Clicky

Kleine Humboldt Galerie

Kleine Humboldt Galerie Die Kleine Humboldt Galerie (KHG) ist ein studentisches Kurator*innenkollektiv und eine Initiative zur Konzeption und Realisierung von zeitgenössischen Ausstellungen an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kleine Humboldt Galerie is a student-run initiative for organising and curating exhibitions at Humboldt-University, Berlin.

Wie gewohnt öffnen

Du möchtest den Kunst- und Kulturbegeisterten in deinem Leben was Schönes schenken?Dann unterstütze die Kleine Humboldt ...
10/12/2021

Du möchtest den Kunst- und Kulturbegeisterten in deinem Leben was Schönes schenken?

Dann unterstütze die Kleine Humboldt Galerie mit einer Spende und leiste einen Beitrag zu unserem ausnahmslos kostenlosen Kulturangebot! Damit förderst du ein ehrenamtliches studentisches Projekt, das immer daran arbeitet aktuelle Themen aufzugreifen und aufregende Formate zu entwickeln.

https://www.betterplace.me/kleine-humboldt-galerie

Like, teile und kommentiere den Post gerne, damit wir noch mehr Menschen erreichen können!

Mit neuen Gesichtern im Team und viel Elan arbeiten wir an unserem nächsten Projekt, das wir euch im nächsten Jahr präsentieren werden. Wir freuen uns und sagen DANKE

Unsere Förderin, die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft, spricht am Mittwoch, dem 19. Mai 2021 um 19:00 Uhr im Rahmen de...
14/05/2021

Unsere Förderin, die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft, spricht am Mittwoch, dem 19. Mai 2021 um 19:00 Uhr im Rahmen der Gesprächsreihe "Angeknipst" mit Prof. Dr. Steffen Mau (Professor für Makrosoziologie am Institut für Sozialwissenschaften der HU) über die neue Gesellschaft und den gesellschaftlichen Wandel durch die Pandemie. 💡

Wer live dabei sein will, kann sich über diesen Link anmelden: https://register.gotowebinar.com/register/8417356761010040078?mc_cid=7813d3d05c&mc_eid=f1a2e1633f

Die zweite Podcastfolge "Körperpolitiken, Körpergrenzen, Kollektivkörper", die im Rahmen unseres Ausstellungsprojekts "z...
13/04/2021
[Körperpolitiken, Körpergrenzen, Kollektivkörper] – Ein Gespräch mit Prof. Dr. Claudia Bruns [DE]

Die zweite Podcastfolge "Körperpolitiken, Körpergrenzen, Kollektivkörper", die im Rahmen unseres Ausstellungsprojekts "zwischen körpern" entstanden ist, findet Ihr jetzt auf Soundcloud! Dieses Gespräch mit Prof. Dr. Claudia Bruns ist noch bis Ende April verfügbar.
___

The second podcast episode "Körperpolitiken, Körpergrenzen, Kollektivkörper" which was created within our exhibition project "zwischen körpern" is now available on Soundcloud!
This conversation with Prof. Dr. Claudia Bruns is available until the end of April.

https://soundcloud.app.goo.gl/z86Br

Durch und mit unserem Körper schreiben wir uns in die Welt ein – um mit Simone de Beauvoir zu sprechen, ist er das, was wir haben und das, was wir sind. Was es dabei bedeutet einen Körper zu haben, wi

Der Podcast von Junge Meister:innen und dem Q-Tutorium GEWALT* ist nun auf Soundcloud verfügbar! Wir wünschen Euch viel ...
23/03/2021
[Rethinking Labels] – Ein Gespräch mit den Jungen Meister*innen und dem Q-Tutorium GEWALT* [DE]

Der Podcast von Junge Meister:innen und dem Q-Tutorium GEWALT* ist nun auf Soundcloud verfügbar! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Hören dieser spannenden Aufnahme!
___

The podcast by Junge Meister:innen and the Q-Tutorium GEWALT* is now available on Soundcloud! We hope you enjoy listening to this exciting recording!

Die Kunstwelt ist vielschichtig und komplex – eine jede Handlung bestimmter Instanzen entscheidet darüber, wer in ihr präsent ist und wer nicht – die Frage nach Repräsentation bleibt verhandelbar. Wel

Vom 19. März bis zum 30. April 2021 findet während der Ausstellungszeit auch das begleitende Rahmenprogramm von „zwische...
15/03/2021

Vom 19. März bis zum 30. April 2021 findet während der Ausstellungszeit auch das begleitende Rahmenprogramm von „zwischen körpern“ statt. 📅

Gemeinsam mit Euch wollen wir dominante Diskurse in Frage stellen und nach Gegenstrategien und -utopien suchen. Die Veranstaltungen im Überblick findet Ihr in den zwei Slides! Alle Events sind in unserem Veranstaltungsbereich hier auf Facebook und auf unserer Website (https://www.kleinehumboldtgalerie.de/ausstellungen/events/) zu finden.
__

From 19th March to 30th April 2021, the accompanying program of "zwischen körpern" will take place during the exhibition period. 📅

Together with you, we want to question dominant discourses and search for counter-strategies and -utopias. You can find an overview of the events in the following slides! All events are accessible through the event section here on Facebook and on our website (https://www.kleinehumboldtgalerie.de/ausstellungen/events/).

Es ist endlich soweit: Unser Ausstellungsprojekt "zwischen körpern" erscheint noch diesen Monat in Form einer Publikatio...
01/03/2021
zwischen körpern [2020]

Es ist endlich soweit: Unser Ausstellungsprojekt "zwischen körpern" erscheint noch diesen Monat in Form einer Publikation! Wir freuen uns darauf, dass Ihr schon bald dieses Buch-als-Ausstellung in den Händen halten könnt.🎉

Wenn Ihr euch ein Exemplar sichern möchtet, könnt Ihr jetzt über unsere Webseite https://www.kleinehumboldtgalerie.de/zwischenkoerpern/ kostenlos vorbestellen. Außerdem steht euch auch eine freiwillige Spendenmöglichkeit zur Verfügung.

"zwischen körpern" ist ein kuratorisches Experiment, vereint mit der Mikroarchitektur eines Buches. Präsentiert werden 11 zeitgenössische künstlerische Positionen. Spannende Skulpturen, Rauminstallationen, Videoarbeiten, Fotografien und Performances auf Papier untersuchen die komplexen und intimen Dynamiken, die unsere Körper mit diversen Einwirkungen in Berührung bringen. Dabei eröffnen sie Reflexionen aus dekolonialer und intersektional-feministischer Perspektive.

PS: Natürlich wollen wir den Release auch gemeinsam mit Euch feiern! Am 19.03.21 haben wir deshalb ein volles Programm, das als Online Event auf YouTube stattfinden wird, für euch vorbereitet. Wir freuen uns darauf auf unsere Publikation mit Euch anzustoßen!🥂
___

The time has finally come: our exhibition project "zwischen körpern" will be published this month! We are very excited that soon you'll be able to hold this book-as-exhibition in your hands. 🎉

If you would like to reserve a copy, you can pre-order now for free via our website https://www.kleinehumboldtgalerie.de/zwischenkoerpern/. An option for a voluntary donation is also available to you.

"zwischen körpern" is a curatorial experiment combined with the micro-architecture of a book. Eleven contemporary artistic positions will be presented. Fascinating sculptures, installations, video works, photographs and performances on paper explore the complex and intimate dynamics that bring our bodies into contact with diverse influences. In doing so, they open up reflections from a decolonial and intersectional feminist perspective.

PS: Of course we also want to celebrate the release together with you! On 19.03.21 we have therefore prepared a whole programme for you, which will take place as an online event on YouTube. We look forward to having a digital toast to the publication with you!🥂

zwischen körpern Eine Ausstellung im Format eines Buches – zeitgenössische Kunst im Gerlachbau am Tieranatomischen Theater vom 19. März 2021 bis zum 30. April 2021. zwischen körpern verhandelt den physischen Körper als Start- und Endpunkt, in den sich die Gesellschaft einschreibt. Dabei werde...

In den letzten drei Fragerunden haben wir Euch auf verschiedene Themen aufmerksam gemacht, die uns im Entstehungsprozess...
25/02/2021

In den letzten drei Fragerunden haben wir Euch auf verschiedene Themen aufmerksam gemacht, die uns im Entstehungsprozess unseres Ausstellungsprojektes "zwischen körpern" beschäftigt haben. Nachdem wir uns mit dem Format auseinandergesetzt haben, haben wir in der letzten Fragerunde auch inhaltliche Anstöße zum Thema "Körper" gegeben.

In unserer letzten Fragerunde möchte wir heute den Begriff "Kontrolle" thematisieren.

Was ist Kontrolle?
Woran wird Kontrolle im Alltag sichtbar?
Wie gehst Du mit Kontrolle um?

Wir sind gespannt auf Eure Ideen und Gedankenspielereien. Schreibt uns Eure Antworten gerne als Nachricht oder kommentiert sie direkt unter diesen Post.
__

In the last three Q&A sessions, we drew your attention to various topics that occupied us during the development process of our exhibition project "zwischen körpern". After dealing with the format, in the last Q&A we also gave content-related impulses on the topic "book".

In our last round of questions today, we would like to address control.

What is control?
How is control visible in everyday life?
How do you deal with control?

We are looking forward to your ideas and thoughts. Feel free to send us your answers as a message or comment directly under this post.

Acht Künstler*innen aus unserem Ausstellungsprojekt "zwischen körpern" haben wir Euch bereits vorgestellt! Heute wollen ...
23/02/2021

Acht Künstler*innen aus unserem Ausstellungsprojekt "zwischen körpern" haben wir Euch bereits vorgestellt! Heute wollen wir die drei finalen künstlerischen Positionen präsentieren, dessen Werke Ihr schon im März in unserer Publikation finden werdet.

Das Künstlerduo aus Marco Buetikofer und Lotte Meret schafft in Datafiction Räume, in denen die Grenzen zwischen der digitalen und physischen Welt erforscht werden. Im Ausstellunsgprojekt "zwischen körpern" zeigen wir das experimentelle Videospiel, in denen die Spieler*innen interagieren und ihr virtuelles Erlebnis beeinflussen können.

Theresa Schubert blickt in mEat me hinter die Unantastbarkeit von menschlichem Gewebe und liefert einen Alternativvorschlag zur herkömmlichen Fleischproduktion. Theresa Schubert wird neben der Ausstellung auch im Rahmenprogramm Einblicke in ihre Arbeit geben. Dazu in Kürze mehr!

___

We have already featured eight artists from our exhibition project "zwischen körpern"! Today we want to present the three final artistic positions, whose works you will already find in March in our publication.

In Datafiction the artist duo, Marco Buetikofer and Lotte Meret, creates spaces in which the boundaries between the digital and physical world are explored. As part of the exhibition project "zwischen körpern" we present the experimental video game in which the players interact and are able to influence their virtual experience.

Theresa Schubert looks behind the inviolability of human tissue in mEat me and provides an alternative proposal to conventional meat production. Her work can be experienced soon in "zwischen körpern", on paper and digitally. In addition to the exhibition, Theresa Schubert will also provide insights into their work in the supporting program. More about this soon!

Credits:
Marco Buetikofer, Lotte Meret, Datafiction, 2019, Still from the Videogame. Courtesy of the artists.

Zwei weitere spannende Positionen erwarten Euch in unserer Publikation, die Ihr schon bald vorbestellen könnt. Diese möc...
18/02/2021

Zwei weitere spannende Positionen erwarten Euch in unserer Publikation, die Ihr schon bald vorbestellen könnt. Diese möchten wir Euch heute kurz vorstellen:

In ihrer Arbeit Beyond Control untersucht Carolina Caycedo die Choreographien der Macht. Die Spannungen in der von ihr entwickelte Performance zeigen wir als Video. Im Still, erhaltet ihr einen ersten Einblick in die Arbeit.

Illusion aus Marmor: Yngve Holen kombiniert in seinen Arbeiten traditionelle Materialien und zeitgenössische Technologien. Sichtbar werden neue Perspektiven auf die menschliche Substanz.

Um die gesamten Werke sehen zu können, bleibt zur Veröffentlichung von “zwischen körpern” auf dem Laufenden.
___
Two more fascinating positions await you in our publication, which you will soon be able to pre-order. We would like to briefly introduce them to you today:

In her work Beyond Control, Carolina Caycedo examines the choreographies of power. These tensions become visible in the performance she developed, which we will show on video - here you can see a still of it.

Marble illusion: Yngve Holen combines traditional materials and contemporary technologies in his works. New perspectives on human substance become visible.

To see all of the works, keep up with the release of our publication of "zwischen körpern".

Credits:
Carolina Caycedo, Más allá del control (Beyond Control), 2013–2019, Performance for the exhibition Pasado Tiempo Futuro. Arte en Colombia en el siglo XXI, Museo de Arte Moderno de Medellín (MAMM), 2019. Courtesy of the artist; Photo: Ruben Diaz.

Yngve Holen, Extended Operations XWB, 2014, Marble, honeycomb panel, carpet, emergency floor path system, stage element, 76 x 210 x 70 cm. Courtesy the artist and Galerie Neu, Berlin; Foto: Stefan Korte.

Heute möchten wir unsere dritte Fragerunde ankündigen. Bisher haben wir Euch auf die Themen "Buch" und "Ausstellung" auf...
17/02/2021

Heute möchten wir unsere dritte Fragerunde ankündigen. Bisher haben wir Euch auf die Themen "Buch" und "Ausstellung" aufmerksam gemacht. Die Fragen haben sich mit Formaten auseinandergesetzt. 'Nun wollen wir auch inhaltlich mit Euch in die Thematik eintauchen, deshalb stellen wir euch heute Fragen zum "Körper".

Was ist ein Körper?
Was definiert die Grenzen eines Körpers?
Wie interagieren Körper?

Schreibt uns Eure Antworten gerne als Nachricht oder kommentiert sie direkt unter diesen Post. Wir freuen uns wie immer auf Eure Ideen und Gedankenspielereien.
__

Today we would like to announce the third round of questions. So far, we have drawn your attention to the topics "Book" and "Exhibition". The questions have dealt with formats. Now we want to dive into the subject matter with you in terms of content as well, so today we're asking you questions about the "body."

What is a body?
What defines the boundaries of a body?
How do bodies interact?

Feel free to send us your answers as a message or comment directly below this post. As always, we look forward to your ideas and musings.

Adresse

Unter Den Linden 6
Berlin
10099

Bus

Telefon

---

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kleine Humboldt Galerie erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kleine Humboldt Galerie senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

mEat me – Food for the Post-Anthropcene: on Body-Hacking and the De-centering of the Human as Material Online lecture by Theresa Schubert. The lecture will be held in English on Zoom. Please register for the event, as the number of participants is limited. Kleine Humboldt Galerie Many posthumanist thinkers stress a non-human-centered perspective on the world, demanding that we should assume a more modest role in our dealings with nature and stop hierarchizing other species. For artist Theresa Schubert, a radical consequence of considering the human as an animal would be to also consider the human as material and food. In her project mEat me (2020), she demonstrates that this provocation is neither science fiction nor morbid dystopia by fearlessly exploiting her own body as a ground for experimentation. In this lecture, Schubert introduces her artistic research project discussing backgrounds, concepts, the lab process, and collaboration with scientists, as well as the resulting multimedia performance mEat me. https://www.eventbrite.com/e/online-lecture-by-theresa-schubert-tickets-143587783927?aff=erelpanelorg
Some inspiration for the upcoming weeks with Goldrausch alumnae! . . >>> zwischen körpern dot.dot.dot Akutsprechstunde – Visita d’urgenza: Juliane Duda Dritte Haut XL/XS inside:OUT – Part III
Find out about the most exciting events that are happening this week! With DITTRICH & SCHLECHTRIEM ACUD MACHT NEU Hanz.studio Kang Contemporary Gr_und Galerie Thomas Schulte Michael Reid Berlin Kleine Humboldt Galerie Esther Schipper Galerie Mehdi Chouakri Efremidis KOW and more!
"Do we feel more comfortable in secure representation of a detached everyday in our heads or are we yearning to get in-touch with it physically?“ pilote member Stefan Klein and Fred Unruh's essay "The Anatomy of DIY-Objects in an Epidemic Infrastructure - A Design Critic“ at Kleine Humboldt Galerie examines the self-made structures from supermarkets and Spätis, for handling the new hygiene measures during corona pandemic. Check it out online! #PiloteContemporary
This week’s selection of top art events is a mix of workshops, exhibitions, and openings – in Berlin and online. Looks like an interesting week! https://bit.ly/2V6ekdU Events by König Galerie, STATE Studio, HAZE Gallery, Kleine Humboldt Galerie,
Kleine Humboldt Galerie is launching an OPEN CALL for the new project KONTINUUM. Something between Archive and Project Space. Through KONTINUUM we want to counteract the standstill of time and regain visibility together with artists and people working in the cultural sector. How do we perceive the present times as well as their challenges? How do we experience isolation and restrictions? And how are we able to socialise despite all circumstances? How can we develop a network, in which we are able to create a space for subjective perceptions? This open call is addressed to artists who would like to share their views and working processes against the background of the pandemic or relate to digitalisation and isolation within their work. Artworks, as well as text works and sounds which deal with the current situation or which are connected to the issue in a broader sense, are welcome for submission. Moreover, we want to enable live formats via Instagram – we are looking forward to your ideas and concepts for live performances, studio visits, and podcasts. KONTINUUM is a growing platform which you can access through somethingbetween.org. Together, we are aiming to collect impressions between May and August and create this collection in a vibrant and open way. We want to hear your voices, listen to your sounds, read your texts and we are already excited to share them! Within the scope of this project, Kleine Humboldt Galerie provides a platform for coming together and exchanging thoughts. For this purpose, we offer extensive public relation. As we are an independent and non-profit project space, we are not able to refund any expenses (such as fees, insurance or production costs). Please send an E-Mail containing the following information to [email protected]: - first name and surname - description of your contribution or idea for a live format with reference to the current situation and/or to the themes »isolation and the importance of digitalisation«, maximum of 300 words, PDF file - if applicable, a website-link The entry period ends on 25 May 2020. All entries can be submitted in English or German. https://www.somethingbetween.org/open-call
Dismissed oder MATCH? Nicht nur auf Tinder streben wir nach der bestmöglichen Auswahl. Das 10-tägige Ausstellungsfestival "unselect" der Kleine Humboldt Galerie widmet sich dem Thema Selektion und fasziniert durch unkonventionelle Ideen, Künstler und Orte. Wir haben uns umgesehen!
Das geht diese Woche in Berlin: Art, Music & Literature! . 🎨 9 Tage & 1 Nacht - Ausstellungsfestival in der Kleine Humboldt Galerie || 12. Juli - 21. Juli || Lichthof Ost . 📚 Bracha L. Ettinger | SFSIA Public Lecture Series || 15. Juli || 19.30 Uhr || Spike Berlin . 🎶 Creamcake | Europool || 20. Juli || ab 13 Uhr || Tropez || Wiesenstraße 1 . Credits: © Charlotte Hansel / © Ink Agop / © Bracha Ettinger
Morgen zur Eröffnung des Ausstellungsfestivals #unselect der Kleinen Humboldt Galerie geht es unter anderem um Darwins Theorie von der "natürlichen Selektion" und die aktuell spannende Frage: Kann das bewusste Selektieren des Menschen noch als ein natürliches oder muss es als ein unnatürliches verstanden werden? "unselect" Ausstellungsfestival anlässlich der 10-jährigen kuratorischen Praxis der Kleine Humboldt Galerie Lichthof Ost vom 12. bis zum 21. Juli 2019 Vernissage: 12. Juli, 18.30 Uhr im Lichthof Ost
Kleine Humboldt Galerie is turning 10 this week!!!! And is celebrating with a ten day exhibition festival "unselect" -- opening July 12th at 19h at the Lichthof