit.ly/3alUAb4

EKMAN | EYAL is back! After its premiere in December at the Staatsoper Unter den Linden, the double bill with new choreographies by Alexander Ekman and Sharon Eyal will now be staged at the Komische Oper Berlin starting Mar 3 with only four follow-up performances on Mar 30, May 10+24 and Jun 7. Tickets: https://bit.ly/3alUAb4

»Man muss immer etwas Neues ausprobieren!«Gestern feierte Barrie Koskys »Salome« an der Oper Frankfurt Premiere. Im Inte...
02/03/2020
Regiestar Barrie Kosky: "Man muss immer etwas Neues ausprobieren"

»Man muss immer etwas Neues ausprobieren!«
Gestern feierte Barrie Koskys »Salome« an der Oper Frankfurt Premiere. Im Interview mit hr2-kultur spricht der Regisseur über gute Inszenierungen und was er auf keinen Fall auf die Bühne bringen würde ...

In Bayreuth inszenierte er als erster jüdischer Regisseur Wagner: Regiestar Barrie Kosky spricht über seine Inszenierung von "Salome" in Frankfurt.

SCHLAG AUF SCHLAG! #KOBEinefüralleBeim heutigen Kinderkonzert findet unser Projekt »Inklusive Oper« seinen Abschluss: Zi...
01/03/2020

SCHLAG AUF SCHLAG! #KOBEinefüralle
Beim heutigen Kinderkonzert findet unser Projekt »Inklusive Oper« seinen Abschluss: Ziel ist es, junge Menschen mit Beeinträchtigung die Teilhabe an Kultur zu ermöglichen. In Musikworkshops erlebten sie die emotionale Kraft von Musik und besuchen heute mit ihren Familien und Freund*innen das Kinderkonzert. Gemeinsame Erfahrungen sammeln, Kompetenzen ausbauen und für Inklusion und Teilhabe sensibilisieren – diese Aspekte stehen im Vordergrund. In Zusammenarbeit mit dem Evangelisches Johannesstift, ermöglicht von PwC-Stiftung und der Commerzbank Stiftung.

28/02/2020
Anatevka | Trailer | Komische Oper Berlin

»Das ist gewiss der überzeugendste und am wenigsten klischeebeladene Fiddler, der vorstellbar ist.« [The New York Times] Toitoitoi an alle Beteiligen der Anatevka-Wiederaufnahme heute Abend!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, AINĀRS!Unser Generalmusikdirektor gewann in seinem Heimatland den Lielā mūzikas balva, eine groß...
28/02/2020

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, AINĀRS!
Unser Generalmusikdirektor gewann in seinem Heimatland den Lielā mūzikas balva, eine großen lettischen Musikpreis, für die »Beste Interpretation« von Arthur Honeggers 3. Sinfonie mit dem LNSO/Latvijas Nacionālais simfoniskais orķestris. Wir freuen uns mit ihm! ✨

Congratulations to Ainars Rubikis for winning the Lielā mūzikas balva, the Great Latvian Music Award, for Best Interpretation for Arthur Honegger 3rd (Liturgical) Symphony last night. Apsveicam! 🎉

»You have a thing for lost operet­tas. Why is that?«Barrie Kosky on Weimar radicalism in an interview with Exberliner. #...
27/02/2020
Komische Oper's Barrie Kosky on Weimar radicalism

»You have a thing for lost operet­tas. Why is that?«
Barrie Kosky on Weimar radicalism in an interview with Exberliner. #thursdaylongread

INTERVIEW! With his production of Weimar's last operetta "Frühlingsstürme" playing now at Komische Oper, we met the Oper's intendant and chief director Barrie Kosky to talk reviving the piece after 87 years and the lost legacy of Jewish culture.

26/02/2020

TRADITION!? Anatevka wieder ab Freitag!

25/02/2020

»The best way of remembering this work, is to present it for the joy that is in the work.« Barrie Kosky spricht im zweiten Teil unseres Frühlingsstürme-Features darüber, wie man eine fast vergessene Operette wieder zum Leben erweckt. → Am 1. und 12. März wieder auf unserer Bühne!

WILLKOMMEN ...Neue Worte lernen, den eigenen Ausdruck finden und mit Peter gemeinsam richtig mutig sein: Seit den Herbst...
24/02/2020

WILLKOMMEN ...
Neue Worte lernen, den eigenen Ausdruck finden und mit Peter gemeinsam richtig mutig sein: Seit den Herbstferien lernen die Kinder aus den Willkommensklassen der Johann-Peter-Hebel-Grundschule aus Berlin-Wilmersdorf mit unserer Musiktheaterpädagogik und Prokofjews »Peter und der Wolf« spielerisch Deutsch und noch viel mehr. Bei einem ersten Besuch bei uns lernten sie das Haus, die Instrumente und die Musiker*innen kennen – Zur Aufführung am vergangenen Freitag war dann die ganze Schule eingeladen. Drei Mitschüler*innen erklärten allen im Saal, welche Instrumente zu welchem Charakter gehören, Max Hopp und Hussein al Shateli erweckten gemeinsam mit unserem Orchester die Figuren auf Deutsch und Arabisch zum Leben. Und nach dem Konzert war es nicht vorbei: Jedes Kind bekam eine Hörspiel-CD mit nach Hause, damit können sie auch selbst die Geschichte erzählen – in der Sprache ihrer Wahl.

Ein herzlicher Dank an die Karl Schlecht Stiftung und die Heinz und Heide DÜRR Stiftung für die großzügige Unterstützung dieses Projekts! www.komische-oper-berlin.de/entdecken/kinderundjugend/projekte/willkommensklassen/

21/02/2020

AUSGEZAUBERT!
Nach 14 Vorstellungen in dieser Spielzeit verabschieden wir uns heute erst einmal wieder von Die Zauberflöte – bis zur nächsten Saison!

»… ein fantastisch kompliziertes kulturelles Artefakt!«Regisseur Barrie Kosky spricht im Interview über russische Generä...
20/02/2020
»… ein fantastisch kompliziertes kulturelles Artefakt!«

»… ein fantastisch kompliziertes kulturelles Artefakt!«
Regisseur Barrie Kosky spricht im Interview über russische Generäle, japanische Spione, einen tschechischen Komponisten und dessen deutsche Operette – Frühlingsstürme am Sonntag wieder!

Regisseur Barrie Kosky über russische Generäle, japanische Spione, einen tschechischen Komponisten und seine deutsche Operette

20/02/2020
Star Dust – From Bach to Bowie

Star Dust – From Bach to Bowie
Das renommierte Complexions Contemporary Ballet aus New York widmet David Bowie mit der Choreografie »Star Dust« eine ganz eigene inspirierende und farbenprächtige Hommage – Nur vom 7. – 12. Juli als Sommergastspiel bei uns am Haus! www.komische-oper-berlin.de/startdust

20/02/2020
Don Giovanni | Trailer | Komische Oper Berlin

Verführer, Casanova, Playboy, Charmeur, Herzenbrecher, Don Juan ... Mozarts Frauenheld Don Giovanni ist zurück! Aber heute Abend steht er wieder lüstern unserer Bühne – Toitoitoi an alle Beteiligten der Wiederaufnahme!

18/02/2020

Don Giovanni will Dich – ab Donnerstag wieder!

HAPPY BIRTHDAY, ANDREAS HOMOKI!Unser ehemaliger Intendant und Chefregisseur feiert heute seinen 60. Geburtstag! Wir grat...
16/02/2020

HAPPY BIRTHDAY, ANDREAS HOMOKI!
Unser ehemaliger Intendant und Chefregisseur feiert heute seinen 60. Geburtstag! Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns gleich zweimal, denn gerade probt er auch in Berlin für unsere nächste Premiere: Schwanda, der Dudelsackpfeifer am 29. März!

My funny Valentine ... Toitoitoi an alle Beteiligten des Sinfoniekonzert 4 heute Abend!
14/02/2020

My funny Valentine ...
Toitoitoi an alle Beteiligten des Sinfoniekonzert 4 heute Abend!

Happy Valentine to all of you🌹🎶 Looking forward to play Korngold in Berlin at Komische Oper together with Ainars Rubikis 😃!
#backonstage #berlin #komischeoper #ainarsrubikis #concert #korngold #iamback #missedit Komische Oper Berlin

13/02/2020
Show it, Kim-Lillian Strebel!

Show it, Kim-Lillian Strebel!
Die britisch-schweizerische Sopranistin steht heute Abend in Frühlingsstürme als Lydia Pawlowska auf unserer Bühne.

13/02/2020

Hollywood, Broadway und Ballets Russes!
Werke von Schostakowitsch bis Debussy und Rodgers bis Ravel – das Sinfoniekonzert 4 mit unserem Orchester unter Leitung von Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis spannt einen weiten Bogen. Mit dabei: Arabella Steinbacher spielt das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 von Erich Wolfgang Korngold. → Nur morgen Abend!

Adresse

Behrenstraße 55-57
Berlin
10117

S-Bahn: Unter den Linden (S 1, 2, 25) S-Bahn: Friedrichstraße (RE 1, 2, 7 und RB 14;S 1, 2, 25, 5, 7, 75, 9)U-Bahn: Französische Straße/Stadtmitte (U 6), Stadtmitte/Mohrenstraße (U 2)Bus: TXL, 100, 147, 200 Parkhaus Freidrichstadtpassagen, Einfahrt Jägerstraße. 4 Stunden parken für 5 €.

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Komische Oper Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Komische Oper Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Heute "Rigoletto" Danke für einen wunderbaren Nachmittag, an Barrie Kosky für diese excellente Inszenierung und an alle Akteure auf und hinter der Bühne und im Orchestergraben.
I'll get there wwwwwwwiuopr ww22w he ipipiddd reddishness you are d ddiddeede iidididiiiisqi would ddiddeede ffifffidididdsisb in deed fl
Das Kinderkonzert „Glanz und Glitzer“ war hervorragend. Super Moderation und super das die Kinder so mitmachen konnten! So ein tolles Neujahrskonzert bleibt definitiv in Erinnerung! Weiter so!
Graduating from the pert, perky Papagena to the poignant, pure Pamina was the one and only Alma Sadé. Enjoy my review and let me know your opinions as well.
Vorstellungen für Kinderopern um 11:00 sind am Wochenende schön, unter der Woche aber etwas realitätsfern, ausser es sind reine Vorstellungen für Schulklassen. Ich bin mir bewusst, dass die Abendveranstaltungen natürlich Vorbereitungen brauchen, aber für Kinder ab 6 wären Vorstellungen nach der Scchulzeit sehr fein. Liebe Grüße, FZ
Hallo! Ich habe 1 Ticket übrig für heute Abend, Freitag 8.11., West Side Story in der Komischen Oper. Reihe 21, 33€. Bei Interesse PN!
"STAR DUST" – From Bach to Bowie" in der Komische Oper Berlin Mehr zu der im Moment angesagtesten Tanzshow auf meiner Blogseite "Mein Event-Tipp": https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2360934334233320&id=1520602494933179&__tn__=K-R
Die kulturellen Highlights im Sommer 2019: Chicago im Admiralspalast Berlin, West Side Story in der Staatsoper Unter den Linden und STAR DUST – From Bach to Bowie in der Komische Oper Berlin Mehr dazu auf meiner Blogseite "Mein Event-Tipp": https://www.facebook.com/Mein-Event-Tipp-1520602494933179/