Clicky

WABE Die WABE in Prenzlauer Berg bietet Live-Konzerte von Rock bis Klassik. Die WABE ist sehr wandlungsfähig. Die Bestuhlung kann den Erfordernissen angepasst werden.

Bei Konzerten fasst der Raum ohne Bestuhlung bis zu 400 Personen. Die WABE ist eine multifunktional nutzbare kulturelle Veranstaltungsstätte. Sie ist die größte kommunale Kultureinrichtung im Berliner Großbezirk Pankow. Die WABE versteht sich als Konzertsaal, Szenetreff, Kino, Raum für innovative kulturelle Projekte, Probenraum, Tagungs- und Beratungsraum, multikultureller Veranstaltungsort und ni

Bei Konzerten fasst der Raum ohne Bestuhlung bis zu 400 Personen. Die WABE ist eine multifunktional nutzbare kulturelle Veranstaltungsstätte. Sie ist die größte kommunale Kultureinrichtung im Berliner Großbezirk Pankow. Die WABE versteht sich als Konzertsaal, Szenetreff, Kino, Raum für innovative kulturelle Projekte, Probenraum, Tagungs- und Beratungsraum, multikultureller Veranstaltungsort und ni

Wie gewohnt öffnen

Das war ein bewegender, schöner Abend gestern.
10/03/2022

Das war ein bewegender, schöner Abend gestern.

Wenige Tage vor dem ersten Lockdown hat der fabelhafte Atrin Madani mit seiner Band ein wunderbares Konzert in der WABE ...
10/03/2022
Handvoll Liebe (Stefan Gwildis) - Atrin Madani

Wenige Tage vor dem ersten Lockdown hat der fabelhafte Atrin Madani mit seiner Band ein wunderbares Konzert in der WABE gespielt, heute ist er mit den Savoy Satellites zurück und sing Django Reinhardt, arrangiert für Swing.

Es darf getanzt werden! (2G plus Test für ALLE!)
Infos & Tickets: https://www.wabe-berlin.info/savoy-satellites/

Atrin Madani & Band live in der WABE Berlin.Handvoll Liebe von Stefan Gwildis gespielt von Atrin Madani & Band, arrangiert von Alexander Rueß!Benny Brown - T...

„Wozu sind Kriege da?“Arno Zillmers Open Mic in der WABE Berlin eröffnete Gastgeber Arno Zillmer heute mit Udo Lindenber...
09/03/2022

„Wozu sind Kriege da?“
Arno Zillmers Open Mic in der WABE Berlin eröffnete Gastgeber Arno Zillmer heute mit Udo Lindenbergs Song aus dem Jahr 1981.

#ausgründen #💙💛

Zur Einstimmung auf unsere Veranstaltung am Sonnabend: Marc Lippuner, Leiter der WABE, spricht im Kulturfritzen-Podcast ...
09/03/2022
Raksan – die Grande Dame des zeitgenössischen orientalischen Tanzes

Zur Einstimmung auf unsere Veranstaltung am Sonnabend: Marc Lippuner, Leiter der WABE, spricht im Kulturfritzen-Podcast mit Raksan, der Grande Dame des zeitgenössischen orientalischen Tanzes.

Raksan arbeitete zwei Jahre als Stuntfrau in Südeuropa, bevor sie Mitte der 1980er-Jahre in Berlin mit dem orientalischen Tanz in Berührung kam, der sie seitdem nie mehr losgelassen hat. Sie wurde für Zirkustourneen und Varieté-Shows gebucht, 1991 gehörte sie zu den Mitbegründer:innen des Cham...

Heute Abend liest Roman Shamov Auszüge aus seinem Manuskript "Krawall in mir". Zur Einstimmung empfehlen wir die Kulturf...
08/03/2022
Roman Shamov – das multimediale Multitalent

Heute Abend liest Roman Shamov Auszüge aus seinem Manuskript "Krawall in mir". Zur Einstimmung empfehlen wir die Kulturfritzen-Podcast-Episode, in der Marc Lippuner, Leiter der WABE, das multimediale Multitalent ein bisschen über sein Leben ausfragt.

Es gibt wenig, was Roman Shamov nicht gemacht hat. Er arbeitete als Beleuchter am Maxim-Gorki-Theater, spielte das Glücksschwein vom MDR, war Barkeeper im Berghain und rief zahlreiche Musikprojekte ins Leben, darunter Rummelsnuff und Meystersinger. Zur Zeit spielt er die Hetero-Macker in Adels Zabe...

✨ Diese Woche in der WABE ✨📌 Roman Shamov liest aus dem Manuskript seines Buches und singt zwischendurch immer wieder. W...
07/03/2022

✨ Diese Woche in der WABE ✨

📌 Roman Shamov liest aus dem Manuskript seines Buches und singt zwischendurch immer wieder. Wegen der große Nachfrage verlegt aus der Bar in den Saal! (3G)
➡️ Roman Shamov: Krawall in mir

📌 Am Mittwoch präsentiert der Rockpoet Arno Zillmer wieder unsere monatliche offene Bühne. (3G)
➡️ Arno Zillmers Open Mic in der WABE Berlin

📌 Die Savoy Satellites widmen sich mit dem fabelhaften Sänger Atrin Madani der Musik Django Reinhardts. Und Ihr dürft dazu Swing tanzen. (2G plus Test für ALLE!)
➡️ Savoy Satellites orbit Django Reinhardt (feat. Atrin Madani)

📌 Auch die monatliche Folkkonzertreihe TANZhaus WABE darf ihrem Namen wieder alle Ehre machen. Zum Tanz spielen auf:
➡️ Taranta Djus + Duo Becker-Wolff (2G plus Test für ALLE!)

📌 Sonnabend gastiert Raksan, die Grande Dame des zeitgenössischen orientalischen Tanzes, mit ihre Werkstattklasse in der WABE. Nach der Tanzperformance darf zur Gnoua-Musik getanzt werden. (2G plus Test für ALLE!)
➡️ Secret Lila: Trance

📌 Die Woche beschließt der Chansonnier Rainer Bielfeldt mit der dritten Ausgabe seines Musik-Talk-Formats, in das er sich diesmal Julia Kock eingeladen hat.
➡️ Bielfeldts Begegnungen Vol. 3

Im benachbarten Theater unterm Dach gibt es am Sonntag eine Soli-Veranstaltung, um Spenden zu sammeln für die Opfer des ...
05/03/2022

Im benachbarten Theater unterm Dach gibt es am Sonntag eine Soli-Veranstaltung, um Spenden zu sammeln für die Opfer des Krieges in der Ukraine. 💙💛

Das TuD lädt am 06.03. zu einer Solidaritätsveranstaltung für die Opfer des Krieges in der Ukraine ein. Schauspieler*innen des Ensembles lesen das Stück „Zerstörte Straßen“ der ukrainischen Autorin Natalia Vorozhbyt in der Übersetzung von Lydia Nagel.
In diesen schweren Zeiten ist es wichtig zusammen zu kommen und ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Wir bitten um großzügige Spenden für die humanitäre Soforthilfe in der
Ukraine. Die Einnahmen aus der Veranstaltung gehen zu 100% an Libereco
und Vostok SOS. https://www.lphr.org/humanitaere-soforthilfe-fuer-die-ukraine/
Das Stück:
ZERSTÖRTE STRASSEN von Natalia Vorozhbyt entstand 2017 als Auftragsarbeit für das Royal Court Theatre London. Darin liefert die Autorin eine emotionale, kraftvolle und bitter-komische Schilderung darüber, was es heißt, in Kriegszeiten eine Frau zu sein und welche Auswirkungen der Krieg auf die Beziehungen der Menschen hat.
Wir danken dem Drei Masken Verlag für die Unterstützung dieser Veranstaltung.
#ukraine #UkraineCrisis #berlinforukraine
#peace #StandWithUkrain #NothilfeUkraine
#SupportUkraine

Seit heute darf wieder getanzt werden in Berlin. Und so blicken wir in dankbarer Erwartung auf den morgigen Abend: Sing ...
04/03/2022
Sing me a swing song | Live

Seit heute darf wieder getanzt werden in Berlin. Und so blicken wir in dankbarer Erwartung auf den morgigen Abend:
Sing me a swing song

Wir haben mit den Künstlerinnen und Künstlern, die in dieser und den nächsten Wochen bei uns auftreten, gesprochen. Und Sie alle sehen in ihren Auftritten, in ihrer Musik und ihren Texten, Möglichkeiten, Kraft zu schöpfen, aber auch, Kraft zu spenden, so dass wir die Abende nutzen sollten, um genau aus diesen Gründen zusammenzukommen.

Wir haben gemeinsam beschlossen, in den Veranstaltungen Spendenhüte wandern zu lassen und Geld zu sammeln für Hilfsgütertransporte oder Hilfsorganisationen – und somit einen bescheidenen Beitrag für die Menschen aus und in der Ukraine zu leisten.

Sing Me A Swing Song And Let Me DancePREMIEREAnna Margolina BandLIVE at WABE BerlinAnna Margolina - VocalsBéla Meinberg - PianoMalte Tönißen - BassDexter Sta...

So stürmisch wie letzte Woche scheint es morgen ja nicht zu werden, zumindest nicht draußen. Denn in der Beziehung von L...
23/02/2022

So stürmisch wie letzte Woche scheint es morgen ja nicht zu werden, zumindest nicht draußen. Denn in der Beziehung von Liesl Karstadt und Karl Valentin, von der Heike Feist und Andreas Nickl erzählen, ging es schon recht turbulent zu.

Des werd doch eh nix! ist morgen zum vorerst letzten Mal in Berlin zu sehen. Ein paar Karten gibt es noch. Und zwar hier: https://www.wabe-berlin.info/feb-2022/24/

Wir freuen uns auf heute Abend!
19/02/2022

Wir freuen uns auf heute Abend!

Am Sonnabend gastiert das Michel Schroeder Ensemble mit Percy Pursglove in der WABE.🔨 Eine Seite des Ausnahmetrompeters,...
17/02/2022
Metamorphosis - for Trumpet and Lump Hammer

Am Sonnabend gastiert das Michel Schroeder Ensemble mit Percy Pursglove in der WABE.

🔨 Eine Seite des Ausnahmetrompeters, die Ihr so am Sonnabend nicht erleben werdet, zeigen wir Euch hier.
🎺 Allen leidenschaftlichen Trompetenspieler:innen dürfte das Anschauen des Videos Tränen in die Augen treiben, denjenigen, die ihrem Instrument eher mit Abneigung begegnen, verschafft es vielleicht Genugtuung. Zur Nachahmung ist das Ganze jedenfalls nicht empfohlen!

An etude for Trumpet and Lump Hammer that explores a corner of improvisation that challenges the preparatory resources of the instrumentalist, thanks to an e...

Auf seinem neuen Album "giulia" beschwört das Jazztrio triosence die Schönheit des Lebens in elf farbenreichen Stücken, ...
17/02/2022

Auf seinem neuen Album "giulia" beschwört das Jazztrio triosence die Schönheit des Lebens in elf farbenreichen Stücken, die vielfältiger, optimistischer und virtuoser kaum sein könnten.
Am 1. Mai stellen die drei Herren "giulia" in der WABE vor. Der Vorverkauf hat begonnen.

https://www.wabe-berlin.info/mai-2022/01/

13/02/2022

Der sensationelle Trompeter Percy Pursglove kommt in die WABE. Am nächsten Sonnabend, allerdings nicht mit der NDR-BigBand, mit der Ihr ihn hier hören könnt, sondern mit dem Michel Schroeder Ensemble, einem aufregenden Hamburger Crossover-Ensemble. Das wird großartig.

Ausführliche Infos und Tickets: https://www.wabe-berlin.info/feb-2022/19/

✨ Diese Woche in der WABE ✨📌 Am Mittwoch laden wir zu Berlins aufwändigster und buntester offenen Bühne: Arno Zillmers O...
07/02/2022

✨ Diese Woche in der WABE ✨

📌 Am Mittwoch laden wir zu Berlins aufwändigster und buntester offenen Bühne: Arno Zillmers Open Mic in der WABE Berlin.

📌 Am Donnerstag entführt Erik Leuthäuser zusammen mit den Savoy Satellites ins Swingin' Berlin.

📌 Am Freitag heißen die RAG DOLL Euch in den Roaring Twenties willkommen.

⛔️ Das Bandkonzert am Sonnabend muss krankheitsbedingt leider entfallen.

Montag ist Musikbuchmontag.|Heute empfiehlt Marc Lippuner, Leiter der WABE, ein aufwändig gestaltetes und reich bebilder...
07/02/2022

Montag ist Musikbuchmontag.|

Heute empfiehlt Marc Lippuner, Leiter der WABE, ein aufwändig gestaltetes und reich bebildertes Buch, das einen kompakten Überblick über die Vielfalt der aktuellen jüdischen Musikszene in Deutschland bietet. Es erschien vor wenigen Tagen im Ariella Verlag.

Yuriy Gurzhy, der zusammen mit dem Schriftsteller Wladimir Kaminer in den 90er-Jahren die legendären Russendisko ins Leben rief, beschreibt in „Richard Wagner & die Klezmerband“ seine Suche nach dem neuen, jüdischen Sound in Deutschland. Gurzhy, der als Musiker, DJ und Produzent unterwegs ist, hat zahlreiche Kolleg:innen interviewt, die die jüdische Musik in den letzten drei Jahrzehnten hierzulande prägten – darunter Daniel Kahn, Sasha Marianna Salzmann, Paul Brody, Vivian Kanner und Ben Salomo – und ihre Erzählungen in 23 Kapiteln miteinander verwoben. Die wenigsten der Befragten sind in Deutschland geboren, einige kamen bereits als Kinder hierher, aus Israel, Osteuropa, dem Iran oder den USA, andere führte die Suche nach ihren musikalischen oder auch familiären Wurzeln ins Land, die meisten haben hier heute ihr Zuhause gefunden. Die musikalische Entwicklung auf einen Nenner zu bringen, ist unmöglich und auch gar nicht erwünscht: Aktuelle jüdische Musik führt vom „klassischen“ Klezmer zur Neuinterpretation von Gassenhauern jüdischer Komponisten der 20er-Jahre, zu bayrischer Volksmusik, zu Hardcore, Hip Hop und Elektrobeats. Welche Rolle Richard Wagner, der aus seinem Antisemitismus bekanntermaßen nie einen Hehl machte, in den hier erzählten Musik- und Lebensgeschichten einnimmt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Doch mit ihm, dem Blick auf die deutsche Geschichte und die antisemitischen Attacken heutzutage steht allemal die Frage im Raum, ob jüdische Musik nicht immer auch politisch ist.

Das wird ein Spaß an der Abendkasse. 🤪
05/02/2022

Das wird ein Spaß an der Abendkasse. 🤪

✨ Diese Woche in der WABE ✨📌 Am Donnerstag und Freitag ist das ausland zu Gast in der WABE. Die schwedisch-finnische Kom...
01/02/2022

✨ Diese Woche in der WABE ✨

📌 Am Donnerstag und Freitag ist das ausland zu Gast in der WABE. Die schwedisch-finnische Komponistin und Klangkünstlerin Marja Ahti lädt ein zu zwei Abenden mit improvisierter und komponierter Musik, Klangkunst und Electronica jenseits von Genreschubladen.
https://www.wabe-berlin.info/feb-2022/3-4/

📌 Am Sonnabend kommen Mckinley Black und Vladimir Spiridonov mit bewegten Melodien, ehrlichen Texten, einer kraftvollen Stimme und faszinierendem Fingerstyle an der Gitarre.
https://www.wabe-berlin.info/feb-2022/5/

|Montag ist #Musikbuchmontag.|Heute empfiehlt Marc Lippuner, Leiter der WABE, ein Buch, in dem die WABE auch Erwähnung f...
31/01/2022

|Montag ist #Musikbuchmontag.|

Heute empfiehlt Marc Lippuner, Leiter der WABE, ein Buch, in dem die WABE auch Erwähnung findet.

Nachdem ich kürzlich in der Rosenstolz-Dokumentation „Liebe ist alles“ Videoschnipsel entdeckt habe, die bei uns im Haus Anfang der 1990er-Jahre entstanden sind, fiel mir ein, dass AnNa R. und Peter Plate, noch bevor sie beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 1998 deutschlandweit so richtig bekannt wurden, ein kleines Büchlein herausgegeben haben, in dem sie von ihren musikalischen Wurzeln erzählen, von ihren holprigen ersten Auftritten, aus ihrem Leben, über Sex und über die Liebe. Das Buch "Lieb mich, wenn du kannst, nimm mich, nimm mich ganz", erschienen bei dtv, ist längst vergriffen, aber antiquarisch erhältlich. Und so stöberte ich es auf, las mich direkt fest und musste schmunzeln über die Naivität, mit der das Pop-Chanson-Duo ins Musikbusiness stolperte, und über den unbändigen Willen der beiden, mit deutschen Texten (von denen viele im Buch abgedruckt sind) und Selbstironie, aber ohne Angst vor Kitsch und Pathos, ihren Weg, der sie nach nicht allzulanger Zeit auch zu uns führte, unbeirrt zu gehen.
„Unser nächstes Berliner Konzert war im Februar 1993 in der WABE am Prenzlauer Berg, einer richtigen Popbühne. […] Die vielen Konzerte, die wir davor gegeben hatten, machten sich jetzt bezahlt. Sechshundert Leute kamen, es war unser erstes richtiges Popkonzert. Das Publikum kreischte und klatschte mit, bei ‚Soubrette werd‘ ich nie’ tobte es geradezu. Wir waren überglücklich!“
Dass sie auf 600 Zuschauer:innen kommen, wo maximal 400 Personen bei uns stehend Platz finden, nehme ich grinsend zur Kenntnis, schmeiße eine ihrer älteren CDs in den Player und stelle mir vor, wie sich das damals angefühlt haben muss, das erste „richtige“ Rosenstolz-Popkonzert.

Adresse

Danziger Straße 101
Berlin
10405

S-Bahnhof: Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße: S8, S42, S41 Straßenbahnstation: Winsstraß: M1, M4, M10

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von WABE erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an WABE senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Veranstaltungsort für Live-Musik in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Wenn man liest, was ihr macht, bekommt man gleich Lust, sich 1 Veranstaltung auszudenken. ☝
Auch 2017 wieder dabei....Berlin - Wabe mit Gast Andre Erdmann (Sax.) Vorfreude ;-))) www.starf**ker.de
Lob, Lob, Lob ... euer Auftritt hier ist 1000mal besser wie vorher. 👍👍👍
eißzeit, LICHTFELD und Kicker Dibs haben die WABE gerockt. YAGALOO - Das Musikmagazin war mit von der Partie - hier ist ein Clip von eißzeit :)
HipHop next Level RAP/TRAP 8. Oktober 2016 WABE Erstmalig haben wir mit jungen Berlinern Schülern einen HipHop/Rap Abend organisiert. Viele von ihnen standen noch nie auf einer Bühne - konnten aber ihr Publikum voll überzeugen. Schaut selbst!
Robert Wolff und Phillip Eckert ( Walking Disasters) in Bestform! Musikalisch zusammen mit Fearless Mind und gleichzeitig moderierend als Gastgeber des Abends! Halloween kann kommen! ^^ Sonntag, 30. Oktober 19:00 Uhr WABE
Vielen Dank Frank Kopperschläger für die wunderbaren Fotos von unserer Veranstaltung "Losgelöst von allen Wurzeln..." mit Esther Bejarano, Moshe Zuckermann und Rolf Becker gestern in der Berliner WABE! Fotos: Frank Kopperschläger
Am Eingang des "Giftshop" (alias WABE") … heute am Ende unseres Probentages …