mp43 mp 43 - projektraum für das periphere

artistic direction / Künstlerische Leitung
carola rümper
www.carola-ruemper.eu mp43 - project space for the peripheral

Our project space is a motor , a two stroke engine “ composed of Carola Rümper and Marnie Müller who will provide the spark to ignite the the engine (subtract wasteland of any kind).

A dynamic will be intiated and fuelled by large numbers of cosmopolitan visitors ( national and international), the synergy generated by this potent mix of
thought will culminate into one ecstatic celebration . The propulsive power via chain reaction (classic) or belt drive (modern) is extended by the contemporary.
… at this juncture the fickle should not be underestimated … which makes achieving a multiple output. The fully automatic system doesn’t call hookup (interaction) & switching (communication) unnecessary. Like the Atelier, the classic project space has pedals (architectural landscape and urbanism), however, they are not to occur, but to start the engine. The project room is a flexible means of transport. Other benefits of the project space are a relaxed, upright position, a good suspension and a more comfortable seat. mp 43 - projektraum für das periphere

Im Gegensatz zum einfachen Atelier, das mit reinen Alleingängen angetrieben wird, besitzt der Projektraum einen Motor. Der gestartete Zweitaktmotor (Carola Rümper und Marnie Müller) gibt in dieser ersten Phase des Antriebes den Impuls. In der zweiten Phase startet dann der Verbrennungsmotor (-> Subtrahieren von Ödnis jeglicher Art), ermöglicht durch die Vielzahl der auswärtigen Besucher (nationalen und internationalen), deren Ideen sich in dem synergetischen Austausch von Gedanken zu einem rauschhaften Fest verbreiten. Die Antriebskraft via Kette (klassisch) oder Riemen (modern) wird erweitert durch das Zeitgenössische. Hierbei darf nicht unterschätzt werden - das Wankelmütige, das dazu führt einen multiplen Ausgang zu erreichen. Die Vollautomatik macht das Kuppeln (Interaktion) und Schalten (Kommunikation) nicht überflüssig, sondern erreicht seine höchste Eleganz. Wie das Atelier hat der klassische Projektraum Pedalen (architektonische Landschaft und Urbanität) , allerdings dienen sie nicht zum Treten, sondern zum Starten des Motors. Der Projektraum ist ein flexibles Verkehrsmittel. Weitere Vorteile des Projektraumes sind eine entspannte, aufrechte Sitzhaltung, eine gute Federung und ein bequemer Sattel bzw. eine Sitzbank.

Wie gewohnt öffnen

01/05/2021

#Repost
//@dakunsthaus: +++ Post aus dem Homeoffice +++ BANG! BOOM! 🍌🍌🍌 alles Banane??? Die Kunst steht nie still, auch nicht im verschärften Lockdown – in den Ateliers, einzeln in den Projekträumen oder mit hohen Sicherheitsauflagen erarbeiten die #Künstlerinnen des diesjährigen #ProjektstipendiumKunstKommunikation ihre #Kunstprojekte. Von Carola Rümper kam dieses Video für euch und eine kleine Erläuterung zur BANANE in der Kunst:

»In der #PopArt ist die Banane eines der bekanntesten Symbole, das #AndyWarhol für eine Arbeit verwendet hat. Er entwarf sie 1967 für das Plattencover der Gruppe Velvet Underground & Nicole. In den 1960er Jahren eher noch Luxusartikel, ist die Banane heute ein fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Sie kann mühelos in jedem Supermarkt gekauft werden und ist zu einem Massenprodukt geworden, das unsere Essgewohnheit prägt. In der Animation zum Projekt BANG! BOOM! wird die Banane in den Fokus genommen. Sie ist Objekt an dem mit Form und Farbe experimentiert wird – der Versuch ein eigenes Bilderlebnis zu erzeugen.«

👀mehr zum partizipatorischen und integrativen Kunstprojekt BANG! BOOM! mit Teilnehmer*innen der Camphill-Werkstätten Steinfurt in unseren Posts hier unter @carolarumper und auf unserer Website: www.da-kunsthaus.de/DA-goes-on

#dagoeson #mitmachenundmitdenken #participatoryart #kognitiv #partizipatorischekunst #contemporaryart #kunststipendium #popart #diversity #kunstimkontext #scholarship #kunstinklusion #artcommunication #partizipation #fotografie #artistinresidence #kunstnonstop #kreissteinfurt #kunstimöffentlichenraum #fellows #dakunsthaus #kunsthausgravenhorst #kunstkommunikation

@julia_arztmann @janinaschmidt_ @katigausmann @portraits_von_tagen_und_orten @carolarumper

Tolles Projekt mit der Künstlerin Kirsten Wechslberger
10/04/2021

Tolles Projekt mit der Künstlerin Kirsten Wechslberger

Im April 2016 startete das Quartiersmanagement-Verfahren am Boulevard Kastanienallee.
Wir möchten diesen Anlass nutzen und auf die vielen Ereignisse und Veränderungen rund um unser Wohnquartier zurückschauen.
Heute schauen wir zurück auf den 8. August 2016.

Mit der Kunstaktion “Topflappen” wurde im
Projektraum “mp43” an der Stollberger
Straße 72 das erste Projekt des
Aktionsfonds umgesetzt, um Kunst im öffentlichen Raum verstärkt zu bringen.

Tolles Projekt mit der Künstlerin Kirsten Wechslberger
10/04/2021

Tolles Projekt mit der Künstlerin Kirsten Wechslberger

Im April 2016 startete das Quartiersmanagement-Verfahren am Boulevard Kastanienallee.
Wir möchten diesen Anlass nutzen und auf die vielen Ereignisse und Veränderungen rund um unser Wohnquartier zurückschauen.
Heute schauen wir zurück auf den 8. August 2016.

Mit der Kunstaktion “Topflappen” wurde im
Projektraum “mp43” an der Stollberger
Straße 72 das erste Projekt des
Aktionsfonds umgesetzt, um Kunst im öffentlichen Raum verstärkt zu bringen.

Exhibition GRAND OUVERT#partizipatorischekunst#kunstimkontext #skatspiel #skat #contemporarykunst #projectspace #contemp...
28/03/2021

Exhibition GRAND OUVERT

#partizipatorischekunst
#kunstimkontext #skatspiel #skat #contemporarykunst #projectspace #contemporaryart #carolarümper #mp43projektraum #projektraum #marzahnhellersdorf

Exhibition GRAND OUVERT

#partizipatorischekunst
#kunstimkontext #skatspiel #skat #contemporarykunst #projectspace #contemporaryart #carolarümper #mp43projektraum #projektraum #marzahnhellersdorf

Die Ausstellung GRAND OUVERT ist vom 28.3. - 11.4.2021 auf dem Boulevard Kastanienallee in den Fenstern des Pavillon `Zu...
28/03/2021

Die Ausstellung GRAND OUVERT ist vom 28.3. - 11.4.2021 auf dem Boulevard Kastanienallee in den Fenstern des Pavillon `Zur Spinne` (Stollberger Straße 67, 12627 Berlin) zu sehen.
Die Ausstellung ist 24 Stunden einsehbar

Im Rahmen des Kunstprojektes `Boulevard ist Trumpf` fand von Oktober – Dezember 2020 der Workshop Linoldrucktechnik mit dem Künstler Andrej Zwetzig statt. Anwohner*innen aus dem Quartier Boulevard Kastanienallee haben mitgemischt und mit Farben und Formen experimentiert. Es sind beeindruckende Ergebnisse in der Technik des Linolschnitts entstanden. Die Ergebnisse sind nun in der Ausstellung GRAND OUVERT zu sehen.

Darüber hinaus wurde aus den entstandenen kreativen Werken das erste individualisierte Skatkartenspiel gedruckt. Das Kartenspiel kann nach Vereinbarung im mp43-projektraum für das periphere (Stollberger Straße 73 / 12627 Berlin) und im Stadtteilbüro Boulevard Kastanienallee (Stollberger Straße 33 / 12627 Berlin) kostenfrei abgeholt werden.

Boulevard ist Trumpf ist ein Kunstprojekt zum Thema Skat.
Skat - das Spiel, das in der deutschen Gesellschaft seit mehr als zwei Jahrhunderten fest
verankert ist. Ob Stadt oder Land, ob Mitte oder Peripherie; ob Ost oder West das Spiel vereint die
Menschen in Deutschland miteinander. Zwar wird weltweit Skat gespielt, allerdings ist die Spieler*innengemeinde in Deutschland mit mehr als 20 Millionen Spielenden am größten. Das Spiel wurde 1813 in Altenburg (Thüringen) entwickelt, 2016 als Weltkulturerbe aufgenommen und in die Liste der immateriellen Weltkulturgüter eingetragen.
In dem Projekt Boulevard ist Trumpf wird in Verbindung mit dem Spiel der Begriff Heimat untersucht und dessen Möglichkeit zur Identifikation diskursiv verhandelt.
Während der Laufzeit des Projekts kann miteinander gespielt, experimentiert und kommuniziert werden. In Workshops werden individualisierte Skatblätter entworfen, bei Ausstellungspräsentationen steht das Thema Skat im Mittelpunkt und Skatrunden werden zum Treffpunkt.

Die Ausstellung ist von außen einsehbar. Es wird darum gebeten bei dem Besuch des Pavillons die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Förderung des Projekts mit Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt (ehemals Soziale Stadt)

GRAND OUVERT
Ausstellung vom 28.3. - 11.4.2021
`Zur Spinne`, Stollberger Straße 67, 12627 Berlin
Die Ausstellung ist 24 Stunden einsehbar

Kontakt
mp43-projektraum für das periphere
Stollberger Straße 73 / 12627 Berlin
(Eingang Boulevard Kastanienallee)
[email protected]
www.mp43.culturebase.org

Blog
www.boulevardisttrumpf.blogspot.com

Die Ausstellung GRAND OUVERT ist vom 28.3. - 11.4.2021 auf dem Boulevard Kastanienallee in den Fenstern des Pavillon `Zur Spinne` (Stollberger Straße 67, 12627 Berlin) zu sehen.
Die Ausstellung ist 24 Stunden einsehbar

Im Rahmen des Kunstprojektes `Boulevard ist Trumpf` fand von Oktober – Dezember 2020 der Workshop Linoldrucktechnik mit dem Künstler Andrej Zwetzig statt. Anwohner*innen aus dem Quartier Boulevard Kastanienallee haben mitgemischt und mit Farben und Formen experimentiert. Es sind beeindruckende Ergebnisse in der Technik des Linolschnitts entstanden. Die Ergebnisse sind nun in der Ausstellung GRAND OUVERT zu sehen.

Darüber hinaus wurde aus den entstandenen kreativen Werken das erste individualisierte Skatkartenspiel gedruckt. Das Kartenspiel kann nach Vereinbarung im mp43-projektraum für das periphere (Stollberger Straße 73 / 12627 Berlin) und im Stadtteilbüro Boulevard Kastanienallee (Stollberger Straße 33 / 12627 Berlin) kostenfrei abgeholt werden.

Boulevard ist Trumpf ist ein Kunstprojekt zum Thema Skat.
Skat - das Spiel, das in der deutschen Gesellschaft seit mehr als zwei Jahrhunderten fest
verankert ist. Ob Stadt oder Land, ob Mitte oder Peripherie; ob Ost oder West das Spiel vereint die
Menschen in Deutschland miteinander. Zwar wird weltweit Skat gespielt, allerdings ist die Spieler*innengemeinde in Deutschland mit mehr als 20 Millionen Spielenden am größten. Das Spiel wurde 1813 in Altenburg (Thüringen) entwickelt, 2016 als Weltkulturerbe aufgenommen und in die Liste der immateriellen Weltkulturgüter eingetragen.
In dem Projekt Boulevard ist Trumpf wird in Verbindung mit dem Spiel der Begriff Heimat untersucht und dessen Möglichkeit zur Identifikation diskursiv verhandelt.
Während der Laufzeit des Projekts kann miteinander gespielt, experimentiert und kommuniziert werden. In Workshops werden individualisierte Skatblätter entworfen, bei Ausstellungspräsentationen steht das Thema Skat im Mittelpunkt und Skatrunden werden zum Treffpunkt.

Die Ausstellung ist von außen einsehbar. Es wird darum gebeten bei dem Besuch des Pavillons die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Förderung des Projekts mit Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt (ehemals Soziale Stadt)

GRAND OUVERT
Ausstellung vom 28.3. - 11.4.2021
`Zur Spinne`, Stollberger Straße 67, 12627 Berlin
Die Ausstellung ist 24 Stunden einsehbar

Kontakt
mp43-projektraum für das periphere
Stollberger Straße 73 / 12627 Berlin
(Eingang Boulevard Kastanienallee)
[email protected]
www.mp43.culturebase.org

Blog
www.boulevardisttrumpf.blogspot.com

Herzlichen Glückwunsch Gunhild Kreuzer  Letztes Jahr mit ihrem Projekt "Lieb und Teuer" im mp43.Wir drücken die Daumen!!...
25/03/2021

Herzlichen Glückwunsch Gunhild Kreuzer
Letztes Jahr mit ihrem Projekt "Lieb und Teuer" im mp43.
Wir drücken die Daumen!!!!

+++ Auswahlprozess für das Projektstipendium KunstKommunikation 22 gestartet +++ Die Teilnehmer*innen für die Ideenwerkstatt Ende Juni stehen fest +++

Nachdem die Jury am 19.03.2021 virtuell zusammen kam um die eingereichten Projektideen zu sichten und zu diskutieren, freuen wir uns heute die 14 Projektideen mitsamt "ihrer" Künstler*innen bekannt zu geben, die für den den weiteren Auswahlprozess und die Teilnahme an der Ideenwerkstatt ausgewählt wurden:

Anna van Eck | Nähe auf Distanz
Anett Frontzek | Schreib mir bitte, ich wär' so gerne
Anna Rudolf | Innerer Dialog
Beate Gärtner & Michelle Adolfs | MY VR_Planet.DA
Eva-Maria Offermann & Maxim Weirich | Pictographic Interbeings
Gilbert Geister | Feedback
Gunhild Kreuzer | SWS - Soziale Wärme Steinfurt oder wie sozial wollen wir sein?
Linda Furker & Wanda Growe | Map der Erinnerungen
Manuela Fersen | Gästebuch Bad Wonder
Maria Vill & David Mannstein | Paste up History!
Monika Junker | Fensterschau
Ruby Behrmann, Evamaria Müller & Julia Novacek | Studio Steinfurt Ute Diez | VOR_ORT_POESIE
Ya-Wen Fu | If I can’t fly, I may never know how beautiful flying is.

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind gespannt auf eure Präsentationen in der Ideenwerkstatt und freue uns auf das Kennelernen und Austauschen!

#projektstipendium #kunstKommunikation #partizipation #stipendium #ausschreibung #artgrants #artcompetition #participatoryart #ideenwerkstatt #kunstdiskurs #kunstjury #kunstzummitmach

@raise3fingers #threefingers #fightwithart #whatshappeninginmyanmar #myanmar #myanmarcoup #againstwar #artagainstwar
21/03/2021

@raise3fingers
#threefingers #fightwithart #whatshappeninginmyanmar #myanmar #myanmarcoup #againstwar #artagainstwar

@raise3fingers
#threefingers #fightwithart #whatshappeninginmyanmar #myanmar #myanmarcoup #againstwar #artagainstwar

17/03/2021

Im Rahmen des Frauenmärz posten wir jeden Tag eine Statistik zum Stand der Gendergerechtigkeit im Bereich der Bildenden Kunst
No 17

Kritik an der Vergabe der NEUSTART KULTUR Mittel durch die Stiftung Kunstfonds BonnWir haben uns als Netzwerks freier Be...
15/03/2021
Statements | Netzwerk freier Berliner Projekträume und –initiativen

Kritik an der Vergabe der NEUSTART KULTUR Mittel durch die Stiftung Kunstfonds Bonn

Wir haben uns als Netzwerks freier Berliner Projekträume und -initiativen e.V. entschlossen einen offenen Brief an die Kulturstaatsministerin Monika Grütters zur schreiben zur teilweisen absurden Vergabepolitik der Stiftung Kunstfonds Bonn bezüglich der NEUSTART KULTUR Mittel. Dieser soll einerseits die Kritik wie sie auch von anderen Verbänden wie z.B. dem bbk berlin geäußert wurde unterstreichen, andererseits auch ein Angebot zum Dialog aus der Praxis der freien Kunstszene heraus sein.

Bleibt solidarisch!
Isolde Nagel, Carola Rümper und Stephan Klee (Vorstand des Netzwerks) sowie
Christof Zwiener und Lisa Schorm (für die AG Politik des Netzwerks)

http://www.projektraeume-berlin.net/netzwerk/statements/#fa9580adc3cd636d35ac9bef87d19d3c

Statements Statement zur aktuellen Ausschreibung „Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen“Statement zur Einführung einer Basisförderung für Projekträume und -initiativen ab dem kommenden Berliner Doppelhaushalt 2020/21Raumkoordination der Projekträume ist dringender denn...

Fair share für Künstlerinnen
06/03/2021

Fair share für Künstlerinnen

Im Rahmen des Frauenmärz posten wir in den kommenden 31 Tagen jeden Tag eine Statistik zum Stand der Gendergerechtigkeit im Bereich der Bildenden Kunst
No 6

The 'mp43-projekt space for the peripheral' supports all people, especially all artists in Myanmar.No military coup and ...
11/02/2021

The 'mp43-projekt space for the peripheral' supports all people, especially all artists in Myanmar.
No military coup and the martial law 144.
We are with you!!!
Carola Rümper / artist / mp43
#nomilitarycoupinmyanmar #Myanmar #yangon #artistsmyanmar #newzeroartspace #zeroplatform #festivalmyanmar

Kulturraum Berlin GmbH
17/01/2021
Kulturraum Berlin GmbH

Kulturraum Berlin GmbH

Projekträume und Initiativen gehören zum kulturellen Angebot Berlins und geben wichtige Impulse. Kultur Räume Berlin, vertreten durch die Kulturraum Berlin GmbH, vergibt im Rahmen des Arbeitsraumprogramms (ARP) und in Kooperation mit der Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH (GSE) einen subven...

2021 erhielten Kati Gausmann und Carola Rümper das Projektstipendium KunsKommunikation. Beide Künstlerinnen betreiben au...
05/01/2021

2021 erhielten Kati Gausmann und Carola Rümper das Projektstipendium KunsKommunikation. Beide Künstlerinnen betreiben auch einen eigenen Projektraum in Berlin.

+++ Jetzt bewerben +++ Jetzt bewerben +++ Jetzt bewerben +++

Liebe Künstler*innen, dear artists, beste kunstenaars, wir freuen uns auf eure Ideen für neue Kunstprojekte, we are looking forward to your ideas... Jetzt schnell bis 24.01.21 für das Projektstipendium KunstKommunikation 22 bewerben... Apply now for the grant for participatory art projects... Mehr Informationen hier/Further Informations here: https://www.da-kunsthaus.de/projektstipendi…/das-stipendium/ Please share... bitte Teilen!

Einen Einblick in die Entwürfe und die für dieses Jahr ausgewählten Kunstprojekte erhaltet Ihr übrigens in der Ausstellung "AUSBLICK!"... derzeit leider nur digital zu besuchen: https://youtu.be/RVUF_A2_A9Q

#closedbutopen #projektstipendium #kunstkommunikation #entwurfsausstellung #artistgrant #participation #participatoryart #artgrant #artscolarship #stipendium #kunstdiskurs #ideenwerkstatt #kunststipendium #stipendiumsbewerbung

Artist Talk AT the Performance Festival Zero Platform#performanceart #performancefestival #performanceinternational #yan...
20/12/2020

Artist Talk AT the Performance Festival Zero Platform
#performanceart #performancefestival #performanceinternational #yangon #myanmar #myanmarfestival #carolarümper #mp43projektraum #platformproject #independentartspace #newzeroartspace

Glücks-Motiv für Kiezskatspiel - Boulevard Kastanienallee
15/12/2020
Glücks-Motiv für Kiezskatspiel - Boulevard Kastanienallee

Glücks-Motiv für Kiezskatspiel - Boulevard Kastanienallee

Am 7. Dezember 2020 fiel die Entscheidung für das Rückseiten-Motiv unseres Kiezskatspiels im Rahmen des Open Call STICH: Es ist ein Kleeblatt. Dieses und alle anderen eingereichten Vorschläge sind bis 20. Dezember im Pavillon „Zur Spinne“ zu sehen. Insgesamt sind 48 Motive eingegangen. Eine s...

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
11/12/2020

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Liebe Künstler*innen, dear artists, beste kunstenaars, wir freuen uns auf eure Ideen für neue Kunstprojekte, we are looking forward to your ideas... Jetzt (bis 24.01.21 für das Projektstipendium KunstKommunikation 22 bewerben... Apply now for the grant for participatory art projects 2022... Mehr Informationen hier/Further Informations here: https://www.da-kunsthaus.de/projektstipendi…/das-stipendium/

Und nach dem Spiel ist vor dem Spiel: In den nächsten Tagen stellen wir Euch die Stipendiatinnen 2021 und ihre Kunstprojekte vor. Also bleibt dran, stay tuned.

#projektstipendium #kunstkommunikation #artistgrant #participation #participatoryart #artgrant #artscolarship #stipendium #ausschreibung

Ab heute am Pavillon zu sehen alle eingegangenen Motive zu dem Aufruf `STICH!` Die Motive sind 24 Stunden am Pavillon au...
06/12/2020

Ab heute am Pavillon zu sehen alle eingegangenen Motive zu dem Aufruf `STICH!` Die Motive sind 24 Stunden am Pavillon auf dem Boulevard Kastanienallee einsehbar.
Die Präsentation findet im Rahmen des Projekts `Boulevard ist Trumpf' statt.
In dem Kunstprojekt wird das Spiel `Skat´ zum Thema. Mehr zu dem Projekt unter: www.boulevardisttrumpf.blogspot.com

Seit September 2020 wurde der Open Call mit dem Titel STICH! durchgeführt. Interessierte Hellersdorfer*innen konnten Fotografien, Zeichnungen oder Collagen zu dem Projekt einreichen. Die Anwohner*innen des Boulevard Kastanienallee mischten mit und beteiligten sich an dem Aufruf. Mehr als 40 Motive sind bei der Künstlerin Carola Rümper eingegangen. Die Beteiligten zeigen mit den eingereichten Motiven ihre `Perepherie`. Die Motive sind ein Statement zu der Debatte `Stadtmitte und Perepherie - wie unterschiedlich sind diese Stadträume?`. Welche Maßstäbe werden angesetzt, um diese Orte zu Charakterisieren? Bei der Beteiligung zu dem Aufruf `Stich` sind allerdings die Anwohner*innen – die Perepheristen – diejenigen die die Einordnung und Neuorientierung eigenständig verhandeln. Mit jedem eingereichten Motiv wird der soziale Raum, der Lebensraum definiert.
Mit der Beteiligung an dem Open Call tragen die Beteiligten des Stadtteils ihre Definitionen zu ihrem Lebensraum zusammen. Man lässt es sich nicht nehmen in den zeitgenössischen Kunstdiskurs einzusteigen und z.B. die `Liebhaberei zu der klassischen alten Stadt` in Frage zu stellen und eigene Kunstkriterien zu entwickeln.

Alle eingereichten Motive werden nun vom 6.12.2020 - 20.12.2020 am Pavillon im Boulevard Kastanienallee in Hellersdorf gezeigt.

Es wird darum gebeten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Das Projekts wird mit Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt (ehemals Soziale Stadt) gefördert.

Adresse

Stollberger Straße 73
Berlin
12627

U5 / vom Alexanderplatz 30 Minuten / U-Bhf Hellersdorf, dann ca. 4 Minuten zu Fuß die Hellersdorfer Straße / Richtung Innenstadt bis zur Fußgängerbrücke "zum Kastanienboulevard" / nach rechte Seite ca. 3 Minuten das mp43 / Ladenlokal / ebenerdig oder M6 (Tram) / Station U Hellersdorf

Allgemeine Information

geöffnet zu den jeweiligen Projekten oder nach Vereinbarung

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von mp43 erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an mp43 senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Performance Online is a platform for creation, reflection and construction of thought around the art of online performance. Get to know it, enjoy it!!!!!!