Clicky

INSELGALERIE Berlin

INSELGALERIE Berlin Plattform der gemeinnützigen Berliner Fraueninitiative Xanthippe e. V., Galerie, fördert Künstlerinnen, offen für alle Stile Die INSELGALERIE Berlin ist die Plattform der 1993 von Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen gegründeten gemeinnützigen Berliner Fraueninitiative Xanthippe e.

V. Ging es bei der Gründung noch darum, den Künstlerinnen aus der DDR, die mit den Mechanismen des westlichen Kunstmarktes wenig vertraut waren, eine Plattform zu bieten, stießen sehr schnell Berufskolleginnen aus dem Westteil der Stadt zum Verein. Schon bald spielte die einstige Teilung Berlins keine Rolle mehr. Die Galerie lädt heute bevorzugt Künstler*innen ein, die diskriminierten Gruppen ange

V. Ging es bei der Gründung noch darum, den Künstlerinnen aus der DDR, die mit den Mechanismen des westlichen Kunstmarktes wenig vertraut waren, eine Plattform zu bieten, stießen sehr schnell Berufskolleginnen aus dem Westteil der Stadt zum Verein. Schon bald spielte die einstige Teilung Berlins keine Rolle mehr. Die Galerie lädt heute bevorzugt Künstler*innen ein, die diskriminierten Gruppen ange

Wie gewohnt öffnen

Hilfe für ukrainische Künstler*innen, organisiert vom Fair share! Bündnis für Küntlerinnen.
11/05/2022

Hilfe für ukrainische Künstler*innen, organisiert vom Fair share! Bündnis für Küntlerinnen.

Das ART SHELTER Projekt für ukrainische Künstler*innen geht in die nächste Phase.
Die 15 Teilnehmenden sind ausgewählt. Jetzt brauchen wir Materialien. Hier die Liste. Meldet Euch, wir schicken Euch die Kontaktdaten!
1. Canvas small 20x20 x6
2. Canvas middle 40x50 x3
3. Canvas large 70х100 х4 / 100x150 x2
4. Painting brushes
5. Easels / 4 pcs
6. Oil paints
7. Acrylic paints 118 ml
8. Acrylic paints 400 ml
9. White and black paint base
10. Spray paints
11. Structure paste 1,7 kg x 2
12. Pastel
13. Palette knives
14. Oil painting solvents
15. Pallets (wooden and plastic)
16. Markers
17. Pencils 2B, 8B, HB
18. Ink Koh-i-noor / black ink
19. Alcohol ink set
20. Vinyl permanent paper 30cm x4
21. Blattmetal
22. Liners from 0.03 to 0.8
23. Construction staplers (3-5 pcs)
24. Rope 20 meters
25. Canvas in rolls (linen or double thread / width from 1.5 to 2.5, length 12-15m )
26. Subframes (1.5×1.5, 1.5×2.4, 2×2, 3×2, 2×4)
27. Tripod with maximum height
28. Flute brushes (from 1 cm to 10 cm)
29. String for exhibition
30. Hooks and picture holders
31. Metal Rulers (40 and 100 cm) x4
32. Dividers
33. Masking tapes
34. Polyethylene film
35. Drawing paper (roll)
36. Sketch markers
37. koh-i-noor electric eraser (1 pcs)
38. Colored paper, thick, A4
39. Colored pens (gel) or colored liners
40. Watercolor paints
41. Watercolor brushes (squirrel hair)
42. Sheet cardboard
43. Tracing paper in A4 sheets
44. Colored pencilsl Faber Kastell or Bruynzeel
45. PVA glue (1-2 kg)
46. Faber Castell 0.5 mechanical pencil with 2B or 4B refills (1 pcs)
47. Stationery knifes (3 - 5 pcs, 5-10 packs of blades)
48. Office paper A4
49. Cutting mat minimum size A3, but larger is better
50. Blades for breadboard knife (5 packs)
51. Wax crayons (1 pack)
52. Sketchbook A4
53. Watercolor paper cold pressed (5 sheets 56x76cm 185-300 г/м2 от ArchesFabriano Artistico, Canson Montval or Bockingford)
54. A set of graphic pencils from Faber-Castell or Koh-i-noor
55. Linocut set - cutters and special linoleum
56. Frames for watercolors 18 x 24 cm black with glass (3 pcs)
57. Charcoal crayons
58. Charcoal/pastel paper
59. Sketchbook for watercolor paints
60. Tracing paper in a roll
61. Millimeter drawing paper in a roll
__________________________

1. Projector
2. Overlock or Coverlock
3. Iron with steamers
4. Ironing board
5. Sewing mannequin
6. Fabric scissors
7. Thread sets
8. Linen fabric or spandex
9. Sewing consumables

Claudia Hauptmann wurde 1966 in Eisenach geboren. Parallel zu ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin besuchte sie die Abenda...
09/05/2022

Claudia Hauptmann wurde 1966 in Eisenach geboren. Parallel zu ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin besuchte sie die Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. 1988 wurde ihre Tochter Hilde geboren. Hauptmann studierte von 1990-95 an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein bei Gudrun Brüne, deren Meisterschülerin sie auch ist. Sie wirkte am Wiederaufbau eines barocken Gutshauses in Vorpommern mit und gründete dort ein Atelier in Lüskow bei Anklam. Später malte sie den Gartensaal eines Herrenhauses in Heinrichsruh (bei Torgelow, ebenfalls Vorpommern) aus. Ein Arbeitsstipendium führte sie 2004 nach Süddeutschland. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Berlin und der Uckermark.

Die Einsamkeit des postmodernen Menschen vor seinen Geräten wird in Claudia Hauptmanns Ölgemälden ebenso thematisiert wi...
29/04/2022

Die Einsamkeit des postmodernen Menschen vor seinen Geräten wird in Claudia Hauptmanns Ölgemälden ebenso thematisiert wie sein obszöner Konsum. Doch so vordergründig wie sie auf den ersten Blick wirken, sind die Erzählungen ihrer Bilder nicht. Hauptmann hält überraschende Wendungen versteckt. Du siehst nicht was du siehst! Claudia Hauptmann fordert zum genauen Hinsehen auf.

Hier seht ihr "Am Strand", 2021, Öl auf Leinwand und "Undercloud", 2018, Öl auf Leinwand von Claudia Hauptmann http://www.claudia-hauptmann.com

Nein, die Gemälde von Claudia Hauptmann sind nicht verhangen. Man* könnte sogar meinen, sie seien vorlaut. Nun, laut sin...
27/04/2022

Nein, die Gemälde von Claudia Hauptmann sind nicht verhangen. Man* könnte sogar meinen, sie seien vorlaut. Nun, laut sind sie, doch daraus zu schließen, sie seien vorlaut, wäre übereilt. Es ist mit Bildern wie mit Menschen. Man* sollte sich vom ersten Eindruck nicht verwirren lassen, sondern noch einmal genauer hinsehen. Was sich dann zeigt, ist überraschend subtil.

Hier seht ihr "Rückzug" von Claudia Hauptmann, 2020, Öl auf Leinwand.

🦀 Form und Struktur in den Papierarbeiten von Andrea Engelmann. Pinsel und Papier gestalten mit. Zufällig, spielerisch, ...
27/04/2022

🦀 Form und Struktur in den Papierarbeiten von Andrea Engelmann. Pinsel und Papier gestalten mit. Zufällig, spielerisch, genial.

Hier seht ihr eine Arbeit aus der Serie "Skriptural" von Andrea Engelmann sowie das Cover ihres Kataloges und einige Seiten daraus. Der Katalog ist in der Galerie noch verfügbar.

Andrea Engelmann wurde 1956 in Neustrelitz geboren. Sie studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und arbeitete ...
20/04/2022

Andrea Engelmann wurde 1956 in Neustrelitz geboren. Sie studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und arbeitete als Modedesignerin. Später, von 1994 bis 2019, erhielt sie eine Professur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Fachbereich Gestaltung. Seit 1982 ist sie als freie Künstlerin tätig.

"Die Intention zur Gestaltung entsteht durch einen Impuls, eine Faszination, eine Idee, oder sie wird durch Erinnern von Vorstellungen, mitunter wie aus weiter Ferne, ausgelöst. Die Formulierung und Findung beschäftigt mich in Gedanken und in der Umsetzung, oft in einem längeren Prozess." Andrea Engelmann

Hier seht ihr einen Handdruck aus der Serie "Eins Plus"

Form und Struktur sind Thema der abstrakten, minimalistischen Malerei von Andrea Engelmann. Rot ist ihre Farbe. Das Rot ...
18/04/2022

Form und Struktur sind Thema der abstrakten, minimalistischen Malerei von Andrea Engelmann. Rot ist ihre Farbe. Das Rot in Schattierungen, die am Ende der Skala bis zum Schwarz reicht, setzt sie gebrochen ins Blatt. Die Struktur des Farbauftrags spielt mit, ebenso der Malgrund, vom abgerissenen Skizzenblatt bis zum edlen Bütten. Gestrichen, getupft, opak oder transparent, bewusst handschriftlich unperfekt entwickelt die Malerin eine eigene, sinnliche Sprache und Haptik.
https://andreaengelmann.de

Auf unserem Titelbild dieser Woche seht Ihr die Malerei von Andrea Engelmann mit Plastiken von Zora Janković.

Hier seht ihr einen Handdruck auf Bütten aus der Serie "Eins Plus" von Andrea Engelmann. Porträtfoto von Andrea Engelmann © Bernd Waehner

Die INSELGALERIE Berlin im Kunst-Kaninchenbau!
16/04/2022
Login - ArtRabbit

Die INSELGALERIE Berlin im Kunst-Kaninchenbau!

ArtRabbit: International contemporary art exhibitions and events.

Unser Titelbild zeigt einen Blick in die Ausstellung Brüche | Brücken | Balancen. Die Ausstellung mit Arbeiten von ANDRE...
16/04/2022

Unser Titelbild zeigt einen Blick in die Ausstellung Brüche | Brücken | Balancen.

Die Ausstellung mit Arbeiten von ANDREA ENGELMANN, CLAUDIA HAUPTMANN und ZORA JANKOVIĆ läuft bis Samstag, 21. Mai 2022.

Auf unserem Foto seht ihr Gemälde von Claudia Hauptmann und die Plastik "Monument II 13" von Zora Janković.

Herzlich Willkommen in der #kunstsparkasse am Bersarinplatz!

Unsere Öffnungszeiten: Die-Fr 14 - 19 Uhr / Sa 13 - 17 Uhr

Ein wunderbarer Erfolg für das fair share Sichtbarkeit für Künstlerinnen-Team und die beiden formidablen Aktivistinnen R...
08/04/2022

Ein wunderbarer Erfolg für das fair share Sichtbarkeit für Künstlerinnen-Team und die beiden formidablen Aktivistinnen Rachel Kohn und Ines Doleschal! Wir gratulieren!

Nach der eindrücklichen Performance zum 8.3. vor der Neuen Nationalgalerie hat ihr Direktor Klaus Biesenbach die fair share! Initiatorinnen Ines Doleschal und Rachel Kohn zu einem Gespräch eingeladen und versprochen, sich für mehr Sichtbarkeit von Künstlerinnen einzusetzen.
Nun werden die nächsten Schritte verhandelt!

AUSSTELLUNGSWECHSEL
03/04/2022

AUSSTELLUNGSWECHSEL

Finissage morgen, Samstag, 2. April mit Künstlerinnen-Gespräch mit Tanja Pohl. Kommt vorbei! 🌹
01/04/2022

Finissage morgen, Samstag, 2. April mit Künstlerinnen-Gespräch mit Tanja Pohl. Kommt vorbei! 🌹

Tanja Pohl @tanjapohlgreiz ist eine vielbegabte Künstlerin. Zu ihren Arbeiten gehören nicht nur Gemälde, sondern auch Dr...
31/03/2022

Tanja Pohl @tanjapohlgreiz ist eine vielbegabte Künstlerin. Zu ihren Arbeiten gehören nicht nur Gemälde, sondern auch Druckgrafiken, Plastiken und Objekte sowie Installationen.

Hier seht ihr: Straßentyp (Ausschnitt) , 2021, Gips, Eisen, Graphit / boatpeople, 2018, Öl auf Leinwand und ein Porträt der Künstlerin © Hans J. Hirsch.

Die letzte Ausstellungswoche von ELKE HOPFE und ihren drei Meisterschülerinnen gehört TANJA POHL. 1985 im Vogtland gebor...
28/03/2022

Die letzte Ausstellungswoche von ELKE HOPFE und ihren drei Meisterschülerinnen gehört TANJA POHL. 1985 im Vogtland geboren, lebt und wirkt sie heute von ihrer Wahlheimat Greiz aus in die engere und weitere Region. TANJA POHL @tanjapohlgreiz ist eine vielseitige Künstlerin. Sie erschafft Gemälde, Druckgrafiken, Objekte, Skulpturen und Installationen. 2021 erhielt sie den Deutschen Installationskunstpreis bei der Höhler Biennale Gera.

Unser Titelbild zeigt Kopf und Schultern der "Figur im Dunkel" von 2019, ein Ölgemälde auf Hartfaser. Hier seht ihr es noch einmal in voller Größe.

📍Noch einmal Tina Wohlfarth @Tina Wohlfarth Printmaking: Hier seht ihr die zweite Ophelia-Arbeit, wiederum eine Mezzotin...
25/03/2022

📍Noch einmal Tina Wohlfarth @Tina Wohlfarth Printmaking: Hier seht ihr die zweite Ophelia-Arbeit, wiederum eine Mezzotinto-Papierschnitt-Collage.

🖤❤️ Das sind Arbeiten, deren Schönheit sich im Foto schwer darstellen lässt. Nutzt die letzte Ausstellungswoche, um Euch die Ausstellung ELKE HOPFE und Meisterschülerinnen und avanciert anzuschauen.
Am Bersarinplatz blühen die Bäume, und gleich um die Ecke hat ein neues veganes Café aufgemacht. Wir sehen uns!

✂️Papierschnitt und Mezzotinto im Werk von Tina Wohlfarth. Hier seht ihr Ophelia I von 2020 🖤 und eine Detailansicht. No...
23/03/2022

✂️Papierschnitt und Mezzotinto im Werk von Tina Wohlfarth. Hier seht ihr Ophelia I von 2020 🖤 und eine Detailansicht. Noch eindrucksvoller als diese Fotos ist das Original, noch zu sehen bis 2. April in der Ausstellung "avanciert". ❤️

Mit TINA WOHLFARTH gehen wir in die nächste Ausstellungswoche. Noch bis zum 2. April könnt ihr die Ausstellung "Elke Hop...
19/03/2022

Mit TINA WOHLFARTH gehen wir in die nächste Ausstellungswoche. Noch bis zum 2. April könnt ihr die Ausstellung "Elke Hopfe und Meisterschülerinnen/avanciert" mit Elke Hopfe, Tanja Pohl, Nadja Poppe und Tina Wohlfarth sehen.

Tina Wohlfarth ist 1978 in Saalfeld geboren, lebt und arbeitet ebenfalls in Dresden. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Druckgrafik. Sie hat die alte Drucktechnik des Mezzotinto für sich entdeckt. International vernetzt zeigt sie ihre Arbeiten auf Print-Biennalen in der ganzen Welt. So war sie 2019 bei der Guanlan International Print Biennale China 2019 präsent und stellte im gleichen Jahr auf der International Miniature Print Exhibition in Norwalk aus. 2021 waren ihre Arbeiten im Bestiarium, The Athens Printmaking Art Center in Athen zu sehen.

Unser neues Titelbild zeigt ihr "Kleines Kopfzeitalter", eine Reihe diverser Porträts, die eigentlich alle zusammenbleiben sollten. Aber ihr könntet einen einzelnen Druck für 80 Euro erwerben. Sie sind 16 x 10,5 cm groß. Die Künstlerin arbeitete mit Mezzotinto, Photopolymerfilm, Ätzung und Tusche. Hier seht ihr die Collagen noch einmal, jedoch nur eine Auswahl von 5 von insgesamt 15 Blättern. Allein das komplette "Kleine Kopfzeitalter" zu sehen, lohnt den Ausstellungsbesuch.

Und hier der famose "Gelbschubser" von Nadja Poppe. Noch zu sehen bis 2. April 2022 in der Ausstellung "avanciert". Scha...
13/03/2022

Und hier der famose "Gelbschubser" von Nadja Poppe. Noch zu sehen bis 2. April 2022 in der Ausstellung "avanciert". Schaut vorbei!

NADJA POPPE, 1983 in Großenhain geboren, lebt und arbeitet heute in Dresden, wo sie inzwischen eine feste Größe in der K...
12/03/2022

NADJA POPPE, 1983 in Großenhain geboren, lebt und arbeitet heute in Dresden, wo sie inzwischen eine feste Größe in der Kunst- und Galerienszene ist. Ein Erasmusstipendium führte sie 2009 an die Universidad de Castilla in Cuenca in Spanien, das Residenz-Stipendium des Neue Chemnitzer Kunsthütte e.V. im letzten Jahr auf die Insel Rügen. Nadja Poppe zeichnet. Mit Graphit, Tusche, Kohle, mit Pinseln, Fingern und wohl allem, womit schwarze Linien auf Papier gezogen werden können. Im Spiel mit Farbdichte und Transparenz, Oberfläche und Tiefe entwickelt sie ihren Kosmos, nicht ohne Heiterkeit.

Hier seht ihr Fide, 2015, Kohle auf Papier

Adresse

Petersburger Straße 76a
Berlin
10249

Öffnungszeiten

Dienstag 14:00 - 19:00
Mittwoch 14:00 - 19:00
Donnerstag 14:00 - 19:00
Freitag 14:00 - 19:00
Samstag 14:00 - 19:00

Telefon

030-28 42 70 50

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von INSELGALERIE Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an INSELGALERIE Berlin senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Hilfe für ukrainische Künstler*innen, organisiert vom Fair share! Bündnis für Küntlerinnen.
Claudia Hauptmann wurde 1966 in Eisenach geboren. Parallel zu ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin besuchte sie die Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. 1988 wurde ihre Tochter Hilde geboren. Hauptmann studierte von 1990-95 an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein bei Gudrun Brüne, deren Meisterschülerin sie auch ist. Sie wirkte am Wiederaufbau eines barocken Gutshauses in Vorpommern mit und gründete dort ein Atelier in Lüskow bei Anklam. Später malte sie den Gartensaal eines Herrenhauses in Heinrichsruh (bei Torgelow, ebenfalls Vorpommern) aus. Ein Arbeitsstipendium führte sie 2004 nach Süddeutschland. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Berlin und der Uckermark.
Die Einsamkeit des postmodernen Menschen vor seinen Geräten wird in Claudia Hauptmanns Ölgemälden ebenso thematisiert wie sein obszöner Konsum. Doch so vordergründig wie sie auf den ersten Blick wirken, sind die Erzählungen ihrer Bilder nicht. Hauptmann hält überraschende Wendungen versteckt. Du siehst nicht was du siehst! Claudia Hauptmann fordert zum genauen Hinsehen auf. Hier seht ihr "Am Strand", 2021, Öl auf Leinwand und "Undercloud", 2018, Öl auf Leinwand von Claudia Hauptmann http://www.claudia-hauptmann.com
Nein, die Gemälde von Claudia Hauptmann sind nicht verhangen. Man* könnte sogar meinen, sie seien vorlaut. Nun, laut sind sie, doch daraus zu schließen, sie seien vorlaut, wäre übereilt. Es ist mit Bildern wie mit Menschen. Man* sollte sich vom ersten Eindruck nicht verwirren lassen, sondern noch einmal genauer hinsehen. Was sich dann zeigt, ist überraschend subtil. Hier seht ihr "Rückzug" von Claudia Hauptmann, 2020, Öl auf Leinwand.
🦀 Form und Struktur in den Papierarbeiten von Andrea Engelmann. Pinsel und Papier gestalten mit. Zufällig, spielerisch, genial. Hier seht ihr eine Arbeit aus der Serie "Skriptural" von Andrea Engelmann sowie das Cover ihres Kataloges und einige Seiten daraus. Der Katalog ist in der Galerie noch verfügbar.
Andrea Engelmann wurde 1956 in Neustrelitz geboren. Sie studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und arbeitete als Modedesignerin. Später, von 1994 bis 2019, erhielt sie eine Professur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Fachbereich Gestaltung. Seit 1982 ist sie als freie Künstlerin tätig. "Die Intention zur Gestaltung entsteht durch einen Impuls, eine Faszination, eine Idee, oder sie wird durch Erinnern von Vorstellungen, mitunter wie aus weiter Ferne, ausgelöst. Die Formulierung und Findung beschäftigt mich in Gedanken und in der Umsetzung, oft in einem längeren Prozess." Andrea Engelmann Hier seht ihr einen Handdruck aus der Serie "Eins Plus"
Form und Struktur sind Thema der abstrakten, minimalistischen Malerei von Andrea Engelmann. Rot ist ihre Farbe. Das Rot in Schattierungen, die am Ende der Skala bis zum Schwarz reicht, setzt sie gebrochen ins Blatt. Die Struktur des Farbauftrags spielt mit, ebenso der Malgrund, vom abgerissenen Skizzenblatt bis zum edlen Bütten. Gestrichen, getupft, opak oder transparent, bewusst handschriftlich unperfekt entwickelt die Malerin eine eigene, sinnliche Sprache und Haptik. https://andreaengelmann.de Auf unserem Titelbild dieser Woche seht Ihr die Malerei von Andrea Engelmann mit Plastiken von Zora Janković. Hier seht ihr einen Handdruck auf Bütten aus der Serie "Eins Plus" von Andrea Engelmann. Porträtfoto von Andrea Engelmann © Bernd Waehner
Die INSELGALERIE Berlin im Kunst-Kaninchenbau!