Clicky

Sing-Akademie zu Berlin

Sing-Akademie zu Berlin Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite des ältesten gemischten Chores der Welt. Unsere Websi

Heute findet um 20 Uhr im Berliner Dom unser lang geplantes Benefizkonzert für die Ukraine statt. Auf dem Programm steht...
26/03/2022

Heute findet um 20 Uhr im Berliner Dom unser lang geplantes Benefizkonzert für die Ukraine statt. Auf dem Programm steht Musik ukrainischer Komponisten (Beresowski & Lyssenko), ergänzt um Werke aus unserem Archiv, das vor genau 20 Jahren aus Kyiv zurück nach Berlin gekehrt ist (Bach-Familie & Telemann). Wir freuen uns ganz besonders, dass auch die ukrainischen Künstler*innen Viktor Rud, Marina Bondas und Olga Prikhodko mitwirken werden. Als Ehrengast begrüßen wir den Komponisten Valentin Silvestrov, dessen Werke "Gebet für die Ukraine" und "Hommage an J.S. Bach" erklingen. Es gibt noch Karten an der Abendkasse. Wer nicht live dabei sein kann, hat die Möglichkeit, hier im Stream anwesend zu sein:
https://www.youtube.com/watch?v=l2_9xcY9l-8

No more war! Im Sommer planen wir ein Konzert mit der "Ode an den Deserteur" des Komponisten Frederic Rzewski, der im le...
02/03/2022
No more war! - Frederic Rzewski

No more war!

Im Sommer planen wir ein Konzert mit der "Ode an den Deserteur" des Komponisten Frederic Rzewski, der im letzten Jahr verstorben ist. Aus aktuellem Anlass haben wir zwei Stücke aus dem Programm aufgenommen, mit einer unmissverständlichen Botschaft:

No more war!

https://vimeo.com/683687918/ba60394c91

#antiimperial #stopwar #neinzumkrieg #stopptdenkrieg #solidaritywithukraine #standwithukraine #nowars #SichereFluchtFürAlle #gegendieaufrüstung #frieden

Frederic Rzewski (1938–2021) I will not not serve (James Joyce) Aus: Ode to the Deserter No more war - Kanon Sänger:innen der Sing-Akademie zu Berlin,  des…

Heute Nacht, am 2.3.2022 um 00:05 Uhr feiert unsere "Theorina - Die Zauberin der Musik" Premiere. 30 Mädchen der Sing-Ak...
01/03/2022
Programm

Heute Nacht, am 2.3.2022 um 00:05 Uhr feiert unsere "Theorina - Die Zauberin der Musik" Premiere.
30 Mädchen der Sing-Akademie zu Berlin haben im Winter 2020/21, während wir mit den Chören im Lockdown nur online proben konnten, gemeinsam mit der Komponistin und Librettistin Katia Tchemberdji ein musikalisches Hörspiel entwickelt, welches der DLF Kultur im November 2021 aufgenommen hat. Im Anschluss an die Erstausstrahlung wird unser Hörspiel für ein Jahr lang in der Mediathek des DLF Kultur abrufbar sein.
Wir bedanken uns ganz herzlich beim BMFSFJ für die Förderung der Tonaufnahme durch das Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche"!
https://www.deutschlandfunkkultur.de/programm?drsearch:date=2022-03-02
Katia Tchemberdji
Theorina – Zauberin der Musik
Ein musikalisches Hörspiel
Theorina – Christina Roterberg, Sopran
Virus Vampirus – Thomas Quasthoff, Sprecher
Katia Tchemberdji, Klavier
Mädchen der Sing-Akademie zu Berlin
Leitung: Friederike Stahmer und Cornelia Schlemmer
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
#maedchenchordersingakademiezuberlin #singakademiezuberlin

Innere und äußere RäumeDie Klangkünstlerin Clara OppelVon Florian NeunerDie in Graz lebende Clara Oppel arbeitet an der Verräumlichung von Klängen, gestaltet akustische Räume und lässt darin Gegenstände sprechen.

Gebet für die Ukraine. Komponiert von Valentyn Silvestrov.https://www.youtube.com/watch?v=Ne0fmGBcXTQEinige unserer Säng...
28/02/2022
Gebet für die Ukraine / Prayer for the Ukraine - Silvestrov

Gebet für die Ukraine. Komponiert von Valentyn Silvestrov.

https://www.youtube.com/watch?v=Ne0fmGBcXTQ

Einige unserer Sänger:innen haben dieses Gebet für die Ukraine vorgestern im Berliner Dom aufgenommen. Am 26. März ist es in größerer Besetzung wieder im Berliner Dom zu hören, bei unserem Benefizkonzert "Bach und Beresowski", für das wir bereits seit vergangenem Herbst proben. #StandWithUkrain

Prayer for the Ukrain. Composed by Valentyn Silvestrov.

Some of our singers have recorded this prayer for the Ukrain two days ago in the Berlin Cathedral. We will perform it with our complete choir on march 26th, in our benefit concert "Bach and Beresowski", a program that we are rehearsing since last October already. #StandWithUkrain

Berliner Dom, 26. Februar 2022
https://vimeo.com/682697398

Valentyn Silvestrov (*1937) Gebet für die Ukraine (2014) „Bozhe, Ukrayinu khrany…“ „Herr, schütze die Ukraine…“ …

24/02/2022
Heart for Ukraine!

Die Sing-Akademie zu Berlin solidarisiert sich mit der attackierten Ukraine. Vor genau 20 Jahren hat uns das Land ein besonderes Geschenk gemacht, ein Zeichen des Friedens und der Versöhnung:
Das im 2. Weltkrieg nach Kiew gelangte und lange Zeit verloren geglaubte Archiv der Sing-Akademie wurde nach Berlin zurückgegeben. Eine bis heute einmalige Rückgabe von sogenannter „Beutekunst“, für die wir zutiefst dankbar sind.
Wir proben daher seit mehreren Monaten für ein Konzert, mit dem wir bei der Ukraine bedanken und an diese Rückgabe erinnern möchten.
Am 26. März findet im Berliner Dom ein Benefikonzert für die Initiative "Heart for Ukraine" der Geigerin Marina Bondas statt. Wöchentlich proben wir Valentin Silvestrovs "Gebet für die Ukraine“ und die Motetten von Maxim Beresowski, einem Kiewer Meister des 18. Jahrhunderts.
Nähere Informationen:
https://www.sing-akademie.de/68-0-Gesamt.html?detail=bach-und-beresowski&did=1864

Ab heute beginnen die Proben der Sing-Akademie! Um 19.15 Uhr in der St. Johanniskirche, Alt-Moabit 25, S-Bahnhof Bellevu...
11/01/2022

Ab heute beginnen die Proben der Sing-Akademie! Um 19.15 Uhr in der St. Johanniskirche, Alt-Moabit 25, S-Bahnhof Bellevue. Gesungen wird ukrainische und deutsche Chormusik, u.a. von Bach, Beresowski und Valentin Silvestrov, für einen Konzert-Auftritt am 26. März im Berliner Dom. Neugierige Sänger*innen sind immer willkommen! Es gilt die 2G+Regel.

05/01/2022
Altus Ensemble - Archiv of Sing-Akademie zu Berlin

Happy new year! We want to start 2022 with some good news: Twenty years ago the archive of the Sing-Akademie came back to Berlin, almost 60 years after the Second World War. It was given back by the Ukraine, as a sign of peace and international understanding. We have asked musicians all over the world who are working with the scores to send us little videos with their experiences. Today: The Altus Ensemble from Barcelona, playing music from our archive, composed by Wilhelm Friedemann Bach, the Duet in Gmajor, FK 61 (excerpt). Many thanks and greetings to Barcelona!

Sonniger Abschluss unseres rundum gelungenen Chorwochenendes im schönen Schloss Kröchlendorff!
05/11/2021

Sonniger Abschluss unseres rundum gelungenen Chorwochenendes im schönen Schloss Kröchlendorff!

Unser Mädchenchor heute auf Deutschlandfunk Kultur!
20/10/2021
chor.com

Unser Mädchenchor heute auf Deutschlandfunk Kultur!

Vielfalt entdecken, Inspirationen einfangen, neue Ideen entwickeln, in Vokalmusik eintauchen, Leidenschaft erleben: Das ist die chor.com!

Sing mit uns! Vorsingen für den Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin am 12.09.2021.Alle Infos unter www.sing-akademie...
07/09/2021

Sing mit uns!
Vorsingen für den Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin am 12.09.2021.
Alle Infos unter www.sing-akademie.de

Sing mit uns!

Vorsingen für den Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin am 12.09.2021.

Alle Infos unter www.sing-akademie.de

Das Bild zeigt einen unserer aktuellen Probenorte, die Golgathakirche in Berlin-Mitte.

Weitere Probenstandorte:

Gemeindehaus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Lietzenburger Str. 39, Berlin-Charlottenburg/Wilmersdorf

Konviktsaal der ESG, Borsigstraße 5, Berlin-Mitte

An alle Liebhaber*innen der Alten Musik,10x jeweils 2 FREIKARTEN für zwei besonders interessante und ungewöhnliche Konze...
04/09/2021

An alle Liebhaber*innen der Alten Musik,
10x jeweils 2 FREIKARTEN für zwei besonders interessante und ungewöhnliche Konzerte der lautten compagney BERLIN in Zusammenarbeit mit der Sing-Akademie zu Berlin und dem Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche werden HEUTE verlost an die ersten Musikliebhaber*innen, die sich unter [email protected] melden! Viel Glück!
HEUTE : Ariadne auf Naxos (1775), Georg Anton Benda, Melodram Sa 4.9.21 19 Uhr, Villa Elisabeth, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin
MORGEN : Fetonte (Phaeton) (1750), Carl Heinrich Graun, konzertante Opernaufführung, So 5.9.21, 18 Uhr, Elisabethkirche, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin
Weitere Informationen unter https://www.lauttencompagney.de/neue-toene-aus-preussen/

An alle Liebhaber*innen der Alten Musik,

10x jeweils 2 FREIKARTEN für zwei besonders interessante und ungewöhnliche Konzerte der lautten compagney BERLIN in Zusammenarbeit mit der Sing-Akademie zu Berlin und dem Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche werden HEUTE verlost an die ersten Musikliebhaber*innen, die sich unter [email protected] melden! Viel Glück!

HEUTE : Ariadne auf Naxos (1775), Georg Anton Benda, Melodram Sa 4.9.21 19 Uhr, Villa Elisabeth, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin

MORGEN : Fetonte (Phaeton) (1750), Carl Heinrich Graun, konzertante Opernaufführung, So 5.9.21, 18 Uhr, Elisabethkirche, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin

Weitere Informationen unter https://www.lauttencompagney.de/neue-toene-aus-preussen/

02/09/2021

SING MIT UNS!

Liebe singbegeisterte Mädchen, liebe Eltern,

am 12.09.21 (So.) finden in der VILLA ELISABETH (INVALIDENSTR. 3, 10115 BERLIN) Konzerte der verschiedenen Mädchenchorgruppen der Sing-Akademie zu Berlin statt mit jeweils anschließendem Vorsingen.

KONZERT 1 - JALIL AMAN - Lieder zwischen Orient und Okzident
12:00 Uhr: Konzert mit dem MÄDCHENCHOR III
ca. 13:00 UHR: VORSINGEN FÜR MÄDCHEN ZWISCHEN 10 UND 13 JAHREN

KONZERT 2 - THEORINA - Ein musikalisches Hörspiel von Katia Tchemberdji
15:00 Uhr: Konzert mit dem MÄDCHENCHOR I & II
ca. 16:00 UHR: VORSINGEN FÜR MÄDCHEN ZWISCHEN 5 UND 10 JAHREN

KONZERT 3 - HERBST IST DA
18:00 Uhr: Konzert mit Ensembles des KONZERTCHORS
ca. 19:00 UHR: VORSINGEN FÜR MÄDCHEN AB 13 JAHREN

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich das jeweils für Ihre Tochter passende Konzert anzuhören. Im Anschluss an diese gibt es, der Altersgruppe entsprechend, die Möglichkeit, an einem kleinen Vorsingen teilzunehmen.

Um einem Konzert beizuwohnen oder an dem Vorsingen teilzunehmen, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung, da die Platzanzahl beschränkt ist.
Bitte teilen Sie uns unter [email protected] mit an welchem Konzert / Vorsingen Sie bzw. Ihre Tochter teilnehmen werden und mit wievielen Personen Sie kommen werden!
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Homepage der Villa Elisabeth (https://www.elisabeth.berlin/de/aktuelles) über die in den Räumen geltenden Maßnahmen und Regeln zur Covid19-Prävention.

Singbegeisterten Jungen empfehlen wir unseren Partnerchor, den Staats- und Domchor Berlin. #staatsunddomchorberlin

Wir freuen uns auf Euch!

#maedchenchordersingakademiezuberlin

Nach einer Zeit der schweigenden Chöre lädt die Sing-Akademie ein zum Mitsingkonzert! Gemeinsam mit der Berliner Lautten...
23/08/2021
Neue Töne aus Preussen: Mitsing-Konzert der Sing-Akademie zu Berlin | Kultur Büro Elisabeth Berlin

Nach einer Zeit der schweigenden Chöre lädt die Sing-Akademie ein zum Mitsingkonzert! Gemeinsam mit der Berliner Lautten Compagney fragt sich der Chor: Brauchen wir eine neue Aufklärung?
In den drei sogenannten Berliner Liederschulen zwischen 1760 und 1850 sind zahlreiche, bis heute beliebte Volkslieder entstanden, darunter das berühmteste "Der Mond ist aufgegangen“, von J.A.P. Schulz.
So bekannt die Lieder bis heute sind: Ihre Komponistinnen und Komponisten sind weitgehend vergessen. Christian Gottfried Krause, dem Begründer der ersten "Berliner Liederschule, standen als Mitarbeiter die Musiker am Hof Friedrichs des Zweiten zur Seite. Besonders Johann Abraham Peter Schulz trug mit seinen "Liedern im Volkston“ zum großen Erfolg der Berliner Stücke bei. Die Brücke zur Romantik schlugen Johann Friedrich Reichardt und Carl Friedrich Zelter mit ihren Goethe-Vertonungen. In der Kantate "Johanna Sebus" verarbeiten Goethe und Zelter eine Hochwasserkatastrophe am Rhein im Jahr 1809 und setzen dem ertrunkenen Mädchen ein musikalisches Denkmal. Auch Komponistinnen wie Juliane und Louise Reichardt bewiesen mit ihren Liedern die hohe Qualität ihrer Kunst und trugen zur Entwicklung der zweiten Berliner Liederschule ebenso bei wie zur Frauenemanzipation.
Die Nachwirkungen der Berliner Liederschule lassen sich bis weit ins 19. Jahrhundert hinein verfolgen, so etwa im Liederschaffen von Fanny und Felix Mendelsohn-Bartholdy. Das neue Berliner Lied sollte erbauen und - im Gegensatz zu den virtuosen Opernarien des Barock - auch von Laien gesungen werden können. Und genau darum öffnen wir die Reihe „Oratorio - Mitsingkonzerte der Sing-Akademie“ für dieses selten gespielte und doch so bekannte Repertoire aus der Epoche der Berliner Aufklärung. Stimmen Sie ein, wenn Sie hören, daß die "goldnen Sternlein prangen, am Himmel hell und klar."

Anmeldung erforderlich! Das Kontingent ist stark begrenzt!Zeigen Sie das Ticket am Einlass vor. Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise weiter unten!Freie Platzwahl !

Unser Mädchenchor beim Copenhagen Opera Festival!
16/08/2021

Unser Mädchenchor beim Copenhagen Opera Festival!

Unser Mädchenchor blickt auf Deutschlandfunkkultur zurück - und dann aber kräftig nach vorn! https://www.deutschlandfunk...
18/06/2021
Corona und die Chöre - Blick zurück und dann nach vorn

Unser Mädchenchor blickt auf Deutschlandfunkkultur zurück - und dann aber kräftig nach vorn! https://www.deutschlandfunkkultur.de/corona-und-die-choere-blick-zurueck-und-dann-nach-vorn.3779.de.html?dram:article_id=498840

Gut ein Jahr konnten Chöre nicht gemeinsam singen. Was bedeuteten die Kontaktbeschränkungen? Was war trotzdem möglich? Und wie gelingt der Restart? Martina van Lengeric berichtet dabei von der Mädchenkantorei am Freiburger Münster.

Liebe Freundinnen und Freunde der Sing-Akademie, es ist wieder soweit: Wir können uns versammeln - und im Freien singen!...
02/06/2021

Liebe Freundinnen und Freunde der Sing-Akademie, es ist wieder soweit: Wir können uns versammeln - und im Freien singen! Am 20. Juni möchten wir einladen in den Tegeler Forst und gemeinsam singend vom Humboldt-Schloss zum neu eröffneten Strandbad Tegelsee wandern. Dabei sind neue Stimmen aller Stimmgruppen willkommen!
Zwei komponierende Mitglieder der Sing-Akademie haben für Zeiten wie diese „Lieder im Freien zu singen“ komponiert, die so klingen sollen, als seien sie bei einem Waldspaziergang gerade erst entstanden. Felix Mendelssohn Bartholdy versammelte im Juli 1839 zur Interpretation seiner Stücke einen Chor im Wald und notierte dazu:
"Wie lieblich da der Gesang klang, wie die Sopranstimmen so hell in die Luft trillerten, und welcher Schmelz und Reiz über dem ganzen Tönen war, alles so still und heimlich und doch so hell – das hatte ich mir nicht vorgestellt … da war es in der Waldstille bezaubernd, daß mir beinah die Thränen in die Augen kamen. Wie lauter Poesie klang es.“
Das Strandbad Tegelsee wird ab Juni 2021 betrieben von unseren langjährigen Partnern der Neuen Nachbarschaft Moabit, mit denen wir in den letzten drei Jahren die Reihe FAMILIÄR durchgeführt haben. Nun sind wir eingeladen zu einem abendlichen Badevergnügen bei hoffentlich schönem Wetter und einem moderierten Abschluss-Singen unter Bäumen. Der Tegel-Kenner Meinrad Schröder wird uns dabei ortskundig begleiten.
https://www.sing-akademie.de/68-0-Gesamt.html?detail=lieder-im-freien-zu-singen!&did=1845

Unser Mädchenchor hat im vergangenen Jahr an einer Aerosol-Studie der Charité teilgenommen, die zeigt: "Kinder verbreite...
28/05/2021
Coronavirus: Kinder verbreiten viel weniger Aerosole als Erwachsene - WELT

Unser Mädchenchor hat im vergangenen Jahr an einer Aerosol-Studie der Charité teilgenommen, die zeigt: "Kinder verbreiten beim Singen weniger Aerosole als Erwachsene": https://www.welt.de/wissenschaft/article231370041/Coronavirus-Kinder-verbreiten-viel-weniger-Aerosole-als-Erwachsene.html
Wir hoffen, unseren Mädchenchor bald wieder in Konzerten erleben zu können!

Kinder stoßen beim Sprechen so viel Aerosole aus wie Erwachsene beim Atmen – so lautet das Ergebnis einer Untersuchung der Charité und der TU Berlin. Der Befund könnte bei der Entscheidung für Präsenzunterricht oder bei der Arbeit mit Kinderchören eine Rolle spielen.

Adresse

Berlin-Mitte
Berlin
10115

Telefon

030-20912830

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Sing-Akademie zu Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Sing-Akademie zu Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

Die letzten Tage im November lassen wir im Berliner Dom ausklingen. Sie erwarten gleich mehrere Konzerte. Heute spielen wir zusammen mit dem Staats- und Domchor Berlin „Domvesper“ und der Sing-Akademie zu Berlin „Bach und Beresowksi“ Dabei sind Adventsmusiken von C.P.E. und J.S. Bach zu hören, kontrastiert mit vierstimmigen geistlichen Konzerten von Maxim Beresowski, des „ukrainischen Mozart“. Übrigens: Wer live nicht dabei sein kann. Eine Übertragung findet online unter: https://www.berlinerdom.de/live/ statt.
Wir hatten mit dem "Neue Töne aus Preussen" Festival letzte Woche eine Menge Spaß, tolle Konzerte und Gespräche. Vielen Dank an alle Besucher, die vor Ort dabei waren, die Sing-Akademie zu Berlin für das tolle Mitsingkonzert "Der Mond ist aufgegangen" und an das Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche, dass wir die Tage in toller Kulisse verbringen durften! Auch vielen Dank an alle Beteiligten des Roundtables, alle Sänger*innen, Sprecher*innen und Musiker*innen! Katharina Spiering Lutz Wessel Wolfgang Katschner Daniel Trumbull Anna Martha Schuitemaker Inga Schäfer Anja Petersen Maria Ladurner Kai-Uwe Jirka Christian Filips Florian Sievers Aline Wilhelmy Sophia Maeno Elías Arranz Seyran Ateş Claudia Terne Bernhard Schrammek Das Projekt „Neue Töne aus Preußen“ wurde gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Fotos von Xiaofu Wang.
An alle Liebhaber*innen der Alten Musik, 10x jeweils 2 FREIKARTEN für zwei besonders interessante und ungewöhnliche Konzerte der lautten compagney BERLIN in Zusammenarbeit mit der Sing-Akademie zu Berlin und dem Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche werden HEUTE verlost an die ersten Musikliebhaber*innen, die sich unter [email protected] melden! Viel Glück! HEUTE : Ariadne auf Naxos (1775), Georg Anton Benda, Melodram Sa 4.9.21 19 Uhr, Villa Elisabeth, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin MORGEN : Fetonte (Phaeton) (1750), Carl Heinrich Graun, konzertante Opernaufführung, So 5.9.21, 18 Uhr, Elisabethkirche, Invalidenstraße 4A, 10115 Berlin Weitere Informationen unter https://www.lauttencompagney.de/neue-toene-aus-preussen/
Gestern Abend einen schönen Auftakt vom Preußenwochenende mit "Der Mond ist aufgegangen" gehabt! (Mitsingkonzert Sing-Akademie zu Berlin). Am kommenden Wochenende geht es weiter mit "Adriane auf Naxos", "Roundtable zum Thema: Brauchen wir ein neues Zeitalter der Aufklärung?" und "Fetonte / Phaeton". Weitere Infos auf unserer Webseite: https://www.lauttencompagney.de/neue-toene-aus-preussen/ Tickets unter: https://www.elisabeth.berlin/de/kulturkalender Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Heute Abend um 19:30 Uhr beginnt das Neue Töne in Preußen Festival! "Der Mond ist aufgegangen" Chormusik der Berliner Liedschulen Mitsingkonzert mit Werken von Juliane, Louise und Johann Friedrich Reichardt, Carl Friedrich Zelter u.a. Gemeinsame Veranstaltung mit der Sing-Akademie zu Berlin in der Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch! Veranstaltungsinfos: https://www.facebook.com/events/294878865742816
Morgen geht es los! Herzliche Einladung zu dem ungewöhnlichen Musikfestival "Neue Töne aus Preußen" der lautten compagney BERLIN am 31.8., 4.9. und 5.9.2021 in Zusammenarbeit mit der Sing-Akademie zu Berlin und dem Kultur Büro Elisabeth: Villa Elisabeth & St. Elisabeth Kirche. Bekannte und zu unrecht vergessene Werke aus der Zeit Friedrichs des Großen sowie Roundtable mit Seyran Altes, Claudia Terne, Christian Filips und Bernhard Schrammek zur Frage, ob wir aktuell ein neues Zeitalter der Aufklärung brauchen. Wir freuen uns über Ihr Kommen ! Weitere Infos unter: https://www.lauttencompagney.de/neue-toene-aus-preussen/ #lauttencompagneyberlin #musik #neuetöneauspreußen #festival #berlin #kultur #VillaElisabeth #singakademie #mitsingkonzert #friedrichdergroße #roundtable
KONZERTTIPP Mit Hölderlin am Wannsee: Morgen ist die Sing-Akademie zu Berlin zu Gast beim Literarisches Colloquium Berlin, unter dem Titel "Silenced Choirs / Bald sind wir aber Gesang! – Ein Hölderlin-Gastmahl" tritt um 12 Uhr der Mädchenchor auf, um 17 und 19.30 Uhr der Hauptchor. Erklingen werden u. a. Brahms’ "Schicksalslied", die Messa Latina des griechischen Komponisten Jani Christou, Vertonungen von György Kurtág und neue Kompositionen von Bo Wiget. Dazu lesen Jean-René Lassalle, Monika Rinck und Ulf Stolterfoht sowie Mitglieder der arabisch-deutschen Literaturkollektive "Unsichtbare Stadt" / "Wiese" aus Gedichten Hölderlins. #Livestream ab 19.30 Uhr auf www.lcb.de, Tickets für die zehnstündige Liveaktion vor Ort kosten 12, ermäßigt 8 Euro: www.sing-akademie.de
VOLKSLIED DES MONATS: AN DER SAALE HELLEM STRANDE Wer würde sich gerade nicht weg aus der Stadt an ein lauschiges Flussufer wünschen und sich in ferne, fantastische Welten träumen? Diese romantische Sehnsucht kannte auch schon der Dichter und Historiker Franz Theodor Kugler (1808 – 1858), der übrigens Mitglied der Sing-Akademie zu Berlin war. Die Melodie stammt von Friedrich Ernst Fesca (1789 – 1826) und war ursprünglich für ein Soldatenlied geschrieben. Noten, Text und zwei Einspielungen gibt es auf www.liederprojekt.org. Danke Carus-Verlag für zehn Jahre #Liederprojekt! Illustration: Christoph Mett
Gestern war unser Chorleiter Kai-Uwe Jirka zu Gast im Deutschlandfunk Kultur. Mit scharfen Worten kritisiert er die Verordnung des Senats vom 23. Juni 2020. In dieser heißt es, dass in geschlossenen Räumen nicht gemeinsam gesungen werden darf! „Das zerstört Kultur und für mich das Allerschlimmste in einer Stadt wie Berlin, die die Sing-Akademie zu Berlin zu Berlin als ersten gemischten Chor der Welt überhaupt hat, die mit dem Staats- und Domchor und vielen anderen Chören herausragende Klangensembles hat, dass kein einziges Fenster gezeigt wird, wie es denn geht. (…) bei aller Diskussion über die Abstände und über die Wissenschaftlichkeit: Das emotionale Moment des Singens, die Notwendigkeit als Lebens- und Kulturäußerung, das ist etwas, was uns von anderen Bereichen abhebt und wo ich mir etwas mehr Differenzierung wünsche.“ Das vollständige Interview ist unter folgendem Link zu finden: https://www.deutschlandfunkkultur.de/sehnsucht-nach-gesang-corona-und-die-choere-eine.2177.de.html?dram:article_id=479245
Hallo, findet Oratorio am 30.06 statt? Falls ja, Anmeldung? Lg
Rückblick: CHORLEITUNGSPRÜFUNG KiMu Master beim Neujahrskonzert der Sing-Akademie zu Berlin Am Sonntag, 19. Januar 2020 hat Karolina Juodelyte ihre Prüfung Chorleitung (KiMu MA, Klasse Prof. Kai-Uwe Jirka) erfolgreich abgelegt, herzlichen Glückwunsch 💐! Auf dem Prüfungsprogramm standen die "Messa Latina" von Jani Christou (1926-1970) und der Elegische Gesang von Ludwig van Beethoven. Beide Werke durfte Karolina im Rahmen unserer Kooperation mit der Sing-Akademie zu Berlin mit deren Hauptchor proben und unter Mitwirkung des Prometheus Ensembles schließlich in der charmanten Villa Elisabeth im Konzert aufführen 🎶. Ein herzlicher Dank an alle, die dies möglich gemacht haben!