Clicky

KRONENBODEN

KRONENBODEN Artist run space by Karen Stuke Named after the German theater term for the attic above the audience, the project space is run by the pinhole and theatre photographer Karen Stuke and focuses primarily on the intersections between visual and performing arts.

Besides regular exhibitions and installations KRONENBODEN also hosts readings, concerts and similar events.

Wie gewohnt öffnen

Morgen bleibt der kronenboden eindeutig geschlossen
11/12/2021

Morgen bleibt der kronenboden eindeutig geschlossen

Premiere super gelaufen 🙂
04/12/2021

Premiere super gelaufen 🙂

17/11/2021

3.-11.12. 2021 im kronenboden:

Das Projekt [a] unterzieht die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) einer kritischen Betrachtung. Das internationale Team untersucht in einem Sprachen, Länder und Kunstsparten überschreitenden Dialog sowohl das Verbindende der Menschenrechte als auch deren Problematiken.


Das Projekt [a] nimmt den Tag der Menschenrechte als Anlass für deren künstlerische, multiperspektivische Neubetrachtung. Als am 10. Dezember 1948 die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde, war die Welt noch viel stärker männlich und vom globalen Norden dominiert als sie es heute ist. [a] fragt nach den Zielen der Erklärung der Menschenrechte, für wen sie geschrieben wurde oder wer von den Menschenrechten ausgeschlossen ist. In einem in jedem Sinne grenzüberschreitenden Dialog sucht das internationale Team ausgehend von dieser Erklärung nach dem Verbindenden, dem Gemeinsamen, nach einer Universalität von Menschenrechten, die alle eint. Der Titel [a] steht hierbei für die Utopie, die diesem Vorhaben innewohnt. Der Laut [a] kommt in fast allen Sprachen vor, steht also hier für ein verbindendes Glied der Kommunikation. Und so wie [a] je nach sprachlichem Kontext einen eigenen Klang hat, bekommen auch die Menschenrechte je nach Zusammenhang eine eigene Färbung, benötigen eine andere Konkretisierung.

Künstler:innen aus verschiedenen Ländern – sowohl dem globalen Süden als auch dem globalen Norden – schaffen mit den künstlerischen Mitteln von Ton, Video und Tanz einen grenzüberschreitenden Dialog. Grundlage der Klang- und Videoinstallation ist die AEMR als Text und Sprachmaterial. Die 30 Artikel der Erklärung wurden in 30 verschiedenen Sprachen eingesprochen und dienten als Ausgangsmaterial für kurze Kompositionen verschiedener Klangkünstler:innen. Dazu entwickelten kleine Teams von Tänzer:innen und Videokünstler:innen filmische Kommentare zu den einzelnen Artikeln der AEMR. Diese pluralen Bestandteile fließen in der Klang- und Videoinstallation im Projektraum Kronenboden zusammen. An vier Tagen werden darüber hinaus in der Installation vier Tanzperformances aufgeführt, die eine weitere Ebene der Auseinandersetzung und Kommentierung hinzufügen.

Team
Künstlerische Leitung: Lutz Gallmeister - Deutsch - Deutschland (Berlin)
Regieassistenz: Fernanda Aloi - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
Choreographie (Live-Performance): Ricardo De Paula - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
Performer:innen (live): Evgenia Chetvertkova - Russisch - Russland (Berlin)
Felix Dompreh - Ga - Ghana (Berlin), Kalil Joigny - Kréol Réyoné - Frankreich (Berlin), Riko Sugama - Japanisch - Japan (Berlin)
Bühnen- und Kostümbild: Andreina Vieira dos Santos - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
Video-Regie: Kathleen Kunath - Deutsch - Deutschland (Berlin), Zé de Paiva - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
Ton / Lichtdesign: Tim Thielemans - Flämisch - Belgien (Leuven)
Klangmaler:innen: Dr. Aeiuton (Ailton José dos Santos) - Portugiesisch - Brasilien (Lissabon), Lutz Gallmeister - Deutsch - Deutschland (Berlin), Makoto Inoue - Japanisch - Japan (Berlin), Tim Thielemans - Flämisch - Belgien (Leuven), Viviane Barbosa - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo)
Video-Künstler:innen: Adonis Chirú Pérez - Spanisch - Panamá (Panama Stadt), Dina Veryutina - Russisch - Russland (St. Petersburg), Kathleen Kunath - Deutsch - Deutschland (Berlin), Rocio Gauna - Spanisch - Argentinien (Berlin), Ronaldo Dimer - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Risseth Yangüez - Spanisch - Panamá (Panama Stadt), Tim Thielemans - Flämisch - Belgien (Leuven), Zé de Paiva - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
​Performer:innen - Video: Ana Corte - Spanisch - Argentinien (Brüssel), Arina Nagimova - Russisch - Russland (St. Petersburg), Carolina Figueiredo - Portugiesisch - Brasilien (Panama City), Cintia Rangel - Portugiesisch - Brasilien (Berlin), Dilery Alejandra Sanchez Ortiz - Spanisch - Mexiko (Berlin), Eszter Parragi - Ungarisch - Ungarn (Berlin), Evgenia Chetvertkova - Russisch - Russland (Berlin), Farida Kristina Siallagan - Indonesisch - Indonesien (Berlin), Felix Dompreh - Ga - Ghana (Berlin), Guilherme Morais - Portugiesisch - Brasilien (Berlin), Johnny Valentte - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Kalil Joigny - Kréol Réyoné - Frankreich (Berlin), Naomy - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Natascha Zacheo - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Nyek Freitas - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Potira Marinho - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Reinaldo Soares - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Riko Sugama - Japanisch - Japan (Berlin), Ronni Maciel - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)

Sprecher:innen: Ana Barbosa de Oliveira Santana - Esperanto - Brasilien (São Paulo), Anonymous - Vietnamesisch - Vietnam (Berlin), Ashila-Olabisi Osunlana - Yoruba - Nigeria, Berlin (in memoriam), Barbora Solilova - Tschechisch - Tschechien (Madrid)
Dilery Alejandra Sanchez Ortiz - Spanisch - Mexiko (Berlin), Dina Elsayed - Arabisch - Ägypten (Berlin), Elsa Filippidou - Griechisch - Griechenland (Berlin), Emiliya Duissengaliyeva - Kasachisch - Kasachstan (Berlin), Eszter Parragi - Ungarisch - Ungarn (Berlin), Evgenia Chetvertkova - Russisch - Russland (Berlin), Farida Kristina Siallagan - Indonesisch - Indonesien (Berlin), Felix Dompreh - Ga - Ghana (Berlin), Firuze Gürbüz - Türkisch - Türkei (Istanbul), Imogen Jenkins - Englisch - Kanada (Berlin), Kalil Joigny - Kréol Réyoné - Frankreich (Berlin), Katrine Merlach - Dänisch - Dänemark (Kopenhagen), Khuslen Lkhagva - Mongolisch - Deutschland (Berlin)
Komal Khanna - Hindi - Indien (Berlin), Konstantin Abedinov - Bulgarisch - Bulgarien (Berlin), Llanquiray Painemal - Mapuzugun - Chile (Berlin), Lutz Gallmeister - Deutsch - Deutschland (Berlin), Mahsa Asgari - Persisch - Iran (Berlin), Makoto Inoue - Japanisch - Japan (Berlin), Matija Sirk - Slowenisch - Slowenien, (Berlin), Mia Wilk - Polnisch - Deutschland (Berlin), Muxiang Zhang - Chinesisch - China (Berlin), Renata Britvec - Serbokroatisch - Deutschland (Berlin), Riko Sugama - Japanisch - Japan (Berlin), Steffi Chiosa - Katalanisch - Spanien (Berlin), Tim Thielemans - Flämisch - Belgien (Leuven), Viviane Barbosa - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo), Yufan Cong - Chinesisch - China (Peking)
Produktion: MIFRUSH Production: Micaela Trigo - Portugiesisch - Angola (Berlin), Urszula Heuwinkel - Polnisch - Polen (Berlin)
​Produktion Videos - Brasilien: Giovanna Rodrigues - Portugiesisch - Brasilien (São Paulo)
Graphic Design: Fernanda Aloi - Portugiesisch - Brasilien (Berlin)
Pressetext: Katja von der Ropp - Deutsch - Deutschland (Berlin)
Übersetzung: André Kushnir - Englisch - USA (Berlin), Carolina Santa Rosa - Portugiesisch - Brasilien (Berlin), Lucía Alvarez - Spanisch/Portugiesisch- Argentinien (Berlin)

Partner:innen
Goethe-Institut São Paulo
KRONENBODEN

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung im kronenboden.Eine Auseinandersetzung mit den Menschenrechten in grenzüb...
17/11/2021

Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung im kronenboden.

Eine Auseinandersetzung mit den Menschenrechten in grenzüberschreitenden Sprachen!!

Klang- und Videoinstallation�

4. bis 10. Dezember 2021, 16 Uhr bis 21 Uhr��
Tanzperformances�:
3.,4.,7. und 10. Dezember 2021
jeweils um 20 Uhr

KRONENBODEN�
Schwedenstraße 16
�13357 Berlin

Es gelten die G2+ Regeln.

17/11/2021
2. August 1921: Vor hundert Jahren verstarb Enrico Caruso, der erste Popstar der Weltgeschichte. Noch heute ist sein Nam...
31/07/2021

2. August 1921: Vor hundert Jahren verstarb Enrico Caruso, der erste Popstar der Weltgeschichte. Noch heute ist sein Name sprichwörtlich und wird noch immer als Qualitätsbegriff für andere Tenöre genutzt und ebenso für Marketing Zwecke ge- und missbraucht.

Um an seinem 100. Todestag an Enrico Caruso zu erinnern, zeigt der Kronenboden Teile der Caruso Kronenboden Sammlung, die vor fünf Jahren ihren Anfang nahm und sich seitdem stetig entwickelt und vergrößert.
Am Montag, dem 2. August 2021 ab 16 Uhr werden die Platten die von Caruso handeln oder nach ihm benannt sind nicht nur gezeigt, sondern auch gespielt. Enrico Caruso selber wird selbstverständlich auch seine Stimme von seinen 130 Schellack Platten der Sammlung erklingen lassen.

Ein Konzert der ganz besonderen Art.

Das Wunschkonzert findet außerdem am 10. September von 17 bis 20 Uhr statt sowie am Kolonie Wedding Wochenende 27.-29. August und 24.-26. September 2021.

www.carusosingsagain.com

Happy birthday Enrico Caruso!
25/02/2021

Happy birthday Enrico Caruso!

25/02/2021
Caruso swims again

For Enrico’s 148th birthday, I symbolically bought a sponsorship for a turtle, gave it the name Enrico Caruso and now it will swim through the ocean for a good cause.

Caruso sings „Vieni sul mar“ (Come to the Sea), a traditional Neapolitan song.

check oceanmata.com (it’s their digital turtle)

Happy birthday Mario Lanza!!!
31/01/2021

Happy birthday Mario Lanza!!!

Coronabedingt finden aktuell gerade keine Ausstellungen oder Veranstaltungen im kronenboden statt.Dafür arbeite ich an d...
23/01/2021
songs about Caruso |

Coronabedingt finden aktuell gerade keine Ausstellungen oder Veranstaltungen im kronenboden statt.
Dafür arbeite ich an der >Caruso kronenboden Sammlung< bzw. dem Archiv und der Homepage.
come and see:
http://carusosingsagain.com/songs-about-caruso/

contemporary photography
vintage photographs
collective stamps
postal stamps
books
films
the star
music notes
78rpm records
the gramophones
songs about Caruso
recordings related to Caruso
Caruso experiments
the other Carusos
quotes and recipes
adverts and articles
other collectible items
the festival bag
the festival
the costume
performances
various film clips
Caruso sings again at Gropius Bau

songs about Caruso sorted by release date MY COUSIN CARUSO by Billy Murray, 1909(this song is not part of the collection yet) BRAVO, BRAVO, BEINAH´WIE CARUSOby B. de Weille, H. Bradtkein Germanreleased: 1952speed: 78 rpmShellac, size: 10″ listen >>> SIGNOR CARUSO Guy Marchandby G. Marchardin Fren...

28/11/2020

Wave Land by Peter Hoiß

Peter Hoiß - Wave Land @ Kronenboden!
28/11/2020

Peter Hoiß - Wave Land @ Kronenboden!

Die Eröffnung war prima gestern: WAVE LAND von Peter Hoiß!Wer sie verpasst hat, kommt morgen, Sonntag den 1.11. um 15 Uh...
31/10/2020

Die Eröffnung war prima gestern: WAVE LAND von Peter Hoiß!
Wer sie verpasst hat, kommt morgen, Sonntag den 1.11. um 15 Uhr zum Künstlergespräch in den Kronenboden.

In Kooperation mit der Fotogalerie Wien.
Unterstützt vom Österreichischen Kulturforum Berlin.

06/12/2019

PEPVCPTFEPEG
reflections and links based on two seminars and a research trip dealing with slow violence

Öffnungszeiten
Freitag - Samstag, 14 - 19 Uhr

some update - to be continued.....http://carusosingsagain.com/vintage-photographs/
04/12/2019
vintage photographs |

some update - to be continued.....
http://carusosingsagain.com/vintage-photographs/

vintage photographs Enrico Caruso by Aimé Dupont, 1910 (Aimé Dupont died 1900, his wife runs his studio after his death. The Metropolitan Opera in New York was the studio’s primary client) Enrico Caruso by Herman Mishkin, 1918  

Aufgeräumt - backstage
05/11/2019

Aufgeräumt - backstage

demnächst in diesem "Theater":
03/11/2019

demnächst in diesem "Theater":

Photos from PhotoWerkBerlin's post
17/10/2019

Photos from PhotoWerkBerlin's post

Sad am I, Glad am I - Eröffnung gestern Abend. Danke für’s kommen!!!!!
28/09/2019

Sad am I, Glad am I - Eröffnung gestern Abend. Danke für’s kommen!!!!!

Sono qui
06/07/2019

Sono qui

Adresse

Schwedenstraße 16
Berlin
13357

Telefon

+4915209425100

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von KRONENBODEN erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an KRONENBODEN senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen