Artikel Editionen

Artikel Editionen Artikel Editionen ist Peter Fabians Kunstverlag für Auflagenobjekte und Fotografie, gegr. 1995 in München, seit 2000 in Berlin. Multiples: „Vehikel zur Verbreitung von Ideen“ (Joseph Beuys)

„Das Multiple stellt Originale in Serien her.

Das heisst: die Objekte sind nicht einem Original nachgebaut, sondern selbst original. Sie sind nicht nur vervielfältigt, sondern in sich selbst vielfältig.“ Nach diesem Kernsatz, den Daniel Spoerri und Karl Gerstner mit der Gründung der Edition MAT (Multiplication d’Art Transformable) im Jahr 1959 formuliert haben, gilt das Multiple als eigene Kunstgattung. Multiples sind Ausdruck der Profanisier

Das heisst: die Objekte sind nicht einem Original nachgebaut, sondern selbst original. Sie sind nicht nur vervielfältigt, sondern in sich selbst vielfältig.“ Nach diesem Kernsatz, den Daniel Spoerri und Karl Gerstner mit der Gründung der Edition MAT (Multiplication d’Art Transformable) im Jahr 1959 formuliert haben, gilt das Multiple als eigene Kunstgattung. Multiples sind Ausdruck der Profanisier

Wie gewohnt öffnen

Zum Hundertsten: Kurt Mühlenhaupt und Kreuzberg wurden 1921 getauft. Der Bezirk erhielt seinen Namen nach dem Eisernen K...
25/05/2021

Zum Hundertsten: Kurt Mühlenhaupt und Kreuzberg wurden 1921 getauft. Der Bezirk erhielt seinen Namen nach dem Eisernen Kreuz auf dem Schinkelschen Nationaldenkmal. Kurt Mühlenhaupt kam indes auf der Bahnfahrt von Prag nach Berlin zur Welt. Zum Doppeljubiläum Kreuzberg/Mühlenhaupt haben wir u.a. den „Kreuzberger Jahrhundert Gin!“ und „Mühlenhaupt’s Leierkasten Dschin“ (Mampe Gins) sowie die „Kreuzberger Müffelchen“ (Sawade-Pralinen) produziert. Beides zu finden im Shop des Kurt Mühlenhaupt Museums in Berlin-Kreuzberg, Fidicinstraße 40.

Zum Hundertsten: Kurt Mühlenhaupt und Kreuzberg wurden 1921 getauft. Der Bezirk erhielt seinen Namen nach dem Eisernen Kreuz auf dem Schinkelschen Nationaldenkmal. Kurt Mühlenhaupt kam indes auf der Bahnfahrt von Prag nach Berlin zur Welt. Zum Doppeljubiläum Kreuzberg/Mühlenhaupt haben wir u.a. den „Kreuzberger Jahrhundert Gin!“ und „Mühlenhaupt’s Leierkasten Dschin“ (Mampe Gins) sowie die „Kreuzberger Müffelchen“ (Sawade-Pralinen) produziert. Beides zu finden im Shop des Kurt Mühlenhaupt Museums in Berlin-Kreuzberg, Fidicinstraße 40.

Neuerscheinung: Kurt Mühlenhaupt, Leierkasten [Bierdeckel], 1960s/2021. Offsetreproduktion von 9 Zeichnungen auf Bierdec...
05/05/2021

Neuerscheinung: Kurt Mühlenhaupt, Leierkasten [Bierdeckel], 1960s/2021. Offsetreproduktion von 9 Zeichnungen auf Bierdeckeln. Zum Doppeljubiläum 100 Jahre Mühlenhaupt und Kreuzberg. Erhältlich für 9,90 Euro im Kurt Mühlenhaupt Museum, Berlin-Kreuzberg und online:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/leierkasten-bierdeckel

Neuerscheinung: Kurt Mühlenhaupt, Leierkasten [Bierdeckel], 1960s/2021. Offsetreproduktion von 9 Zeichnungen auf Bierdeckeln. Zum Doppeljubiläum 100 Jahre Mühlenhaupt und Kreuzberg. Erhältlich für 9,90 Euro im Kurt Mühlenhaupt Museum, Berlin-Kreuzberg und online:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/leierkasten-bierdeckel

Heute: Timm Ulrichs 81 ! Am Anfang stehen die „Visuellen Konstruktionen“, die TU während seines Architekturstudiums an d...
31/03/2021

Heute: Timm Ulrichs 81 ! Am Anfang stehen die „Visuellen Konstruktionen“, die TU während seines Architekturstudiums an der TU Hannover (1959–66) ausgeführt hat. Hier ist eines von sieben Motiven aus der Siebdruckauflage von 1968.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/visuelle-konstruktion

Heute: Timm Ulrichs 81 ! Am Anfang stehen die „Visuellen Konstruktionen“, die TU während seines Architekturstudiums an der TU Hannover (1959–66) ausgeführt hat. Hier ist eines von sieben Motiven aus der Siebdruckauflage von 1968.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/visuelle-konstruktion

Ankündigung von Karl Kramers Fotoedition „Kiddy Citny Autograph Portrait“, produziert als Fine art Print im Blattformat ...
15/03/2021

Ankündigung von Karl Kramers Fotoedition „Kiddy Citny Autograph Portrait“, produziert als Fine art Print im Blattformat von 40 x 30 cm, mit Passepartout gerahmt, limitiert auf 25 Exemplare, signiert von Kramer und Citny. Reservierungswünsche willkommen:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/kiddy-citny-autograph-portrait

Ankündigung von Karl Kramers Fotoedition „Kiddy Citny Autograph Portrait“, produziert als Fine art Print im Blattformat von 40 x 30 cm, mit Passepartout gerahmt, limitiert auf 25 Exemplare, signiert von Kramer und Citny. Reservierungswünsche willkommen:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/kiddy-citny-autograph-portrait

„spiegel-eve“, „gott tot“, „COGITO ERGO EGO“ – Peter Weibels Palindrom/Wortbild/Epigramm aus den Jahren 1965/66, gedruck...
03/03/2021

„spiegel-eve“, „gott tot“, „COGITO ERGO EGO“ – Peter Weibels Palindrom/Wortbild/Epigramm aus den Jahren 1965/66, gedruckt auf Bierdeckeln, zusammengefasst in einer Box der Konkrete Poesie-Reihe, ist ab heute bestellbar:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/konkrete-poesie-bierdeckel-pw

„spiegel-eve“, „gott tot“, „COGITO ERGO EGO“ – Peter Weibels Palindrom/Wortbild/Epigramm aus den Jahren 1965/66, gedruckt auf Bierdeckeln, zusammengefasst in einer Box der Konkrete Poesie-Reihe, ist ab heute bestellbar:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/konkrete-poesie-bierdeckel-pw

26/02/2021
Die Lieferung des Tages
09/02/2021

Die Lieferung des Tages

Die Lieferung des Tages

Gestern analoger Aufbau, morgen virtuelle Eröffnung: Margret Eichers Ausstellung „Lob der Malkunst“ mit 12 großformatige...
04/02/2021

Gestern analoger Aufbau, morgen virtuelle Eröffnung: Margret Eichers Ausstellung „Lob der Malkunst“ mit 12 großformatigen Tapisserien und unserer Tapeten-Edition im Berliner HaL Haus am Lützowplatz (bis 11. März). Ab nächster Woche Live-Rundgänge und Dialoge im Zoom – Termine siehe https://www.hal-berlin.de

Gestern analoger Aufbau, morgen virtuelle Eröffnung: Margret Eichers Ausstellung „Lob der Malkunst“ mit 12 großformatigen Tapisserien und unserer Tapeten-Edition im Berliner HaL Haus am Lützowplatz (bis 11. März). Ab nächster Woche Live-Rundgänge und Dialoge im Zoom – Termine siehe https://www.hal-berlin.de

Kunststück des Jahres 2020 prolongiert: Volker Diehl war der Erste, der den Eintritt in seine Galerie untersagt hat – zu...
20/01/2021

Kunststück des Jahres 2020 prolongiert: Volker Diehl war der Erste, der den Eintritt in seine Galerie untersagt hat – zur Ausstellung „Rette sich wer kann“ von Christiane Möbus im März 2020, angezeigt mit dem Schild „Betreten der Ausstellung verboten!“. 50 Jahre zuvor hat Timm Ulrichs dieses Zutrittsverbot zu seiner gleichnamigen Ausstellung an der versperrten Eingangstür des Kabinetts für aktuelle Kunst in Bremerhaven angebracht. Die 1970 als „Schild-Bürgerstreich“ belächelte Aussage Ulrichs’ bedient heute eine ernsthafte Nachfrage seitens der Galerien – in Form der seit 2007 bei Artikel Editionen erhältlichen Blechschilder.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/betreten-der-ausstellung-verboten-shop-edition

Kunststück des Jahres 2020 prolongiert: Volker Diehl war der Erste, der den Eintritt in seine Galerie untersagt hat – zur Ausstellung „Rette sich wer kann“ von Christiane Möbus im März 2020, angezeigt mit dem Schild „Betreten der Ausstellung verboten!“. 50 Jahre zuvor hat Timm Ulrichs dieses Zutrittsverbot zu seiner gleichnamigen Ausstellung an der versperrten Eingangstür des Kabinetts für aktuelle Kunst in Bremerhaven angebracht. Die 1970 als „Schild-Bürgerstreich“ belächelte Aussage Ulrichs’ bedient heute eine ernsthafte Nachfrage seitens der Galerien – in Form der seit 2007 bei Artikel Editionen erhältlichen Blechschilder.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/betreten-der-ausstellung-verboten-shop-edition

Großes Interview mit Roger Fritz in der SZ-Wochenendausgabe. Eine Würdigung im 85. Lebensjahr des weltläufigen Fotografe...
03/01/2021

Großes Interview mit Roger Fritz in der SZ-Wochenendausgabe. Eine Würdigung im 85. Lebensjahr des weltläufigen Fotografen und Filmemachers im Schnelldurchlauf: vom 19-jährigen Beatles-Filmfotografen über den Mitbegründer des „Twen-Magazins“, den „Mädchen, Mädchen“-Regisseur, Visconti-Assistenten und Fassbinder-Mitspieler, Schneider/Delon-Mitbewohner, den Mapplethorpe-, Warhol- und Beuys-Porträtisten bis zum Münchener Szenekneipier. 24 Momentaufnahmen aus diesem aufregenden Leben sind in der 2019 erschienenen Foto-Edition „Time Portraits“ versammelt:
http://www.artikel-editionen.com/de/kuenstler/roger-fritz

„Timm Ulrichs hat sich jetzt eine E-Mail-Adresse zugelegt“, verrät Tilman Baumgärtel in der taz vom 25. Juli d.J. Sein U...
30/12/2020

„Timm Ulrichs hat sich jetzt eine E-Mail-Adresse zugelegt“, verrät Tilman Baumgärtel in der taz vom 25. Juli d.J. Sein Ulrichs-Interview erschien auf einer Doppelseite, neben einem vortrefflichen Portraitfoto, das Julia Baier von dem 80-jährigen Konzeptkünstler in dessen Ausstellung „Ich, Gott & die Welt. 100 Tage – 100 Werke – 100 Autoren“ im Haus am Lützowplatz gemacht hat. Die besagte taz-Ausgabe bleibt in 100 Exemplaren greifbar – nummeriert, gestempelt und auf der Doppelseite signiert, zusammen mit einer Lentikularkarte „The End“ in einer Zeichenmappe.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/taz-edition-2020

Produktionsstart der fünften Bierdeckelbox Konkreter Poesie. Mit Peter Weibel kommt ein Avantgardist der Medienkunst in ...
08/12/2020

Produktionsstart der fünften Bierdeckelbox Konkreter Poesie. Mit Peter Weibel kommt ein Avantgardist der Medienkunst in die Reihe von je drei Motiven: Seine Palindromkomposition „spiegel-eve“ aus 1966 spannt ihre Engelsflügel über (Picassos erotischen) Traum und Ewigkeit, Tod und Leben, Gut und Böse. Das Wortbild „gott tot“ (1965) visualisiert die Ambivalenz der sich im Symbol des Christentums kreuzenden Achsen: Kreuzigung (von der im Alten Orient und in der Antike verbreiteten Hinrichtungsart bis zu G. W. Bush’s „Achse des Bösen“) und Selbstbekreuzigung. Das Epigramm „COGITO ERGO EGO“ (1965) fokussiert ­Descartes’ geflügelten Seinsgrundsatz durch eine fragmentierte ­Permutation auf die heute (a)sozial wie nationalistisch grassierende Egozentrik.

04/12/2020
Margret Eicher „Zeuss erscheint Eva in Gestalt einer Rakete“

Erste Edition von Margret Eicher im Verlagsprogramm – eine Tapisserie zum Tapezieren. Sammlerausgabe 100 Exemplare, neunteilig in Grafikrohr. Erschienen zu ihrer Ausstellung „Lob der Malkunst“ in der Villa Stuck München (19. Mai – 22. November 2020).
Ausstellung:
https://www.villastuck.de/ausstellungen/2020/eicher/index.htm
Bestellung:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/zeus-erscheint-eva-gestalt-einer-rakete

Diese Maske ist Pflicht: Kiddy Citnys Herzgesichter, 1985 gemalt, waren das Filetstück der Berliner Mauer. 1990 Titelbil...
12/11/2020

Diese Maske ist Pflicht: Kiddy Citnys Herzgesichter, 1985 gemalt, waren das Filetstück der Berliner Mauer. 1990 Titelbild des Auktionskataloges, mit dem die 81 attraktivsten Mauersegmente in Monte-Carlo versteigert wurden. 2020 tragbare Notwendigkeit und liebevolles Zeichen in Physical distance-Zeiten. Später einmal Sammlerstück aus dem 1. Coronajahr.

Kiddy Citny, Herzgesichtsmaske
1. Auflage: 100 Exemplare, signiert und nummeriert, 33 Euro.
Lieferbar Ende November, Vorreservierungen willkommen:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/herzgesichtsmaske

30 Jahre nach der deutschen „Wiedervereinigung“ ist die D-Mark zurück! Nach Thomas Baumgärtels erstem Bananen-Pochoir am...
03/10/2020

30 Jahre nach der deutschen „Wiedervereinigung“ ist die D-Mark zurück! Nach Thomas Baumgärtels erstem Bananen-Pochoir am Brandenburger Tor des 2002 verabschiedeten 5-DM-Scheins erscheint nun 18 Jahre später die Edition 2020, limitiert auf 90 Exemplare. Die 5-DM-Note zeigt das Brandenburger Tor von Berlin mit „eingebauter“ Musa des „Bananensprayers“ als Schablonengraffiti auf der Rückseite von originalen, 1991 gedruckten Geldscheinen mit Bettina von Arnims Porträt auf der Vorderseite. Der Exemplarpreis von 155 Euro dient zur Vor- bzw. Mitfinanzierung des Realisierungsvorhabens für Baumgärtels Projekt „Banane im Brandenburger Tor“ zum Euro-Bargeld-Jubiläum 2022.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/5-dm-banane-2020

Die „Mondgesichter“ zählen neben den – seit der internationalen Versteigerung (1990) seiner Berliner Mauer-Graffiti von ...
07/09/2020

Die „Mondgesichter“ zählen neben den – seit der internationalen Versteigerung (1990) seiner Berliner Mauer-Graffiti von 1985 – weltbekannten Herzgesichtern und Prinzen zum ikonografischen Werkkanon von Kiddy Citny. Die androgynen Profile, die in der Gegenüberstellung als Ganzes den Vollmond ergeben, reflektieren den zwischen (germanisch) männlich und (romanisch) weiblich changierenden Mondbegriff. Mit seinem Mondmotiv wünscht uns Kiddy Citny ein einander zugeneigtes Zusammenleben, in dem der Mann im Mond mit La Luna zu einer Einheit verschmilzt. Er hat es 50-mal unikat in Acryl auf Leinwand gemalt, wir haben es auf MDF-Blöcke kaschiert und in Schmuckschatullen eingelegt.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/schmuckstueck

Ich begrüße die Konzeptkünstlerin Margret Eicher im Verlagsprogramm. Ihre Edition heisst „Zeuss erscheint Eva in Gestalt...
30/08/2020

Ich begrüße die Konzeptkünstlerin Margret Eicher im Verlagsprogramm. Ihre Edition heisst „Zeuss erscheint Eva in Gestalt einer Rakete“ und ist eine Tapisserie zum Tapezieren. Auflage 100, lieferbar ab Anfang September; Reservierung von Wunschnummern willkommen.
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/zeuss-appears-eva-shape-rocket
Das Foto zeigt Margret Eicher in ihrer aktuellen Ausstellung in der Villa Stuck München (noch bis 13. September)

Heute: Zwei Zeitungsseiten Interview von Matthias Reichelt mit Timm Ulrichs in der Jungen Welt!
04/07/2020

Heute: Zwei Zeitungsseiten Interview von Matthias Reichelt mit Timm Ulrichs in der Jungen Welt!

Vorschau: Nach blitzschnellem Ausverkauf seiner ersten „Bananenmaske“ – und der damit verbundenen Enttäuschung vieler zu...
26/06/2020

Vorschau: Nach blitzschnellem Ausverkauf seiner ersten „Bananenmaske“ – und der damit verbundenen Enttäuschung vieler zu spät gekommener Pochoir-Liebhaber – hat Thomas Baumgärtel ein weiteres Maskenmotiv geschaffen – mit Kussmund! Produktion im Juli, Reservierungen:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/bananenmaske-2-kussmund

Sommerauftakt im Haus(garten) am Lützowplatz: „Timm Ulrichs: Ich, Gott & die Welt – eine Anmaßung?“, Matthias Reichelt i...
25/06/2020

Sommerauftakt im Haus(garten) am Lützowplatz: „Timm Ulrichs: Ich, Gott & die Welt – eine Anmaßung?“, Matthias Reichelt im Gespräch mit Timm Ulrichs („Wir unterwerfen uns einer Schöpferfigur, die wir selbst erschaffen haben.“).

Foto: Rainer Schmidt
30/05/2020

Foto: Rainer Schmidt

Neuerscheinung: Thomas Baumgärtels BananenmaskeFür coronaphobe oder -phile Kunstsammler gibt es jetzt die „Bananenmaske“...
22/05/2020

Neuerscheinung: Thomas Baumgärtels Bananenmaske
Für coronaphobe oder -phile Kunstsammler gibt es jetzt die „Bananenmaske“ von Thomas Baumgärtel. Der seit Mitte der 1980er Jahre als „Bananensprayer“ berühmt-berüchtigte Künstler hat Mund-Nasen-Schutzmasken mit seinem typischen Schablonengraffitio versehen. Dieses prangt mittlerweile an über 4000 Galerie- und Museumsportalen in zwölf Ländern. In seiner Pochoir-Technik wird das Motiv maskiert, bevor es auf Fassaden, Leinwände oder aktuell auf „Coronamasken“ gesprüht wird. Die „Bananenmaske“ ist auf 90 Unikate in Serie limitiert, signiert und nummeriert. (Zehn Prozent des Editionserlöses gehen an die Coronahilfe der Aktion Lichtblicke e.V., Köln.)
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/bananenmaske

Ich kann seine Kunst wieder sehen... im HaL
15/05/2020

Ich kann seine Kunst wieder sehen... im HaL

Morgen (4. Mai) Fortsetzung der pausierten Ausstellung von Timm Ulrichs, „Ich, Gott & die Welt: 100 Tage—100 Werke—100 A...
03/05/2020

Morgen (4. Mai) Fortsetzung der pausierten Ausstellung von Timm Ulrichs, „Ich, Gott & die Welt: 100 Tage—100 Werke—100 Autoren“, im Berliner Haus am Lützowplatz (11–18 Uhr), nun verlängert bis 2. August (Finissage mit Katalogpräsentation)

UNSCHULD 2020: 23 Jahre nach Erscheinen von Ottmar Hörls UNSCHULD-Seife (Verbreitung: rund 65.000 Exemplare) gibt es ein...
26/03/2020

UNSCHULD 2020: 23 Jahre nach Erscheinen von Ottmar Hörls UNSCHULD-Seife (Verbreitung: rund 65.000 Exemplare) gibt es ein Update in Form des im Corona-Jahr gebräuchlichen Handreinigungsgel-Spenders.
In Kürze erhältlich auf:
http://www.artikel-editionen.com/de/artikel/unschuld-2020

Last night (6./7. März): DJ Timm Ulrichs zur Eröffnung seiner Ausstellung „Ich, Gott & die Welt / 100 Tage - 100 Werke -...
07/03/2020

Last night (6./7. März): DJ Timm Ulrichs zur Eröffnung seiner Ausstellung „Ich, Gott & die Welt / 100 Tage - 100 Werke - 100 Autoren“ im KV Haus am Lützowplatz, Berlin, vor der Showbühne von Gunzi Heil (Forschungsstelle Timm Ulrichs, Karlsruhe)

Käthe-Kollwitz-Preis an Timm UlrichsHEUTE Pressetermin (im Foto T.U. mit Marc Wellmann/Haus am Lützowplatz und Anke Herv...
22/01/2020

Käthe-Kollwitz-Preis an Timm Ulrichs
HEUTE Pressetermin (im Foto T.U. mit Marc Wellmann/Haus am Lützowplatz und Anke Hervol/Akademie der Künste)
MORGEN 23. Jan. 19 h Laudation von Peter Weibel, anschließend Ausstellungseröffnung „Timm Ulrichs: Weiter im Text“ in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin (öffentlich)

28/12/2019

Timm Ulrichs, der „Dadasophe“ (Raoul Hausmann, 1967), bekommt am 23. Januar 2020 (19 h) den Käthe-Kollwitz-Preis überreicht (Laudatio: Peter Weibel) – anschließend Ausstellungseröffnung „Timm Ulrichs: Weiter im Text“.
Akademie der Künste, 10557 Berlin, Hanseatenweg 10. Auf Wiedersehen!

KONKRETE POESIE von Hansjörg Mayer, 1965(Ausstellung „Typoems und Künstlerbücher“, Kunstbibliothek im Kulturforum Berlin...
27/10/2019

KONKRETE POESIE von Hansjörg Mayer, 1965
(Ausstellung „Typoems und Künstlerbücher“,
Kunstbibliothek im Kulturforum Berlin)

Drehen mit Kiddy Citny durch Berlin: Multimedia Production-Studentinnen der Fachhochschule Graubünden/Berner Fachhochsch...
24/10/2019

Drehen mit Kiddy Citny durch Berlin: Multimedia Production-Studentinnen der Fachhochschule Graubünden/Berner Fachhochschule – v.l.: Nathalie M., Irina Mayer, Lara Morri, Amanda Manse, Nicole Roesch.

Adresse

Potsdamer Straße 73
Berlin
10785

Bus M48 + M85, Halt Lützowstr.

Telefon

+491712105200

Produkte

Multiples, Fotoeditionen

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Artikel Editionen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Artikel Editionen senden:

Videos

Kategorie

Multiples: „Vehikel zur Verbreitung von Ideen“ (Joseph Beuys)

„Das Multiple stellt Originale in Serien her. Das heisst: die Objekte sind nicht einem Original nachgebaut, sondern selbst original. Sie sind nicht nur vervielfältigt, sondern in sich selbst vielfältig.“ Nach diesem Kernsatz, den Daniel Spoerri und Karl Gerstner mit der Gründung der Edition MAT (Multiplication d’Art Transformable) im Jahr 1959 formuliert haben, gilt das Multiple als eigene Kunstgattung.

Multiples sind Ausdruck der Profanisierungs- und Demokratisierungsbestrebungen in der bildenden Kunst mittels Objekten. Eine Linie, die von Marcel Duchamp ausgeht (Ready-made „Flaschentrockner“ 1914), mit der Edition MAT einen Namen („Multiples“) und eine Logistik erhielt, von Fluxus-Künstlern geprägt, von Pop Art-Künstlern popularisiert und von Joseph Beuys als Schiene für seine „Vehikel zur Verbreitung von Ideen“ ausgebaut und zur Bildung „sozialer Skulpturen“ eingesetzt wurde.

Post Beuys werden Multiples weiter als „Fortbewegungsmittel für Künstler“ (Beuys-Schüler Felix Droese) geschätzt und eingesetzt. Ohne elitären Nimbus finden sie, von den Medien auch außerhalb des Feuilletons bekannt gemacht, Eingang in die Alltagskultur – aus der sie die Künstler entnommen haben, oft durch Umdeutung eines Produktes der Konsumgüterindustrie.

Der Kunstverlag Artikel Editionen, 1995 in München von Peter Fabian gegründet und seit 2000 in Berlin zuhause, ist auf Auflagenobjekte spezialisiert. Das Programmspektrum in der Kunstgattung Multiples reicht von Ready-mades im Sinne Duchamps über Eat Art-Editionen bis zu skulpturalen Objekten mit Unikatcharakter. Bisher sind ca. 150 Editionen von 43 Künstlern aus 12 Ländern erschienen. Artikel Editionen werden in Museumsshops, Kunstbuchhandlungen, Galerien und Webshops gehandelt. Auf artikel-editionen.com sind sie auch direkt bestellbar. Auf Ebay heisst der Verlagsshop kunstkauf.berlin Mitglied im Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Berlin

Alles Anzeigen