Clicky

Theater heute

Theater heute Das Büro ist von 09:00 - 17:00 Uhr besetzt, danach sind wir in der Regel im Theater.

Theater heute berichtet engagiert und anregend mit profilierten Autoren über die wichtigsten Schauspielproduktionen im deutschsprachigen Raum und in den Theatermetropolen der Welt. Dazu Porträts wichtiger oder neu zu entdeckender Theatermenschen, Essays, Berichte über kulturpolitische Entwicklungen, Reportagen und die Premierenvorschau. Theater heute veröffentlicht jeden Monat ein Theaterstück und wird so für seine Leser zu einer eigenständigen Bibliothek der Gegenwartsdramatik.

Wie gewohnt öffnen

«Better Call Paul» steht auf dem T-Shirt, mit dem sich Paul Zichner auf einer Ensembleversammlung als Transmann outete. ...
30/11/2022

«Better Call Paul» steht auf dem T-Shirt, mit dem sich Paul Zichner auf einer Ensembleversammlung als Transmann outete. Der Schauspieler, der besonders in schwierigen, sensiblen Männerrollen glänzt, spricht im Porträt über seine ostdeutsche Herkunft, seine Panikattacken als Eve, die Herausforderungen der Transition und die pragmatische Hilfe an seinem Theater, dem Berliner Ensemble: «Je mehr man weiß, wer man ist, und je mehr man damit fein ist, desto besser wird man in dem, was man tut, desto selbstverständlicher und sichtbarer.»
Fotos: Birgit Kaulfuß, Moritz Haase, Kai Schadeberg
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/artikel/better-call-paul/
Berliner Ensemble

«Am Ende bringe die Körper der Frauen den Wandel»: Der Autor und Dramaturg Mehdi Moradpour schreibt im Dezemberheft über...
28/11/2022

«Am Ende bringe die Körper der Frauen den Wandel»: Der Autor und Dramaturg Mehdi Moradpour schreibt im Dezemberheft über die Protestbewegung im Iran. Titelbild und Illustrationen: Roshi Rouzbehani

Handwerk hilft —Johannes Hegemann, Nachwuchsschauspieler des Jahres 2022
13/11/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Handwerk hilft —
Johannes Hegemann, Nachwuchsschauspieler des Jahres 2022

Johannes Hegemann, Nachwuchsschauspieler des Jahres 2022

Spektakel: Ferdinand Schmalz: «hildensaga» in Worms
08/11/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Spektakel: Ferdinand Schmalz: «hildensaga» in Worms

Der Mensch ist des Menschen Wolf, hat Ferdinand Schmalz mit Thomas Hobbes erkannt, dessen Naturzustand eben ein Kriegszustand aller gegen alle ist. Damit beweist Schmalz seinerseits erheblichen geopolitischen Weitblick. Seine «Nibelungen»-Variante hat er bereits für die Festspiele 2020 geschriebe...

Jetzt auch mit Urkunde: Nachwuchsdramatikerin des Jahres Sarah Kilter am Schauspiel Leipzig mit Intendant Enrico Lübbe, ...
07/11/2022

Jetzt auch mit Urkunde: Nachwuchsdramatikerin des Jahres Sarah Kilter am Schauspiel Leipzig mit Intendant Enrico Lübbe, in großer und mit kleiner Plastetasche. Herzlichen Glückwunsch!

Machtfreies Theater? –Eine Gesprächsrunde mit vier weiblichen Führungskräften
24/10/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Machtfreies Theater? –
Eine Gesprächsrunde mit vier weiblichen Führungskräften

Die Fakten liegen auf dem Tisch – und sie sind erschreckend. Nach wie vor ist die Zahl der weiblichen Führungskräfte nicht nur an bundesdeutschen Opernhäusern äußerst gering. Eine Handvoll Intendantinnen, dazu drei weibliche Generalmusikdirektoren – das war’s hierzulande. Daran hat auch T...

Außerplanmäßige Seminarstunde –Eine Erinnerung an Hans-Thies Lehmann
17/10/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Außerplanmäßige Seminarstunde –
Eine Erinnerung an Hans-Thies Lehmann

Ein Winterabend im Jahr 2000. Lange nachdem in der Dantestraße im TFM-Institut (Theater-, Film- und Medienwissenschaft) der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität die letzten Mitarbeiter:innen nach Hause gegangen waren, leuchtete plötzlich ein Fenster hell auf. Wenn man genau hinsah, konn...

Siegerinnen und Sieger der Kritiker:innenumfrage 2022 in Bochum, Hamburg und Wien 🎉(c) Birgit Hupfeld, Sinje Sabine Hash...
06/10/2022

Siegerinnen und Sieger der Kritiker:innenumfrage 2022 in Bochum, Hamburg und Wien 🎉
(c) Birgit Hupfeld, Sinje Sabine Hasheider, Franzi Kreis

Baby, Schildkröte, Orang-Utan: Das ist nur ein Bruchteil der Rollen, die das Ensemble um Thorsten Lensing – auf dem Tite...
29/09/2022

Baby, Schildkröte, Orang-Utan: Das ist nur ein Bruchteil der Rollen, die das Ensemble um Thorsten Lensing – auf dem Titel des nagelneuen Oktoberheftes: Ursina Lardi und David Striesow – in «Verrückt nach Trost» auf der Bühne verkörpert; demnächst auch in Berlin, Hamburg, Chur, Luxemburg, Düsseldorf, München und Frankfurt/Main. Wolfgang Kraliceks Nachlese der Salzburg Festspiele hier frei lesbar: https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/artikel/mutter-vater-kind/
Foto Armin Smailovic
Devid Striesow Salzburger Festspiele Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste Theater Chur asphalt-festival Mousonturm

Kein Thema mehr? –Die Klima-Krise und das Theater
22/09/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Kein Thema mehr? –
Die Klima-Krise und das Theater

Kürzlich hat der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags Helmut Dedy im Deutschlandfunk «ohne Tabus»  über mögliche Einsparungen von Wärmeenergie im Bereich Sport und Kultur nachgedacht. Welche Ironie, wenn ein relevanter Umweltbeitrag der Theater ausgerechnet in deren erneuter Schli...

Eine Form der Rebellion –Samouil Stoyanov, Schauspieler des Jahres 2022
12/09/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Eine Form der Rebellion –
Samouil Stoyanov, Schauspieler des Jahres 2022

Samouil Stoyanov war drei Monate alt, als er mit seinen Eltern von Sofia nach Linz übersiedelte. Sein Vater, Iassen Stoyanov, war als Balletttänzer am Linzer Landestheater engagiert. Nach der aktiven Karriere eröffnete er in einem alten Kino die Ballettschule Maestro, wo die Familie auch wohnte; ...

Am Wochenende hat Bochum gefeiert: das Theater des Jahres 2022! Fotos Birgit Hupfeld
12/09/2022

Am Wochenende hat Bochum gefeiert: das Theater des Jahres 2022! Fotos Birgit Hupfeld

Kein Grund zum Abbiegen –Interview mit der Schauspielerin des Jahres 2022, Lina Beckmann
06/09/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Kein Grund zum Abbiegen –
Interview mit der Schauspielerin des Jahres 2022, Lina Beckmann

Richard ist zumindest bei Shakespeare eine eindeutig negative Figur. Ist der bei Ihnen gar nicht böse?Doch, der macht böse Sachen. Aber Karin Henkel fand es fade, zu sagen: Der ist einfach per se böse! Sie fand es interessant zu fragen: Wieso ist der böse? Bei Shakespeare ist der von vorne bis h...

"Ich kämpfe den unsichtbaren Kampf der Minderheiten seit Geburt an mit. Souveränität ist und bleibt ein Wort, das ein un...
29/08/2022

"Ich kämpfe den unsichtbaren Kampf der Minderheiten seit Geburt an mit. Souveränität ist und bleibt ein Wort, das ein unterschwelliges, latentes Privileg erfordert."
Die Kostümbildnerin Adriana Braga Peretzki ist eine von 15 Theaterkünstler:innen, die wir gefragt haben: Was tut sich wirklich in Sachen Machtmissbrauch, mangelnde Geschlechtergerechtigkeit, struktureller Rassismus, problematische Leitungsstrukturen, schwierige Arbeitsbedingungen, unfaires Gagensystem?
Foto: Sebastian Hoppe
Frei lesbar hier:
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/artikel/mein-politischer-koerper/

Weitere Antworten im Jahrbuch 2022 von Julia Bartolome, Marie Bues, Bettina Engelhardt, Gina Haller, Thomas Köck, Michael Klammer, Eva Löbau, Haiko Pfost, Philipp Preuss, Sebastian Rudolph, Bettina Stucky, Christina Tscharyiski, Cennet Rüya Voss und Jakob Weiss
.klammer_ .tscharyiski

Jetzt ist es raus! Heute erscheint das Theaterheute-Jahrbuch 2022. Die Höhepunkte des Jahres, gewählt von 45 Kritiker:in...
25/08/2022

Jetzt ist es raus! Heute erscheint das Theaterheute-Jahrbuch 2022. Die Höhepunkte des Jahres, gewählt von 45 Kritiker:innen:
* Schauspielerin und Schauspieler des Jahres sind Lina Beckmann und Samouil Stoyanov
* Die Inszenierung des Jahres ist Claudia Bauers «humanistää!» nach Ernst Jandl
* Das Bühnen- und Kostümbild des Jahres haben Patricia Talacko und Andreas Auerbach für Claudia Bauers Wiener «humanistää!»-Inszenierung entworfen
* Das Stück des Jahres ist Helgard Haugs «All right. Good night.»
* Nachwuchskünstler:innen des Jahres sind Sarah Kilter und Johannes Hegemann
* Das Theater des Jahres ist das Schauspielhaus Bochum
Wir gratulieren herzlich!
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/

Rezension: Thomas Bernhard: «Auslöschung. Ein Zerfall» im Deutschen Theater Berlin
09/08/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Thomas Bernhard: «Auslöschung. Ein Zerfall» im Deutschen Theater Berlin

In «Auslöschung. Ein Zerfall» erzählt Franz Josef Murau, Ende 40, der ein finanziell unabhängiges Leben als Privatgelehrter und Sprachlehrer in Rom führt, wie er vom Unfalltod seiner Eltern und seines Bruders im heimatlichen Wolfsegg erfährt, zum Begräbnis zurückkehrt und danach sein allein...

Die neue Theater heute ist da 👏Unter anderem mit: Die Festivalsaison atmet wieder durch —Wiener Festwochen, Impulse, Rad...
26/07/2022

Die neue Theater heute ist da 👏

Unter anderem mit:
Die Festivalsaison atmet wieder durch —
Wiener Festwochen, Impulse, Radikal jung, Autor:innentheatertage!
Porträt — Svenja Liesau
Freie Szene — Ende der Förderung?

Rezension: Yael Ronen, Dimitrij Schaad: «Operation Mindf**k» in Berlin
12/07/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Yael Ronen, Dimitrij Schaad: «Operation Mindf**k» in Berlin

Menschen halten Unsicherheit nicht besonders gut aus, das weiß niemand besser als Erin, die pointiert zwischen Deutsch und Englisch switchende Direktorin einer hochprofitablen Trollfabrik: «Reality is chaotic and random. But the human mind cannot tolerate chaos for too

«In toxischen Zeiten braucht es das Theater als Entgiftungsanstalt», sagte der Wiener Dramatiker Ferdinand Schmalz in se...
06/07/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

«In toxischen Zeiten braucht es das Theater als Entgiftungsanstalt», sagte der Wiener Dramatiker Ferdinand Schmalz in seiner Rede zur Eröffnung der Autor:innentheatertage in Berlin, nachzulesen im Juli-Heft. Als weiteres Gegengift drucken wir im Oktoberheft sein Stück «hildensaga. ein königinnendrama», das am 15. Juli in Worms Premiere feiert. Foto: Apollonia Theresa Bitzan

Aus der Rede zur Eröffnung der Autor:innentheatertage des Deutschen Theaters

Die neue Theater heute ist da!Unter anderem mit:Von Paris über Salzburg nach Mannheim – Die Schauspielerin Vassilissa Re...
29/06/2022

Die neue Theater heute ist da!

Unter anderem mit:
Von Paris über Salzburg nach Mannheim – Die Schauspielerin Vassilissa Reznikoff mag keine halben Sachen
Tarifverhandlungen – Lisa Jopt
Theaterpreis Berlin – Amelie Deuflhard
Rede Gegenwartstheater – Ferdinand Schmalz

Rezension: Christoph Marthaler: «Der letzte Piff – ein Drehschwindel» in Basel
25/06/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Christoph Marthaler: «Der letzte Piff – ein Drehschwindel» in Basel

Ein Abend über Mordopfer im Fernsehen sollte dieser Marthaler wohl einmal werden. Aber dann kam Verschiedenes dazwischen. Zuerst das Coronavirus, das sich «nacheinander bei fast 100 Prozent aller Mitwirkenden einfand und breitmachte», wie ein Einlegeblatt im Programmheft erklärt. Lediglich eine ...

Mit Stanislawski aus Hongkong —Der Autor Pat To Yan
17/06/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Mit Stanislawski aus Hongkong —
Der Autor Pat To Yan

Was halten Sie vom deutschen Stadttheater? Super ist, dass sich jeder auf seine künstlerische Arbeit konzentrieren kann. In Hongkong proben wir von 10 bis 18 Uhr mit einer Stunde Mittagspause, aber die Schauspieler haben vorher schon mindestens zwei Stunden gearbeitet, vielleicht Schultheater gespi...

Von Humor getrieben —Die Schauspielerin Stella Hilb
12/06/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Von Humor getrieben —
Die Schauspielerin Stella Hilb

Konzentriert und ruhig wirkt Stella Hilb, wenn sie einem beim Kaffee gegenübersitzt. Sie wägt ihre Antworten ab, spricht überlegt und mit einem Hauch Hessen in der Stimme. Selbst als sie einige unfassbare Anekdoten aus den Untiefen des Theaterbetriebs erzählt, als sie von schreienden Regisseuren...

Auf dem Cover der Juni-Ausgabe: Wolfram Lotz, Autor der «Heiligen Schrift I» und von Theaterstücken wie «Die lächerliche...
01/06/2022

Auf dem Cover der Juni-Ausgabe: Wolfram Lotz, Autor der «Heiligen Schrift I» und von Theaterstücken wie «Die lächerliche Finsternis» oder «Die Politiker», sowie einige Objekte, die auch gut in ein Wolfgang-Tillmans-Stilleben der 1990er Jahre gepasst hätten. Aber wie heißt die Stadt auf der Karte im Hintergrund? Flussverlaufkenner:innen bitte melden!
Foto: André Simonow

https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/

Rezension: Shakespeare: «Hamlet» in Dessau
25/05/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Shakespeare: «Hamlet» in Dessau

Der Geist ist für jede politische «Hamlet»-Deutung ein Problem. Handelt es sich um ein Überbleibsel aus voraufklärerischer Welt, ein Relikt des Volksaberglaubens? Kann man ihn psychologisieren als Halluzination eines traumatisierten Bewusstseins? Ist er der sichtbare Ausdruck für etwas, das wi...

Auf dem Weg —Die Schauspielerin Wiebke Mollenhauer
11/05/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Auf dem Weg —
Die Schauspielerin Wiebke Mollenhauer

Plötzlich ist sie da, die Schauspielerin Wiebke Mollenhauer. An der Leine zieht ein Hund, sie schaut einen wie auf der Bühne an, mit diesem offenen Blick, der immer ein Gegenüber sucht. Kaum jemand schaut die Kolleg:innen so aufmerksam an beim Spielen. Und bei Regisseur Christopher Rüping, mit d...

Weg von Moskau! —Der Dramatiker Dmytro Ternovyi ruft zu einem Boykott russischer Kultur auf
06/05/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Weg von Moskau! —
Der Dramatiker Dmytro Ternovyi ruft zu einem Boykott russischer Kultur auf

Warum ist der Lockdown der russischen Kultur heute ebenso notwendig wie der Verzicht auf russische Energiequellen? Erstens sollte man sich darüber im Klaren sein, dass der Kreml absolut jeden Bereich, in den er investiert (staatliche oder oligarchische Mittel) als Waffe betrachtet, als Kriegsinstru...

Das Maiheft ist da – wie immer mit einem Festivalschwerpunkt zum Berliner Theatertreffen und zu den Mülheimer Theatertag...
29/04/2022

Das Maiheft ist da – wie immer mit einem Festivalschwerpunkt zum Berliner Theatertreffen und zu den Mülheimer Theatertagen, darunter Michael Laages' Porträt von Lukas Holzhausen, der als Regisseur (von Christian Barons «Ein Mann seiner Klasse», auf dem Titel) und als Schauspieler (in Teresa Doplers «Monte Rosa») auf beiden Festivals vertreten ist. Ebenfalls im Porträt: der offene Blick von Wiebke Mollenhauer, mit der sich Tobi Müller getroffen hat, ein Essay über Elfriede Jelineks Figur «Elfriede Jelinek» und ihre Erscheinungen als Puppe von Ute Nyssen, alles über die Bühnen Bern unter der neuen Leitung von Roger Vontobel und Felicitas Zürcher sowie ein Gespräch mit der Berliner Autorin Sarah Kilter, deren nach Mülheim geladenes Theaterstück «White Passing» als Stückabdruck beiliegt.

https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/

Rezension: Susanne Kennedy: «Jessica – an Incarnation» in der Berliner Volksbühne
24/04/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Susanne Kennedy: «Jessica – an Incarnation» in der Berliner Volksbühne

Susanne Kennedys neue Produktion «Jessica – an Incarnation» handelt von einer selbsternannten Prophetin und ihren Jüngern, die sich zu ihren Sitzungen offenbar in einer futuristischen Fantasy-Wüste treffen, irgendwo zwischen dem kali fornischen Death Valley und dem Silicon Val ley der digitale...

«Während Russland mit Hilfe von Energie und Medien die westliche politische Elite korrumpiert und das Massenbewusstsein ...
23/04/2022

«Während Russland mit Hilfe von Energie und Medien die westliche politische Elite korrumpiert und das Massenbewusstsein manipuliert, dient die russische Kultur als Projektionsfläche, als Deckmantel und Rechtfertigung für jede politische und auch militärische Entscheidung.» Der ukrainischen Dramatiker Dmytro Ternovyi plädiert im kommenden Heft für einen «Lockdown» russischer Kultur – bereits jetzt frei lesbar hier:
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/artikel/weg-von-moskau

Stimmen der Opposition —Auch in Russland protestieren Kunstschaffende gegen den Krieg
21/04/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Stimmen der Opposition —
Auch in Russland protestieren Kunstschaffende gegen den Krieg

Die Moskauer Theaterzeitschrift «Teatr» hat in den ersten Tagen des Krieges eine Dokumentation mit den Protesten gegen den Krieg in der Ukraine online gestellt – Auszüge

Die Farbe Rosa —Ein Porträt der Choreografin Joana Tischkau
11/04/2022
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Die Farbe Rosa —
Ein Porträt der Choreografin Joana Tischkau

Die Choreografin Joana Tischkau bedient sich als Vorlage für ihre Stücke gerne an populären Unterhaltungsformen, weil sich darin ein kollektives Imaginäres offenbart, ein Traum vom Anderssein, dessen unausgesprochene Fantasien sie gerne offenlegt. Ausgangspunkt für «Being Pink Ain’t Easy» w...

Adresse

Nestorstraße 8-9
Berlin
10709

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

Telefon

0302544950

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater heute erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater heute senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Liebe Leute, vom "Fach"! Warum verlangt Ihr für den Ifflandring eine Frau als Trägerin, wenn es doch den ALMA -SEIDLER-Ring für Frauen gibt, den sogar schon die Schweizerin Düringer trug❓Sonst könnten Männer sehr wohl vice versa den doch auch verlangen. . . 🧐🤦‍♀️
Ein Leben ohne Theater ist möglich aber nicht sinnvoll!
x

Andere Theater in Berlin (alles anzeigen)

Die Andere Welt Bühne - Theater Martin Spahr Feuershow Flammenschwingen Poetry Slam Heidenheim Rausch-Eine Trilogie, freie Theaterproduktion Achja-Theater Maria Crohn - Festival der Travestie HWG - LUminaire Adriano Sandtheater Leipzig