Galerie im Körnerpark

Galerie im Körnerpark Galerie für zeitgenössische Kunst in ehemaliger Orangerie | Gallery for contemporary art in former Orangerie Die Galerie im Körnerpark ist eine kommunale Galerie in Nord-Neukölln.

Sie wurde 1983 nach einer großangelegten Restaurierung der gesamten historischen Parkanlage in der alten Orangerie eröffnet. Seitdem ist sie eine wichtige Säule des kulturellen Geschehens im Bezirk Neukölln. Die Galerie mit ihrem großzügigen langgestreckten Raum, der hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park bietet eine Plattform für Skulpturen, Installationen und andere Kunstsp

Sie wurde 1983 nach einer großangelegten Restaurierung der gesamten historischen Parkanlage in der alten Orangerie eröffnet. Seitdem ist sie eine wichtige Säule des kulturellen Geschehens im Bezirk Neukölln. Die Galerie mit ihrem großzügigen langgestreckten Raum, der hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park bietet eine Plattform für Skulpturen, Installationen und andere Kunstsp

Wie gewohnt öffnen

Eine herzliche Einladung zum zweiten Veranstaltungsnachmittag im Rahmen der gerade laufenden Ausstellung “Fahren Ohne Ti...
30/11/2021

Eine herzliche Einladung zum zweiten Veranstaltungsnachmittag im Rahmen der gerade laufenden Ausstellung “Fahren Ohne Ticket – In den Zwischenräumen der Sprache”!

> > > SAVE THE DATE:

SAMSTAG, den 4.12.2021:

UM 14 UHR
gibt es einen A U S S T E L L U N G S R U N D G A N G (in deutscher Sprache) mit den den Kuratorinnen und Künstler:innen.

UM 15 UHR
folgt eine L E S U N G und ein G E S P R Ä C H mit Omar Kasmani – “A Desire to Be Long. A reading & conversation on post-migrant intimacies.” (in englischer Sprache).

How do we, that is those of us affected through migration, pursue the historical in the full knowledge that a History will not accommodate us? How do migrants remember, not in the sense of reminiscing a past or recovering lost worlds, but as a critical way to refuse a for-granted continuity of the same? What does it take to imagine our futures in the European contemporary, when at every step of the way history gets in the way of memory? This reading and conversation will explore how the migrant will to belong makes migration a desire to be long: a growing bigger in time and space.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung von 2G statt. Des Weiteren ist das Tragen einer Maske in den Galerie Pflicht und wir bitten euch, die Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten. Es ist keine Voranmeldung notwendig.

#fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung

Am kommenden Freitag eröffnen wir “ F a h r e n   o h n e   T i c k e t   —   I n   d e n   Z w i s c h e n r ä u m e n ...
24/11/2021

Am kommenden Freitag eröffnen wir “ F a h r e n o h n e T i c k e t — I n d e n Z w i s c h e n r ä u m e n d e r S p r a c h e ”.

Im Rahmen dieser Ausstellung möchten wir euch herzlich zu etlichen spannenden Veranstaltungen einladen. Den Anfang machen wir gleich diesen kommenden Sonntag.

UM 14 UHR
gibt es einen A U S S T E L L U N G S R U N D G A N G (in deutscher Sprache) mit den den Kuratorinnen und Künstler:innen.

UM 15 UHR
folgt eine L E S U N G mit dem Kollektiv Polylog – “Das ist meine Geschichte: Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen” (in deutscher und arabischer Sprache).

An diesem Nachmittag lesen Frauen aus dem Kollektiv Polylog* aus ihrem Buch „Das ist meine Geschichte: Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen“ (Münster, 2019). Sie geben Antwort auf elementare Fragen: Was bedeutet die Situation als Schutzsuchende für uns im Alltag? Wie empfinden wir das Zusammenleben mit unterschiedlichen Menschen und unser Frau-Sein in einem neuen Land? Wie haben sich unsere Sichtweisen auf das Leben geändert, seitdem wir unsere Heimat verlassen mussten? Mit ihren Geschichten erheben die Frauen ihre Stimmen als Zeuginnen aktueller Geschehnisse und geben – mal ernst, mal humorvoll – Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen mit den (Un-)Möglichkeiten des Ankommens in Deutschland.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung von 2G statt. Desweiteren ist das Tragen einer FFP2-Maske in den Galerie Pflicht und wir bitten euch, die Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten. Es ist keine Voranmeldung notwendig.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von John Baldessari, Omar Kasmani, Sajan Mani [@sajan_mani], Marisa Maza [@marisamazaartist], Lisl Ponger [@lislponger], Anike Joyce Sadiq [@anikejoyce], Annegret Soltau, Lidwien van de Ven, Moira Zoitl und wurde von Franziska Lesák, Marisa Maza und Moira Zoitl kuratiert.

#fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung

pic 2 • @huda_takriti

Wir freuen uns sehr, euch zu unserer nächsten Eröffnung einzuladen!Diese Woche, am Freitag, den 26.11.2021,wird um 18 Uh...
22/11/2021

Wir freuen uns sehr, euch zu unserer nächsten Eröffnung einzuladen!

Diese Woche, am Freitag,
den 26.11.2021,
wird um 18 Uhr feierlich die Ausstellung

“ F a h r e n o h n e T i c k e t — I n d e n Z w i s c h e n r ä u m e n d e r S p r a c h e ”

eröffnet.

Mit Arbeiten von John Baldessari, Omar Kasmani, Sajan Mani [@sajan_mani], Marisa Maza [@marisamazaartist], Lisl Ponger [@lislponger], Anike Joyce Sadiq [@anikejoyce], Annegret Soltau, Lidwien van de Ven, Moira Zoitl

Mit einer Begrüßung von Karin Korte (Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport) und einer Einführung der Kuratorinnen Franziska Lesák, Marisa Maza und Moira Zoitl.

„Das Gefühl, in einem fremden Land zu sein, ist wie Fahren ohne Ticket. Es ist ein Gefühl des Nicht-Dazugehörens“.
Inspiriert von dieser Metapher, die den Blick auf das Wechselspiel zwischen Sprache und Zugehörigkeit eindrücklich vermittelt, untersucht das Ausstellungsprojekt, inwieweit Kultur eine Kontextualisierung der Sprache ist und wie Sprache wiederum Kultur transformiert. Sprache ist nichts Festgeschriebenes, sie bewegt sich und produziert immer neue Bilder und Räume. Sie bietet die Möglichkeit, die Zwischenräume unter den Menschen lebendig zu machen und neue Handlungsweisen zu eröffnen. Die Entstehung diverserer kultureller Kontexte in den Gesellschaften des 21. Jahrhunderts hat einen Transformationsprozess der sprachlichen Kommunikation in Gang gesetzt. Dieser findet allerdings nicht ohne langwierige Aushandlungsprozesse statt. Die Ausstellung präsentiert eine Reihe von Strategien und Methoden, mit denen sich Künstler*innen unterschiedlichen Aspekten von Sprache widmen.

Im Rahmen der Ausstellung wird es zahlreiche Begleitveranstaltungen geben.

#fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung

pics • © Fahren Ohne Ticket

AB MONTAG, DEM 15.11.2021, GILT FÜR DEN BESUCH IN UNSEREN GALERIEN 2G (geimpft oder genesen).Beide Galerien – Galerie im...
14/11/2021

AB MONTAG, DEM 15.11.2021, GILT FÜR DEN BESUCH IN UNSEREN GALERIEN 2G (geimpft oder genesen).
Beide Galerien – Galerie im Saalbau] und Galerie im Körnerpark] – sind weiterhin jeden Tag von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet und die gängigen Corona-Hygienemaßnahmen gelten.

Wir freuen uns auf euren Besuch! :)

FROM MONDAY, 15.11.2021, 2G APPLIES TO ALL VISITS TO OUR GALLERIES (vaccinated, recovered).
Both our galleries – Galerie im Saalbau] and Galerie im Körnerpark] – are still open every day from 10am to 8pm and the current Corona hygiene measures apply.

We look forward to your visit! :)

#galerieimsaalbau #galerieimkoernerpark #fachbereichkulturneukölln #kommunalegalerien #stayhealthystaysafe #openwith2g

AB MONTAG, DEM 15.11.2021, GILT FÜR DEN BESUCH IN UNSEREN GALERIEN 2G (geimpft oder genesen).
Beide Galerien – Galerie im Saalbau] und Galerie im Körnerpark] – sind weiterhin jeden Tag von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet und die gängigen Corona-Hygienemaßnahmen gelten.

Wir freuen uns auf euren Besuch! :)

FROM MONDAY, 15.11.2021, 2G APPLIES TO ALL VISITS TO OUR GALLERIES (vaccinated, recovered).
Both our galleries – Galerie im Saalbau] and Galerie im Körnerpark] – are still open every day from 10am to 8pm and the current Corona hygiene measures apply.

We look forward to your visit! :)

#galerieimsaalbau #galerieimkoernerpark #fachbereichkulturneukölln #kommunalegalerien #stayhealthystaysafe #openwith2g

Bewerbt euch noch bis zum 31. August 2021 für eine Jury-Ausstellung in der Galerie im Saalbau! Hier geht´s direkt zur Be...
14/07/2021

Bewerbt euch noch bis zum 31. August 2021 für eine Jury-Ausstellung in der Galerie im Saalbau!
Hier geht´s direkt zur Bewerbung: https://www.berlin.de/.../ausstellung.../formular.716236.php
Der Fachbereich Kultur Neukölln wählt in einem Juryverfahren pro Jahr mindestens drei Neuköllner Künstlerinnen und Künstler für eine Ausstellung in der Galerie im Saalbau aus und fördert diese Ausstellung mit einem Ausstellungshonorar und einem Produktionskosten­zuschuss.

Bewerbt euch noch bis zum 31. August 2021 für eine Jury-Ausstellung in der Galerie im Saalbau!
Hier geht´s direkt zur Bewerbung: https://www.berlin.de/.../ausstellung.../formular.716236.php
Der Fachbereich Kultur Neukölln wählt in einem Juryverfahren pro Jahr mindestens drei Neuköllner Künstlerinnen und Künstler für eine Ausstellung in der Galerie im Saalbau aus und fördert diese Ausstellung mit einem Ausstellungshonorar und einem Produktionskosten­zuschuss.

Die Galerie im Körnerpark öffnet ab Samstag, den 22. Mai 2021 mit der Ausstellung "Hidden People" von Maria & Natalia Pe...
20/05/2021

Die Galerie im Körnerpark öffnet ab Samstag, den 22. Mai 2021 mit der Ausstellung "Hidden People" von Maria & Natalia Petschatnikov ihre Tore zu einer ganz besonderen Welt!

Parallel zur Ausstellung ist im Videoraum der Galerie das Projekt „From Magma to Mankind“ von Egill Sæbjörnsson zu sehen.

Die Galerie im Körnerpark öffnet ab Samstag, den 22. Mai 2021 mit der Ausstellung "Hidden People" von Maria & Natalia Petschatnikov ihre Tore zu einer ganz besonderen Welt!

Parallel zur Ausstellung ist im Videoraum der Galerie das Projekt „From Magma to Mankind“ von Egill Sæbjörnsson zu sehen.

10/03/2021

Die Galerie im Körnerpark öffnet am 15. März!

Mit der Gruppenausstellung “Symbiotic Agencies“ öffnet die Galerie im Körnerpark wieder ihre Türen. Die Ausstellung verhandelt symbiotische und parasitäre Verhältnisse von menschlichen und nicht-menschlichen Akteur:innen. Die ausgewählten Arbeiten eröffnen unterschiedliche Perspektiven auf ein durch Technologie geprägtes Verhältnis zur Umwelt.
Hier schon mal ein kleiner Einblick in die Ausstellung.

“Symbiotic Agencies” findet im Rahmen des von Creamcake programmierten multidisziplinären 3hd Festivals statt, das 2020 unter dem Thema “UNHUMANITY” in Berlin und an weiteren Stationen weltweit und online stattfand.

Der Besuch der Ausstellung ist nur nach telefonischer Anmeldung während der Öffnungszeiten der Galerie möglich.

Terminvereinbarung ab dem 15. März unter: 030 5682 3939 (Mo - So von 10 bis 20 Uhr)

Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Wird in Berlin ein Inzidenzwert von über 100 erreicht, bleibt die Galerie geschlossen.

Der Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin möchte zum Stöbern und Entdecken unserer neuen digitalen Angebote einladen! W...
01/03/2021

Der Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin möchte zum Stöbern und Entdecken unserer neuen digitalen Angebote einladen!

Wir haben die beliebte Konzertreihe KGB-Sounds als digitalen Sampler unter dem Titel KGB-Mixtape fortgesetzt. Darin sind 18 Songs von 18 verschiedenen Interpret*innen eingeflossen, die sowohl ein Standbein in der bildenden Kunst als auch in der Musik haben. In dieser Kompilation werfen wir einen Blick zurück auf die Live-Auftritte der vergangenen Jahre und schauen zugleich hoffnungsvoll nach vorn. Neben zahlreichen bereits beteiligten Künstler*innen haben wir auch zukünftige Gesichter der KGB-Sounds um einen Beitrag gebeten. Herausgekommen ist eine bunte musikalische Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Hineinhören und sich klanglich anregen lassen kann man auf Soundcloud und Youtube.

https://soundcloud.com/search?q=kommunale%20galerien%20berlin

https://www.youtube.com/watch?v=7qRN8NNOmDo


Auf eine digitale Entdeckungstour kann man sich auf unserer neuen Webseite begeben. Dieser neue Auftritt der Kommunalen Galerien Berlin lädt zum Kennenlernen der gesamten Vielfalt der 34 Ausstellungsräume ein. Neben grundlegenden Informationen über die einzelnen Orte erfährt man in den jüngst entstandenen filmischen Kurzporträts Näheres über die Akteur*innen der Galerien und kann einen Blick hinter die Kulissen werfen.
Demnächst wird auf der Webseite das Programm der kommenden KGB-Kunstwoche 2021 vorgestellt.

https://kgberlin.net/

Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!

Der Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin möchte zum Stöbern und Entdecken unserer neuen digitalen Angebote einladen!

Wir haben die beliebte Konzertreihe KGB-Sounds als digitalen Sampler unter dem Titel KGB-Mixtape fortgesetzt. Darin sind 18 Songs von 18 verschiedenen Interpret*innen eingeflossen, die sowohl ein Standbein in der bildenden Kunst als auch in der Musik haben. In dieser Kompilation werfen wir einen Blick zurück auf die Live-Auftritte der vergangenen Jahre und schauen zugleich hoffnungsvoll nach vorn. Neben zahlreichen bereits beteiligten Künstler*innen haben wir auch zukünftige Gesichter der KGB-Sounds um einen Beitrag gebeten. Herausgekommen ist eine bunte musikalische Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Hineinhören und sich klanglich anregen lassen kann man auf Soundcloud und Youtube.

https://soundcloud.com/search?q=kommunale%20galerien%20berlin

https://www.youtube.com/watch?v=7qRN8NNOmDo


Auf eine digitale Entdeckungstour kann man sich auf unserer neuen Webseite begeben. Dieser neue Auftritt der Kommunalen Galerien Berlin lädt zum Kennenlernen der gesamten Vielfalt der 34 Ausstellungsräume ein. Neben grundlegenden Informationen über die einzelnen Orte erfährt man in den jüngst entstandenen filmischen Kurzporträts Näheres über die Akteur*innen der Galerien und kann einen Blick hinter die Kulissen werfen.
Demnächst wird auf der Webseite das Programm der kommenden KGB-Kunstwoche 2021 vorgestellt.

https://kgberlin.net/

Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!

Floating Pollen – Aerosol im KörnerparkIm Luftraum vor der Galerie im Körnerpark schwebt seit gestern ein gigantisches P...
11/12/2020

Floating Pollen – Aerosol im Körnerpark

Im Luftraum vor der Galerie im Körnerpark schwebt seit gestern ein gigantisches Pollenkorn! Neugirig? Dann schaut im Körnerpark vorbei!

Es ist ein überdimensioniertes „pflanzliches Aerosol“. Die Installation Floating Pollen setzt einen Makrofokus auf Pollenkörner – Pollen zirkulieren in der Luft, bestäuben Blüten und werden von uns eingeatmet. Unter dem Mikroskop betrachtet wird ihre vielseitige Geometrie sichtbar. Das Pollenkorn im Körnerpark ist ein Mischtyp aus Dodekaeder und Sechseck.
Honigbienen und Flugobjekte sind seit 2012 häufig Protagonist*innen der künstlerischen Arbeiten von Elisa Dierson und Katja Marie Voigt. Floating Pollen entstand 2020 in Auseinandersetzung mit den unsichtbaren Partikeln, die uns in der Luft umgeben.

Zu sehen bis 28. Dezember 2020!

Heute ist der letzte Tag unserer Ausstellung "Garten Pozellan" im Körnerpark. Nutzt den sonnigen Tag und schaut euch die...
24/11/2020

Heute ist der letzte Tag unserer Ausstellung "Garten Pozellan" im Körnerpark. Nutzt den sonnigen Tag und schaut euch die phantasievoll bemalten Blumenvasen von Maria und Natalia Petschatnikov an!

Wir freuen uns sehr die Teilnehmer*innen am Festival „Verhülltes entdecken!“ bekannt zu geben:Artistania e.V. vertreten ...
15/10/2020

Wir freuen uns sehr die Teilnehmer*innen am Festival „Verhülltes entdecken!“ bekannt zu geben:

Artistania e.V. vertreten durch Claire Chaulet und Saba Tsereteli
Aufbruch e.V. vertreten druch Sayima Kutluer und Caspar Pauli
Künstler*innenkollektiv Macho* ano len vertreten durch Hamze Bytyçi und Nihad Nino Pušija
Künstlerkollektiv ON / OFF vertreten durch Berk Asal
Künstler*inneninitiative von Anna Kaluza, Hans Morgeneyer und Aneh Ondare
Künstlerinitiative von Ali El-Darsa und Elias Kosanke
Künstler*inneninitiative von Reka Fesus und Salber Lee Williams
Künstler*inneninitiative von Cornelia Bördlein, Peter Müller und Eva AM Winnersbach
Zönetheka vertreten durch Mate Feles in Kooperation mit Andrea Pichel

Das Festival "Verhülltes entdecken!" findet vom 13.- 15. November in verschiedenen Neuköllner Kiezen statt!

Morgen haben wir volles Programm für euch! Um 12 Uhr startet Jürgen Kuhn seine Performance „In a circle“ im Körnerpark u...
01/10/2020

Morgen haben wir volles Programm für euch!
Um 12 Uhr startet Jürgen Kuhn seine Performance „In a circle“ im Körnerpark und direkt im Anschluss könnt ihr ab 17 Uhr zur Ausstellungseröffnung „AMORPH“ in die Galerie im Saalbau kommen!

Aufruf zu künstlerischen Projektbeiträgen für das Festival "Verhülltes entdecken!" vom 13.-15. November 2020 in Neukölln...
28/09/2020

Aufruf zu künstlerischen Projektbeiträgen für das Festival "Verhülltes entdecken!" vom 13.-15. November 2020 in Neukölln!
Neuköllner Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, Vorschläge für performative Aktionen aus den Bereichen bildende Kunst, Theater, Literatur, Tanz und Musik einzureichen, die draußen im öffentlichen Raum stattfinden und auf das Thema Bezug nehmen.

Einsendeschluss: 5. Oktober 2020, 12 Uhr

Weitere Informationen findet ihr hier:
https://www.berlin.de/kunst-und-kultur-neukoelln/foerderung/artikel.996831.php

Nur noch dieses Wochenende! Kommt vorbei und besucht noch einmal die Ausstellung "There May Be Milk There May Be Hay" vo...
21/08/2020

Nur noch dieses Wochenende! Kommt vorbei und besucht noch einmal die Ausstellung "There May Be Milk There May Be Hay" von Viviana Druga & Dafna Maimon im Kreativraum und schlendert durch den Körnerpark, um die "Creatures" von Maria und Natalia Petschatnikov zu entdecken.

Lernen Sie unter fachlicher Anleitung eines Bildhauers mit Hammer und Meißel einen Stein nach Ihren kreativen Vorstellun...
21/07/2020

Lernen Sie unter fachlicher Anleitung eines Bildhauers mit Hammer und Meißel einen Stein nach Ihren kreativen Vorstellungen zu gestalten. Die Workshops sind kostenlos.
Anmeldung unter: [email protected]
Betreff: Anwohnerklopfen

In einer Online-Projektwoche entwickelte die Willkommensklasse des Albrecht Dürer Gymnasium Neukölln zusammen mit Trickm...
03/06/2020
trixmix.tv Film bearbeiten

In einer Online-Projektwoche entwickelte die Willkommensklasse des Albrecht Dürer Gymnasium Neukölln zusammen mit Trickmisch richtig tollle Trickfilme zur Ausstellung "OTTTO. Unsichtbarkeiten - Panoramen des Verschwindens". Ein Beispiel seht ihr hier:
https://www.trickmisch.de/comic_film.html#load_comic=a059d20cff6bca36cc11bc4fc7260cf1_29

Das Bildwörterspiel von Trickmisch Trickmisch ist eine Kinderseite zum Deutschlernen, hier das Sprachspiel mit Ton und Bild.

Adresse

Schierker Str. 8
Berlin
12051

U7 Neukölln, S-Bahn Ringbahn Neukölln

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 20:00
Dienstag 10:00 - 20:00
Mittwoch 10:00 - 20:00
Donnerstag 10:00 - 20:00
Freitag 10:00 - 20:00
Samstag 10:00 - 20:00
Sonntag 10:00 - 20:00

Telefon

493056823939

Webseite

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie im Körnerpark erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie im Körnerpark senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Eine herzliche Einladung zum zweiten Veranstaltungsnachmittag im Rahmen der gerade laufenden Ausstellung “Fahren Ohne Ticket – In den Zwischenräumen der Sprache”! > > > SAVE THE DATE: SAMSTAG, den 4.12.2021: UM 14 UHR gibt es einen A U S S T E L L U N G S R U N D G A N G (in deutscher Sprache) mit den den Kuratorinnen und Künstler:innen. UM 15 UHR folgt eine L E S U N G und ein G E S P R Ä C H mit Omar Kasmani – “A Desire to Be Long. A reading & conversation on post-migrant intimacies.” (in englischer Sprache). How do we, that is those of us affected through migration, pursue the historical in the full knowledge that a History will not accommodate us? How do migrants remember, not in the sense of reminiscing a past or recovering lost worlds, but as a critical way to refuse a for-granted continuity of the same? What does it take to imagine our futures in the European contemporary, when at every step of the way history gets in the way of memory? This reading and conversation will explore how the migrant will to belong makes migration a desire to be long: a growing bigger in time and space. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung von 2G statt. Des Weiteren ist das Tragen einer Maske in den Galerie Pflicht und wir bitten euch, die Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten. Es ist keine Voranmeldung notwendig. #fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung
Am kommenden Freitag eröffnen wir “ F a h r e n o h n e T i c k e t — I n d e n Z w i s c h e n r ä u m e n d e r S p r a c h e ”. Im Rahmen dieser Ausstellung möchten wir euch herzlich zu etlichen spannenden Veranstaltungen einladen. Den Anfang machen wir gleich diesen kommenden Sonntag. UM 14 UHR gibt es einen A U S S T E L L U N G S R U N D G A N G (in deutscher Sprache) mit den den Kuratorinnen und Künstler:innen. UM 15 UHR folgt eine L E S U N G mit dem Kollektiv Polylog – “Das ist meine Geschichte: Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen” (in deutscher und arabischer Sprache). An diesem Nachmittag lesen Frauen aus dem Kollektiv Polylog* aus ihrem Buch „Das ist meine Geschichte: Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen“ (Münster, 2019). Sie geben Antwort auf elementare Fragen: Was bedeutet die Situation als Schutzsuchende für uns im Alltag? Wie empfinden wir das Zusammenleben mit unterschiedlichen Menschen und unser Frau-Sein in einem neuen Land? Wie haben sich unsere Sichtweisen auf das Leben geändert, seitdem wir unsere Heimat verlassen mussten? Mit ihren Geschichten erheben die Frauen ihre Stimmen als Zeuginnen aktueller Geschehnisse und geben – mal ernst, mal humorvoll – Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen mit den (Un-)Möglichkeiten des Ankommens in Deutschland. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung von 2G statt. Desweiteren ist das Tragen einer FFP2-Maske in den Galerie Pflicht und wir bitten euch, die Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten. Es ist keine Voranmeldung notwendig. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von John Baldessari, Omar Kasmani, Sajan Mani [@sajan_mani], Marisa Maza [@marisamazaartist], Lisl Ponger [@lislponger], Anike Joyce Sadiq [@anikejoyce], Annegret Soltau, Lidwien van de Ven, Moira Zoitl und wurde von Franziska Lesák, Marisa Maza und Moira Zoitl kuratiert. #fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung pic 2 • @huda_takriti
Wir freuen uns sehr, euch zu unserer nächsten Eröffnung einzuladen! Diese Woche, am Freitag, den 26.11.2021, wird um 18 Uhr feierlich die Ausstellung “ F a h r e n o h n e T i c k e t — I n d e n Z w i s c h e n r ä u m e n d e r S p r a c h e ” eröffnet. Mit Arbeiten von John Baldessari, Omar Kasmani, Sajan Mani [@sajan_mani], Marisa Maza [@marisamazaartist], Lisl Ponger [@lislponger], Anike Joyce Sadiq [@anikejoyce], Annegret Soltau, Lidwien van de Ven, Moira Zoitl Mit einer Begrüßung von Karin Korte (Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport) und einer Einführung der Kuratorinnen Franziska Lesák, Marisa Maza und Moira Zoitl. „Das Gefühl, in einem fremden Land zu sein, ist wie Fahren ohne Ticket. Es ist ein Gefühl des Nicht-Dazugehörens“. Inspiriert von dieser Metapher, die den Blick auf das Wechselspiel zwischen Sprache und Zugehörigkeit eindrücklich vermittelt, untersucht das Ausstellungsprojekt, inwieweit Kultur eine Kontextualisierung der Sprache ist und wie Sprache wiederum Kultur transformiert. Sprache ist nichts Festgeschriebenes, sie bewegt sich und produziert immer neue Bilder und Räume. Sie bietet die Möglichkeit, die Zwischenräume unter den Menschen lebendig zu machen und neue Handlungsweisen zu eröffnen. Die Entstehung diverserer kultureller Kontexte in den Gesellschaften des 21. Jahrhunderts hat einen Transformationsprozess der sprachlichen Kommunikation in Gang gesetzt. Dieser findet allerdings nicht ohne langwierige Aushandlungsprozesse statt. Die Ausstellung präsentiert eine Reihe von Strategien und Methoden, mit denen sich Künstler*innen unterschiedlichen Aspekten von Sprache widmen. Im Rahmen der Ausstellung wird es zahlreiche Begleitveranstaltungen geben. #fahrenohneticket #johnbaldessari #omarkasmani #sajanmani #marisamaza #lislponger #anikejoycesadiq #annegretsoltau #lidwienvandeven #moirazoitl #franziskalesak #zwischenraeume #spracheundkunst #galerieimkoernerpark #ausstellung pics • © Fahren Ohne Ticket
AB MONTAG, DEM 15.11.2021, GILT FÜR DEN BESUCH IN UNSEREN GALERIEN 2G (geimpft oder genesen). Beide Galerien – Galerie im Saalbau] und Galerie im Körnerpark] – sind weiterhin jeden Tag von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet und die gängigen Corona-Hygienemaßnahmen gelten. Wir freuen uns auf euren Besuch! :) FROM MONDAY, 15.11.2021, 2G APPLIES TO ALL VISITS TO OUR GALLERIES (vaccinated, recovered). Both our galleries – Galerie im Saalbau] and Galerie im Körnerpark] – are still open every day from 10am to 8pm and the current Corona hygiene measures apply. We look forward to your visit! :) #galerieimsaalbau #galerieimkoernerpark #fachbereichkulturneukölln #kommunalegalerien #stayhealthystaysafe #openwith2g
Bewerbt euch noch bis zum 31. August 2021 für eine Jury-Ausstellung in der Galerie im Saalbau! Hier geht´s direkt zur Bewerbung: https://www.berlin.de/.../ausstellung.../formular.716236.php Der Fachbereich Kultur Neukölln wählt in einem Juryverfahren pro Jahr mindestens drei Neuköllner Künstlerinnen und Künstler für eine Ausstellung in der Galerie im Saalbau aus und fördert diese Ausstellung mit einem Ausstellungshonorar und einem Produktionskosten­zuschuss.
Die Galerie im Körnerpark öffnet ab Samstag, den 22. Mai 2021 mit der Ausstellung "Hidden People" von Maria & Natalia Petschatnikov ihre Tore zu einer ganz besonderen Welt! Parallel zur Ausstellung ist im Videoraum der Galerie das Projekt „From Magma to Mankind“ von Egill Sæbjörnsson zu sehen.
Die Galerie im Körnerpark öffnet am 15. März! Mit der Gruppenausstellung “Symbiotic Agencies“ öffnet die Galerie im Körnerpark wieder ihre Türen. Die Ausstellung verhandelt symbiotische und parasitäre Verhältnisse von menschlichen und nicht-menschlichen Akteur:innen. Die ausgewählten Arbeiten eröffnen unterschiedliche Perspektiven auf ein durch Technologie geprägtes Verhältnis zur Umwelt. Hier schon mal ein kleiner Einblick in die Ausstellung. “Symbiotic Agencies” findet im Rahmen des von Creamcake programmierten multidisziplinären 3hd Festivals statt, das 2020 unter dem Thema “UNHUMANITY” in Berlin und an weiteren Stationen weltweit und online stattfand. Der Besuch der Ausstellung ist nur nach telefonischer Anmeldung während der Öffnungszeiten der Galerie möglich. Terminvereinbarung ab dem 15. März unter: 030 5682 3939 (Mo - So von 10 bis 20 Uhr) Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Wird in Berlin ein Inzidenzwert von über 100 erreicht, bleibt die Galerie geschlossen.
Der Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin möchte zum Stöbern und Entdecken unserer neuen digitalen Angebote einladen! Wir haben die beliebte Konzertreihe KGB-Sounds als digitalen Sampler unter dem Titel KGB-Mixtape fortgesetzt. Darin sind 18 Songs von 18 verschiedenen Interpret*innen eingeflossen, die sowohl ein Standbein in der bildenden Kunst als auch in der Musik haben. In dieser Kompilation werfen wir einen Blick zurück auf die Live-Auftritte der vergangenen Jahre und schauen zugleich hoffnungsvoll nach vorn. Neben zahlreichen bereits beteiligten Künstler*innen haben wir auch zukünftige Gesichter der KGB-Sounds um einen Beitrag gebeten. Herausgekommen ist eine bunte musikalische Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Hineinhören und sich klanglich anregen lassen kann man auf Soundcloud und Youtube. https://soundcloud.com/search?q=kommunale%20galerien%20berlin https://www.youtube.com/watch?v=7qRN8NNOmDo Auf eine digitale Entdeckungstour kann man sich auf unserer neuen Webseite begeben. Dieser neue Auftritt der Kommunalen Galerien Berlin lädt zum Kennenlernen der gesamten Vielfalt der 34 Ausstellungsräume ein. Neben grundlegenden Informationen über die einzelnen Orte erfährt man in den jüngst entstandenen filmischen Kurzporträts Näheres über die Akteur*innen der Galerien und kann einen Blick hinter die Kulissen werfen. Demnächst wird auf der Webseite das Programm der kommenden KGB-Kunstwoche 2021 vorgestellt. https://kgberlin.net/ Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!
Floating Pollen – Aerosol im Körnerpark Im Luftraum vor der Galerie im Körnerpark schwebt seit gestern ein gigantisches Pollenkorn! Neugirig? Dann schaut im Körnerpark vorbei! Es ist ein überdimensioniertes „pflanzliches Aerosol“. Die Installation Floating Pollen setzt einen Makrofokus auf Pollenkörner – Pollen zirkulieren in der Luft, bestäuben Blüten und werden von uns eingeatmet. Unter dem Mikroskop betrachtet wird ihre vielseitige Geometrie sichtbar. Das Pollenkorn im Körnerpark ist ein Mischtyp aus Dodekaeder und Sechseck. Honigbienen und Flugobjekte sind seit 2012 häufig Protagonist*innen der künstlerischen Arbeiten von Elisa Dierson und Katja Marie Voigt. Floating Pollen entstand 2020 in Auseinandersetzung mit den unsichtbaren Partikeln, die uns in der Luft umgeben. Zu sehen bis 28. Dezember 2020!