Haus der Kulturen der Welt

Haus der Kulturen der Welt A cosmopolitan place for contemporary arts | Tickets: 030 – 39 78 7175 Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) schafft ein Forum für die zeitgenössischen Künste und kritische Debatten.
(549)

Inmitten tiefgreifender globaler und planetarer Transformationsprozesse erkundet das HKW künstlerische Positionen, wissenschaftliche Konzepte und politische Handlungsfelder neu: Wie lassen sich die Gegenwart, wie ihre beschleunigten technologischen Umwälzungen fassen? Wie können die Migrationsgesellschaften von morgen aussehen? Und welche Aufgabe übernehmen hierbei die Künste und die Wissenschaften? Das Haus der Kulturen der Welt entwickelt und inszeniert ein in Europa einzigartiges Programm in einer Verbindung aus Diskurs, Ausstellungen, Konzerten und Performance, aus Forschung, Vermittlungsangeboten und Publikationen. Seine Projekte initiieren Denkprozesse und entwerfen neue Bezugssysteme. Dabei begreift das HKW Geschichte als Ressource für alternative Erzählungen. In einer außergewöhnlichen Kongress-Architektur der Moderne ermöglicht das HKW neuartige Formen des Zusammenkommens und öffnet Erfahrungsräume zwischen Kunst und Diskurs. Gemeinsam mit Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Expert*innen des Alltags und Partner*innen weltweit erkundet es Ideen, die im Entstehen begriffen sind, und teilt diese mit dem internationalen Publikum Berlins und der digitalen Öffentlichkeit. www.hkw.de

Das Haus der Kulturen der Welt ist ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH ( www.kbb.eu)

Geschäftsführung:
Prof. Dr. Bernd M. Scherer (Intendant Haus der Kulturen der Welt)
Mariette Rissenbeek(Intendantin Internationale Filmfestspiele Berlin)
Dr. Thomas Oberender (Intendant Berliner Festspiele)
Charlotte Sieben (Kaufmännische Geschäftsführerin)

Registergericht
Amtsgericht Charlottenburg

Registernummer
96 HRB 29357

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz
DE 136 78 27 46


+++In English+++

Haus der Kulturen der Welt (HKW) creates a forum for the contemporary arts and critical debates. In the midst of profound global and planetary transformation processes, HKW re-explores artistic positions, scientific concepts, and spheres of political activity, asking: How do we grasp the present and its accelerated technological upheavals? What will tomorrow’s diversified societies look like? And what responsibilities will the arts and sciences assume in this process? HKW develops and stages a program that is unique in Europe, blending discourse, exhibitions, concerts and performances, research, education programs and publications. Its projects initiate reflection processes and devise new frames of reference. In its work, HKW understands history as a resource for alternate narratives. In its extraordinary, modernist congress-hall architecture, HKW enables new forms of encounter and opens up experiential spaces between art and discourse. Together with artists, academics, everyday experts, and partners across the globe, it explores ideas in the making and shares them with Berlin’s international audience and the digital public. hkw.de/en

Wie gewohnt öffnen

🎙 In classic concepts of liberalism, slavery appears only as a metaphor. Why do they obscure the unfreedom of actual ens...
10/05/2021
Episode 9: Barnor Hesse | The White West: Whose Universal?

🎙 In classic concepts of liberalism, slavery appears only as a metaphor. Why do they obscure the unfreedom of actual enslaved people? Listen to the new episode of the podcast "The White West: Whose Universal?" with Barnor Hesse in conversation with Ana Teixeira Pinto and Anselm Franke. More information: hkw.de/whoseuniversal

The legacies of colonialism tend to find expression in a language that contemporary audiences find familiar and compelling, and hence remain largely unquestioned. In the run-up to the conference The W

08/05/2021

Gegenhalten mit Die Vielen!

#WirSindViele #DieKunstBleibtFrei #KunstBleibtViele #GlänzenStattAusgrenzen #UniteAndShine #NieWieder #8Mai

Gegenhalten mit Die Vielen! #WirSindViele #DieKunstBleibtFrei #KunstBleibtViele #GlänzenStattAusgrenzen #UniteAndShine #...
08/05/2021

Gegenhalten mit Die Vielen!

#WirSindViele #DieKunstBleibtFrei #KunstBleibtViele #GlänzenStattAusgrenzen #UniteAndShine #NieWieder #8Mai

Gegenhalten mit Die Vielen!

#WirSindViele #DieKunstBleibtFrei #KunstBleibtViele #GlänzenStattAusgrenzen #UniteAndShine #NieWieder #8Mai

OPEN CALL REMINDER: Für das HKW-Projekt „S.O.S. – Schools of Sustainability" werden Künstler*innen und Schulen gesucht: ...
07/05/2021
S.O.S. – Schools of Sustainability

OPEN CALL REMINDER: Für das HKW-Projekt „S.O.S. – Schools of Sustainability" werden Künstler*innen und Schulen gesucht: Mit ihrer Schulprojekt-Idee bewerben können sich Künstler*innen aller Disziplinen, die künstlerisch-forschend an den Themen Bildung, Klimawandel und Nachhaltigkeit arbeiten. Gesucht werden außerdem Schulen, die sich im Schuljahr 2021/22 in Richtung Klimaneutralität bewegen wollen. Der Open Call läuft noch bis zum 10. Mai. 🌱

Kann Schule Klima retten?Panel, Schulprojekte, Workshops, PräsentationenDie Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Wie lassen sich die Erfahrungen, die die jungen Aktivist*innen der Fridays for Future-Bewegung außerhalb der Schule sammeln, zurück in die Schule tragen? Künstler...

Wie können sich Kultureinrichtungen als Lernorte entfalten? Im Rahmen des dritten Events der ANCB Dialogreihe "Wissensrä...
06/05/2021

Wie können sich Kultureinrichtungen als Lernorte entfalten? Im Rahmen des dritten Events der ANCB Dialogreihe "Wissensräume unserer Gesellschaft" und vor dem Hintergrund der Ausstellung "Bildungsschock" diskutieren Ellen Blumenstein, Sónia Vaz Borges, Tom Holert, Reiner Nagel und Alexander Schwarz über die Umsetzung eines kulturellen Bildungsauftrags und die Rolle der Baukultur. Mehr Informationen: https://bit.ly/2RsyBLJ

📅 Di, 11.05.2021, 18:30h:
"Wissensräume unserer Gesellschaft"
Online Veranstaltung – Live auf hkw.de

Foto: "Bildungsschock", Ausstellungsansicht © Silke Briel / HKW

Wie können sich Kultureinrichtungen als Lernorte entfalten? Im Rahmen des dritten Events der ANCB Dialogreihe "Wissensräume unserer Gesellschaft" und vor dem Hintergrund der Ausstellung "Bildungsschock" diskutieren Ellen Blumenstein, Sónia Vaz Borges, Tom Holert, Reiner Nagel und Alexander Schwarz über die Umsetzung eines kulturellen Bildungsauftrags und die Rolle der Baukultur. Mehr Informationen: https://bit.ly/2RsyBLJ

📅 Di, 11.05.2021, 18:30h:
"Wissensräume unserer Gesellschaft"
Online Veranstaltung – Live auf hkw.de

Foto: "Bildungsschock", Ausstellungsansicht © Silke Briel / HKW

Exciting news! We’re happy to share that Stiftung Buchkunst has chosen the book design of our publication series DAS NEU...
05/05/2021

Exciting news! We’re happy to share that Stiftung Buchkunst has chosen the book design of our publication series DAS NEUE ALPHABET (#TheNewAlphabet) for their 2021 longlist: bit.ly/3gWIP1v. All thanks to Spector Books and the beautiful design by Olaf Nicolai in collaboration with Markus Dreßen, Hannes Drißner, and Malin Gewinner.

The design concept by Olaf Nicolai adopts the logic of the alphabet. It repeatedly varies elements such as the title lettering, selected words, colors and the folds of the cover. These elements can be combined in different ways; they link the volumes with one another and open up a playing field for individual arrangements. More information and all new volumes: hkw.de/DNAbooks 📚

Photo: Markus Dreßen

Exciting news! We’re happy to share that Stiftung Buchkunst has chosen the book design of our publication series DAS NEUE ALPHABET (#TheNewAlphabet) for their 2021 longlist: bit.ly/3gWIP1v. All thanks to Spector Books and the beautiful design by Olaf Nicolai in collaboration with Markus Dreßen, Hannes Drißner, and Malin Gewinner.

The design concept by Olaf Nicolai adopts the logic of the alphabet. It repeatedly varies elements such as the title lettering, selected words, colors and the folds of the cover. These elements can be combined in different ways; they link the volumes with one another and open up a playing field for individual arrangements. More information and all new volumes: hkw.de/DNAbooks 📚

Photo: Markus Dreßen

Save the date: Wir freuen uns auf die Bekanntgabe der Shortlist am 20. Mai 2021 um 19 Uhr live auf dem Instagram-Kanal v...
04/05/2021

Save the date: Wir freuen uns auf die Bekanntgabe der Shortlist am 20. Mai 2021 um 19 Uhr live auf dem Instagram-Kanal von „ocelot, not just another bookstore“ 🔮

6/7 der Jury des Internationalen Literaturpreises 2021 und das Team des HKW ~ Wir freuen uns auf die Bekanntgabe der Shortlist am 20. Mai um 19 Uhr - live auf dem Instagram-Kanal von „ocelot, not just another bookstore“ 🔮

04/05/2021
CC: World – Black Brown Berlin: Live, Chile

This saturday, in celebration of this week's birthday of Afro-German activist and poet May Ayim, our friends from BlackBrownBerlin will be online with the Brooklyn Public Library as part of the series “We Everywhere: Dialogues of the African Diaspora”. They will speak about Black German activism and their video poem "Live, Chile". More information & registration: bit.ly/3xKvkrG ✨

How can global forms of labor be discussed in an era that renders work increasingly invisible? The 2015 HKW project “Lab...
01/05/2021

How can global forms of labor be discussed in an era that renders work increasingly invisible? The 2015 HKW project “Labour in a Single Shot” delves into the phenomenon of work and labor in all its multiple global extensions analyzing ways of filmic concentration and their discursive potentials. Revisit the project with films, lectures & talks: hkw.de/labour

Drawing on the Lumière brothers’ „Workers Leaving the Lumière Factory“, Antje Ehmann and Harun Farocki initiated workshops in 15 cities worldwide, in which short one-shot-videos on the topic of labor were produced. In an exhibition and conference, these videos were displayed and discussed. How does our viewpoint change when it is broadened by global-historical perspectives?

Film Still: © Cristián Silva-Avária, "Concrete"

#InternationalWorkersDay #MayDay

How can global forms of labor be discussed in an era that renders work increasingly invisible? The 2015 HKW project “Labour in a Single Shot” delves into the phenomenon of work and labor in all its multiple global extensions analyzing ways of filmic concentration and their discursive potentials. Revisit the project with films, lectures & talks: hkw.de/labour

Drawing on the Lumière brothers’ „Workers Leaving the Lumière Factory“, Antje Ehmann and Harun Farocki initiated workshops in 15 cities worldwide, in which short one-shot-videos on the topic of labor were produced. In an exhibition and conference, these videos were displayed and discussed. How does our viewpoint change when it is broadened by global-historical perspectives?

Film Still: © Cristián Silva-Avária, "Concrete"

#InternationalWorkersDay #MayDay

Come visit us outside! ✨
30/04/2021

Come visit us outside! ✨

Die Sonne hat dieses Wochenende zwar frei, aber natürlich stehen wir trotzdem für euch bereit. Immer ab 12h und immer oben! Bis gleich

“What do we mean by healing, in which tradition, and from which perspective? With whom are we focusing on healing? And w...
30/04/2021
The Medicine Comes from the Poison - Healing (Faju) - New Alphabet School

“What do we mean by healing, in which tradition, and from which perspective? With whom are we focusing on healing? And why?”

In her essay for #TheNewAlphabet School Blog, the curator Yayra Sumah reflects on the previous #Healing (Faju) online edition, specifically the role of ancestral knowledge in developing the program and how sharing knowledge can be a cause of re-traumatization as well as enable a process of healing.

More information about the program and videos from the event: hkw.de/healing 🌊🌊🌊

In this essay, Yayra Sumah, one of the curators of the New Alphabet School’s HEALING edition, reflects on the role of ancestral knowledge in developing the program and how sharing knowledge can be a cause of re-traumatization as well as enable a process of healing.  

“The global COVID-19 pandemic has highlighted what was already in plain sight: There is a structural problem with care i...
29/04/2021

“The global COVID-19 pandemic has highlighted what was already in plain sight: There is a structural problem with care in the current conditions of global capitalism, which maps onto a psychosocial tendency to deny dependency and the need for care.”

In the new volume “Echo” of our book series DAS NEUE ALPHABET (#TheNewAlphabet), Psychosocial theorist Lisa Baraitser works through the crisis of care confronting contemporary societies by reflecting on the management of the COVID-19 pandemic and the persistence of racialized violence that speaks to the psychosocial ramifications that riddle both our technologies and the political systems that operationalize them.

Read her essay online and find more contributions within the new DNA publication "Echo": bit.ly/3aOZzUu 📚

“The global COVID-19 pandemic has highlighted what was already in plain sight: There is a structural problem with care in the current conditions of global capitalism, which maps onto a psychosocial tendency to deny dependency and the need for care.”

In the new volume “Echo” of our book series DAS NEUE ALPHABET (#TheNewAlphabet), Psychosocial theorist Lisa Baraitser works through the crisis of care confronting contemporary societies by reflecting on the management of the COVID-19 pandemic and the persistence of racialized violence that speaks to the psychosocial ramifications that riddle both our technologies and the political systems that operationalize them.

Read her essay online and find more contributions within the new DNA publication "Echo": bit.ly/3aOZzUu 📚

Recommended lecture today from 4-6pm: "Antisemitism and Postcolonial Theory: what is the problem?" with Saba-Nur Cheema ...
28/04/2021

Recommended lecture today from 4-6pm: "Antisemitism and Postcolonial Theory: what is the problem?" with Saba-Nur Cheema (Bildungsstätte Anne Frank) and Bryan Cheyette, moderated by Stefanie Schüler-Springorium.

#Veranstaltungshinweis Das Zentrum für Antisemitismusforschung der #TUBerlin veranstaltet im Sommersemester 2021 ein digitales Forschungskolloquium mit namhaften Gästen wie Omri Boehm, Saba-Nur Cheema, Bryan Cheyette, Norbert Fintzsch, Noam Zadoff, Susan Neiman u.a. Das Kolloquium findet im Wechsel mit der Webinar-Reihe „Antisemitismus, Rassismus, Holocaust“ statt, die das #ZfA gemeinsam mit der Freie Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin über Zoom durchführt. Die Reihe greift viel diskutierte Themen wie Antisemitismus und Postkolonialismus/Rassismus, Holocaust und Kolonialismus sowie Siedler-Kolonialismus auf.

👉Start: 14. April 2021, 18 bis 20 Uhr
Omri Boehm mit dem Vortrag „The Haifa Republic: Jewish Self Determination or Jewish Sovereignty“.

👉Vorherige Anmeldung unter [email protected] .
Sie erhalten nach Anmeldung den Zoom-Link.

The publication “Parapolitics: Cultural Freedom and the Cold War” is out now! With extensive archival documentation and ...
28/04/2021

The publication “Parapolitics: Cultural Freedom and the Cold War” is out now! With extensive archival documentation and recent responses by artists and writers, this book on the eponymous 2017/18 HKW project is a rich reference for readers interested in challenging the structural conditions of contemporary art and the prevailing canons of modernism. More information on the project and the publication: hkw.de/parapolitics

Edited by Anselm Franke, Nida Ghouse, Paz Guevara and Antonia Majaca, with contributions by Lene Berg, Kodwo Eshun, Barnor Hesse, Hyunjin Kim, Jenifer Evans, Rhea Dall, Savita Apte, Doug Ashford, Michael Baers, Ivana Bago, Stacy Hardy, Andrea Giunta, Annett Busch, Peter Delius, Rasha Salti, Michael Hochgeschwender, Emmanuel Iduma, Iman Issa, Voluspa Jarpa, Gabi Ngcobo, Sylvester Ogbechie, Chinmay Sharma, Yashas Shetty, Quinn Slobodian, Alexander Keefe, Karin Zitzewit, Erhard Schüttpelz and many others. Published by Sternberg Press. Design by NODE Berlin Oslo.

🎙 How does the category of race structure the financial system? What does it mean to understand life as an expression of...
27/04/2021
Episode 8: Denise Ferreira da Silva | The White West: Whose Universal?

🎙 How does the category of race structure the financial system? What does it mean to understand life as an expression of reason? In the 8th episode of the “The White West: Whose Universal?” podcast, Ana Teixeira Pinto talks with scholar and artist Denise Ferreira da Silva about the death of the subject as declared by Lyotard and Vattimo, Hegel’s idea of life, the finitude of planetary resources and political mobilization in the Trump-Bolsonaro era. Listen to the podcast! More information: www.hkw.de/whoseuniversal

Tonight from 5-7pm, you can also listen to Denise Ferreira da Silva at FORUM LECTURES (hosted by Kunsten som Forum, Københavns Universitet), where she will give a live streamed lecture followed by a Q&A. More information: https://bit.ly/3sWDyJs

The legacies of colonialism tend to find expression in a language that contemporary audiences find familiar and compelling, and hence remain largely unquestioned. In the run-up to the conference The W

What happens to the baselines under the international law of the sea when coastlines are no longer stable? Davor Vidas' ...
22/04/2021
Anthropocene Curriculum → When the Sea Begins to Dominate the Land

What happens to the baselines under the international law of the sea when coastlines are no longer stable? Davor Vidas' contribution „When the Sea Begins to Dominate the Land“ is now available on the research platform Anthropocene Curriculum⎢HKW as part of their new feature block: “Water Politics in the Age of the Anthropocene”.

Applications for the “Anthropocene Campus Venice (ACV)” are still open. Deadline is April 25, 2021. Apply Now: anthropocene-curriculum.org/ 💦

What happens to the baselines under the international law of the sea when coastlines are no longer stable?

What is the future of anticolonialism in the face of postcolonialism? Tonight at 7pm: Benjamin Zachariah in conversation...
22/04/2021
Einstein Forum – Anticolonialism against Postcolonial Theory

What is the future of anticolonialism in the face of postcolonialism? Tonight at 7pm: Benjamin Zachariah in conversation with Omri Boehm, hosted by Einstein Forum. More information and registration:

Anticolonialism against Postcolonial Theory

Save the date! 🍋 Internationaler Literaturpreis 2021
20/04/2021

Save the date! 🍋 Internationaler Literaturpreis 2021

👀 Noch liest sich die Jury durch die 140 Bücher, die zum Internationalen Literaturpreis 2021 eingereicht wurden. In einem Monat wissen wir, welche sechs Titel es auf die diesjährige Shortlist geschafft haben. 🍋

Eine interaktive Reise zu Lernorten weltweit: Im Workshop mit Sarah Wenzinger können Schulklassen die Gebäude, Umgebunge...
20/04/2021

Eine interaktive Reise zu Lernorten weltweit: Im Workshop mit Sarah Wenzinger können Schulklassen die Gebäude, Umgebungen und Geschichte von Schulen in Deutschland, Kanada oder Nigeria live erkunden. Jetzt anmelden zum digitalen Wandertag: https://bit.ly/2P2yrtq 🌐

Eine interaktive Reise zu Lernorten weltweit: Im Workshop mit Sarah Wenzinger können Schulklassen die Gebäude, Umgebungen und Geschichte von Schulen in Deutschland, Kanada oder Nigeria live erkunden. Jetzt anmelden zum digitalen Wandertag: https://bit.ly/2P2yrtq 🌐

Interesse an redaktioneller Arbeit innerhalb einer interdisziplinären Kulturinstitution? Das HKW sucht zum 01. Juli 2021...
19/04/2021

Interesse an redaktioneller Arbeit innerhalb einer interdisziplinären Kulturinstitution? Das HKW sucht zum 01. Juli 2021 eine*n Volontär*in im Bereich Kommunikation. Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 02. Mai 2021. Mehr Informationen: https://bit.ly/3gnWK03 📩

Interesse an redaktioneller Arbeit innerhalb einer interdisziplinären Kulturinstitution? Das HKW sucht zum 01. Juli 2021 eine*n Volontär*in im Bereich Kommunikation. Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 02. Mai 2021. Mehr Informationen: https://bit.ly/3gnWK03 📩

Wie lernt es sich heute in den Schulgebäuden der 1960er und 70er? Wie könnten Schulen der Zukunft aussehen? Für "Bildung...
17/04/2021

Wie lernt es sich heute in den Schulgebäuden der 1960er und 70er? Wie könnten Schulen der Zukunft aussehen? Für "Bildung in Beton" haben Schüler*innen gemeinsam mit Künstler*innen ihre Schulgebäude erforscht und ein Manifest für deren Neugestaltung entworfen. Mehr Infos: http://hkw.de/bildunginbeton

Wie lernt es sich heute in den Schulgebäuden der 1960er und 70er? Wie könnten Schulen der Zukunft aussehen? Für "Bildung in Beton" haben Schüler*innen gemeinsam mit Künstler*innen ihre Schulgebäude erforscht und ein Manifest für deren Neugestaltung entworfen. Mehr Infos: http://hkw.de/bildunginbeton

Wie lässt sich bezahlbarer Wohnraum für alle schaffen? Das HKW Projekt „Wohnungsfrage“ von 2015, das sich mit der spannu...
16/04/2021
Andrej Holm: Berlin's Gentrification Mainstream | Mediathek 84899

Wie lässt sich bezahlbarer Wohnraum für alle schaffen? Das HKW Projekt „Wohnungsfrage“ von 2015, das sich mit der spannungsgeladenen Beziehung von Architektur, Wohnungsbau und sozialer Realität beschäftigt, ist heute relevanter denn je. Im Vortrag “Berlins Gentrification Mainstream“ erklärt Andrej Holm Entwicklungen der Wohnungsversorgung in Berlin und deutet die massive Ausweitung von Gentrifizierungsprozessen als Folge wohnungspolitischen Versagens und veränderter Investitionsstrategien. Mehr Infos zum Projekt: hkw.de/wohnungsfrage

Einleitung: Jesko Fezer Deutsche Originalveriosn Vortrag, 23.10.2015

Adresse

John-Foster-Dulles-Allee 10
Berlin
10557

Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin, Germany Getting there:S-Bahn Hauptbahnhof (S3, S5, S7, S9, S75), U-Bahn Bundestag (U 55), Bus 100 and Bus M 85

Telefon

+4930397870

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Haus der Kulturen der Welt erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Haus der Kulturen der Welt senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

PETITION für Menschenrechte --- Global Magnitsky Act --- http://bit.ly/2qg8gTO Stellen Sie sich vor, sie haben eine Yoga-, Taichi- oder Qigong-Schule Entdeckt, die Sie sehr gerne ausüben und Ihnen viele Vorteile bringt. Doch plötzlich sagt Ihre Regierung, dass das Praktizieren Ihrer Schule verboten ist und sogar verfolgt wird. Jedoch wollen Sie die vielen Vorteile dieser Praktik natürlich nicht verlieren. Dieser Situation sind Millionen Falun-Dafa-Praktizierende in China ausgesetzt. Nur weil sie Qigong-Übungen praktizieren und nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Toleranz leben, werden sie seit 1999 von der Kommunistischen Partei in großem Umfang inhaftiert, gefoltert, zu Sklavenarbeit verurteilt und sogar ihrer Organe beraubt! Etliche verstarben bereits. (www.faluninfo.de) Neben mehreren anderen Minderheiten (Christen, Tibeter, Uiguren, Hong Kong etc.) ist Falun Dafa die größte verfolgte Gruppe mit dutzenden Millionen Praktizierenden allein in China. Mit dem Global Magnitsky Act soll nun per Gesetz in Deutschland ein Einreiseverbot für jene brutalen Menschenrechtsverletzer aus dem Kommunistischen China, aber auch aus allen anderen Ländern, verabschiedet werden. Bitte unterstützen und teilen Sie die Petition zur Wahrung der Freiheit und Menschenrechte in Deutschland. Ziel bis 30.12.2019: 50.000 Unterschriften. Jeder kann abstimmen! (Nur noch bis zum 30.12.19 möglich!) Einführung eines Gesetzes zur Anwendung des Global Magnitsky Act in Deutschland als Reaktion auf brutale Menschenrechtsverletzungen in China von 01.10.2019. Kurzlink zur Petition: http://bit.ly/2qg8gTO
Hallo, 
ich bin Fotografin (selbstandig). Ich will meine Leistungen als Fotografin anbieten. Z.B Foto - Dokumentation wahrend events. Ich habe für Teddy Awards, Swedish film Institute, Hamburg Boat Show (organiesiert bei Messe Friedrischshafen), ein paar teams auf Berlinale 2019 (auch in Wettbewerb), verschiedenen Messen (wie einstieg, ecommerce Berlin) gearbeitet. 
 Ich lade sehr herzlich auf meine Seite ein: 
https://www.instagram.com/beata_siewicz_photo https://www.berufsfotografen.com/beata-siewicz-photo-13053-berlin/7089 https://www.bety-photo.com/https://www.picdrop.de/beatasiewicz/WQoWNCSRXi IFA 2018 + Media Briefings 10-11.07 2019 Gallery

 Beata Siewicz [email protected] [email protected]
Hallo! We, Mark Pozlep and Maxime Berthou, wish to present your our practice-based reasearch project named SOUTHWIND which consists in cruising the Mississippi from Minnesota to New-Orleans to collect corn then produice Moonshine out of it with the support of a NOLA distillery. We are traveling aboard a small steamboat paddlewheller since September 1st, we are currently between Burlington and Keokuk, you can follow us online : http://www.southwind-project.com/ or page : Hogshead 733 or at Centre Pompidou