Clicky

Galerie Pankow

Galerie Pankow Galerie Pankow Die Galerie Pankow existiert bereits seit 50 Jahren und ist damit eine der ältesten kommunalen Galerien in Berlin. In ihren Ausstellungen und Veranstaltungen setzt sie sich mit aktuellen Tendenzen zeitgenössischer Kunst auseinander.

Gezeigt werden künstlerische Positionen in den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie und Video, die sowohl vor dem Hintergrund einer klassischen Kunst- bzw. Bildauffassungen entstanden sind als auch die aktuellen technisch-ästhetischen Veränderungen in der Bildwahrnehmung thematisieren.

Wie gewohnt öffnen

V E R N I S S A G E05.04.2022 // 20:00 UhrBegrüßung: Annette Tietz, Leiterin der Galerie PankowEinführung: Matthias Flüg...
04/04/2022

V E R N I S S A G E

05.04.2022 // 20:00 Uhr

Begrüßung: Annette Tietz, Leiterin der Galerie Pankow
Einführung: Matthias Flügge

. . .

Artist Talk am 28. April 2022: Dorit Berach im Gespräch mit Christoph Tannert

. . .
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

“Dark Chocolate” Mischtechnik auf Papier, 2021

© Dorit Bearach; Foto: Ch. Petras

#opening #exhibition #doritbearach #contemporaryart #contemporarypainting #exile #artinberlin #berlin #kunstundkultur #kunstundkulturinpankow #pankow #kunstinberlin #kunstinpankow

Ausstellung vom 5. April 2022 bis 29. Mai 2022Eröffnung am 5. April 2022 um 20 UhrBegrüßung: Annette Tietz, Leiterin der...
31/03/2022

Ausstellung vom 5. April 2022 bis 29. Mai 2022
Eröffnung am 5. April 2022 um 20 Uhr
Begrüßung: Annette Tietz, Leiterin der Galerie Pankow
Einführung: Matthias Flügge
Artist Talk am 28. April 2022: Dorit Berach im Gespräch mit Christoph Tannert
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Jenny Michel: How we move through Time and Space 2, 2020Die Ausstellung ist vorbei, der Katalog kann über unsere Website...
29/03/2022

Jenny Michel: How we move through Time and Space 2, 2020

Die Ausstellung ist vorbei, der Katalog kann über unsere Website bestellt werden!

Vielen Dank @studio_jennymichel und vielen Dank an all die Besucher*innen, es war uns eine große Freude.

#jennymichel #contemporaryart #contemporaryartist #kunstinpankow #kunstundkulturinpankow #pankow #finissage #endofexhibition

In Zussammenarbeit mit @jugendimmuseum_berlin bieten wir spannende Projekte für Schüler*innen an. Hier könnt ihr künstle...
10/03/2022

In Zussammenarbeit mit @jugendimmuseum_berlin bieten wir spannende Projekte für Schüler*innen an. Hier könnt ihr künstlerische Techniken ausprobieren!

Wir freuen uns auf euch und über Fotos von Türmen. Sendet sie in direkten Nachrichten an uns, wir veröffentlichen sie!

Mehr Infos unter: www.galerie-pankow.de

#galeriepankow #kunstvermittlung #kreativkinder #spagettiturm #kunstwerkstatt #installation #contemporaryart #kids #Schüler*innen #virtuellewerkstatt #kulturellebildung #kulturellebildungfürkinder #kunstzuhausemachen #onlinetutorials #jugendimmuseum #jugendimmuseum_berlin #turm

👋👀👧✂️🔍🧒✏️💡🧒📸

Foto: Jenny Michel: Exit, 2018 (Detail; letztes Bild)

Jenny Michel, How We Move through Time and Space - No Otherness, noAwareness, 2020, Mischtechnik auf Papier © 2022 VG Bi...
03/03/2022

Jenny Michel, How We Move through Time and Space - No Otherness, no
Awareness, 2020, Mischtechnik auf Papier
© 2022 VG Bild-Kunst Bonn, Foto: André Carvalho and Tugba Carvalho - CHROMA

#contemporaryart #jennymichel #drawing #exhibition #kunstinpankow #kunstundkulturinpankow

Leaves of Eden vs. Fleurs du Mal #2, 2021© VG Bild Bonn, Fotos: Galerie Pankow#contemporaryart #naturemeetstechnology #r...
17/02/2022

Leaves of Eden vs. Fleurs du Mal #2, 2021

© VG Bild Bonn, Fotos: Galerie Pankow

#contemporaryart #naturemeetstechnology #rethinkingthefuture #postanthropocene #installation #installationart #contemporaryartist #soloshow #exhibition #vs #artinberlin #exhibitionberlin #artsandculture #kunstundkulturpankow #kunstinpankow #artinpankow #pankow

O P E N I N G01.02.2022 // 19:00 UhrJenny Michel untersucht in ihren Zeichnungen, Objekten und raumgreifenden Installati...
27/01/2022

O P E N I N G

01.02.2022 // 19:00 Uhr

Jenny Michel untersucht in ihren Zeichnungen, Objekten und raumgreifenden Installationen Zeichen und Botschaften, die den Artefakten menschlicher Zivilisation bedeutungshaft eingeschrieben sind. Mit einer ausdrucksstarken künstlerischen Sprache verbindet die Künstlerin philosophisch-wissenschaftliche Konzepte, interdisziplinäre Ansätze und eigene Betrachtungen zu komplexen Werkreihen. Mit diesen Erzählungen schafft sie gleichermaßen dystopische wie utopische Assoziationsräume, in denen „alles mit allem auf eine nicht-hierarchische Weise verbunden ist“ (Michel).

Die Installation „Leaves of Eden vs. Fleurs du Mal“ in der Galerie Pankow ist Teil des größer angelegten Projektes „Lichens“. „Wie ein Meer gestrandeter Lebewesen“ füllen seltsame Objekte aus Japanpapier liegend und hängend den Raum. Auf ihrer wie versteinert anmutenden Haut wurden die Zeichen unserer Zivilisation eintätowiert. Getragen, erhängt, vernetzt werden sie von lianenartigen Tapes aus Resten von Postern, gefunden im öffentlichen Raum. Auch dieses aus der Decke wachsende Geflecht transportiert kulturelle Ablagerungen unserer Gegenwart in Form von Textfragmenten.
Diese organischen Formen mit ihren Informationen erinnern an fossile Funde, mit denen Wissenschaftler*innen Perspektiven auf vergangene Erdzeitalter entwickeln. Michel verweist darauf, dass die Menschheit nur einen kleinen Teil der bisherigen Lebenszeit dieses Planeten ausmacht und entwirft ein sinnliches Szenario, wie unsere kulturellen Ablagerungen im Post-Anthropozän aussehen könnten.

New York, 1992© Gundula Schulze Eldowy#gundulaschulzeeldowy #polaroid #photography #berlin #kunstinberlin #kunstundkultu...
18/01/2022

New York, 1992

© Gundula Schulze Eldowy

#gundulaschulzeeldowy #polaroid #photography #berlin #kunstinberlin #kunstundkulturinpankow #pankow #galeriepankow #polaroidoriginals

Gundula Schulze Eldowy mit Cindy Sherman, Tokyo 1996#gundulaschulzeeldowy #polaroid #galeriepankow
13/01/2022

Gundula Schulze Eldowy mit Cindy Sherman, Tokyo 1996

#gundulaschulzeeldowy #polaroid #galeriepankow

Gundula Schulze Eldowy: Sakkara, 1993
05/01/2022

Gundula Schulze Eldowy: Sakkara, 1993

Zu Weihnachten noch etwas ganz besonderes. Eine persönliche Führung von Gundula Schulze Eldowy durch ihre Ausstellung. I...
22/12/2021
Kyllikki Zacharias (Leiterin der Sammlung Scharf-Gerstenberg) im Gespräch mit Gundula Schulze Eldowy

Zu Weihnachten noch etwas ganz besonderes. Eine persönliche Führung von Gundula Schulze Eldowy durch ihre Ausstellung. Im Gespräch mit Kyllikki Zacharias (Leiterin der Sammlung Scharf-Gerstenberg). Wir freuen uns auf Ihren Besuch. https://www.youtube.com/watch?v=v021gkHbMus

Aufgenommen am 9. Dezember 2021 anlässlich der Ausstellung Gundula Schulze Eldowy “MANGOBLÜTE & WINDROSE” | Polaroids, Stills und Filme vom 17. November 202...

Pyramiden vom Hubschrauber, Polaroid © Gundula Schulze Eldowly#agypt #ägypten #gizeh #pyramids #polaroid #photography #e...
06/12/2021

Pyramiden vom Hubschrauber, Polaroid © Gundula Schulze Eldowly

#agypt #ägypten #gizeh #pyramids #polaroid #photography #exhibition #gundulaschulzeeldowy #galeriepankow #kunstundkulturpankow #pankow #kunstinberlin

Derwische, Istanbul 1997© Gundula Schulze Eldowy
03/12/2021

Derwische, Istanbul 1997

© Gundula Schulze Eldowy

Gundula Schulze Eldowy Mosesberg, Sinai 1995, Polaroid © Gundula Schulze Eldowly
29/11/2021

Gundula Schulze Eldowy Mosesberg, Sinai 1995, Polaroid © Gundula Schulze Eldowly

Heute im Magazin der Süddeutschen Zeitung:
26/11/2021
Die Star-Fotografin Gundula Schulze Eldowy im Interview

Heute im Magazin der Süddeutschen Zeitung:

Die berühmte Fotografin Gundula Schulze Eldowy sieht sich selbst als Nomadin. Dieser Wesenszug führte sie zu ihrem Mentor nach New York, in Ägypten zu sich selbst und zum Stamm der Moche in Peru.

Kamal Boullata: Angelus III-3, 2017© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tugwell#kamalboullata #acrylicpaintin...
04/11/2021

Kamal Boullata: Angelus III-3, 2017

© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tugwell

#kamalboullata #acrylicpainting #abstractartist #abstractart #painting #kunstinberlin #galeriepankow #kommunalegalerienberlin #kunstundkulturinpankow #pankow

Muhammad, 1983© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas TugwellNur noch bis zum 7. November Kamal Boullata und die...
29/10/2021

Muhammad, 1983

© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tugwell

Nur noch bis zum 7. November Kamal Boullata und die Geometrie des Lichts in der Galerie Pankow!

#silkscreen #kufic #kamalboullata #palestine #arabicart #artinberlin #kunstinberlin #kunstinpankow #pankow #galeriepankow #geometriesoflight

Bilqis, 2013© Kamal Boullata FoundationFoto: Amanda Ribas Tugwell#trypticon # #painting #acrylicpainting #bilqis #kamalb...
27/10/2021

Bilqis, 2013

© Kamal Boullata FoundationFoto: Amanda Ribas Tugwell

#trypticon # #painting #acrylicpainting #bilqis #kamalboullata #arabicart #geometriesoflight #galeriesinberlin #galery #art #artinberlin #kommunalegalerienberlin #abstraktekunst #kunstundkulturinpankow #kunstinpankow #pankow #galeriepankow

Ayat (Wa fi Anfusikum Afala Tubsirun [“It is within your own selve: can you not see?”] Qur’an, Li.21), 1978© Kamal Boull...
18/10/2021

Ayat (Wa fi Anfusikum Afala Tubsirun [“It is within your own selve: can you not see?”] Qur’an, Li.21), 1978

© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tugwell

#siebdruck #print #silkscreen #ayat #kufic #kamalboullata #palestine #geometriesoflight #galeriepankow #pankow #kunstinpankow #kunstundkultur #kommunalegalerienberlin #berlin #artinberlin #eachdayart

Nur min Nur (Light of Light), 2009, © Kamal Boullata Foundation, Foto: Roger Smith #acrylicpainting #arabart #kamalboull...
23/09/2021

Nur min Nur (Light of Light), 2009, © Kamal Boullata Foundation, Foto: Roger Smith

#acrylicpainting #arabart #kamalboullata #kufic #quadrat #licht #light #geometriesoflight #galeriepankow #galeriesberlin #kommunalegalerienberlin #artinberlin #art #kunstundkulturinpankow #pankow

Alif, Lam, Mim (A, L, M), 2009(Homage to Ibn al-Haytham series)  © Kamal Boullata Foundation, Foto: Roger Smith
20/09/2021

Alif, Lam, Mim (A, L, M), 2009
(Homage to Ibn al-Haytham series)

© Kamal Boullata Foundation, Foto: Roger Smith

Vielen Dank Gundula Schulze Eldowy für den abschließenen Teaser in diesem fantastischen Gespräch. In diesem Sinne, berei...
15/09/2021
Fotografin Gundula Schulze Eldowy - "Huldigung an das Berliner Milieu"

Vielen Dank Gundula Schulze Eldowy für den abschließenen Teaser in diesem fantastischen Gespräch. In diesem Sinne, bereits jetzt, ein kleiner Vorgeschmack auf die nächste Ausstellung:

Der Kohlenträger, die Postbotin, der alte Mann auf dem zerwühlten Bett- die Fotos von Gundula Schulze Eldowy sind Zeugnisse einer untergegangenen Zeit. 1983 endet ihre erste Ausstellung in Ost-Berlin im Eklat. Heute hat das MoMA Bilder von ihr.

Kamal Boullata, “Angelus II-3”, 2017, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tu...
08/09/2021

Kamal Boullata, “Angelus II-3”, 2017, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm

© Kamal Boullata Foundation, Foto: Amanda Ribas Tugwell

#kamalboullata #painting #artinexile #geometriesoflight #palestine #palistineart #abstractpainting #galerienberlin #galeriepankow #kommunalegalerieberlin

Die Ausstellung in der Galerie Pankow ist die erste institutionelle Werkschau des Künstlers in Berlin und präsentiert Ma...
08/09/2021

Die Ausstellung in der Galerie Pankow ist die erste institutionelle Werkschau des Künstlers in Berlin und präsentiert Malerei, Grafik sowie eine Auswahl der Künstlerbücher. Frühe malerische Stadtansichten Jerusalems (1959), Serigrafien der 1970er- und 1980er-Jahre und Beispiele der ab den 1990er-Jahre immer weiter entwickelten Acrylgemälde – kulminierend in der 2017 in Berlin entstandenen Werkgruppe Angelus und ergänzt durch Aquarell-Serien – geben eindrucksvolle Einblicke in Boullatas vielfältige und erkenntnisreiche „Geometrien des Lichts“.

#kamalboullata #malerei #abstractart #ausstellung #ausstellunginberlin #opening #kommunalegalerienberlin #kunstundkulturpankow #galeriepankow

Aufgeregt und freudig bauen wir unsere nächste Ausstellung auf und freuen uns sehr auf die jungen Gastkünstler in der Au...
30/08/2021

Aufgeregt und freudig bauen wir unsere nächste Ausstellung auf und freuen uns sehr auf die jungen Gastkünstler in der Ausstellung von Kamal Boullata: https://galerie-pankow.de/veranstaltungen/geometrie-des-lichts-kamal-boullata/

Wir haben ein neues Programm für Kinder und Jugendliche vorbereitet!
Während der KGB-Kunstwoche vom 3.bis 12. September 2021 finden täglich Workshops von 16:00 bis 17:30 statt. An jedem Tag gibt es ein Angebot in einer oder mehreren Galerien in verschiedenen Bezirken.

Wir beginnen am Freitag, 3.9.21 in der Galerie Wedding Galerie Wedding - Raum für zeitgenössische Kunst

Smarte Karten. Aktionen auf dem Rathausvorplatz

Im Workshop entdecken wir Kunst in- und außerhalb der Galerie Wedding. Teilnehmende erhalten ein eigenes Karten-Set, das kreative Aktionen – in Gruppe und individuell – auf dem Rathausvorplatz anbietet.
PLATZ DA! Im öffentlichen Raum gibt es Regeln, damit sich alle wohlfühlen können. Auch hier auf dem Rathausvorplatz findet man eine sogenannte „Platzordnung“. Du wirst feststellen, dass da alles steht, was man nicht machen darf. Wie wäre es, wenn du entscheiden könntest, was man machen dürfte oder sogar … sollte?
Streetart ist verwandt mit Graffiti. Du siehst es vielleicht in deiner Straße, an Wänden, auf dem Asphalt und überall auf Gebäuden. Der Rathausvorplatz hat viel anzubieten, man muss nur genauer hinschauen. Wir erkunden den Platz mit unserem Körper, werden schauen, suchen, lesen, zeichnen und diskutieren.
Jedes Alter ist willkommen. Einstieg ist jederzeit möglich.
Die Aktionskarten sind auf Deutsch, Türkisch und Arabisch erhältlich.
Workshopleitung: Barbara Campaner

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir euch um vorherige Anmeldung unter 030 9018 42385 oder [email protected]

Mehr Infos gibt es auf unserer Webseite: kgberlin.net

///

We have prepared a new program for children and teenagers!
During KGB Art Week, September 3-12, 2021, there will be daily workshops from 16:00 to 17:30. Each day there is an offer in one or more galleries in different districts.

We start on Friday, 3.9.21 at Galerie Wedding Galerie Wedding - Raum für zeitgenössische Kunst

Smart Cards. Actions at the Town Hall forecourt @galeriewedding
A workshop to discover art both inside and outside Galerie Wedding. Participants receive their own set of cards offering creative actions — for individuals or groups — for the Town Hall forecourt.
MOVE ALONG! Public spaces are regulated so that everyone feels comfortable. At the Town Hall forecourt, you’ll find the so-called “Platzordnung” (Rules of the Square). You will notice that all the things you are not allowed to do are listed. What if you could decide what you were allowed to do … or even should do?
Street art is related to graffiti. You might see it on your street, on walls, on the asphalt or all over buildings. The Town Hall forecourt has so much to offer if you look closely. We will explore the square with our bodies, we will look, search for things, read, draw, and discuss.
All ages welcome. Join in at any time.
Action cards are available in German, Turkish, and Arabic.
Workshop leader: Barbara Campaner

Registration by phone: 030 9018 42385 or email: [email protected]

More info on our webseite: kgberlin.net

#kgbkunstwoche #kommunalegalerienberlin #kgbyoung #workshop #smartekarten #smartcards

Adresse

Breite Straße 8
Berlin
13187

U- und S-Bahn Pankow, Bus 107, 155, 255, 227, Tram M1, 50

Öffnungszeiten

Dienstag 12:00 - 20:00
Mittwoch 12:00 - 20:00
Donnerstag 12:00 - 20:00
Freitag 12:00 - 20:00
Samstag 14:00 - 20:00
Sonntag 14:00 - 20:00

Telefon

030 47 53 79 25

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie Pankow erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie Pankow senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

V E R N I S S A G E 05.04.2022 // 20:00 Uhr Begrüßung: Annette Tietz, Leiterin der Galerie Pankow Einführung: Matthias Flügge . . . Artist Talk am 28. April 2022: Dorit Berach im Gespräch mit Christoph Tannert . . . Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. “Dark Chocolate” Mischtechnik auf Papier, 2021 © Dorit Bearach; Foto: Ch. Petras #opening #exhibition #doritbearach #contemporaryart #contemporarypainting #exile #artinberlin #berlin #kunstundkultur #kunstundkulturinpankow #pankow #kunstinberlin #kunstinpankow
Ausstellung vom 5. April 2022 bis 29. Mai 2022 Eröffnung am 5. April 2022 um 20 Uhr Begrüßung: Annette Tietz, Leiterin der Galerie Pankow Einführung: Matthias Flügge Artist Talk am 28. April 2022: Dorit Berach im Gespräch mit Christoph Tannert Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Jenny Michel: How we move through Time and Space 2, 2020 Die Ausstellung ist vorbei, der Katalog kann über unsere Website bestellt werden! Vielen Dank @studio_jennymichel und vielen Dank an all die Besucher*innen, es war uns eine große Freude. #jennymichel #contemporaryart #contemporaryartist #kunstinpankow #kunstundkulturinpankow #pankow #finissage #endofexhibition
In Zussammenarbeit mit @jugendimmuseum_berlin bieten wir spannende Projekte für Schüler*innen an. Hier könnt ihr künstlerische Techniken ausprobieren! Wir freuen uns auf euch und über Fotos von Türmen. Sendet sie in direkten Nachrichten an uns, wir veröffentlichen sie! Mehr Infos unter: www.galerie-pankow.de #galeriepankow #kunstvermittlung #kreativkinder #spagettiturm #kunstwerkstatt #installation #contemporaryart #kids #Schüler*innen #virtuellewerkstatt #kulturellebildung #kulturellebildungfürkinder #kunstzuhausemachen #onlinetutorials #jugendimmuseum #jugendimmuseum_berlin #turm 👋👀👧✂️🔍🧒✏️💡🧒📸 Foto: Jenny Michel: Exit, 2018 (Detail; letztes Bild)
K U N S T V E R M I T T L U N G in der Galerie Pankow! A L L E K O S T E N L O S E N A N G E B O T E https://galerie-pankow.de/veranstaltungen/zwischenraum-a-place-between-2022-03-10/
Jenny Michel: Exit, 2018 © 2018 VG Bild-Kunst Bonn
Jenny Michel, How We Move through Time and Space - No Otherness, no Awareness, 2020, Mischtechnik auf Papier © 2022 VG Bild-Kunst Bonn, Foto: André Carvalho and Tugba Carvalho - CHROMA #contemporaryart #jennymichel #drawing #exhibition #kunstinpankow #kunstundkulturinpankow
Leaves of Eden vs. Fleurs du Mal #2, 2021 © VG Bild Bonn, Fotos: Galerie Pankow #contemporaryart #naturemeetstechnology #rethinkingthefuture #postanthropocene #installation #installationart #contemporaryartist #soloshow #exhibition #vs #artinberlin #exhibitionberlin #artsandculture #kunstundkulturpankow #kunstinpankow #artinpankow #pankow
O P E N I N G 01.02.2022 // 19:00 Uhr Jenny Michel untersucht in ihren Zeichnungen, Objekten und raumgreifenden Installationen Zeichen und Botschaften, die den Artefakten menschlicher Zivilisation bedeutungshaft eingeschrieben sind. Mit einer ausdrucksstarken künstlerischen Sprache verbindet die Künstlerin philosophisch-wissenschaftliche Konzepte, interdisziplinäre Ansätze und eigene Betrachtungen zu komplexen Werkreihen. Mit diesen Erzählungen schafft sie gleichermaßen dystopische wie utopische Assoziationsräume, in denen „alles mit allem auf eine nicht-hierarchische Weise verbunden ist“ (Michel). Die Installation „Leaves of Eden vs. Fleurs du Mal“ in der Galerie Pankow ist Teil des größer angelegten Projektes „Lichens“. „Wie ein Meer gestrandeter Lebewesen“ füllen seltsame Objekte aus Japanpapier liegend und hängend den Raum. Auf ihrer wie versteinert anmutenden Haut wurden die Zeichen unserer Zivilisation eintätowiert. Getragen, erhängt, vernetzt werden sie von lianenartigen Tapes aus Resten von Postern, gefunden im öffentlichen Raum. Auch dieses aus der Decke wachsende Geflecht transportiert kulturelle Ablagerungen unserer Gegenwart in Form von Textfragmenten. Diese organischen Formen mit ihren Informationen erinnern an fossile Funde, mit denen Wissenschaftler*innen Perspektiven auf vergangene Erdzeitalter entwickeln. Michel verweist darauf, dass die Menschheit nur einen kleinen Teil der bisherigen Lebenszeit dieses Planeten ausmacht und entwirft ein sinnliches Szenario, wie unsere kulturellen Ablagerungen im Post-Anthropozän aussehen könnten.
New York, 1992 © Gundula Schulze Eldowy #gundulaschulzeeldowy #polaroid #photography #berlin #kunstinberlin #kunstundkulturinpankow #pankow #galeriepankow #polaroidoriginals
Gundula Schulze Eldowy mit Cindy Sherman, Tokyo 1996 #gundulaschulzeeldowy #polaroid #galeriepankow
Gundula Schulze Eldowy: Sakkara, 1993