Deutsches Theater Berlin

Deutsches Theater Berlin Den Spielplan veröffentlichen wir generell am 1. des Vormonats um 11 Uhr für den Folgemonat. Der Vorverkauf beginnt am 10. des Monats für den Folgemonat.
(275)

DT Freunde können bereits ab 7. des Vormonats ihre Karten buchen, Gruppen und DT Card-Besitzer ab dem 8. des Vormonats.

28/05/2020
DT Heimspiel "Hedda Gabler" | Einführung von Bernd Moss

Bernd Moss spricht über "Hedda Gabler" in der Inszenierung von Stefan Pucher aus dem Jahr 2013. Er erzählt von seinem schönsten Moment in der Inszenierung, der von der Vergänglichkeit des Augenblicks erzählt. Davon, dass man die Momente festhalten soll, denn sie verwandeln sich allzu schnell in Erinnerungen – wie hier, oft auch in sehr schöne.

Heute ab 18 Uhr zeigen wir "Hedda Gabler" im DT Heimspiel Stream. Bis morgen 12 Uhr bleibt die Inszenierung online: bit.ly/DT_Heimspiel

26/05/2020
DT Heimspiel "In Zeiten des abnehmenden Lichts" | Einführung von Bernd Stempel

Vier Generationen Zeitgeschichte familiär erzählt: Eugen Ruges "In Zeiten des abnehmenden Lichts" zeigen wir heute ab 18h bis morgen 12h im Heimspiel Stream. In der Inszenierung von 2013 (Regie: Stephan Kimmig) spielte auch Bernd Stempel mit, der uns heute im Vorfeld zum Stream seine persönliche Einführung gibt.
(Zum Stream geht's dann hier entlang: bit.ly/DT_Heimspiel)

So langsam stehen die Zeichen bundesweit auf Öffnung der Theater, darauf, dass Kulturleben wieder analog stattfinden kan...
25/05/2020

So langsam stehen die Zeichen bundesweit auf Öffnung der Theater, darauf, dass Kulturleben wieder analog stattfinden kann. Somit werden wir unseren DT Heimspiel Blog Ende dieser Woche ausklingen lassen und stellen Euch hier unsere vorerst letzte "Frage der Woche". Was denkt Ihr, wie werden wir uns wieder im Theater begegnen? bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

"Ich wünsche mir, dass die Krise mit einer Theatereuphorie endet", sagt DT-Ensemblemitglied Linn Reusse im neuen Sonntag...
24/05/2020

"Ich wünsche mir, dass die Krise mit einer Theatereuphorie endet", sagt DT-Ensemblemitglied Linn Reusse im neuen Sonntagsgespräch auf unserem DT Heimspiel Blog. Mit diesem Gespräch endet heute die Interviewreihe von Kulturjournalist Tobi Müller. Wir bedanken uns bei ihm herzlich und wünschen Euch höchsten Lesegenuss: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Julia Windischbauer ist ab der kommenden Spielzeit neu im DT-Ensemble. Noch ist sie in München, wo sie bereits während i...
23/05/2020
Wortwechsel im DT Heimspiel Blog ... mitJulia Windischbauer

Julia Windischbauer ist ab der kommenden Spielzeit neu im DT-Ensemble. Noch ist sie in München, wo sie bereits während ihres Studiums an die Münchner Kammerspiele engagiert wurde. Für unseren DT Heimspiel Blog wollten wir sie schon einmal aus der Ferne kennenlernen. Hört rein in den Wortwechsel mit Julia Windischbauer. Der heutige Beitrag auf unserem bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Noch bevor sie ihr Studium an der Otto Falckenberg Schauspielschule in München beendet hatte, war Julia Windischbauer bereits festes Mitglied im Ensemble der Münchner Kammerspiele. Zum Start der neuen

Thomas Melle wurde mit seinem Stück "Ode" zu den diesjährigen Mülheimer Theatertage „Stücke“ eingeladen. Da das Festival...
23/05/2020

Thomas Melle wurde mit seinem Stück "Ode" zu den diesjährigen Mülheimer Theatertage „Stücke“ eingeladen. Da das Festival aus bekannten Gründen nicht stattfinden kann, veröffentlichten die Mülheimer Theatertage ein Videoporträt, das den Autor und sein Stück vorstellt. Hier anschauen: http://www.stuecke.de
Außerdem kann man noch bis zum 6. Juni den Stücktext auf der Webseite finden und lesen.

#endspurt bei den Kurzporträts der Nominierten 🤩 Heute Abend ab 19:30 Uhr hören wir Thomas Melle zu seinem Stück „Ode“. Wir freuen uns!
.
.
#thomasmelle #ode @deutschestheaterberlin #stücke2020 #mülheimanderruhr #videoporträt
.
Fotos: Dagmar Morath, Arno Declair

"Ein ambitionierteres Projekt als viele andere, die ich auf den Theaterhomepages gesehen hab. Es hat mir dann doch sehr ...
22/05/2020
Junges DT: "METAMORPHOS*IN" - frei nach Ovid

"Ein ambitionierteres Projekt als viele andere, die ich auf den Theaterhomepages gesehen hab. Es hat mir dann doch sehr leid getan, dass am Ende das Bild einfach schwarz wird und man den Jugendlichen nicht live Auge in Auge applaudieren kann", sagt Theaterkritikerin Barbara Behrendt auf rbbKultur über die gestrige Online-Premiere von"Metamorphos*in", einem immersiven Livestream-Theaterstück vom Junges DT.

Heute und morgen Abend gibt es weitere Vorstellungen, allerdings nur mit Anmeldung: bit.ly/metamorphos-in_DT

Barbara Behrendt über die Online-Premiere des DT-Jugendclubs

DT-Ensemblemitglied Markwart Müller-Elmau hat zu Hause ein Hörspiel produziert: Ab heute präsentiert er "Bartleby, der S...
22/05/2020
Bartleby, der Schreiber ... Frei-Boxen mit Markwart Müller-Elmau

DT-Ensemblemitglied Markwart Müller-Elmau hat zu Hause ein Hörspiel produziert: Ab heute präsentiert er "Bartleby, der Schreiber" in unserem digitalen "Heimspiel Frei-Boxen". Hört rein! Für insgesamt eine Woche ist es auf unserer Webseite zu finden, bevor es ein neues Frei-Boxen-Projekt im Heimspiel gibt. Mehr Infos: bit.ly/DT_Heimspiel-Freiboxen

Im normalen Theaterbetrieb bietet das "Frei-Boxen" dem Ensemble des Deutschen Theaters sowie Regie-Assistent_innen einen Freiraum für Studioinszenierungen, Performances und Experimente in der Box. Wäh

20/05/2020
Junges DT

Next Level: Dieser Livestream wird immersiv! Ihr könnt live mit den Darsteller_innen interagieren und tiefer in das Geschehen eintauchen. Unser Junges DT feiert morgen Abend Onlinepremiere mit "Metamorphos*in". (Weitere Vorstellungen am 22. und 23.5.). Begrenzte Teilnehmerzahl: Wer dabei sein will, sollte sich schnell unter jungesdt(at)deutschestheater.de anmelden!
bit.ly/metamorphos-in_DT

"Die Große Krise hat viele Menschen an den Rand ihrer Existenz getrieben. Die Gewissheiten der alten Zeit brachen von einem auf den anderen Tag weg. Viele Selbstverständlichkeiten wurden den Menschen genommen. Sie fühlen sich verloren und wissen nicht mehr, wer sie sind und wo ihr wahres Potential liegt. Wir können diesen Menschen helfen, wieder auf den richtigen Weg zu finden."
– Prof. Dr. Zeus und Dr. Dr. Hera (Verhaltensforscher_innen und CEOs der Olymp GmbH)

Immersives Livestream-Theater: 21. 22. 23. Mai, 20 Uhr

https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/metamorphos_in/

19/05/2020
DT Heimspiel "Gespenster" | Einführung von Simone von Zglinicki

Simone von Zglinicki war 1983 im Ensemble dabei, als Thomas Langhoff "Gespenster" von Henrik Ibsen inszenierte. Ganze 13 Jahre, und somit auch noch Jahre nach der Wende, war das Stück in den Kammerspielen zu sehen – stets vor ausverkauftem Haus. Dies und Interessantes zum Probenprozess verrät die Schauspielerin in ihrer persönlichen Einführung zum heutigen Stream. Start ist wie immer um 18h hier: bit.ly/DT_Heimspiel

Welches Anliegen würde Euch derzeit zum Protest auf die Straße treiben? Wie jeden Montag kommt hier wieder unsere "Frage...
18/05/2020

Welches Anliegen würde Euch derzeit zum Protest auf die Straße treiben? Wie jeden Montag kommt hier wieder unsere "Frage der Woche", nachzulesen auch auf unserem Heimspiel Blog. Antworten könnt Ihr wie immer hier oder per Email an antwort(at)deutschestheater.de
Zum Blog: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Wichtige Neuigkeiten! Unsere für den Zeitraum vom 6. bis 20. Juni 2020 geplanten Autorentheatertage Berlin und das inter...
18/05/2020

Wichtige Neuigkeiten! Unsere für den Zeitraum vom 6. bis 20. Juni 2020 geplanten Autorentheatertage Berlin und das internationale Eröffnungswochenende Radar Ost finden in diesem Jahr unter veränderten Vorzeichen statt: Radar Ost wird zum digitalen Festival vom 19. bis 21. Juni 2020, die Autorentheatertage werden zu Autoren(theater)tagen mit (Kurz)Stückaufträgen und drei Uraufführungen im Herbst 2020.
bit.ly/att_2020_
bit.ly/radarostdigital_2020

"Safer Acting? Niederschmetternd!" – Ulrich Matthes ist der Gesprächspartner im heutigen Sonntagsgespräch auf unserem Bl...
17/05/2020

"Safer Acting? Niederschmetternd!" – Ulrich Matthes ist der Gesprächspartner im heutigen Sonntagsgespräch auf unserem Blog. Mit Kulturjournalist Tobi Müller sprach er per Videokonferenz über die Kanzlerin und die Kultur, über den Abend des Filmpreises und über einen Corona-Soli – wenige Tage vor dem ersehnten Friseurtermin. Das Gespräch lest Ihr heute auf unserem Blog: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Die von Regisseurin Anne Lenk initiierte Webserie "zeitfüreinander" lässt in der zweiten Staffel jeweils ein Paar aufein...
15/05/2020

Die von Regisseurin Anne Lenk initiierte Webserie "zeitfüreinander" lässt in der zweiten Staffel jeweils ein Paar aufeinandertreffen. Heute ab 18h zeigen wir Folge vier mit Alexander Khuon (als Steven) und Franziska Machens (als Emma) hier: www.deutschestheater.de
Alle Folgen der ersten und zweiten Staffel gibt es anschließend hier zu sehen: www.zeitfuereinander.com

14/05/2020
DT Heimspiel I "Die Pest" nach dem Roman von Albert Camus (Fassung von András Dömötör u. Enikő Deés)

Heute ab 18h zeigen wir "Die Pest" in einer Quarantäne-Variante als Stream im DT Heimspiel. Vergangenen November hatte "Die Pest" von Albert Camus in der Fassung von András Dömötör und Enikö Deés Premiere in der Box. Der Regisseur András Dömötör hat passend zum heutigen Stream für unseren Heimspiel Blog eine Momentaufnahme aus Budapest geschickt, die Ihr hier nachlesen könnt: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

"Die Pest" nach dem Roman von Albert Camus in einer Fassung von András Dömötör und Enikő Deés András Dömötörs Inszenierung von "Die Pest" hatte im November 2...

Allen, die Mut, Kraft und Optimismus schöpfen wollen, empfehlen wir den Podcast mit Schauspielerin Katharina Matz anzuhö...
13/05/2020
Wortwechsel im DT Heimspiel Blog ... mit Katharina Matz

Allen, die Mut, Kraft und Optimismus schöpfen wollen, empfehlen wir den Podcast mit Schauspielerin Katharina Matz anzuhören! In diesem Sommer wird sie 90 Jahre alt und strotzt nur so vor Tatendrang. Für unseren DT Heimspiel Blog erzählt sie, wie sie die letzten Wochen verbracht hat. Zwar ohne Theater, aber auch: ohne Langeweile! Hört rein.
Außerdem heute auf unserem Blog: ein Denkanstoß von Salome Dastmalchi. Sie ist Regisseurin, Freiberuflerin, Mutter, alleinerziehend. Lest ihre sehr ehrliche Bestandsaufnahme. Hier: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Katharina Matz war schon wenige Jahre nach ihrer Schauspielausbildung am Deutschen Theater engagiert – das war bereits in den 1950er Jahren! 59 Jahre lang war sie Ensemblemitglied am Thalia Theater Ha

12/05/2020
DT Heimspiel "Messer in Hennen" | Einführung von Thomas Ostermeier

Thomas Ostermeier erinnert sich an die Zeit an der Baracke des Deutschen Theaters und seine Inszenierung "Messer in Hennen", die Deutsche Erstaufführung des Stücks von David Harrower von 1997. Thomas Ostermeier war von 1996 bis 1999 Künstlerischer Leiter und Regisseur an der Baracke am Deutschen Theater Berlin. Seit 1999 übt er diese beiden Funktionen, wie Ihr alle wisst, an der Schaubühne am Lehniner Platz aus. Das Gespräch führte Christian Tschirner, Chefdramaturg der Schaubühne, mit Thomas Ostermeier über Skype. Vielen Dank an die Schaubühne, für die Organisation und Produktion des Videogesprächs und dass sie uns den Clip zur Verfügung gestellt haben!

"Messer in Hennen" seht Ihr heute ab 18 Uhr als digitale Kooperation mit der Schaubühne Berlin im DT Heimspiel (bis morgen 12 Uhr): bit.ly/DT_Heimspiel

Der Text der Stunde: "Die Pest" von Albert Camus stand bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie auf unserem Spielplan (R...
11/05/2020

Der Text der Stunde: "Die Pest" von Albert Camus stand bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie auf unserem Spielplan (Regie: András Dömötör). Jetzt hat DT-Ensemblemitglied Božidar Kocevski gemeinsam mit dem Kameramann Lorenz Haarmann eine Quarantäne-Variante im DT aufgezeichnet. Zu sehen diesen Donnerstag, den 14. Mai ab 18 Uhr (bis Freitag, 12 Uhr) im DT Heimspiel. Vormerken! bit.ly/DT_Heimspiel

Bei manchen steigt die Ungeduld und Forderung nach mehr Lockerungen, andere mahnen zu Geduld und anhaltenden Vorsichtsma...
11/05/2020

Bei manchen steigt die Ungeduld und Forderung nach mehr Lockerungen, andere mahnen zu Geduld und anhaltenden Vorsichtsmaßnahmen. Aber mal ganz grundsätzlich gefragt: Was ist jetzt wichtig? Was wird wichtig sein – sagen wir, so in 4-6 Monaten? Was denkt Ihr? Wie jeden Montag stellen wir Euch unsere "Frage der Woche" und sind gespannt auf Eure Antworten. Diese lest Ihr immer eine Woche später auf unserem DT Heimspiel Blog: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Das Junges DT lädt heute Abend ein ins digitale Zirkuszelt! Um 19 Uhr berichtet der Jugendclub 1 über das Projekt "Zirku...
10/05/2020

Das Junges DT lädt heute Abend ein ins digitale Zirkuszelt! Um 19 Uhr berichtet der Jugendclub 1 über das Projekt "Zirkus Olymp" in kurzen Videoclips. Seid dabei: https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/zirkus_olymp/

++ Online-Premiere am 10. Mai um 19.00 Uhr ++

Der Plan war eine Inszenierung über die Götter und Göttinnen des Olymps, die ausgestattet mit einem Zirkuszelt von Stadt zu Stadt ziehen und von ihren glorreichen Zeiten berichten.
Aber Zirkus ist gerade verboten und rumreisen auch nicht so angebracht. Doch der Jugendclub 1 gibt nicht klanglos auf: Sie berichten aus der Quarantäne über die Show, die geplant war, und stellen euch in knackigen Videos die Macht der Götter vor.

Wir sehen euch am 10. Mai im digitalen Zirkuszelt - auf der Website des Jungen DT: https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/zirkus_olymp/

Regisseur Ulrich Rasche ist bekannt für seine chorischen Inszenierungen. Sie leben von der Nähe, auch vom Schweiß. Zulet...
10/05/2020

Regisseur Ulrich Rasche ist bekannt für seine chorischen Inszenierungen. Sie leben von der Nähe, auch vom Schweiß. Zuletzt hatte er "4.48 Psychose" im DT auf die Bühne gebracht. Wird er zukünftig anders inszenieren müssen? Für die Reihe "Sonntagsgespräch" in unserem DT Heimspiel Blog traf ihn Kulturjournalist Tobi Müller im Video-Chat. Hier könnt Ihr das Gespräch nachlesen: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

09/05/2020
Trailer "Die härteste Tochter Deutschlands" digital

Trailer zu "Die härteste Tochter Deutschlands". Am Montag, den 11. und Mittwoch, den 13. Mai wird die Produktion nochmals live jeweils um 20 Uhr im DT Heimspiel gesendet! bit.ly/DT_Heimspiel

"Dieser direkte Brückenschlag zu den äußeren Umständen, die zu dieser ungeplanten Inszenierungsform geführt haben, ergibt auch einen inneren Sinn: Von den Verschwörungstheorien der Reichsbürger sind die Verschwörungstheorien zum Coronavirus und den ergriffenen Maßnahmen nur wenige Klicks entfernt. Damit gewinnt die Inszenierung an Unmittelbarkeit." (rbbKultur)

"In dieser Interaufführung sieht und spürt man den Rand des Abgrunds. Man ist dabei allein zu Hause, niemand traut sich zu springen. Man spürt sehr deutlich, was man vermisst, was mit diesem Text, diesem Thema, diesen Schauspieler*innen möglich wäre, wäre man nur gemeinsam im Theater. Und das ist eine wertvolle Erfahrung." (nachtkritik.de)

Das Deutsche Theater Berlin ist Partner des Aktionsbündnisses Die Vielen und Mitunterzeichner der Berliner Erklärung. Be...
08/05/2020

Das Deutsche Theater Berlin ist Partner des Aktionsbündnisses Die Vielen und Mitunterzeichner der Berliner Erklärung. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir Demonstrationen, Erklärungen und Veranstaltungen analog wie digital aktiv unterstützt. So auch jetzt!
DIE VIELEN organisieren am 8. und 9. Mai 2020 GLÄNZENDE AKTIONSTAGE, um den 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus und die Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Gedenken würdig zu feiern sowie am folgenden Tag, dem Europatag, ein offenes EUROPA DER VIELEN zu proklamieren. Verbunden mit den Aktionstagen ist die Idee, die beiden Daten als Erinnerungs- und Gedenktage im kollektiven Bewusstsein zu verankern. Um 18 Uhr startet ein GLÄNZENDER STREAM mit Beiträgen, auch von uns: www.dievielen.de/stream

Endlich können wir wieder von Herzen TOI TOI TOI wünschen! Heute Abend feiern wir mit "Die härteste Tochter Deutschlands...
07/05/2020

Endlich können wir wieder von Herzen TOI TOI TOI wünschen! Heute Abend feiern wir mit "Die härteste Tochter Deutschlands" (Regie: Sarah Kurze) unsere erste Onlinepremiere im DT Heimspiel. Pünktlich um 20 Uhr startet der Livestream! Ihr habt übrigens die Möglichkeit, Euch während der Dauer der Vorstellung über den Live-Chat auszutauschen – das geht, wenn Ihr direkt auf YouTube zuschaut. Den Link findet Ihr wie immer hier: bit.ly/DT_Heimspiel

Morgen feiern wir unsere erste richtige LIVEPREMIERE! Um 20 Uhr zeigen wir "Die härteste Tochter Deutschlands" nach eine...
06/05/2020
Deutsches Theater Berlin - DT Heimspiel

Morgen feiern wir unsere erste richtige LIVEPREMIERE! Um 20 Uhr zeigen wir "Die härteste Tochter Deutschlands" nach einem Text von Katharina Köth online. Die Inszenierung von Sarah Kurze, eigentlich für die Box geplant, gibt es nun an drei Terminen als digitale Variante live (und wirklich nur live!) zu sehen: bit.ly/DT_Heimspiel

Theater der Autoren – das Deutsche Theater Berlin ist eines der wichtigsten Autorentheater im deutschsprachigen Raum. Prägende Regie-Handschriften, kontinuierliche Zusammenarbeit mit wichtigen und jungen Dramatikern und die Kraft eines starken Ensembles bilden die Grundlagen des künstlerischen K...

Wie Theater spielen, wenn Nähe und Berührungen besser unterbleiben, wenn auch auf der Bühne Abstand angesagt ist? DT-Ens...
06/05/2020
Wortwechsel im DT Heimspiel Blog ... mit Marcel Kohler

Wie Theater spielen, wenn Nähe und Berührungen besser unterbleiben, wenn auch auf der Bühne Abstand angesagt ist? DT-Ensemblemitglied Marcel Kohler will sich von Gedanken daran nicht runter ziehen lassen, sondern versucht, aus einer möglichen Beschränkung immer auch Kraft und Energie zu ziehen. Hört ihn im DT Podcast! Das Gespräch entstand für unseren Heimspiel Blog. bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Wie Theater spielen, wenn Nähe und Berührungen besser unterbleiben, wenn auch auf der Bühne Abstand angesagt ist? Marcel Kohler will sich von Gedanken daran nicht runter ziehen lassen, sondern versuch

05/05/2020
DT Heimspiel | "Die schmutzigen Hände" Einführung von Katharina Marie Schubert

"Wie wichtig ist das Theater und das Lesen und das Denken und das immer wieder Verteidigen der Demokratie und das immer wieder darüber Nachdenken über die scheinbar so selbstverständlichen Dinge!" Katharina Marie Schubert, ehemaliges DT-Ensemblemitglied spricht über ihre Erinnerungen an die Produktion "Die schmutzigen Hände", in der sie die Rolle der Jessica spielte. Um 18 Uhr startet der Stream auf unserer Webseite: bit.ly/DT_Heimspiel

Heute ist 'Welttag der Handhygiene' – und wir zeigen "Die schmutzigen Hände" von Jean-Paul Sartre im Stream. 2012 hatte ...
05/05/2020

Heute ist 'Welttag der Handhygiene' – und wir zeigen "Die schmutzigen Hände" von Jean-Paul Sartre im Stream. 2012 hatte Regisseurin Jette Steckel das Stück mit Ulrich Matthes, Ole Lagerpusch, Katharina Marie Schubert, Maren Eggert, Bernd Moss und Moritz Grove am DT inszeniert. Nun könnt Ihr diese Inszenierung noch einmal sehen. Ab 18 Uhr hier: bit.ly/DT_Heimspiel
(Foto: Ulrich Matthes, Ole Lagerpusch © Arno Declair)

DT-Ensemblemitglied Ulrich Matthes ist heute Abend zu Gast in der TV-Talkshow hart aber fair und spricht gemeinsam mit w...
04/05/2020
Hart aber Fair

DT-Ensemblemitglied Ulrich Matthes ist heute Abend zu Gast in der TV-Talkshow hart aber fair und spricht gemeinsam mit weiteren Studiogästen über das Thema "Lagerkoller im Lockdown: Was lässt Corona von unserem Leben übrig?". Heute Abend um 22.05 Uhr im ARD.

Bereits schon mehr als sechs Wochen sind die Theaterhäuser geschlossen, Konzerte finden nicht mehr statt, Museen waren m...
04/05/2020

Bereits schon mehr als sechs Wochen sind die Theaterhäuser geschlossen, Konzerte finden nicht mehr statt, Museen waren menschenleer. Was tut Ihr, um der Kunst verbunden zu bleiben? Unsere Frage der Woche auf dem DT Heimspiel Blog. Wir freuen uns auf Eure Antworten!
bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Die Regisseurin Anne Lenk hat im DT Molières "Der Menschenfeind" inszeniert und wurde damit zum Berliner Theatertreffen ...
03/05/2020

Die Regisseurin Anne Lenk hat im DT Molières "Der Menschenfeind" inszeniert und wurde damit zum Berliner Theatertreffen 2020 eingeladen, das gerade digital eröffnet wurde. Wieso "Der Menschenfeind" allerdings dort nicht online gezeigt werden kann, erzählt Anne Lenk im Gespräch mit Tobi Müller und spricht über ihre generellen Bedenken, die Theaterkunst ins Netz zu verlagern und wie es nun weitergehen könnte. Das gesamte Sonntagsgespräch lest Ihr auf unserem DT Heimspiel Blog: bit.ly/DT_Heimspiel-Blog

Adresse

Schumannstraße 13A
Berlin
10117

S-/U-Bahn: Bahnhof Friedrichstraße U-Bahn: Oranienburger Tor Bus: Linie 147, Haltestelle Deutsches Theater; TXL, Haltestelle Charité - Campus Mitte Straßenbahnen: M1, M5, 12, Haltestelle Oranienburger Tor Parkmöglichkeiten Besucher des DT, die mit PKW anreisen, können am Tag der Vorstellung das Parkhaus des Aparthotel - Residenz Am Deutschen Theater (Reinhardtstraße 27a – 31, 10117 Berlin, Tel: 030 28 00 81 – 0) zwischen 18 und 1 Uhr zum Sonderpreis von 5 Euro nutzen. Legen Sie hierzu die Eintrittskarte an der Rezeption des Hotels vor, dann erhalten Sie dort einen Parkschein.Die Rezeption ist Mo-Fr von 7 bis 22 Uhr und an Wochenenden von 8 bis 20 Uhr besetzt. Beim Online-Kartenkauf können Sie den Parkplatz per E-Mail an [email protected] reservieren.

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 18:30
Dienstag 11:00 - 18:30
Mittwoch 11:00 - 18:30
Donnerstag 11:00 - 18:30
Freitag 11:00 - 18:30
Samstag 11:00 - 18:30
Sonntag 15:00 - 18:30

Telefon

+49 30 284410

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Deutsches Theater Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Deutsches Theater Berlin senden:

Videos

Kategorie

Über uns

Prägende Regiehandschriften. Zeitgenössische Dramatiker. Großartiges Ensemble. Das DT ist das Theater der Autoren im deutschsprachigen Raum.

Das Deutsche Theater in Berlin zählt zu den bedeutendsten Sprechtheaterbühnen im deutschsprachigen Raum. Hinter seiner eleganten klassizistischen Fassade beherbergt das 1849 gegründete Theater in der Schumannstraße heute drei Bühnen: Das Große Haus mit ca. 600 Plätzen, die Kammerspiele mit ca. 230 Plätzen sowie die 2006 neu eröffnete Box – eine kompakte Blackbox im Foyer der Kammerspiele mit 80 Zuschauerplätzen. Auf dem Spielplan stehen neben Klassikern und modernen Klassikern von Autoren wie Brecht, Gorki, Ibsen, Sartre, Shakespeare und Tschechow vor allem auch Stücke zeitgenössischer Autoren wie Lukas Bärfuss, Dea Loher, Thomas Melle, Ferdinand Schmalz und Roland Schimmelpfennig, die am DT zur Uraufführung gebracht werden. Einmal im Jahr finden am Deutschen Theater die Autorentheatertage statt, ein 14-tägiges Festival der zeitgenössischen Dramatik.

Entschiedene Regie-Handschriften, die kontinuierliche Zusammenarbeit mit wichtigen und jungen Dramatikern und das Vertrauen auf die Kraft eines lebendigen und starken Ensembles bilden die Grundlagen des künstlerischen Konzeptes, mit dem Ulrich Khuon im Sommer 2009 die Intendanz des Deutschen Theaters übernahm. Er engagiert Regisseure mit prägnanten Regiestilen: Brit Bartkowiak, Jan Bosse, Sebastian Hartmann, Stephan Kimmig, Tilmann Köhler, Bastian Kraft, Andreas Kriegenburg, Martin Laberenz, Daniela Löffner, Christopher Rüping und Jette Steckel.

2010 wurde Diebe von Dea Loher in der Uraufführungs-Inszenierung von Andreas Kriegenburg zum Berliner Theatertreffen eingeladen, das die zehn bemerkenswertesten Inszenierungen einer Saison auszeichnet, 2015 Warten auf Godot von Samuel Beckett in der Regie von Ivan Panteleev, 2016 Väter und Söhne von Brian Friel nach dem Roman von Iwan Turgenjew in der Regie von Daniela Löffner.

Zum Ensemble gehören bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Maren Eggert, Christoph Franken, Corinna Harfouch, Alexander Khuon, Ulrich Matthes, Bernd Moss, Anja Schneider, Barbara Schnitzler, Bernd Stempel und Regine Zimmermann.

Das Deutsche Theater ist jedes Jahr mit seinen Produktionen auf zahlreichen Gastspielreisen und folgt Einladungen zu Festivals in ganz Europa, Südamerika, Russland, China, Korea und Japan.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe