Clicky

KLICK Kino

KLICK Kino Dem KLICK Kino liegt Filmkunst am Herzen, die künstlerische Innovation ist, dem Zuschauer Raum für Dem KLICK Kino liegt Filmkunst am Herzen, die künstlerische Innovation ist, dem Zuschauer Raum für echte Entdeckungen bietet und aus der Masse hervorsticht.

Wie gewohnt öffnen

ALS SUSAN SONTAG IM PUBLIKUM SASS (RP Kahl, DE 2021, 80 Min.)🗓Ab morgen, 5. Mai (20:00Uhr) im KLICK Kino! 🎞 50 Jahre ist...
04/05/2022

ALS SUSAN SONTAG IM PUBLIKUM SASS (RP Kahl, DE 2021, 80 Min.)

🗓Ab morgen, 5. Mai (20:00Uhr) im KLICK Kino!

🎞 50 Jahre ist es her, dass die berühmte Panel-Diskussion »A Dialogue on Women's Liberation« in New Yorks Town Hall stattfand: Auf der Bühne streiten, lachen und performen Norman Mailer, Germaine Greer, Jill Johnston, Jacqueline Ceballos und Diana Trilling. Im Publikum Susan Sontag, Cynthia Ozick und Betty Friedan. Die intellektuelle Elite New Yorks. Chris Hegedus und D. A. Pennebaker ikonisieren das Ereignis später mit ihrem Dokumentarfilm TOWN BLOODY HALL. 50 Jahre später in Berlin: In einem Reenactment für die Theaterbühne kämpfen Saralisa Volm und RP Kahl als Germaine Greer und Norman Mailer gegen- und miteinander und führen die Diskussion weiter.

▶️ 5., 6., 9. Mai um 20:00 Uhr
▶️ 12., 15., 16., 18. Mai um 17:30 Uhr

🗓Jetzt im KLICK Kino: DIE ODYSSEE (Florence MiailheFR / DE / CZ 2020, 84 Min., OmU, FSK: 12)▶️3., 4., 7. Mai um 20:00 Uh...
02/05/2022

🗓Jetzt im KLICK Kino: DIE ODYSSEE

(Florence Miailhe
FR / DE / CZ 2020, 84 Min., OmU, FSK: 12)

▶️3., 4., 7. Mai um 20:00 Uhr

▶️5., 6., 8.-11. Mai um 17:30 Uhr

🎞 Die Geschwister Kyona und Adriel leben in einem kleinen Dorf, umgeben von friedlichen Wäldern. Eines Nachts wird der Ort überfallen und die Familie ist gezwungen, vor der eskalierenden Gewalt zu fliehen. Als Kyona und Adriel bei einer Zugkontrolle von ihren Eltern getrennt werden, müssen sie ihren weiteren Weg alleine gehen. So beginnt eine heldenhafte Reise, die Kyona und Adriel über einen Kontinent voller Gefahren führt. Die beiden schließen neue Freundschaften, aber immer wieder holen sie der Krieg und ihre eigene Geschichte ein. In beeindruckenden Bildern – handgemalt in Öl auf Glas – erzählt DIE ODYSSEE eine berührende Geschichte von zwei Geschwistern auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Inspiriert von der Flucht ihrer Urgroßeltern aus Odessa schuf die Künstlerin Florence Miailhe einen Film, der Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen faszinieren wird.

Am 27. April um 20:00 Uhr ist BuchMittwoch im KLICK Kino: QUEER CINEMA NOW + Film: ALS WIR TANZTENZu Gast: Björn Koll & ...
26/04/2022

Am 27. April um 20:00 Uhr ist BuchMittwoch im KLICK Kino:

QUEER CINEMA NOW + Film: ALS WIR TANZTEN

Zu Gast: Björn Koll & Christian Weber

▶️QUEER CINEMA NOW
Hrsg. von Björn Koll, Jan Künemund,
Christian Weber

Seit 2009 schreiben einige der besten deutschen Filmkritiker*innen in der sissy über queeres Kino – mal schwärmerisch, mal mitreißend, meist schamlos, immer eigenwillig und unbedingt widerständig. Das Buch „Queer Cinema Now“ versammelt über 200 Liebeserklärungen an die zentralen Filme des nicht-heteronormativen Kinos aus zwölf Jahren. Der reich bebilderte Band bietet so einen repräsentativen Überblick über die wichtigsten Werke der jüngeren queeren Filmgeschichte. Die Co-Herausgeber Björn Koll und Christian Weber stellen das Buch vor. Im Anschluss zeigen wir das preisgekrönte schwule Liebes- und Tanzdrama ALS WIR TANZTEN, zu dem es in „Queer Cinema Now“ natürlich auch eine Rezension gibt.

▶️ALS WIR TANZTEN
Regie: Levan Akin
GE/SE 2019, 113 Min., OmU, FSK: 12
Mit: Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili u.a.

Merab ist Student an der Akademie des Georgischen Nationalballetts in Tiflis. Sein größter Traum ist es, professioneller Tänzer zu werden. Als Irakli neu in die Klasse kommt, sieht Merab in ihm zunächst einen ernstzunehmenden Rivalen auf den ersehnten Platz im festen Ensemble. Aus der Konkurrenz wird bald ein immer stärkeres Begehren. Doch im homophoben Umfeld der Schule, in der konservative Vorstellungen von Männlichkeit hochgehalten werden, wird von den beiden erwartet, dass sie ihre Liebe geheim halten… ALS WIR TANZTEN wurde 2019 in Cannes als Entdeckung gefeiert und in den beiden folgenden Jahren vielfach ausgezeichnet, unter anderem in vier Kategorien beim Schwedischen Filmpreis Guldbagge.

🗓Am 26. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: DIE MITTE DER WELT(Jakob M. Erwa, D 2016, 115 Min.)Zu Gast: Regisseur JAKOB M....
25/04/2022

🗓Am 26. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: DIE MITTE DER WELT
(Jakob M. Erwa, D 2016, 115 Min.)

Zu Gast: Regisseur JAKOB M. ERWA + ÜBERRASCHUNGSGAST!

🎞 Der 17-jährige Phil ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit und vor allem seinen Vater weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart in seiner ungewöhnlichen Patchwork-Familie. Und dann ist da noch dieser neue Mitschüler Nicholas, in den er sich augenblicklich verliebt, und der ebenfalls viele Rätsel aufgibt. Jakob M. Erwas Verfilmung von Andreas Steinhöfels erfolgreichem Coming-of-Age-Roman ist eine wegweisende schwule Lovestory, intensives Familiendrama und ein poppig-buntes Märchen vom Erwachsenwerden.

Moderation: Stefan Hochgesand
mit Überraschungsgast!

🗓Am 24. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: MARLENE (Maximilian Schell, DE 1984, 94 MIN.) Zu Gast: GABY TUPPER und ANDREAS...
23/04/2022

🗓Am 24. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: MARLENE
(Maximilian Schell, DE 1984, 94 MIN.)

Zu Gast: GABY TUPPER und ANDREAS SCHROBITZ

🎞 Im Mai 1992 starb Marlene Dietrich in Paris. Von der Weltbühne verschwunden war sie da aber schon länger: Mitte der Siebzigerjahre zog sie sich in ihr Appartement in der Avenue Montaigne zurück, ihr Telefon war der einzige Kontakt zur Außenwelt. Nur Maximilian Schell, mit dem sie 1961 in DAS URTEIL VON NÜRNBERG spielte, konnte sie zu einem weiteren Film überreden. Mit einer Auflage: Die Filmikone wollte nicht mehr vor die Kamera treten, nur ihre Stimme sollte zu hören sein. "Ich bin zu Tode fotografiert worden", sagte sie. Dietrich selbst erzählt ausführlich aus ihrem bewegten Leben. Ihre Kommentare unterlegt Schell mit Bildern aus ihrem Leben und aus ihren Filmen.

🗓Am Sonntag, den 24. April um 17:30 Uhr im KLICK Kino: KÖY - in Anwesenheit der Regisseurin SERPIL TURHAN!KÖY (DE 2021, ...
21/04/2022

🗓Am Sonntag, den 24. April um 17:30 Uhr im KLICK Kino:
KÖY - in Anwesenheit der Regisseurin SERPIL TURHAN!

KÖY (DE 2021, 90 Min., deutsch/Kurdisch
OmU, FSK: 0)

Neno, Saniye und Hêvîn sind Kurdinnen aus drei Generationen. Neno ist die Großmutter der Regisseurin. Sie ist Mutter von elf Kindern und pendelt zwischen Deutschland und der Türkei. Das politische Geschehen in der Heimat verfolgt sie mit einer klaren Haltung. Saniye betreibt ein kleines Kiez-Café in Berlin und träumt davon, eines Tages in ihrem Geburtsort in der Türkei zu leben. Sie erkennt, dass sie bereit sein muss, Risiken einzugehen, wenn sie in ein Land der politischen Unruhen und Krisen zurückkehren möchte. Hêvîn, die jüngste Protagonistin, will Schauspielerin werden und ist politisch aktiv.

🗓 Am 21. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: BIG TIME - Der Architekt Bjarke IngelsRegie: Kasper Astrup SchröderDE 2020, 9...
19/04/2022

🗓 Am 21. April um 20:00 Uhr im KLICK Kino: BIG TIME - Der Architekt Bjarke Ingels

Regie: Kasper Astrup Schröder
DE 2020, 91 Min.

Die Architektenkammer Berlin ist wieder zu Gast beim Architekturfilmprogramm des KLICK Kinos!

🎞 Mit nur 43 Jahren ist der Däne Bjarke Ingels „einer der größten Stars der Architekturwelt“ (The Wall Street Journal). Regisseur Kaspar Astrup Schröder hat den Architekten über einen Zeitraum von fünf Jahren begleitet: zu kniffligen Planungstreffen, auf atemberaubende Baustellen und zu royalen Gebäudeeinweihungen. Der Film ist das intime Porträt eines kreativen Genies mit schier grenzenlosen Ambitionen.

Ayhan Ayrilmaz, Vizepräsident der Architektenkammer Berlin, wird das anschließende Publikumsgespräch moderieren.

🗓 Unser Überraschungsfilm am 14. April um 20:00 Uhr: MR. FREEDOM (William Klein, FR 1968)Zu Gast: Ulrike Ottinger!!!Zu R...
14/04/2022

🗓 Unser Überraschungsfilm am 14. April um 20:00 Uhr: MR. FREEDOM (William Klein, FR 1968)

Zu Gast: Ulrike Ottinger!!!

Zu Redaktionsschluss stand der Wunschfilm von ULRIKE OTTINGER noch nicht fest. Deswegen haben wir den Film zum Sonderpreis als Sneak ins Programm genommen (€ 6,-), auch wenn der Film Teil der Filmgeschichte und keine neue Produktion ist.

🎞 Mister Freedom, der Supermann einer faschistischen amerikanischen Organisation, soll das vom Kommunismus infiltrierte Frankreich von seiner besseren Ideologie überzeugen. Eine grimmige Politsatire im Stil eines poppigen Comicstrips.

Der Film gehört zu den Lieblingsfilmen von ULRIKE OTTINGER.

🗓Am 13. April um 17:30Uhr: ZWÖLF STÜHLE (DE 2004, 198 Min., OmU, FSK: 6)Mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin ...
13/04/2022

🗓Am 13. April um 17:30Uhr: ZWÖLF STÜHLE (DE 2004, 198 Min., OmU, FSK: 6)

Mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin ULRIKE OTTINGER!

🎞 Auf dem Sterbebett vertraut eine alte russische Aristokratin ihrem Schwiegersohn ein streng gehütetes Geheimnis an. In einem der 12 Stühle ihrer alten, nach der Revolution enteigneten Salongarnitur hatte sie ihren wertvollen Juwelenschmuck versteckt. Ihr Schwiegersohn, der ehemalige Adelsmarschall und Lebemann Ippolit Matwejewitsch Worobjaninow, der als Standesbeamter in einem Provinznest sein Leben fristet, begibt sich unverzüglich auf die Suche nach dem Schatz. Die 12 Stühle sind inzwischen im ganzen Land verstreut. Schon auf der ersten Station heftet sich Ostap Bender an seine Fersen, ein gewitzter, buntscheckiger Gauner, der die Jagd nach den Brillanten energisch an sich reißt.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ilja Ilf und Jewgeni Petrow und verknüpft in spektakulärer Weise die Dramaturgie einer Schatzsuche und Verfolgungsjagd mit einer dichten Bilderwelt von Personen und Orten z.B. Krim und Odessa. Er erzählt zugleich von gestern und heute, von der Realität der Menschen in den GUS-Staaten und vom Allgemeinmenschlichen unseres eigenen Handelns. Große gesellschaftliche Utopie vermischt sich so mit der individuellen Hoffnung auf das ganz persönliche Glück, sei es durchs Geld oder in der Liebe.

Einer der wichtigsten Filme in der Filmographie von ULRIKE OTTINGER.

🗓 Am 11. April um 20:00 Uhr: PARIS CALLIGRAMMES (D 2019, 129 Min.)Zu Gast: ULRIKE OTTINGERJeder Aufbruch beginnt mit ein...
11/04/2022

🗓 Am 11. April um 20:00 Uhr: PARIS CALLIGRAMMES (D 2019, 129 Min.)

Zu Gast: ULRIKE OTTINGER

Jeder Aufbruch beginnt mit einem Abschied: Wir schreiben das Jahr 1962, als sich Ulrike Ottinger von ihrer Heimatstadt Konstanz aus nach Paris aufmacht, weil ihr die politische Situation in Deutschland unerträglich geworden ist. Unterwegs sieht sie sich gezwungen, ihre himmelblaue Isetta mit einem Motorschaden am Straßenrand zurückzulassen. Weiter geht die Reise als Anhalterin in einem schwarzen Citroën mit fünf Herren in Hut und Mantel, die Ottinger vorkommen „wie Bankräuber oder Darsteller eines Film Noir“. Kann eine Geschichte, die so beginnt, auf etwas anderes hinauslaufen als auf ein großes Abenteuer?

Einer der wichtigsten Filme in der Filmographie von ULRIKE OTTINGER.

#pariscalligrammes #ulrikeottinger #klickkino #dokumentarfilm #zwölfstühle #directedbywomen #deutscherdokumentarfilmpreis #realfiction #berlinale

Tag 4️⃣ von FEMMINILE, PLURALE Am letzten Festivaltag sind folgende Filme im KLICK Kino zu sehen: 👉11:00Uhr I BASILISCHI...
10/04/2022

Tag 4️⃣ von FEMMINILE, PLURALE
Am letzten Festivaltag sind folgende Filme im KLICK Kino zu sehen:

👉11:00Uhr I BASILISCHI (Lina Wertmüller)
IT 1963, 85?Min., OmU

👉13:00Uhr FANTASIA ‘E SURDATE (Elvira Notari)
Stummfilm, IT 1927, 41 Min.

👉15:30Uhr MATERNAL (HOGAR) in Anwesenheit der Regisseurin MAURA DELPERO
IT/ARG 2019, 91 Min., OmU

👉18:00Uhr PICCOLO CORPO in Anwesenheit der Regisseurin LAURA SAMANI
IT/FR/SI 2021, 89 Min., OmU

👉20:00Uhr DOVE CADONO LE OMBRE (Valentina Pedicini)
IT 2017, 95 Min., OmU

@femminile_plurale #femminileplurale

Tag 3️⃣ von FEMMINILE, PLURALE: Heute steht im KLICK Kino folgendes auf dem Programm: 👉11:00 Uhr PANEL - Pionierinnen de...
09/04/2022

Tag 3️⃣ von FEMMINILE, PLURALE: Heute steht im KLICK Kino folgendes auf dem Programm:

👉11:00 Uhr PANEL - Pionierinnen des neuen Milleniums
Mit den Regisseurinnen LAURA BISPURI, LAURA LUCHETTI, ADELE TULLI und ANGELINA MACCARONE

👉15:30Uhr EUFORIA (Valeria Golino)
IT 2018, 110 Min., OmU

👉18:00Uhr FIORE GEMELLO (TWIN FLOWER) in Anwesenheit der Regisseurin LAURA LUCHETTI
IT 2018, 93 Min., OmU

👉20:00Uhr NORMAL + 2 Kurzfilme in Anwesenheit der Regisseurin ADELE TULLI
IT/SWE 2019, 67 Min., OmU

👉22:00Uhr CORPO DELLA SPOSA (FLESH OUT)
IT 2019, 95 Min., OmU

Alle Infos auf www.klickkino.de ; @femminile_plurale ; www.femminile-plurale.net

Tag 2️⃣ von FEMMINILE, PLURALE: Diese Filme laufen heute im KLICK Kino: 👉17:30 Uhr VERGINE GIURATA - in Anwesenheit der ...
08/04/2022

Tag 2️⃣ von FEMMINILE, PLURALE: Diese Filme laufen heute im KLICK Kino:

👉17:30 Uhr VERGINE GIURATA - in Anwesenheit der Regisseurin LAURA BISPURI
IT/DE/CH/AL 2015, 90 Min., OmU

👉20:00Uhr CORPO CELESTE (Alice Rohrwacher)
IT 2011, 100 Min., OmU

👉22:00Uhr MISS MARX (Susanna Nicchiarelli)
IT/BE 2020, 107 Min., OmU

Alle Infos auf www.klickkino.de ; @femminile_plurale ; www.femminile-plurale.net

Am 7. April beginnt das Filmfestival FEMMINILE, PLURALE im KLICK KINO!!!Um 21:30 Uhr zeigen wir FUORISTRADA (Elisa Amoru...
05/04/2022

Am 7. April beginnt das Filmfestival FEMMINILE, PLURALE im KLICK KINO!!!

Um 21:30 Uhr zeigen wir FUORISTRADA (Elisa Amoruso, 2013, 70 Min., OmU)
↪️ Tickets, Infos und Trailer zum Film auf www.klickkino.de

In vier Tagen werden bei uns und im @kantkinoberlin mehr als 12 Filme gezeigt und wir werden im Kino sechs italienische Regisseurinnen live begrüssen. Termine und Filme sind auf der Website www.femminile-plurale.net zu finden. Am Samstag, den 09. April um 11:30 Uhr haben wir das Panel PIONIERINNEN DES NEUEN MILLENIUMS organisiert. Die Regisseurinnen Angelina Maccarone, Laura Bispuri, Laura Luchetti und Adele Tulli werden über die Arbeit als Frau in einer Branche, die weitgehend von Männern dominiert wird, reden. Die Moderation wird die Filmwissenschaftlerin Cecilia Valenti übernehmen. Alle Zuschauer*innen werden vor dem Panel ab 10:00 Uhr gern von Cinecittà zu einem italienischen Frühstück eingeladen.

#femminileplurale #cinecittà @iicberlino #missingfilmsdistribution @missingfilms_distribution #fuoristrada #fuoristradafilm #elisaamoruso #filmfestivalberlin #italianfilmfestivalberlin #thewavefilmfestival

April im KLICK Kino: Unsere Patin des Monats ist die großartige Regisseurin und Künstlerin ULRIKE OTTINGER! Es war schwi...
05/04/2022

April im KLICK Kino: Unsere Patin des Monats ist die großartige Regisseurin und Künstlerin ULRIKE OTTINGER!

Es war schwierig, aus ihrer reichen Filmographie eine Auswahl zu treffen, aber wir haben uns für den aussergewöhnlichen Spielfilm ZWÖLF STÜHLE von 2004 entschieden. Die Orte (u.a. die Krim und Odessa) und Schauspieler*innen fand Ulrike Ottinger in der Ukraine. Ein Grund mehr, diesen besonderen Film noch einmal auf der großen Leinwand zu zeigen. Frau Ottinger wird den Film persönlich am 13. April um 17:30 Uhr vorstellen und von den Dreharbeiten erzählen. Außerdem haben wir ihren poetischen neuesten Dokumentarfilm PARIS CALLIGRAMMES ausgewählt. Eine echte Liebeserklärung an die französische Hauptstadt. Wir zeigen ihn u.a. am 11. April um 20:00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin. Und am 14. April um 20:00 Uhr wird Ulrike Ottinger einen ihrer Lieblingsfilme persönlich vorstellen. Der Titel? Lassen Sie sich überraschen!

Außerdem: Der Monat April ist den Frauen in der Filmwelt gewidmet. Wir starten am 07. April mit der ersten Ausgabe des Festivals FEMMINILE, PLURALE 2011 - 2021 - Eine Dekade weiblichen Filmschaffens aus Italien.

Wir freuen uns auf Sie! 📽

Am 30. März um 20:00 Uhr: BUCHMITTWOCH im KLICK Kino: 📖DAS INSTITUT IN RIGA von Uta von Arnim🎞MEINE MÜTTER - SPURENSUCHE...
30/03/2022

Am 30. März um 20:00 Uhr: BUCHMITTWOCH im KLICK Kino:

📖DAS INSTITUT IN RIGA von Uta von Arnim

🎞MEINE MÜTTER - SPURENSUCHE IN RIGA von Rosa von Praunheim

Zu Gast: UTA VON ARNIM

📖 Uta von Arnim zeichnet in das scharfkantige Bild eines NS-Arztes und seiner Familie. Ein Arzt, der der Großvater der Autorin war. Herbert Bernsdorff leitete in den Jahren 1941-1944 das Gesundheitswesen der besetzten baltischen Staaten. Im Gutshaus seiner Ehefrau Edda gründete er ein Institut für medizinische Zoologie mit einem Labor zur Ungezieferforschung, in dem jüdische Häftlinge aus dem Ghetto Riga als Versuchspersonen ausgebeutet und missbraucht wurden. Aus der Spurensuche einer Enkelin entsteht eine ungemein eindringliche Darstellung. Der Kontrast von Familienidyll und nationalsozialistischen Verbrechen machen das Buch zu einer bemerkenswerten sowie beklemmenden Lektüre.

Im Anschluss an die Lesung zeigen wir den Film MEINE MÜTTER – SPURENSUCHE IN RIGA von Rosa von Praunheim.
DE 2007, 87 Min., FSK: 12

Der Regisseur Rosa von Praunheim (bürgerlich Holger Mischwitzky) begibt sich auf die Suche nach seiner leiblichen Mutter, nachdem seine Adoptivmutter ihm erst auf ihrem Sterbebett enthüllt hatte, dass er nicht ihr leiblicher Sohn sei. In Riga stößt er auf seine familiären Wurzeln und kann die eigene Vergangenheit rekonstruieren. Ein außerordentlicher, zutiefst menschlicher Dokumentarfilm, der Privates mit historischen Ereignissen verbindet und dabei zugleich die Gräueltaten des Nazi-Regimes in die alltägliche Lebenswirklichkeit zurückholt.

#utavonarnim #dasinstitutvonriga #rosavonpraunheim #meinemütter #film #dokumentarfilm #kulturberlin #kinoberlin #klickkino #riga #lettland #buchmittwoch

Adresse

Windscheidstraße 19
Berlin
10627

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von KLICK Kino erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an KLICK Kino senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Do 17.9. 20h Vorname Carmen OmU, Sa 19.9. 17.30h Die Verachtung OmU & 10h Hoa Binh, So 20.9. 17.30h Alphaville OmU, Mo 21.9. 20h Hoa Binh - www.Klickkino.de. Im Oktober gehts dann weiter...
Die letzten Vorstellungen im September der Hommage Raoul Coutard:
"Die Kranzlers", Frl. Cordula & Frl. Brigitte (Ex-O-TonPiraten) geben sich heute als Host & Performing Act die Ehre! Zum Film ROCKY HORROR PICTURE SHOW im LichtspielTHEATER Klick-O-TonArt... Wir erwarten Euch gut gelaunt an der Abendkasse! Start 22:00 / Einlass ab 20:30. Alle, die kostümiert zur Veranstaltung kommen, erhalten einen Begrüßungssekt und das Kinoticket zu einem Sonderpreis von 5,- €. Normalpreis: 8,- € www.o-tonart.de
In der kommenden Woche finden drei Veranstaltungen des KLICK Kino im Theater O-TonArt in Schöneberg statt: Di 24.4, 19.00 : LA VERGINE GIURATA von Laura Bispuri Mi 25.4., 20.00: ROMA, CITTA APERTA von Roberto Rossellini Fr. 27.4., 20.00: ACT! WER BIN ICH? von Rosa v. Praunheim Alle Veranstaltungen: Preis: € 8,- € (Ermässigt: € 6,50) Vorverkauf ausschließlich auf www.kinoheld.de ; Restkarten an der Abendkasse in der Kulmer Straße 20a, 2.Hof, 10783 Berlin- verkehrsgünstig gelegen zwischen U7 Kleistpark und S1 Yorckstraße
Projekt zum japanischen Film. Vielleicht ganz interessant :) https://www.facebook.com/japancuts/
...da ihr wieder 'Neu' seid, ist das Kino doch bestimmt auch barrierefrei, oder?