Clicky

Bahnhofstraße

Bahnhofstraße Termine, Aktivitäten, Aktionen, Kunst, Kunst in Aktion, Feste und Märkte sowie Ehrenamtliches in Jahr für Jahr basteln in Lichtenrade ortsansässige Schule für ihren Baum in der Bahnhofstraße, die Ehrenamtliche und freiwillige Helfer Ende November in die Rondelle setzen und unter Einsatz von Lichtern erstrahlen lassen.

Wie gewohnt öffnen

https://www.family-and-friends-ev.de/unsere-kuenstler-bei-12von12-im-oktober-2022Hey, ihr Künstler aus Lichtenrade, Temp...
17/10/2022
im Oktober 2022: Unsere Künstler-Offensive

https://www.family-and-friends-ev.de/unsere-kuenstler-bei-12von12-im-oktober-2022

Hey, ihr Künstler aus Lichtenrade, Tempelhof und darüber hinaus!

Wer von euch wir die nächsten 12von12 bestreiten? Schaut vorbei und entsprechend entscheidet, wann ihr ein Teil der Gemeinschaft werden möchtet. Die nächste Runde startet am 12. November 2022!

Herzlich willkommen!

Stadtkultur für die Kultur(haupt)stadt! Dafür steht Family & Friends. Die Stadtteilfeste in Charlottenburg-Westend und Lichtenrade sind genauso wie das legendäre Wein- und Winzerfest rund um den idyllisch gelegenen Dorfteich längst Highlights im Berliner Veranstaltungskalender (red. family a...

16/09/2022

Morgen ab 12 Uhr ist der Filz-Engel in der Preußenallee zum Herbstzauber in Westend - Kunst & Kultur in der Preußenallee
wieder mit einem schönen Stand vertreten.
Ich freue mich auf euch. Bis dann.
Euer Filz-Engel.

Herbstzauber in Westend vom 17. -  18. September 2022 wieder besonders zauberhaft: Kunst, Kultur und Energiesparen!Mit K...
15/09/2022

Herbstzauber in Westend vom 17. - 18. September 2022 wieder besonders zauberhaft: Kunst, Kultur und Energiesparen!

Mit Kunst und Kultur startet Berlin in den Herbst - bei dem unter Berlins Stadtteilfesten beliebten Herbstklassiker "Herbstzauber in Westend". Und so kann man vom 17. bis 18. September in der Preußenallee in Charlottenburg-Westend bei einem der schönsten Kiez-Feste Berlins Kultur, Kleinkunst und Kunsthandwerk bewundern.

Für die kulturellen Highlights sorgen die Rockhouse Brothers mit Rock’N’Roll Entertainment, Daniel Reinsberg mit Comedy und Bauchreden sowie Colinda mit Cajun & Zydeco.

Die Rockhouse Brothers (Samstag ab 18 Uhr) sind mit ihrer Art, 50er-Jahre Rockabilly mit aktuellen Party-Hits zu verbinden und mit einer gepfefferten Bühnenshow zu würzen, ein Garant für gute Stimmung. Die Lebensfreude und positive Energie, die Joe „The Saint“ (Guitar, Vocals), „his little Brother“ Jamie (Double Bass, Vocals) und ihr Schlagzeuger „The Wolfman“ ausstrahlen, wirkt ansteckend und bleibt noch lange in Erinnerung. Nach dem Vorbild der Stray Cats rockt dieses Trio bis zur Erschöpfung und verbreitet dabei viel Spaß und gute Laune. Wer da noch ruhig sitzen kann, ist vermutlich schon tot!

Kennen Sie das? Sie erhalten ein Geschenk und das Erste, woran Sie beim Anblick denken, ist, an wen Sie es weiterschenken können? Daniel hat einen Waschlappen geschenkt bekommen und dieser Waschlappen ist nicht nur wasserscheu, nein, er kann sogar reden. Kaum zu glauben, aber er hat sich ins Shampoo verliebt ...

Und ob gemeinsam mit dem rockenden Pinguin „Scholli“ oder allein als Comedian, der Wahlberliner mit äthiopischen Wurzeln Daniel Reinsberg (Samstag & Sonntag) begeistert mit seinem ganz speziellen Mix aus Comedy, Bauchreden und kurzweiliger Unterhaltung – charmant, intelligent und witzig. Entertainment pur und Lebensfreude, die ansteckt!

Der Chor ‚Die Kinder‘ (Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 14 Uhr) ist wie ein Extrakt der Hasenschule. Denn das, was in der Hasenschule erreicht werden soll, nämlich Selbstvertrauen, Lebensfreude und neuer Mut, wird hier gelebt. Dabei muss ein Kind nicht unbedingt singen können. Hier werden keine Stars großgezogen. Es geht um den Spaß beim Singen und das Miteinander. Völlig wurscht, wer solo singt, wer brummt oder musiziert. Die Choreltern sind ebenfalls Teil des Gefüges und spielen zum Teil im Orchester mit.

Louisiana-Feeling kommt bei der Cajun- und Zydeco-Band Colinda (Sonntag ab 17 Uhr) auf. Die Berliner Band spielt in der Besetzung mit Geige, Akkordeon, Gitarre und Waschbrett Musik aus den „Swamps“ des Mississippi-Deltas und zeigt, dass man auch im Berliner Sumpf mit Two-Steps, Walzer und Polkas den Bären zum Steppen bringt.

Und was kostet der Spaß? Kommt einfach gutgelaunt, denn Eintritt und Parken sind frei.

Samstag, 17. September 2022 von 12 bis 23 Uhr, und Sonntag, den 18. September 2022 von 12 bis 20 Uhr.

Herbstzauber in Westend (Preußenallee, 14052 Berlin): https://goo.gl/maps/czrCuz5y48r

S-Bhf Heerstraße, Busse X34, M49, U-Bhf Neu-Westend, Bus 104

Claudia Scholz Claudia Scholz

11/09/2022

The A Company by Anja Panse und Anna Keil beim 35. Wein- und Winzerfest heute noch bis 20 Uhr

Das ist ja mal ein Bekenntnis: Ausstellungen sind sowas von öde! Ich fand diese spontane Bemerkung sowas von spannend, d...
28/08/2022
Interview mit Jeannine Gashi: Ich liebe Bücher und Filme. Sie machen mir gute Laune. Aber Ausstellungen sind sowas von öde!

Das ist ja mal ein Bekenntnis: Ausstellungen sind sowas von öde! Ich fand diese spontane Bemerkung sowas von spannend, dass ihr Jeannine Gashi zum Interview einlud. Dieser Teil ist auf der Grundlage meines Fragebogens entstanden. Morgen, also Montag, den 29. August 2022 zwischen 14 und 15 Uhr setzen wir noch eins drauf: Es wird ein Live-Interview geben!

Vielleicht entwickeln wir ganz nebenbei ein neues Ausstellungskonzept? Gott, wie spannend ist das denn! Ich freue mich darauf. Bis morgen!

Jeannine Gashi habe ich bei The Content Society kennengelernt. Derzeit bestreiten wir gemeinsam die Blogdekade und schreiben 10 Artikel in 10 Tagen. Als wir bei

Kunst, Handwerk und Design: Neues für Künstler zum Thema Einzigartigkeit durch Positionierung +++ Kunstmarkt oder Online...
14/07/2022

Kunst, Handwerk und Design: Neues für Künstler zum Thema Einzigartigkeit durch Positionierung +++ Kunstmarkt oder Online-Markt: Wo liegt der Unterschied?

Kunst, Handwerk und Design sind es, die bei unseren Kunstmärkten im Mittelpunkt stehen. Dabei handelt es sich um jede Form von angewandter Kunst. Allen Kunstwerken gemeinsam ist, dass sie in den Werkstätten und Ateliers der Künstler entstehen, die Dinge des täglichen Bedarfs oder zur Verschönerung des Alltags herstellen. Es sind in Einzelstücken oder in Kleinserien hergestellte Werke. Sie sind nützlich, praktisch, edel oder schlicht genial.

Dieser Beitrag richtet sich an Künstler, Handwerker, Designer, Aussteller und kreative Köpfe, die mit ihrer selbstgemachten Kunst den Markt (Markt = betriebswirtschaftlicher Begriff für den Ort, an dem sich Angebot und Nachfrage treffen) erobern möchten, damit sich bei ihrem Publikum der Effekt des Haben-Wollens einstellt.

Bist du der Künstler, dann führe ich dich durch ein Programm von 10 Punkten, das dich deine Ziele erreichen lässt: mehr Aufmerksamkeit für dich und deine Kunst, mehr Bekanntheit in der Szene und ein Umsatz, der dich glücklich macht.

Weiterlesen: https://claudia-r-scholz.de/selbstgemachte-kunst-verkaufen/

Kunstmarkt oder Online-Markt: Wo liegt der Unterschied?

Das Thema wird derzeit entwickelt. Stay tuned.

Wie ich wurde, was ich bin: Mein Weg zur EventmanagerinIch habe nachweislich als Radfahrerin angefangen. Auf dem Bild se...
18/06/2022

Wie ich wurde, was ich bin: Mein Weg zur Eventmanagerin

Ich habe nachweislich als Radfahrerin angefangen. Auf dem Bild seht ihr mich, wie ich mit 9 Jahren an der Berliner Mauer entlang mich als professionelle Radfahrerin übe. Das ist nur eine Station meiner Karriere. Wie ihr wisst, habe ich nicht am 6-Tage-Rennen unterm Funkturm in Berlin teilgenommen. Ihr wisst es nicht? Oder ihr wisst nicht, wie ich wurde, was ich bin?

https://claudia-r-scholz.de/lebensweg-eventmanagerin/

Und du?

Wie bist du geworden, was du bist? Schreib mir. Ich bin neugierig!

So eine schöne Sache!Wir sehen uns wieder - beim 35. Wein- und Winzerfest Lichtenrade vom 9. - 11. September 2022.
05/06/2022

So eine schöne Sache!

Wir sehen uns wieder - beim 35. Wein- und Winzerfest Lichtenrade vom 9. - 11. September 2022.

KUNSTHANDWERKLICHES OSTERN AM KARL-AUGUST-PLATZ AM 3. UND 10. APRIL 2022Bei LAPAUSA! entstehen in Handarbeit Taschen all...
12/03/2022

KUNSTHANDWERKLICHES OSTERN AM KARL-AUGUST-PLATZ AM 3. UND 10. APRIL 2022

Bei LAPAUSA! entstehen in Handarbeit Taschen aller Art wie z. B. Gürteltaschen mit Wechselklappen, Umhängetaschen, Kosmetiktaschen, Projektbeutel und mehr. Dafür kombiniert Sabine Paulußen gerne alte Materialien wie z. B. Jeans oder Kaffeesäcke mit neuen Materialien.

Haben wir schon verraten, dass sie Osterhasen mitbringt? Nein? Tun wir auch nicht. Das ist eine Überraschung!

Wo das ganze?

OSTERN am Karl-August-Platz rund um die Trinitatis-Kirche
Ortshinweis: https://goo.gl/maps/G5mJUfvDsjjRurtj6
S-Bhf Charlottenburg, U-Bhf Wilmersdorfer Straße, Bismarckstraße und Deutsche Oper

Keine Angst, bei KUNST trifft WEIN vom 29. April - 1. Mai 2022 am Dorfteich Lichtenrade wird sie auch dabei sein!

Wenn LAPAUSA! in Kisten abtaucht und eigentlich was völlig anderes sucht ...
Plötzlich werden zahlreiche Hasen 🐰🐇entdeckt...dann können der Frühling und Ostern nicht mehr so weit entfernt sein!
Ich such dann mal weiter...irgendwo verstecken sich hier auch noch Hühner...🐔

Das Abschmücken der Bäume in der Bahnhofstraße ist nun Geschichte!Um fair zu bleiben: Abgeschmückt haben eigentlich die ...
08/01/2022

Das Abschmücken der Bäume in der Bahnhofstraße ist nun Geschichte!

Um fair zu bleiben: Abgeschmückt haben eigentlich die Schulen. Wir kamen, um die Lichterketten fachgerecht einzurollen, denn sie sollen nächstes Jahr wieder volles Leuchtkraft entwickeln können.

Dann wurden die Bäume mit der Motorsäge in BSR-taugliche Teile zersägt.

Zur Einkehr trafen wir uns bei Café Junge. 2G plus Maske ist Pflicht. Also, meine Damen und Herren: Bitte die Ausweise zücken und den Impfstatus vorzeigen. Kaffee und Kuchen hat Rainer Welz spendiert - welch wohlige Wärme: Danke schön an alle, die mitgewirkt haben.

Es war schön, in eurer Mitte gewesen zu sein.

Übrigens, die Fotos stammen wieder von Angelika: danke, liebe Angelika! Das ist unsere Angi. Habt ihr auch eine?

Nun gab es doch noch eine weitere Veröffentlichung über "Weihnachten in der Bahnhofstraße" unter Mitwirkung der Schulen,...
02/01/2022

Nun gab es doch noch eine weitere Veröffentlichung über "Weihnachten in der Bahnhofstraße" unter Mitwirkung der Schulen, der Schülerinnen und Schüler, den Fördervereinen der Schulen sowie dem dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V. und der Lichtenrader Suppenküche als Günstlinge des Segens, den COViSA, Klaus Eversheim, ordentlich über die Schulen und ehrenamtlichen Organisationen ausschüttete!

Nochmals ein großes Dankeschön an das Lichtenrader Organisationsteam, das dies Jahr für Jahr auf die Beine stellt. Nochmals ein herzliches Dankeschön in Richtung von COViSA, Herrn Eversheim, für 6000,00 gespendete Euro!

Was gibt es noch? So viel darf schon verraten werden: Wir haben Pläne!

Nun hat das nun doch ein paar Tage gedauert. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen, oder?
21/12/2021

Nun hat das nun doch ein paar Tage gedauert. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen, oder?

"Außerdem wollte ich mich für die spendierte Schokolade vielmals bedenken, die wir direkt in den Hort geliefert bekommen...
08/12/2021

"Außerdem wollte ich mich für die spendierte Schokolade vielmals bedenken, die wir direkt in den Hort geliefert bekommen haben!", sagte Frau Ziesche von der Annedore-Leber-Grundschule.

Dazu die Geschichte.

Der Schokoladenladen in der Bahnhofstraße 39 hatte kleine Körbchen bereitgestellt, aus den sich die schmückenden Kinder nach getaner Arbeit ein Leckerli aussuchen durften. Dies hatte Rainer Welz mit Doris Deom vorbereiten lassen. Nun haben ca. 40 Kinder von den Leckereien als flinke Helfer für das Setzen des Baumschmucks in die Bäume profitieren können. Der Mensch mit den Spendierhosen ist Klaus Eversheim von COVISA. Von ihm werden wir noch zu berichten haben.

Das Lichtenrader Organisationsteam trifft sich in Kürze und lädt ein zur feierlichen Übergabe von Spendenschecks an die teilhabenden Schulen. Auch in diesem Zusammenhang ist Klaus Eversheim wieder zu nennen.

Du lieber Himmel, es ist ja fast schon Weihnachten! Und dies Fördervereine der Schulen werden berichten, wo ihre Herzenswünsche zu Hause sind.

Wollt ihr mehr davon hören?

Neuigkeiten von der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule: Vom Baumschmücken in der BahnhofstraßeAuch dieses Jahr waren die Schüle...
02/12/2021

Neuigkeiten von der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule: Vom Baumschmücken in der Bahnhofstraße

Auch dieses Jahr waren die Schüler*innen der Willkommensklasse fleißig. Sie haben wetterfesten Baumschmuck für einen der im Rahmen der Aktion "Weihnachten in der Bahnhofstraße" aufgestellten Weihnachtsbäume gebastelt und den Baum geschmückt.

Als Dankeschön gab es für alle Schüler*innen eine Schokoladeüberraschung aus dem Geschäft "Der kleine SchokoLaden". Danke dafür.

Wir schließen uns an. Der Dank erweitert sich auf unsere Unternehmer in und um die Bahnhofstraße: Die Deutsche Bahn und COVISA mit Klaus Eversheim an der Spitze

Wie beschreibt man das kleine und das große GLÜCK?Dass es Schulen gibt, die zu Weihnachten träumen, die Weihnachtsbäume ...
26/11/2021

Wie beschreibt man das kleine und das große GLÜCK?

Dass es Schulen gibt, die zu Weihnachten träumen, die Weihnachtsbäume in der Bahnhofstraße zu schmücken, dem das Basteln vorausgehen muss mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die dem Glück zum Leben verhelfen?

Dass es Unternehmer gibt, die diese Mühen belohnen? Mit Schokoladen und je einem Säckel voll Geld? Danke, lieber Klaus Eversheim von COVISA!

Dass es Unternehmen gibt mit so viel Liebe im Herzen, die ermöglichen, die Bäume zu finanzieren? Danke, liebe Bahn!

Dass es wieder andere gibt, die das alles zusammenhalten, damit ein solches Vorhaben gelingt? Danke, lieber Rainer Welz von Welz Logistik GmbH, Dieter Genz vom Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V., lieber Helmuth Schröter und die Fachleute aus dem Gartenlandschaftsbau, die beherzt angepackt haben, lieber Hagen Kliem von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße e. V., deren Vorsitzender er ist.

Wen wir hier auf den Bildern noch entdecken? Mist, er mag seinen Namen hier nicht lesen! Also dürfen wir nicht petzen! Aber mit der Nennung seiner Leistungen dürfen wir aufwarten: Verknüpfen der Lichterketten zu einem Stern, Verkabelung - es leuchtet ja sonst nix! -, Bereitstellung von allerlei Material, damit gearbeitet werden kann und proaktives Handeln in Bezug auf: Wo kommt der Strom her?

Ohne Angelika von Niederhäusern-Rostin wäre es auch nicht gegangen. Ihr verdanken wir das schöne Bildmaterial. Die ganze Aktion der Baumaufstellung hat einige Stunden in Anspruch genommen. Wisst ihr wie viele?

Gut, nicht mitgerechnet die Einkehr bei der Bäckerei für einen heißen Kaffee, Kakao oder Tee ...

Wir finden, wir haben ordentlich GLÜCK gehabt! Das große wie das kleine.

Was für eine Augenweide!Der Baum der Annedore-Leber-Grundschule ist doch dieses Jahr wieder besonders schön geschmückt, ...
25/11/2021

Was für eine Augenweide!

Der Baum der Annedore-Leber-Grundschule ist doch dieses Jahr wieder besonders schön geschmückt, nicht wahr?

Verantwortlich dafür zeichnen Frau Ziesche und die Kinder aus dem Hort der Grundschule.

Ihr habt eure Arbeit wieder großartig gemacht. Seid stolz auf euren Baum. Wir sind es auch!

Als Dankeschön erwartet die Kinder eine Schokolade vom Schokolädchen gegenüber. Was haben wir uns gefreut, als die Zusage kam, dass die Mühen der Schülerinnen und Schüler, den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Betreuer_innen vom Hort sofort Anerkennung und Respekt gezollt werden soll und wird.

Danke schön an alle, die den "Apparat am Laufen halten"! Das ist gar nicht so selbstverständlich in dieser mehr als verrückten Zeit. Stimmt's?

Herrgott, was haben wir geackert letztes Jahr!Es gibt Neuigkeiten! Frohe Botschaften erreichen uns!Ein Sponsor ist aufge...
07/11/2021

Herrgott, was haben wir geackert letztes Jahr!

Es gibt Neuigkeiten! Frohe Botschaften erreichen uns!

Ein Sponsor ist aufgetan, der die Mühen der bastelnden und schmückenden Fraktionen der an der Aktion "Weihnachten in der Bahnhofstraße" Schulen mit einem Leckerli belohnt oder mit einem heißen Kakao oder was nach getaner Arbeit eben Freude macht.

Und das ist noch nicht alles. Wir sind schon ganz aufgeregt! Wenn wir das endlich loslassen dürfen, dann platzt uns vor Freude die - ja, was eigentlich?

Doch erst einmal danke schön für die wohltuende Spende, Covisa! (FB: https://www.facebook.com/CovisaDE)

Stay tuned!

Annedore-Leber-Grundschule: Der Hort bastelt mit!Es wird viel Weihnachtliches am Baum der Schule prangen, der wie immer ...
03/11/2021

Annedore-Leber-Grundschule: Der Hort bastelt mit!

Es wird viel Weihnachtliches am Baum der Schule prangen, der wie immer vor der Bahnhof Apotheke nahe des S-Bahnhofs Lichtenrade stehen wird.

Die Bäume sind nun verbindlich bestellt. Am 23. November ist es dann soweit: Die Bäume werden mit Lichterketten behangen fertig aufgestellt. Jahr für Jahr richtet unsere gute Elektriker-Seele die Lichterketten wieder her, damit sie sternförmig von der Spitze des Baum herabpurzeln können und ihn im schönen warmen Licht tauchen können.

Dankenswerter Weise finden sich immer Nachbarn, die den Strom bereitstellen - gegen einen Obolus versteht sich!

Wer noch bei der Baumaufstellung helfen mag oder dieses Ereignis mit Fotoapparat oder Handykamera begleiten möchte, ist herzlich willkommen!

https://tinyurl.com/h7vnep - Lebe, lache, liebe! Für nichts anderes ist Zeit!Zum Neuen im Oktober gehören Stutzkys Gedan...
31/10/2021
Der Kiez-Blog Berlin: Newsletter #10

https://tinyurl.com/h7vnep - Lebe, lache, liebe! Für nichts anderes ist Zeit!

Zum Neuen im Oktober gehören Stutzkys Gedanken zum Allerheiligen, Allerseelen und - was hat das mit Halloween zu tun? Frau Dr. Ulrike Stutzky schlägt die Brücke. Sie ist Mittelalterexpertin und rührige Gesprächspartnerin beim Nachrichtendienst für Kunst und Kultur.

Wussten Sie das? Vor Ihren Augen entsteht der Roman "Die große Liebe". Inzwischen ist Teil 7 online gegangen. Die Verliebten sind keine jungen Leute mehr und empfinden deshalb anders - vielleicht intensiver? Kommen Sie gern mit dem Autor der Liebenden ins Gespräch.

Über Picasso schreibt Horst-Dieter Keitel. Er ist den Alt-Meistern näher denn je. Das skizzierte Gesicht stammt von ihm persönlich. Picasso wäre jetzt 140 Jahre alt geworden.

Dann gibt es zwei Jubilare zu feiern: Erika Ladwig und Gerhard Moses Heß werden zusammen 160 Jahre alt. Erika ist am letzten Samstag vom Volkspark Lichtenrade gefeiert worden, Gerhard Moses Heß hat mehr im Stillen gefeiert, aber Freunde zu sich eingeladen.
Lache, lebe, liebe! Für nichts anderes ist Zeit. Der Schauspieler Anthony Hopkins behauptet dies. Ungeprüft schließen wir uns ihm an.

Zum Neuen im Oktober gehören Stutzkys Gedanken zum Allerheiligen, Allerseelen und - was hat das mit Halloween zu tun? Frau Dr. Ulrike Stutzky schlägt die Brücke. Sie ist Mittelalterexpertin und rührige Gesprächspartnerin beim Nachrichtendienst für Kunst und Kultur.

Adresse

Goltzstraße 37
Berlin
12307

Telefon

+491782385521

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Bahnhofstraße erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Bahnhofstraße senden:

Videos

Weihnachten in Lichtenrade

Auch dieses Jahr sind wieder Schulen eingeladen, für die 4,50 Meter hohen Nordmanntannen zu basteln und ihren handwerklichen Schmuck in die Bäume in der Bahnhofstraße zu hängen ...

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Am 14. Mai 2022 fand bundesweit der Tag der Städtebauförderung statt, natürlich auch in Tempelhof-Schöneberg 🎈🎉
In drei Fördergebieten war Angelika Schöttler, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Leiterin der Abteilung für Stadtentwicklung und Facility Management, selbst vor Ort.

Am ersten Stopp ging es um die Neue Mitte Tempelhof. Dort konnten sich Teilnehmer_innen des Rundgangs am Leitbild zum Klimaschutzkonzept beteiligen. 🌏
Auf der Bahnhofstraße in Lichtenrade kam Frau Schöttler mit verschiedenen Gewerbetreibenden ins Gespräch und begrüßte die Besucher_innen des angrenzenden Spargelfests. Am Fairteiler des LebensMittelPunkts warf sie persönlich einen Blick in den Kühlschrank.
Rund um die Nahariyastraße kamen auf einem Quartiersspaziergang verschiedenste Themen zum Zusammenleben vor Ort zur Sprache. 👨‍👩‍👧‍👦
.
.
.
Senatsverwaltung Stadt Bau Wohn Bahnhofstraße
Schön und heimelig war es auch in diesem Jahr wieder in der Bahnhofstraße
https://tinyurl.com/5bmtvfhn

Das hat jetzt ein bisschen gedauert!

Doch nun ist sie da: Die 8. Ausgabe vom Newsletter zum Kiez-Blog!

Die Themen:
• 34. Wein- und Winzermarkt Lichtenrade
• Restaurantkritik: Clubhaus Matchpoint Lichtenrade
• Verdienstmedaille für Erika Ladwig
• Stay away from Gretchen: Eine unmögliche Liebe
• 12von12: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour
• Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.
• Corona, die neue Pest?

Worüber möchtet ihr im Nachrichtendienst beim nächsten Mal lesen?

Die Fortsetzung der Liebesgeschichte vielleicht, wie sie vor unseren Augen entsteht?

Wir sehen uns!
Geschichten-Werkstatt: Mein neuer Roman entsteht. Lust mitzuschreiben?

Neu: https://tinyurl.com/5bz4xvm2
Teil 2: https://tinyurl.com/59pcu92j
Teil 1: https://tinyurl.com/2xvca7u5

Autor (Text und Bilder): Raimund Bayer
Auf dem Laufenden bleiben: https://claudia-r-scholz.de/category/raimund-bayer-lichtenrade/
Newsletter vom Kiez-Blog Berlin und Lichtenrade abonnieren?

Gern! Link: https://tinyurl.com/3tsdyap8

Ansonsten "Visit our Blog": https://www.family-and-friends-ev.de/blog oder https://claudia-r-scholz.de/
Kiez-Blog Berlin: Wie du in 7 Schritten zu deinem Künstlerkatalog kommst

Link: https://claudia-r-scholz.de/wie-du-in-7-schritten-zu-deinem-kuenstlerkatalog-kommst/
Kiez-Blog Berlin: Juni 2021:
12 Skizzen von Horst-Dieter Keitel, besprochen von Horst Zeitler - definitiv ein kunst-kultureller Leckerbissen!

Link: https://claudia-r-scholz.de/12-von-12-juni-2021-skizzen-aus-dem-atelier-keitel/
Kiez-Blog Lichtenrade: Newsletter #6
30. Salon Hermione mit Maskenball zum Mittsommer
Text und Bilder: Gerhard Moses Hess

Link: https://tinyurl.com/tcnna95v
Kiez-Blog Berlin und Lichtenrade: Newsletter #6
Neues aus dem Volkspark Lichtenrade
Text: Birgit Helmlinger, Bilder: Marlies Königsberg

Link: https://tinyurl.com/9ut96jxc
Kiez-Blog Berlin und Lichtenrade: Newsletter #6
Der Ernährungskompass von Bas Kast
besprochen von Raimund Bayer
Link: https://tinyurl.com/3k5h4khs
Der Kiez-Blog Berlin: Newsletter #6
https://claudia-r-scholz.de/1979-besetzt-juppi-becher-die-ufafabrik/

Autor und Bilder: Horst-Dieter Keitel
x

Andere Kunst und Unterhaltung in Berlin (alles anzeigen)

Flyscrapers الراقصون المحلقون Nacht & Nebel Der Schwan Mit Der Trompete Fotobus Apparat Fotograf Berlin Andreas Lemke Photography Googledemenz Kunsttherapie und Keramikwerkstatt Gudrun Kupsch Manolostar Entertainment (Manolostar) All Eyes Entertainment (Manolostar)