Clicky

Theater o.N.

Theater o.N. Theater für Kinder und Erwachsene Das Theater o.N. ist ein seit 30 Jahren bestehender Verbund von Schau- und Puppenspielern, Regisseuren, Musikern und Schriftstellern.

Es war das erste und lange Zeit einzige freie Theater der DDR. Unter dem Namen „Zinnober“ entwickelten die Künstler wegweisende Inszenierungen wie „traumhaft“ (1985) oder „Die Bremer Stadtmusikanten“ (1986). Seit der Spielzeit 2010/11 hat das Theater am Kollwitzplatz unter der neuen künstlerischen Leitung neue Schwerpunkte gesetzt: im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters erforschen und entwickel

Es war das erste und lange Zeit einzige freie Theater der DDR. Unter dem Namen „Zinnober“ entwickelten die Künstler wegweisende Inszenierungen wie „traumhaft“ (1985) oder „Die Bremer Stadtmusikanten“ (1986). Seit der Spielzeit 2010/11 hat das Theater am Kollwitzplatz unter der neuen künstlerischen Leitung neue Schwerpunkte gesetzt: im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters erforschen und entwickel

Wie gewohnt öffnen

Dieses Wochenende stehen gleich zwei tolle (Tanz-)Performances für Kinder ab 2 Jahren an!Sa 17.09.16:00  Flip-Flop (2+),...
14/09/2022

Dieses Wochenende stehen gleich zwei tolle (Tanz-)Performances für Kinder ab 2 Jahren an!

Sa 17.09.
16:00 Flip-Flop (2+), Theater o.N.
So 18.09.
16:00 fliegen&fallen (2-10), Bauspielplatz Kolle 37

Im Theater o.N. könnt ihr euch am Samstag die flippige Performance FLIP-FLOP (2+) anschauen, ein szenisches Spiel mit sanftem Mut, das die Spielfreudigkeit des Publikums beflügelt und den Raum für neue Erfahrungen und Narrative öffnet. Eine Reise der Transformation zur Entdeckung einer neuen Welt und vieler Versionen des Selbst kann beginnen.

Flip-Flop sucht einen spielerischen und autonomen Zugang zum komplexen Prozess der Dekolonisierung auf Augenhöhe mit den jungen Kindern. Die Inszenierung funktioniert ohne Worte, sondern nutzt eine Sprache, die den Kindern sehr vertraut ist: die Fantasie.

Idee / Konzept: Nasheeka Nedsreal
Tanz / Choreografie: Nasheeka Nedsreal, Cíntia Rangel
Dramaturgie: Guilherme Morais
Mitarbeit Ausstattung / Produktionsassistenz: Anna Schröder
Tondesign: Edgardo Gomez
Projektleitung: Vera Strobel

08/09/2022

Die neue Spielzeit läuft!
Letztes Wochenende wurde bei BUBBLES (2+) wieder fleißig geblubbert und an diesem Wochenende…

…reisen wir mit dem mobilen Musiktheater u ... sci fi (0+) in die Zukunft und die Welt der Künstlichen Intelligenz. ⏱🔮👾

Sa. 10.09. 16:00 &
So. 11.09 16:00 im Theater o.N.

Die mobile Solo-Performance von und mit Andreas Pichler setzt sich mit der Frage auseinander, wie künstliche Intelligenz unser Leben begleitet und verändert. Wer bin ich in all diesem Wachstum und wer bist du? Eine Zeitreise in eine mögliche Zukunft. Analoge und elektronische Klangmaterialien schaffen ein umfangreiches Klangspektrum. Andreas Pichler experimentiert mit einer eigenen Bewegungssprache, die Tanzelemente und andere Einflüsse collagiert, und begibt sich in einen interaktiven Austausch mit den Kindern und den begleitenden Erwachsenen.

Inszenierung, Performance: Andreas Pichler
Kostüm: Veronika Pichler
Beratung: Natsuko Kono (Choreografin, Tänzerin)
Foto, Design: Taadaki Kumagai

Eine @tuki_theaterundkita Produktion in Koproduktion mit dem Theater o.N.
Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V. im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR #TakeAction
.
.
.
#theater #kindertheater #berlin #future #zukunft #KI #computer #reise #zeitreise #performance #musik #musiktheater #klänge #interaktiv #austausch #tanz #dance #theateroN

Offensive Tanz für junges Publikum Berlin, Isabelle Schad und Theater o.N. sind nominiert für den Ikarus Preis des Jugen...
19/08/2022

Offensive Tanz für junges Publikum Berlin, Isabelle Schad und Theater o.N. sind nominiert für den Ikarus Preis des JugendKulturService mit HARVEST 💓

So proud! Der Spielplan des #IKARUS22 ist da. Gleich zwei der neun nominierten Stücke sind im Rahmen der #offensivetanz entstanden:

>> HARVEST von Isabelle Schad und Theater o.N.
>> A HUMAN RACE von Grichka Caruge und Tanzkomplizen

Am 11.11. findet die Preisverleihung im GRIPS Theater statt. Daumen drücken! 😁

JugendKulturService

21/07/2022

Wir sind in Sommerpause ...
... Aber der Vorverkauf für September und Oktober hat schon begonnen!

Bubbles (2-10) | u ... sci fi (0+) | Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt | Flip-Flop (2+) | fliegen&fallen (2-10) | HARVEST (3+)

Schaut rein ins Programm: https://www.theater-on.de/programm/

08/07/2022

👏🎤🎭 Teaser der Doku über zusammen:spielen 21/22👏🎤🎭

Die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N. in Action:

Auch über die diesjährigen "KüKo's" ist eine Kurz-Dokumentation der vier Performances bei der Spielzeit- und Abschlusspräsentation im Juni entstanden:
FUTURE CUT,
MUSEUM DER ÄNGST,
geBEUTELt
& SISTERHOOD.

Die ganze Dokumentation wird in den kommenden Wochen sowohl mit Untertitelung als auch als Version mit Audiodeskription auf der Website der Künstlerischen Kollektive veröffentlich werden.

Film und Schnitt von Filmemacherin Insa Langhorst.

Die Endvorstellungen der Künstlerischen Kollektive 21/22Die diesjährigen Themen der Kollektive behandelten auch Themen, ...
24/06/2022

Die Endvorstellungen der Künstlerischen Kollektive 21/22

Die diesjährigen Themen der Kollektive behandelten auch Themen, die die Schüler:innen im Alltag beschäftigen und nicht immer einfach in Worte zu fassen sind:

Wie bewegt man sich als Mädchen oder junge Frau durch den öffentlichen Raum? In dem Kollektiv SISTERHOOD wurde ungeschminkt erlebbar macht, warum junge Frauen manche öffentlichen Räume meiden. Dafür eroberte sich das Kollektiv die Straßen im öffentlichen Raum zurück – gut sichtbar in einem performativen Kiezspaziergang durch die selbsternannte “Sisterhood”!

Wovor fürchten wir uns? In MUSEUM DER ÄNGSTE wurden Ängste beim Namen genannt, Wege gefunden mit ihnen umzugehen und die Frage beantwortet, mit dem das Kollektiv startete: Kann Angst auch Spaß machen? – Ja!
Denn allen sollte die Arbeit hin zum fertigen Theaterstück Spaß machen. Das ist der wichtigste Punkt beim Arbeiten in den Künstlerischen Kollektiven, auch wenn die Themen das innerste nach außen kehren.

Fotos 1-4 SISTERHOOD
Fotos 5-8 Museum der Ängste

Die Endvorstellungen der Künstlerischen Kollektive 21/22Die diesjährigen Themen der Kollektive behandelten auch Themen, ...
24/06/2022

Die Endvorstellungen der Künstlerischen Kollektive 21/22

Die diesjährigen Themen der Kollektive behandelten auch Themen, die die Schüler:innen im Alltag beschäftigen und nicht immer einfach in Worte zu fassen sind:

Wie bewegt man sich als Mädchen oder junge Frau durch den öffentlichen Raum? In dem Kollektiv SISTERHOOD wurde ungeschminkt erlebbar macht, warum junge Frauen manche öffentlichen Räume meiden. Dafür eroberte sich das Kollektiv die Straßen im öffentlichen Raum zurück – gut sichtbar in einem performativen Kiezspaziergang durch die selbsternannte “Sisterhood”!

Wovor fürchten wir uns? In MUSEUM DER ÄNGSTE wurden Ängste beim Namen genannt, Wege gefunden mit ihnen umzugehen und die Frage beantwortet, mit dem das Kollektiv startete: Kann Angst auch Spaß machen? – Ja!
Denn allen sollte die Arbeit hin zum fertigen Theaterstück Spaß machen. Das ist der wichtigste Punkt beim Arbeiten in den Künstlerischen Kollektiven, auch wenn die Themen das innerste nach außen kehren.

Fotos 1-4 SISTERHOOD
Fotos 5-8 Museum der Ängste

Das war schön! Am 12.Juni  fand die Endpräsentation unserer KüKo’s der Spielzeit 21/22 auf dem Abenteuerspielplatz Kolle...
24/06/2022

Das war schön!
Am 12.Juni fand die Endpräsentation unserer KüKo’s der Spielzeit 21/22 auf dem Abenteuerspielplatz Kolle 37 statt.
In den letzten zwei Wochen konnten wir die tollen Eindrücke und Begegnungen mit Menschen Revue passieren lassen. Wir sind wahnsinnig stolz auf die tollen Performances, die unsere 34 Mitspieler:innen mit viel Spaß und Herz entwickelt haben!
Und auch auf alle anderen Mitwirkenden, die in den Kollektiven gearbeitet, gelacht, gedacht, gezankt und geprobt haben. Eure Inspiration und eurer Dranbleiben machen die Künstlerischen Kollektive in diesem Jahr zu dem, was sie sind: reich, vielfältig, offen, ehrlich und mutig.

Die entstandenen Stücke geben uns einen Einblick in eure Welt: In ge|BEUTEL|t konnten wir miterleben, wie lustvoll und befreiend ein lautes „Nein“ sein kann während die Performance FUTURE CUT uns und die Zuschauer:innen an euren Zukunftsfragen teilhaben ließ… und der Suche nach dem perfekten Style für die Zukunft.

Fotos 1-3 Ge-t-beutelt
Fotos 4-7 Future Cut

Für die kommenden Vorstellungen von "Nachtgewächse" gibt es noch Karten:NachtgewächseFr, 24.06., 21 Uhr - Version für Er...
24/06/2022

Für die kommenden Vorstellungen von "Nachtgewächse" gibt es noch Karten:

Nachtgewächse
Fr, 24.06., 21 Uhr - Version für Erwachsene
Sa, 25.06., 16 Uhr - für alle ab 4 Jahre

Die Vorstellung am Sonntag, 26.06. um 15 Uhr ist bereits ausverkauft.

https://www.theater-on.de/tickets-service/onlinevorverkauf/

Sonnige Grüße am 01. Juni! ☀️ los geht‘s in die letzten zwei Monate vor der Sommerpause. Das Programm für Juni und Juli ...
01/06/2022

Sonnige Grüße am 01. Juni! ☀️ los geht‘s in die letzten zwei Monate vor der Sommerpause. Das Programm für Juni und Juli findet ihr auf Slide 3 🎟 🎫 An verschiedenen Locations habt ihr noch die Möglichkeit schöne Verstellungen zu sehen! 💜 #theater #berlin #theateroN #spiel #performance #kindertheater #youngaudience #KüKo

Ein schöner Blogartikel von Mascha Schornstheimer, die sich gestern im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin "so mu...
27/05/2022
Was ist am Jungsein besser? | Performing Arts Festival

Ein schöner Blogartikel von Mascha Schornstheimer, die sich gestern im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin "so much pain!" angeschaut hat.

„Was haben eine Hexe und eine Hure gemeinsam? Magie, Energie und Transformation.“ Als erotisches Spanferkel liegt Minouche Petrusch auf dem Tisch. Dazu stöhnen und schmatzen Uta Lindner und Iduna Hegen, schwelgen in Sahnecreme. Sie flüstern, kreischen und lachen im Kerzenlicht. Ein Hexensabbat...

Es wird Zeit, euch die Künstlerischen Kollektive vorzustellen, die bei dem diesjährigen ZUSAMMEN:SPIELEN entstanden sind...
20/05/2022

Es wird Zeit, euch die Künstlerischen Kollektive vorzustellen, die bei dem diesjährigen ZUSAMMEN:SPIELEN entstanden sind. Die Künstlerischen Kollektive des Theater o. N. präsentieren vier Performances zum Spielzeitabschluss.

Nächste Woche Dienstag, den 24. Mai, findet um 16 Uhr die Vorstellung zweier Kollektive, die sich aus Schüler:innen der Albatros Schule mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" und einem “KüKo” Team aus Erwachsenen gebildet haben, im FEZ Berlin statt.

Eines davon trägt den Titel “Museum der Ängste”, eine Installation und Performance die fragt: “Kann Angst auch Spaß machen?” In diesem Kollektiv wurden gemeinsam die Ängste der Mitspieler:innen erforscht und mit unterschiedlichen Kunstformen experimentiert, ob Angst haben auch Spaß machen kann.

Museum der Ängste (Bild 1)
Traust du dich, das Museum der Ängste zu betreten? Komm herein! Wir nehmen dich mit auf unsere Reise: auf die Suche danach, was unsere Ängste mit uns machen und wo wir sie fühlen können. Wir reisen zu unheimlichen Orten und erwecken gruselige Kreaturen zum Leben. Nur Mut! Wir hören unseren Ängsten zu
und finden heraus, wie wir mit ihnen umgehen können. Kannst du hören, wie sie klingen?

Mit dabei ist auch das Kollektiv “ge | BEUTEL | t”. Dahinter steckt eine Installation mit performativen Elementen, die sich aus der Auseinandersetzung mit einem bestimmten Material entwickelt hat: Dem Stoffbeutel!
In Forschungseinheiten wurde erkundet: Was lässt sich damit alles machen? Was finden wir spannend, berührend, intensiv? Wovon wollen wir mehr sehen, was wollen wir mit ihnen anstellen?

ge | BEUTEL | t (Bild 2)
Ein großer Beutelhaufen, alles bunt und farbig, aneinandergebunden oder lose. Ein Gang zum
durchkrabbeln, eng, aber auch behaglich. Ein Seil, über das man stolpern könnte, und dann fällt und
purzelt man umher. Eine Ansage ans Publikum,
Reifen, in die wir uns stellen müssen. Radschläge
und Ratschläge. Au ja, hm-hm, juhu, nein nein
nein, nö, naaahheinn!

Die Veranstaltung ist offen für für Familie und Freund:innen

There is exciting news! The dance performance HARVEST by Isabelle Schad has been nominated for the IKARUS Award in the c...
18/05/2022

There is exciting news! The dance performance HARVEST by Isabelle Schad has been nominated for the IKARUS Award in the category "best children's theater".
We are already proud and looking forward to the event, which will also be the 20th anniversary of the IKARUS Award for "outstanding productions for children and young people"!

Thanks to the great team and dancers @isabelleschadofficial @dagmar_domroes @janlorys @aya_toraiwa and all the others without instagram

Save The Date:
20th IKARUS Awards Ceremony I November 11, 2022 starting at 6:00 pm at @grips_theater. __________________________________ Wir freuen uns riesig und sind stolz! Das Tanzstück HARVEST von Isabelle Schad wurde für den IKARUS Theaterpreis für als eine von vier "herausragenden Inszenierungen für Kinder und Jugendliche" in der Kategorie "Kindertheater" nominiert. Foto: Dieter Hartwig @jugendkulturservice #IKARUS2022 #jugendkulturservice #theater #preis #berlin #tanz #performance #harvest #heateroN #danceperformance #youngaudience

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.Der Anfang einer barrie...
17/05/2022

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.

Der Anfang einer barrierefreien “KüKo” Website ist umgesetzt:
Für die Online Präsenz von “KüKo” wurde ein Video in deutscher Gebärdensprache aufgenommen. Darin wird generell erklärt, was sich hinter den Künstlerischen Kollektiven verbirgt, welche Menschen darin zusammenarbeiten und welche tollen Theater-Kollektive sich in dem Projektjahr 21/22 gebildet haben.
Das Video wird bald auf der “KüKo” Website platziert werden.

Die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N. legen großen Wert darauf, Informationen rund um das Projekt für möglichst viele zugänglich zu machen.
Auch wenn wir wissen, dass es nur ein Anfang sein kann, freuen wir uns über einen weiteren Schritt Richtung Inklusion im Rahmen der Künstlerischen Kollektive.

Das Video wurde von @yomma.de produziert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kunst und Gebärdensprache zu vereinen. Neben Videoproduktionen bieten sie auch Dolmetschen und Übersetzungen in Gebärdensprachen an.

#KüKo #kunstlerischekollektive #berlin #inklusion #barrierefrei #gebärdensprache #video #theateroN #yomma #theater #projekte #website #theaterfürallle #kindertheater #schule #berlin #wedding

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.Der Anfang einer barrie...
17/05/2022

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.

Der Anfang einer barrierefreien “KüKo” Website ist umgesetzt:
Für die Online Präsenz von “KüKo” wurde ein Video in deutscher Gebärdensprache aufgenommen. Darin wird generell erklärt, was sich hinter den Künstlerischen Kollektiven verbirgt, welche Menschen darin zusammenarbeiten und welche tollen Theater-Kollektive sich in dem Projektjahr 21/22 gebildet haben.
Das Video wird bald auf der “KüKo” Website platziert werden. Auf Instagram findet ihr es unter unseren Reels!

Die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N. legen großen Wert darauf, Informationen rund um das Projekt für möglichst viele zugänglich zu machen.
Auch wenn wir wissen, dass es nur ein Anfang sein kann, freuen wir uns über einen weiteren Schritt Richtung Inklusion im Rahmen der Künstlerischen Kollektive.

Das Video wurde von @yomma.de produziert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kunst und Gebärdensprache zu vereinen. Neben Videoproduktionen bieten sie auch Dolmetschen und Übersetzungen in Gebärdensprachen an.

#KüKo #kunstlerischekollektive #berlin #inklusion #barrierefrei #gebärdensprache #video #theateroN #yomma #theater #projekte #website #theaterfürallle #kindertheater #schule #berlin #wedding

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.Der Anfang einer barrie...
17/05/2022

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.

Der Anfang einer barrierefreien “KüKo” Website ist umgesetzt:
Für die Online Präsenz von “KüKo” wurde ein Video in deutscher Gebärdensprache aufgenommen. Darin wird generell erklärt, was sich hinter den Künstlerischen Kollektiven verbirgt, welche Menschen darin zusammenarbeiten und welche tollen Theater-Kollektive sich in dem Projektjahr 21/22 gebildet haben.
Das Video wird bald auf der “KüKo” Website platziert werden.

Die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N. legen großen Wert darauf, Informationen rund um das Projekt für möglichst viele zugänglich zu machen.
Auch wenn wir wissen, dass es nur ein Anfang sein kann, freuen wir uns über einen weiteren Schritt Richtung Inklusion im Rahmen der Künstlerischen Kollektive.

Das Video wurde von @yomma.de produziert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kunst und Gebärdensprache zu vereinen. Neben Videoproduktionen bieten sie auch Dolmetschen und Übersetzungen in Gebärdensprachen an.

#KüKo #kunstlerischekollektive #berlin #inklusion #barrierefrei #gebärdensprache #video #theateroN #yomma #theater #projekte #website #theaterfürallle #kindertheater #schule #berlin #wedding

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.Der Anfang einer barrie...
17/05/2022

Video über ZUSAMMEN:SPIELEN, die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N., in #Gebärdensprache.

Der Anfang einer barrierefreien “KüKo” Website ist umgesetzt:
Für die Online Präsenz von “KüKo” wurde ein Video in deutscher Gebärdensprache aufgenommen. Darin wird generell erklärt, was sich hinter den Künstlerischen Kollektiven verbirgt, welche Menschen darin zusammenarbeiten und welche tollen Theater-Kollektive sich in dem Projektjahr 21/22 gebildet haben.
Das Video wird bald auf der “KüKo” Website platziert werden.

Die Künstlerischen Kollektive des Theater o.N. legen großen Wert darauf, Informationen rund um das Projekt für möglichst viele zugänglich zu machen.
Auch wenn wir wissen, dass es nur ein Anfang sein kann, freuen wir uns über einen weiteren Schritt Richtung Inklusion im Rahmen der Künstlerischen Kollektive.

Das Video wurde von @yomma.de produziert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kunst und Gebärdensprache zu vereinen. Neben Videoproduktionen bieten sie auch Dolmetschen und Übersetzungen in Gebärdensprachen an.

#KüKo #kunstlerischekollektive #berlin #inklusion #barrierefrei #gebärdensprache #video #theateroN #yomma #theater #projekte #website #theaterfürallle #kindertheater #schule #berlin #wedding

Adresse

Kollwitzstr. 53
Berlin
10405

Telefon

030 440 92 14

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater o.N. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater o.N. senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Das Theater o.N. ist ein seit fast 40 Jahren bestehender Verbund von Schau- und Puppenspielern, Regisseuren, Musikern und Schriftstellern. Es war das erste und lange Zeit einzige freie Theater der DDR. Unter dem Namen „Zinnober“ entwickelten die Künstler wegweisende Inszenierungen wie „traumhaft“ (1985) oder „Die Bremer Stadtmusikanten“ (1986). Seit der Spielzeit 2010/11 hat das Theater am Kollwitzplatz unter der neuen künstlerischen Leitung neue Schwerpunkte gesetzt: im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters erforschen und entwickeln wir das noch junge Genre Theater für Zuschauer ab 2 Jahre und präsentierten 2013 erstmals „FRATZ – Internationales Theaterfestival für sehr junge Zuschauer“; wir machen Theater für Kinder und Jugendliche in sozial benachteiligten Stadtteilen und entwickeln Inszenierungen mit Grundschulkinder und Jugendlichen im Bezirk Berlin-Hellersdorf. Im Abendspielplan fokussieren wir auf Stückentwicklungen mit der Methode des biografischen Theaters sowie Puppentheater. The Theater o.N. is an almost 40 year old association of actors and puppeteers, directors, musicians and writers. Founded in 1979/80 it was the first independent theater in the former GDR. Then known as „Zinnober“ the group developed groundbreaking productions like „traumhaft“ (1985) and „Die Bremer Stadtmusikanten“ (1986). Since the season of 2010/11 the theater located at the famous Kollwitzplatz is working with a new artistic team and is focusing on two core areas: in the field of theater for children and young people we are exploring and furthering the still emerging genre of theater for audiences 2 years and up. In 2013 we are presenting FRATZ – International Theater Festival for Very Young Audiences. And we are producing theater for children and young people in socially disadvantaged areas and are developing productions with grade school children and teenagers. In our program for adults we are dedicated to new play development using the method of biographical theater and puppet theater.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Der neue Trailer von Offensive Tanz für junges Publikum Berlin ist da und zeigt die OfTa-Aktivitäten der letzten Monate! Im April folgen mehrere Workshops, die Planung des nächsten Symposium FUTUR Tanz II sowie die Vorbereitung der nächsten RAUSGEHEN Produktionen. Bald erfährt Ihr mehr! Wir freuen uns weiterhin sehr, #Tanzfuerjungespublikum zusammen mit Tanzkomplizen, PURPLE - Internationales Tanzfestival für junges Publikum und Theater o.N. stärker zu machen!
"u … sci fi" ist die TUKI Bühne Produktion, die 2021 in Kooperation mit dem Theater o.N. entstanden ist und seitdem nicht nur im Theater o.N. sondern auch mobil für alle Berliner Kitas buchbar ist! Daher: Hört, hört liebe Berliner Kitas und Kinderläden: Ladet euch den Künstler Andreas Pichler mit seiner mobilen Musik-Performance in eure Kita ein! Ihr müsst nirgendwohin kommen, er kommt zu euch! Eine Zeitreise in eine mögliche Zukunft aus Musik, Bewegung und Spiel für alle ab 0 Jahren! Für die Allerkleinsten, die größeren, die Vorschulkinder und auch die Erwachsenen. Mehr erfahrt ihr auf unserer TUKI Bühne Homepage: www.tuki-berlin.de/tuki-buehne/ oder Link in Bio! Terminanfragen direkt übers Theater o.N.: [email protected] Fotos © Karsten Bartel #tuki_theaterundkita #tuki_bühne #theaterfürdieallerkleinsten #teilhabe #kleinkind #kulturelleteilhabe #berlinmitkind #theaterinderkita #earlychildhood #erzieherinnen #kindertheater #kita #theaterinberlin #kindertheaterberlin #klangkunst #musiktheater #schlagzeug #neustartkultur #theateron #cymbals
Heute ist Welttag des Theaters für junges Publikum! Also genau unser Ding bei TUKI - Theater & Kita! 😍🥳🤩 Gemeinsam mASSITEJ e.V. Deutschland, #kinder_u_jugendtheaterzentrum und unserem gesamten Netzwerk bestehend unter anderem aus: JugendKulturService #netzwerkFKB #deutschekinderundjugendstiftung Astrid Lindgren Bühne im FEZ-Berlin , ATZE Musiktheater, Das Weite Theater, FELD Theater für junges Publikum, #figurentheatergrashüpfer, Fliegendes Theater, GRIPS Theater , Schaubude Berlin, #schlossplatztheaterköpenick, Theater o.N., Expedition Metropolis, Theater Jaro Berlin, Theater Zitadelle, Deutsche Oper Berlin und Pestalozzi-Fröbel-Haus feiern wir heute diesen Tag! "Kunst für Kinder ist kein Luxus; kein Schokoriegel, auf den sie auch verzichten könnten. Kunst und Theater werden gebraucht, in jedem Alter. Wir brauchen sie, um die Welt und uns selbst verstehen zu lernen. Theater schauen und Theater spielen sind dabei zwei Seiten einer Medaille: Theater erleben, auf der Bühne oder im Zuschauerraum, lässt uns erahnen lassen, was uns zu Menschen macht und wie wir zusammenleben können in einer freien, weltoffenen, emanzipierten, vielfältigen und nachhaltigen Gesellschaft." (Aus dem Grusswort von Kulturstaatsministerin Claudia Roth MdB #bundeskultur zum Welttag des Theaters für junges Publikum) #tuki_theaterundkita #tuki_tandem #tuki_forschertheater #tuki_bühne #tuki_imkiez #kindertheater #theaterfürjungespublikum #teilhabe #frühkindlichekulturellebildung #kitakinder #theaterpüädagogik #kindertheaterinberlin #Takeachildtothetheatre #WorldDayofTYA #theaterinberlin #jungespublikum
Mit »Nachtgewächse« (4+) bringt das Theater o.N. ab morgen ein ganz besonderes Papier-, Licht- & Schattentheater zu Vivaldis „La Notte“ zur Premiere - wir wünschen toi, toi, toi! https://t1p.de/9o145 #theatertipp #premiere #theateroN #nachgewächse #kindertheater #JKS #familienausflug #kulturtipp #berlin
Grafik: Henning Wagenbreth at Theater o.N. #NoMoreWar
Mehr zu TUKI Tandem und die Ideen dahinter findet ihr auf unserer Homepage: tuki-berlin.de/tuki-tandem Unsere aktuellen Partnertheater sind: Astrid Lindgren Bühne im FEZ-Berlin , ATZE Musiktheater , Das Weite Theater , FELD Theater für junges Publikum , #figurentheatergrashüpfer, Fliegendes Theater , GRIPS Theater , Schaubude Berlin , #schlossplatztheaterköpenick, Theater o.N. , Expedition Metropolis , Theater Jaro Berlin , Theater Zitadelle in Kooperation mit Künstler*innen und Kitas aus ganz Berlin. #tuki_theaterundkita #tuki_tandem #kindergartentheater #teilhabe #theaterpädagogik #erzieherinnen #earlychildhood #ichwählekubi #Frühkindlichekulturellebildung #kulturellebildung #theatermitkindern #kindertheater #pädagogik #forschendestheater #fragenstellen #sichtbarwerden #NetzwerkFKB
Willkommen im TUKI Büro für Kommunikative Angelegenheiten! Auch so kann ein Netzwerktreffen aussehen in Zeiten wie diesen. In den letzen beiden Tagen sind wir auf diesem persönlichen Weg mit unseren Tandems von ATZE Musiktheater, Das Weite Theater, Theater o.N., Expedition Metropolis, Fliegendes Theater, GRIPS Theater, Astrid Lindgren Bühne im FEZ-Berlin, FELD Theater für junges Publikum, #figurentheatergrashüpfer, Schaubude Berlin, #schlossplatztheaterköpenick, Theater Jaro Berlin, Theater Zitadelle in den Dialog getreten und die jeweiligen Tandems miteinander.
Programmänderungen aufgrund der pandemischen Lage ! Wir haben uns so sehr aufs nächste Wochenende gefreut: Vier ausverkaufte Vorstellungen unseres Tanzstücks HARVEST Theater o.N., choreografiert von Isabelle Schad, waren geplant, ein Workshop für Choreograf:innen mit Bérengère Valour und unser Symposium zum Thema "Tanz für junges Publikum. Auf dem Sprung zur Sparte?" Aufgrund der immer angespannteren Lage, müssen wir schweren Herzens alle vier HARVEST Vorstellungen und auch den Workshop für Choreograf:innen absagen. Was bleibt und worauf wir uns sehr freuen, ist das Online-Symposium am 23.1. Für Interessierte: In unserem Blog findet ihr ein Interview mit Isabelle Schad über die Entwicklung ihres ersten Tanzstücks für junges Publikum (Harvest), dazu den Stücktrailer. Das und alle weiteren Infos zum Offensive-Programm gibt's auf www.offensive-tanz.de Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag, bleibt gesund! #offensivetanz
Neues Jahr = neuen TUKI Bühne Postkarten all unserer bisherigen TUKI Bühne Produktionen! Alle Produktionen sind in den kommenden Wochen und Monaten zu sehen: Mobile Produktionen, die in die Kita kommen: "Verwandelt!" vom GRIPS Theater könnt ihr auf Anfrage für eure Kita buchen, unter: [email protected] "u ... sci fi" vom @Theater o.N. ist buchbar für die Kita. Buchungsanfragen direkt übers Theater: [email protected] "Expedition TIRILI" von der @DeutscheOperBerlin ist auch für die Kita buchbar. Produktionen im Theater: "u ... sci fi" vom Theater o.N. 29. - 31.1. und 19. - 23.2. im Theater o.N. zu sehen. "¡ver-rückt!" von Schaubude Berlin ist vom 1. - 3. Februar in der Schaubude Berlin zu sehen! "Unser Körper" von Fliegendes Theater ist vom 22. - 31.3. im Fliegendes Theater zu sehen. Sichert euch Karten oder bucht die Produktion für eure Kita!
🎁 Ab morgen gibt es bis zum 02.01 beim nachtkritik.de „Weihnachts- und Feiertags-Special Junges Theater“ eine Menge Familienstücke während der Feiertage! Auch wir sind mit „Alle Jahre wieder“ dabei, neben Deutsches Theater Berlin, FUNDUS THEATER, Schaubude Berlin, Tanzkomplizen, Theater o.N. und Schauspielhaus Zürich. Schaut mal rein! 🙏 https://www.nachtkritik.plus/de_DE/films/weihnachts-und-feiertags-special-junges-th.20136
Premierentag! Heute ist Premiere der neuen TUKI Bühne Produktion „u … sci fi“ von und mit Andreas Pichler im und mit dem Theater o.N. ! Wir freuen uns sehr darauf und wünschen Andreas und dem Theater o.N. Team TOI TOI TOI !!! Foto © Ben Forbes „u ... sci fi“ ist eine TUKI Bühne Produktion in Koproduktion mit dem Theater o.N. und wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Fonds Darstellende Künste
Was ist gelungenes Kindertheater und was kann es leisten? Dieser und anderen Fragen geht Elisabeth Wirth Kaleidoskop im Interview mit Andreas Pichler nach, das sie hinsichtlich der neuen TUKI Bühne Produktion vom Theater o.N. „u ... sci fi“ mit dem TUKI Künstler und Performer geführt hat. Das ganze Interview findet ihr auf unserer Homepage: tuki-berlin.de/tuki-buehne Premiere der TUKI Bühne Produktion ist morgen, Samstag der 6. November um 11 Uhr im Theater o.N. ! „u ... sci fi“ ist eine TUKI Bühne Produktion in Koproduktion mit dem Theater o.N. und wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Fonds Darstellende Künste