Tierpark Berlin

Tierpark Berlin Der Tierpark Berlin ist der größte Landschaftstiergarten Europas! Knapp 9.000 exotische und heimische Tiere leben hier in einer abwechslungsreichen, weitläufigen Parklandschaft, die sich auf eine Fläche von 160 Hektar erstreckt.

Der Berliner Zoo ist der älteste Tiergarten Deutschlands und zugleich der artenreichste der Welt. Rund 20.000 Tiere aus rund 1.400 Arten leben im 33 Hektar großen Zoologischen Garten Berlin darunter Elefanten, Giraffen, Gorillas und deutschlandweit einzigartig: die Großen Pandas.

Mission: Naturschutz, Artenschutz, Bildung & Forschung

06/06/2020
Königskobra im Tierpark Berlin

Willkommen Hannibal! Die männliche Königskobra wird euch künftig am Haupteingang des Alfred-Brehm-Hauses begrüßen. Eine Königskobra kann bis zu fünf Meter lang werden und ist damit die größte Giftschlange der Welt. Auf ihrem Speiseplan stehen bevorzugt andere Schlangen. Ein Verhängnis, denn Nattern und Pythons jagen Ratten und Mäuse in der Nähe von Siedlungen – der Konflikt mit den Menschen ist dabei vorprogrammiert.

Während des Beutefangs kommt es vor, dass sich Königskobras in Dörfern verirren und wieder zurück in den Regenwald gesetzt werden müssen. Hier kommen die Experten der King Cobra Conservancy ins Spiel, die auch schon vom Tierpark Berlin unterstützt wurden. Neben der Rettung und Umsetzung von Königskobras engagiert sich das Team der King Cobra Conservancy für die Wissensvermittlung, um so ein friedliches Miteinander von Mensch und Kobra zu fördern. Von der lokalen Bevölkerung in Südostasien sind Königskobras oft gefürchtet, dabei verhalten sich die Tiere dem Menschen gegenüber eher scheu als aggressiv. Sie sind ein wichtiger Teil des Ökosystems und werden von IUCN als gefährdet eingestuft.

Hinweis: Noch ist das Alfred-Brehm-Haus wie alle übrigen Tierhäuser im Tierpark Berlin geschlossen. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr es hier.

04/06/2020
Nachwuchs bei den Präriehunden im Tierpark Berlin

Kuscheln, toben, fressen – unser jüngster Nachwuchs bei den Präriehunden genießt den Frühsommer im Tierpark Berlin. Die putzigen kleinen Sonnenanbeter unterhalten die verzückten Besucher mit tollpatschigen Yogaversuchen und halten die Präriehund-Familie ordentlich auf Trab. Die Erdhörnchen sind nämlich gegenüber ihren Artgenossen alles andere als zurückhaltend: Mitglieder einer Gruppe begrüßen sich innig mit einer Art Zahn- und Zungenkuss. Seht selbst 🥰

Ein kleiner Lichtblick in schwierigen Zeiten 💫Habt ihr unsere kleinen Chaco-Pekaris schon entdeckt? Der jüngste Nachwuch...
03/06/2020

Ein kleiner Lichtblick in schwierigen Zeiten 💫

Habt ihr unsere kleinen Chaco-Pekaris schon entdeckt? Der jüngste Nachwuchs bei den Nabelschweinen ging heute bei strahlendem Sonnenschein auf ausgiebige Erkundungstour. Chaco-Pekaris gehören zu den am stärksten bedrohten Säugetieren Zentralsüdamerikas. Durch die großflächige Abholzung und Umwandlung in Weideland für die Rindermast, wird der Lebensraum der Tiere immer stärker eingeschränkt und ihre Arterhaltung stark bedroht. Nur noch geschätzte 2000 bis 3000 Tiere sind in Paraguay zu finden. Daher freuen wir uns umso mehr, dass im April diese kleinen Frischlinge bei uns geboren wurden.

Neugierig, quirlig und flink – das trifft auf unsere Zebramangusten zu. Und vielleicht auch auf seine neuen Paten? Denn ...
01/06/2020

Neugierig, quirlig und flink – das trifft auf unsere Zebramangusten zu. Und vielleicht auch auf seine neuen Paten? Denn bei Abschluss einer Patenschaft für die gestreiften Mini-Raubtiere bis zum 31. Juli 2020 schenken wir einen exklusiven Besuch bei unseren Zebramangusten. Und das ist noch nicht alles…Ihr wollt mehr erfahren? Dann klickt hier: https://www.tierpark-berlin.de/de/unterstuetzen/patenschaften/sommerspecial

31/05/2020
Hyazinth-Ara-Küken im Tierpark Berlin

Happy World Parrot Day! Passend zum heutigen Tag zeigen wir euch ein kleines, blaues Wunder aus der Vogelwelt. Dieses Hyazinth-Ara-Küken ist Anfang April im Tierpark Berlin geschlüpft. Um das Geschlecht der kleinen Dame oder des kleinen Mannes zu ermitteln, hat unser Tierarzt in dieser Woche eine Federprobe genommen. Ganz tapfer, oder besser gesagt völlig entspannt absolvierte unser jüngster Nachwuchs den Tierarzttermin.

Mit einer Länge von bis zu einem Meter und einem Höchstgewicht von mehr als 1,5 kg gelten die kobaltblauen Aras mit der gelben Haut an Augen und Schnabel als größte aller Papageienarten. Hyazinth-Aras sind in den tropischen Regenwäldern Südamerikas Zuhause und gelten laut Roter Liste der IUCN als gefährdet.

Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber wir schmelzen dahin 🥰 Mehr zu unserem jüngsten Nachwuchs bei den Hyazinth-Ar...
30/05/2020

Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber wir schmelzen dahin 🥰 Mehr zu unserem jüngsten Nachwuchs bei den Hyazinth-Aras erfahrt ihr morgen am World Parrot Day.

29/05/2020
Süßer Nachwuchs bei den Vietnam-Sikas im Tierpark Berlin

Unsere Tierpfleger Olaf und Annett nehmen euch heute mit zu den Vietnam-Sikas. Dort gibt es süßen Nachwuchs, und der ist noch etwas scheu. Annett und Olaf haben Knäckebrot dabei, denn das mögen unsere Sikas besonders gern. Mal schauen, wie nah wir rankommen.

Der Vietnam-Sika war einst in vielen Provinzen Vietnams zu finden. Im natürlichen Lebensraum ist er heute vermutlich ausgestorben. Umso mehr freuen wir uns über das weibliche Jungtier, das am 8. April zur Welt kam. Vietnam-Sikas zählen zu den Hirscharten, die ihr Leben lang ein geflecktes Fell tragen.

Wir senden ein großes Dankeschön an das Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin! Die Näherinnen und Näher d...
28/05/2020

Wir senden ein großes Dankeschön an das Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin! Die Näherinnen und Näher des Theaters haben gemeinnützige Organisation im Bezirk Lichtenberg mit Mund-Nasen-Masken ausgestattet und auch der Tierpark Berlin durfte sich über 300 Masken freuen. Diese kommen nun bei unseren Mitarbeitern an den Eingängen und im Park zum Einsatz.

Danke sagen wir auch an unsere Auszubildende Julia aus dem 2. Lehrjahr. Sie brachte selbstgenähte Masken ihrer Oma mit, die dem Verein „Rettet den Drill e.V.“ zur Verfügung gestellt wurden. Dieser wiederum schickt die in einer deutschlandweiten Aktion gesammelten Masken nun an das Limbe Wildlife Centre im Kamerun, das die mehr als 600 Masken dringend benötigt.

Bei unseren Schwarzschwanz-Präriehunden gibt es den ersten Nachwuchs in diesem Jahr. Wir haben heute zwei der kleinen Ra...
27/05/2020

Bei unseren Schwarzschwanz-Präriehunden gibt es den ersten Nachwuchs in diesem Jahr. Wir haben heute zwei der kleinen Racker mit der Kamera erwischt. Eigentlich tummeln sich sogar noch mehr Jungtiere im Schatten unserer Baumstachler Anni und Oskar. Schaut doch bei eurem nächsten Besuch mal vorbei und zählt nach. Wir sind gespannt!

Herzlich willkommen liebe Shine (Foto links) und lieber Joel (Foto rechts). Wahrscheinlich haben es viele von euch schon...
26/05/2020

Herzlich willkommen liebe Shine (Foto links) und lieber Joel (Foto rechts). Wahrscheinlich haben es viele von euch schon gemerkt. Auf der Anlage unserer Kleinen Pandas gibt es zwei neue Gesichter. Shine und Joel sind aus dem Padmaja Naidu Himalayan Zoological Park, in Darjeeling (Indien) in den Tierpark Berlin gezogen.

Warum? Der Kleine Panda wird nicht nur im Rahmen eines Europäische Erhaltungszuchtprogrammes gemanagt, sondern die weltweit in Menschenobhut lebende Population der Katzenbären wird darüber hinaus im Rahmen eines Global Species Management Plans koordiniert. In diesem Zuge wurden die beiden ausgewählt, um die genetische Vielfalt der europäischen Zoo-Population zu erhöhen. Der einst von seinen Entdeckern als das schönste Säugetier der Welt bezeichnete Kleine Panda ist im natürlichen Lebensraum stark gefährdet. Hauptursache hierfür sind Lebensraumverlust und -Fragmentierung ausgelöst durch den Bevölkerungsanstieg in dieser Region.

Wo sind Romeo und Tabea? Diese Frage wollen wir euch natürlich ebenfalls gern beantworten: Die beiden Kleinen Pandas sind übergangsweise ins Tierpark-Gebirge gezogen und werden mittelfristig in den Zoo Berlin umziehen.

Nun kann es endlich wieder auf Weltreise 🌍 gehen – ohne die Grenzen Berlins verlassen zu müssen. Jetzt nehmen Pinguin, G...
25/05/2020

Nun kann es endlich wieder auf Weltreise 🌍 gehen – ohne die Grenzen Berlins verlassen zu müssen. Jetzt nehmen Pinguin, Gepard & Co. die Besucher mit auf die Reise durch einen neuen, faszinierenden Kontinent. Im ersten Teil der zukünftigen Afrikalandschaft im Tierpark Berlin wurden die Anlagen der Geparden 🐆, Pinguine 🐧 und Geier 🦅 großzügig umgebaut. Tierpark-Gäste dürfen sich hier ab jetzt auf ganz neue Tiererlebnisse freuen. In einer begehbaren Voliere fliegen Geier durch eine Felsenschlucht. Auf rund 13.000 m³ leben hier unter anderem Gänse-, Sperber- und Wollkopfgeier zusammen. Auch der Besuch bei den Geparden mutet nun afrikanisch an: Hütten aus natürlichen Baumaterialien ermöglichen authentische Einblicke in eine großzügige Savannenlandschaft.

Und wer bisher glaubte, Pinguine gäbe es nur in der Antarktis wird spätestens bei diesem Rundgang eines Besseren belehrt: Eine Pinguin-Kolonie brütet in der Bucht eines südafrikanischen Fischerhafens. Die 34 Brillenpinguine freuen sich über doppelt so viel Platz – rund 1000m² stehen ihnen nun zur Verfügung. In einer alten Fischerhütte erfahren Besucher mehr über die Überfischung der Meere. Auch die übrigen Bedrohungen für Pinguinen und andere Meeresbewohner wie Plastikmüll und Öl werden anschaulich vermittelt. Wer unterwegs Kraft tanken muss, kann es sich in den gemütlichen Hängematten aus Fischernetzen bequem machen – Blick auf die putzigen Frackträger inklusive.

23/05/2020
Kleine Vertreter Südostasiens ziehen in das Alfred-Brehm-Haus im Tierpark Berlin

Wir wünschen euch einen fröhlichen Welt-Schildkröten-Tag und nutzen diesen, um euch zu zeigen, wie sich das Alfred-Brehm-Haus weiter mit Leben füllt. Neben den vom Aussterben bedrohten Zentralvietnamesischen Scharnierschildkröten und den stark gefährdeten Chinesischen Zacken-Erdschildkröten zogen außerdem Krokodilschwanz-Höckerechsen, Vietnamesische Moosfrösche, Indonesische Riesenlandkrabben, Grüne Baumpytons und Neuguinea-Riesenlaubfrösche ein. Und lasst euch gesagt sein: Demnächst warten noch mehr der kleineren Vertreter Südostasiens auf euch.

Hinweis: Das Alfred-Brehm-Haus ist wie die übrigen Tierhäuser im Tierpark Berlin derzeit noch geschlossen.

22/05/2020
Auf nach Afrika: Pinguine, Geier und Geparden im Tierpark Berlin

Eine Pinguin-Kolonie brütet am Hang eines südafrikanischen Fischerhafens, in einer begehbaren Voliere fliegen Geier durch ein ausgetrocknetes Tal, Geparden streifen durch eine großzügige Savannenlandschaft…Wir geben euch heute einen Einblick in das, was euch ab der kommenden Woche erwartet. Richtig gehört, nicht mehr lang und der erste Teil unserer künftigen Afrikalandschaft wird eröffnet. Ab Dienstag, 26. Mai, könnt ihr Geparden, Pinguine und Geier wieder besuchen. Wer von euch ist dabei?

21/05/2020
Junge Berberaffen zeigen Balancierkünste im Tierpark Berlin

Eigentlich wollten wir unsere Berberaffen noch einmal mit der Videokamera besuchen. Aber wir finden, ihr müsst euch selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie unsere beiden Kleinen (ja, es gibt noch ein zweites Jungtier) derzeit über die Anlage toben. Einen kleinen Vorgeschmack geben wir euch trotzdem. Unsere Berberaffen könnt ihr übrigens in der Nähe des Giraffenhauses besuchen.

Ihr Lieben, das lange Wochenende steht vor der Tür und das Wetter könnte kaum schöner sein ☀ Zur Sicherheit hier nochmal...
20/05/2020

Ihr Lieben, das lange Wochenende steht vor der Tür und das Wetter könnte kaum schöner sein ☀ Zur Sicherheit hier nochmal ein paar kurze Erinnerungen: Tierpark-Besuche sind derzeit nur mit vorab online gebuchten Tickets möglich❗ Und auch Jahreskartenbesitzer müssen sich vor ihrem Besuch für eine bestimmte Besuchszeit online anmelden❗ Daher: Kommt bitte wirklich nur, wenn Ihr Online-Tickets bzw. -Reservierungen vorab fest gebucht habt. Nutzt möglichst die gesamte Zeitspanne Eures Einlassfensters und kommt nicht alle direkt zu Beginn. Denkt bei Eurem Besuch an unsere Verhaltens- und Hygieneregeln❗

Ihr habt Fragen? Hier findet Ihr alle Antworten: https://www.tierpark-berlin.de/de/aktuelles/news/artikel/ihr-besuch-zu-corona-zeiten

19/05/2020
Kleines Trampeltier im Tierpark Berlin

Unsere Tierpfleger Olaf und Annett nehmen euch heute mit zu den Trampeltieren. Seit dem 26. April gibt es dort süßen Nachwuchs. Der kleine Mann heißt Daidan und ist der Sohn von Mama Dori und Papa Larson. Was der Name Daidan bedeutet und wie sich das jüngste Trampeltier der Herde entwickelt, verraten euch Olaf und Anett im Video.

Das Gras wachsen hören können Löffelhunde vermutlich nicht. Aber mit ihren erstaunlich großen Löffeln (ihren Ohren) sind...
18/05/2020

Das Gras wachsen hören können Löffelhunde vermutlich nicht. Aber mit ihren erstaunlich großen Löffeln (ihren Ohren) sind sie in der Lage, die von krabbelnden Insekten verursachten Geräusche wahrzunehmen. Nicht ganz zufällig sind Insekten, insbesondere Termiten, die bevorzugte Nahrung von Löffelhunden. Löffelhunde hören zwar ausgezeichnet, sie selbst sind aber recht stille Gesellen. Ihre pfeifenden Kontaktrufe erinnern eher an die Laute eines Vogels als an die eines Wildhundes. Manch­mal geben sie auch ein hohes, dünnes Heulen von sich.

16/05/2020
Kleiner Sichuan-Takin im Tierpark Berlin

Es ist sooooo schön im Tierpark-Gebirge. Wer von euch würde uns da widersprechen? Und wenn es dann auch noch so süßen Nachwuchs bei unseren Sichuan-Takinen gibt, dann lohnt sich der Aufstieg gleich noch mehr!

15/05/2020
Zweifacher Rentier-Nachwuchs im Tierpark Berlin

Wir freuen uns über langersehnten Nachwuchs bei unseren Rentieren – und das gleich doppelt: Die beiden weiblichen Jungtiere kamen am 2. und 10. Mai zur Welt. Sie hören auf die Namen Manelika und Safira und freuen sich auf euren Besuch.

Wir ziehen ein Zwischenfazit: Seit dem 28. April 2020 haben wir wieder täglich für Besucher geöffnet. Nach langen sechs ...
14/05/2020

Wir ziehen ein Zwischenfazit: Seit dem 28. April 2020 haben wir wieder täglich für Besucher geöffnet. Nach langen sechs Wochen Schließzeit wurde dieser Schritt in Richtung Normalität von vielen sehnlichst erwartet. Auch das rücksichtsvolle Verhalten jedes einzelnen Besuchers trägt maßgeblich zum Gelingen der Wiederöffnung bei. Wir möchten uns dafür in erster Linie einmal bei Euch bedanken!

❗️ Dennoch möchten wir noch einmal an alle appellieren, nicht den Leichtsinn walten zu lassen und sich auch weiterhin an unsere Regeln zu halten. Schließlich ist es uns nur so möglich, unsere Einrichtungen in diesen Zeiten auch weiterhin offen zu halten.

Die Erfahrungen der letzten Tage waren und sind nach wie vor maßgeblich für das weitere Vorgehen in unseren Einrichtungen. So konnten die Besuchsbedingungen in den letzten zwei Wochen nahezu täglich angepasst und verbessert werden. Folgende Neuerungen gibt es mittlerweile seit der Wiederöffnung:

✔️ Ermäßigte Tickets (mit entsprechendem Nachweis: für Schüler, Studenten, Auszubildende, ALG I+II-Empfänger, Schwerbehinderte) sind ab sofort für einen Besuch werktags (Mo-Fr) ab 14 Uhr an den Servicepoints an den Eingängen (vor Ort ausgeschildert) erhältlich – natürlich je nach verfügbaren Kapazitäten.

✔️Ab 15. Mai sind alle Spielplätze im Tierpark Berlin geöffnet. Der Wasserspielplatz im Tierpark wird (bis auf Weiteres) nicht in Betrieb sein.

✔️Ab dem 18. Mai wird ein viertes Zeitfenster ab 15 Uhr angeboten.

✔️Trotz aller Einschränkungen sind ein Großteil der Tiere im Tierpark für die Besucher zu sehen. Bei immer mehr tierischen Bewohnern stellt sich außerdem Nachwuchs ein. So erblickten in den letzten Tagen bei den Takinen und Trampeltieren Jungtiere das Licht der Welt.

Alle weiteren Neuigkeiten, Änderungen und Tipps haben wir für euch hier zusammengefasst: www.tierpark-berlin.de/de/aktuelles/news/artikel/ihr-besuch-zu-corona-zeiten

Wir wissen, dass das gerade alles ein bisschen nervig und umständlich ist, anders ist es derzeit aber leider nicht möglich. Nur so können wir Euch überhaupt bei uns begrüßen. Lasst uns also alles zusammenhalten und aufeinander achten ❤️ Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Von diesen niedlichen Kälbern könnt ihr im Tierpark derzeit gleich drei Stück besuchen. Alle Gayal-Jungtiere kamen im Mä...
11/05/2020

Von diesen niedlichen Kälbern könnt ihr im Tierpark derzeit gleich drei Stück besuchen. Alle Gayal-Jungtiere kamen im März zur Welt.

Einen wundervollen Muttertag alles Mamis, Mom’s und Muttis! Ihr seid unsere Superwomen und leistet Tag für Tag Außergewö...
10/05/2020

Einen wundervollen Muttertag alles Mamis, Mom’s und Muttis! Ihr seid unsere Superwomen und leistet Tag für Tag Außergewöhnliches – vor allem in Zeiten wie diesen habt ihr größten Respekt verdient. Heute danken wir auch allen Bärenmuttis dieser Welt, denn nur durch eure liebevolle Fürsorge werden kleine Bären groß. Und das ist unglaublich wichtig, denn sechs von acht Bärenarten sind bedroht.

Wusstet ihr, dass wir derzeit bei all unseren Berliner Bären sogar ein Mutter-Kind-Gespann haben? Nicht nur die Malaienbären Tina und Johannes bilden eine „Mutter-Sohn-WG“ im Tierpark Berlin, sondern auch die Brillenbären Julia und Hans. Hertha und Tonja sind wohl das bestbekannteste Mutter-Tochter-Gespann unter den Eisbären und im Zoo lebt Lippenbär Balou mit seiner Mutter Kaveri. Weltberühmt sind natürlich auch die Panda-Zwillinge Pit und Paule mit Mutter Meng Meng. An diesem 10. Mai gibt es also einen doppelten Grund, unsere Bärenmütter zu feiern: #HappyBearsDay

09/05/2020
Vögel ziehen in das Alfred-Brehm-Haus im Tierpark Berlin

Die Vögel sind in die Tropenhalle im Alfred-Brehm-Haus eingezogen. Wir waren dabei, als Reviertierpfleger Kay Weichbrodt und sein Team, Krontauben, Straußwachteln und eine Dolchstichtaube in ihr neues Zuhause begleitet haben. Im ABH werdet ihr künftig noch mehr gefiederte Zeitgenossen hautnah erleben können. Doch mehr verraten wir an dieser Stelle erst einmal nicht.

Ihr Lieben, wir befinden uns quasi mitten im langen Wochenende und das Wetter könnte kaum schöner sein. Umso mehr freuen...
08/05/2020

Ihr Lieben, wir befinden uns quasi mitten im langen Wochenende und das Wetter könnte kaum schöner sein. Umso mehr freuen wir uns natürlich, dass Ihr mittlerweile auch wieder bei uns die frühlingshaften Sonnenstrahlen ☀ genießen könnt. Zur Sicherheit nochmal ein paar kurze Erinnerungen:
❗Tierpark-Besuche sind derzeit nur mit vorab online gebuchten Tickets möglich. Und auch Jahreskartenbesitzer müssen sich vor ihrem Besuch für eine bestimmte Besuchszeit online anmelden. Vor allem jetzt am Wochenende sind einige Zeitfenster bereits ausgebucht. Daher: Kommt bitte wirklich nur, wenn Ihr Online-Tickets bzw. -Reservierungen vorab fest gebucht habt. Nutzt möglichst die gesamte Zeitspanne Eures Einlassfensters und kommt nicht alle direkt zu Beginn. Denkt bei Eurem Besuch an unsere Verhaltens- und Hygienereglen. Wir wissen, dass das gerade alles ein bisschen nervig und umständlich ist, anders ist es derzeit aber leider nicht möglich. Nur so können wir Euch überhaupt bei uns begrüßen. Lasst uns also alles zusammenhalten und aufeinander achten ❤️
Fragen? Hier findet Ihr alle Antworten: www.tierpark-berlin.de/de/aktuelles/news/artikel/ihr-besuch-zu-corona-zeiten

Adresse

Am Tierpark 125
Berlin
10319

Direkt zur Station "Tierpark" mit * U-Bahn Linie U5 * Tram-Linien M17, 27, 37 * Bus-Linien 296, 396

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 18:30
Dienstag 09:00 - 18:30
Mittwoch 09:00 - 18:30
Donnerstag 09:00 - 18:30
Freitag 09:00 - 18:30
Samstag 09:00 - 18:30
Sonntag 09:00 - 18:30

Telefon

+49 30 515310

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Tierpark Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Tierpark Berlin senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Zoo in Berlin

Alles Anzeigen