Wider die Müdigkeit (Against the fatigue)

Wider die Müdigkeit (Against the fatigue) 2./3. Juni: Kulturelle Interventionen und literarische Aufwachräume
(3)

http://www.boell.de/wider-die-muedigkeit Literaten, Wissenschaftler/innen, Musiker/innen, Maleri/nnen, Comic-Zeichner/innen und Kurator/innen aus dem arabischen Raum und Mittel- und Osteuropa berichten am 2. und 3. Juni 2012 über ihren Widerstand in Unterdrückungsregimen. Sie präsentieren ihre künstlerischen und intellektuellen Reaktionen auf die gesellschaftlichen Situationen, die letztlich zu großen Veränderungen führten – ob vor einem Jahr in Ägypten und Tunesien oder seit 1989 in den Ländern Osteuropas. Ausgangspunkt für «Wider die Müdigkeit» ist die These der «Müdigkeitsgesellschaft», die der Karlsruher Philosoph Byung-Chul Han dem Westen anheftet. In Lesungen und Gesprächen, Filmen und mit Musik fragen unsere internationalen Gäste nach den Wechselwirkungen zwischen Kunst und Politik. Statt Müdigkeit wird ein aufgeweckter Austausch der Meinungen die Räume besetzen. Alle Veranstaltungen, die im Großen Saal der Heinrich-Böll-Stiftung stattfinden, werden durch einen Livestream übertragen. Wir laden Sie ein, mit uns aufzuwachen und freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen und unseren Gästen! Unsere Gäste Knapp 30 Gäste aus der ganzen Welt werden an der Veranstaltung teilnehmen, unter anderem aus Ägypten, Libyen, Israel, Frankreich, Russland, Belgien, dem Jemen und Palästina. Hier eine Übersicht. Programm Samstag, 2. Juni 2012 Visuelle und musikalische Beiträge eröffnen das Festival «Wider die Müdigkeit». Der Film «Abendland» von Nicolaus Geyrhalter erzählt eindrucksvoll von einer «ermüdeten» westlichen Gesellschaft. Der Künstler Assaf Etiel (VJ Sniper) dekonstruiert in seiner Video-Performance kunstvoll die Bilder vom Aufbruch in der arabischen Welt. Das Musikensemble Olivinn entwickelt eine kontrastreiche, dynamische Beziehung zwischen Orient und Okzident und das kraftvolle Aufeinanderprallen der Kulturen zu überraschend harmonischen Pasticcios. Programm Sonntag, 3. Juni 2012 Nach Gesprächen zum Thema Streetart präsentieren wir in einem vierstündigen Marathon literarische Formen der Gegenwart von der Streitschrift bis zur Lyrik, vom Roman bis zum Blog. Hat sich die literarische Sprache in Umbruchzeiten verändert? Welche Geschichten werden erzählt? Wer sind die Erzähler und Erzählerinnen? Zwischen den folgenden Lesungen gibt es immer eine Pause von 15 Min, Tee und Gebäck und musikalische Begleitung von DJ Romeo Natour (Deutschland/Palästina). Die Teilnehmer im Überblick: Hamed Abdel-Samad Abo Ammar Bakr Ahmed Saeed Asery Geraldine de Bastion SC MoCha (Checkpoint 303) Ezzedine Choukri Fishere Magdy El Shafee Aida Eltorie Safy (Assaf) Etiel aka VJ Sniper Gregory Fabre Nuria Fatykhova Daniel Gerlach Adrienne Goehler Bettina Grahs Basma Hamdy Rosa Yassin Hassan Stefan Kaminski Don Karl aka Stone Achmed Khammas Frie Leysen Viktor Malishevsky Ali Al-Muqri Romeo Natour Ensemble Olivinn Borka Pavicevic Sondos Shabayek Zum Leporello:http://boellblog.org/wp-content/uploads/2012/05/Flyer_Wider-die-Muedigkeit_.pdf Partnerinnen und Partner Literaturhaus Köln Literaturbüro Freiburg zenith - Zeitschrift für den Orient Goethe Institut Lila Risiko Schachmatt In Medienpartnerschaft mit taz. die tageszeitung Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

09/06/2012
Wider die Müdigkeit (IV) - Das Internet - Zentrales Medium oder Gefahr?

Video: Ist das Internet ein zentrales Medium? Oder eine Gefahr? Was meinen Sondos Shabayek (Ägypten), Nuria Fatykhova (Russland) und Gregory Fabre (Frankreich)? Und warum gehört Wiktar Malischewsky eigentlich nicht zur Opposition in Weißrussland? Moderation: Geraldine de Bastion

Gespräch mit Sondos Shabayek (Ägypten), Nuria Fatykhova (Russland), Gregory Fabre (Frankreich), Wiktar Malischewsky (Weißrussland) und Geraldine de Bastion (...

Video: Das überaus interessante Gespräch über "Kunst in Zeiten des Umbruchs" mit Aida Eltorie, Borka Pavicevic, Frie Ley...
09/06/2012
Wider die Müdigkeit (III) - Kunst in Zeiten des Umbruchs / Ensemble Olivinn

Video: Das überaus interessante Gespräch über "Kunst in Zeiten des Umbruchs" mit Aida Eltorie, Borka Pavicevic, Frie Leysen und Adrienne Goehler. Mit Musik vom Ensemble Olivinn.

Gespräch mit Aida Eltorie (Ägypten), Borka Pavićević (Serbien) und Frie Leysen (Belgien), Moderation: Adrienne Goehler (Deutschland) Wird Kunst in Umbruchzei...

09/06/2012
Wider die Müdigkeit (II) - "Ich will meinen Diktator behalten!"

Video: Das spannende Streitgespräch zwischen Hamed Abdel-Samad und Achmed A. W. Khammas, Moderation: Daniel Gerlach (Samstag, 2. Juni): "Ich will meinen Diktator behalten!"

Gespräch mit Hamed Abdel-Samad (Ägypten), Achmed A. W. Khammas (Syrien), Moderation: Daniel Gerlach (Deutschland) Es ist ein düsteres Bild, das der Autor Ham...

09/06/2012
Wider die Müdigkeit (I) - Begrüßung Ralf Fücks / Ensemble Olivinn

Video vom Samstag, den 2. Juni: Die Begrüßungsrede von Ralf Fücks (Vorstand der Heinrich-Böll Stiftung) und Musik vom Ensemble Olivinn

„Müdigkeitsgesellschaft" nennt der Karlsruher Philosoph Byung-Chul Han die westeuropäischen Zivilisationen. Unter dem Motto „Wider die Müdigkeit!" öffnete di...

Interview mit dem ägyptischen Comic-Zeichner Magdy El-Safee im Rahmer des "Wider die Müdigkeit"-Festivals:"Raus aus dem ...
09/06/2012
Comics in Ägypten: Raus aus dem Gefängnis

Interview mit dem ägyptischen Comic-Zeichner Magdy El-Safee im Rahmer des "Wider die Müdigkeit"-Festivals:

"Raus aus dem Gefängnis", Berliner Zeitung, 1. Juni 2012

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/comics-in-aegypten-raus-aus-dem-gefaengnis,10809150,16158632.html

Magby El-Shafees „Metro. Kairo Underground“ ist die erste Graphic Novel aus Ägypten. Der politische Comic gewährt einen Blick auf die beginnende Protestbewegung und ist im Heimatland des Zeichners verboten. Nun erscheint eine deutsche Fassung.

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

03/06/2012

Heute startet das Festival um 15.00 Uhr in der Böll-Stiftung:

1500 Uhr "Arabic Street Art"
1600 Uhr Breakbeats and Graphic Novel

danach Lesungen

und am Ende das Abschlußgespräch mit dem UN-Diplomaten Ezzedine Choukri Fishere und Daniel Gerlach über Literatur und Terrorismus im Spannungsfeld

UND

Abschlußkonzert mit dem jemenitischen (Reggae-) Musiker Ahmed Asery!

Kommt vorbei! Eintritt ist frei.

Timeline Photos
03/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
02/06/2012

Timeline Photos

Timeline Photos
02/06/2012

Timeline Photos

02/06/2012

Los gehts heute um 17:00 Uhr! Video-performance um 18:20 Uhr, danach Gespräch zwischen Hamed Abdel Samad und Achmed Khammas, anschließend Gespräche über Kunst in Zeiten des Umbruchs und das Internet. Bis gleich!

Timeline Photos
01/06/2012

Timeline Photos

01/06/2012
Weißrussischer Blogger Malischewsky: "Das Netz ist was für feige Hamster" - SPIEGEL ONLINE

Wiktor Malischewsky, weißrussischer Blogger und am Samstag um 21.15 Uhr mit Sondos Shabayek (Ägypten), Nuria Fatykhova (Russland), Gregory Fabre (Frankreich) und Geraldine de Bastion (Dtschl.) auf dem Podium "Das Internet - zentrales Medium oder Gefahr!".
Der Mann hat viel zu erzählen aus Weißrussland:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/weissrussischer-blogger-malischewsky-das-netz-ist-was-fuer-feige-hamster-a-815990.html

Mit ihren eigenen Statistiken führt er die Regierung vor: Der Blogger Wiktor Malischewsky provoziert den Autokraten Lukaschenko. Im Interview erklärt Weißrusslands populärster Blogger, wie das Internet der Opposition nützt und schadet.

31/05/2012
zenith

zenith

Das Wochenende in Berlin: kalt und regnerisch. Aber in der Böll-Arena wird die Betriebstemperatur höchst wahrscheinlich zum Jacket-Ausziehen: Am Samstag um 19h steigen in der Schumannstraße 8 (Berlin-Mitte) der Kulturkritiker Hamed Abdel-Samad und der Utopist Achmed Khammas in den Ring: "Ich will meinen Diktator behalten!" lautet der Titel der Diskussion, die der schon jetzt verzweifelte zenith-Herausgeber Daniel Gerlach versuchen wird, in eine berechenbare Flugbahn zu lenken.

Das Programm von "Wider die Müdigkeit!" präsentiert am Wochenende u.a. den Graphic-Novel-Autor Magdy al-Shafee – ein Interview mit ihm ist nachzulesen in der aktuellen zenith. Außerdem mit dabei sind u.a. SC MoCha und Choukri Fishere. Alle Berliner zenith-Leser: Diese Leute werden für Euch eingeflogen, das solltet Ihr Euch also nicht entgehen lassen! Programm steht auf boell.de.

Kuratoren sind übrigens Christian Römer und zenith-Autor Florian Bigge. Beide erwarten Besucherzahlen auf Tahrir-Niveau!

31/05/2012
أغنية لبوا النداء- المنصة الكبرى -ساحة التغيير 26مارس

Hier ein Video von Ahmed Asery, dem jemenitischen Musiker, der während der Revolte im Jemen vor hunderttausenden Menschen spielte:

https://www.youtube.com/watch?v=C9nEYZ9gozw

Bei uns zu Gast am Sonntag, den 3. Juni um 19.30 Uhr zum Gesprächskonzert und um 21.30 Uhr zum Solokonzert "Nichts beeindruckt mich".

FORSAKEN MUSIC BAND the artist of the REVOLUTION OF YEMEN : AHMED ASERY 00967 733443879

Gerade im Studio von VJ Sniper gewesen, der am Samstag um 18.20 Uhr mit einer Video-Performance bei uns in der Böll-Stif...
30/05/2012

Gerade im Studio von VJ Sniper gewesen, der am Samstag um 18.20 Uhr mit einer Video-Performance bei uns in der Böll-Stiftung auftritt. Er setzt die Bilder der Revolutionen und Umbrüche neu zusammen ... Gänsehaut!

Arabic Street Art
29/05/2012

Arabic Street Art

23/05/2012
Aufklärung mit dem Zeichenstift (Feuilleton, Literatur, NZZ Online)

Heute ist in der NZZ ein Porträt über den Comic-Zeichner Magdy El-Shafee erschienen. El-Shafee sitzt bei uns am Sonntag, den 3. Juni auf dem Podium. Außerdem zeigen wir in einer Ausstellung die Originalzeichnungen aus seiner Graphic Novel "Metro".

"Aufklärung mit dem Zeichenstaift", NZZ, 23. Mai 2012

http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/literatur/aufklaerung-mit-dem-zeichenstift_1.16996315.html

Dass Comics in Ägypten auch zu einem Medium für Erwachsene geworden sind, verdankt sich nicht zuletzt dem Zeichner Magdy El Shafee. In einem Land mit nach wie vor hoher Analphabetenrate können die Bildergeschichten auch zur politischen Bewusstseinsbildung beitragen.

Adresse

Schumannstraße 8
Berlin
10117

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Wider die Müdigkeit (Against the fatigue) erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen