Gemäldegalerie

Gemäldegalerie Welcome to the official page! The Gemäldegalerie possesses one of finest collections of European art. The exhibition includes masterpieces by artists as van Eyck, Dürer, Raphael, Tizian, Caravaggio, Rubens, Vermeer and Rembrandt.
(492)

www.smb.museum Wir begrüßen konstruktive Kritik, erwarten aber gleichzeitig, dass unsere Fans aufeinander Rücksicht nehmen. Deshalb behalten wir uns vor, jegliche anstößigen, abfälligen oder verleumderischen Anmerkungen, sowie alle Spam-Nachrichten zu entfernen. Link zu unserer Netiquette: www.smb.museum/social-media/netiquette

---

While we are open to constructive criticism, we expect our Fans

www.smb.museum Wir begrüßen konstruktive Kritik, erwarten aber gleichzeitig, dass unsere Fans aufeinander Rücksicht nehmen. Deshalb behalten wir uns vor, jegliche anstößigen, abfälligen oder verleumderischen Anmerkungen, sowie alle Spam-Nachrichten zu entfernen. Link zu unserer Netiquette: www.smb.museum/social-media/netiquette

---

While we are open to constructive criticism, we expect our Fans

Wie gewohnt öffnen

This weekend you have the last opportunity to see our exhibition "Bastianino. The Living Cross of Ferrara". For the firs...
10/09/2021
Bastianino: Das Lebende Kreuz von Ferrara. Die Restaurierung eines vergessenen Altarbildes

This weekend you have the last opportunity to see our exhibition "Bastianino. The Living Cross of Ferrara". For the first time after more than 100 years, the altarpiece, recovered through extensive restoration, is open to the public here in the Gemäldegalerie.Tickets are available here.👇

https://shop.smb.museum/#/tickets/list?date=2021-08-10&museum_id=20&ticketSelection=%5Bobject%20Object%5D

Um 1565-70 schuf Sebastiano Filippi – genannt Bastianino – das großformatige wie ungewöhnliche Gemälde „Das Lebende Kreuz“ für die Klosterkirche Santa Cateri...

#onthisday in 1569, the Dutch painter Pieter Bruegel the Elder passed away.In his work "The Dutch Proverbs" from 1559, B...
09/09/2021

#onthisday in 1569, the Dutch painter Pieter Bruegel the Elder passed away.
In his work "The Dutch Proverbs" from 1559, Bruegel shows us a village whose inhabitants take up the entire picture surface. All the figures are concentrated on carrying out their tasks, which seem a bit strange when we take a closer look. You can discover exactly what this is all about at Google Arts & Culture.👇

https://artsandculture.google.com/story/die-niederl%C3%A4ndischen-sprichw%C3%B6rter/OgKCUsSHOXLXIQ?hl=en

Pieter Bruegel the Elder: The Dutch Proverbs, 1559 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Volker-H. Schneider

#onthisday im Jahr 1569 verstarb der niederländische Maler Pieter Bruegel der Ältere.
In seinem Werk „Die niederländischen Sprichwörter“ aus dem Jahr 1559 zeigt uns Bruegel ein Dorf, dessen Einwohner scharenweise die gesamte Bildfläche einnehmen. Alle Figuren konzentrieren sich auf die Ausführung ihrer Aufgaben, die beim näheren Hinsehen ewas seltsam anmuten. Was genau es damit auf sich hat, könnt ihr bei Google Arts & Culture entdecken.👇

https://artsandculture.google.com/story/die-niederl%C3%A4ndischen-sprichw%C3%B6rter/OgKCUsSHOXLXIQ?hl=de

Pieter Bruegel d. Ä.: Die niederländischen Sprichwörter, 1559 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Volker-H. Schneider

Jetzt seid ihr dran! Wir sammeln eure persönlichen Erinnerungen an die Zeit der getrennten und wiedervereinigten Staatli...
07/09/2021

Jetzt seid ihr dran! Wir sammeln eure persönlichen Erinnerungen an die Zeit der getrennten und wiedervereinigten Staatlichen Museen zu Berlin für eine Ausstellung zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung unserer Museen. #WiederVereint1992

Wie ihr uns eure Geschichte erzählt oder eure Fotos von Erinnerungsstücken schickt? Steht alles hier: https://www.smb.museum/nachrichten/detail/sammelaufruf-zum-projekt-wieder-vereint-eine-ausstellung-mit-ihren-museumserinnerungen/

//

Now it's your turn! We are collecting your personal memories of the time of the separated and reunited Staatliche Museen zu Berlin for an exhibition on the 30th anniversary of the reunification of our museums.

How to tell us your story or send us your photos of memorabilia? It's all here: https://www.smb.museum/nachrichten/detail/sammelaufruf-zum-projekt-wieder-vereint-eine-ausstellung-mit-ihren-museumserinnerungen/

Zwei Antikensammlungen, zwei ägyptische Museen, zwei Nationalgalerien – mit der politischen Teilung Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg wurden natürlich auch meisten unserer Museen geteilt. Ihr erinnert euch noch an die sogenannten Zwillingsmuseen in Ost- und Westberlin? Dann erzählt uns eure Geschichte! Wie habt ihr die geteilten Museen und deren Wiedervereinigung erlebt? Habt ihr vielleicht sogar noch Fotos von damals oder das ein oder andere Erinnerungsstück aufgehoben? Welches Museum habt ihr zuerst besucht? Und welches Kunstwerk besonders vermisst?

Mit unserer Jubiläumsausstellung zur 30-Jährigen Wiedervereinigung stellen wir eure Erinnerungen in den Mittelpunkt! Wie ihr uns eure Geschichten, Bilder und Erinnerungsstücke zusenden könnt und alle weiteren Informationen zum Projekt, findet ihr hier. 👇
https://www.smb.museum/nachrichten/detail/sammelaufruf-zum-projekt-wieder-vereint-eine-ausstellung-mit-ihren-museumserinnerungen/

#WiederVereint1992
Besucher*innen der Rembrandt-Ausstellung mit Gemälden aus der Gemäldegalerie (Ost) und der Gemäldegalerie (West) im Alten Museum, 1991. © Staatliche Museen zu Berlin, Zentralarchiv

In some works here at the Gemäldegalerie, you always discover something new! One of them is definitely Lucas Cranach's F...
07/09/2021
Hingeschaut! | Der Jungbrunnen von Lucas Cranach d.Ä.

In some works here at the Gemäldegalerie, you always discover something new! One of them is definitely Lucas Cranach's Fountain of Youth, a masterpiece of its time. It shows the mythical fountain of youth, which brings back the lost youth. A theme that filled many of his contemporaries in the 16th century with longing. In our video series "Hingeschaut!" we have taken a close look at the painting for you.👇🔎

Der Jungbrunnen von Lucas Cranach d.Ä. gilt zu Recht als ein Meisterwerk seiner Zeit und darüber hinaus. Es zeigt den mythischen Jungbrunnen, der die verlore...

We’re finishing #daysinblue again with one the most common blue objects here in our Gemäldegalerie - the blue coat of Ma...
05/09/2021

We’re finishing #daysinblue again with one the most common blue objects here in our Gemäldegalerie - the blue coat of Mary. This one is by Fra Angelico, an Italian painter of the early Renaissance. And he tried to implement the monumental figures of the famous sculptor Donatello in his own art. This is especially evident in the blue coat, whose folds look like a sculpture bathed in sunlight! 💙

Fra Angelico: Mary with the Child and Saints, 1433 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

Zum Abschluss von #daysinblue zeigen wir euch heute nochmal das wohl häufigste blaue Objekt hier bei uns in der Gemäldegalerie - den blauen Mantel Marias. Dieser hier stammt von Fra Angelico, einem italienischen Maler der Frührenaissance. Und der versuchte die monumentalen Figuren des berühmten Bildhauers Donatello in seiner eigenen Kunst umzusetzen. Das zeigt sich besonders deutlich im blauen Mantel, dessen Falten wie eine in Sonnenlicht getauchte Skulptur aussehen! 💙

Fra Angelico: Maria mit dem Kind und Heiligen, 1433 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

One of our absolute favorites must not be missing in our series #daysinblue: The Queen of Sheba with her noble blue robe...
04/09/2021

One of our absolute favorites must not be missing in our series #daysinblue: The Queen of Sheba with her noble blue robe. The painting was created by Konrad Witz in 1435, and the late Gothic painter put quite an effort in depicting the characters and robes as realistically as possible. The textiles, especially how the fabrics fold in the play of light and shadow, seem almost real. By the way, the blue robe of Queen Saba is currently on display in the exhibition "Late Gothic. The Birth of Modernity".

#lategothicberlin

Konrad Witz: The Queen of Sheba before Solomon, c. 1435 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Einer unser absoluten Lieblinge darf bei #daysinblue nicht fehlen: Die Königin von Saba mit ihrem edlen, blauen Gewand. 💙 Das Gemälde stammt von Konrad Witz aus dem Jahr 1435. Der spätgotische Maler gab sich besonders viel Mühe, die Personen und Gewänder wirklichkeitsnah darzustellen. Die Textilien, vor allem wie sich die Stoffe im Spiel von Licht und Schatten in Falten legen, wirken geradezu echt. Zu sehen ist das blaue Gewand der Königin Saba übrigens gerade in der Ausstellung “Spätgotik. Aufbruch in die Neuzeit”.

#spätgotikberlin

Konrad Witz: Die Königin von Saba vor Salomo, um 1435 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

#daysinblue today with Queen Tomyris. And her revenge is not served cold, but blue.💙 In her elegant, blue shimmering dre...
03/09/2021

#daysinblue today with Queen Tomyris. And her revenge is not served cold, but blue.💙 In her elegant, blue shimmering dress she holds the head of the Persian king Cyrus II. Tomyris had her dead enemy's head cut off and dipped in blood.

Hubert van Eyck: The Revenge of Tomyris, c. 1540 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

#daysinblue heute mit der Königin Tomyris. Und deren Rache ist nicht etwa süß, sondern blau.💙 In Ihrem eleganten, blau schimmernden Kleid hält sie den Kopf des Perserkönigs Cyrus II. Tomyris ließ ihrem toten Feind den Kopf abschneiden und diesen in Blut tauchen.

Hubert van Eyck: Die Rache der Tomyris, um 1540 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

Time for #daysinblue! For one week we show you the most beautiful shades of blue from the Gemäldegalerie. And also this ...
02/09/2021

Time for #daysinblue! For one week we show you the most beautiful shades of blue from the Gemäldegalerie. And also this old lady liked the colour blue quite well. For the portrait she wore a coat and a skirt of course all in blue 💙.

Jean Baptiste Greuze: Portrait of an Old Lady © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Zeit für #daysinblue! Eine Woche lang zeigen wir euch die schönsten Blautöne aus der Gemäldegalerie. Und die Farbe Blau gefiel wohl auch dieser alten Dame ganz gut. Denn für das Bildnis trug sie Mantel und Rock natürlich ganz in Blau 💙.

Jean Baptiste Greuze: Bildnis einer alten Dame © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

In #daysinblue we show you the most beautiful blue tones from the painting gallery for a week. 💙 Today, it is mostly the...
01/09/2021

In #daysinblue we show you the most beautiful blue tones from the painting gallery for a week. 💙 Today, it is mostly the background that shines in blue and sets the scene for the young gentleman. The "Portrait of a Young Patrician" is by Lukas Cranach the Elder, one of the most important German painters of the Renaissance.

Lucas Cranach the Elder: Portrait of a Young Patrician, 1528 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Volker-H. Schneider

In #daysinblue zeigen wir euch eine Woche lang die schönsten Blautöne aus der Gemäldegalerie. 💙 Heute ist es vor allem der Hintergrund, der in Blau erstrahlt und den jungen Herrn gekonnt in Szene setzt. Das “Bildnis eines jungen Patriziers” stammt von Lukas Cranach dem Älteren, einer der bedeutendsten deutschen Maler der Renaissance.
Lucas Cranach d.Ä.: Bildnis eines jungen Patriziers, 1528 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Volker-H. Schneider

On we go with #daysinblue! Today we show you a painting by the Italian baroque painter Federico Bencovich. You can see S...
31/08/2021

On we go with #daysinblue! Today we show you a painting by the Italian baroque painter Federico Bencovich. You can see St. Magdalene as a penitent. She is leaning against a rock with her blonde curls and is only lightly dressed - with a blue cloth. 💙
Federico Bencovich: St. Magdalene as a Penitent, c. 1710 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie Christoph Schmidt

Weiter geht’s mit #daysinblue! Heute zeigen wir euch ein Gemälde des italienischen Barockmalers Federico Bencovich. Zu sehen ist die heilige Magdalena als Büßerin. Sie lehnt mit ihren blonden Locken an einem Felsen gelehnt und ist nur leicht bekleidet - mit einem blauen Tuch. 💙
Federico Bencovich: Die heilige Magdalena als Büßerin, um 1710 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie Christoph Schmidt

One of the most valuable colors in painting? That's right, the color blue.💙 Ultramarine blue in particular, which is ext...
30/08/2021

One of the most valuable colors in painting? That's right, the color blue.💙 Ultramarine blue in particular, which is extracted from the precious and rare gemstone lapis lazuli, had its price. Here at the Gemäldegalerie, we also have quite some blue highlights - and we'll show them to you for a week in #daysinblue! One of the most common blue objects is definitely Mary's coat. And this one is by none other than Giovanni Bellini, one of the most important artists of the early Renaissance.

Giovanni Bellini: Mary with Child, 1475 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie Christoph Schmidt

Eine der wertvollsten Farben in der Malerei? Richtig, die Farbe Blau.💙 Besonders Ultramarinblau, das aus dem edlen und seltenen Edelstein Lapislazuli gewonnen wird, hatte seinen Preis. Auch hier bei uns in der Gemäldegalerie gibt es das ein oder andere blaue Highlight - und die zeigen wir euch eine Woche lang in #daysinblue! Eines der häufigsten blauen Objekte ist definitiv der Mantel Marias. Und dieser hier stammt von keinem geringeren als Giovanni Bellini, einer der bedeutendsten Künstler der frühen Renaissance.

Giovanni Bellini: Maria mit dem Kind, 1475 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie Christoph Schmidt

Want to learn more about the late Gothic period and the spectacular innovations in German art of the 15th century?Then m...
28/08/2021
Staatliche Museen zu Berlin: Akademie

Want to learn more about the late Gothic period and the spectacular innovations in German art of the 15th century?
Then mark September 6, 5 p.m. in your calendars! Art historian Henrik Engel will give a compact overview of the "Autumn of the Middle Ages" (in German) in his lecture "Between the Middle Ages and Modern Times - The Art of the Late Gothic in Germany".

Find all info here: https://www.smb.museum/bildung-vermittlung/akademie/

#lategothicberlin

Die Vortragsreihen der Akademie laden Sie zu intensiven Auseinandersetzungen mit kunst- und kulturhistorischen Themenstellungen ein. Sie öffnen den Blick über die Sammlungen und Sonderausstellungen der Staatlichen Museen hinaus.

Our exhibition "Late Gothic. The Birth of Modernity" has been extended until October 3! You haven't heard the podcast ab...
25/08/2021

Our exhibition "Late Gothic. The Birth of Modernity" has been extended until October 3! You haven't heard the podcast about the exhibition yet? Then check out our website and find out what the Dangolsheim Madonna from the Bode-Museum is all about.👇

https://www.spaetgotik.berlin/en/exhibitionpodcast/

#lategotikberlin

Nikolaus Gerhaert von Leyden: Madonna from Dangolsheim, c. 1470 © Staatliche Museen zu Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst / Antje Voigt

Unsere Ausstellung “Spätgotik. Aufbruch in die Neuzeit” wurde bis zum 3. Oktober verlängert! Ihr habt den Podcast zur Ausstellung noch nicht gehört? Dann schaut auf unserer Website vorbei und findet heraus, was es mit der Dangolsheimer Madonna aus dem Bode-Museum auf sich hat.👇

https://www.spaetgotik.berlin/ausstellungspodcast/

#spätgotikberlin

Nikolaus Gerhaert von Leyden: Muttergottes aus Dangolsheim, um 1470 © Staatliche Museen zu Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst / Antje Voigt

To start the week, today we’re showing you one of our favorite highlights: the glass of wine by Jan Vermeer. 🍷 In the co...
23/08/2021

To start the week, today we’re showing you one of our favorite highlights: the glass of wine by Jan Vermeer. 🍷 In the cool daylight and with the window open, a young woman sits at a table and drinks wine. Next to her stands a young man with a wine jug in his hand, ready to pour more wine.

By the way, Jan Vermeer is one of the most important Dutch painters ever. He was a representative of Baroque painting and worked during the so-called Golden Age of Dutch painting in the 17th century.

Jan Vermeer van Delft: Gentleman and Lady at Wine (The Glass of Wine), 1658/60 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

Zum Wochenstart zeigen wir euch heute eines unserer liebsten Highlights: das Glas Wein von Jan Vermeer. 🍷 Im kühlen Tageslicht und mit geöffnetem Fenster sitzt eine junge Frau an einem Tisch und trinkt Wein. Neben ihr steht ein junger Mann mit einem Weinkrug in der Hand, bereit Wein nachzugießen.

Jan Vermeer zählt übrigens zu den bedeutendsten niederländischen Malern überhaupt. Er war ein Vertreter der Barockmalerei und wirkte während des sogenannten Goldenen Zeitalters der niederländischen Malerei im 17. Jahrhundert.

Jan Vermeer van Delft: Herr und Dame beim Wein (Das Glas Wein), 1658/60 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders

It's #portraittime! And the young lady from this painting by Sandro Botticelli is currently traveling. She's on loan at ...
22/08/2021

It's #portraittime! And the young lady from this painting by Sandro Botticelli is currently traveling. She's on loan at the Cincinnati Art Museum in the US. ✈

In the past, this portrait was thought to be of Simonetta Vespucci, revered by Giuliano de' Medici, who died in 1476. However, the fantastic hairstyle is reminiscent of the female figures in Botticelli's mythological representations and leads to the conclusion that this is more likely an ideal portrait.

Sandro Botticelli, Profile Portrait of a Young Woman, 1475-1480 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie

Es ist mal wieder Zeit für #portraittime. Und die junge Dame aus diesem Gemälde von Sandro Botticelli befindet sich gerade auf Reisen. Sie ist derzeit als Leihgabe im Cincinnati Art Museum in den USA. ✈
Früher nahm man bei diesem Porträt an, dass es sich um die von Giuliano de‘ Medici verehrte Simonetta Vespucci handele, die 1476 starb. Die phantastische Haartracht erinnert jedoch an die weiblichen Figuren in den mythologischen Darstellungen Botticellis und spricht dafür, dass es sich eher um ein Idealbildnis handelt.

Sandro Botticelli, Profilbildnis einer jungen Frau, 1475-1480 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie

20/08/2021
Spätgotik. Aufbruch in die Neuzeit - Velängert bis zum 3. Oktober!

Wir haben ein paar gute Nachrichten zum Wochenende für euch! Unsere Ausstellung “Spätgotik. Aufbruch in die Neuzeit” wird bis zum 3. Oktober verlängert. Zeit für einen Besuch bei uns in der Gemäldegalerie!

Alle Infos zur Ausstellung inklusive Podcast findet ihr hier: www.spaetgotik.berlin

//

We have some good news for you this weekend! Our exhibition "Late Gothic. The Birth of Modernity" is extended until October 3rd. Time to visit us at the Gemäldegalerie!

You’ll find all information about the exhibition including our podcast here: https://www.spaetgotik.berlin/en/

#spätgotikberlin

In 1562 Pieter Bruegel the Elder painted one of the highlights of our collection - two chained monkeys. 🐒🐵 Why did Brueg...
16/08/2021

In 1562 Pieter Bruegel the Elder painted one of the highlights of our collection - two chained monkeys. 🐒🐵 Why did Bruegel choose the two monkeys as a motif? Symbolically, the monkey stood for the, chained to his urges and desires, man.

However, there is a way out, which only a close look at the painting shows: The chains end in a gag, which is put through a ring. If you pull on it and bring it into a vertical position, the ring can be pushed back. However, the two monkeys do not come to that. According to Bruegel, a similar fate befalls man, who remains his own prisoner due to his lack of insight.

Pieter Bruegel the Elder: Two Chained Monkeys, 1562 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

1562 malte Pieter Bruegel der Ältere eines der Highlights unserer Sammlung - zwei angekettete Affen. 🐒🐵 Warum sich Bruegel für die zwei Affen als Motiv entschieden hat? Symbolisch stand der Affe für den, an seine Triebe und Begierden geketteten, Menschen.

Allerdings gibt es einen Ausweg, den erst die genaue Betrachtung des Gemäldes zeigt: Die Ketten enden in einem Knebel, der durch einen Ring gesteckt ist. Zieht man daran und bringt ihn in eine senkrechte Position, lässt sich der Ring zurückschieben. Darauf kommen die beiden Affen aber nicht. Ähnlich ergehe es laut Bruegel dem Menschen, der aufgrund seiner mangelnden Einsicht sein eigener Gefangener bleibt.

Pieter Bruegel der Ältere: Zwei angekettete Affen, 1562 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

Adresse

Matthäikirchplatz
Berlin
10785

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz) S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)

Allgemeine Information

Die Staatlichen Museen zu Berlin auf Facebook: www.facebook.com/altenationalgalerie www.facebook.com/altesmuseum www.facebook.com/bodemuseum www.facebook.com/ethnologischesmuseum www.facebook.com/gemaeldegalerie www.facebook.com/gipsformerei www.facebook.com/hamburgerbahnhof www.facebook.com/kunstbibliothek www.facebook.com/kunstgewerbemuseum www.facebook.com/kupferstichkabinett www.facebook.com/museumberggruen www.facebook.com/museumeuropaeischerkulturen www.facebook.com/museumfuerasiatischekunst www.facebook.com/museumfuerfotografie www.facebook.com/neuenationalgalerie.berlin www.facebook.com/neuesmuseum www.facebook.com/pergamonmuseum www.facebook.com/sammlungscharfgerstenberg www.facebook.com/schlosskoepenick www.facebook.com/staatlichemuseenzuberlin

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 20:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00

Telefon

030/266424242

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Gemäldegalerie erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Gemäldegalerie senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert. Meisterwerke aus allen kunsthistorischen Epochen, darunter Gemälde von Jan van Eyck, Pieter Bruegel, Albrecht Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Peter Paul Rubens, Rembrandt und Jan Vermeer van Delft sind hier ausgestellt. Vor allem die deutsche und italienische Malerei des 13. bis 16. sowie die niederländische Malerei des 15. bis 17. Jahrhunderts lassen sich hier ausgezeichnet bewundern und studieren.

Ihren Auftritt haben die Gemälde der Sammlung seit 1998 am Kulturforum. Der 1986 ausgeschriebene Wettbewerb für den Neubau der Gemäldegalerie wurde im folgenden Jahr an das Architekturbüro Hilmer & Sattler vergeben. Im Stil preußischer Strenge erhebt sich das schlichte Gebäude, dessen Räume um eine lichte Wandelhalle gruppiert sind, über der ansteigenden Piazzetta.

Die schlichte Fassadengestaltung des Gebäudes erinnert in ihrer Zurückhaltung an Karl Friedrich Schinkels Altes Museum. Klassisch proportioniert sind auch die Sammlungsräume. Von der großen Wandelhalle aus kann immer von Neuem in die Ausstellungsräume zurückgekehrt und der Gang durch die Sammlung wieder aufgenommen werden.

Hier geht’s zur Webseite: https://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/gemaeldegalerie/home.html

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

LA CITTA' MODERNA Gentile Bellini e Giovanni Bellini Predica di san Marco in Alessandria d’Egitto Pinacoteca di Brera - Milano
Guten Tag, können Sie mir helfen und mir sagen wer das ist und wer es gemalt hat? Vielen Dank ([email protected])
Sehr geehrte Kunden! Ich habe eine paar Ölgemälde von 1950, und diese hat ein Signo von Artist Hasenhut. 55 x 40, und ich ich wünsche das von 4000 euro verkaufen. Mit vielen Dank. Herr Szekeres!
Vielen Dank für einen wunderbaren Tag im Museum! Von der beeindruckenden Caro-Installation bis zur kleinsten Erdbeere - alles sehr labbar. Und dann auch noch die freundlichen und hilfsbereiten MuseumwärterInnen, der gut bestückte Museumsshop; besser geht es wirklich nicht!
eine der schönsten ausstellungen die ich je in meinem leben sah...
Guten Tag Gemaldegalerie. Mein Name ist Ramiro und ich mag Museen sehr. Ich würde gerne wissen, ob der Zugang zu Museen für das nächste Jahr 2021 anders sein wird als in anderen Jahren. Ich meine, wenn Sie den Eingang zum Museum zum Beispiel stündlich buchen müssten, maximal 10 Besucher, um Menschenmassen zu vermeiden. Ich bin sehr daran interessiert, die Museen in Berlin zu besuchen. Ich erwarte Ihre Antwort. Grüße
Artista Ferrando Diego chiede amicizia per sponsorizzazione reciproca
Laut HP der staatlichen Museen sollte an Silvester ab 10 Uhr offen sein, aber um 11 Uhr ist immer noch geschlossen und alles dunkel. Das ist schon unverschämt!
Zur Eröffnung der Berliner Raffael-Ausstellung die erste lange Radiosendung zum Raffael-Jahr 2020, u. a. mit der Leiterin des Berliner Kupferstichkabinetts.
Können sie mir vielleicht einiges değere sagen
Rude Bastard’s Free Tour Berlin English & Spanish The Politically incorrect Tour of Berlin. Amazing, Informative...and full of bad language and bad taste jokes. Enjoy it!! Info & Dates & Reserves: www.freetour.com/berlin/berlin-free-walking-tour-cyhit Email: [email protected]