Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs

Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs Der "Raum für Kunst und Diskurs" ist ein offener Ort, in dem sich verschiedene Kunstformen – Bildende Kunst, Musik, Literatur, Theater u.a. – begegnen.

Wie gewohnt öffnen

10/06/2021

Fidan Aghayeva-Edler - window concert mit toypiano

Danke für, liebe Fidan Aghayeva-Edler!
10/06/2021

Danke für, liebe Fidan Aghayeva-Edler!

Danke für, liebe Fidan Aghayeva-Edler!

Donnerstag! 17h - Schaufensterkonzert "primal patterns" mit Fidan Aghayeva-Edler (toypiano)! Die erste Veranstaltung sei...
08/06/2021

Donnerstag! 17h - Schaufensterkonzert "primal patterns" mit Fidan Aghayeva-Edler (toypiano)! Die erste Veranstaltung seit März 2020 - outdoor. Galeriebesuch nach Absprache... Wir freuen uns!

https://www.facebook.com/events/304651181149562

Donnerstag! 17h - Schaufensterkonzert "primal patterns" mit Fidan Aghayeva-Edler (toypiano)! Die erste Veranstaltung seit März 2020 - outdoor. Galeriebesuch nach Absprache... Wir freuen uns!

https://www.facebook.com/events/304651181149562

19/03/2020

2. Satz aus der Sonate für Viola und Klavier von Revol Bunin (1924 - 1976) - mit Julia Rebekka Adler, Viola und Jascha Nemtsov, Klavier
*
Konzert vom 6.3.2020 (es war das vorerst letzte Konzert im "Raum für Kunst und Diskurs" für diese Zeit wegen Covid-19)
*
Wir hoffen, alle bleiben gesund!

04/03/2020

Europäische Initiative für Kultur und Humanismus Mieczysław Weinberg e.V. veranstaltet im Raum für Kunst und Diskurs nemtsov&nemtsov Kammermusikkonzerte anlässlich des 100. Geburtstags von Mieczysław Weinberg (1919-1996) mit Werken von Weinberg und seinen Zeitgenossen.

Nächstes Konzert:

Freitag, 6.3.2020 um 19 Uhr

Mieczysław Weinberg (1919-1996): Zwei Lieder ohne Worte für Violine und Klavier (1947)

Boris Tschaikovski (1925-1996): Sonate für Violine und Klavier (1959)

Boris Tschaikovski: „Aus dem Kipling“ für Mezzo-Soprano und Viola nach Gedichten von Rudyard Kipling (1994)

Alemdar Karamanov (1934-2007): Vokalzyklus „Für dich“ (1975)

Rewol Bunin (1924-1976): Sonate für Viola und Klavier d-moll op. 26 (1955)

Heute im Raum für Kunst und Diskurs um 19h: Kammermusik von M. Weinberg
29/02/2020

Heute im Raum für Kunst und Diskurs um 19h: Kammermusik von M. Weinberg

Danke für das schöne Konzert!
08/07/2019

Danke für das schöne Konzert!

When the soul sings, the spirit soars: The students concert Sarah Nemtsov and Jascha Nemtsov hosted tonight, proved once more that sacred music has extraordinary power to evoke emotion. During this current term, our cantorial training ‒ led by Cantor Isidoro Abramowicz ‒ focuses on the musical liturgy of Yom Kippur. The concert program under the artistic direction of our visiting lecturer from Toronto, Cantor Benjamin Z. Maissner, mirrored this theme in all its facets: our cantorial students presented familiar melodies as well as new pieces, for example Cantor Israel Goldstein’s version of “ El Maleh Rahamim.” What an amazing and memorable experience! 🎼© Margrit Schmidt

Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs
06/07/2019

Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs

Musik zur Liturgie des Versöhnungstages - Konzet der Kantorenstudierenden Abraham Geiger Kollegs - jüdische liturgische Musik - am 4.7.2019 im Raum für Kunst und Diskurs

29.6.2019 Diskursreihe - Musikalische Zeitfragen IV - Zusammenstoß der Kulturen von und mit Gisela Nauck im Diskurs mit ...
06/07/2019

29.6.2019 Diskursreihe - Musikalische Zeitfragen IV - Zusammenstoß der Kulturen von und mit Gisela Nauck im Diskurs mit Andreas Rochholl, Amen Feizabadi, Christoph Ogiermann, Claudia van Hasselt und Ensemble Lux:nm

29.6.2019 Diskursreihe - Musikalische Zeitfragen IV - Zusammenstoß der Kulturen von und mit Gisela Nauck im Diskurs mit Andreas Rochholl, Amen Feizabadi, Christoph Ogiermann, Claudia van Hasselt und Ensemble Lux:nm

Musik zur Liturgie des Versöhnungstages - Konzet der Kantorenstudierenden Abraham Geiger Kollegs - jüdische liturgische ...
06/07/2019

Musik zur Liturgie des Versöhnungstages - Konzet der Kantorenstudierenden Abraham Geiger Kollegs - jüdische liturgische Musik - am 4.7.2019 im Raum für Kunst und Diskurs

Musik zur Liturgie des Versöhnungstages - Konzet der Kantorenstudierenden Abraham Geiger Kollegs - jüdische liturgische Musik - am 4.7.2019 im Raum für Kunst und Diskurs

https://www.facebook.com/144693278887490/posts/2287656297924500/
17/04/2019

https://www.facebook.com/144693278887490/posts/2287656297924500/

Letzten Sonntag in Berlin-Charlottenburg: Julius H. Schoeps stellt seine "Düsteren Vorahnungen. Deutschlands Juden am Vorabend der Katastrophe" im Gespräch mit Nora Pester und den Gästen bei Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs vor. Das letzte Kapitel seines Buches könnte das erste eines neuen sein... Antisemitismus überlebt alle Zeiten und Systeme.

Beeindruckender Abend mit der Komponistin Chaya Czernowin - Film Screening ihrer Oper INFINITE NOW und Diskussion bis Mi...
07/04/2019

Beeindruckender Abend mit der Komponistin Chaya Czernowin - Film Screening ihrer Oper INFINITE NOW und Diskussion bis Mitternacht

Thank you "Photomusic" for the photos of last concert with Biliana Voutchkova Miako Klein Michael Thieke Andrew Lafkas -...
02/02/2019

Thank you "Photomusic" for the photos of last concert with Biliana Voutchkova Miako Klein Michael Thieke Andrew Lafkas - Blurred Music Quartet

Biliana Voutchkova
Miako Klein
Michael Thieke
Andrew Lafkas

January 19, 2019
Nemtsov&Nemtsov

Danke an alle, die gekommen sind und an alle Beteiligten und besonders an Gisela Nauck!
01/12/2018

Danke an alle, die gekommen sind und an alle Beteiligten und besonders an Gisela Nauck!

Morgen, Samstag: 1. Abend der Diskursreihe zu Musikalischen Zeitfragen (Konzept: Gisela Nauck) und Verabschiedung der Ze...
30/11/2018

Morgen, Samstag: 1. Abend der Diskursreihe zu Musikalischen Zeitfragen (Konzept: Gisela Nauck) und Verabschiedung der Zeitschrift Positionen (unter der bisherigen Leitung von Gisela Nauck) - Herzliche Einladung!
PS Leider musste Julia Spinola ihre Teilnahme absagen, dafür ist aber der Musikwissenschaftler Andreas Engström eingesprungen und wird referieren

Neue Diskursreihe (Konzept Gisela Nauck) im "Raum für Kunst und Diskurs"
27/11/2018

Neue Diskursreihe (Konzept Gisela Nauck) im "Raum für Kunst und Diskurs"

21/09/2018
Liebe Freunde unseres Raums für Kunst und Diskurs!Nach einer langen Unterbrechung möchten wir uns wieder melden. Viele v...
01/09/2018

Liebe Freunde unseres Raums für Kunst und Diskurs!

Nach einer langen Unterbrechung möchten wir uns wieder melden. Viele von Euch/Ihnen haben uns nach dem Tod von Elisabeth Naomi Reuter im letzten November angeschrieben und uns moralisch unterstützt. Dafür danken wir nochmals sehr herzlich.

In der Zwischenzeit verbrachten wir zusammen mit unseren Kindern das Sommersemester in Israel, wo wir beide an der Universität Haifa unterrichteten.

Ab September werden wir Sie wieder zu den Veranstaltungen in unserem Raum für Kunst und Diskurs einladen. Bei der Gelegenheit möchten wir schon mal eine kurze Vorschau vorausschicken.

Im September 2018 planen wir drei Abende:

- Am 7. September wird eine Art Neueröffnung in Form eines Konzerts und eines Gedenkabends für Elisabeth Naomi Reuter stattfinden. Das Konzertprogramm mit Werken von Franz Schubert (Arpeggione-Sonate), Mieczyslaw Weinberg u.a. gestalten Julia Rebekka Adler (Viola) und Jascha Nemtsov (Klavier). Julia Rebekka Adler ist eine mehrfache Preisträgerin und seit 2016 Professorin für Viola an der Universität der Künste Berlin.
- Am 21. September präsentieren wir eine europäische Erstaufführung eines herausragenden Werks jüdischer Musik: das Klavierquintett von Leo Ornstein (1892–2002). Ornstein war nicht nur der langlebigste Komponist der Musikgeschichte, sondern auch einer der bedeutendsten amerikanischen Musiker seiner Zeit. Jascha Nemtsov wird zusammen mit dem großartigen Klenke-Quartett musizieren, das bei uns bereits zweimal mit durchschlagendem Erfolg aufgetreten ist.
- Am 27. September steht ein Vortrag von Dr. Elio Adler mit anschließender Diskussion auf dem Programm: „Politischer Klimawandel: wo bleiben die Juden?“ Elio Adler ist Gründer und Vorsitzender des Vereins „Werteinitiative e.V.“, der sich als „jüdische und überparteiliche Initiative zur Sicherung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ definiert.

Am 30. Oktober wird in Zusammenarbeit mit dem Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg ein Gesprächskonzert mit dem Komponisten George Dreyfus anlässlich seines 90. Geburtstags veranstaltet. Das Gespräch mit dem in Australien lebenden deutsch-jüdischen Musiker führt Dr. Albrecht Dümling (Vorsitzender des Vereins musica reanimata).

Im November und Februar planen wir zusammen mit dem Abraham Geiger Kolleg Konzerte jüdischer liturgischer Musik. Details folgen.

Ab Dezember beginnt eine neue Veranstaltungsreihe: „Aktuelle Musik im Diskurs“ – 2018/2019 wird an fünf Abenden die Neue Musik durchleuchtet. Mit Impulsvorträgen, Diskussionen, Videos, Live-Musik mit dem Berliner Ensemble Lux:NM und je einer Uraufführung entsteht ein neuartiges Format. Die Reihe wurde von der Musikwissenschaftlerin Gisela Nauck initiiert (und gemeinsam mit Sarah Nemtsov entwickelt). Der erste Abend findet am 1. Dezember 2018 statt, weitere folgen 2019.

Im Dezember wird auch das Berliner Ensemble für Neue Musik „suono mobile“ ein Konzert mit aktuellen Stücken in unserem Raum geben.

Wir freuen uns darauf, Sie/Euch in unserer Galerie wieder zu sehen, und wünschen bis dahin eine schöne Zeit!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Sarah & Jascha Nemtsov

PS: Bild von Elisabeth Naomi Reuter (zu Thomas Mann) "Tod in Venedig I" Öl auf Canvas Board 60x60 2009

13/06/2018
Ars Judaica Hamburg

Zur Erinnerung an Elisabeth Naomi Reuter - Dank an Ramon Weber

Mehr Kunst auf Facebook !
Artist: Elisabeth Naomi Reuter 😍

Danke für ein sehr besonderes Konzert gestern - Biliana Voutchkova, Antonis Anissegos und Alexander Frangenheim
10/02/2017

Danke für ein sehr besonderes Konzert gestern - Biliana Voutchkova, Antonis Anissegos und Alexander Frangenheim

01/11/2016

Unfortunately we have to cancel the concert this Thursday, Nov. 3rd:
"modus of raw" - with Biliana Voutchkova (violin, performance, composition) and special guests Antonis Anissegos + Alexander Frangenheim.
>>>The concert is rescheduled for February 2017, concrete date to be announced soon!

All other concerts/events this year as planned:
>> Nov. 17th: "Lucier & Lachenmann" - with Etienne Nillesen (prepared snare drum + objects), Ayumi Paul (violin), Audrey Chen (cello) and Lan Cao (piano)
https://www.facebook.com/events/1268111026560282/
>> Dec. 1st: "The UGARIT Project" - traditional and new music from Syria -
with Mohamad Fityan (Nay & Kawala), Mevan Younes (Buzuq), Nabil Hilaneh (Oud)
introduction: Prof. Tiago de Oliveira Pinto
https://www.facebook.com/events/1017253941733600/
>> Dec. 15th: "Traces of a Jewish Family's history" -
with Ruth Kinet, Jascha Nemtsov and new paintings by Elisabeth Naomi Reuter
https://www.facebook.com/events/382182422172035/#

11/09/2016
Alony - Lights On/Off

Morgen abend, Montag, 12.9., 20:00 - Efrat Alony + Trio im Raum für Kunst und Diskurs - mit Händel upside down. Wir freuen uns sehr!!
https://m.facebook.com/events/1070770096368852?acontext=%7B%22ref%22%3A98%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&aref=98
Hier singt Efrat Alony lights on/off
https://m.youtube.com/watch?v=ip9dx7ZCX8s&feature=youtu.be

from the Alony album "Dismantling Dreams" http://www.alony.de Efrat Alony Mark Reinke Christian Thomé concept/animation Frank Hellenkamp http://www.depagecms...

Danke, Noam Brusilovsky! Gestern - "Playing german" mit Noam Brusilovsky, Dor Aloni, Andree Gubisch, Yael Almog, Florian...
25/04/2016

Danke, Noam Brusilovsky! Gestern - "Playing german" mit Noam Brusilovsky, Dor Aloni, Andree Gubisch, Yael Almog, Florian Hein!

Anna Adam und Eva Lezzi
23/03/2016

Anna Adam und Eva Lezzi

Gestern im Raum für Kunst und Diskurs - Buchpräsentation und Ausstellung - Eva Lezzi und Anna Adam - im Gespräch mit Nor...
23/03/2016

Gestern im Raum für Kunst und Diskurs - Buchpräsentation und Ausstellung - Eva Lezzi und Anna Adam - im Gespräch mit Nora Pester und Gabriele Glasenapp

Gestern Abend bei nemtsov & nemtsov: Eine anregende Diskussion über zeitgenössische jüdische Kinderliteratur aus Deutschland mit Anna Adam, Eva Lezzi und Gabriele von Glasenapp sowie unserer Verlegerin Nora Pester. Im Mittelpunkt stand unsere Beni-Trilogie. Deren Illustrationen durften durch die ausgestellten Exponate und Dioramen von Anna Adam sogar einmal "in echt" bestaunt werden.

Martin Hufner in der nmz über Harry Lehmann (Autor des Buches "Gehaltsästhetik. Eine Kunstphilosophie" beim Februar-Salo...
17/02/2016
Eine Kunstphilosophie: Harry Lehmanns „Gehaltsästhetik“ in Berlin vorgestellt | nmz - neue...

Martin Hufner in der nmz über Harry Lehmann (Autor des Buches "Gehaltsästhetik. Eine Kunstphilosophie" beim Februar-Salon

Im Grunde ist Lehmann wissenschaftliches Ziel ziemlich einfach zu beschreiben. Lehmann stellt sich die Frage: „Ob und wie eine aktuelle, zeitgenössische Kunst nach dem ,Ende des Materialfortschritts‘ möglich ist“ (Seite 220). Denn dass es auf Seiten des Materials aktuell keinen Fortschritt mehr gibt…

Danke - Thank you - Todah raba - für einen wunderbaren Abend: The Third Generation Cabaret - mit Nitsan Bernstein, Ittai...
05/02/2016

Danke - Thank you - Todah raba - für einen wunderbaren Abend: The Third Generation Cabaret - mit Nitsan Bernstein, Ittai Rosenbaum, Talia Erdal und Indre Bogdan

Januar-Salon mit Tabea Zimmermann, Viola - am 14.1.2016 -
18/01/2016

Januar-Salon mit Tabea Zimmermann, Viola - am 14.1.2016 -

18/01/2016

Tabea Zimmermann spielt Kurtags "Blume für Tabea" (aus "signs, games, messages") - am 14.1.2016 im Januar-Salon im Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs

Adresse

Witzlebenstr. 38
Berlin
14057

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Ein besonderer Abend gestern bei Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs. Samuel Marder, geboren 1930 in Czernowitz, stellte seine bei uns unter dem Titel "Eine Träne in die Ewigkeit" erschienenen Erzählungen, Erinnerungen und Gedichte vor und sprach eindrücklich darüber, wie er die Shoah als Mensch überlebte. Unser großer Dank gilt zudem seinem Übersetzer und Herausgeber Ulrich Seeberg sowie den beiden Gastgebern Sarah Nemtsov und Jascha Nemtsov
À Berlin avec le Quatuor Molinari en tournée cette semaine Premier arrêt samedi au Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs.
Quatuor Molinari aus Montréal gibt Konzerte in Berlin und in Hannover mit Werken von Ana Sokolovic, R. Murray Schafer und Snezana Nesič! Berlin 👇🏼 🗓 23.11 🕕 19.30 Uhr 📍 Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs ➕ Info 👉🏼 Soundscapes - Molinari String Quartet Hannover 👇🏼 🗓 24.11 🕕 16:00 Uhr 📍 Calder Hall, Sprengel Museum Hannover ➕ Info 👇🏼
#Releaseday #Outnow +++Geballte Expressivität: Eva Resch legt mit „Eden“ eine Aufnahme mit Liedern von Ullmann, Schönberg, Webern und Schreker vor +++ „Eden“ ist die dritte Einspielung von Eva Resch für das Label GENUIN classics | recording group und wurde wie die Vorgänger gemeinsam mit dem Deutschlandfunk produziert und am Kölner Standort des Senders aufgenommen. Die Aufnahme bündelt vier Liederzyklen, die in der Zeit zwischen 1908 und 1939 komponiert wurden, von vier Komponisten, die durch ihre musikalischen Biografien und ihre Lebenswege eng miteinander verbunden sind und die auf die musikalischen Fragen ihrer Zeit ganz individuelle Antworten fanden: Viktor Ullmann (1898-1944), Arnold Schönberg (1874-1951), Anton Webern (1883-1945) und Franz Schreker (1878-1934). #Lied #Sehnsuchtsorte Arnold Schönberg Center Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs
Letzten Sonntag in Berlin-Charlottenburg: Julius H. Schoeps stellt seine "Düsteren Vorahnungen. Deutschlands Juden am Vorabend der Katastrophe" im Gespräch mit Nora Pester und den Gästen bei Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs vor. Das letzte Kapitel seines Buches könnte das erste eines neuen sein... Antisemitismus überlebt alle Zeiten und Systeme.
Kommenden Sonntag, 14.4., 11 Uhr: Julius H. Schoeps stellt vor: "Düstere Vorahnungen - Deutschlands Juden am Vorabend der Katastrophe (1933-1935)", Einführung und Moderation: Nora Pester, bei Nemtsov&Nemtsov - Raum für Kunst und Diskurs, Witzlebenstraße 38, Berlin
Hier ist das N aus Psalm 145 (gewesen)