48 Stunden Neukölln

48 Stunden Neukölln 48 Stunden Neukölln. Die Plattform für künstlerische Projekte in Neukölln seit 1999. Wir fördern und fordern Kunst, die ihr Statement zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen abgibt.
(40)

Mit dieser Basis an künstlerischen Ausdrucksformen öffnet sich das Festival für das Zeitgenössische und Politische in der Kunst. 48 hours Neukölln - the art project platform in Neukölln since 1999. We promote and support art that makes a statement on current social developments. Giving a basis to artistic expressions, the festival is open to the contemporary and the political in art.

Wie gewohnt öffnen

+++ #COVID19 +++In Umsetzung der gestrigen Beschlüsse der Ministerpräsident*innen hat der Senat heute umfassende Änderun...
30/10/2020

+++ #COVID19 +++
In Umsetzung der gestrigen Beschlüsse der Ministerpräsident*innen hat der Senat heute umfassende Änderungen der Infektionsschutzverordnung beschlossen.
Die Regelungen, die ab dem 2. November gelten und bis zum 30. November 2020 befristet sind, umfassen u.a., dass Kinos, Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden dürfen.
Bibliotheken dürfen für den Leihbetrieb geöffnet bleiben.
Senator Klaus Lederer: "Die entstehenden Härten müssen Bund und Länder abfedern. Unsere Berliner Soforthilfen müssen aufgestockt werden und laufen natürlich weiter, auch ins nächste Jahr hinein."

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird das öffentliche Leben in Berlin vom 2. bis zum 30. November teilweise heruntergefahren. Der Senat hat folgende Änderungen der Infektionsschutzverordnung beschlossen:

➡️ Jede Person ist angehalten, die Kontakte außerhalb des eigenen Haushalts auf das absolute Minimum zu reduzieren.
➡️ Der Aufenthalt im öffentlichen Raum und im Innenraum ist nur allein oder mit Personen des eigenen Haushalts und zwei weiteren Personen aus verschiedenen Haushalten oder ein Haushalt plus ein weiterer Haushalt (maximal zehn Personen) erlaubt.
➡️ Im öffentlichen Raum gilt diese Beschränkung nicht für Kinder bis zwölf Jahre aus einer gemeinsamen Betreuungs- und Unterrichtsgruppe.
➡️ Gaststätten dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Sie dürfen Speisen und Getränke zur Abholung und Lieferung anbieten. Für die Abholung sind geeignete Vorkehrungen zur Vermeidung von Menschenansammlungen zu treffen. Von 23 Uhr bis sechs Uhr darf kein Alkohol verkauft werden.
➡️ Kantinen dürfen öffnen. Zwei Personen dürfen an einem Tisch sitzen.
➡️ Kinos, Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen, Gedenkstätten und kulturelle Veranstaltungsstätten in öffentlicher und privater Trägerschaft dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Der Leihbetrieb von Bibliotheken ist zulässig.
➡️ Vergnügungsstätten (Freizeitparks, Betriebe für Freizeitaktivitäten sowie Spielhallen, Spielbanken, Wettvermittlungsstellen und ähnliche Betriebe) dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden, ebenso wie das Aquarium des Zoologischen Gartens Berlin sowie die Tierhäuser des Zoologischen Gartens und des Tierparks Berlin Friedrichsfelde.
➡️ Fitnessstudios, Tanzstudios, Saunen, Dampfbäder, Thermen und ähnliche Einrichtungen sowie entsprechende Bereiche in Hotels und ähnlichen Einrichtungen sind geschlossen zu halten.
➡️ Touristische Übernachtungen in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben sind untersagt.
➡️ Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 gleichzeitig Anwesenden sind verboten.
➡️ Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 50 gleichzeitig Anwesenden sind verboten. Unabhängig davon sind Konzerte, Theater , Oper und Konzerthausaufführungen, musikalische und künstlerische Darbietungen vor körperlich anwesenden Publikum einschließlich Tanzveranstaltungen und Veranstaltungen, die dem Kultur , Freizeit und Unterhaltungsbereich zuzuordnen, verboten.
➡️ Die Erbringung und Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen mit Körperkontakt und erotische Massagen sind untersagt. Prostitutionsgewerbe im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes dürfen weder für den Publikumsverkehr geöffnet werden, noch ihre Dienste außerhalb ihrer Betriebsstätte erbringen.
➡️ Die Öffnung des Einzelhandels ist nur unter Sicherung eines Mindestabstandes für eine Person pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche gestattet.
➡️ Dienstleistungsgewerbe im Bereich der Körperpflege (Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios, werden nicht für den Publikumsverkehr geöffnet bzw. dürfen keine Dienste anbieten. Dies gilt nicht für Friseurbetriebe sowie medizinisch notwendige Behandlungen wie Physiotherapie.
➡️ Professioneller sportlicher Wettkampfbetrieb in der Bundesliga und den internationalen Ligen bzw. vergleichbaren professionellen Wettkampfsystem darf im zulässigen Rahmen stattfinden, allerdings sind Zuschauende untersagt. Dies gilt nicht für die für den Spielbetrieb erforderlichen Personen. Der Amateursport wird ausgesetzt.
➡️ Sport darf ansonsten nur alleine oder mit einer anderen Person kontaktfrei unter Einhaltung der Abstandsregeln ausgeübt werden.
➡️ Kinder bis zwölf Jahre dürfen in festen Gruppen von maximal zehn Personen im Freien Sport betreiben.
➡️ Schwimmbäder sind für die Öffentlichkeit geschlossen.
➡️ Weihnachts- und Jahrmärkte dürfen nicht öffnen.

🎥 Dei Pressekonferenz im Video: https://www.youtube.com/watch?v=3YdHQ81Vmlw

Das erste Mal in der nahezu 100jährigen Geschichte ändert das Time Magazine sein Cover.
26/10/2020

Das erste Mal in der nahezu 100jährigen Geschichte ändert das Time Magazine sein Cover.

20/10/2020

Extra aufgehoben, um während der kälter werdenden Tage an unser Online-Festival im Juni zu erinnern. #Boom #systemrelevant
Video: André Rudolph

Das Festival "Verhülltes entdecken!" findet vom 13.- 15. November in verschiedenen Neuköllner Kiezen statt!Wir freuen un...
19/10/2020

Das Festival "Verhülltes entdecken!" findet vom 13.- 15. November in verschiedenen Neuköllner Kiezen statt!
Wir freuen uns sehr die Teilnehmer*innen am Festival „Verhülltes entdecken!“ bekannt zu geben:
Artistania e.V. vertreten durch Claire Chaulet und Saba Tsereteli
Aufbruch e.V. vertreten druch Sayima Kutluer und Caspar Pauli
Künstler*innenkollektiv Macho* ano len vertreten durch Hamze Bytyçi und Nihad Nino Pušija
Künstlerkollektiv ON / OFF vertreten durch Berk Asal
Künstler*inneninitiative von Anna Kaluza, Hans Morgeneyer und Aneh Ondare
Künstlerinitiative von Ali El-Darsa und Elias Kosanke
Künstler*inneninitiative von Reka Fesus und Salber Lee Williams
Künstler*inneninitiative von Cornelia Bördlein, Peter Müller und Eva AM Winnersbach
Zönetheka vertreten durch Mate Feles in Kooperation mit Andrea Pichel
Das Festival "Verhülltes entdecken!" findet vom 13.- 15. November in verschiedenen Neuköllner Kiezen statt!

Mensch und Natur
16/10/2020

Mensch und Natur

Humans will be gone and and nature will take over.

Jaaa, das Atelierwochenende im NOVEMBER findet statt. Natürlich so, wie es die Umstände erfordern.
08/10/2020

Jaaa, das Atelierwochenende im NOVEMBER findet statt. Natürlich so, wie es die Umstände erfordern.

Herzlichen Glückwunsch!Bonaventure Soh Bejeng Ndikung hat als Kurator, künstlerischer Leiter und Berater für verschieden...
02/10/2020
Bonaventure Soh Bejeng Ndikung erhält den Verdienstorden des Landes Berlin

Herzlichen Glückwunsch!
Bonaventure Soh Bejeng Ndikung hat als Kurator, künstlerischer Leiter und Berater für verschiedene internationale Ausstellungsprojekte oder Festivals auf der ganzen Welt gearbeitet. Und er ist Gründer und künstlerischer Leiter von SAVVY Contemporary. Jetzt erhält er den Verdienstorden des Landes Berlin.

Meldungen und Ausstellungen zur zeitgenössische Kunst in Berlin, Termine, Video, Bilder

#Förderung: Der Bezirk #Neukölln organisiert im Rahmen von #draussenstadt vom 13.-15.11.2020 ein Festival in verschieden...
29/09/2020
Verhülltes entdecken! - Berlin.de

#Förderung: Der Bezirk #Neukölln organisiert im Rahmen von #draussenstadt vom 13.-15.11.2020 ein Festival in verschiedenen Neuköllner Kiezen. Künstler*innen sind eingeladen, Vorschläge für performative Aktionen aus den Bereichen bildende Kunst, Theater, Literatur, Tanz und Musik einzureichen, die draußen im öffentlichen Raum stattfinden:
***
#funding: The district of Neukölln organises a festival in different neighbourhoods between 13-15 November 2020 as part of DRAUSSENSTADT. Artists are invited to suggest performative activities from the areas of visual arts, theatre, literature, dance and music which take place outdoors in the public space:

Der Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Neukölln organisiert im Rahmen der berlinweiten Initiative „Draußenstadt“ vom 13.-15.11.2020 das Festival „Verhülltes entdecken!“ in verschiedenen Neuköllner Kiezen. Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, Vorschläge für performative Aktion...

Beratungsmöglichkeiten zur #Draussenstadt, #Sonderstipendien usw.!
28/09/2020

Beratungsmöglichkeiten zur #Draussenstadt, #Sonderstipendien usw.!

📍 Unser #SONDERBERATUNGSANGEBOT für kommende Woche (28.September-01. Oktober 2020):

Im Rahmen der #Soforthilfe IV 2.0 agieren wir als offizieller Beratungspartner der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, des Der Regierende Bürgermeister von Berlin und der Investitionsbank Berlin | IBB und beantworten weiterhin Fragen, die über den FAQ-Katalog hinausgehen hier: 👉https://bit.ly/3j0Tiqu

💻 1. Online-Gruppensprechstunde zu Soforthilfen & weiteren Unterstützungsmaßnahmen via zoom:
Di: 29. September 2020 | 10.30-12.00 Uhr
Weitere Infos: https://fcld.ly/e4nkei6
Anmeldung: https://bit.ly/30MaYzO

ℹOnline-Infosession zum „#DRAUSSENSTADT – CALL FOR ACTION #1“ der Senatsverwaltung für Kultur und Europa :
Mo: 28. September 2020 | 10.30 Uhr-12.00 Uhr
Weitere Infos: https://fcld.ly/ve6i3kk
Anmeldung: https://bit.ly/32QQ2sh

⁉️ 2. Alle wichtigen FAQ's zu aktuellen und bereits abgelaufenen Coronahilfen: https://fcld.ly/pgtc2w8

👉 3. Wichtige Hinweise zu weiteren Corona-Unterstützungsangeboten: https://fcld.ly/b25nvtx

📨 4. Übersicht unserer Sondernewsletter. Bleib up to date: https://bit.ly/352QBiv

Zudem bieten wir euch weiterhin kostenfreie, individuelle Beratung rund um das Thema Kulturförderung. Hier kannst du dir einen Telefontermin buchen: https://bit.ly/3cASDJj

#kulturfoerderpunktberlin #kreativwirtschaftsberatungberlin #kreativkulturberlin #kulturprojekteberlin

Das Mauritshuis in Den Haag zeigt eine Ausstellung mit nur einem Gemälde für nur je einen Betrachter. Keine Geräusche, k...
25/09/2020
Mauritshuis: Zehn Minuten allein mit Vermeers "Ansicht von Delft"

Das Mauritshuis in Den Haag zeigt eine Ausstellung mit nur einem Gemälde für nur je einen Betrachter. Keine Geräusche, keine Menschenmassen. Eine Stadt im Morgenlicht - was ist daran schon so besonders?

Das Mauritshuis in Den Haag zeigt eine Ausstellung mit nur einem Gemälde für nur je einen Betrachter. Keine Geräusche, keine Menschenmassen. Eine Stadt im Morgenlicht - was ist daran schon so besonders?

Art Week Berlin 2020: Wie die „Positions Art Fair“ vom Pilotfisch zum Leitmodell avancierte – Ästhetik und Demokratie
23/09/2020
Art Week Berlin 2020: Wie die „Positions Art Fair“ vom Pilotfisch zum Leitmodell avancierte – Ästhetik und Demokratie

Art Week Berlin 2020: Wie die „Positions Art Fair“ vom Pilotfisch zum Leitmodell avancierte – Ästhetik und Demokratie

Veröffentlicht am 18. September 2020 von Ingo ArendArt Week Berlin 2020: Wie die „Positions Art Fair“ vom Pilotfisch zum Leitmodell avancierte Kaiserwetter, lange Schlangen vor den Hangars, keine Konkurrenz. Dass die Berliner „Positions Art Fair“ einmal zum Vorzeigemodell werden würde, dam...

Schlesische27
23/09/2020

Schlesische27

Städte stecken voller Geschichten—gleichzeitig, widersprüchlich, überlappend und untrennbar miteinander verbunden. Living the City erzählt über 50 Geschichten zu Projekten aus Architektur, Kunst und Stadtplanung in der Haupthalle des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. Die Ausstellung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik zeigt Prozesse und Handlungsmöglichkeiten in Städten in ganz Europa auf. Und die S27 zählt zu den Hauptaussteller*innen!

Für drei Monate verwandelt sich der ehemalige Flughafen in einen Schauplatz städtischen Lebens. In einer begehbaren Stadtcollage begegnen Besucherinnen und Besucher dort zahlreichen Geschichten von Menschen und Projekten, die sich aktiv für Stadt und Stadtgesellschaft einsetzen. Diese Geschichten stellen Fragen zu ganz grundlegenden Tätigkeiten wie Lieben, Leben, Bewegen, Machen, Teilnehmen, Lernen, Spielen, Bewegen und Träumen in der Stadt, Geschichten, die bewegen und berühren, die mitfühlen und mitdenken lassen. Ein vielseitiges Veranstaltungs- und Bildungsprogramm lädt darüber hinaus alle zur aktiven Teilnahme ein.

Die Ausstellung Living the City lässt sich nicht nur vor Ort erfahren. Die kontinuierlich wachsende Website bietet einerseits einen virtuellen Blick auf die Projekte. Zum anderen ermöglichen Live-Streams, kuratierte Online- und Live-Führungen sowie Interviews den Zugang zu Inhalten und Veranstaltungen.

Anlässlich der Ausstellung ist der Katalog Living the City. Von Städten, Menschen und Geschichten bei Spector Books erschienen.

Das Ostkreuz-Kollektiv untersucht die Gegenwart des Kontinents.  Im Mittelpunkt der künstlerisch-fotografischen Position...
23/09/2020
KONTINENT - Auf der Suche nach Europa

Das Ostkreuz-Kollektiv untersucht die Gegenwart des Kontinents. Im Mittelpunkt der künstlerisch-fotografischen Positionen steht das Bild des Menschen und seiner Umgebung.

„KONTINENT – Auf der Suche nach Europa“ ist die aktuelle, thematisch angelegte Gemeinschaftsausstellung aller Mitglieder der OSTKREUZ – Agentur der Fotografen in Kooperation mit der Akademie der Künste.

Letztes Wochenende auf dem Tempelhofer Feld - einfach schön.
21/09/2020

Letztes Wochenende auf dem Tempelhofer Feld - einfach schön.

Noch bis zum 16.10.20: Wettbewerbsbeiträge für den Preis „KULTURLICHTER – Deutscher Preis für kulturelle Bildung“ einrei...
17/09/2020
KULTURLICHTER | Deutscher Preis für kulturelle Bildung

Noch bis zum 16.10.20: Wettbewerbsbeiträge für den Preis „KULTURLICHTER – Deutscher Preis für kulturelle Bildung“ einreichen! | Weitere Informationen siehe kulturlichter-preis.de | Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien / Kulturstiftung der Länder

KULTURLICHTER fördert Projekte und Projektideen, die digitale Instrumente in der kulturellen Bildung und der Kulturvermittlung innovativ einsetzen.

NO RESIDENCIES in 2020Die Künstlerinnengruppe msk7 vergibt seit 2019 in ihrem Projekt RESIDENZPFLICHT zehn Stipendien fü...
17/09/2020

NO RESIDENCIES in 2020
Die Künstlerinnengruppe msk7 vergibt seit 2019 in ihrem Projekt RESIDENZPFLICHT zehn Stipendien für einmonatige Arbeitsaufenthalte in Berliner Flüchtlingsunterkünften an internationale Künstler*innen. In diesem Jahr kann jedoch keine der fünf geplanten Residenzen stattfinden. Die beteiligten Behörden und die Betreiber*innen der Unterkünfte sind aufgrund der aktuellen Lage mit einer Vielzahl von zusätzlichen organisatorischen Aufgaben ausgelastet.
Die Planungen für die Wiederaufnahme des Projektes im Frühjahr 2021 sind allerdings abgeschlossen.
Am Samstag, den 19. September 2020, präsentiert sich das Projekt RESIDENZPFLICHT auf dem Ko-Markt, dem Tag der offenen Tür der Pioniernutzungen im Haus der Statistik.
Ort: Pförtnerloge Haus D, Otto-Braun-Straße 70/72, 10178 Berlin
Weitere Informationen: https://hausderstatistik.org/veranstaltung/ko-markt-visionen-am-allesandersplatz-2/

14/09/2020
fms.verwalt-berlin.de

#Digitale #Entwicklung im #Kulturbereich 2021:
Bewerbungen für das #Förderprogramm ab sofort möglich!
Klaus Lederer: „Die Zielgruppe soll die Möglichkeit erhalten, ihr Digitalbewusstsein und ihre Digitalaffinität zu vertiefen, d.h. die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich auf die Möglichkeiten, Chancen, Anforderungen und Zwänge des digitalen Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft einzulassen, Potentiale digitaler Technologien für ihre eigene Arbeit zu erschließen, Kompetenzen auszubauen und diese zu vermitteln. - Die aktuelle Krise verdeutlicht noch einmal mehr die Unausweichlichkeit der Aneignung digitaler Kompetenzen.“
Die auf die Einzelprojekte entfallende Förderung kann bis maximal 150.000,00 Euro betragen. Die maximale Projektlaufzeit beträgt 1 Jahr ab Projektbeginn.
Bewerbungsschluss ist der 22. Oktober 2020 18:00 Uhr.
Das elektronische Antragsformular sowie die Möglichkeit zum Hochladen der erforderlichen Anlagen finden in folgenden Anlagen: https://fms.verwalt-berlin.de/egokuef/.
Technologiestiftung Berlin #kulturdigital #Berlin

Nach dem Aus für die Art Berlin muss die verbliebene Positions Berlin Art Fair jetzt allein dem Standort die Stange halt...
11/09/2020
Platz für Neues: In Tempelhof heben die Positions Berlin Art Fair und Paper Positions ab

Nach dem Aus für die Art Berlin muss die verbliebene Positions Berlin Art Fair jetzt allein dem Standort die Stange halten. Und sie tut es, flankiert von der Paper Positions, der Fashion Positions und dem Spezialgast Photo Basel, als geballte Kunstoffensive

Der Art-Berlin-Traum geplatzt und Auflagen wegen Corona: Trotzdem wagt sich die Positions Berlin Art Fair an eine Messe im Hangar des Tempelhofer Flughafens und zeigt große Namen und kleine Schätze

Am Donnerstag frisch in der Amsterdamer Straße geklebt von Birgit Hölmer, die auch in diesem Jahr bei den 48h dabei war....
11/09/2020

Am Donnerstag frisch in der Amsterdamer Straße geklebt von Birgit Hölmer, die auch in diesem Jahr bei den 48h dabei war. #collapse#umspannwerk#48hnk

Die Tickets für September werden schon knapp: Morgen öffnet das Studio Berlin im Berghain / Panorama Bar – eine Kooperat...
09/09/2020
"Studio Berlin" im Berghain: Tickets für Boros-Ausstellung begehrt

Die Tickets für September werden schon knapp: Morgen öffnet das Studio Berlin im Berghain / Panorama Bar – eine Kooperation mit der Boros Collection / Bunker Berlin. Hier alle Infos.

Berghain und Boros Foundation arbeiten zusammen – ab 9. September beginnt "Studio Berlin". Die Tickets sind begehrt. Alle Infos für Besucher.

Es ist soweit! Um 18:00 eröffnet Mario Vargas Llosa offiziell das 20. internationale literaturfestival berlin. Die Berli...
09/09/2020
Komma in der Stadt - Das Internationale Literaturfestival Berlin beginnt

Es ist soweit! Um 18:00 eröffnet Mario Vargas Llosa offiziell das 20. internationale literaturfestival berlin. Die Berliner Zeitung gibt einen Vorgeschmack auf die nächsten Tage:

Begegnungen mit großen Autoren wie Hilary Mantel, Mario Vargas Llosa und Nora Bossong – direkt und digital

Die 11. Berlin Biennale begann vor einem Jahr mit einer langsamen Öffnung. Nun gibt es den letzten Teil.
07/09/2020
11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Die 11. Berlin Biennale begann vor einem Jahr mit einer langsamen Öffnung. Nun gibt es den letzten Teil.

Die 11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst wird von María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio kuratiert. Sie stellen sich die kommende Ausgabe als eine Folge gelebter Erfahrungen vor. Vom 5. September bis zum 1. November 2020 bringt die 11. Berlin Biennale ...

Adresse

Kulturnetzwerk Neukölln E.V. , Karl-Marx-Str. 131
Berlin
12043

BVG U-Bhf Karl-Marx-Str. (U7)

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 16:00
Dienstag 11:00 - 16:00
Mittwoch 11:00 - 16:00
Donnerstag 11:00 - 16:00
Freitag 11:00 - 16:00

Telefon

+4949306824780

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von 48 Stunden Neukölln erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an 48 Stunden Neukölln senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Berlin

Alles Anzeigen