Guardini Stiftung

Guardini Stiftung Die Guardini Stiftung e. V. setzt sich im Geiste ihres Namensgebers Romano Guardini für den Dialog zwischen Kunst, Wissenschaft und Glauben ein.

Guardini-Tag 2020: Eine großartige Zusammenarbeit! Danke Katholische Akademie in Bayern - Kardinal Wendel Haus, München
07/02/2020
Religionsphilosoph Romano Guardini - Visionäres Denken über Macht

Guardini-Tag 2020: Eine großartige Zusammenarbeit! Danke Katholische Akademie in Bayern - Kardinal Wendel Haus, München

Lehrstühle sind nach ihm benannt. Er hat Generationen von katholischen Theologen beeinflusst. Und er fand Beachtung jenseits einschlägiger Kirchenkreise und -debatten: Romano Guardini. Die Thesen des Theologen und Religionsphilosophen zur Macht werden neu bedacht - weil: aktuell.

Anmeldung noch bis morgen möglich: Der Guardini-Tag findet in zwei Wochen in München statt!
21/01/2020

Anmeldung noch bis morgen möglich: Der Guardini-Tag findet in zwei Wochen in München statt!

Guardinis Denkschrift "Die Macht - Versuch einer Wegweisung" scheint - wenn auch 1951 erschienen - topaktuell: Er beschreibt, wie eine Erosion bisher stabiler sozialer Systeme die Welt verändert und zu einem neuen Typus Mensch führt, "der aus dem Augenblick lebt, einen beängstigenden Charakter beliebiger Vertretbarkeit bekommt und dem Zugriff der Macht bereitsteht."
Mit Macht-Fragen beschäftigt sich deshalb der diesjährige in Kooperation mit der Guardini Stiftung durchgeführte Guardini-Tag - Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung unter:
https://www.kath-akademie-bayern.de/veranstaltungen/veranstaltungen/veranstaltung/2020-die-macht-guardini-tag-2020.html

Die Guardini-Biographin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz legt einen Materialband nach.
20/01/2020
Theologie des Herzens

Die Guardini-Biographin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz legt einen Materialband nach.

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz ist die wichtigste Deuterin des Werks von Romano Guardini.

Vielen Dank an alle Redner, Organisatoren und Beteiligten des Festaktes am gestrigen Abend in der Theologischen Fakultät...
05/12/2019

Vielen Dank an alle Redner, Organisatoren und Beteiligten des Festaktes am gestrigen Abend in der Theologischen Fakultät. Wir haben den Wechsel der Guardini Professur an das neue Katholische Institut mit vielen würdigen Rück- und Ausblicken gefeiert!

Humboldt-Universität zu Berlin
Humboldt-Uni, Theologische Fakultät
Erzbischof Heiner Koch
Erzbistum Berlin

Am 10. Dezember 2019 veranstalten Schüler des Campus im Stift Neuzelle (gemeinsam mit ihren Lehrern und Dozenten) ein Ge...
05/12/2019

Am 10. Dezember 2019 veranstalten Schüler des Campus im Stift Neuzelle (gemeinsam mit ihren Lehrern und Dozenten) ein Gesprächskonzert mit Maestro Roberto Fabbriciani. Sie sind herzlich eingeladen!
Rahn Education - Campus im Stift Neuzelle

Bis übermorgen ist in unserer Galerie noch die Ausstellung "Heilige und verfluchte Orte" zu bestaunen. Wir haben geöffne...
20/11/2019

Bis übermorgen ist in unserer Galerie noch die Ausstellung "Heilige und verfluchte Orte" zu bestaunen. Wir haben geöffnet von 10 bis 18 Uhr und freuen uns über Euren Besuch!

Bild: Ola Kolehmainen, San Petro 1626 I, Triptychon, 135 x 300 cm, C-Print Face mounted on Plexiglass | Copyright: Ola Kolehmainen

Abendrot am Anhalter Bahnhof. Wir könnten uns keinen schöneren Platz zum Arbeiten wünschen!
15/11/2019

Abendrot am Anhalter Bahnhof. Wir könnten uns keinen schöneren Platz zum Arbeiten wünschen!

In zwei Wochen startet die vierte Staffel unserer Exkursionsreihe "Ortsbekenntnis - Bekenntnisorte" mit diesen Terminen:...
10/10/2019

In zwei Wochen startet die vierte Staffel unserer Exkursionsreihe "Ortsbekenntnis - Bekenntnisorte" mit diesen Terminen:

26. Oktober 2019
Wiederaufbau und Weiteraufbau
Die Synagoge am Fraenkelufer
https://www.facebook.com/events/2500362333573927/

2. November 2019
"Kleine Heimat"
Die griechisch-orthodoxe Gemeinde Christi Himmelfahrt
https://www.facebook.com/events/2212602532366449/

23. November 2019
Ein Ort für einen Gott?
Das Projekt "House of One"
https://www.facebook.com/events/920849854980260/

Seid alle dabei! Anmeldungen unter [email protected].

Fraenkelufer Synagogue Griechisch-Orthodoxe Kirche Berlin-Steglitz House of One Berlin

Spannender Vortrag von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: "Romano Guardini – Konturen des Lebens und Spuren des Den...
04/10/2019
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: "Romano Guardini – Konturen des Lebens und Spuren des Denkens" (03.10.2019) | DOMRADIO.DE

Spannender Vortrag von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: "Romano Guardini – Konturen des Lebens und Spuren des Denkens"

Romano Guardini zählt wegen seiner interdisziplinären Leistungen zu den bedeutendsten Vertretern der katholischen Weltanschauung des vergangenen Jahrhunderts. Vor allem in der Liturgie, der Religionsphilosophie, der Pädagogik, der Ökumene und der allgemeinen Geistesgeschichte hat sein Wirken Spu...

Guardini Galerie. Blaue Stunde.© Henriette Herz
01/10/2019

Guardini Galerie. Blaue Stunde.

© Henriette Herz

Am 18. Dezember fand in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum in der Guardini Galerie der dritte Guardini Salon s...
01/10/2019

Am 18. Dezember fand in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum in der Guardini Galerie der dritte Guardini Salon statt. Die Philosophin Ekaterina Poljakova und der Jesuitenpater Hermann Breulmann diskutierten über Dostojewskis Großinquisitor und das Wesen der Macht. Russische Kaffeehausmusik spielte das Trio SCHO.

Fotos: Frizzi Krella

Am 18. Dezember fand in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum in der Guardini Galerie der dritte Guardini Salon statt. Die Philosophin Ekaterina Poljakova und der Jesuitenpater Hermann Breulmann diskutierten über Dostojewskis Großinquisitor und das Wesen der Macht. Russische Kaffeehausmusik spielte das Trio SCHO.

Fotos: Frizzi Krella

Zum Nachhören: Am 22.09.2019 in "Blickpunkt: Diesseits" (NDR Info) wurde unsere aktuelle Ausstellung "Heilige und verflu...
23/09/2019
Blickpunkt: Diesseits

Zum Nachhören: Am 22.09.2019 in "Blickpunkt: Diesseits" (NDR Info) wurde unsere aktuelle Ausstellung "Heilige und verfluchte Orte" besprochen.

Die Ausstellung ist Teil der Programmfolge des Projekts "Stadt und Religion" und ist bis zum 22. November 2019 in der Guardini Galerie zu sehen.
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 bis 18 Uhr.

Am 13. November 2019 findet um 19:30 Uhr ein Gespräch mit den Künstlern Maria Sewcz und Betram Haude statt. Es moderiert die Kuratorin und Kunsthistorikerin Frizzi Krella. Hier geht's zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/368768954042367/

19/09/2019
"Christliche Wurzeln Europas? Rom als Idee" | Summer School 2019 der Guardini Stiftung

Vom 22. bis zum 31. August 2019 waren wir mit 23 wunderbaren Summer-School-Teilnehmern, drei Professoren und sieben Gastreferenten in Rom und haben uns auf die Suche nach den christlichen Wurzeln Europas begeben.

Es war eine ungeheuer tolle, intensive und lehrreiche Zeit, für die wir sehr dankbar sind.

#GuardiniEurope #Fortsetzungfolgt

Matthias Rüb ist Journalist und Auslandskorrespondent für die Frankfurter Allgemeine Zeitung in Rom. Am 30. August hielt...
18/09/2019

Matthias Rüb ist Journalist und Auslandskorrespondent für die Frankfurter Allgemeine Zeitung in Rom. Am 30. August hielt er im Rahmen unserer Summer School einen Gastvortrag über »Italien als politisches Versuchslabor für Europa«, der auf unserem YouTube Kanal nachzuhören ist: https://www.youtube.com/watch?v=7NQ0K2rD0bs&t=3s

#GuardiniEurope #Europa #Italien #Politik

17/09/2019
Guardini Professor Ugo Perone über die Summer School der Guardini Stiftung 2019

In den Tagungsräumen der Casa Valdese spricht Guardini Professor Ugo Perone* über die Ziele und Erkenntnisse der Summer School und seine persönliche Beziehung zu Rom.

* Ugo Perone ist ein italienischer Philosoph und Schüler von Luigi Pareyson. Er lehrte unter anderem an der Università degli Studi di Torino, der Università degli Studi di Roma Tor Vergata und an der Università del Piemonte Orientale. Von 1993 bis 2001 war er Stadtrat für Kultur (assessore per la cultura) der Stadt Turin. Heute ist er Inhaber des Guardini Lehrstuhls für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Video: Charlotte Bernstorff & Lara Sielmann

#GuardiniEurope #Europa #Rom #Christentum #Theologie

Prof. Dr. Gerardo Cunico ist Professor für Philosophie an der Universität Genua. Am 29. August hielt er im Rahmen unsere...
16/09/2019

Prof. Dr. Gerardo Cunico ist Professor für Philosophie an der Universität Genua. Am 29. August hielt er im Rahmen unserer Summer School einen Gastvortrag über »Die Republik der Intellektuellen als Nachfolge der Kirche«, der auf unserem YouTube Kanal nachzuhören ist: https://www.youtube.com/watch?v=v8vHl90wkEQ

#GuardiniEurope #Rom #Europa #Christentum #KatholischeKirche

Alberto Melloni ist Professor für die Geschichte des Christentums an der Università di Modena-Reggio Emilia, Inhaber des...
11/09/2019

Alberto Melloni ist Professor für die Geschichte des Christentums an der Università di Modena-Reggio Emilia, Inhaber des Unesco Lehrstuhls über den religiösen Pluralismus und den Frieden an der Università di Bologna und Direktor der Fondazione per le scienze religiose Giovanni XXIII di Bologna. Am 29. August hielt er im Rahmen unserer Summer School einen Gastvortrag über »Die römische Kirche als Regionalmacht mit universellen Ansprüchn«, der auf unserem YouTube Kanal nachzuhören ist: https://www.youtube.com/watch?v=51Zycu8_tSk&t=2s

#GuardiniEurope #Europa #Rom #Religion #KatholischeKirche

09/09/2019
Rom als religionskulturelles Paradigma - Ein Vortrag von Walter Sparn

Prof. em. Dr. Walter Sparn (*1941) war Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. Am 28. August hielt er im Rahmen unserer Summer School einen Gastvortrag über »Rom als religionskulturelles Paradigma«, der auf unserem YouTube Kanal nachzuhören ist: https://www.youtube.com/watch?v=gE4rQTGx2t0&t=2s

#GuardiniEurope #Europa #Rom #Religion

"Der erste Aspekt des Rom-Codes ist: Rom ist das Zentrum, DAS eine Zentrum einer Welt. Es handelt sich also um eine zentrierte Identität – wobei ich das Wort...

Dr. Jürgen Tietz ist Architekturkritiker, Buchautor und Journalist. Er hielt einen Gastvortrag über »Römische Erinnerung...
05/09/2019

Dr. Jürgen Tietz ist Architekturkritiker, Buchautor und Journalist. Er hielt einen Gastvortrag über »Römische Erinnerungen«, der auf unserem YouTube Kanal nachzuhören ist: https://youtu.be/aKiJMqheoVo

#GuardiniEurope #architektur #europa #römischeerinnerungen

Heute verabschieden wir uns aus Rom. Es war eine sehr besondere Zeit und wir haben viel gesehen, gehört, nachgedacht und...
31/08/2019

Heute verabschieden wir uns aus Rom. Es war eine sehr besondere Zeit und wir haben viel gesehen, gehört, nachgedacht und diskutiert. Hier noch ein paar zusammenfassende Bemerkungen aus der Abschlussrunde:

»Rom ist verstörend und faszinierend zugleich. Rom ist durchzogen von einer schmutzigen Geschichte mit sich immer steigernden imperialen Ansprüchen. Aber auf der anderen Seite stehen die enormen Kulturleistungen, in der Religion, in der Kunst. Die Herrlichkeit von Rom, der man sich nicht entziehen kann, hat eine Kehrseite. Das empfinde ich bis heute so an der römischen Kirche.«

»Die wirkliche Begegnung mit den antiken Überresten und die Möglichkeit, die historischen Ebenen anschauen zu können, ist etwas ganz anderes, als Abbildungen davon zu sehen.«

»Jegliche Beschäftigung mit der Geschichte passiert immer aus der eigenen Gegenwart heraus – der Rückblick in die Vergangenheit bezieht sich immer auf die Gegenwart.«

»Mein Bild von Rom war lange von der Antike geprägt, auch durch die Schulzeit. Jetzt ist es viel stärker geprägt von der Imperialzeit.«

»Es gibt mehrere Möglichkeiten, Rom zu betrachten. Ich habe sie immer sorgfältig auseinander gehalten. Jetzt sehe ich, dass es eine Verschmelzung von allen Aspekten ist. Alle diese Schichten gehören zusammen. Darüber nachzudenken hilft mir, konkreter und dramatischer das Problem von Einheit und Vielfalt zu verstehen. Das ist unser Problem in Europa und es ist eine schwere Last, aber auch eine Chance. Eine Chance ist es nur dann, wenn wir das schwer Erträgliche mitdenken.«

»Rom ist eine hochgradig inszenierte Stadt. Der Zusammenhang zwischen Inszenierung und Identität wird einem hier immer wieder auf's Auge gedrückt.«

»Was bedeutet denn die Vergangenheit für heute und die Zukunft? Ich denke, das narrative Element mit Blick auf die Geschichte, ist ein nicht zu unterschätzender Baustein für das Haus Europa.«

»Es ist ein schweres Gepäck, das wir jetzt mit nach Hause nehmen. Groß und schwer. Romano Guardini war immer bemüht, den Blick auf das große Ganze zu richten. Die Zeit hier hat mich sehr darin bestätigt, den Dialog interdisziplinär zu führen.«

#GuardiniEurope #rom #antike #imperium #vergangenheit #gegenwart #zukunft

Am vorletzten Tag der Summer School begaben wir uns auf die Spuren des Faschismus in der Architektur und besuchten das S...
30/08/2019

Am vorletzten Tag der Summer School begaben wir uns auf die Spuren des Faschismus in der Architektur und besuchten das Stadtviertel EUR (Esposizione Universale di Roma), das unter Mussolini für die Weltausstellung 1942 erbaut wurde.

#GuardiniEurope #architektur #rom

Leila Abdolahi promoviert zu »Social and theological context of Luther's theology« an der Universität Teheran. Zurzeit r...
30/08/2019

Leila Abdolahi promoviert zu »Social and theological context of Luther's theology« an der Universität Teheran. Zurzeit recherchiert sie dafür an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

#GuardiniEurope #luther #christentum #islam #religionswissenschaften

Am letzten Tag der Guardini Summer School 2019 hören wir am Morgen einen Vortrag von Matthias Rüb, Italien und Vatikan K...
30/08/2019

Am letzten Tag der Guardini Summer School 2019 hören wir am Morgen einen Vortrag von Matthias Rüb, Italien und Vatikan Korrespondent der FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine Zeitung, über »Italien als politisches Versuchslabor für Europa«. Abends sind wir zu einer Festveranstaltung in die Residenz des Deutschen Botschafters beim Heiligen Stuhl geladen, wo wir einen Vortrag des Gesandten Dr. Benedikt Haller hören werden.

#GuardiniEurope #botschaft #heiligerstuhl #lastdayofsummer

Gastvortrag von Prof. Dr. Johannes Helmrath (Mittelalterliche Geschichte, an der Humboldt-Universität zu Berlin) über »D...
29/08/2019

Gastvortrag von Prof. Dr. Johannes Helmrath (Mittelalterliche Geschichte, an der Humboldt-Universität zu Berlin) über »Dantes Beitrag zu einer europäisch-christlichen Identität.«

https://www.youtube.com/watch?v=PB4EMPwCHg4

#GuardiniEurope #Rom #Dante #Geschichte #Christentum

Einige Impressionen von den letzten zwei Tagen: Prof. Daniele Garrone führte uns von der evangelischen Waldenserkirche ü...
29/08/2019

Einige Impressionen von den letzten zwei Tagen: Prof. Daniele Garrone führte uns von der evangelischen Waldenserkirche über die Engelsbrücke vorbei am Campo de' Fiori bis ins jüdische Viertel. Auf einer weiteren Exkursion haben wir die Vatikanischen Museen besucht und die Sixtinische Kapelle bewundert.

#GuardiniEurope #waldenser #ghettodiroma #synagoge #sistina #michelangelo #raffael #papst #konklave

29/08/2019
Guardini Summer School 2019: Europa und Rom II

Auf der Dachterrasse der Casa Valdese erzählt Summer School Teilnehmerin Jasmin Mausolf* unter anderem über ihr Verhältnis zu Rom und seine Bedeutung für Europa.

*Jasmin Mausolf ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Interkulturelle Theologie und Religionswissenschaft (HU Berlin)

Video: Charlotte Bernstorff & Lara Sielmann

#GuardiniEurope #Europa #Rom #Christentum #Theologie

28/08/2019
Rom und Europa - Ein Vortrag von Prof. Dr. Volker Reinhardt

Prof. Dr. Volker Reinhardt von der Universität Freiburg in seinem Gastvortrag »Der römische Beitrag zu Europa« bei der Guardini Summer School 2019:

»Die revolutionärste und zugleich erschütterndste Einsicht, die ein Historiker gewinnen kann, lautet, dass man aus der Geschichte für die Zukunft nichts lernen kann, außer dass sich Geschichte nicht wiederholt, sondern ein stets aufs Neue vollzogener Sprung ins Dunkle, ein Aufbruch ins Unbekannte ist.«

#GuardiniEurope

"Wofür steht Rom in der Geschichte Europas? Rom als Idee, als Denkanstoss, als Argument, Herausforderung, Provokation und Zukunftsperspektive. Rom als Exempl...

Die Guardini Summer School 2019 unterwegs im jüdischen Viertel Roms: Der Tag begann in der evangelischen Waldenserkirche...
28/08/2019

Die Guardini Summer School 2019 unterwegs im jüdischen Viertel Roms: Der Tag begann in der evangelischen Waldenserkirche mit einem Vortrag von Prof. Daniele Garrone, der uns danach kreuz und quer durch die Stadt führte: Über die Engelsbrücke, vorbei am Campo de’ Fiori bis ins römische Ghetto.

#GuardiniEurope #engelsbrücke #campodefiori #ghettodiroma

28/08/2019
Guardini Summer School 2019: Europa und Rom

Exkursion in den Vatikan Im Interview mit Rasmus Jensen – Theologe und angehender Pfarrer, Bruno Hamm-Pütt – Masterstudent International War Studies (Universität Potsdam), Marcus König – Doktorand an der Theologischen Fakultät (Humboldt-Universität zu Berlin), Leah Muff – Studentin der Philosophie und Germanistik (HU Berlin), Jan Philipp Hahn – Student der Evangelischen Theologie an der HU Berlin.

Video: Charlotte Bernstorff

#GuardiniEurope #petersdom #petrusgrab #camposanto #vatikan #pfarrer #europa #christentum

Hendrik Rungelrath promoviert an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg und ist zud...
27/08/2019

Hendrik Rungelrath promoviert an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg und ist zudem Komponist. In seinem Impulsreferat bei der Guardini Summer School beleuchtete er »Die christlich-theologischen Wurzeln Europas in den archäologischen Lektüren Giorgio Agambens – zwischen Römischer Kurie und Römerbrief«.

»Agambens Rekurs auf den Vor-Rechts-Begriff bildet die Schaltstelle, die ihm die Verbindung von Theologie mit Recht oder Politik oder Ethik ermöglicht.

Er übernimmt den Begriff Vor-Recht (›pré-droit‹) als ein Stadium, in dem Recht und Religion ununterscheidbar sind, von Louis Gernet. Agamben selbst interpretiert diesen Begriff nicht chronologisch sondern topologisch, als › etwas wie eine zu allen Zeiten vorhandene Übergangszone, in der Rechtliches und Religiöses ununterscheidbar werden‹. Diese Formulierung ermöglicht es ihm, rechtlich-politische und religiöse Phänomene jeweils zu allen Zeiten aneinander zu koppeln – und genau diese Annahme dürfte argumentationsstrategisch das Relais bilden, das ihm die Verbindung von Theologie mit Recht, Politik oder eben Ontologie und Ethik ermöglicht.
Insofern ordnet er seine – in ›Homo sacer‹ vorgetragene – Analyse der Heiligkeit als eigentlich rechtlichen Ursprungs in ›Herrschaft und Herrlichkeit‹ ebenso wie die Zone der Akklamationen dem Vor-Recht zu.«

#GuardiniEurope #agamben #homosacer

25/08/2019
Guardini Summer School: Kurzinterview mit Dr. Patricia Löwe

Guardini Summer School 2019: Kurzinterview mit Dr. Patricia Löwe* im Forum Romanum 🏛

»Diese Stadt, in der wir hier sind, ist eine, die voller Widersprüche ist und in der wir auch Widersprüche aushalten müssen (...) Wenn ich mir das ideale Europa vorstelle, ist es auch ein bisschen so, dass es Widersprüche wieder auszuhalten gilt. Dass sie als Chance begriffen werden, dass man keine Eindeutigkeit braucht, sondern dass es wunderbar ist, dass es so eine große Vielfalt gibt.«

* Dr. Patricia Löwe ist wissenschaftliche Referentin bei der Guardini Stiftung. Ihre Promotion schloss sie an der Theologischen Fakultät der Humbolt Universitat Berlin ab.

#GuardiniEurope #Europa #Widersprüche #Theologie #Antike #Christentum

Interview/ Video: Charlotte Bernstorff & Lara Sielmann

Adresse

Askanischer Platz 4
Berlin
10963

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00

Telefon

+49 30 2173580

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Guardini Stiftung erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Guardini Stiftung senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

MEIN NEUES BUCH: BITTE ES MIT VIELEN ZU TEILEN Im seinem Werk Evolution der Seele beschreibt Andreas, Wolf von Guggenberger, einen faszinierenden Schöpfungsmythos und legt eine neue Ethik für unsere Zeit vor. Seine originäre Vision der Schöpfungsentstehung sowie der Entwicklung des Geistes integriert naturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Theorien mit einer tief empfundenen religiösen Schau zu einer mitreißenden Synthese. Der Autor versucht in seinem ganz neuen Schöpfungsmodell die geistig-seelischen Grundlagen der Wahrnehmung des Menschen und der Schöpfung auf völlig neue Weise zu erfassen. Mit 154 Schöpfungsprinzipien beschreibt er eine kontinuierliche Evolution der Seele und Schöpfung. Er zeigt wie diese Prinzipien sich zugleich in der alltäglichen Wahrnehmung des Menschen zeigen. Der Geist, das Licht Gottes, seine form- und energielosen Erfahrungen, verdichten sich zur Schöpfung. Der Schöpfungsgeist wird zu einer Leinwand. Auf ihr werden die Bilder in den Vorstellungen der Seelen sichtbar. Gott identifiziert sich mit den Erfahrungen seiner Seelen, erfährt sich in ihnen. Nachdem die Seelen die Schöpfungsebenen erschufen, entstehen in der Konzeptebene ADAM die Grundlagen für das künftige Universum, die Erde und Menschen. So erarbeitet der Autor auch ganz neue Blickwinkel auf den Adam und Eva Mythos. Er erweitert den Evolutionsbegriff, unterscheidet zwischen einer geistigen Evolution des Bewusstseins und einer materiellen Evolution des Universums. Geistige und Materielle durchdringen einander und entwickeln sich gegenseitig https://tredition.de/autoren/andreas-wolf-von-guggenberger-26336/evolution-der-seele-paperback-112435/ Meine Autorenseite mit Büchern: www.seelenlichtraum.de