Theater heute

Theater heute Das Büro ist von 09:00 - 17:00 Uhr besetzt, danach sind wir in der Regel im Theater. Theater heute berichtet engagiert und anregend mit profilierten Autoren über die wichtigsten Schauspielproduktionen im deutschsprachigen Raum und in den Theatermetropolen der Welt.
(20)

Dazu Porträts wichtiger oder neu zu entdeckender Theatermenschen, Essays, Berichte über kulturpolitische Entwicklungen, Reportagen und die Premierenvorschau. Theater heute veröffentlicht jeden Monat ein Theaterstück und wird so für seine Leser zu einer eigenständigen Bibliothek der Gegenwartsdramatik.

Wie gewohnt öffnen

Die neue Theater heute ist da!!!Unter anderem mit:Elfriede Jelinek schreibt das Stück zur PandemieKarin Beiers Hamburger...
23/07/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Elfriede Jelinek schreibt das Stück zur Pandemie
Karin Beiers Hamburger Uraufführung
Festivals – Wien, Recklinghausen, Hamburg
Teamwork und Bühne – Jonathan Mertz
Autor*innenwerkstatt – Clemens Setz, Teresa Dopler, Caren Jess, Konstantin Küspert
Stückabdruck – Elfriede Jelinek «Lärm. Blindes Sehen. Blinde sehen!»

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Elfriede Jelinek schreibt das Stück zur Pandemie
Karin Beiers Hamburger Uraufführung
Festivals – Wien, Recklinghausen, Hamburg
Teamwork und Bühne – Jonathan Mertz
Autor*innenwerkstatt – Clemens Setz, Teresa Dopler, Caren Jess, Konstantin Küspert
Stückabdruck – Elfriede Jelinek «Lärm. Blindes Sehen. Blinde sehen!»

Patriarchat & Produktionsdruck —Berlins Kultursenator Lederer über anfällige Theaterstrukturen
11/07/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Patriarchat & Produktionsdruck —
Berlins Kultursenator Lederer über anfällige Theaterstrukturen

Mangelnde Diversität und Diskriminierungssensibilität an den Stadt- und Staatstheatern scheinen derzeit eine große Herausforderung und dringende Baustelle zu sein. Was genau hat an der Berliner Volksbühne, was am Gorki Theater nicht funktioniert? Darauf gibt es nicht die eine Antwort. Auch wenn ...

Kunst & Klima —Über nachhaltiges Wirtschaften am Theater
06/07/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Kunst & Klima —
Über nachhaltiges Wirtschaften am Theater

Was wäre politisch nötig, um den Theatern das nachhaltige Wirtschaften zu ermöglichen? Büdenhölzer Perspektivisch wäre es fantastisch, wenn die Theater Klimabudgets bekämen. Am besten gekoppelt an die monetäre Förderung: Wenn die Kulturinstitutionen wirklich nicht nur mit einem Gesamtbudget...

Die neue Theater heute ist da!!!Unter anderem mit:Die Freie Szene in der Pandemie – Was kommt nach dem Überleben?Jugendt...
26/06/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Die Freie Szene in der Pandemie – Was kommt nach dem Überleben?
Jugendtheater – Augenblick mal
International – Goldene Maske in Moskau
Neue Stücke – Heidelberger Stückemarkt
Nachhaltigkeit – Berliner Festspiele
Nachruf – Raimund Hoghe
Stückabdruck – Wolfram Höll «Nebraska»

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Die Freie Szene in der Pandemie – Was kommt nach dem Überleben?
Jugendtheater – Augenblick mal
International – Goldene Maske in Moskau
Neue Stücke – Heidelberger Stückemarkt
Nachhaltigkeit – Berliner Festspiele
Nachruf – Raimund Hoghe
Stückabdruck – Wolfram Höll «Nebraska»

Rezension: Georg Büchner: «Woyzeck» als Stream aus Hannover
13/06/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Georg Büchner: «Woyzeck» als Stream aus Hannover

Dieser «Woyzeck» ist auf eine ganz eigene Art werktreu, was hier heißt: zersplittert. Georg Büchners vermutlich um 1836 entstandenes Dramenfragment ist nur in einzelnen Szenen überliefert, eine Szenenfolge wurde erst lange nach dem Tod des Autors festgelegt. Regisseurin Lilja Rupprecht aber geh...

Gewalt und Humanität —Eine Neuübersetzung vergegenwärtigt die archaische «Ilias»
07/06/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Gewalt und Humanität —
Eine Neuübersetzung vergegenwärtigt die archaische «Ilias»

«Die ‹Ilias› zeigt den blanken Irrsinn des Krieges», sagt Kurt Steinmann. Dass es darin aber einzig um Gemetzel gehe, sei Unsinn und ein Vorurteil, dem er früher selbst erlegen sei. 250 Tote zählt Steinmann in der «Ilias» zwar, Schilderungen brutalster Gewalt, daneben aber immer auch wiede...

Klima wandelt Kunst —Wie geht Nachhaltigkeit in Theatern?
03/06/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Klima wandelt Kunst —
Wie geht Nachhaltigkeit in Theatern?

Jetzt hat auch die Kulturstiftung des Bundes das Thema Nachhaltigkeit entdeckt und das Projekt «Klimabilanzen im Kulturbereich» aufgelegt. Wie sind Sie auf die Idee gekommen? Hortensia Völckers Wir haben über die letzten Jahre enorm viele Anträge für Kunst- und Kulturprojekte in allen Sparten....

Die neue Theater heute ist da!!!Unter anderem mit:Theater der Nachhaltigkeit – Der Klimawandel erreicht die BühneRassism...
28/05/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Theater der Nachhaltigkeit – Der Klimawandel erreicht die Bühne
Rassismusdebatte – Schauspielhaus Düsseldorf
#MeToo – Polen
Theaterbücher – Dramatiker auf Abwegen
Porträt – Kurt Steinmann
Nachruf – Anna Lengyel
Stückabdruck – Alexander Eisenach «Anthropos, Tyrann (Ödipus)»

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Theater der Nachhaltigkeit – Der Klimawandel erreicht die Bühne
Rassismusdebatte – Schauspielhaus Düsseldorf
#MeToo – Polen
Theaterbücher – Dramatiker auf Abwegen
Porträt – Kurt Steinmann
Nachruf – Anna Lengyel
Stückabdruck – Alexander Eisenach «Anthropos, Tyrann (Ödipus)»

Die neue Theater heute ist da!!!Unter anderem mit:Die Normativität an die Wand spielen – Ein Porträt der Schauspielerin,...
30/04/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Die Normativität an die Wand spielen – Ein Porträt der Schauspielerin, Sängerin und Autorin Lucy Wilke
Best of Online – Bemerkenswerte Inzenierungen und Stücke für Berlin und Mülheim
Theateraufzeichungen – Andreas Morell und Jan Speckenbach
Dramatikerpreis – Martin Crimp
Stückabdruck – Anna Gmeyner «Automatenbüfett»

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Die Normativität an die Wand spielen – Ein Porträt der Schauspielerin, Sängerin und Autorin Lucy Wilke
Best of Online – Bemerkenswerte Inzenierungen und Stücke für Berlin und Mülheim
Theateraufzeichungen – Andreas Morell und Jan Speckenbach
Dramatikerpreis – Martin Crimp
Stückabdruck – Anna Gmeyner «Automatenbüfett»

Rezension: Arthur Schnitzlers «Fräulein Else» auf Instagram
23/04/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Arthur Schnitzlers «Fräulein Else» auf Instagram

Die Theater haben bei aller pandemiebedingten Begeisterung für virtuelle Bühnenwelten den szenischen Reiz von Instagram bislang ignoriert; bespielt wurden im Corona-Winter hauptsächlich Zoom, Facebook und die Gaming-Plattform Twitch. Daniel Cremer aber hat für das Nationaltheater Mannheim eine I...

Die neue Theater heute ist da!!!Unter anderem mit: Fragile Kraft – Ein Porträt der Schauspielerin Lea RuckpaulDeutscher ...
30/03/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Fragile Kraft – Ein Porträt der Schauspielerin Lea Ruckpaul
Deutscher Bühnenverein – Carsten Brosda
#ActOut – Niels Bormann
Theatergeschichte – Einar Schleef
Russland – Yulia Tsvetkova
Reportage – Premierenstau
Essay – Sasha Marianna Salzmann
Stückabdruck – Clemens Setz «Flüstern in stehenden Zügen»

hier bestellen:
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/

Die neue Theater heute ist da!!!

Unter anderem mit:
Fragile Kraft – Ein Porträt der Schauspielerin Lea Ruckpaul
Deutscher Bühnenverein – Carsten Brosda
#ActOut – Niels Bormann
Theatergeschichte – Einar Schleef
Russland – Yulia Tsvetkova
Reportage – Premierenstau
Essay – Sasha Marianna Salzmann
Stückabdruck – Clemens Setz «Flüstern in stehenden Zügen»

hier bestellen:
https://www.der-theaterverlag.de/theater-heute/aktuelles-heft/

Rezension: Teresa Dopler: Das weiße Dorf im Wiener Theater Drachengasse
23/03/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: Teresa Dopler: Das weiße Dorf im Wiener Theater Drachengasse

Doplers Text ist von Minimalismus und Präzision geprägt: ein Ort, zwei Personen, kein Wort zu viel. Ivan und Ruth waren vor einigen Jahren für ein paar Monate zusammen und sind einander zufällig wieder begegnet. Aus ihren Gesprächen erfahren wir, dass beide erfolgreiche Manager sind, er in Wien...

Leiden an der Leitkultur —Ein Gespräch mit dem Schauspieler und Autor Peter Radtke, das vor seinem Tod im November 2020 ...
13/03/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Leiden an der Leitkultur —
Ein Gespräch mit dem Schauspieler und Autor Peter Radtke, das vor seinem Tod im November 2020 zustande kam

Ein Gespräch mit dem Schauspieler und Autor Peter Radtke

Die neue Theater heute ist da!!!Angeschlagen, aber kämpferisch – Das Theater in Israel nach drei LockdownsDebatte – Bühn...
26/02/2021

Die neue Theater heute ist da!!!

Angeschlagen, aber kämpferisch – Das Theater in Israel nach drei Lockdowns
Debatte – Bühnen in Frankfurt/Main
Darstellende Kunst – Hip-Hop
Szene Corona – Wiener Festwochen
Vermächtnis – Peter Radtke
Gesellschaft – Autoritärer Nationalradikalismus
Nachruf – Ludwig Fels
Stückabdruck – Sivan Ben Yishai «Wounds Are Forever»

Die neue Theater heute ist da!!!

Angeschlagen, aber kämpferisch – Das Theater in Israel nach drei Lockdowns
Debatte – Bühnen in Frankfurt/Main
Darstellende Kunst – Hip-Hop
Szene Corona – Wiener Festwochen
Vermächtnis – Peter Radtke
Gesellschaft – Autoritärer Nationalradikalismus
Nachruf – Ludwig Fels
Stückabdruck – Sivan Ben Yishai «Wounds Are Forever»

Not macht gefällig —Über «Themis, die Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt»
10/02/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Not macht gefällig —
Über «Themis, die Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt»

Themis Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt

02/02/2021
Die neue Theater heute ist da! 👏Unter anderem mit: Schaffen, was weh tut — Ein Porträt der Schauspielerin Sylvana Krappa...
30/01/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Die neue Theater heute ist da! 👏
Unter anderem mit:

Schaffen, was weh tut — Ein Porträt der Schauspielerin Sylvana Krappatsch

Foto: Willems/Residenztheater

Porträt Sylvana Krappatsch

Rezension: nach Thomas Mann: «Der Zauberberg» am Deutschen Theater Berlin
09/01/2021
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Rezension: nach Thomas Mann: «Der Zauberberg» am Deutschen Theater Berlin

Dissoziation, Auflösung wohin man blickt: Das Nacheinander der verwendeten Texte ist ein wildes Schnipselwerk, in dem sich Raum und Zeit auflösen. Die Traumsequenzen aus dem «Schnee»-Kapitel, in dem sich Castorp in arkadischen Landschaften wähnt, wechseln mit Mord- und Hexenfantasien, mit Natur...

Ohne Zuschauer ist alles fast nichts –Der Regisseur Stephan Kimmig über die Neuerfindung des Theaters in der Corona-Kris...
31/12/2020
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Ohne Zuschauer ist alles fast nichts –
Der Regisseur Stephan Kimmig über die Neuerfindung des Theaters in der Corona-Krise

Am Anfang mussten wir sechs Meter Abstand halten und durften, wie hier in Düsseldorf, von Anfang an auf die große Bühne, weil ja keine Vorstellungen waren. Das hieß aber bei neun Darstellerinnen, dass zwei links und rechts an den Seiten stehen mussten. Die waren verständlicherweise genervt, auc...

DIE NEUE THEATER HEUTE IST DA!!!Der Türke spielt immer den Gärtner?Ein Porträt des Schauspielers Taner Sahintürk
23/12/2020
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

DIE NEUE THEATER HEUTE IST DA!!!

Der Türke spielt immer den Gärtner?
Ein Porträt des Schauspielers Taner Sahintürk

An der Ruhr-Universität Bochum, wo Taner Sahintürk nach der Schule Deutsch, Englisch und Philosophie auf Lehramt studierte, fragte ihn ein befreundeter Filmwissenschaftler, ob er nicht in einem seiner Kurzfilme mitspielen wolle. Anschließend riet er Taner, unbedingt auf eine Schauspielschule zu g...

Wenn der Shutdown zweimal klingelt ... – Meinungen zu den Theaterschließungen
21/12/2020
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Wenn der Shutdown zweimal klingelt ... – Meinungen zu den Theaterschließungen

«Aber welche geistige Akrobatik muss man vollführen können, um die Schizophrenie, die Ungerechtigkeit der Maßnahme auszublenden? Die U-Bahn ist zu voll, darum sperrt man das Theater zu ... ja, was nun: Wo stecken wir uns an? Im 880-Plätze-Haus mit Donnerwetter-Lüftung und frierenden, in 1,5 m-...

Bitte hinschauen, lesen, mitmachen.
13/12/2020
Kultur ins Grundgesetz

Bitte hinschauen, lesen, mitmachen.

Diese neue Initiative hat das Ziel, den Schutz von Kunst & Kultur im Grundgesetz zu verankern - mit Unterstützung der gesamten Bevölkerung

Spannend.
03/12/2020
Pilotprojekt mit Perspektive

Spannend.

Die Bayerische Staatsoper veröffentlicht Erkenntnisse zum sicheren Betrieb vor 500 Zuschauern

Theater ist Hier und Jetzt –Ein Gespräch mit Lina Beckmann und Charly HübnerBild: picture alliance/KEYSTONE | ALEXANDRA ...
03/12/2020
Das TheaterMagazin - Einzelansicht

Theater ist Hier und Jetzt –
Ein Gespräch mit Lina Beckmann und Charly Hübner

Bild: picture alliance/KEYSTONE | ALEXANDRA WEY

Im März, als es mit den Bühnenschließungen losging, gab es die Überlegung, das Internet als Bühne zu definieren, auf der Diskurs möglich ist. Beckmann Gestreamtes Theater funktioniert für mich nicht. Es ist was ganz anderes, in einem Theaterraum zu sitzen, als sich eine Aufzeichnung anzugucke...

Verlosung: 5 x die DVD des Tanzfilms «Into The Beat Film – Mein Herz tanzt» gewinnen! Zusammen mit einem Monatsabo digit...
01/12/2020

Verlosung: 5 x die DVD des Tanzfilms «Into The Beat Film – Mein Herz tanzt» gewinnen! Zusammen mit einem Monatsabo digital der Zeitschrift tanz. Einfach bis zum 3. Dezember E-Mail mit Betreff «Beat» an: [email protected].

Verlosung: 5 x die DVD des Tanzfilms « Into The Beat Film – Mein Herz tanzt» gewinnen! Zusammen mit einem Monatsabo digital der Zeitschrift tanz. Einfach bis zum 3. Dezember E-Mail mit Betreff «Beat» an: [email protected].

Die Rezension zum Film in tanz - Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance:
Hamburg ist dank seiner Hochbahn auch ein wenig New York. Breakdance fühlt sich hier so an wie New York. Street Credibility gibt es hier wie da, eine Hip-Hop-Szene in einem alten Lagerhaus, einer «Breakbox»-Community, die im scharfen Kontrast zur Ballettwelt steht. Nämliche ist mahagonigetäfelt, streng, dennoch magisch. Und dazwischen, gefangen im Konflikt – Break oder Ballett? –, verirrt sich Alexandra Pfeifer als aufstrebender Étoile, Tochter eines berühmten Ballerinos, der an den jungen John Neumeier erinnert (Trystan Pütter). Papa sagt ihr: «Deine Familie ist das Ballett.» Sie weiß: «Mein Vater ist ein Ballettstar. Papa ist in mir drin.» Die Hip-Hop-Szene sagt: «Tanzen ist wie Strom, es rauscht durch deinen ganzen Körper.» Sie findet: «In mir glüht alles.»:
https://www.der-theaterverlag.de/tanz/archiv/artikel/cd-dvd-buch-8920/

Adresse

Nestorstraße 8-9
Berlin
10709

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

Telefon

0302544950

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater heute erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater heute senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Liebe Leute, vom "Fach"! Warum verlangt Ihr für den Ifflandring eine Frau als Trägerin, wenn es doch den ALMA -SEIDLER-Ring für Frauen gibt, den sogar schon die Schweizerin Düringer trug❓Sonst könnten Männer sehr wohl vice versa den doch auch verlangen. . . 🧐🤦‍♀️
Ein Leben ohne Theater ist möglich aber nicht sinnvoll!