MoBe - Moving Poets Berlin

MoBe - Moving Poets Berlin Moving Poets Berlin is an independent arts organization based at NOVILLA - international center for arts, creativity and exchange

Moving Poets is an international community of artists from diverse backgrounds. Our focus is to give artists from various fields, cultures and age groups the opportunity to inspire each other and collectively create in a mutual place. Through art forms such as dance, music, theater, visual arts and multi-media, we frequently explore - from fresh perspectives - questions and themes found in world literature, the arts and humanities. Moving Poets was founded in Charlotte, NC, USA, in 1996. In June 2011, we relocated to Germany and created a dynamic cultural hub in Treptow/Köpenick (former East Berlin) where we offer performances, concerts, art exhibitions and projects in different disciplines. In December 2018 we founded a new association in Berlin with the aim to put our work on wide shoulders.

Poul R. Weile "Elysium" (Ausschnitt), 2017, Mischtechnik auf Papier, 158 x 391 cm - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellun...
11/07/2019

Poul R. Weile "Elysium" (Ausschnitt), 2017, Mischtechnik auf Papier, 158 x 391 cm - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in Moving Poets NOVILLA

Liquid Soul - Musik aus Luft und Wasser
01/07/2019

Liquid Soul - Musik aus Luft und Wasser

Passend zu den tropischer Temperaturen eine musikalische Reise beim 5. Weltmusiksalon " der fliegende Teppich" nach Indien und in die Türkei. Dank an Lutz, Till und alle Helfer der Novilla & von Berlin Raga Tribe und an das Publikum für das zahlreiche Erscheinen trotz der großen Hitze in Berlin.

Rula Ali (SYR)Now in the exhibition INTERMEDIATE in Moving Poets NOVILLA / Jetzt in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in M...
01/07/2019

Rula Ali (SYR)
Now in the exhibition INTERMEDIATE in Moving Poets NOVILLA / Jetzt in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in Moving Poets NOVILLA

[Deutsch siehe unten]

“Good morning my lovely dress”

Every day we wake up and dress up, and go in our different ways. We choose the fabric which we put on our bodies. But the fabric inside we can not choose all the time. It made out of the ways we have been walking through. The fabric outside gives impression about our heritage, our background and our choices, it is connected to the fabric inside. The narrative of the clothes we wear is not less important than the components which form us.
As part of the artist life lived in her country for 30 years, then when the war broke out she has to travel through different countries, that was the turning point were changed a lot in her perspective in perceiving life. Living in different places played a crucial role in changing the future she imagined it would be. That's why she wanted to highlight the importance of places and cartographies as being part of shaping human identities.
She asked a group of people from different backgrounds, to choose their special cartographies and special places which influence them in a way or another, or were part of their lives or their dreams at some moment in some day. Either they visit these places or not, they have their own reasons for choosing this maps which is part of their identities, she took the chosen maps and print each of them on a big piece of fabric, and made dresses out of these pieces from every participant´s cartography.

The project “Good morning my lovely dress” is a part of the series “We all belong to one carpet”, which focuses on borders of communication created among human beings and on the political borders made by human beings, this project is an attempt to set us free from this boarders, and encourage us to look inside ourselves for cartographies which is important in shaping us as human beings.

"Guten Morgen, mein schönes Kleid."

Jeden Tag wachen wir auf, ziehen uns an und gehen unsere verschiedenen Wege. Wir wählen den Stoff, den wir auf unseren Körper legen. Aber den Stoff im Inneren können wir nicht immer wählen. Es besteht aus den Wegen, die wir gegangen sind. Der Stoff außen gibt einen Eindruck von unserem Erbe, unserem Hintergrund und unseren Entscheidungen, er ist mit dem inneren Stoff verbunden. Die Geschichte der Kleidung, die wir tragen, ist nicht weniger wichtig als die Komponenten, die uns geformt haben.
Als Teil ihres Künstlerlebens lebte sie in ihrem Land 30 Jahre, dann, als der Krieg ausbrach, musste sie durch verschiedene Länder reisen, das war der Wendepunkt, der ihre Perspektive in der Wahrnehmung des Lebens sehr verändert hat. Das Leben an verschiedenen Orten spielte eine entscheidende Rolle bei der Veränderung der Zukunft, die sie sich vorstellte. Deshalb wollte sie die Bedeutung von Orten und Kartografien als Teil der Gestaltung menschlicher Identitäten hervorheben.
Sie bat eine Gruppe von Menschen unterschiedlicher Herkunft, ihre speziellen Kartografien und besonderen Orte auszuwählen, die sie auf die eine oder andere Weise beeinflussten oder Teil ihres Lebens oder ihrer Träume waren. Entweder sie besuchten diese Orte oder nicht, sie haben ihre eigenen Gründe für die Wahl dieser Karten, die Teil ihrer Identität sind. Sie nahm die ausgewählten Karten und druckte jede von ihnen auf ein großes Stück Stoff und fertigte Kleider aus diesen Stücken der persönlichen Kartografien an.

Das Projekt "Guten Morgen, mein schönes Kleid" ist Teil der Reihe "Wir alle gehören zu einem Teppich", die sich auf die Grenzen der Kommunikation zwischen den Menschen und auf die von Menschen gemachten politischen Grenzen konzentriert. Dieses Projekt ist ein Versuch, uns von diesen Grenzen zu befreien und uns zu ermutigen, in uns selbst nach Kartografien zu suchen, die wichtig sind, um uns als Menschen zu gestalten.

01/07/2019
Liquid Soul - Musik aus Luft und Wasser

Liquid Soul - Musik aus Luft und Wasser

Carsten Wicke an der Rudra Vina, Raimund Engelhardt Pakhawaj, Beate Gatscha Tampura - ein wunderschöner erster Set beim 5. Weltmusiksalon " Fliegender Teppich" zuhören war der Regen-Raga Megh Malher und tatsächlich kamen doch heute ein paar Tropfen hier in Köpenick vom Himmel. Vielen Dank für die Musik und die kleine Erfrischung heute !

Liz Crossley "San Shielanagigs 2" (Ausschnitt), Öl auf Leinwand - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG...
01/07/2019

Liz Crossley "San Shielanagigs 2" (Ausschnitt), Öl auf Leinwand - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in Moving Poets NOVILLA

"Studio and installation tour with Generative / Computational Art professors Hannes Hoelzl and Alberto de Campo at the U...
25/06/2019

"Studio and installation tour with Generative / Computational Art professors Hannes Hoelzl and Alberto de Campo at the University of Art Berlin. Works by students and alumni of The Society for Nontrivial Pursuits. They design, build and program performance systems based on a varety of devices, sensors, electronics and software and deploy them in extremely diverse projects.
Looking forward to collaborating with them again for Moving Poets Berlin’ 50/50 Project at Novilla in August."
#Biodiversity
#movingpoetsberlin – here: Universität der Künste Berlin.
Photos/Post by MyLoan Dinh
--------
Studio- und Installationstour mit den Professoren für Generative / Computational Art Hannes Hölzl und Alberto de Campo an der Universität der Künste Berlin und der Galerie STATE Studio. Arbeiten von Studenten und Alumni der Society for Nontrivial Pursuits. Sie entwerfen, bauen und programmieren Performancesysteme, die auf einer Vielzahl von Geräten, Sensoren, Elektronik und Software basieren und setzen sie in den unterschiedlichsten Projekten ein.
Ich freue mich darauf, im August wieder mit ihnen beim 50/50-Projekt von Moving Poets Berlin in Moving Poets Novilla zusammenzuarbeiten.
#Biodiversität
#movingpoetsberlin - here: Universität der Künste Berlin.
Fotos/Post: MyLoan Dinh

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
25/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

Die Neuentdeckung von / The rediscovery of Kunst am Spreeknieim Rahmen der Ausstellung / in the context of the exhibitio...
23/06/2019

Die Neuentdeckung von / The rediscovery of
Kunst am Spreeknie
im Rahmen der Ausstellung / in the context of the exhibition
ZWISCHENNUTZUNG
Fotos: Georg Krause

"Luca Burgio e Maison Pigalle, Italien[Musikstil: Gypsie Jazz & Folk; Auftritt am 21.Juni, 21 Uhr, in der Moving Poets N...
18/06/2019
Sechs Künstler stellen sich vor

"Luca Burgio e Maison Pigalle, Italien
[Musikstil: Gypsie Jazz & Folk; Auftritt am 21.Juni, 21 Uhr, in der Moving Poets Novilla, Hasselwerderstraße 22 in Niederschöneweide]

Ich bin seit sieben Monaten in Berlin, und die Stadt hat mich umarmt. Ich habe immer gedacht, dass Musik nur an einem Ort überleben kann, wo es Leute gibt, die Lust haben, sie zu hören. Und das ist für mich Berlin. Das erste Konzert, dass ich hier gespielt habe, war in einer Weinbar in Prenzlauer Berg. Als ich angefangen habe zu spielen, haben die Leute aufgehört zu reden und zugehört. Das kannte ich so nicht. Vielleicht ist das nicht typisch für Deutschland, aber so habe ich dieses Land kennengelernt.

Ich komme aus einem sehr kleinen Ort in Sizilien und habe in Palermo Kunstgeschichte studiert. Sizilien ist schön für den Urlaub, aber für Künstler gibt es dort keine Orte, um zu wachsen. Klar, in Palermo gibt es auch viele tolle junge Menschen, und irgendwann wird die Zeit für Palermo kommen – vielleicht in zehn oder 15 Jahren. So lange will ich nicht warten.

Für mich ist Berlin ein Symbol für unsere Generation. Wenn du eine Geschichte über unsere Generation erzählen willst, dann musst du nach Berlin gucken. Wenn ich ein Lied komponiere, dann ist das wie der Versuch, ein Foto von unserer Gegenwart zu schießen. Berlin ist für mich der perfekte Ort dafür. Die Menschen hier sind so unterschiedlich und so mutig. Ich habe Deutsch gelernt, weil ich der Stadt etwas zurückgeben will und weil ich die Interaktion brauche. Es gibt aber auch Seiten, mit denen ich nichts anfangen kann. Es geht viel um elektronische Musik, aber ich mag das Gemütliche hier, die Bars mit den dunklen Holztresen. Für mich klingt Berlin nach Folk."

Die jährliche Fête de la Musique spiegelt Berlins bunte Musikwelt. Unter anderem mit Jazz, Folk, Elektro-Pop, Indie und vielen weiteren Musikstilen.

Elder Gallery of Contemporary Art
15/06/2019

Elder Gallery of Contemporary Art

Today is the last day to view We See Heaven Upside Down. Stop by during Saturday business hours from 11-5p.

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
14/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

14/06/2019
Ab sofort neue Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG mit Arbeiten von Rula Ali, Liz Crossley, Georg Krause, Susanne Roewer, Wolfra...
14/06/2019

Ab sofort neue Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG mit Arbeiten von Rula Ali, Liz Crossley, Georg Krause, Susanne Roewer, Wolfram Spyra und Poul R. Weile in Moving Poets NOVILLA bis Ende Juli
From now on new exhibition ZWISCHENNUTZUNG with works by Rula Ali, Liz Crossley, Georg Krause, Susanne Roewer, Wolfram Spyra and Poul R. Weile in Moving Poets NOVILLA until end of July

Wolfram Spyra "Sound Lounger" - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in Moving Poets NOVILLA "Das 'Klan...
14/06/2019

Wolfram Spyra "Sound Lounger" - bis Ende Juli 2019 in der Ausstellung ZWISCHENNUTZUNG in Moving Poets NOVILLA
"Das 'Klangbett', also den Vorläufer des Sound Loungers habe ich mit eigens dafür komponierter Musik 1991 gebaut, und dies war auch eine der drei Installationen meiner Examensarbeit 'Klangerzeugung, Klangkomposition’ Klangskulptur', Kunsthochschule Kassel, 1992
Den ersten Sound Lounger habe ich 1997, basierend auf einer Designerliege von Matthias Rexforth im Rahmen der Ausstellung 'My Little Garden of Sounds' realisiert.
Dieser Sound Lounger wurde etwa 2002, basierend auf der Sonnenliege von Karasek, in einer Kleinserie von 10 Stück gebaut.
Die Musik, welche während der Ausstellung auf dem Sound Lounger zu hören ist, stammt von meinem 2018er Album DUNST" (Wolfram Spyra)

14/06/2019
Transformart
14/06/2019

Transformart

transformart noch bis zum 16.06. geöffnet.
Die Bilder zeigen Werke von Antoanetta Marinov, Zara Alexandrova, Sabine Burmester und Steven Kovar.
Die internationale Kunstausstellung zeigt auf über 3000 qm Ausstellungsfläche Werke von internationalen Künstlerinnen und Künstlern in den historischen Rathenauhallen.
Don’t miss! Mehr Infos unter https://transformartfest.de

Haus für Poesie
12/06/2019

Haus für Poesie

Ein paar Eindrücke von den Poets' Corner Lesungen gestern im Schöneberg Museum und bei Novilla in Treptow-Köpenick. Wir hoffen, ihr hattet einen schönen Abend und seid trocken heimgekommen! Am Freitag geht es mit der Eröffnung des 20. poesiefestival berlin in die nächste Runde.

Poets' Corner Treptow-Köpenick 2019
11/06/2019

Poets' Corner Treptow-Köpenick 2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
11/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

poesiefestival berlin
11/06/2019

poesiefestival berlin

Poets' Corner überzieht die Stadt mit Gedichten: Über 30 Berliner DichterInnen lesen heute in ihren Bezirken.
18.00 Poets' Corner Tempelhof-Schöneberg im Museum Schöneberg, 18.30 Poets' Corner Mitte im Instituto Cervantes Berlín, 19.00 Poets' Corner Lichtenberg im studio im HOCHHAUS, 19.00 Poets' Corner Friedrichshain-Kreuzberg in der Pablo-Neruda-Bibliothek, 19.00 Poets' Corner Treptow-Köpenick in der Novilla, 19.30 Poets' Corner Pankow in der Brotfabrik Berlin und 20.00 Poet's Corner Moabit in Neue Nachbarschaft // Moabit.

poesiefestival berlin
11/06/2019

poesiefestival berlin

Psssst! Poet's Corner: Lyrik in den Bezirken, jedes Jahr die Prelude für's 20. poesiefestival berlin, findet dieses Jahr am 11. Juni ab 18 Uhr statt - in Poets' Corner Tempelhof-Schöneberg, Poets' Corner Mitte, Poets' Corner Lichtenberg, Poets' Corner Friedrichshain-Kreuzberg, Poets' Corner Treptow-Köpenick, Poets' Corner Pankow, Poet's Corner Moabit... Das atmosphärische Bild stammt vom letzten Jahr im Vagant (Foto: Audun Lindholm).

„Der fliegende Teppich“ - Weltmusiksalon in Moving Poets NOVILLA vol. 5 - Berlin.de
11/06/2019
„Der fliegende Teppich“ - Weltmusiksalon in Moving Poets NOVILLA vol. 5 - Berlin.de

„Der fliegende Teppich“ - Weltmusiksalon in Moving Poets NOVILLA vol. 5 - Berlin.de

Liquid Soul & Berlin Raga Tribe, 2 Musikerorganisationen aus Berlin, veranstalten gemeinsam eine Konzertreihe mit traditioneller und zeitgenössischer Weltmusik in der Moving Poets NOVILLA. In intimer Wohnzimmer-Atmosphäre erlebt man die Musiker hautnah mit selten zu hörenden akustischen Instrumen...

Loli Molina
10/06/2019

Loli Molina

wooooow, esta semana fue tremenda! estos primeros seis conciertos en 🇪🇸 🇮🇹 🇩🇪 fueron increibles y muy especiales! gracias a todos en Madrid, Mallorca, Barcelona, Milan, Genova y Berlin!
es increible estar tan lejos de casa y ver tanta gente que llega al concierto con tanto amor y energia hermosa, no me lo esperaba⚡️ @herhecht tronando en la batería y compartiendo todo conmigo ❤️
gracias a todos los que nos reciben en sus espacios y nos invitan comida, tecito, casa, siesta, tours por la ciudad, charlas honestas y a los ojos, amor y apertura....nos cruzamos con gente hermosa hermosa hermosa!
gracias de corazón a Jorgelina @line_art_fest , Martin y Mey, @luca.taboada y Pili en Madrid, Mario de @casaplanas en Mallorca, @baldaylisto siempre listo en @mutuo_estudio y @luciomantel y los anfitriones del bien y la risa @maguipichinini @salgadofede en Barcelona , a @movingpoets por recibirnos y @tomihock y @lulivz en Berlin y mención especial para la crew italiana del mio cuore 🍝❤️ por los gnocchi pesto, pan di stelle y el calor en el corazón @alberto_na_turra @sarahstride_project @serenarosezerri @fannycianin @ruben.esposito @albertopederneschi @spaziolomellini17 @lascighera ❤️❤️❤️
GRACIAS A TODOS POR SER PARTE Y GRACIAS A TODOS LOS QUE VINIERON A ESCUCHAR, ES UN FLASH! ❤️❤️❤️
tenemos un día libre en Berlin ( que nos recomiendan visitar? ) y sigue el baile en Dresden, Praga, Mainz, Straubing, Köln, Wermelskirchen, Amsterdam y más....
nos vemos por ahí 💖
la foto es de @serenarosezerri

Super-Konzert!!! Danke an Loli Molina und Hernan Hecht, an das Klasse-Publikum und an Andreas für die Fotos!
09/06/2019

Super-Konzert!!! Danke an Loli Molina und Hernan Hecht, an das Klasse-Publikum und an Andreas für die Fotos!

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
09/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
09/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo
09/06/2019

MoBe - Moving Poets Berlin's cover photo

Der Maulbär
08/06/2019

Der Maulbär

Pfingsten steht vor der Tür! Unternehmungslustige finden alle kulturellen Termine & Events wie immer auf www.maulbeerblatt.com/termine Viel Spaß, Nachbarn! 🐻🍦

We See Heaven Upside Down
06/06/2019

We See Heaven Upside Down

You have until June 15 to see the current exhibition at Elder Gallery of Contemporary Art featuring works by local, national and international artists.

Up & Out (hope) by Susanne Roewer

#weseeheavenupsidedown
#eldergalleryofcontemporaryart
#movingpoetscharlotte
#Repost @elder_gallery_clt
・・・
“A pair of wings - looking like an angel, a large butterfly or the famous Icarus - stripped off for hanging neatly on some nails. Although they are solidly made out of gilded bronze, these beautiful remains of a long flight appear fragile and a bit worn out. You can see the mangled fixings. There are lumps looking like wax melted by the sun. The owner of the wings took high risk, came too close. But in the end s/he must have found a new home and the wings proudly and quietly remember.” - Susanne Roewer (Germany)
Susanne Roewer | Up & Out (hope) | Bronze, gold plated | 15” x 35” 8”

Industriesalon Schöneweide
05/06/2019

Industriesalon Schöneweide

Wandern über den Kaisersteg ...

"... Max Czollek liest am 11.6. in der NOVILLA zur Auftaktveranstaltung Poets‘ Corner des 20. poesiefestival berlin.PO...
03/06/2019

"... Max Czollek liest am 11.6. in der NOVILLA zur Auftaktveranstaltung Poets‘ Corner des 20. poesiefestival berlin.

POET’S CORNER TREPTOW-KÖPENICK
DI 11.6. | 19.00 – 21.00 | Eintritt frei
NOVILLA | Hasselwerderstraße 22 | S Berlin-Schöneweide
Mit Max Czollek | Julia Dorsch | Anna Hetzerr | Simone Kornappel |Steve-Léo Mekoudja | Abdulkadir Musa
Musik: Nikolaus Neuser, Trompete | Els Vandeweyer, Vibraphone
Moderation: Vera Kurlenina"

#gedichtdestages
In Kooperation mit dem poesiefestival berlin präsentieren wir Ihnen Gedichte und Texte teilnehmender Autor*innen und weisen auf Veranstaltungen hin.

an einen vorgeborenen
Max Czollek
Foto: Dirk Skiba
Verlagshaus Berlin
https://www.fixpoetry.com/texte/text-des-tages/max-czollek/an-einen-vorgeborenen

Loli Molina
03/06/2019

Loli Molina

Adresse

Hasselwerderstrasse 22
Berlin
12439

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von MoBe - Moving Poets Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an MoBe - Moving Poets Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen