Brotfabrik Berlin

Brotfabrik Berlin Brotfabrik | Das Kunst- und Kulturzentrum am Berliner Caligariplatz (Weißenseer Spitze) IMPRESSUM: http://brotfabrik-berlin.de/impressum/ IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG:

GLASHAUS.
(140)

Verein der Nutzer der Brotfabrik e.V
Caligariplatz 1
13086 Berlin

Vertreten durch:
Jörg Fügmann

Kontakt:
Telefon: +49 30 471 40 01
Telefax: +49 30 473 37 77
E-Mail: [email protected]

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister. Registergericht:Berlin Registernummer: VR 11294 B
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 158076891

Verantwortli

Verein der Nutzer der Brotfabrik e.V
Caligariplatz 1
13086 Berlin

Vertreten durch:
Jörg Fügmann

Kontakt:
Telefon: +49 30 471 40 01
Telefax: +49 30 473 37 77
E-Mail: [email protected]

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister. Registergericht:Berlin Registernummer: VR 11294 B
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 158076891

Verantwortli

Wie gewohnt öffnen

Tolle Lesung gestern beim #orangefriday mit Veronique Homann. Ihr Lyrikdebüt »Sid Wischi Waschi« ist in der Parasitenpre...
08/05/2021
#OrangeFridayLiteratur

Tolle Lesung gestern beim #orangefriday mit Veronique Homann. Ihr Lyrikdebüt »Sid Wischi Waschi« ist in der Parasitenpresse erschienen.

Veronique Homann liest aus ihrem neuen Lyrikband "Sid Wischi Waschi",parasitenpresse, 2021. Video: Frank Poddig

Und da ist das Video des letzten #orangefriday. Mit der großartigen Dada-Revue der Galeriebrigade. Gesprochenes und Gesu...
22/04/2021
#OrangeFridayGalerie

Und da ist das Video des letzten #orangefriday. Mit der großartigen Dada-Revue der Galeriebrigade. Gesprochenes und Gesungenes, Auszüge aus Künstler*innenmanifesten und kämpferischen Liedern.

Gesprochenes und Gesungenes, Auszüge aus Künstlermanifesten und kämpferischen Liedern von der Galeriebrigade. Danke an das Publikum ;-)

Ein Jahr Corona. Wie geht es Berliner Läden, Kinos, Sportvereinen, Clubs und Kulturzentren in Zeiten von Corona?, fragte...
12/04/2021
Kiezgeschichten | FluxFM-Spezial

Ein Jahr Corona. Wie geht es Berliner Läden, Kinos, Sportvereinen, Clubs und Kulturzentren in Zeiten von Corona?, fragten sich die Kolleg*innen von FluxFM und haben die Interviewreihe »Kiezgeschichten« ins Leben gerufen. Auch unser Kollege Alexander Graeff von der BrotfabrikLiteratur sprach mit FluxFM über die Probleme, mit denen wir uns seit einem Jahr herumschlagen müssen.

Gespräche mit Berliner Geschäften, Organisationen und Vereinen

Gestern also wieder #orangefriday vor der Brotfabrik! Diesmal kein Schneesturm, dafür satte Sonneneinstrahlung! Sarah Be...
10/04/2021
#OrangeFridayLiteratur

Gestern also wieder #orangefriday vor der Brotfabrik! Diesmal kein Schneesturm, dafür satte Sonneneinstrahlung! Sarah Berger liest aus ihrem aktuellen Buch »S*x und Perspektive« (Herzstück Verlag 2020).

Sarah Berger liest aus ihrem aktuellen Buch "S*x und Perspektive" (Herzstück Verlag 2020)

Unsere Aktion trotzt allen Arten von Lockdowns; wir schaffen auch den Brücken-Lockdown! Morgen heißt es wieder #orangefr...
08/04/2021

Unsere Aktion trotzt allen Arten von Lockdowns; wir schaffen auch den Brücken-Lockdown! Morgen heißt es wieder #orangefriday in der Brotfabrik: Dann mit Sarah Berger und ihrem aktu­el­len Buch »S*x und Perspektive« (Herzstückverlag, 2020). Alles wie gehabt mit Licht und Sound vor der Brot­fa­brik. Wenn das Publi­kum nicht rein­ kom­men darf, kom­men wir eben raus zum Publi­kum!

Unsere Aktion trotzt allen Arten von Lockdowns; wir schaffen auch den Brücken-Lockdown! Morgen heißt es wieder #orangefriday in der Brotfabrik: Dann mit Sarah Berger und ihrem aktu­el­len Buch »S*x und Perspektive« (Herzstückverlag, 2020). Alles wie gehabt mit Licht und Sound vor der Brot­fa­brik. Wenn das Publi­kum nicht rein­ kom­men darf, kom­men wir eben raus zum Publi­kum!

Wir machen noch eine Run­de #orangefriday: Auch im April 2021 vor der Brot­fa­brik und auf dem Cali­ga­ri­platz kur­ze A...
24/03/2021
#orangefriday in der Brotfabrik | Brotfabrik Berlin

Wir machen noch eine Run­de #orangefriday: Auch im April 2021 vor der Brot­fa­brik und auf dem Cali­ga­ri­platz kur­ze Appe­tit­häpp­chen aus den Berei­chen Lite­ra­tur, Gale­rie, Kino und Büh­ne der Brot­fa­brik.

Statt #blackfriday heißt es in der Brotfabrik ab Januar 2021 #orangefriday. | Wegen der Corona-Verordnungen mit ihren halben, leichten, mittelschweren oder harten Lockdowns sind wir gezwungen…

Völlig unerwartet verstarb unser langjähriger Mitarbeiter, Kollege und Freund Robert „Rio“ Korn. Ein Mensch der mit sein...
12/03/2021

Völlig unerwartet verstarb unser langjähriger Mitarbeiter, Kollege und Freund Robert „Rio“ Korn. Ein Mensch der mit seinen Ideen, seinem Herzblut und seinem Charme unsere Arbeit enorm prägte. Wir sind geschockt, fassungslos und unendlich traurig über Rios Tod.

Rio begleitete über viele Jahre die Arbeit der damals im Umbruch befindlichen BrotfabrikBühne. Als Sänger kannte er sich mit Tontechnik aus und lernte bei uns das Licht kennen. Nach anfänglichen Beleuchtungsfehlern – von denen prompt einer in einer Zeitungskritik Erwähnung fand – wuchs Rio immer mehr in die Theater- und Bühnenwelt hinein. Schließlich stellte er sich Gastgruppen gegenüber als „Lichtgestalt“ vor und fand Lösungen für unmögliche Wünsche. Mit Improvisationstalent und kreativen Lösungen begleitete Rio treu den Spielplan der BrotfabrikBühne und war auch in den anderen Sparten ein beliebter Mitarbeiter. Doch er prägte das Bühnenprogramm darüber hinaus, trat mit seiner Band „No Exit“ beim 24h-Theater auf, textete über Nacht drei neue Songs, gestaltete einen Kneipenabend als Bühnenshow und inspirierte zum Theaterstück „De Janeiro – ein Punk ertrinkt in Weißensee“. Und wenn er gerade mal nicht hinter seinem Lichtpult saß, war er immer für ein lockeres Gespräch in der BrotfabrikKneipe zu haben. Unbedingt musste er allen seinen neuesten Witz erzählen.

Du wirst uns fehlen, Rio! Als Lichtgestalt, Witze-Erzähler, Wortspieler. Als Punk, No-Exit-Frontmann, Fußballfan. Als Weißenseer Urgestein, Kiez-Größe und Teil des Organismus „Brotfabrik“. Wir trauern um dich.

Deine Kolleg*innen der Brotfabrik Berlin

Robert „Rio“ Korn
1969 – 2021

Völlig unerwartet verstarb unser langjähriger Mitarbeiter, Kollege und Freund Robert „Rio“ Korn. Ein Mensch der mit seinen Ideen, seinem Herzblut und seinem Charme unsere Arbeit enorm prägte. Wir sind geschockt, fassungslos und unendlich traurig über Rios Tod.

Rio begleitete über viele Jahre die Arbeit der damals im Umbruch befindlichen BrotfabrikBühne. Als Sänger kannte er sich mit Tontechnik aus und lernte bei uns das Licht kennen. Nach anfänglichen Beleuchtungsfehlern – von denen prompt einer in einer Zeitungskritik Erwähnung fand – wuchs Rio immer mehr in die Theater- und Bühnenwelt hinein. Schließlich stellte er sich Gastgruppen gegenüber als „Lichtgestalt“ vor und fand Lösungen für unmögliche Wünsche. Mit Improvisationstalent und kreativen Lösungen begleitete Rio treu den Spielplan der BrotfabrikBühne und war auch in den anderen Sparten ein beliebter Mitarbeiter. Doch er prägte das Bühnenprogramm darüber hinaus, trat mit seiner Band „No Exit“ beim 24h-Theater auf, textete über Nacht drei neue Songs, gestaltete einen Kneipenabend als Bühnenshow und inspirierte zum Theaterstück „De Janeiro – ein Punk ertrinkt in Weißensee“. Und wenn er gerade mal nicht hinter seinem Lichtpult saß, war er immer für ein lockeres Gespräch in der BrotfabrikKneipe zu haben. Unbedingt musste er allen seinen neuesten Witz erzählen.

Du wirst uns fehlen, Rio! Als Lichtgestalt, Witze-Erzähler, Wortspieler. Als Punk, No-Exit-Frontmann, Fußballfan. Als Weißenseer Urgestein, Kiez-Größe und Teil des Organismus „Brotfabrik“. Wir trauern um dich.

Deine Kolleg*innen der Brotfabrik Berlin

Robert „Rio“ Korn
1969 – 2021

Die Kolleg*innen vom Literaturport loben unsere literarischen Aktionen, wozu natürlich vor allem unsere Kinotafel-Slogan...
10/03/2021

Die Kolleg*innen vom Literaturport loben unsere literarischen Aktionen, wozu natürlich vor allem unsere Kinotafel-Slogans gehören! Vielen Dank! Weißensee grüßt den Wannsee!

Kennt ihr schon den BauBlog der Brotfabrik Galerie? Da könnt ihr live den Um-und Erweiterungsbau unserer Galerie verfolg...
05/03/2021
BauBlogBrotfabrikGalerie

Kennt ihr schon den BauBlog der Brotfabrik Galerie? Da könnt ihr live den Um-und Erweiterungsbau unserer Galerie verfolgen. Beständig kommen neue Texte und Fotos dazu. Und bald ist Richtfest!

verfolgt hier live den Um-und Erweiterungsbau der BrotfabrikGalerie Berlin

Und ab heute auch: Das neue #poesiefenster der BrotfabrikKneipe (an der Seite zur Prenzlauer Allee hin). Mit dem Text »J...
01/03/2021

Und ab heute auch: Das neue #poesiefenster der BrotfabrikKneipe (an der Seite zur Prenzlauer Allee hin). Mit dem Text »Jenes Begehren auf Veränderung der Realitäten« vom Schriftsteller und Leiter der BrotfabrikLiteratur Alexander Graeff.

Und ab heute auch: Das neue #poesiefenster der BrotfabrikKneipe (an der Seite zur Prenzlauer Allee hin). Mit dem Text »Jenes Begehren auf Veränderung der Realitäten« vom Schriftsteller und Leiter der BrotfabrikLiteratur Alexander Graeff.

Der Shut­down ist noch nicht vor­bei. Und das bedeu­tet für uns: Noch eine Run­de #orangefriday in der Brot­fa­brik! Ein...
01/03/2021
#orangefriday in der Brotfabrik | Brotfabrik Berlin

Der Shut­down ist noch nicht vor­bei. Und das bedeu­tet für uns: Noch eine Run­de #orangefriday in der Brot­fa­brik! Ein wei­te­res Mal haben wir unse­re belieb­te Akti­on ver­län­gert und prä­sen­tie­ren auch im März vor der Brot­fa­brik und auf dem Cali­ga­ri­platz die Berei­che der Brot­fa­brik. Dies­mal mit Inklu­sivate­lier, Musik, Büh­ne und Knei­pe.

Die Videos der Februar-Aktionen unseres #orangefriday findet ihr im YouTube-Kanal der Brotfabrik auf https://www.youtube.com/channel/UC3qJ_8q4U5jI5S_rgjzUR3Q/featured

Statt #blackfriday heißt es in der Brotfabrik ab Januar 2021 #orangefriday. | Wegen der Corona-Verordnungen mit ihren halben, leichten, mittelschweren oder harten Lockdowns sind wir gezwungen…

Und hier noch das Video vom letzten #orangefriday mit DJ FareC104 und anschlie­ßen­der Füh­rung durch die Baustelle der ...
04/02/2021
#ORANGEFRIDAYBrotfabrikGalerie

Und hier noch das Video vom letzten #orangefriday mit DJ FareC104 und anschlie­ßen­der Füh­rung durch die Baustelle der Brotfabrik Galerie. Hear it loud! 🎧

am 29. Januar 2021. WarmTanzen mit FareC104 auf dem Caligariplatz und Führung durch die Galeriebaustelle. Video: Echium Vulgare, Musik: FareC104

Am Montag war die Brotfabrik im ZDF heute journal zu sehen! Der Fotograf Daniel Biskup hat unsere Fassade mit dem »Coron...
03/02/2021
heute journal vom 1.02.2021

Am Montag war die Brotfabrik im ZDF heute journal zu sehen! Der Fotograf Daniel Biskup hat unsere Fassade mit dem »Corona verpiss dich…«-Slogan für sein Corona-Foto-Tagebuch geknipst. Ab Minute 26:15 beginnt der Bericht.

Mit den Themen: Impfgipfel in Berlin - Fragen an BioNTech-Vorstand; Umsturz in Myanmar - Militär wieder an der Macht; Shutdown im Bild - Tagebuch der Corona-Krise

Der Lockdown geht weiter. Wir gehen andere Wege gemäß dem Motto: Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir rau...
25/01/2021

Der Lockdown geht weiter. Wir gehen andere Wege gemäß dem Motto: Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir raus zum Publikum!

Aufgrund der aktuellen Situation und wegen der großen Resonanz auf den #orangefriday im Januar haben wir die Aktion verlängert und präsentieren auch im Februar 2021 vor der Brotfabrik und auf dem Caligariplatz wieder kurze Appetithäppchen. Das heißt, noch einmal vier Termine mit unseren künstlerischen Bereichen Galerie, Kino, Theater und Literatur.

Die Termine im Februar:

05.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayLiteratur: Enthüllung des neuen Poesiefensters der Brotfabrik und kurze Inaugurationslesung »Jenes Begehren auf Veränderung der Realitäten« von Alexander Graeff.

12.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayGalerie: »Von großen Tieren und kleinen Leuten. Wulf Olm (Fotografien)«. BrotfabrikGalerietemporär am BrotfabrikKulturwagen, Schaufenster der BrotfabrikKneipe und BrotfabrikOnline. Keine Eröffnung. Akustische Ausstellungsinformationen via QR-Code.

19.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayKino: Cinema-Cut-Up – filmische Schlaglichter aus drei Jahrzehnten.

26.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayBühne: Im Februar öffnet sich wieder der Vorhang und erlaubt den Blick ins Innere der geschlossenen Bühne. Nachdem man im Januar erleben konnte, was die Theatertechniker*innen in Zeiten des Shutdowns machen, wird nun ein anderer Bereich des Theaters in kleinen Etüden hinter Glas zeigen, was Skurriles, Außergewöhnliches und Überraschendes im Theater passiert, wenn keiner kommt.

Der Lockdown geht weiter. Wir gehen andere Wege gemäß dem Motto: Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir raus zum Publikum!

Aufgrund der aktuellen Situation und wegen der großen Resonanz auf den #orangefriday im Januar haben wir die Aktion verlängert und präsentieren auch im Februar 2021 vor der Brotfabrik und auf dem Caligariplatz wieder kurze Appetithäppchen. Das heißt, noch einmal vier Termine mit unseren künstlerischen Bereichen Galerie, Kino, Theater und Literatur.

Die Termine im Februar:

05.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayLiteratur: Enthüllung des neuen Poesiefensters der Brotfabrik und kurze Inaugurationslesung »Jenes Begehren auf Veränderung der Realitäten« von Alexander Graeff.

12.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayGalerie: »Von großen Tieren und kleinen Leuten. Wulf Olm (Fotografien)«. BrotfabrikGalerietemporär am BrotfabrikKulturwagen, Schaufenster der BrotfabrikKneipe und BrotfabrikOnline. Keine Eröffnung. Akustische Ausstellungsinformationen via QR-Code.

19.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayKino: Cinema-Cut-Up – filmische Schlaglichter aus drei Jahrzehnten.

26.02.2021, 17 Uhr: #OrangeFridayBühne: Im Februar öffnet sich wieder der Vorhang und erlaubt den Blick ins Innere der geschlossenen Bühne. Nachdem man im Januar erleben konnte, was die Theatertechniker*innen in Zeiten des Shutdowns machen, wird nun ein anderer Bereich des Theaters in kleinen Etüden hinter Glas zeigen, was Skurriles, Außergewöhnliches und Überraschendes im Theater passiert, wenn keiner kommt.

Gestern war wieder unser #OrangeFriday! Und durch die Scheibe konnte man ein Blick hinter den Vorhang unseres geschlosse...
23/01/2021
#ORANGEFRIDAYBrotfabrikBühne

Gestern war wieder unser #OrangeFriday! Und durch die Scheibe konnte man ein Blick hinter den Vorhang unseres geschlossenen Theaters werfen: Was machen eigentlich unsere Techniker, während keine Vorstellungen stattfinden? In 12 kleinen Episoden gab es Einblicke.

...und nächste Woche geht es wieder weiter mit dem #OrangeFriday!
https://www.youtube.com/watch?v=7VuIArcH5W8&feature=youtu.be

Was passiert in einem geschlossenen Theater? Öffnen Sie den Vorhang und lassen Sie sich überraschen was dahinter passiert. Kleine szenische Interventionen hi...

Und das ist das Video zum 2. #orangefriday gestern vor der Brotfabrik! C**a Savic liest aus »Teilchenland«, 2020 im Verl...
16/01/2021
#ORANGEFRIDAYBrotfabrikLiteratur

Und das ist das Video zum 2. #orangefriday gestern vor der Brotfabrik! C**a Savic liest aus »Teilchenland«, 2020 im Verlagshaus Berlin erschienen. Ja, wir sind am Start!

C**a Savic liest aus ihrem aktuellen Buch "Teilchenland" (Verlagshaus Berlin, 2020)

Morgen also der zweite Teil unserer Aktion #orangefriday in der Brotfabrik! Dann mit C**a Savic und ihrem aktu­el­len Bu...
14/01/2021
Ab Januar 2021 #orangefriday in der Brotfabrik | Brotfabrik Berlin

Morgen also der zweite Teil unserer Aktion #orangefriday in der Brotfabrik! Dann mit C**a Savic und ihrem aktu­el­len Buch »Teil­chen­land« (Verlagshaus Berlin, 2020).

Wegen der Corona-Verordnungen mit ihren hal­ben, leich­ten, mit­tel­schwe­ren oder har­ten Lock­downs sind wir gezwun­gen, ande­re Wege zu gehen und prä­sen­tie­ren an den fol­gen­den Frei­ta­gen im Janu­ar 2021 Kunst und Künstler*innen vor der Brot­fa­brik und auf dem Cali­ga­ri­platz. Wenn das Publi­kum nicht rein­ kom­men darf, kom­men wir eben raus zum Publi­kum! (Um Mißverständnisse zu vermeiden: »Raus« meint jenen Ort, wo Menschen sowieso unterwegs sind.)

Statt #blackfriday heißt es in der Brotfabrik ab Januar 2021 #orangefriday. | Keine Verkaufsveranstaltung des Einzelhandels, die Rabatte in den Fokus stellt und zum Kauf von Produkten anregen soll…

Nach Weihnachten ist vor Silvester! ...und eins ist klar: Egal was dieses Jahr alles passierte, auf unsere Traditionen v...
27/12/2020
Dinner for One - not the same procedure as last year

Nach Weihnachten ist vor Silvester!

...und eins ist klar: Egal was dieses Jahr alles passierte, auf unsere Traditionen verzichten wir nicht! Und wenn die Theater zu sind, kommen wir zu euch nach Hause: Live, digital & interaktiv!

Tickets + Infos: https://www.eventbrite.de/e/dinner-for-one-special-edition-tickets-129332901189

Noch keine Pläne für Silvester? Dann besucht uns im Theater!

Keine Sorge, wir kommen ganz digital zu euch ins Wohnzimmer und halten einen Bildschirm Abstand - und doch live und interaktiv! Unser Dinner, die vielleicht ungewöhnlichste Silvester-Party - Dieses Jahr nicht nur in Berlin!

https://www.eventbrite.de/e/dinner-for-one-special-edition-tickets-129332901189

Noch auf der Suche nach einem Geschenk? Dann klickt doch mal bei unserer digitalen Bühne vorbei, das Dinner for One? Spe...
24/12/2020

Noch auf der Suche nach einem Geschenk?

Dann klickt doch mal bei unserer digitalen Bühne vorbei, das Dinner for One? Special Edition! kommt dieses Jahr zu euch nach Hause ;-)

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?
Dann verschenk Theater und löse auch gleich das Problem, was man zu Silvester nun tun soll, denn unser Dinner ist #live, #digital und #interaktiv!

Onlinetickets: https://www.eventbrite.de/e/dinner-for-one-special-edition-tickets-129332901189

und zum Ausdrucken hat unser Tiger sich an Photoshop versucht...

Statt #blackfriday heißt es in der Brotfabrik Berlin ab Januar 2021 #orangefriday. Keine »Verkaufsveranstaltung des Einz...
16/12/2020

Statt #blackfriday heißt es in der Brotfabrik Berlin ab Januar 2021 #orangefriday.

Keine »Verkaufsveranstaltung des Einzelhandels, die Rabatte in den Fokus stellt und zum Kauf von Produkten anregen soll«, sondern eine Kulturveranstaltung der Brotfabrik, die die Notwendigkeit von engagierter Kunst in den Fokus stellt und zum Genuss ästhetischer Erfahrung anregen soll.

Wegen der Corona-Verordnungen mit ihren halben, leichten, mittelschweren oder harten Lockdowns sind wir gezwungen, andere Wege zu gehen und präsentieren an den folgenden Freitagen im Januar 2021 Kunst und Künstler*innen vor der Brotfabrik und auf dem Caligariplatz. Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir eben raus zum Publikum!

Die Termine im Januar:

08.01.2021, 17 Uhr: Kurzfilm »Hors Piste« von Oscar Malet, Camille Jalabert und Léo Brunel (Frankreich 2018) – Ein animiertes Wintervergnügen für Jung und Alt. In Kooperation mit interfilm Berlin.

15.01.2021, 17 Uhr: C**a Savic liest aus ihrem aktuellen Buch »Teilchenland« (Verlagshaus Berlin, 2020).

22.01.2021, 17 Uhr: »Theatermaschine« – Was passiert im geschlossenen Theater? Öffnen Sie den Vorhang und schauen Sie, was dahinter passiert! Kleine szenische Interventionen hinter Glas.

29.01.2021, 17 Uhr: WarmTanzen auf dem Caligariplatz mit FareC104 und anschließende Führung durch die Galeriebaustelle mit Petra Schröck und Georg Friedrich von der Jeetze.

Besucht heute Abend unsere Kultureinrichtung!? Wir sind zwar geschlossen aber um 18 Uhr startet Theater geht | Stream-Pr...
13/12/2020
THEATER GEHT | ein Audiowalk durch die Brotfabrik

Besucht heute Abend unsere Kultureinrichtung!?

Wir sind zwar geschlossen aber um 18 Uhr startet Theater geht | Stream-Premiere! Im ersten Shutdown führte dieser #Audiowalk einzelne Besucher*innen ins geschlossene Theater. Da dies nun leider nicht mehr geht, zeigen wir heute Abend ein Aufzeichnung der begehbaren Installation!

#Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=CJKcshjvnr4
Infos: https://www.facebook.com/events/670498753525121

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen? Gerne unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende via Paypal an die Email-Adresse [email protected] ode...

Adresse

Caligariplatz 1
Berlin
13086

Tram M2 S-Bhf. Prenzlauer Allee

Öffnungszeiten

Montag 15:00 - 01:00
Dienstag 15:00 - 01:00
Mittwoch 16:00 - 01:00
Donnerstag 15:00 - 01:00
Freitag 15:00 - 01:00
Samstag 15:00 - 01:00
Sonntag 15:00 - 01:00

Telefon

+49304714002

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Brotfabrik Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Brotfabrik Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

Ich hoffe mal auf eine gute Zusammenarbeit und viele inspirative Momente bei euch! Machen wir das Beste draus!
wann geht´s denn nu los? Ich kann´s kaum noch erwarten. marcus
Huhu, suche gerade einen Job und möchte nichts Sinnentleertes annehmen. Wenn es etwas gibt, please PM me... Thanx!
Good films, interesting exhibitions, good pub with place to sit outside.
Wir setzen unsere Reise durch geschlossene Kinos fort. Dank der freundlichen Unterstützung von der Brotfabrik (Jörg Fügman & Robert Paris) können wir erstmalig das geschlossene Rio in Weißensee im Kinokompendium präsentieren.
konnte Elia's Stimmen nicht sehen in Berlin: meine Bildervariationen kann ich jetzt nach Eurer Urauffuehrung als Buehnenbildnerin malerisch in Szene setzen ohne Buehne, obwohl ich nicht Theater alleine inszeniere: Diese Reise von Canetti ist wie ein Teil meines Auges zwischen Marrakech und Berlin. Ich gehoere zur nachfolgenden Generation Canetti's, so dass man im Sinne einer BeggarsOpera als Tanztheater "heimatlos und unbegrenzt" in Bildern Die Stimmen von Marrakech sprechen lassen kann. Bewegung und Klang - Vergessen und Sichtbarwerden durch Blindheit.
konnte Elia's Stimmen leider nicht sehen bei Euch in Berlin: meine Bildervariationen kann ich jetzt nach Eurer Urauffuehrung als Buehnenbildnerin malerisch in Szene setzen ohne Buehne, obwohl ich nicht Theater alleine inszeniere: Diese Reise von Canetti ist wie ein Teil meines Auges zwischen Marrakech und Berlin. Ich gehoere zur nachfolgenden Generation Canetti's, so dass man im Sinne einer BeggarsOpera als Tanztheater "heimatlos und unbegrenzt" in Bildern Die Stimmen von Marrakech frei sprechen lassen kann. Bewegung und Klang - Vergessen und Sichtbarwerden durch Blindheit. Es sind beeindruckende Bilder, die das Fremde in mir und in Dir wahrnehmen koennen.
hiermit empfehle ich ausdrücklich und im Besonderen das Stück "Blonde Poison" über die Greiferin Stella Goldschlag, das zwar schon in vielen Teilen der Welt erfolgreich gelaufen ist, bei uns aber leider nur kurz (bis 03.10.) in der Brotfabrik zu sehen ist.
Singulär Plural Sein.... Leider habe ich mir gestern ein Ticket für dieses "Theaterstück" gekauft. Es war das schlechteste "Theaterstück", das ich in meinem Leben gesehen habe. Mehr möchte ich gar nicht dazu sagen. Schon der verquaste Titel hätte mir Warnung sein sollen.
Immer wieder tolles Kinder Programm!
War heute ein tolles Programm! Könnt Ihr öfter machen, hat echt Spass gemacht. Merci.