Galerie Eigenheim Weimar/Berlin

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin Galerie Eigenheim Weimar / Berlin Kantstraße 28 / 10623 Berlin
Place of contemporary art and communication Galerie Eigenheim Weimar/Berlin Linienstr.130/10115 Berlin
Place of contemporary art and communication
(12)

Wie gewohnt öffnen

18/03/2021
HOME OVAL OFFICE – MARC JUNG @ EIGENHEIM Berlin

HOME OVAL OFFICE – MARC JUNG @ EIGENHEIM Berlin / bis 17.04.2021 / Zu sehen ist nicht nur neue großformatige Malerei und die raumgreifende Installation "Kraftraum" sondern auch eine Kooperation zwischen Marc Jung und dem Mehnert Lab aus dem Kontor in Erfurt. Ein KUKA Roboter bewegt eine Neon Arbeit des Künstlers im Schaufenster der Galerie. Die Ausstellung kann nach Voranmeldung wieder besucht werden - einfach PM bzw. E-Mail an [email protected]. Nochmals lieben Dank an die Jungs @mehnert.lab

MARC JUNG
SYMPATHIE OF THE DEVIL II
Mixed Media auf Holz mit Neonlicht & KUKA Roboter KR 6 R900 (Serie Agios)
2021

@galerieeigenheim @marc_jung_ @kukaglobal @kontor.erfurt @artatberlin @wolkenbrecher_de
#marcjung #eigenheimweimarberlin #galerieeigenheim #mehnertlab #kukarobotics #homeovaloffice #ausstellung #robotics #artrobot #mixedmedia #neonlights

06/03/2021
MARC JUNG – HOME OVAL OFFICE — EIGENHEIM Berlin – Live Online Vernissage heute

HEUTE ist es soweit!!! Die große LIVE - ONLINE - VERNISSAGE zur Ausstellung HOME OVAL OFFICE von MARC JUNG bei EIGENHEIM Berlin. Normal ist anders! Also lasst euch überraschen. Ein Samstagabendprogramm der besonderen Art mit Gästen aus Politik und Kultur erwarten euch. Eine schlagfertige Mischung aus Schweiß und Testosteron, aktuelle Ikonen der Popkultur treffen auf Caravaggio und die Pieta, seelischen und körperlichen Abgründe kulminieren im Ansturm auf das Washingtoner Kapitol. Wie gesagt: Normal ist anders. Seit dabei! Live unter diesem Link: https://www.twitch.tv/galerieeigenheim/

Vielen Dank vorab an alle fleißigen Unterstützer
des @kontor.erfurt , den @mehnert.lab -Boys und Fabian von @wolkenbrecher_de

@galerieeigenheim @marc_jung_ @konstantin.bayer @voigtbianka @artatberlin
#homeovaloffice #exhibition #opening #livestream #twitch #galerieeigenheim #galerieeigenheimberlin #figurativepainting #abstractart #expressiveart #fineart #neon #painting #malerei #mixedmedia #contemporaryart #art #sprayart #oilpainting #acrylics #artcollector #instagood #insta #instaart #streetart #urbanart #picoftheday #erfurt #berlin #marcjung

SURROGAT – Malerei, Zeichnung und Objekt von Michal Schmidt – zu sehen bei EIGENHEIM Weimar noch bis 21.03.2021 – Als 36...
28/02/2021

SURROGAT – Malerei, Zeichnung und Objekt von Michal Schmidt – zu sehen bei EIGENHEIM Weimar noch bis 21.03.2021 –

Als 360° Rundgang auf unserer Webseite – www.galerie-eigenheim.de – dort findet ihr auch einen Link zur Online Eröffnung und mehr ;-)

#galerieeigenheim #michalschmidt

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo
09/02/2021

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo
04/02/2021

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo
22/01/2021

Galerie Eigenheim Weimar/Berlin's cover photo

14/12/2020

Mit Sehnsucht schauen wir ein Jahr zurück auf die Weihnachtsfeier 2019 von EIGENHEIM Weimar/Berlin. Es war ein Wahnsinn aus Hotpot, Konzert, guten Menschen, GinTonic, Sekt und Wein sowie vielen wunderbaren Gesprächen. Danke an alle! Wir freuen uns schon jetzt auf die hoffentlich bald wiederkehrenden Feste im Jahr 2021...
Haltet durch und genießt so gut es geht die letzten Tage des verrückten Jahres. Mit herzlichsten Grüßen eurer EIGENHEIM Weimar/Berlin.

@dieverdauungderwieder @hannahdebegga @adamnoackunterwegs @paulteschner @annabittersohl @nrico.freitag @benediktbraun_ufk @frederikfoert @bastiansevilgen @ninaroeder @raofudd @yini.tao @konstantin.bayer @voigtbianka @jessiclenk @moritzschleime @michal___schmidt @elisajulebraun @moritzstumm #galerieeigenheim #eswarherrlich #christmas2019 #kantstrasse ... DANKE 😘❤️

Gökçen Dilek Acay - Böse in Mir/DirVernissage 23.10.2020 um 19 Uhr / Dauer 24.10. – 21.11.2020 / Ort EIGENHEIM Weimar, A...
12/11/2020

Gökçen Dilek Acay - Böse in Mir/Dir

Vernissage 23.10.2020 um 19 Uhr / Dauer 24.10. – 21.11.2020 / Ort EIGENHEIM Weimar, Asbachstraße 1 (Gärtnerhaus im Weimarhallenpark), 99423 Weimar /

Gökçen Dilek Acay diskutiert in ihrer Arbeit Konzepte der Unterdrückung, Macht und den zerstörerischen Aspekten des Menschen. Acay verwendet verschiedene Symbole um den Kontrast und den gegenseitigen Einfluss zwischen dem tierischen im Menschen und dem menschlichen im Tier zu zeigen. Macht ist ein Spiegelbild der modernen Gesellschaft und der politischen Struktur des Rohen und Instinktiven. Der moderne Mensch besteht nach Acay aus Widersprüchen. In ihrer Arbeit versuche sie, diese Wildheit und die Gewalt gegen weniger begünstigte Wesen sowie gegen den objektivierten und missbrauchten Körper herauszuarbeiten und darzustellen. Nach Acay sucht der Mensch ständig ein ideales Bild von sich selbst. Grundlegender Aspekt ihrer Arbeit ist die Suche nach einem idealen Menschenbild auf einer transkulturellen Ebene. Aus dieser Grundidee heraus entstehen die erweiterten Kontexte ihres vielseitigen Schaffens.

Gökçen Dilek Acay arbeitet in unterschiedlichsten Medien. Mal mit Textilien und Stickerei, mal in Form umfangreicher mehrkanal Videoinstallationen, 3D Druck oder Ton, Fotografie und Sound, Installation und Objekt. Dabei stellt die Künstlerin eine Verbindung zwischen Realität und Imagination her, indem sie Objekte, Bilder, verschiedenste Materialien bis hin zu Elementen aus dem Bereich des Theaters, Tanzes oder Kinematografischen, transformiert, neu zusammensetzt und so den Gegenstand seiner ursprünglichen Funktionalität beraubt. Durch die dadurch entstehende Verformung und paradoxe Konstruktion schafft Acay fiktive Bilder mit alternativer Bedeutung, möchte unsere Realität aufbrechen und die Absurdität um uns herum aufzeigen.

Herausragend dabei ist die inhaltliche Stringenz, welche sich in einer politischen Kultur und Haltung verorten lässt. Bei genauerer Betrachtung einzelner Werke werden Stellungsnahmen gegenüber dem globalpolitischen Geschehen deutig. Sei es ein auf Handzeichen beruhendes Alphabet, mitsamt Manifest und Video, für einen stillen Protest während der Unruhen im Gezipark in Istanbul, oder die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft hinterfragende Performances wie Barking Dog oder forms of protest.

Gökçen Dilek Acay und EIGENHEIM Weimar/Berlin arbeiten seit 2015 regelmäsig in verschiedenen Ausstellungen und Projekten zusammen. Im Jahr 2020 erscheint bei EIGENHEIM Weimar/Berlin eine Fotoedition mit Motiven, welche während Acays aufenthalt beim Taipai Artist Village Residency entstanden sind. Diese sind inspiriert durch die Philosophie und Theatralik des japanischen Butohtanz. Die Edition ist in einer Auflage von 10 + 1AP mit 15 Motiven in einer leinengebundenen Editionsbox im Format A3 erschienen. Die Edition kann auf der Webseite der Galerie eingesehen werden.

25/10/2020

Zur Vernissage der Ausstellung Böse in Mir/Dir von Gökçen Dilek Acay spielten Ayşe Kurultay (Gitarre), Josephine Prkno (Trompete), Stephen Nolan (Gitarre) und Gökçen Dilek Acay (Violine)... Die Ausstellung ist noch bis zum 21.11. bei EIGENHEIM Weimar zu sehen.

Gökçen Dilek Acay arbeitet in unterschiedlichsten Medien. Mal mit Textilien und Stickerei, mal in Form umfangreicher mehrkanal Videoinstallationen, 3D Druck oder Ton, Fotografie und Sound, Installation und Objekt. Dabei stellt die Künstlerin eine Verbindung zwischen Realität und Imagination her, indem sie Objekte, Bilder, verschiedenste Materialien bis hin zu Elementen aus dem Bereich des Theaters, Tanzes oder Kinematografischen, transformiert, neu zusammensetzt und so den Gegenstand seiner ursprünglichen Funktionalität beraubt. Durch die dadurch entstehende Verformung und paradoxe Konstruktion schafft Acay fiktive Bilder mit alternativer Bedeutung, möchte unsere Realität aufbrechen und die Absurdität um uns herum aufzeigen.

@galerieeigenheim @gokcenacay #konzert #weimar #stephannolan #vernissage @baker_josephine

24/10/2020
Gabriele Stötzer und Paula Gehrmann im Gespräch mit Bianka Voigt / EIGENHEIM Berlin 2020

KÜNSTLERGESPRÄCH Online!!! Jetzt unter diesem Link dem Gespräch zwischen Gabriele Stötzer, Paula Gehrmann und Bianka Voigt über die Hintergründe der aktuellen Ausstellung "Werk und Fortstetzung" bei EIGENHEIM Berlin lauschen.

https://youtu.be/qhMNeSCQ1aQ

#emop #galerieeigenheim #gabrielestoetzer #paulagehrmann #kuenstlerinnengespraech #artisttalk #biankavoigt #kunstimuntergrund

Gabriele Stötzer und Paula Gehrmann im Gespräch mit Bianka Voigt zur Ausstellung Werk und Fortsetzung bei EIGENHEIM Berlin, Kantstraße 28, 10623 Berlin Gabri...

morgen ab 19 Uhr Vernissage @galerieeigenheim Weimar zur Soloausstellung von Gokçen Dilek Acay – Böse in Mir/Dir @gokcen...
22/10/2020

morgen ab 19 Uhr Vernissage @galerieeigenheim Weimar zur Soloausstellung von
Gokçen Dilek Acay – Böse in Mir/Dir @gokcenacay #stickerei #textilkunst mehr unter www.galerie-eigenheim.de

WERK & FORTSETZUNG - Gabriele Stötzer und Paula Gehrmann / Ort EIGENHEIM Berlin, Kantstraße 28, 10623 Berlin / Dauer 03....
16/10/2020

WERK & FORTSETZUNG - Gabriele Stötzer und Paula Gehrmann / Ort EIGENHEIM Berlin, Kantstraße 28, 10623 Berlin / Dauer 03.10. bis zum 31.10.2020 / Gabriele Stötzer ist eine der beeindruckendsten Künstlerinnen unserer deutsch-deutschen Gegenwart. Ihre multimediale, interdisziplinäre Arbeitsweise, darunter Malerei, Fotografie, Film, Performance und Mode, Fotobücher und vor allem das Schreiben, widersetzte sich den unterdrückenden Machtverhältnissen der DDR Diktatur, lehnt sich auf gegen das Patriarchat und erforscht körperliche wie kollektive Zustände und ist so Zeugnis eines unermüdlichen Prozesses des Hinterfragens der eigenen wie gesellschaftlichen Situation. Anlässlich des Europäischen Monats der Fotografie (EMOP) organisierte EIGENHEIM Weimar/Berlin zusammen mit den beiden Künstlerinnen Paula Gehrmann & Gabriele Stötzer die Ausstellung Werk und Fortsetzung. Paula Gehrmann entwickelte bereits 2019, ausgehend von ihrer eigenen künstlerischen Praxis, eine Rauminstallationen, für das Ausstellungs-, Forschungs- und Vermittlungsprojekt in drei Teilen Bewußtes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer, in der GfzK Leipzig. Bewußtes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer war ein begehbares Archiv, welches die künstlerische Praxis der Künstlerin im Kontext der DDR in den 1980er Jahren aufzeigte und zu einer aktiven Auseinandersetzung damit einlud.

Die Ausstellung Werk & Fortsetzung zeigt nun eine Auswahl von fotografischen wie filmischen Arbeiten Stötzers aus den 80iger Jahren und stellt diese neuen, auf der damaligen künstlerischen Praxis aufbauenden, Werkserien gegenüber.

Ille Himmels - Lars Wild in Solo / Ort EIGENHEIM Berlin (Salon), Kantstraße 28, 10623 Berlin / Dauer 03.10. bis zum 31.1...
16/10/2020

Ille Himmels - Lars Wild in Solo / Ort EIGENHEIM Berlin (Salon), Kantstraße 28, 10623 Berlin / Dauer 03.10. bis zum 31.10.2020 / Öffnungszeiten Di. – Sa. von 14 bis 19 Uhr / "Ille Himmels" – Lars Wild´s „kranke Himmel“ zeigen im letzten Jahr entstandene dystopische Landschaften und bittersüße Portraits. Die Motive sind nicht nach Vorlage sondern, frei dem Geist des Künstlers entsprungen, der Umgang mit Farbe, ob Öl, Acryl oder Lack, ist unkonventionell. Das jeweilige Material wird dabei vor allem ab- denn aufgetragen und jeder noch so geringe grafische Eingriff durch kratzen, wischen und schmieren wird zum bildprägenden Element. Der hauchfeine Pinselduktus simuliert eine Wasseroberfläche, die sanften, matt in das Papier hineingearbeiteten Farbverläufe lassen voluminöse Wolkenformationen entstehen. Die monochrome, insgesamt sehr reduzierte Farbpalette wird dabei hauptsächlich durch die Farbigkeit des Untergrundes aufgebrochen. Dabei sind Bezüge zur naturalistischen Malerei der Romantik unverkennbar. Seine, mal anatomisch perfekt auf das Blatt geworfene, mal grimassenhaft verzerrten Portraits sind auf beunruhigende Weise vertraut, tendieren jedoch durch geschickt in Mundwinkel oder Augenhöhlen gesetzte Verschattungen ins menschlich Abgründige. / Lars Wild ist 1981 in Gotha geboren, studierte an der Bauhaus-Universität Weimar Freie Kunst und ist seit 2007 Künstler von EIGENHEIM Weimar/Berlin. Lars Wild lebt und arbeitet in Gotha.

Ort: EIGENHEIM Weimar, Asbachstraße 1 (historisches Gärtnerhaus im Weimarhallenpark)Eröffnung: 27.08.2020, 19 Uhr / Daue...
23/09/2020

Ort: EIGENHEIM Weimar, Asbachstraße 1 (historisches Gärtnerhaus im Weimarhallenpark)
Eröffnung: 27.08.2020, 19 Uhr / Dauer: 28.08. – 10.10.2020 / Öffnungszeiten: Do. – Sa. 14 – 19 Uhr / Teilnehmer: Mary Bauermeister, Konstantin Bayer, Maud Canisius und Lina Gräf, Romana Cetin und Christoph Höfferl, Michael Fischer, Frederik Foert, Kai Meinig, Adam Noack, Josephine Prkno, Pia von Reis, Stefan Schiek / Mit freundlicher Unterstützung der Kunst- und Kulturförderung der SV SparkassenVersicherung, der Kulturstiftung Thüringen und der Stadt Weimar.

Progamm:
27.08 und 28.08.2020 zu den Öffnungszeiten: Adam Noack mit dem Künstlerkollektiv „Die Verdauung der Wiedergeburt“ (Installation im Freiraum) / 27.08 und 28.08.2020 zu den Öffnungszeiten: Pia von Reis – Praxis zur Lösung von Hemmungen (Forschungsraum für die Beziehung Geist/Körper) / 17. – 20.9.2020 Josephine Prkno – Schlafkonzerte (17.09. (19 bis 21 Uhr) 120min Wave, 5-Rhythmen Tanz mit Anne und Caty / 18.09. (ab 19 Uhr) Tanzmeditation / 19.09. (ab 19Uhr) Musikmeditation / 20.09. (ab 15 Uhr) akustische Reisen und musikalische Lyrik / 25.09.2020 von 16 bis 19 Uhr: Kopf Detox (Achtsamkeits- und Meditationsworkshop) / 08. – 10.2020 zu den Öffnungszeiten: Sensory Talks – Michael Fischer (Conversation Pieces) / 10.10.2020 von 19 bis 23 Uhr: Maud Canisius und Lina Gräf – Plazentaraum / jeden Donnerstag von 19 bis 20:30 Uhr: Romana Cetin – Aerial Yoga / jeden Sonntag von 11 bis 12:30 Uhr: Romana Cetin – Aerial Yoga Flow meets Electronic Ambient Music, live by Christoph Höfferl

Der menschliche Körper ist in unserer industrialisierten Welt vermehrt fremden und synthetischen Substanzen und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Dazu gehören Pestizide, Konservierungsmittel, Schwermetalle, Chemikalien, Medikamente, Umweltgifte, Alkohol, Nikotin aber auch Stress und Zeitmangel. Seit Jahren ist Detox (kurzform für Detoxifikation oder Entgiftung), aufgrund dieser Umwelt- und Lebensbedingungen, zu einem populären Begriff geworden, unter welchem sich viele, mehr oder weniger glaubhafte, Konzepte zur körperlichen und seelischen Reinigung versammeln.

Justin Friedrich Bertuch hat den heutigen Weimarhallenpark, in dessen Zentrum die Räumlichkeiten von EIGENHEIM Weimar im historischen Gärtnerhaus zu finden sind, vor knapp 200 Jahren als Baumgarten und Erholungsort entworfen. Noch heute wird der Park dieser Ausrichtung gerecht. Nun versteht EIGENHEIM Weimar, als Raum für Zeitgenössische Kunst und Kommunikation, die Kunst und die Präsentation dieser als einen erweiterten Begriff und Auftrag, welcher regelmäßig den traditionellen Kunstbegriff aufbricht und durch Aktionen und Ausstellungen direkt in die Gesellschaft hinein arbeitet. Im Sinne dieser Ausrichtung haben wir, neben einer Ausstellung mit einer Vielzahl von unterschiedlichen künstlerischen Positionen, ein Rahmenprogram entwickelt, um die Galerie und den die Galerie umgebende Park, während der Spätsommermonate in einen Ort der Entgiftung, der Entspannung und Heilung zu verwandeln. Ob Yoga Seminare, Schlafkonzerte, Gesprächstherapien, Teezeremonien, eine Praxis für die Lösung von Hemmungen oder ein sogenannter Plazentaraum in welchem einer Klangtherapie ähnlich Entspannung gefunden und Reinigung erfahren werden kann. In Form dieses breit angelegten Angebotes möchten wir die Besucher zur Teilnahme animieren, um Körper und Geist zu sensibilisieren, über die uns umgebende Umwelt aufzuklären und die Geschichte des Ortes zu vermitteln. Wir denken, dass der Ort und die Zeit dafür nicht besser sein könnten.

Adresse

Kantstrasse 28
Berlin
10623

S Bahn Station Savignyplatz

Allgemeine Information

Ausstellungen / Konzerte / Lesungen exhibitions / concerts / readings

Öffnungszeiten

Mittwoch 14:00 - 19:00
Donnerstag 14:00 - 20:00
Freitag 12:00 - 20:00
Samstag 14:00 - 20:00

Telefon

+49 17696855277

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie Eigenheim Weimar/Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie Eigenheim Weimar/Berlin senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Christos letzte Werke nach seinem Tod: Arc de Triomphe in Paris, Rathaus in Weimar und ehemalige Galerie Eigenheim in Weimar verhüllt.