Clicky

Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin Offizieller Kanal der Deutschen Oper Berlin. Die Deutsche Oper Berlin ist das größte Opernhaus Berlins und das zweitgrößte Deutschlands. Im Zentrum des Spielplans stehen die Werke des 19.

und 20. Jahrhunderts. Internationale Stars und ein erstklassiges Ensemble präsentieren das an Regiehandschriften reiche Repertoire von Verdi, Wagner, Mozart, Meyerbeer über Puccini, Strauss oder Britten bis zu zeitgenössischer Oper. Das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Generalmusikdirektor Donald Runnicles gehört weltweit zu den renommierten Klangkörpern. Seit 2012 zeichnet sich Dietmar S

und 20. Jahrhunderts. Internationale Stars und ein erstklassiges Ensemble präsentieren das an Regiehandschriften reiche Repertoire von Verdi, Wagner, Mozart, Meyerbeer über Puccini, Strauss oder Britten bis zu zeitgenössischer Oper. Das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Generalmusikdirektor Donald Runnicles gehört weltweit zu den renommierten Klangkörpern. Seit 2012 zeichnet sich Dietmar S

Wie gewohnt öffnen

Heute: Opernwerkstatt!Bevor wir am Sonntag Premiere von Giuseppe Verdis LES VÊPRES SICILIENNES feiern, laden wir Sie tra...
15/03/2022

Heute: Opernwerkstatt!
Bevor wir am Sonntag Premiere von Giuseppe Verdis LES VÊPRES SICILIENNES feiern, laden wir Sie traditionell zur Opernwerkstatt ein. Chefdramaturg Jörg Königsdorf und Regisseur Olivier Py führen in Werk und Inszenierung ein, außerdem steht der Besuch einer Bühnenprobe auf dem Programm.
Tickets: https://t1p.de/u51f
Über die Produktion: https://t1p.de/xw2pu

Foto: Aus den Proben zu LES VÊPRES SICILIENNES © Marcus Lieberenz / Jörg Königsdorf © Ruth Tromboukis / Olivier Py © Opéra de Paris

14/03/2022
Giuseppe Verdi LES VÊPRES SICILIENNES (Teaser)

Zwischen Sadismus und Sentimentalität, Leidenschaft und Versöhnungswillen: Mit LES VÊPRES SICILIENNES lehnt sich Giuseppe Verdi thematisch nur vordergründig an den historisch belegten sizilianischen Aufstand gegen die französischen Besatzer an, tatsächlich war und ist das Geschehen universell lesbar. Regisseur Olivier Py siedelt in seiner Neuinszenierung das Geschehen dieser Grand opéra im Algerien des 20. Jahrhunderts an.

Die Premiere ist am Sonntag, den 20. März 2022 mit weiteren Vorstellungen am 26. und 31. März, 3. April, 16., 19. und 25. Juni 2022!

Info https://t1p.de/xw2pu
Karten https://t1p.de/1ddxb

Unter der musikalischen Leitung von Enrique Mazzola mit Hulkar Sabirova, Gina Perregrino, Piero Pretti, Thomas Lehman, Roberto Tagliavini, Michael Kim, Andrew Dickinson, Jörg Schörner, Joel Allison, Andrew Harris, Byung Gil Kim, Chor, Opernballett und Orchester der Deutschen Oper Berlin

Mit der Kraft der Kunst wollen wir als Deutsche Oper Berlin ein Zeichen für Frieden setzen und zur Solidarität mit notle...
12/03/2022

Mit der Kraft der Kunst wollen wir als Deutsche Oper Berlin ein Zeichen für Frieden setzen und zur Solidarität mit notleidenden Menschen in der #Ukraine aufrufen.

Im Mittelpunkt des Konzertprogramms unserer (ausverkauften) Benefiz-Matinée morgen Vormittag um 11 Uhr mit Gästen sowie Solistinnen und Solisten, Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin stehen Werke von Giuseppe Verdi, der sich Zeit seines Lebens für die Freiheit und Unabhängigkeit des Einzelnen und der Völker eingesetzt hat. Im Wechsel zu den musikalischen Darbietungen liest Iris Berben Texte des ukrainischen Schriftstellers Serhij Zhadan. https://t1p.de/azrf5

Alle Einnahmen der Veranstaltung werden zu Gunsten der Initiative „Ukraine-Hilfe Berlin e.V.“ gespendet. www.ukraine-hilfe-berlin.de

Foto: Deutsche Oper Berlin © Ulrich Niepel

Vom Zauber der Hoffnung und der Sehnsucht auf eine Zukunft in Liebe, Frieden und Harmonie erzählt Wolfgang Amadeus Mozar...
12/03/2022

Vom Zauber der Hoffnung und der Sehnsucht auf eine Zukunft in Liebe, Frieden und Harmonie erzählt Wolfgang Amadeus Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE. An diesem Wochenende haben wir für Sie gleich zwei Vorstellung vorbereitet!
Info: https://t1p.de/vlt6
Tickets: https://t1p.de/ma95t

Es freuen sich auf Sie Patrick Guetti, Andrei Danilov (anstelle von Matthew Newlin), Stephen Bronk, Padraic Rowan, Jörg Schörner, Aleksandra Olczyk, Elena Tsallagova, Antonia Ahyoung Kim, Arianna Manganello, Gina Perregrino, Meechot Marrero, Philipp Jekal, Gideon Poppe, Clemens Bieber, Andrew Harris, Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund sowie Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der musikalischen Leitung von Dominic Limburg.

Fotos: DIE ZAUBERFLÖTE © Bettina Stöß

„Siehst du die Rosen? Des Himmels Harmonien hörst du ertönen?“ fragt Lucia in ihrer berühmten Arie und wir sind gewillt ...
11/03/2022

„Siehst du die Rosen? Des Himmels Harmonien hörst du ertönen?“ fragt Lucia in ihrer berühmten Arie und wir sind gewillt zu folgen ...

Zur letzten Saisonvorstellung von Gaetano Donizettis LUCIA DI LAMMERMOOR in der Inszenierung von Filippo Sanjust freuen sich auf Sie heute Abend Ernesto Petti, Liv Redpath, Ioan Hotea, Ya-Chung Huang, Henning von Schulman, Arianna Manganello, Patrick Cook, Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der musikalischen Leitung von Christoph Gedschold.
Karten: https://t1p.de/w1d7
Info: https://t1p.de/j3dw

Fotos: LUCIA DI LAMMERMOOR © Bettina Stöß

Ein Italiener in Paris. Jörg Königsdorf schildert in seinem Essay von den Anlaufschwierigkeiten Giuseppe Verdis mit sein...
11/03/2022

Ein Italiener in Paris. Jörg Königsdorf schildert in seinem Essay von den Anlaufschwierigkeiten Giuseppe Verdis mit seiner Oper LES VÊPRES SICILIENNES an der Pariser Operá im Jahr 1855. https://deutscheoperberlin.de/de_DE/ein-italiener-in-paris

Wir zeigen diese Grand operá ab 20. März 2022 in einer Inszenierung von Olivier Py unter der musikalischen Leitung von Enrique Mazzola.
Info: https://t1p.de/xw2pu
Tickets: https://t1p.de/1ddxb

Motiv: Opéra de Paris © AKG Images

DUETT #17: Neue Folge der Podcast-Reihe mit dem Leiter der Statisterie Carsten Meyer und Gastgeberin Silke Alsweiler-Lös...
10/03/2022

DUETT #17: Neue Folge der Podcast-Reihe mit dem Leiter der Statisterie Carsten Meyer und Gastgeberin Silke Alsweiler-Lösch, Leiterin der Geschäftsstelle des Förderkreises. 🎙 https://t1p.de/2mqut

Alle Folgen von DUETT: https://is.gd/iT8mwa
Mehr zum Förderkreis der Deutschen Oper Berlin: https://t1p.de/dkqn6

Foto: Carsten Meyer © Privat

Auf die Liebe: In der neuen Ausgabe von „Lieder und Dichter“ steht Olivier Messiaens Liederzyklus „Harawi“ aus dem Jahr ...
10/03/2022

Auf die Liebe: In der neuen Ausgabe von „Lieder und Dichter“ steht Olivier Messiaens Liederzyklus „Harawi“ aus dem Jahr 1945 im Mittelpunkt des heutigen Foyer-Abends. Während die Sopranistin Flurina Stucki und John Parr am Flügel das Werk interpretieren, rezitiert der Schriftsteller Léonce W. Lupette im Wechsel eigene Texte, die in inhaltlichem Bezug zu den gesungenen Liedern stehen.

Toi, toi, toi!
Info: https://t1p.de/hf9y
Tickets: https://t1p.de/tc15s

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsche Oper Berlin und Haus für Poesie

Foto: John Parr und Flurina Stucki © Thomas Aurin

09/03/2022
Arien-Studio „Merci, jeunes amies“ (Probenbesuch)

Ein sizilianischer Bolero? Alle künstlerischen Abteilungen des Opernhauses stehen gerade im Bann der Neuproduktion LES VÊPRES SICILIENNES. Chefdramaturg Jörg Königsdorf besucht hier die Sopranistin Hulkar Sabirova und die Korrepetitorin Elda Laro beim Studium der wohl berühmtesten Arie des Werkes, „Merci, jeunes amies“ – und hat dazu ein paar Fragen …

Freuen Sie sich mit uns auf Verdis französische Grand opéra am 20. März 2022 – in einer Inszenierung von Olivier Py, unter der musikalischen Leitung unseres 1. Ständigen Gastdirigenten Enrique Mazzola sowie u. a. mit Hulkar Sabirova, Gina Perregrino, Piero Pretti, Thomas Lehman, Roberto Tagliavini, Michael Kim, Andrew Dickinson, Jörg Schörner, Joel Allison, Andrew Harris, Byung Gil Kim.

Info: https://t1p.de/xw2pu
Tickets https://t1p.de/1ddxb

Neues aus dem Hinterhalt: In der Tischlerei-Reihe „Aus dem Hinterhalt” werden regelmäßig Genregrenzen aufgebohrt – Oper ...
09/03/2022

Neues aus dem Hinterhalt: In der Tischlerei-Reihe „Aus dem Hinterhalt” werden regelmäßig Genregrenzen aufgebohrt – Oper trifft auf Popkultur und vice versa. Beim Wagner-Doppelhinterhalt DAS RHEINGOLD und GÖTTERDÄMMERUNG Ende Januar trafen die Krautrock Band Polypore und der Folk-Poet Max Prosa auf den RING-Kosmos Richard Wagners.

Diese lange Late-Night-Performance ist von berta.berlin aufgezeichnet worden und ab sofort in zwei getrennten Dokumentationen frei abrufbar:
Polypore und DAS RHEINGOLD: https://t1p.de/so6j7
Max Prosa und GÖTTERRDÄMMERUNG: https://t1p.de/ymfl

Motive © berta.berlin

„Die Hände sind warm … und … schlafen …“Mit den beiden ausverkauften Vorstellungen von Giacomo Puccinis LA BOHEME verabs...
07/03/2022

„Die Hände sind warm … und … schlafen …“
Mit den beiden ausverkauften Vorstellungen von Giacomo Puccinis LA BOHEME verabschieden wir unsere Götz-Friedrich-Inszenierung und freuen uns auf ein Wiedersehen im April 2023.

Heute und morgen Abend begrüßen Sie unter der musikalischen Leitung von Ivan Repusic Andrei Danilov, Philipp Jekal, Samuel Dale Johnson, Byung Gil Kim, Jörg Schörner, Elena Tsallagova, Mané Galoyan , Patrick Cook, Burkhard Ulrich, Samueol Park, Tyler Zimmerman, Chor, Kinderchor und Orchester der Deutschen Oper Berlin.

Fotos: LA BOHEME © 2022, Bettina Stöß

Wir senden ein kräftiges Toi, toi, toi an alle Beteiligten zur heutigen Premiere von ONCE TO BE REALISED im Rahmen der M...
07/03/2022

Wir senden ein kräftiges Toi, toi, toi an alle Beteiligten zur heutigen Premiere von ONCE TO BE REALISED im Rahmen der Münchener Biennale! https://t1p.de/34zw

ONCE TO BE REALISED (Uraufführung)

Sechs Begegnungen mit Jani Christous „Project files“
Wir senden ein kräftiges Toi, toi, toi an alle Beteiligten!

Kompositionen: Beat Furrer, Barblina Meierhans, Olga Neuwirth, Samir Odeh-Tamimi, Younghi Pagh-Paan, Christian Wolff; Musikalische Leitung: Cordula Bürgi; Inszenierung: Michail Marmarinos; Konzept: Michail Marmarinos, Lenio Liatsou; Bühne, Kostüme, Video: Yorgos Sapountzis

Mit Pia Davila, Matthew Cossack, Sofia Pintzou, Marius Boehm, Meik van Severen, Robyn Schulkowsky, Vokalensemble Cantando Admont, Ensemble dissonArt und der Chor-Projektgruppe an der Luisen-Kirchengemeinde unter der Leitung von Jack Day und Roana Salome Falkenberg.

Dass der Titel des Großprojektes ONCE TO BE REALISED fast zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden würde, war nicht vorauszusehen. Dafür freuen wir uns umso mehr auf die heutige Premiere von sechs neuen Kompositionen internationaler Komponist*innen in einem nomadisch angelegten Inszenierungs-Parkour.

Restkarten: https://t1p.de/kb2a
Info: https://t1p.de/ngrz

Fotos: ONCE TO BE REALISED © 2022, Thomas Aurin

„O süße Töne“ – So beginnt eine der berühmtesten und eindringlichsten Arien der Opernliteratur. Lucia hat ihrer Zwangshe...
06/03/2022

„O süße Töne“ – So beginnt eine der berühmtesten und eindringlichsten Arien der Opernliteratur. Lucia hat ihrer Zwangsheirat ein jähes Ende bereitet. Von ihrer Familie verraten und verkauft, entzieht sie sich dem Schmerz und der Welt durch Wahnsinn.

Karten: https://t1p.de/w1d7
Info: https://t1p.de/j3dw

Erleben Sie heute Abend Gaetano Donizettis LUCIA DI LAMMERMOOR in der Inszenierung von Filippo Sanjust mit Ernesto Petti, Liv Redpath, Ioan Hotea, Ya-Chung Huang, Henning von Schulman, Arianna Manganello, Patrick Cook, Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der musikalischen Leitung von Ivan Repusic.

Fotos: LUCIA DI LAMMERMOOR © Bettina Stöß; Bernd Uhlig

05/03/2022
La bohème (Teaser 2022)

Viva la bohème! Drei ausverkaufte Vorstellungen von Puccins LA BOHEME an diesem verlängerten Wochenende markieren die fulminante (und erfolgreiche!) Rückkehr des große Opern-Repertoires auf Berlins größte Opernbühne.

Vielen Dank für Ihre Treue und Toi, toi, toi an Joseph Calleja / Andrei Danilov, Joel Allison / Philipp Jekal, Samuel Dale Johnson, Byung Gil Kim, Jörg Schörner, Adriana Ferfecka / Elena Tsallagova, Meechot Marrero / Mané Galoyan , Patrick Cook, Burkhard Ulrich, Samueol Park, Tyler Zimmerman, Chor, Kinderchor und Orchester der Deutschen Oper Berlin unter der musikalischen Leitung von Dominic Limburg und Ivan Repusic.

Va, pensiero! In Solidarität mit allen Friedfertigen sind wir bei den Menschen in der #Ukraine. Im Angesicht der humanit...
04/03/2022

Va, pensiero! In Solidarität mit allen Friedfertigen sind wir bei den Menschen in der #Ukraine. Im Angesicht der humanitären Krise möchten wir Sie zu unserer Benefiz-Matinee für die Ukraine einladen: Am Sonntag, den 13. März, um 11 Uhr, in der Deutschen Oper Berlin.
Karten: https://t1p.de/t2gdt
Info: https://t1p.de/t4h14

Außerdem werden Sängerinnen und Sänger unseres Chores ab sofort in den Foyers der Deutschen Oper Berlin zu jeder Veranstaltung um Geldspenden bitten.

Alle Einnahmen der Benefiz-Matinee sowie der abendlichen Foyer-Sammlungen werden an die Initiative „Ukraine-Hilfe Berlin e.V.“ weitergereicht. www.ukraine-hilfe-berlin.de
Vielen Dank im Voraus für Ihr Engagement und Mitgefühl.

Foto © Deutsche Oper Berlin

Adresse

Bismarckstraße 35
Berlin
10627

Am bequemsten erreichen Sie die Deutsche Oper Berlin mit der U-Bahnlinie U 2, die Sie aus Richtung Ruhleben oder Pankow direkt bis zur Station „Deutsche Oper“ bringt. Ebenfalls in nächster Nähe befindet sich die Station „Bismarckstraße“ der Linie U7 [an dieser Station gibt es Fahrstühle zur Straßenebene] sowie die Haltestellen der Buslinien 101 und 109.

Allgemeine Information

Tickets : Karten können Sie postalisch, telefonisch oder per Fax in unserem Kartenbüro bestellen. Deutsche Oper Berlin / Karten-Service Richard-Wagner-Straße 10 10585 Berlin Hotlline: +49 (30) 343 84 343 Fax: +49 (30) 343 84 246 E-Mail: [email protected] Der Zugang zu unserem Webshop lautet: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/karten Newsletter: Einmal im Monat weist unser Newsletter auf die Highlights des Monatsspielplanes, auf Inszenierungen, Regisseure, Solisten und Dirigenten hin. Der Premieren-Newsletter informiert Sie ca. 2 Wochen vor der Premiere über das Werk, das Regieteam, die Begleitprogramme und die Sänger. www.deutscheoperberlin.de/de_DE/newsletter Umbesetzungen: Aktuelle Veränderungen zu angekündigten Besetzungen finden Sie unter: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/umbesetzungen

Telefon

+49 30 34384652

Produkte

Live-Veranstaltungen

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Deutsche Oper Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Deutsche Oper Berlin senden:

Videos

Kategorie

Über uns / About us

Die Deutsche Oper Berlin ist das größte Opernhaus Berlins und das zweitgrößte Deutschlands.

Im Zentrum des Spielplans stehen die Werke des 19. und 20. Jahrhunderts. Internationale Stars und ein erstklassiges Ensemble präsentieren das an Regiehandschriften reiche Repertoire von Verdi, Wagner, Mozart, Meyerbeer über Puccini, Strauss oder Britten bis zu zeitgenössischer Oper.

Das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Generalmusikdirektor Donald Runnicles gehört weltweit zu den renommierten Klangkörpern. Seit 2012 zeichnet sich Dietmar Schwarz als Intendant für das Haus verantwortlich. Unter seiner Leitung entwickelt sich die Spielstätte „Tischlerei“ zu einer Institution für partizipatives und experimentelles Musiktheater sowie Uraufführungen. Der Chor der Deutschen Oper Berlin ist in den Jahren 2008, 2009 und 2010 zum „Chor des Jahres“ gewählt geworden.

Ein weiteres wichtiges Standbein des Opernhauses ist die Kinder- und Jugendarbeit — mit der Jungen Deutschen Oper sprechen wir schon Interessierte ab 4 Jahren an und bieten eine Vielzahl von partizipativen Angeboten an.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Opernhaus in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

30.1.22 ( und 5./ 11./9./ Februar) Deutsche Oper Berlin Antikrist (Premiere) ANTIKRIST-Rued Langgaard Oper in zwei Akten [in einem Prolog und sechs Bildern] Libretto vom Komponisten Deutsche Übersetzung von Inger und Walther Methlagl, für die kritische Edition überarbeitet von Monika Wesemann Revidierte Fassung, BVN 192 [1930] https://deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/antikrist.16758473 FB Event: Antikrist (Premiere)
Happy Birthday to our magnificent soprano Veronika Dzhioeva celebrating her Birthday with the public at Deutsche Oper Berlin with Aida!
In bocca al lupo to our sublime soprano Veronika Dzhioeva making her House debut at Deutsche Oper Berlin performing the title role in Aida!
Just arrived in Berlin and had a wonderful music rehearsal on Elektra. Cast fabulous and on top form .. Fingers and toes crossed for our performances in February! Deutsche Oper Berlin #Elektra
Wir freuen uns, am Mittwoch und Donnerstag erneut DAWSON in der Deutsche Oper Berlin zeigen zu können! Karten für den Doppelabend mit den beiden Choreographien CITIZEN NOWHERE und VOICES von David Dawson sind noch unter www.staatsballett-berlin.de erhältlich.
Ecco qua alcuni dei miei impegni del 2022!🎉🎵 Non vedo l'ora di fare musica in tutte queste splendide cornici del mondo. Chi di voi vedrò di persona in una di queste città? Vi aspetto!💋 - Here are some of my engagements for 2022! 🎉🎵 I can’t wait to make music in all these splendid frames in the world. Who of you will I see in person in one of these cities? I am waiting for you!💋 📸 Amati e Bacciardi Teatro Comunale Bologna | Ópera de Las Palmas de Gran Canaria | Teatro Lirico Giuseppe Verdi | Teatro Carlo Felice | Deutsche Oper Berlin | Semperoper Dresden | Arena di Verona | Teatro Colón | Château de Versailles | Festspielhaus Baden-Baden
🩰 Gemeinschaft, Hoffnung und das Wunder Mensch: Der britische Choreograph David Dawson zeigt zusammen mit dem Staatsballett Berlin am 26. und 27. Januar 2022 in einem Doppelabend seine Kreationen „Voices“ und „Citizen nowhere“ in der Deutsche Oper Berlin – mit Musik von Max Richter 🎧 und Szymon Brzóska. Foto: Voices © Yan Revazov
VOICES and CITIZEN NOWHERE return to Berlin this month with performances by Staatsballett Berlin at Deutsche Oper Berlin on 26 & 27 January 2022 including some new exciting debuts - try not to miss! Tickets and further information on this program is available at → www.staatsballett-berlin.de/en/spielplan/dawson/26-09-2021/1313 📹 Jubal Battisti Max Richter Szymon Brzoska, Composer Eno Henze Yumiko Bert Dalhuysen Altin Kaftira Staatsballett Berlin Deutsche Oper Berlin United Nations #Voices #CitizenNowhere #Dawson #MaxRichter #SzymonBrzoska #StandUp4HumanRights #CreatingHope #StaatsballettBerlin #DeutscheOperBerlin
An diesem Wochenende geben gleich zwei unserer Ensemblemitglieder ein Gastspiel. Zum Sonntag übernimmt Camila Ribero-Souza an der Dresdner Semperoper die Rolle der Ersten Dame in Mozarts »Zauberflöte«. Bereits heute debütiert Oleksandr Pushniak an der Deutsche Oper Berlin, wo er für einen erkrankten Kollegen als Amonasro in Verdis »Aida« einspringt. Wir wünschen beiden ToiToiToi! ☘️ Fotos: Andreas Schlager
Vorfreude - am 23. Januar ist die UA von ONCE TO BE REALISED, einer Koproduktion der Münchener Biennale und der Deutsche Oper Berlin: sechs Begegnungen mit Jani Christous „Project files“ von BEAT FURRER, Barblina Meierhans, Olga Neuwirth, Younghi Pagh-Paan, Samir Odeh-Tamimi und Christian Wolff. Es ist eine mobile Vorstellung, in der das Publikum sich vom Haupteingang der Deutschen Oper Berlin über den Götz-Friedrich-Platz hin in die Tischlerei bewegt: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/production/once-to-be-realised.1299973
Die Uraufführung von ONCE TO BE REALISED (Komposition: BEAT FURRER, Barblina Meierhans, Olga Neuwirth, Samir Odeh-Tamimi, Christian Wolff und Younghi Pagh-Paan) in der Deutsche Oper Berlin rückt näher! Wir sind bereits super aufgeregt und freuen uns auf die Vorstellungen am 23.01. in Berlin und ab dem 07.03. in München. Alle Infos zum Projekt findet ihr auf unserer Website: http://2020.muenchener-biennale.de/the-project-once-to-be-realized/
Kampagne #MusikerFürMusikerBerlin KulturLeben Berlin - Schlüssel zur Kultur e.V. und Deutsche Orchestervereinigung veranstalten Dankeskonzert im Pierre Boulez Saal Am 13. Januar 2022 um 19 Uhr veranstalten der Verein KulturLeben Berlin und die Deutsche Orchestervereinigung im Pierre Boulez Saal ein Dankeskonzert für und mit Ensembles aus den großen Berliner Klangkörpern. Sie treten stellvertretend auf für 90 angestellte Musiker:innen, die während Corona die Kampagne mit ehrenamtlichen Auftritten in sozialen Einrichtungen unterstützten. Wir laden Euch herzlich zum Konzert ein. Wenn Ihr teilnehmen möchten, meldet Euch mit Anhabe Eurer Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Mailadresse) unter [email protected] an. Wir freuen uns auf Euren Konzertbesuch! Ensembles der Staatskapelle Berlin, des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB), des Rundfunkchor Berlin sowie der Orchester der Komische Oper Berlin und der Deutsche Oper Berlin präsentieren im Pierre Boulez Saal Werke von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy, Tschaikowsky, Grieg, Bartok und Chaplin. Auch traditionelle deutsche, irische und sephardische Liedkompositionen sind zu hören. Die Kampagne #MusikerFürMusikerBerlin wurde von KulturLeben Berlin - Schlüssel zur Kultur e.V. und der Deutschen Orchestervereinigung e.V. ins Leben gerufen, um in der Pandemie die kulturelle Teilhabe von Menschen in sozialen Einrichtungen zu stärken und freischaffende Musiker:innen zu unterstützen. Ab September 2020 organisierte KulturLeben Berlin in Kooperation mit der Deutschen Orchestervereinigung über 60 Konzerte mit Musiker:innen aus den großen Berliner Orchestern und Chören, die im Rahmen der Kampagne ehrenamtlich auftraten. Mit den durch sie eingeworbenen Spenden werden seit Mai 2021 freischaffende Musiker:innen unterstützt, die für Ihre Auftritte ein Honorar erhalten. 40 Konzerte mit freien Ensembles haben bereits stattgefunden, 2022 wird die Konzertreihe fortgesetzt. Die Veranstalter danken herzlich dem Pierre Boulez Saal für die großzügige Unterstützung dieser Konzertveranstaltung. Berlin's 4 Orchesterland - D