Clicky

NEUE Galerie Wedding, am Sparrplatz

NEUE Galerie Wedding, am Sparrplatz Kontaktinformationen, Karte und Wegbeschreibungen, Kontaktformulare, Öffnungszeiten, Dienstleistungen, Bewertungen, Fotos, Videos und Ankündigungen von NEUE Galerie Wedding, am Sparrplatz, Kunstgalerie, Sparrstr., Berlin.

Bayern Ei darf keine Eier mehr verkaufen
12/08/2015
Bayern Ei darf keine Eier mehr verkaufen

Bayern Ei darf keine Eier mehr verkaufen

Handel verboten, Betriebe dicht: Die Behörden gehen rigoros gegen die niederbayerische Firma Bayern-Ei vor. Es gibt drastischen Verdacht.

Flüchtlingswelle: Geheimdienst-Mitarbeiter berichtet von Finanzierung der Schlepper durch USA |...
07/08/2015
Flüchtlingswelle: Geheimdienst-Mitarbeiter berichtet von Finanzierung der Schlepper durch USA |...

Flüchtlingswelle: Geheimdienst-Mitarbeiter berichtet von Finanzierung der Schlepper durch USA |...

Ein unglaublicher Vorwurf kommt diese Woche aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des österreichischen Abwehramts sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa brin…

Timeline photos
30/07/2015

Timeline photos

Timeline photos
29/07/2015

Timeline photos

Dass Chlorhühnchen nicht das Problem sind, haben wir schon oft hier gesagt. Die wahre Gefahr von #TTIP sind: Froschlurche!

So hat es Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung treffend beschrieben: http://www.sueddeutsche.de/politik/freihandelsabkommen-ttip-und-die-froschlurche-1.2581192 – Lest, was es mit den Lurchen auf sich hat und macht mit bei der Europäischen Bürgerinitiative gegen TTTIP:

http://bit.ly/1GTAxKj

In Kürze: Damit TTIP in Kraft treten kann, muss das Europaparlament zustimmen. Danach aber ist das Abkommen nicht "fertig", es soll stetig weiter entwickelt werden – teilweise durch Ausschüsse, die allein mit Regierungsvertretern besetzt sind. OHNE BETEILIGUNG DES PARLAMENTS könnten diese Ausschüsse dann Änderungen zum Beispiel an den Annexen zum TTIP-Vertrag vornehmen. Wer denkt, in solchen Annexen ist ohnehin nichts Wesentliches geregelt – nun: Im Lebensmittelrecht zum Beispiel können Grenzwerte für unerwünschte Substanzen in den Anhängen stehen!

Die Bundesregierung behauptet öffentlich, der Spielraum des Gesetzgebers werde nicht eingeschränkt. Die Wahrheit wurde jetzt in einem geleakten und vom Recherchebüro Correctiv veröffentlicht: Laut einem vertraulichen Protokoll hat die Bundesregierung selbst gegenüber der Europäischen Kommission davor gewarnt, dass solche Regierungsausschüsse Annexe ändern und "sonstige Entscheidung treffen" sollen!

Die Bundesregierung erzählt uns nicht die (ganze) Wahrheit über TTIP – ein Grund mehr, nicht gegen Freihandel, nicht gegen die USA, wohl aber gegen DIESES Abkommen zu sein. Schließt euch jetzt der Europäischen Bürgerinitiative zum Stopp von TTIP an:

http://bit.ly/1GTAxKj

(Das vertrauliche Protokoll eines deutschen Regierungsmitarbeiters für das Bundeswirtschaftsministerium hat Correctiv hier veröffentlicht – der Passus zur „regulatorischen Kooperation“ steht auf Seite 13: http://tinyurl.com/qcah3aj)

Timeline photos
28/07/2015

Timeline photos

Wir haben den Lebensmittelriesen Unilever verklagt – in dem Prozess um Becel pro.activ gab es heute aber noch KEIN Urteil. Unilever kann also weiter bekannte Hinweise auf Nebenwirkungen seiner umstrittenen cholesterinsenkenden Margarine verschleiern... Jetzt protestieren: https://fcld.me/PfScvu

Macht mit und TEILT unsere Aktion mit euren Freunden!

Natürlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, was im Einkaufswagen landet. ABER: Bei Becel pro,activ geht es um mögliche Gesundheitsgefahren!!

Fakt ist: Unilever kann weder den gesundheitlichen Nutzen noch die Sicherheit von Becel pro.activ belegen. Eine Reihe von Studien legt vielmehr nahe, dass die in hoher Konzentration der Margarine zugesetzten sogenannten "Pflanzensterine" das verursachen könnten, was sie eigentlich verhindern sollen: Ablagerungen in den Gefäßen und damit ein erhöhtes Risiko auf Herzkrankheiten. Dennoch hatte Unilever unter Verwendung von Zitaten eines Wissenschaftlers im Jahr 2011 behauptet, dass es bei Becel pro.activ „aus wissenschaftlicher Sicht keinen Hinweis“ auf Nebenwirkungen gebe – eine Aussage, die nach Auffassung von foodwatch nachweislich falsch ist. Deshalb haben wir geklagt!

Wir Verbraucher können uns offenbar nicht darauf verlassen, dass ein Wissenschaftler im Dienste eines Konzerns bei Aussagen über die Sicherheit eines hoch umstrittenen Produktes auch die Wahrheit sagen muss – das ist fatal!!

Unterstützt unseren Protest – hier auf facebook unter https://fcld.me/PfScvu oder auf unserer Website unter www.aktion-becel.foodwatch.de

Herzlichen Dank!

Mobile uploads
27/07/2015

Mobile uploads

Canada’s Gabriel Resources files international arbitration suit against Romania
27/07/2015
Canada’s Gabriel Resources files international arbitration suit against Romania

Canada’s Gabriel Resources files international arbitration suit against Romania

Canadian gold project developer Gabriel Resources has filed a request for arbitration before the World Bank's International Centre for Settlement of Investment Disputes (ICSID) against Romania. The TSX-listed company had been embroiled in a longstanding dispute with Romania over the development of i…

Their Royal Heil nesses
24/07/2015
Their Royal Heil nesses

Their Royal Heil nesses

Secret 1933 film shows Edward VIII teaching this Nazi salute to the Queen

«Il bracciante morto lavorava per 2 euro l'ora»
23/07/2015
«Il bracciante morto lavorava per 2 euro l'ora»

«Il bracciante morto lavorava per 2 euro l'ora»

Tra l’una e le quattro del pomeriggio, il sole picchia come un maglio. Le strade di Nardò si svuotano e tutte le attività si fermano. Tutte tranne la raccolta delle angurie e dei pomodori. Ed è proprio in un campo di pomodori tra Nardò (Lecce) e A

G 20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger
18/07/2015
G 20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger

G 20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger

Im Schatten des Kriegsgetöses hat der G 20-Gipfel eine weitreichende Entscheidung getroffen: In Zukunft werden die Steuer-Daten jedes einzelnen Bürgers weltweit verfügbar gemacht. Vordergründig geht es um Steuerflucht. Tatsächlich geht es darum, dass die Staaten-Gemeinschaft die lückenlose Kontrolle...

Timeline photos
17/07/2015

Timeline photos

Scheinbar gibt es neue Verhaltensregeln bei Fahrkartenkontrollen:D #WeilWirDichLieben #BVG #Berlin

DUMM WIE BROT: die KonsumentIn
16/07/2015
So dumm isst Deutschland Brot

DUMM WIE BROT: die KonsumentIn

Woher kommt eigentlich das Billig-Brot in Discountern und Backshops – und was steckt drin? Wenn wir es blind weiter kaufen, kommt uns das teuer zu stehen.

TTIP: Lobbyparadies für Konzerne
16/07/2015

TTIP: Lobbyparadies für Konzerne

Wer sollte bei den Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen zwischen EU und USA (TTIP) den Ton angeben? Die Politiker? Die europäischen Bürger? Oder Wirtschaftslobbyisten, denen viel Geld dafür gezahlt wird, in Brüssel für eine konzernfreundliche Politik zu werben?

Um herauszufinden, wer, wie viel Lobbyarbeit für TTIP leistet, haben wir uns mit der Organisation ‘Corporate Europe Observatory’ zusammen getan -- das Resultat unserer Recherche ist ziemlich besorgniserregend.

Die wichtigsten Informationen haben wir zu acht Infografiken verarbeitet. Bitte teilen! Und hier kannst du die selbstorganisierte Bürgerinitiative “Stop TTIP” unterzeichnen: http://bit.ly/1MuA6uW

GEZahlt? - Marco Fredrich bei SteinZeit
15/07/2015
GEZahlt? - Marco Fredrich bei SteinZeit

GEZahlt? - Marco Fredrich bei SteinZeit

Marco Fredrich betreibt die Webseite heimatundrecht.de und befasst sich seit Januar 2013 intensiv mit dem Beitragsservice (ehemals GEZ). Als er bei der Einfü...

Einspruch gegen „Patent auf geköpften Brokkoli“ von Monsanto | no patents on seeds
14/07/2015
Einspruch gegen „Patent auf geköpften Brokkoli“ von Monsanto | no patents on seeds

Einspruch gegen „Patent auf geköpften Brokkoli“ von Monsanto | no patents on seeds

Mit meiner Unterschrift fordere ich den Widerruf des Patentes EP 1597965 von Monsanto auf „geköpften Brokkoli“. Das Patent betrifft Pflanzen, Saatgut und Ernte der Pflanzen aus konventioneller Zucht. Damit verletzt es die Vorschriften der Europäischen Patentgesetze, die Patente auf Pflanzensorten un…

Adresse

Sparrstr.
Berlin
13353

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von NEUE Galerie Wedding, am Sparrplatz erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen